bumi bahagia / Glückliche Erde

Das Thema Impfen ists nicht neu auf bb – es gibt dazu bereits eine ganze Reihe Artikel.
Den Film „Vaxxed“ habe ich selbst noch nicht gesehen, aber viele andere, auch aus meiner Bekanntschaft. Die Resonanz ist höchst unterschiedlich, meist sehr verhalten.
Hier nun erneut die Meinung unserer keltisch-druidischen Freunde von der KDG, ganz sparsam redaktionell bearbeitet; Hervorhebungen von uns.
Luckyhans, 22. Juni 2017
——————————-

Vaxxed Film-Kritik

Liebe Freunde,
nachdem ich den Kinofilm Vaxxed gesehen habe, wurden mir zwei Dinge klar.

Zum einen ist es kein „Impfgegner-Film“, da am Ende des Films von der 3-Fach-Impfung M-M-R auf die Einzel-Impfungen empfohlen wird, aber zum anderen wurde mir durch diese Dokumentation ein hervorragend verstricktes System aufgezeigt, das ich so nicht erwartet hätte.

Das perfekte Zusammenspiel zwischen Behörden, angeblich unabhängigen Instituten und eigens ins Leben gerufene Kontrollausschüssen für Impfstoffe, das jenseits der normalen Testphasen und Untersuchungen normaler Arzneimittel liegt.

Wie perfide dieses ganze System rundum die Impfstoffe funktioniert und wie schnell eben mal Unterlagen über Langzeitstudien „verschwunden werden“, wird in 1 1/2 Stunden mit erschreckenden Beweisen entschlüsselt.

Bis vor wenigen Jahren gab es 1 autistisches Kind auf 10.000. Mittlerweile 1 von 145.
Statistisch gesehen ist im Jahr 2032 (in 15 Jahren) jedes 2 Kind von Autismus geprägt, 80% davon Jungen.

In den USA werden die Hersteller nicht zur Rechenschaft gezogen, weil es ein Gesetz gibt, dass der Steuerzahler dafür aufkommen muss.
Hundetausende Kinder, die mit der 3-Fach Impfung MMR (Mumps, Masern und Röteln) vergiftet wurden, hatten dieselben Symptome. Vor der Impfung ging es den Babys und Kleinkindern gut. Sie konnten 50-100 Wörter sprechen, fingen an zu laufen und am Tag nach der Gift-Spritze hämmerten sie mit ihren Köpfen hin und her. Hörten nicht mehr auf Ihre Namen, verloren die Sprache usw.

Da Millionen dieser Impfdosen auf Vorrat lagerten, wurden sie dann von den USA nach England verteilt, als man sie dort nicht mehr genehmigt hat, verscherbelte man sie weiter nach Südafrika. Wir werden wahrscheinlich nie erfahren, wie viele MILLIONEN Kinder vergiftet wurden, obwohl man seit 20 Jahren weiß, dass dieses Zeug unsere Kinder vergiftet und umbringt.

Ein Medizin-Journalist dachte an DIE Schlagzeile schlechthin. Wenn das rauskommt, was sie da gemacht haben, wird das der Medizin-Skandal der letzten Jahre.
Pustekuchen.
CNN und Co haben nicht mal am Rande darüber berichtet. Ein selbst veröffentlichter Beitrag auf CNN wurde kurzerhand sogar wieder gelöscht.
Dem Journalist wurde damit klar, dass die Pharmaindustrie die Mainstream-Fake-News bezahlen und es niemals zulassen würde, dass solche Informationen die Runde machen.

Es gäbe an dieser Stelle noch so viel mehr dazu zu schreiben, wie skrupellos gewisse Machenschaften arbeiten und uns in dem Glauben lassen, das Quecksilber und viele andere anorganischen Substanzen in Impfstoffen seien gut für unseren Organismus.

Seht euch den Film an.
Kauft ihn auf DVD, oder geht in die Kinos, wo er noch läuft.
Seht euch die Eltern an, die seit vielen Jahren ihr Leben auf den Kopf stellen mussten, weil ihr Kind durch eine Impfung nicht normal aufwachsen kann und konnte. Obwohl es Studien und Beweise gab, dass es Autismus in Zusammenhang mit dieser 3-Fach Impfung gab, wurden Millionen Kinder bewusst diesem gefährlichen Impfcocktail ausgesetzt.
Wer weiß, was die neueren Impfstoffe alles anrichten, die mit NANO-Robotern versehen wurden, um unsere Zellen angeblich zu schützen.

Wir sollten unserer inneren Herzens-Stimme mehr Gehör und Aufmerksamkeit schenken.
Unser Herz ist nicht zu manipulieren.
Sind wir in uns ruhend, erhalten wir genau diese Informationen, die für uns im Hier und Jetzt wichtig sind.
Unabhängig von den zahlreichen äußeren Manipulationen, die uns täglich überschwämmen, funktioniert unsere innere Stimme sehr gut, und wir müssen einfach wieder lernen, auf sie zu hören und ihr zu vertrauen.

Wenn ich also als Mama oder Papa nachts nicht schlafen kann, ein Unwohlsein immer präsent ist und eigentlich was ganz anderes will, als jeder von mir verlangt und irgendwo geschrieben steht, dann ist es das Herz, das uns etwas wichtiges mitteilen möchte, was gerade richtig für uns ist und was wir besser seinlassen sollten.

Die Richtung des Stroms, dem so viele bedingungslos folgen und hinterher rennen, muss – wegen unserer Einzigartigkeit und Individualität – keinesfalls immer die Richtige für uns sein.
Künstlich erzeugte Stromschnellen, die im Außen beworben werden, wollen besonders gut von allen Seiten angesehen werden.
Unsere Herzens-Stimme wird uns dabei helfen den richtigen Weg zu gehen, wenn wir es zulassen.
– – – – – – –

Annonce für einen Vortrag:
Stammtisch Keltisch-Druidisch in Dormagen am 29.6.

Unser KDG-Mitglied Arne von Hinkelbein gibt uns in seinem Vortrag „Der kommerzielle Prozeß im Strohmannsystem mit Freiherr von Hinkelbein (GABAL e.V.)“ hilfreiche Tipps im Umgang mit Behörden und wann handeln wir als Mensch und wann als Person.

Zahlreiche Videoaufzeichnungen findet Ihr im Internet. Durchschnittlich kommen 200 – 300 Teilnehmer zu seinen Vorträgen, daher bitten wir euch um eine rechtzeitige Voranmeldung. Durch unseren Regionalverteiler vergangene Woche kamen schon zahlreiche Anmeldungen rein. LINK

Herzliche Grüße

Benjamin Ernst

Keltisch-Druidische Glaubensgemeinschaft (KDG)
Postfach 100030 – 41518 Dormagen
http://www.keltisch-druidisch.de
info@keltisch-druidisch.de


6 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. SecurityScout sagt:

    Herzliche Grüße
    Benjamin Ernst

    Tja, die Elite infiltriert IMMER beide Seiten was sehr praktisch ist.

    Benjamin, der Erstgeborene ein sehr schöner jüdischer Name.

    Es gibt kein naiveres Volk als das deutsche Volk.

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    zu SecSco um 00:29
    … ich dachte, wir wären über das Stadium hinaus?
    Daß „die Juden“ das alles steuern und „an allem schuld sind“?
    Nicht wieder rückfällig werden… 😉

    Gefällt mir

  4. Vollidiot sagt:

    SeS

    Warum sein Kind nicht mit dem jüdischen Namen „Jakob“ (z.B.) versehen?
    Was können irgendwelche Namen dafür, wenn das Volk, aus dem sie kommen, sich selbst verleugnet oder den Bezug zu sich und seinem Wirken verloren hat.
    Diese Herrschaften können ja nicht mehr erklären was Jakob und die Himmelsleiter für eine Bedeutung hat – weil, ja, das weit über die Bedeutung für eine Engfassung bezügl. Kinder Israels hinausgeht.
    Aus diesem Grunde ist zum Beispiel der Gebrauch des Namens Jakob für einen Nichtjuden völlig unproblematisch – auch wenn er, wie die meisten Juden auch, von der Bedeutung entfremdet ist.
    Was und Wen interessieren heute noch die geistigen Grundlagen der Menschheit – alles Märchen und Manipulationsmittel – gemäß dem herrschenden Verständnis und manipulierten Bewußtsein……………………………..
    Macht aber nix, echt, weil es größere Probleme gibt.
    Zum Beipiel, daß es Parteien gibt, die sich über CO2 und Autoabgase erregen aber Agrargifte und weitere Sauereien in diesem Felde, Flugverkehr, Gesinnungsterror und die eigene Unfähigkeit partouit nicht sehen können, wollen oder verdrängen, weil es ihre Führungsoffiziere so haben wollen.
    Was sind da schon „jüdische“ Namen?

    Gefällt mir

  5. luckyhans sagt:

    zu Volli um 16:55
    Nomen est omen – die latinerischen Sprüche sind nicht ganz ohne, wenn auch oft mit Absichten behaftet.
    Der Name (und das ist immer nur der sog. Vorname) prägt einen Menschen – wer von den jungen Eltern weiß das schon, wenn der Nachwuchs kommt? Die meisten halten sich an Familientraditionen… das ist noch das beste, was dem Kind passieren kann.
    Aber jedes Kind bekommt genau DEN Namen, der es durchs Leben führt… 😉

    Gefällt mir

  6. Bettina sagt:

    Ich hab da einen Zufallsfund, noch relativ frisch!

    „26.05.2017 | Impfgegner
    BGH gibt die alleinige Gesundheitssorge dem die Masern-Impfung befürwortenden Elternteil“

    https://www.haufe.de/recht/familien-erbrecht/alleinige-gesundheitssorge-fuer-impfung-befuerwortenden-elternteil_220_413348.html

    „Beide wollten alleiniges Sorgerecht

    Aufgrund des Streits beantragten sie jeweils die Alleinübertragung der Gesundheitssorge. Das Amtsgericht Erfurt übertrug dem Vater das Entscheidungsrecht im Hinblick auf die Durchführung von Impfungen. Auf die Beschwerde der Mutter entschied das OLG Jena wie die Vorinstanz, beschränkte dies jedoch auf bestimmte Schutzimpfungen wie Masern, Mumps, Röteln, Tetanus, Diphterie, Pertussis, Pneumokokken, Rotaviren und Meningokokken C. Auch die Rechtsbeschwerde blieb ohne Erfolg.“

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: