bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Erdbeben in Indonesien

Erdbeben in Indonesien

Damit muss man leben. Wer in Indonesien weilt, hockt unmittelbar auf dem erdenweiten Feuerring.

Gestern um Ortszeit etwas vor 20 Uhr war ein Erdbeben mit Epizentrum, so lese ich, nördlich unserer Nachbarinsel Lombock, also im Meer, angeblich in 10km Tiefe.

Lombock meldet sechs Dutzend Tote. Von Bali sehe ich Fotos beschädigter Gebäude.

.

Ich war zum Zeitpunkt des Bebens unter dem nackten Ziegeldach vor unserer Mini-Laundry, zusammen mit unserer Bali – Familie und drei javanesischen Freunden. Zweimal schwankte es seitlich, im Abstand von vielleicht 20 Sekunden, jeweils etwa 5 Sekunden lang. Die Leute juckten auf, ins Freie, ich horchte dem Geschehen, mehr innerlich denn äusserlich, blieb beeindruckt und doch ungerührt sitzen. Das Ziegeldach habe bedenkliche Geräusche von sich gegeben, sagten sie mir. Ich hatte es nicht gehört. Schwerhörigkeit schafft Ruhe, hehe.

.

Es erinnert schlicht daran, dass wir, in unserem Menschengehäuse, nicht wissen, was der nächste Moment bringen kann.

Gesegnet wandelt der Demütige.*

.

Der gestrige Tag, also die 12 Stunden vor dem Beben, war kühl. Thermometer auf 26,5 Grad und steifer Wind. Keine Ironie, man hatte das Gefühl von „kühl“, von kühler als normal.

Die dem Beben folgende Nacht war hell, heller als je, die den halben Himmel verhängenden Wolken waren weiss, wie von unten her beleuchtet. Ich staunte.

.

Glückauf!

Thom Ram, 06.08.06

.

*Demut? Demut ist ein wundervolles Gemisch von Achtsamkeit, Dankbarkeit und Zuversicht, hat mit Unterwerfung nichts zu tun.

.

Nachtrag

Ein Lob der schweizerischen Botschaft. Eben habe ich (als Auslandschweizer in Indonesien angemeldet) eine Mail bekommen, darinne ich gebeten werde, mich zu melden, auf dass man auf der Botschaft weiss, ob ich wohlauf sei.

.

Nachnachtrag

Eine auch befreundete Familie in Nusa Dua, 4km von hier und etwa 3Meter über Meer, die packte Moped, fuhren mit 8-und 2 jährigem Kinde hierher, da man 40m ü M ist, da Tsunami Warnung durchgegeben worden war. Durchaus vernünftig. Ein Kleinstrestaurantbesitzer, auch in Nusa Dua, immer noch haha drei Meter „hoch“, der erzählte mir, dass er seine Taschen mit den wichtigsten Sachen gepackt und keine Stunde geschlafen habe.

Wer weiss schon Genaueres.

Es ergab sich an den Küsten Lomboks, ja, Tsunami war, er hatte Höhe 10 bis 20 Centimeter.

Sollte das nun nach Hohn klingen, so hätte ich es falsch geschrieben. Ich wünschte auch mir nicht, dass auch nur ein zehn Meter hoher Tsunami über mir zusammenbräche. Da bisde nämlich unversehens 10 Meter unter der Wasseroberfläche, und dies in irrer Strömung. Und höhere Tsunami gebe es, so hat mein Ohr schon vernommen. Ich wohne 1km von der Küste, erhaben mit 40 Metern. Kommt so ein Wirklicher mit 30 oder 50 Metern, dann ist auch hiero lustig Aquarium, keine Frage.

Bah. Hinschauen ist das Eine. Daraus Demut* entwickeln ist angesagt.

.

*Noch einmal. Demut hat nichts mit „sich unterwerfen“ gemein. Demütiger Mensch ist achtsam, dankbar, zuversichtlich, mutig.

.

.

 


10 Kommentare

  1. Max Webmax sagt:

    Habe mir gleich Gedanken gemacht und bei Google den Ort ermittelt.
    https://earthquake.usgs.gov/earthquakes/eventpage/us1000g3yg#region-info
    Hoffentlich sind die Schäden überschaubar. Gruß! Webmax

    Gefällt mir

  2. Barbara Schadow sagt:

    Anstaendig! – Bei uns (in Kanada) kratzt sich keiner ob du tot oder lebendig bist – jedenfalls nicht von der Deutschen Botschaft. Da quakt bloss mal Einer in Deutschland nach einem Jahr weil Du Deine Lebensbestaetigung nicht mehr unterschrieben hast…..also keine Rente mehr biss Du wieder unterschreibst…..
    Freut mich, dass bei Euch wenigstens Alles stehen geblieben ist! Und Du hast recht – man lebt leichter wenn man nicht Alles hoert 🙂 vor Allem wenn einem der Himmel auf den Kopf fallen will!
    Beste Gruesse!

    Gefällt 1 Person

  3. Ishani Diana sagt:

    Hi Thometje

    Habe heute morgen im Radio Regenbogen gehört, dass es auch auf Bali verletzte und tote geben soll.
    Ich war dann beruhigt, als ich deine Info bekam über deinen Bericht im Blogg 😀
    Bin froh das euch nicht`s passiert ist.
    Alles Liebe

    Gefällt 1 Person

  4. chaukeedaar sagt:

    Lieber Thom, ich bin dankbar, bist du noch da! Du hast mich in diesem Leben mit deinem Sein sehr bereichert! Wollte ich nur gesagt haben, später in der anderen Welt ist das dann irgendwie witzlos, zu sagen 😉
    Drückdir, der Chaukee

    Gefällt 1 Person

  5. eckehardnyk sagt:

    Die Temperatur ist verwunderlich. Hier am Rheingraben sind seit Tagen die Höchstwerte um 35°.
    Wie du, lieber Ram, das schilderst, hat dir der Erdgeist selbst eingegeben dich zu verhalten. Wohl dir und möge die Erhaltung deines Erdenmenschseins den dich schützenden Mächten weiterhin von höchster Priorität sein! Herzlichst Ecki

    Gefällt mir

  6. gabrielbali sagt:

    THOM RAM: „Ein Lob der schweizerischen Botschaft. Eben habe ich (als Auslandschweizer in Indonesien angemeldet) eine Mail bekommen, darinne ich gebeten werde, mich zu melden, auf dass man auf der Botschaft weiss, ob ich wohlauf sei.“

    .
    Dieses, Dein nettes Lob bringt mich zum Schmunzeln. Die Schweizer Behörden wollen doch nur ihre Listen der Lebenden und der Toten stets aktuell und so schnell wie mnöglich upgedatet halten. Aber „ob Du wohlauf bist“ ist zumindest freundlich und diplomatisch formuliert.

    Ich finde, dass die Österreicher in dieser Situation noch effektiver reagiert haben als die Eidgenossen. Siehe hier das Mail an mich vom österreichischen Aussenministerium. Man staune, die reagierten bereits kurz nach dem Beben und boten auch sofort Hilfe an. Hier der Text der kurzen Mail, die mir gleichzeitig auch vie SMS auf dem Handphone übermittelt wurde:

    .

    bereitschaftsdienst@bmeia.gv.at

    In Indonesien hat sich am Sonntag, den 05.08.2018 ein schweres Erdbeben ereignet. Das Beben der Stärke 7,0, das die Urlaubsinsel Lombok erschütterte und auch in Bali zu spüren war, ereignete sich in einer Tiefe von 15 Kilometern. Die indonesischen Behörden haben eine Tsunamiwarnung ausgegeben.

    Wenn Sie vor Ort sind, befolgen Sie bitte die Anweisungen der lokalen Sicherheitsbehörden und verfolgen Sie laufend die Medienberichte und Reiseinformationen.

    Melden Sie sich möglichst rasch aktiv bei Ihren Angehörigen, damit diese über ihr Wohlbefinden informiert sind und Notfallkapazitäten jenen zur Verfügung stehen, die Hilfe benötigen. Falls Sie dringend Unterstützung benötigen, können Sie sich unter +43 1 90115 4411 und bereitschaftsdienst(at)bmeia.gv.at rund um die Uhr an das Bürgerservice des Außenministeriums in Wien wenden.

    Auch die Österreichische Botschaft Jakarta steht Ihnen unter +622123554005 und +62811833790 (24/7) und jakarta-ob(at)bmeia.gv.at zur Verfügung.

    Ihr Aussenministerium

    .
    Soweit meine österreichischen Landsleute aus Wien, die ihren Job offenbar ganz gut erledigen. Dafür einen Daumen hoch…

    Gefällt 1 Person

  7. Vollidiot sagt:

    Ich denke auch, daß die Frage tot oder lebendig das Maß der Schweizerahvbürokratie ist.
    Eben – bei Pensionisten.
    Denn tote Pensionisten sind bares Geld…………………….

    Gefällt 1 Person

  8. André sagt:

    „Vulkane Net Newsblog“ ist eine sehr gute Seite über Erdbeben, Naturkatastrophen und natürlich alle unsere aktiven Vulkane.
    Kann ich euch nur empfehlen schau auch jeden Tag mal rein ob was los ist. 🙂
    Lombok: Erdbeben fordert 142 Opfer (06.08.2018)
    http://www.vulkane.net/blogmobil/lombok-erdbeben-fordert-142-opfer/
    Auch auf Bali wird gemeldet vielleicht kennst du sie ja auch.

    Lombok: Erdbeben Mw 6,9 (05.08.2018)
    http://www.vulkane.net/blogmobil/lombok-erdbeben-mw-69/

    Vulkane Net Newsblog
    Nachrichten über Vulkanausbrüche, Erdbeben und Naturkatastrophen
    http://www.vulkane.net/blogmobil/

    LG André

    Gefällt mir

  9. Ob nun Schweiz oder Austria die „bessere“ Meldung rausgegeben hat ist doch wirklich scheissegal…..

    Es tut gut zu wissen dass es dem Thom und seinen Leuten dort gut geht.

    Freu dich dass auch Du am Leben bist und dir keinerlei Leid zugestossen ist GabrielBali ( ich nehme ja an, dass Du nicht nur so heisst, sondern auch dort lebst oder ? )

    Ich habe noch die Bilder von damals an Weihnachten im Kopf, als der Tsunami über die Inseln fegte und alles platt machte.
    Mir hat das Herz geblutet es zu sehen und konnte nur voller Erschrecken abschalten.

    Wobei ich nicht glaube dass der Tsunami natürlichen Ursprungs war…….

    Mögen die Schutzgeister Euch weiterhin beschützen.

    Gefällt 4 Personen

  10. thom ram sagt:

    Hier die Mail von der CH Botschaft im Wortlaut:

    On 05.08.2018 07:14, Bachmann Sacha EDA BHH wrote:
    >
    > Dear Swiss citizens in Bali and Lombok,
    >
    > Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger in Bali and Lombok,
    >
    >
    >
    > The Embassy of Switzerland in Indonesia kindly requests you to provide the Embassy with an update as to whether you (or any other Swiss citizens you know) have been affected by the magnitude 7.0-earthquake in Lombok that occurred at 19:46 local time on Sunday, 05.08.2018. We sincerely hope that this email finds you well and thank you in advance for your appreciated feedback.
    >
    >
    >
    > Die Schweizerische Botschaft in Indonesien bittet Sie um baldmöglichste Rückmeldung, ob und wie stark Sie (oder andere Schweizerische Staatsangehörige) betroffen sind von dem Erdbeben der Stärke 7.0 in Lombok, das sich um 19:46 Uhr Lokalzeit am Sonntag, 05.08.2018 ereignete. Wir hoffen sehr, dass Sie wohlauf sind und danken Ihnen im Voraus für Ihre geschätzte Zusammenarbeit.
    >
    >
    >
    > Nützliche Informationen / Useful information
    >
    > Merkblatt «Was tun bei Erdbeben im Ausland?» / « Que faire en cas de séisme à l’étranger? »
    >
    > https://www.eda.admin.ch/eda/de/home/vertretungen-und-reisehinweise/laenderunabhaengigereiseinformationen/erdbeben.html.
    >
    > https://www.eda.admin.ch/countries/spain/fr/home/counseils-voyageurs/seismes.html
    >
    >
    >
    > Lokale Behörden / Local authorities:
    >
    > https://www.bmkg.go.id/?lang=EN
    >
    > https://bnpb.go.id/en
    >
    >
    >
    >
    >
    > Kind regards,
    > Freundliche Grüsse
    > Meilleures salutations
    >
    >
    >
    > Sacha Bachmann (Mr.)
    > Consul
    > Management/Consular Affairs
    >
    > Embassy of Switzerland
    >
    > Jl. H.R. Rasuna Said Blok X 3/2, Kuningan, Jakarta 12950, Indonesia
    > Tel.: +62 21 525 60 61 (ext. 800550)
    > Tel.: (+41) 58 480 05 50 (Swiss number)
    > Fax: + 62 21 520 22 89
    > sacha.bachmann@eda.admin.ch
    > http://www.eda.admin.ch/jakarta

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: