bumi bahagia / Glückliche Erde

Das gesunde Kind

Der nachfolgende Beitrag wird bei so manchem auf Unverständnis und Ablehnung stoßen. Sollte das der Fall sein, bitte ich darum, darüber nachzusinnen, woran das liegen könnte.
Denn der Überbringer einer Nachricht ist in der Regel für deren Inhalt nicht verantwortlich…

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 23. Juli 2017 – Hervorhebungen wie im Original. Habe wie immer versucht, „originalnah“ zu übertragen – wenn da manches etwas sonderbar klingt, bitte ich darum, sich ein wenig in die Worte „hineinzudenken“.
——————————————————————————————————————

Ist das Kind krank? Behandelt Papa und Mama.

Dieser Artikel enthält nützliche Informationen für alle diejenigen Eltern, welche denken, daß:

1. alle Kinder mal krank sind (der Organismus wächst, der Metabolismus ändert sich)

2. das medizinische System ihnen helfen wird

3. das Kind von Natur aus schwächlich ist

und so weiter.


Was jedes Elternteil über seine Familie vor allem wissen muß:

Von der Zeugung an (!) und bis zum vollendeten 12. Lebensjahr tragen die Eltern die volle Verantwortung für das Kind in allem, was mit diesem geschieht.

Und dies nicht deshalb, weil das „jemand so gesagt oder aufgeschrieben hat“, sondern weil das Kind energetisch und informativ vollständig den Eltern untergeben ist.

Die Mutter ist verantwortlich dafür, wie das Kind sich fühlt (Körper-Energetik).

Der Vater ist verantwortlich dafür, was mit dem Kind passiert (Ereignis-Feld), und wie sich die Mutter fühlt.

Väter, habt ihr verstanden, was das heißt?
Letztendlich seid ihr für alle verantwortlich.

Ja, was hattet ihr denn gedacht? Daß ihr im Märchen seid, wo alles von allein geht?
Gleich werden wir mal…

———————————————————-

1. Der Einfluß der Mutter auf das Kind.

Vom Zeitpunkt der Zeugung an und bis zum vollendeten 12. Lebensjahr – das unterstreiche ich! – beginnt und dauert der Aufbau der Körper des Kindes.
Die Mutter ist die einzige Quelle für das „Baumaterial“ bis zum Zeitpunkt der Geburt und auch danach für die Energetik.

Daß man in diesem Zeitraum nicht trinken, rauchen, spritzen und bei MacDoof essen darf, sollte auch dem Letzten klar sein. Gift ist eben Gift. Aber.

Es gibt etwas, das die Eltern nicht wissen. Die Herausbildung der Körper ist direkt mit der Psyche der Frau verbunden – und zwar so direkt, daß keinerlei Gifte dem Kind soviel Schaden zufügen können wie ein nervöses, aufgeregtes Weib.

Alle psychischen Abweichungen in der Zeit der Schwangerschaft und aller Streß – all das wirkt sich auf das Kind aus – in Störungen des Aufbaus der Körper.
In der Zeit der Schwangerschaft muß die Mutter stahlbetonartig ruhig und positiv sein und in der freudigen Erwartung auf das bald zur Welt kommende Kind leben.
Was die Frau erlebt und fühlt, bringt sie in das Kind ein. Das ist ein Axiom, das zu bezweifeln unnütz ist.

Meine Bekannte hat (selbst, ohne Kaiserschnitt) einen absolut gesunden Erstling mit 36 Jahren geboren – weil sie mit einer unerschütterlichen Ruhe ausgestattet war, daß „alles gut wird“, und sich auf das Kind sehr gefreut hatte. Sogar hormonelle Abweichungen zu Beginn hat sie philosophisch aufgenommen: „egal, wir stehen das durch“, und alles Gegacker zum Thema „späte Geburt“ der Ärzte hat sie einfach von sich abtropfen lassen. Ergebnis?
Keinerlei Probleme bei der Geburt und danach, zum Neid der 20jährigen.

Nach der Geburt bis zum 12. Geburtstag ist das Kind mit der Mutter über eine energetische Nabelschnur verbunden, und die Mutter steuert komplett dessen inneren Zustand.
Auch nach einer ruhigen Schwangerschaft verfallen viele Mütter, vor allem beim Erstling, in Aufregung, wenn ein Pickel am Popo auftritt und rufen sofort den Krankenwagen.

Hyperbesorgtheit ist normal für jede beliebige Mutter mit Kind, das sind banale Instinkte. Allerdings ist zu berücksichtigen, daß die gesamte Besorgtheit, welche die Mutter wegen des Kindes verspürt, sie wie mit einer Pumpe in das Kind hineindrückt.

Wenn die Mutter ständig um den Zustand des Kindes besorgt ist, dann wird sie ihre Befürchtungen in anschaulicher Ausführung sehen: das Kind wird ständig krank sein.
Das ist verständlich, oder?

Die Qualität der Energetik, die das Kind von der Mutter bekommt, wird durch ihren Zustand geregelt. Die Kliniken sind voll von besorgten Frauen, deren Kinder ununterbrochen krank sind. Die Schulen sind voll von Kindern, deren medizinische Akten so dick sind wie drei Lehrbücher.
Der Grund ist derselbe: der Zustand der Mutter.

Man möchte die Frauen fragen: meine Teuren, wenn ihr eine Suppe kocht, regt ihr euch dann über jeden Topf auf? „Ohje, wenn das plötzlich nicht gelingt, was ist wenn ich übersalzen habe, oder ist zuwenig Pfeffer dran, oder hab ich nicht zuviel Zwiebeln genommen, und …?“
Wenn ihr so kocht, dann wird euer Essen ungenießbar werden.

Wißt ihr warum? Weil ihr entweder etwas schmackhaftes kocht, oder ihr habt Angst, die Zutaten zu verderben. Ist euch der Unterschied in der Herangehensweise verständlich?
Im ersten Falle macht ihr aus „was auch immer da“ ist ein „Gedicht“, und im zweiten werdet ihr unausweichlich das Essen verderben.

So ist es auch mit dem Kind – ganz genau so! Entweder ihr füttert es mit Positivem, mit Liebe, Besorgnis, Gutheißen, Zärtlichkeit – oder ihr seid ständig besorgt, füttert es mit Ängsten, Zweifeln, Sorgen, Alarmzuständen, Verzagtheit, Müdigkeit…
Und wenn euer Kind auch noch mit Streit in der Familie gefüttert wird, dann macht das Licht aus, die Mutter ist „auf achtzig“ – das Kind bekommt Bosheit, Zorn und Erregtheit eingeflößt… und all das wird sich augenblicklich auf seine Organe auswirken.

Wißt ihr, was mit einem Kind geschieht, daß mit Negativem gefüttert wird? Das ist sehr einfach… es wird mit negativer Energie vollgepumpt, von der sich dann Parasiten ernähren… und bittesehr, dann habt ihr die ganze Auswahl, von Schnupfen bis Würmer.

Parasiten können in positiver Energetik nicht leben, sie haben da nichts zu fressen!

Die ganze Theorie zum Thema „angesteckt“ und „erkältet“ ist völliger Unsinn und ausgedacht. Das Kind kann im März in eiskaltes Wasser fallen und danach nichtmal niesen.
Oder es kann ohne dies sich einfach so erkälten.

Infoviren werden so auch ausgestreut – „die Grippesaison hat begonnen“, wurde im Radio gesagt… sofort fängt die Mutter an herumzugackern „die Grippe geht um“… was geschieht?
Das ganze Land läuft mit Grippe herum. Nicht krank werden nur diejenigen, bei denen die Mutter fest überzeugt ist „mein Kind bekommt keine Grippe“. Das war’s… kein Apothekenkunde.
Aber gesunde Kinder braucht die Pharmazie nicht. Von der Gesellschaft ganz zu schweigen…

Ist der Mechanismus verständlich? Sobald die Mutter anfängt, herumzugackern und daran zu denken, ob ihr Kind nicht krank wird, wird das garantiert der Fall sein. Sobald die Mutter Probleme mit der Psyche hat, wird es ebenfalls garantiert erkranken.

Beliebige familiäre Konflikte und Streß sind der Grund für eine unausweichliche Krankheit des Kindes.

Mütter, merkt euch ganz ganz klar eine einfache Sache, die so einfach ist wie ein Brotschneidebrett: die „Krankheit“ ist ein Symptom! Sie ist keine Ursache.
Alles was mit dem Kind geschieht, ist die Folge von Störungen der Energetik.
Wo es diese herhat – von euch, aus der Schule, von Freunden? Das ist die Frage…

Fieber – das ist die Folge davon (der Mechanismus), daß der Organismus selbst mit den Ursachen kämpft.
Schnupfen ist ein Haufen gekillter Bakterien-Parasiten, die sich von negativer Energetik ernährt haben und die der Organismus wohlbehalten erledigt hat.
Wenn ihr das Fieber herunterdrückt, dann verlängert ihr das Leben der Parasiten und zwingt das Kind, länger und schwerer krank zu sein.
Das Immunsystem des Körpers ist viel klüger als 99,9999999% der Eltern und Ärzte zusammengenommen. Laßt das Fieber in Ruhe, es wirkt besser als jedes beliebige Antigrippin und ähnliche Mittelchen.
Wenn ihr das Kind mit Chemikalien vollstopft, stört ihr die inneren Prozesse der Reaktion auf die Ursachen.

Eine schlechte und finstere Energetik war im Körper „hängegeblieben“, der Organismus hat die Freßfeinde (selbst) hereingelassen, und dann hat er die Temperatur erhöht und sie selbst umgebracht. So wirkt die Immunität.

Warum wirkt Abhärtung, was meint ihr?
Das liegt nicht am Wasser selbst und dessen Eigenschaften – der Organismus ist im Wesen ein selbstlernender. Die Aufschrift habt ihr so ähnlich schon mal gesehen, auf Alltagsgegenständen: „Benutzbar bei Temperaturen von -20 bis +50°C“?
Mit dem Körper ist das genausoeine Sache, er kann sich an die Bedingungen anpassen. Es ist in ihm alles angelegt, aber die Fähigkeiten müssen aktiviert werden, und dafür wird die Abhärtung genutzt.
Ein Kind, das unter Treibhausbedingungen aufgewachsen ist, hat einen verzärtelten Organismus mit einem sehr schmalen Funktions-Bereich, infolgedessen ist sein Heraustreten aus diesen Grenzen mit unvorhersehbaren Ergebnissen verbunden. Einer bricht im Eis ein und es passiert ihm nichts, ein anderer bekommt eine Unterkühlung… und das nur, weil beim ersten der Organismus trainiert war und für einen breiteren Bereich vorbereitet und konnte so augenblicklich reagieren, und beim zweiten war es „außerhalb des zulässigen Bereiches“.

Warum wirkt Abkühlung auf die Gesundheit? Weil die Kälte die Energetik des Körpers bis in „dunkle“ Spektren verringert. Das Ergebnis ist, daß der Körper sofort Parasiten für deren Verbrauch einläßt… Rotz? Das sind sie…

Ist euch nun die Situation mit der energetischen Verbindung von Mutter und Kind klar?
Ihr glaubt das nicht – dann überprüft es selbst. Schreibt euren Zustand auf, die häuslichen Streitereien und Nervensägereien – und daneben in der Spalte 2 den Zustand des Kindes und seine Krankheitsgeschichte.
Dort wo es nicht übereinstimmt, hat sich ein nicht abgehärteter Organismus unterkühlt oder es gibt Streß von anderer Seite. Das war’s.

2. Der Einfluß des Vaters auf Kind und Mutter.

Der Vater ist die Schlüsselfigur, welche die Gesundheit in der Familie beeinflußt. Der Grund ist ganz einfach: gerade der Vater steuert es, in welchem Zustand sich die Mutter befindet, und von der Mutter hängt der Zustand aller Familienmitglieder ab.

Wenn die Frau ständig aufgeregt ist, herummeckert, nervös oder so ähnlich ist, dann ist das ein reines Versäumnis des Vaters. Wie auch die Krankheit des Kindes infolgedessen.

Die Aufgabe des Vaters ist es, nicht die Mutter anzuschreien, sondern sie zu beruhigen… alles Mögliche zu tun, daß es ihr gut gehe – daß sie leicht, ruhig, freudig lebt…
Wie? Wie auch immer.

Kämmt ihr die Haare, verpaßt ihr eine Massage, sprecht mit ihr, hört ihr zu, erklärt, versprecht ihr, daß alles gut wird, führt sie irgendwohin aus, unterhaltet sie, bringt sie zum Lachen… sie stützt sich auf euch, ihre ganze Welt hat in euch ihre Stütze, verehrte Väter.
Wenn der Gatte was gesagt hat, dann wird es auch so sein, denn der Gatte lenkt die gesamte Ereigniswelt im Haus, so ähnlich wie die Gattin den Zustand von allen und allem lenkt.

Wenn der Mann in der Familie nicht den Zustand der Frau lenkt, ihr nicht die Besorgnis abnimmt, den Streß, die angesammelten negativen Einflüsse, die Ängste… dann werden alle krank!
Denn der Zustand der Gattin findet seinen Ausdruck in allem und in jedem mit seinem Maße. Schlimmer noch: in diesem Falle beginnt die Gattin, die Ereigniswelt zu lenken, unter Benutzung der Energie des Ehemannes. Und dann geht es wirklich rapide bergab.
Denn wenn die Frau, die sich im Streß und in Sorge befindet, auch noch die Macht über die Ereignisse bekommt… dann haut das alle um. Sie ist gar nicht in der Lage, diese Kraft richtig zu lenken.

Wie kann der Mann die Ereigniswelt des Kindes lenken?
Ganzu einfach: mit seinem Wort. Indem er in Richtung des Kindes sein Wort mit Anweisungen zum Thema der Ereignisse spricht, legt der Mann in das Wort ein Bild, das sich wie ein „Stempel“ auf das Kind legt.
Das ist die direkte Programmierung seiner Handlungen. Der Vater hat gesagt „du wirst das machen, du wirst, du kannst das“ – und das Kind wird das tun.
Der Vater darf niemals sagen „du kannst das nicht, du schaffst das nicht, das wird nichts“.

Die Mutter versteht solche Feinheiten nicht. Und wenn sie sich im Zustand der Sorge nahe einer Panik befindet… Die Einbildungskraft der Frau ist stark, und die Ereigniswelt des Kindes ein wenig weiter vorauszuschauen als ihre eigene kann sie nicht, weshalb die Panik noch etwas stärker wird, und die das Kind programmierenden Worte nehmen dann solche Formen an:

– Du fällst hin!
– Du wirst krank!
– Du brichst dir irgendwas!
– Du machst das kaputt!
– Dir wird was passieren!
– Mit dir geht immer etwas schief!
……………..

Muß dazu gesagt werden, daß das Kind fast garantiert mit alle dem konfrontiert werden wird?
Und die Mutter ruft dann laut „Ich hab’s ja gewußt, das hab ich dir doch gleich gesagt“, ohne zu verstehen, daß sie selbst der Grund dafür ist.
Genau deshalb ist die Programmierung der Ereigniswelt Männerarbeit, und der Mann muß immer ausreichend stark sein dafür, sonst verliert er die Kontrolle und diese geht auf die Frau über – die Folgen: siehe oben.

Übrigens programmieren auf ähnliche Weise die Frauen sich ihre Alkoholiker und Nichtstuer – aus eigentlich normalen Männern – wenn sie den Einfluß auf die Ereigniswelt an sich ziehen (das „Familienoberhaupt“ werden).
Die Frau schreit von Herzen etwas (die Besonderheit der Psyche ist die Emotionalität) – und dann kriegt sie das auch…

Deshalb darf die Frau niemals die Kinder erziehen (nur der Vater), niemals sie belehren, nicht ausschimpfen, nicht kritisieren… die ganze negative Information, welche die Frau ausdrückt, ruft in ihr sofort eine genauso negative Energetik hervor (die Frau strahlt das aus, was sie sagt).
Wenn Mama sagt „du bist so eisch“, dann stopft sie mit ihren eigenen Händen in das Kind eine ganze Portion erstklassiger, eigenhändig hergestellter Scheixxe, und das Kind wird, wenn es so auch nicht war, genau so werden.
Krank, dumm, ungeschickt, kopflos… oder was denkt ihr euch da immer aus?
Angeblich sind das ja nur Worte… ach, wenn’s doch so wär!

——————————————————-

Seht ihr, wie einfach das alles ist, verehrte Gatten und Gattinnen?
Jeder von euch ist mit Vergnügen bereit, all seine Sünden bei den anderen abzuladen: „Mein Mann (Frau, Kind) ist so ein/e/s, aber ich habe damit nichts zu tun, ich bin ein Engelchen und für gar nichts verantwortlich“… soso?

Eure Verantwortlichkeit ist oben beschrieben. Verantwortung – das ist die Bereitschaft, sich mit den Folgen dessen auseinanderzusetzen, was ihr mit der euch anvertrauten Kraft tut.
Wenn ihr davon nichts wißt und (um so mehr) nichts wissen wollt und das nicht kapieren wollt, dann ist das euer Problem… und das derjenigen, die euch umgeben.

Männer, schau auf euren Bereich… wie verantwortungsbewußt geht ihr mit eurem Wort um, schenkt ihr der Ehefrau Liebe, Zärtlichkeit, Besorgnis, Beruhigung? In was für einem Zustand ist eure Ehefrau, sind eure Kinder, seid ihr selbst?
Wenn es jemandem schlecht geht, ist das euer Versäumnis.

Frauen (auch alleinstehende Mütter, die es heutzutage massenhaft gibt)!
Was gießt ihr in euer Kind hinein? Ist es oft krank?
Womit füttert ihr es – mit Freude, Liebe, Annehmen, Wärme und Geborgenheit, mütterlicher Besorgnis, – oder?
Und womit füttert ihr euren Ehemann?
Wie ist euer Zustand – seid ihr im Streß, in Alarmstimmung – oder seid ihr ruhig hinter seinem zuverlässigen Rücken?
Wenn sein Kreuz nicht zuverlässig ist – dann blast ihm das ein!
Das kann jede beliebige Frau, mit ganz einfacher Praxis: beginnt dem Manne zu zeigen, daß ihr ihn braucht, wenn es euch schlecht geht – aber nicht mit Streit, sondern indem ihr einfach weibliche Schwäche zeigt.
Denn nur neben einer schwachen Frau kann ein Mann stark sein, das ist das männliche Wesen.
Wenn ihr eine starke Frau seid, na dann versucht mal, klug zu handeln: stellt euch schwach und ihr werdet sehen, wie die Kraft eures Mannes wächst. Und wenn ihr stark und dumm seid… dann kann ich mit euch nur mitfühlen.

Mama kann Papa in den Normalzustand bringen, Papa kann Mama in den Normalzustand bringen… und in einer gesunden Familie kann es keine kranken Kinder geben!

Gesundheit euch allen und euren Familien!

P.S.: Und bitte vergeßt nicht das gaaaaanz primitive, aber wirksame Geheimnis der Gesundheit: „Sonne, Luft und Wasser – das sind eure Freunde“.
Das ist kein Werbespruch: Luft und Wasser geben dem Kind den Naturzustand und nehmen die Folgen negativer Einflüsse von der Mutter, und die Sonne reinigt die „schiefe“ Ereigniswelt, die von einem der Eltern aufgedrückt wurde.
Natürliche Balanceherstellung.

Wenn das Kind dabei noch ein aktives Leben führt (physisch), dann gewährleistet das in ihm die normale Zirkulation der Lymphe und den Ausstoß der Schlacken, was sich positiv auf die Gesundheit auswirkt.
„Bist du krank, sitz zu Hause“ ist die Verringerung der Bewegungsaktivitäten, was die Situation nur verschlechtert und die Zeit der Genesung verlängert.

Quelle


24 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Notwende sagt:

    Danke für diese erstklassigen Ausführungen, die genau das beschreiben, was ich immer schon wusste, aber nie so hätte formulieren können!

    Gefällt 1 Person

  3. […] über Das gesunde Kind — bumi bahagia / Glückliche Erde […]

    Gefällt mir

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:
    ICH habe mindestens 2 AUTORINNEN mit WEISHEIT:
    1. ANASTASIA
    2.Vera F. Birkenbihl, die diese metapher wählt: MUTTER und VATER nilden je eine säule, die gemeinsam das DACH FAMILIE tragen.
    https://geistblog.org/2017/07/18/vera-f-birkenbihl-maenner-frauen-2/

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    Herrlich! …und damit das klar ist, genau so fraulich! Toller Text. Ich fische nur ein eeinziges Beispiel heraus, weil der Autor ein so einfaches und darum treffendes Bild verwendet:

    ***Ein Kind, das unter Treibhausbedingungen aufgewachsen ist, hat einen verzärtelten Organismus mit einem sehr schmalen Funktions-Bereich, infolgedessen ist sein Heraustreten aus diesen Grenzen mit unvorhersehbaren Ergebnissen verbunden.***

    Umwerfend träf, dies Bild, nicht wahr?

    Danke, Lücki, für die Uebersetzung und das Raushängen!

    Gefällt mir

  6. haluise sagt:

    ICH habe mindestens 2 AUTORINNEN mit WEISHEIT:
    1. ANASTASIA
    2.Vera F. Birkenbihl, die diese metapher wählt: MUTTER und VATER bilden je eine säule, die gemeinsam das DACH FAMILIE tragen.
    https://geistblog.org/2017/07/18/vera-f-birkenbihl-maenner-frauen-2/

    schön wäre, wenn ein elternteil süss-LIEB ist, dann wird der durchgeknallte andere teil zum studiensubjekt.

    ideal wäre, wenn die eltern bei Vera F. Birkenbihl gelernt hätten, wie sich ma/n und FRAU natürlich und verschiedlich verhalten und wie sie folglich zu SÄULEN IHRER EHE und der FAMILIE werden können.

    von ANASTASIAS WEISHEITEN kann man bezüglich umsetzung nur träumen, VOR ALLEM, wenn man den erworbenen und geplanten FAMILIEN-LANDSITZ hinzunimmt. ANASTASIA erklärt auch, wie es zu einer unbegrenzten BINDUNG des mannes an die FRAU und FAMILIE kommt… Band VI, Das Wissen der Ahnen…
    jedenfalls nicht::: ‚dann mach man/n‘

    hey, LH, der text ist …………. nä

    BIN LUISE

    Gefällt mir

  7. Skadi sagt:

    Hat dies auf Glauben ist nicht wissen rebloggt und kommentierte:
    Danke!

    Gefällt mir

  8. luckyhans sagt:

    zu haluise um 18:21
    „MUTTER und VATER nilden je eine säule, die gemeinsam das DACH FAMILIE tragen.“ –
    sowas finde ich schon wieder glattbügelnd-politkorrektierend – Mann und Weib haben sehr unterschiedliche Aufgaben in der Familie, wie sich hier zeigt… 😉

    Gefällt mir

  9. haluise sagt:

    „denn der Gatte lenkt die gesamte Ereigniswelt im Haus, so ähnlich wie die Gattin den Zustand von allen und allem lenkt.
    UND
    Wenn der Mann in der Familie nicht den Zustand der Frau lenkt,…“
    WER LENKT JETZT WEN ?
    ICH SCHRIEB :: wie sich ma/n und FRAU natürlich und verschiedlich verhalten und wie sie folglich zu SÄULEN IHRER EHE und der FAMILIE werden können.

    SIE SIND VERSCHIEDEN UND TUN VERSCHIEDEN an verschiedenen plätzen
    und
    sie H Ö R E N einander zu oder LESEN PRÄZISLICH …
    UND SCHAUEN VIELLEICHT WIRKLICH MAL DEN LINK AN und LESEN in ANASTASIAS buch …
    aber, DU musst nicht müssen, neinnein

    Gefällt mir

  10. luckyhans sagt:

    zu haluise um 19:10
    Die Bibi ist mir seid Anfang der 90er geläufig, war für mich immer „Kohle machen mit der Dummheit der anderen“… und Anastasia hab ich gelesen, da gab es noch keine deutsche Übersetzung… 😉 Klar muß jeder müssen, aber nur das eine… 😉

    Gefällt mir

  11. haluise sagt:

    luckyhans
    23/07/2017 um 19:53
    die kälte von dir ist also doch kein irrgetümliches GEFÜHL , das ICH WAHRNAHM UND weiter WAHRNEHME.

    sicherheitshalber schicke ICH dir WÄRME, damit du nicht erfrieren mögest

    Gefällt mir

  12. Gassenreh sagt:

    Wieso die seltsame Abwertung der Mutter? Nur die Mutter kann die optimale kognitive Initialzündung für ihr Kind in den ersten Lebensjahren geben. Wenn dies infolge zu früher Fremdbetreuung immer weniger gegeben ist, ist zu befürchten, dass der wichtigste Schatz, den Deutschland besitzt, nur ungenügend sprachlich und kognitiv entwickelt vorliegen wird. (Siehe Ärztereport der Barmer Ersatzkasse vom Januar 2012 mit bereits jetzt schon ca. 40% sprachgestörten Kindern im Alter von 5 – 6 Jahren (Gründe: Zunahme Tagesmütter: 2006 ca. 14%, 2010: 23%; bereits 2015: 33%/ 62% bei 2-3Jährigen; enorme Lärmpegel in Kitas); logopädische Behandlungskosten etwa 1 Milliarde Euro).
    Bereits ab der 20. Gestationswoche hört der Foet im Mutterleib flüssigkeitsangekoppelt die Mutterstimme und ist nach der Geburt massiv darauf fixiert, sodass eine längere (max. bis zu 3 Jahren) dyadenspezifische Beziehung zwischen diesen beiden Personen notwendig ist, zumal in diesem Zeitraum zumindest zwei kürzere Phasen besonders begierigem Sprechlernen des Kleinkindes individuell verschieden auftreten [siehe Kapitel „Kinder – Die Gefährdung ihrer normalen (Gehirn-) Entwicklung durch Gender Mainstreaming“ im Buch: „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 6. Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2015: ISBN 978-3-9814303-9-4]

    Gefällt 1 Person

  13. Sehr guter Artikel Luckyhans, stimmt mit dem überein, was ich in vielen Jahren wahrnehmen konnte.
    Leider war es mir nicht gegeben selbst die Erfahrungen machen zu dürfen, was den Kontakt und die Bindung zu einem Kind angeht.
    Vielleicht konnte ich auch deshalb mehr und genauer hinschauen.

    Wenn ich bei uns durch die Ambulanz der Kinderklinik schaue, dann denke ich „ooops, das hat Mutti und Oma früher einfach mal so eben zuhause behandelt“…..
    Wenn ich sehe, dass bei uns Schwangere vom Beginn der Schwangerschaft wie KRANKE behandelt werden, dann wundert mich auch nicht solch ein Verhalten nach der Geburt des Kindes. Der Chef einer grossen Frauenklinik mit Geburtshilfe und in vitro Fertilisation meinte letztens, dass schwangere Frauen wegen der lauernden Gefahren von Keimen und Risikoaspekten unbedingt einer engmaschigen medizinischen Kontrolle bedürften, und es ein Unding sei, dass es sowas wie natürliche Geburt zu Hause noch gäbe, mit all den „Unsicherheitsfaktoren und Risiken“. Er werde alles dafür tun, dass dieser Zustand aufhöre.

    Leider gibt es mit diesem Denken viele Frauenärzte in unserem Land.
    Wir haben seit einigen Jahren eine Hebammen / Hexenverfolgung erster Güte und ich könnte spucken wenn ich sehe, was sonst noch im Hintergrund läuft……es ist unglaublich.

    Werden die Kinder dann gross, passiert es dann schon mal, dass ein 18jähriges Mädel oder Jung mit heftigsten Bauchschmerzen in die Ambulanz kommt, sonographiert wird und dann festgestellt wird : das KIND hat eine Verstopfung, weil es zuviel Cola und Limo getrunken hat, aber kein Wasser, zuviel Fastfood in sich reinstopfte anstatt Salat und Gemüseprodukte. Damit müssen wir uns rumärgern, es belastet das Gesundheitswesen in allen Bereichen und für die wirklich Kranken fehlt die Zeit der Versorgung. Zudem sind diese jungen Menschen sowas von egozentriert, sehen nur sich und ihre kleinen Wehwehchen….und kaum geht es ihnen besser, hängen sie mir am Rockzipfel und wollen nach Haus zu Mami, die in ständigem Kontakt mit ihrem armen Kindelein über Smartphone ist…..

    Da betreue ich doch lieber den durchgeknallten Obdachlosen, der zwar alles durcheinanderbringt, mich fast in den Wahnsinn treibt, aber nach einigen Tagen zurück in seiner körperlichen neuen Ordnung den Aufenthalt wertschätzt, was bei den Kindern überhaupt nicht sichtbar ist.

    Gefällt 1 Person

  14. luckyhans sagt:

    zu haluise um 20:44
    Es ist immer wieder kennzeichnend, wenn jemand, der keine Argumente mehr hat, dann flugs auf die persönliche Ebene wechselt, auch wenn es so „harmlos“ klingt und „nett“ verpackt wird, ist es bemerkenswert.

    Gefällt mir

  15. luckyhans sagt:

    zu Gassenreh um 22:21
    „Wieso die seltsame Abwertung der Mutter?“ –
    konnte ich jetzt nicht direkt wahrnehmen. Klar wird die Mutter genauso straff angefaßt wie der Vater, aber Abwertung?
    Alles andere: voll d’accord… 😉

    Gefällt mir

  16. Hmmm….

    Hab ich´s jetzt „überlesen/übersehen“ … oder wurde nicht doch etwas „Grundlegendes“ 😉 vergessen, im Beitrag zu erwähnen :

    Bereits bevor ein Kind entsteht oder geboren wird, sucht es sich seine Eltern und die Wege für sein Leben aus. Jedoch steht jedem von uns nur eine bestimmte Auswahl an möglichen Lebenskonstellationen zur Verfügung, je nachdem, welche Entscheidungen wir in vergangenen Leben getroffen haben.

    Jede Seele reinkarniert von Leben zu Leben und alle Gedanken, Worte und Handlungen aus allen Leben bringen wir als Aufzeichnungen auf der Seelenebene mit. Sie sind gespeichert in unserer Körperseele, der Seele, die rein – karniert.

    Erst mit der Geburt tritt die Körperseele tatsächlich in das Neugeborene ein. Dieser Moment der Geburt ist also eine tiefe Initiation und eine sehr prägende Erfahrung für Seele, Herz, Geist und Körper.

    Mehr unter diesem link: https://www.sein.de/schwangerschaft-und-geburt-aus-der-sicht-der-seele/

    Gefällt 1 Person

  17. Vollidiot sagt:

    MattLuc

    Hebammen wech!
    Was der ordinäre Mediziner, Kraft seiner Standesvertretung, sich an Bereichen unter den Nagel reißen kann, das reißt er sich auch.
    Wozu Hebammen, wenns auch Frauenärzte gibt.
    Wozu Psychlogen, wenns auch Mediziner gibt.
    Flugs eine Zusatzausbildung gemacht und schon kannstes.
    Das rührt daher, weil der ordinäre Mediziner Kraft Ausbildung, Intelligenz und Geistesverfassung einem Genie fast gleichkommt.
    Diesem verbrecherischen, raffzähnigen Tun kann nicht Einhalt geboten werden, weil KV mit Big Farma und Krankenkassen eine kriminelle Vereinigung bildet und diese tiegründig etabliert und myzelartig vernetzt ist.
    Auch wenn es unter den ordinären Medizinern sicher nicht wenige gibt denen das mißfällt, so ändert das an den kriminellen Strukturen im „Gesundheitsbereich“ nichts.
    Wenn etwas den Begriff „Scheißdreck“ verdient, dann ist es das „Gesundheitswesen“ der BRD – eine der brandigen Schwären am Körper dieses Besatzungskonstruktes.

    Gefällt 1 Person

  18. Vollidiot sagt:

    „Mama kann Papa in den Normalzustand bringen, Papa kann Mama in den Normalzustand bringen… und in einer gesunden Familie kann es keine kranken Kinder geben!“

    Das ist ja die Krux!!
    Wo gibt es noch „gesunde“ Familien?
    Nach dem Gesetz der Lebenswirklichkeit, welches zunehmend unsere Lebenswirklichkeit bestimmt, gibt es fast keine gesunden Familien mehr (denn was ist denn noch gesund). Deshalb ist das, was der Lebenswirklichkeit gesund erscheint, als förderungswürdig zu betrachten, ja eigentlich schon heilsam.
    Darum ist es allemal besser für ein gesundes Krippen- und Hortwesen zu sorgen und weiterhin die Ganztagsschule mit folgendem Bolognastudium als Höchstform geistiger Bildung zu propa gieren.
    Die Lebenswirklichkeit zeigt durch Entfremdung kranke Familien.
    Darum ist es wesentlich sich dieses Problemes anzunehmen.
    Diese Form menschlichen Zusammenlebens, geschuldet dem christlichen Ungeist, wird aufgebrochen werden müssen. Auch die Forschung ist hier besonders aktiv.
    Tief eingegraben sind die Formen und Folgen dieses kranken Zustandes menschlicher Symbiose in unsere Gesellschaft.
    Es ist ein Segen, daß mit diesen tradierten Vorurteilen mal aufgeräumt wird: nichts ist Anlage, alles Umwelt, wie die Genderproffesores erforschen,
    unrechte Zwangsgemeinschaft, genannt Ehe, ist zu ersetzen durch wohlmeinende und grundsätzlich besser geeignete gleichgeschlechtliche Paare (in ihnen potenzieren sich die positiven Eigenschaften eines jeden Geschlechtes und werden nicht zerstört durch den alltäglichen und überflüssigen Geschlechterkampf!!).
    Politik, Kirchen und Wissenschaft haben endlich das Hauptübel erkannt und beginnen diese Krankheit am Leib des Sozialen zu heilen.
    Das wird an der Lebenswirklichkeit schon länger deutlch.
    Wer Augen hat zu sehen der sehe und wer Ohren hat halte sie am besten zu.

    Gefällt mir

  19. Piet sagt:

    Hat dies auf Leuchtturm Netz rebloggt und kommentierte:
    Ja, die Russen haben sich durch ihre tieferen Wurzeln das natürliche Verhältnis zur Familie und über die tiefen Geheimnisse der Harmonie und des Wachstums miteinander bewahrt. Danke, Luck, für die gute Übersetzung, die leicht und fliessend zu lesen ist.

    Gefällt mir

  20. haluise sagt:

    Vollidiot
    24/07/2017 um 16:46
    ICH BIN nicht sicher , ob verstehe, was DU ernsthaft meinst …

    ICH behaupte, nur NATÜRLICHES kann GESUND sein: eine FAMILIE. die einen LIEBEvollen umgang eins mit andertem pflegt und respektvoll auf die individuellen fähigkeiten und wesensart jedes einzelnen eingeht, keins den anderen zwingt, die eigeten angebote annehmen …etc, es werden auch tanten und onkels erlaubt, jedoch nicht 24 stdn./tag …
    DENN
    der HERZschlag der MUTTER (in sonderfällen der ersatz ~ oder ~vater) ist der beruhigendste.
    es gibt da nix zu forschen: >> lange gestillte, nicht herumgeschubste KINDER erhalten den stabilsten SELBSTWERT und KLARHEIT für IHR LEBEN.

    „Das wird an der Lebenswirklichkeit schon länger deutlch.“

    DIE „Lebenswirklichkeit“ HAT SICH VOM GESUNDEN UND NATÜRLICHEN bis zur unKENNTlichkeit entfern, sodass nur krankwerden herauskommen kann, sag ICH, DIE LUISE

    Gefällt mir

  21. Vollidiot sagt:

    halu
    DIE „Lebenswirklichkeit“ HAT SICH VOM GESUNDEN UND NATÜRLICHEN bis zur unKENNTlichkeit entfern,

    Sag ich doch – allerdings ironiestrotzend.
    Meine Worte waren so.
    Heute rechtfertigt die Politik ihr Tun mit der Lebenswirklichkeit.
    Das heißt, daß sie durch ihr Tun die Lebenswirklichkeit schafft, die dann dafür geeignet ist Gesetze und Handeln daran auszurichten, um neue Lebenswirklichkeiten zu schaffen.
    Also typisch NWO, gaunermäßig, wir führen die Masse am Nasenring dorthin wo WIR und unsere AUFTRAGGEBER das wollen.
    Mit der Lebenswirklichkeit zu argumentieren ist so ziemlich das Letzte, womit ein Wertedemokrat seine Ideen- und Sittenlosigkeit demonstrieren kann.
    Nur der moralisch Entleerte kann mit so einem elenden Argument versuchen zu reüssieren.
    So ist unsere real existierende WWD (westl. Wertedem.).
    Darum wählt – wenns geht mit größtem Eifer und titanischer Inbrunst diejenigen, die ihr Denken und Handeln an der Lebenwirklichkeit festmachen.
    Kotz!!

    Gefällt 1 Person

  22. luckyhans sagt:

    zu Renate um 13:12
    Hab ich´s jetzt vergessen, oder hieß das Thema „Das gesunde Kind“ und Vaters und Mutters Verantwortung dafür? 😉

    Gefällt mir

  23. Ariane sagt:

    Ich bedanke mich bei der Verfasserin und Lucky für die Übersetzung, ich kann aus eigenem Leben vieles nachempfinden und ich freue mich, gibt es heute soviel Wissen für kommende Eltern. Selber als Frühgeburt mit einem eineiigen Zwilling nach 7 Monaten von Mutter und Schwester getrennt, mit fremder Milch gefüttert, muss ich leider sagen, dieses Manko an Urvertrauen und Geborgenheit lässt sich nicht wett machen. Und welchen Einfluss die Psyche auf die körperliche Vitalität hat, davon zeugt mein Leben. Ich wünsche allen werdenden Eltern den Mut und vor allem das Bewusstsein, wirklich und tatsächlich für das Leben und das Wohl Ihres Kindes die volle Verantwortung zu übernehmen.

    Gefällt 2 Personen

  24. Internetzel sagt:

    Hat dies auf 👽 INTERNETZEL rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: