bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Plauderplauder / Der beste Papierflieger

Plauderplauder / Der beste Papierflieger

Zwei Komponenten lassen mich bloggerisch dümpeln. Das Nachhaltige: Oft und öfter lese ich Weltnachrichten, welche ich früher sofort weitergeleitet hätte, welche weitere Bestätigungen sind für all das, was ich, was du, was viele hier an Grundströmungen geortet und erkannt haben. Und dann ist es einfach nur noch „gähn“, nochmal von den Heldentaten von Grossklopapieren und TV Chorsängern zu berichten, nocheinmal ein Falschflagge-Verbrechen rauszuhängen, ein x tes mal Geschichtslügen von kompetenten Zeitgenossen dokumentieren zu lassen und so fort.

Das Kurzfristige: Ich bin grad auf mich selber geworfen durch eine Ohrgang-Entzündung. Interessant für niemanden. Für mich schon. Gibt es etwas, was ich nicht hören will und doch hören sollte? ist eine der Fragen, die ich mir stelle.

.

Da hänge ich eben es bitzeli kleinst – gut – Schönes raus. Hier den besten mir je untergekommenen Papierflieger, von Ingenieur Agus, von wem denn sonst, eigenständig entwickelt.

Entwickelt ist das treffende Wort, denn er kennt/kann einige der bekannten Faltereien, doch probiert er permanent neue, eigene Modelle aus.

Hier also der Ueberflieger.

.

Er fliegt schnurgerade. Gewichtsbalance und Gesamtform perfekt so, dass er jeden TÜV bestehen würde.

.

.

Und damit man sieht, dass auch Bossi immer mal per Hand arbeitet, eine Foto meines neuesten Regales, endlich passgenau unter den mit Katzenablage versehenen Komputertisch sich fügend.

.

Herzensgruss an dich, Leser.

Plauderplauderer Thom Ram, 17.11.05

.

.


18 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Ein Lob an beide fleissigen Handwerkerlis……
    Der Papierflieger erinnert mich an frühe, Schulzeit….da flog öfter so ein Papierteilchen durch den Klassenraum 😉

    Das regal unter dem PC Tisch ist wirklich fein geworden, passt super.
    Hast Du es lackiert oder nur mit Öl gewachst ?

    Gefällt mir

  3. Rabe sagt:

    Gute Besserung Dir, Thom

    Gefällt mir

  4. peterharting sagt:

    Die Lehrmeinungen zum Ohr gehen auseinander (wie die Ohren selbst). Aber die Meinung in de(ine)r Mitte ist schon die Richtige. Ergänzend dazu möchte ich / es sagen: Weil’s Gehörte schmerzen könnte, soll’s nicht sagen, was es wönnte (wollte).

    Gefällt 1 Person

  5. thom ram sagt:

    Rabe
    Danke dir, du schöner schwarzer Vogel.

    Peter H
    Jaja, es könnte wenig Schmeichelhaftes sagen. Gerade erst recht horche ich hin.

    Marietta
    Wachs habe ich verwendet. Muss halt künftig gewiederholt werden.

    Alle
    Wir werden nächstes Jahr eine Ausstellung machen. Besucher dürfen die Produkte testen. Die Umwandlungskiste Kosmische Energie – Elektrizität steht vor Vollendung. Also die Kiste meine ich.

    Nebenfrage: Erscheint bei euch Normalos der Artikel in Normalo – Grösse?

    Gefällt mir

  6. no one sagt:

    @Thom Ram

    Mein Mitgefühl, bezgl. der Ohrenschmerzen, die mich zweitweise ebenfalls heftig geplagt haben. Etwas Linderung hat mir dabei Cajeput Öl gebracht(3-4 Tropfen Cajeput auf einen Teelöffel Sesamöl oder Mandelöl, Jojobaöl. Ein Wattestäbchen eintauchen und vorsichtig nur den vorderen Gehörgang einreiben) http://www.aetherische-oele.net/aetherische-oele/cajeput.htm.
    Auch soll der eigene Urin hilfreich sein.

    Nun fragst Du: „Gibt es etwas, was ich nicht hören will und doch hören sollte?“
    Das Du es derzeit müde bist, all die unaufhörlich brennenden Themen der Welt, tautologisch ohne Unterbrechung im „Außen“ durchzukauen, ist mehr als verständlich. Dein Körper, hier nun im besonderen Deine Ohren, geben Dir Bescheid wieder ein Gleichgewicht herzustellen (nach „innen“ horchen?).

    Nach Rüdiger Dahlke „Krankheit als Symbol“ bedeuten die Ohren/Gehör:
    Gehör – Horchsinn – Gehorsam; wichtiger als Augen/Sehsinn (Taubheit schwerer als Blindheit zu ertragen); Ohrmuscheln sind passives, immer bereites Empfangsorgan; Teleskopantennen für den äußeren Raum, unsere Aushängeschilder; die Ohrmuschel ist dabei Mandala und äußeres Abbild des inneren Mandalas, der Gehörschneke; Träger von Reflexzonen, die den ganzen Menschen widerspiegeln und auf diesem Weg therapeutischen Zugang zu ihm ermöglichen;
    Größe als Hinweis auf die Orientierung der Betroffenen nach außen (große Ohren) oder nach innen (kleineOhren).

    Die Ohren/Gehör haben die Aufgabe/Thema:
    hereinlassen; hören, horchen, das Außen auf der Schwingungsebene integrieren,
    gehorchen; Demut; in die Tiefe zu den Wurzeln des Lebens lauschen; mitschwingen, Mitgefühl; „Wer nicht hören will, muss fühlen“;
    Innen und Außen bzw. Mikro- und Makrokosmos verbinden (Reflexzonen) und zum Ausgleich bringen;
    Innen und Außen miteinander in Gleichklang bringen und schwingen lassen;
    eng verbunden mit dem Gleichgewichtsorgan besitzt das Ohr dieselbe Funktion.

    Sofern Du tatsächlich eine Gehörgangsentzündung (Otitis externa) haben solltest und Dich die Deutungen von R.Dahlke dazu interessieren, kann ich Dir diese gern auch „abtippeln“ und hier posten (darf ich das überhaupt, Urheberrechtlich??? Egal… möchte einfach Deinen Schmerz lindern).

    Gute Besserung!
    LG no uan

    Gefällt 2 Personen

  7. Rechts: Ich muss etwas hören, dass mir den „Brocken“ zusichert, den ich dringend brauche.
    Links: Ich muss etwas hören, einer Gefahr zu entgehen.

    http://www.5bn.de/?page_id=30
    (ab 2. Rachenraum)

    Gute Konfliktlösung.

    Gefällt mir

  8. Gravitant sagt:

    Bei Ohrenentzündung auch die Nase behandeln
    Dazu schneidet man eine rohe Zwiebel klein
    und brät diese in einer Pfanne mit einer Messerspitze Butter glasig an.
    Die so zubereiteten Zwiebelstückchen werden
    in ein ausreichend großes Stofftaschentuch gewickelt.
    sodass daraus ein Zwiebelsäckchen entsteht.
    Dieses Säckchen legt man auf das erkrankte Ohr und zieht eine Mütze über,
    um damit das Säckchen zu fixieren.
    Die Zwiebel sollte man ungefähr 1 bis 2 Stunden einwirken lassen.
    Zum Abschwellen der Nasenschleimhaut löst man 9g Natursalz in einer Schüssel mit heißem Wasser
    und inhaliert damit.
    Mensch,haste den Wiberzmorgenschrei angehört?
    Gute Besserung!
    in einer S

    Gefällt 2 Personen

  9. Ja Gravitant, das ist ein supergutes altes Hausrezept, hat die Oma auch immer gemacht.
    Allerdings hat sie die Zwiebel nicht angebraten, sondern zerquetscht und nur kurz erwärmt.
    Man hat danach 10 km gegen den Wind gerochen, aber es half bestens gegen die Ohrenschmerzen….
    das mir das nicht wieder eingefallen ist.
    Danke für’s Erinnern daran.

    Gefällt 1 Person

  10. Kunterbunt sagt:

    @ Thom Rams linkes Ohr
    http://www.horstweyrich.de/ohr.html – Die Ohren von Rüdiger Dahlke
    http://www.heiler-forum.net/index.php?thread/10846-linkes-ohr/
    Mit liebem Gruss

    Gefällt 1 Person

  11. Danke Kunterbunt, gehe mit dem was der Herr Dahlke sagt d’accords.

    Hatte mir vor vielen Jahren das Buch zugelegt, damit ich die Patienten vor Ort besser verstehen kann, da ich merkte das Heilung etwas Anderes ist als das, was unser „Krankheitswesen“ so empfiehlt. Bis heute kann ich feststellen, dass im Gespräch mit den kranken Menschen und dem Ansprechen ( nach Dahlke Beschreibungen ) was sein könnte, gute Impulse zum Nachdenken gesetzt werden.

    Bei einer Frau mit Colitis Ulcerosa hatte das einen argen Heulkrampf zur Folge, der die Anspannung im besagten Körperteil in Lösung brachte und Schritte einleitete, die wirklich in Heilung führten. Das war so spannend zu sehen was da geschah. Die Patientin selbst war ganz überrascht davon…..

    Möge der gute Thom auch von seinem BewusstSein Informationen erhalten, die in Heilung führen.
    Manchmal ist allerdings Langsamkeit angesagt zur Bewusstwerdung, bei „schnell weg“ ist es manchmal wieder „schnell da“.
    Und Heilung auf der Seelenebene braucht seine Zeit………..

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Liebe Ohrenfreunde,

    darf ich eine Sammelantwort geben?

    Eure Anteilnahme rührt mich. Jeder einzelne gute Wunsch, rührt mich, und jeder einzelne Hinweis den ihr mir (und damit Mitlesern) gebt, auch die Verlinkten, kommt bei mir gut an.

    Dank von Herzen, Leute!

    Klar, dass ich die denkbaren sortiere. Was trifft bei mir zu?
    Sie Anna Lyse Komplizieren tut der Umstand, dass ich links nur noch tiefe Frequenzen höre, also Sprache kaum mehr verstehen kann (rechts hilft, ist aber auch arg angeschlagen im Formantenbereich, also im Frequenzbereich der Leiselaute).

    Keine Bange, ich anal üsiere nicht nur, ich fühle hinein. Die Kombination ist für mich stets reizvoll. Analyse kann das Hineinhorchen manche Male ein bisschen lenken, in Sackgassen führen natürlich, gelegentlich aber auch die passenden Antennen ausfahren – indes das Hineinhorchen, runtergezogen auf den Verstand, letzteren oft schön befriedigen kann, so im Sinne „Grunz, ich hab’s geschnallt“.

    Heute senkte sich der Schmerz von annehmbar auf null. Und das Ohr beginnt zu kitzeln – sicheres Zeichen für Genesung. Und meine Händetatkraft ist schon wieder erwacht: 8 Stunden Platten verlegt im Garten. Die geistige Vitalität…na ja, ich lass mich überraschen, sie wird kommen, wenn ich meinen Laden wirklich aufgeräumt haben werde.

    Gefällt mir

  13. haluise sagt:

    wie wunnebar, es gehe dir besser bis gut — stress entspannt …

    artikel nOrmAlO …gegrüsslinge von luise

    Gefällt mir

  14. Ishani Diana sagt:

    Lieber Thom

    Gute Besserung auch von mir.
    Habt ihr in Bali einen guten Dorntherapeuten oder Chiropraktiker?
    Wenn ja, dann lass dich mal Manipulieren. Du wirst die Erfahrung machen, das dein Gehöhr sich wieder ein wenig öffnen kann, weil dein Körper wieder im Fluss ist.
    Ich bin mir sicher das dein Rücken viele kleine Baustellen aufweist, Die wenn sie behoben sind, ein Gefühl des Schwebend hervor rufen.
    Mein Bruder hat auch Hörprobleme und hat deinen Jahrgang. Ihm Sage ich immer; Hör mich an…
    Sage ich: Hör mit zu, macht er Dicht….;-)
    Wenn er sich von mir Manipulieren lässt, geht er mit dem Gefühl nach Hause, einen neuen Satz Ohren erhalten zu haben.
    Leider hält meine Hilfe nur so lange, bis sein Verstand wieder zum Denken animiert. Kaum geht das Kopfkino wieder los, verschieben sich die Wirbel erneut, um Muskelverspannungen zu generieren.
    Also je klarer deine Gedanken, um so leistungsfähiger ist der Körper und um so gelassener der Geist 😀
    Alles Liebe
    Ishani Diana

    Gefällt 1 Person

  15. thom ram sagt:

    Liebe Diana,

    die Botschaft hör‘ ich wohl, doch fehlt mir der Glaube.

    Was dein Bruder erlebt, bestätigt es: Mit keiner noch so guten Behandlung werde ich wieder offenes Ohr bekommen. Ja, vielleicht kurzfristig, so wie es deinem Bruder geschieht.
    Um wieder offen hören zu können, muss ich in mir drin x Räume sichten und ummöblieren. Habe sie aber noch nicht gefunden.

    Die tägliche Praxis erschwert es enorm, denn täglich passiert es, dass eine Stimme in mir ungeduldig murrt, wenn ich bei x Leuten x mal nachfragen muss, was sie denn eben gesagt haben. Einer in mir drin wird also wütend auf mich als Gesamtheit. Macht Rückbesinnung beschwerlich.
    Zusätzlich erschwert habe ich es mir durch Auslandaufenthalt. Indonesisch tickt einfach anders als europäische Sprachen, wenn dann noch einzelne Silben unklar ankommen, wird Sinnverständnis schwierig. Und wenn engellischsprechende kommen, dann ist der Ofen eh aus, denn Mundartenglisch ist ein dumpfer Vokalbrei. Italienisch, das ist toll, die bewegen ihr Sprechwerkzeug, ha, jede Silbe höre ich klar.

    Bah, was rede ich nun vom Reden. Ums Aufnehmen, ums Hören geht es ja.

    Gefällt mir

  16. Besucherin sagt:

    Versuch mal eine Mischung von Olivenöl und Honig auf einen Wattebausch und ins Ohr stecken.
    Und du kennst sicher den Spruch, mit dem man früher kleine Kinder sekkiert hat: wenn die Ohren nicht sauber sind, kommen die Bienen, und holen sich das Wachs. Einfach mal Kopfkino, und den Putztrupp ranlassen.

    Alles Gute!

    Gefällt mir

  17. thom ram sagt:

    Besucherin 02:01

    Danke, Besucherin. Heute machen wir Ohrenkerzen.

    Wir damals sagten bei Zahnschmerzen: Innen Mist und aussen Hohnig hilft unfehlbar.

    Gefällt mir

  18. Ishani Diana sagt:

    @Thom

    ;-D

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: