bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » LEBENSKUNDE » Eigenveranwortlichkeit » Du haben Hund? Du essen Schwein? Warum du Hund nicht essen?

Du haben Hund? Du essen Schwein? Warum du Hund nicht essen?

Es wurde mir ich habe es mir vorgeführt, vor gut einem Jahr. Ein einheimischer Freund lud mich zum Essen ein. Oh Leser in Europa. Der Freund haust mit Weib und drei Kindern auf 7,8m2, da ist eine Matratze, von den Kleinen verpisst, ein Mini TV, drei Gläser, immerhin eine Gasflasch und einflammiger Gasherd mitsamt einem Topf und sieben Klamotten, sonst nix. Er lud mich, vergleichsweise stinkreichen Schweizer, zum Essen ein. Rasch kriegte ich spitz, dass das Fleisch das Fleisch von Hundis war, welche ich beim letzten Besuch noch hier lebendig gesehen hatte.

Ich, oberüberprogrammiert. Eben noch Fleischli mit Genuss gekostet, konnte es nicht mehr essen. Weil Fleisch vom Hund.

.

Bitte schön auch ganz bescheiden selbstkritisch genau überdenken dette interessante Phaenomen.

Der Film fächert es auf.

Danke, Filmer.

Thom Ram, 04.10.05 (05? Ja, das neue Zeitalter begann nach alter Zeitrechnung 2012)

.

..

.

 


114 Kommentare

  1. muktananda13 sagt:

    Diese drei Religionen sind nicht drei Ansichten zur Mutter Erde, sondern drei gemeinsamen Ansichten des Menschen zum Menschen selbst und zum ganzen Leben.

    Gefällt mir

  2. Kunterbunt sagt:

    Hallo Muktananda13
    Swami Muktananda wurde 1908 als Krishna Rai geboren. Leite vom Namen her ab, dass seine Eltern Hindus waren. Stimmt das?
    Nach 15 wird dies für ihn zwar wohl keine Rolle mehr gespielt haben. Habe Siddha Yoga in jungen Jahren von Bekannten kennengelernt.
    Kundalinierfahrungen kann man übrigens ohne Shaktipat machen, einfach so, ohne es zu erwarten.
    Habe aber bereits mehrmals von verschiedener Seite gehört, dass es gar nicht erstrebenswert ist.
    Es wurde auch gesagt, worum es sich handelt, aber das kann man hier nicht öffentlich schreiben – jedenfalls nichts so Allerweltsgutes.

    Gefällt mir

  3. Wolf sagt:

    zu muktananda13 03:07

    muktananda:
    „Diese drei Religionen sind nicht drei Ansichten zur Mutter Erde, sondern drei gemeinsamen Ansichten des Menschen zum Menschen selbst und zum ganzen Leben.“

    Wolf:
    Wenn ich perfekt formulieren muß, bekomme ich Schreibhemmungen. Dann geht nichts mehr.

    Zufällig las ich gerade heute eine zwei wunderschöne Formulierungen dazu:
    «Wer nach dem Haar sucht, dem entgeht die Suppe.»
    «Zu warten, bis alles genau richtig ist, kann ewig dauern. Es wird wenn möglich niemals perfekt sein.»

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Wolf

    Ausserhalb des Themas.
    Die Mailadresse, unter welcher du Kommentare einstellst, funktioniert nicht. Ich bitte dich, mir eine gültige Adresse zu übermitteln, bitte an kristall@gmx.ch.
    Danke.

    Gefällt mir

  5. Gravitant sagt:

    Die Liebe Gottes ist in allem,
    was er erschaffen hat,
    denn sein Sohn ist überall.
    Schau mit Frieden auf deine Brüder,
    und Gott wird in Dankbarkeit für deine Gabe an ihn
    eilends in dein Herz eintreten.
    Wende dich um Heilung nicht an den Gott der Krankheit und des Todes,
    sondern allein an den Gott der Liebe,
    denn Heilung ist die Anerkennung Gottes.
    Töten ist eine Gotteslästerung,denn es bedeutet,
    dass du Gott und seine Schöpfung,
    von der er nicht zu trennen ist,ohne Liebe ansiehst.

    Gefällt mir

  6. Wolf sagt:

    @Thom Ram

    War ein Tippfehler. (Das „i“ fehlte.) Meine Adresse ist immer noch dieselbe.

    Gefällt mir

  7. SecurityScout sagt:

    Es ist üblich, die Hunde vor dem Essen halbtot zu schlagen. Grund ist, daß das Fleisch dann besser schmeckt (extremer Adrenalin-Stoß).

    Sind für mich keine Menschen sondern Tier-Menschen die sich so verhalten, getrennt von der Natur.
    Wer mehr über Tiermenschen erfahren möchte liest Dr. Rudolf Steiner.

    Gefällt mir

  8. Wolf sagt:

    Menschen sind wie Schweine. Sie stinken, wenn sie nicht duschen. Wenn man sie nackt in einem Stall einsperrt, werden sie sich in ihre eigene Scheiße legen, sobald sie vor Müdigkeit nicht mehr auf ihren Beinen stehen können. Schmutzige Dreckschweine! Man kann sogar sie essen – wenn man sie sauber verpackt.

    Bilder gelöscht, da möglicherweise Fotomontagen.
    Thom Ram

    Gefällt mir

  9. Wolf sagt:

    Das Tier Mensch ist ein Schädling. Es verschmutzt alles, weil wenige wirkliche Menschen es dazu befähigt haben. Menschenliebe ist übertriebene Tierliebe.

    Gefällt mir

  10. Pieter sagt:

    AAAhhh grrr Wolf, was ist das denn, wo hast Du das her ?

    Gefällt mir

  11. Wolf sagt:

    Pieter 05:41

    Pieter, dies ist eine andere Betrachtungsweise zur Tierzucht. Nicht angenehm, aus menschlicher Sicht.

    Gefällt mir

  12. Pieter sagt:

    Wow, Wolf, nicht angenehm ist DIE Untertreibung, mich schüttelts und ich bin den Tränen nahe. Genauso wie bei den Bildern aus Mastbetrieben.
    Ich esse schon lange kein Fleisch mehr und bin dem Entsetzen ausgeliefert bei solchen Bildern die immer präsent sind.
    Und doch hab ich manchmal Lust auf ein saftiges Steak. Das ist Perversität pur und ich kann mich nicht dagegen wehren gegen diesen Wunsch in mir.
    Doch ess ich keins

    Gefällt mir

  13. Vollidiot sagt:

    Wolf

    Der Mensch hat die Dusche erfunden und den Ventilator im Klo.
    Vorher benutzte er Parfüm.
    Das macht deutlich, daß der Mensch dem Schwein überlegen ist.
    Er sticht es ab – nicht umgekehrt.
    Beide sind unbehaart und stinken, der Eber muß sich aber beim Decken deutlich mehr abmühen als der stechende Knacker.
    Beide lieben das Suhlen im Matsch.
    Das Schwein pflegt dann sein Schwarte, der Mensch Psyche und Seele…………………………….

    Gefällt mir

  14. Wolf sagt:

    zu Wolf 04:08 – Thom Ram: „Bilder gelöscht, da möglicherweise Fotomontagen.“ – Pieter

    *********************************************************************

    Das auf den Bildern Gezeigte war selbstverständlich NICHT ECHT. Es handelte sich dabei ERWIESENERMASSEN um die anschauliche Darstellung einer Fiktion. Ich dachte aus Naivität, daß dies für den Leser leicht erkennbar sei.

    Die heutige körperlich bedingte Trennung zwischen Mensch und „Umwelt“ – ich bevorzuge den nicht gebräuchlichen Ausdruck „Mensch und Mitwelt“ – hat einige Mitmenschen dazu angeregt, diese Bilder zu erstellen, damit sich das durch den eigenen Körper isolierte menschliche Bewußtsein angesprochen fühlen kann.

    Bilder von echtem Leiden würde ich NIEMALS eigenmächtig veröffentlichen. Derartiges bewirkt nur negative Gefühle. Beim Mitfühlenden erzeugt es unnötiges Leid und die Übrigen stumpft es lediglich ab. Manche geilt es sogar auf.
    Mir selbst wurde solches Material kürzlich auf der bb präsentiert, was für mich damals nur schwer zu ertragen und beleidigend war.

    Der Thom hat schon (instinktiv) richtig gehandelt.

    Ich bitte alle Geschädigten (ausdrücklich Pieter) für die – unbeabsichtigte – unglückliche Verwechslung um Verzeihung.

    Wolf

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: