bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Bundeskanzler Sebastian Kurz / Internationaler Migrationspakt

Bundeskanzler Sebastian Kurz / Internationaler Migrationspakt

Klarer Geist, klare Haltung, klare Worte. Ein kluger Mann. Oesterreich ist zu beneiden.

Ist zu beneiden? Dazu ein Wort.

Weltweit taten und tun die Mächtigen im Hintergrunde alles, um einem jeden der 200 Staaten Regierungsform und Regierung aufzudrücken, welche möglichst volksfeindlich und möglichst vampiristisch agiert.

Diesen Mächten steht der gebündelte Volkswille entgegen.

Ist eine magische Mehrheit der Menschen eines Staates labil, desinteressiert, devot, einige Leute gar selber vampiristischer Gesinnung, so haben wir Gebilde – ich bitte um Verzeihung für meine grobe Unhöflichkeit – welche mit Demokratie null nichts de nada gemein haben so wie aktuell an der umgeleiteten Spree, nämlich mittels tosendem leeren Palaver lächerlich getarnte reine Diktatur.

Daher mache ich – dreist – dem österreichischen Volke ein Kompliment. Auch in Oesterreich wühlen die Mäuse und huschen die gierige Ratten. Dass Männer wie Sebastian Kurz Regierungssessel einnehmen, das ist das Ergebnis von Gesinnung und Willen einer magischen Anzahl von österreichischen Bürgern. Weiter so, gute Nachbarn!

Es ist für mich eine Wonne, zuzuhören was er sagt und wie er es sagt.

Thom Ram, 04.12.06

.

.

.


12 Kommentare

  1. Ich war erst vor einiger Zeit in Österreich. Weniger als zwei Wochen her. Um jetzt Mal einen Vergleich herzustellen. Hätte ich in Deutschland all die Red Bull Dosen eingesammelt, die dort rumlagen, ich hätte eine gute Summe zusammengekommen. Jeder Obdachlose freut sich diesen Betrag in den Händen zu halten.

    Gefällt mir

  2. Ich habe dann eben den sogenannten Zigeunern Geld gegeben, für ein tolles Buch, manche singen ja oder machen Musik. Alle sind jedoch gläubig und sie bitten für eine Besserung.

    Gefällt mir

  3. Besonders schön war dann die Aufnahmen die Ich vom Untersberg machen könnte.

    Gefällt mir

  4. wahrheitssucher777 sagt:

    Moin…

    …Unterschied zwischen Schutz und Arbeitsmigration…, dann faselt der was von Staaten, die ihr souveränes Recht wahrnehmen würden…, …ist der echt oder auch ein Tranny…, sorry, ich kann keinen einzigen Politiker trauen, ich würde es mir selber wünschen, dass ich mich vertue.
    Meine Hoffnung ist ein kleines Pflänzchen, welches vor über 80 Jahren gesetzt worden ist und obwohl der halbe Garten hoch gegangen ist, so wuchs dieses Pflänzchen langsam aber stetig. Ein moralischer Endsieg aus der Niederlage wird kommen, diese „Niederlage“ war nötig, um die Ideale behalten zu können. An den Taten werden wir sie erkennen und nicht an der Verzellerei. Die haben alle die Mafia Note, deren Schwingung ich überhaupt nicht mag.
    Das Ziel muss sein, das russische und deutsche Volk zu befreien und wahrhaftig zu vereinen, was da der Herr Kurz wohl zu sagen würde, durch das „wackeln“ der Erdachse wird die Arktis, der eigentliche Nordpol im Süden wieder auftauen und bis dahin werden noch einige Propheten kommen und gehen.
    Diese ganze Migrationsheuchelei muss gestoppt werden, bevor die Erde, durch diese zerstörerische Art, sich selber die Flöhe aus dem Pelz schüttelt. Kurz verzögert nur, der Heilsbringer wird er nicht sein, Odin, das kollektive Unterbewusstsein, mit Sog zur Natürlichen Ordnung, das muss zur Geltung kommen, Chefchen mit Schnäuzchen hats gezeigt, jetzt müssen es die Lehrlinge schonend umsetzen, dafür sind wir da und keine „Politiker“.

    g

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    777

    „Chefchen mit Schnäuzchen hats gezeigt“ und
    “ jetzt müssen es die Lehrlinge schonend umsetzen“.

    Machens doch gut hier, die Lehrlinge.
    Und schonend.

    War nach den Trümmern, Ratten, Pest wenigstens die Kultur noch gerade reparabel, so ist jetzt die Kultur nahezu ganz im Eimer.
    Aber die Ruinen sind weg, bzw. wurden ersetzt durch die Kultur der Wiederaufbauprogramme und dann durch Architektur a la Märkisches Viertel oder Britz, Buckow, Rudow oder Spandau West, Kottbuser Tor, Neuperlach usw..

    Bei den Politikern geb ich Dir recht – und – WIR müssens umsetzen.
    Schnäuzchen- und Lehrlingsfrei!

    Nie wieder diese Kultur der Marionutten in Amt und „Würden“.
    Bin mal gespannt wann das Kommitee der 300 seine Macht verloren hat.

    Gefällt mir

  6. Thom Ram sagt:

    Volli
    …verloren hat? Oder. …verloren haben wird?

    Gefällt mir

  7. Vollidiot sagt:

    Meister Tietscher Thom

    verloren haben wird. – weil ichs net mehr erläbe.

    Oder doch? Ich greife einfach zurück aufs „biblische Alter“. Hi hi.

    Tschuldigung, hab mich gehen lassen.

    Gefällt mir

  8. Thom Ram sagt:

    Dann hab ich deine leicht geamputierte Wendung doch richtig verstanden. Meinte schon verpasst zu haben, dass 300 innem Jumbo abjestürzt seien.
    Und…ich gehe davon aus, dass unser Einer deren Abgang särr woll noch erläbe wärde. Anderseits – wenn nicht, dann kucken wir vom Himmel aus zu, oder inner neuen Ink, sagen wir ma du und ich als Türsteher (= Logenplätze!).

    Gefällt mir

  9. Besucherin sagt:

    Kurz hat der EU die Tour vermiest, die wollten den Migrationspakt in verbindliches EU – Recht übernehmen.
    Zu dem Flüchtlngszirkus ab 2015 hat er Merkel bloßgestellt, als die Leute umverteilt werden sollten: er hat mehrfach ausgesagt, dass es die Entscheidung gab, die Flüchtis nach DE zu bringen, und die EU die Reisespesen übernommen hatte, ab den griechischen Inseln. In DE wird dem niemand nachgehen, solang sie im Amt ist, aber es ist klar, es war nicht ganz so überraschend, dass die plötzlich zuhauf an der Grenze standen.

    Ich glaube, dass Altkanzler Schüssel der Mentor von Kurz ist, so ein wenig die Rache an der EU, die über die Schüssel – Haider Regierung Sanktionen verhängt hatte. Schüssel sehe ich bei vielen Putin – Reden im Publikum, keine Ahnung, warum der nun dort rumkrebst.

    Jedenfalls will Kurz der EU eher Kompetenzen entziehen, was denen natürlich nicht schmeckt, und da wir Nettozahler sind, können sie uns nicht mit irgendwas drohen, wie den Visegrads.

    laughmyheadoff
    04/12/2018 um 11:10

    „Hätte ich in Deutschland all die Red Bull Dosen eingesammelt, die dort rumlagen, ich hätte eine gute Summe zusammengekommen.“

    Bei uns sind die Metallcontainer voll mit dem Zeuch. Was sind die denn so wert, bei euch?

    Gefällt mir

  10. Es scheint immer wieder „Retter“ zu geben, die das, was wir uns wünschen, für uns machen.
    Doch dieser Illusion gebe ich mich nicht mehr hin.
    Es könnte Kosmetik sein.
    Falsche Hoffnung schüren,
    um dann noch härter auf den Po zu fallen?

    Im Außen ist nur Schilf, Stroh.
    Halt ist ausschließlich in meinem Inneren.
    Alles, was ich selbst tue, ist richtig getan.
    Auch wenn es, so scheint es, nicht viel ist.

    So wie es Kosmetik ist, die Alu-Dosen dann zu sammeln,
    anstatt zu sichern, dass dieses Gesöff gemieden wird,
    so ist es Kosmetik, diese schönen Reden zu schwingen.

    Was sehe ich real überall?
    Das ist Zeugnis genug.

    Gefällt mir

  11. Besucherin sagt:

    „Zentrum für politische Schönheit“ in Aktion

    https://deutsch.rt.com/inland/80338-neue-aktion-zentrums-fur-politische-schoenheit-chemnitz/

    Ist mir klar, ist was für den Postkasten, aber der hat mich grad über eine Viertelstunge geärgert, zuerst dauerts minutenlang bis endlich was aufmacht und dann stürzt der ganze Käse ab, 4x hintereinander.
    Vielleicht schenkt Thom uns ja ein neues Kasterl, und verschiebt den Beitrag.

    Gefällt mir

  12. Vollidiot sagt:

    BesucherIn

    „Politische Schönheit“
    dazu gehört (Selbstauskunft, oder):
    „Das Zentrum für Politische Schönheit (ZPS) ist eine Sturmtruppe zur Errichtung moralischer Schönheit, politischer Poesie und menschlicher Großgesinntheit. Aufrüttelnde und radikale Aktionen im Namen der Menschenrechte sind unser Spezialgebiet. Wir arbeiten an der Zukunft des politischen Widerstands im 21. Jahrhundert („aggressiver Humanismus“), setzen auf Menschlichkeit als Waffe und experimentieren mit den Gesetzen der Wirklichkeit. Widerstand ist eine Kunst, die weh tun, reizen und verstören muss.“

    So krank, schwer krank, können Hirne in diesem Lande BRD sein.
    Dieses Konstrukt ist mehrfach in sich widersprechend.
    Und massiv dialektisch.
    Sowas bekommt wahrscheinlich, wie die Antifa auch, Staatsknete.
    Solche staatsknetegebenden Parteien werden gewählt.
    In „freier Selbstbestimmung“ geben sie, die Wählenden (Souveräns), ganz souverän, alles ab an die „mitwirkenden Parteien“.
    Und in aller Regel deren fremdbestimmten Hoch-Kader.
    Und dann kommt so etwas Widerliches dabei heraus.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: