bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » Einwanderung » Migration als Waffe

Migration als Waffe

Ein Beitrag von Wolf.
Danke, Wolf.
thom ram, 17.10.05 (Für Menschenschinder immer noch 2017)

.
.
Migration als Waffe

Denkfabrik = Think Tank

Der englische Begriff Think Tank (Think = Denken / Tank = Panzer, eine Angriffswaffe) entstand in den USA zur Zeit des Kalten Krieges. Die Aufgabe der ersten Think Tanks bestand darin, neue Strategien zur Kriegsführung zu entwickeln, die dem Zeitalter nuklearer Waffen angemessen waren.

 

U.S. Army: „Migration als Waffe“

Das United States Army Combined Arms Center (USACAC), ist eine Verbundorganisation der Schulungszentren aller Waffengattungen der U.S. Army. Es handelt sich dabei um eine Art Think Tank, dessen Hauptaufgabe es ist, neue Anwendungsstrategien für das effektive Führen von Landkriegen zu entwickeln.

Auf der Website des USACAC steht eine Studie zum kostenlosen Herunterladen zur Verfügung, die sich mit dem Thema „Migration als Waffe in der Theorie und Praxis“ befaßt.

http://usacac.army.mil/CAC2/MilitaryReview/Archives/English/MilitaryReview_20161231_art007.pdf

 

Weitere sehr interessante Informationen zu diesem Thema findet man auf voltairenet.org. Kennern der englischen Sprache empfehle ich die englischen Orginaltexte der Artikel. Diese sind über eine Verknüpfung vom jeweiligen deutschen Text aus abrufbar. Die russischen Publikationen können leider nicht mehr abgerufen werden.

 

Voltairenet: „Wer lockt mit Twitter Flüchtlinge nach Deutschland?“

Die Russische Akademie der Wissenschaften hat 19.000 flüchtlingsbezogene Original-Tweets analysiert und dabei festgestellt, daß die meisten Tweeds Deutschland und Österreich als die flüchtlingsfreundlichsten Länder Europas nennen. Die große Mehrheit dieser Tweeds stammen jedoch nicht aus Deutschland oder Österreich, sondern aus den USA und Großbritannien.

http://www.voltairenet.org/article188784.html

 

Voltairenet: „Strategisch manipulierte Migration als Kriegswaffe“

http://www.voltairenet.org/article189183.html

 

„Think tank“ is actually a Cold War term that refers both to the instrumentalization of public opinion as a means of warfare and to the development of new tactics of modern warfare. Think tanks were originally set up to ponder the future of warefare in an age of nuclear weapons. Think tanks of the modern kind started after the Second World War, in the Cold War era. The German translation „Denkfabrik“ is a very neutral and innocent term that does not properly reflect the military character of those institutions.

 


9 Kommentare

  1. SecurityScout sagt:

    http://usacac.army.mil/CAC2/MilitaryReview/Archives/English/MilitaryReview_20161231_art007.pdf

    Der Link funktioniert leider nicht mehr ThomRam. Hast Du die pdf Datei gesichert?

    Gefällt mir

  2. thom ram sagt:

    Danke für den Hinweis, SS.

    Nein, ich habe die Schrift nicht gesichert. Ich hoffe, Autor Wolf habe sie.

    Halloo, Woolf, bist du im Wald?

    So du eine Sicherung hast, dann schick sie mir, ich werde versuchen, sie raufzuladen. Versuchen! Meine bisherigen Versuche mit pdf waren wenig erfolgreich.

    Gefällt mir

  3. Wolf sagt:

    zu SecurityScout um 14:56

    Also ich kann die Datei hier bei bb problemlos öffnen und speichern.
    Die Website http://usacac.army.mil/ ist manchmal etwas träge. Dort arbeiten nämlich US-Soldaten.

    Gefällt 1 Person

  4. SecurityScout sagt:

    Den Link habe ich mit dieser Seite nochmals überprüft:
    http://downforeveryoneorjustme.com/usacac.army.mil
    (Natürlich der komplette Link)

    Ergebnis:
    Is usacac.army.mil down?
    It’s not just you! usacac.army.mil looks down from here.

    von Servern aus drei verschiedenen Ländern ist das Ergebnis das gleiche.

    Meistens kann man in einer pdf Datei den Text mit der Auswahl komplett markieren wählen und
    diesen dann in Word oder Notepad exportieren, sodaß man eine rtf. oder doc. Datei hat, die hier
    auf der Webseite eingefügt werden kann.

    Gefällt mir

  5. SecurityScout sagt:

    Nachtrag:
    Nicht nur der Link, sondern der GESAMTE Server der US Army ist down.
    Ich versuche es später noch einmal.

    Etwas ganz anderes Thom Ram:

    BITCOIN sehe ich als DIE Geschäftschance des Jahrhunderts!
    Habe mich sehr ausführlich damit beschäftigt.

    Es offeriert die Möglichkeit legal mit dem Vermögen in die Anonymität zu gehen.

    Gibt ein sehr gutes Buch dazu von der Universität in Basel:
    Bitcoin, Blockchain, Kryptoassets
    Herausgeber sind Alexander Berentsen und Fabian Schär.

    Wer das liest und versteht 🙂
    es wird klar aufgezeigt, daß US$, Euro nur legaler Betrug sind und warum Bitcoin nicht von
    Regierungen kontrolliert werden kann. Natürlich „akademisch verbrämt“ geschrieben, sodaß der
    deutsche Michel kein Wort versteht.

    Sehr interessant als Miner selbst Bitcoin erzeugen.
    Banken werden für Transfers nicht mehr benötigt.

    Hier noch ein Link von einem sehr, sehr alten Freund der immer zuverlässig war:

    http://expatworld.net/

    Er hat manchen schon das Leben bzw. Existenz gerettet.
    Ich bin ihm sehr dankbar!!!

    Gefällt mir

  6. thom ram sagt:

    Danke, SS 22:30

    Uffa, um mich in Materie wie bitcoin einzuarbeiten müsste ich mich prügeln. Solch Thema ist ausserhalb der Gebiete, die zu beackern ich natürlicherweise motiviert bin.

    Trotzdem Dank für deinen Hinweis. Es kann gut sein, dass du einem Leser einen entscheidenden Impuls gibst.

    Gefällt mir

  7. palina sagt:

    @SS
    Bilbo arbeitet bei Ken Jebsen und hat mit ihrem Projekt „Bärensuppe“ ein Interview zum Thema Bitcoin gemacht.
    Bärensuppe: Jörg Platzer, „Bitcoins, kurz & gut“ and Bilbo Calvez – English subtitles

    Gefällt mir

  8. Wolf sagt:

    Flüchtlingen werden vor Ort die Essensrationen gekürzt. Damit sie nach Europa gehen?
    Den Vereinten Nationen zufolge könnte es zu einer neuen großen Fluchtbewegung wie im Jahr 2015 kommen.

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/11/19/un-erwartet-neue-fluechtlinge-wegen-hungerkrise/

    Gefällt mir

  9. paola sagt:

    Hier gibt es vom BND eine Rede von Präsident Dr. Bruno Karl anlässlich der Veranstaltungsreihe „Zur Zukunft der internationalen Ordnung“ der Hanns-Seidel-Stiftung am 13. November 2017. Vielleicht ist es ja für den einen oder anderen ganz interessant. (Ich hab’s mir aus Zeitgründen nicht angetan):

    https://www.bnd.bund.de/DE/Organisation/Leitung%20des%20Hauses/Reden_der_Leitung/Redetexte/171113_Hanns-Seidel-Stiftung.pdf?__blob=publicationFile&v=3

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: