bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Wladimir Putin / Von 12-jährigem vor die Wahl gestellt

Wladimir Putin / Von 12-jährigem vor die Wahl gestellt

„Vor die Wahl gestellt, Herrn Erdogan oder Herrn Poroschenko vor dem Ertrinken zu erretten, für wen würdest du dich entscheiden, Wladimir?“

Das Video ist, nach heutigem Zeitgesetz, steinalt, 13 Monate alt. Ich habe es mindestens schon dreimal angeklickt. Jedesmal dachte ich bei Putins Antwort:

Wie können Menschen denken, Putin stelle sich den Dienst der NWO – Vordenker, Putin sei Teil des satanischen Spieles? Sollte auch Putin nichts als die Versklavung der Menschheit im Sinne haben, und sollte er vor diesem Hintergrunde solche Antwort geben können, dann würde ich mich tausendfach verneigen vor solch obersatanistischer Schauspielkunst.

.

Putins Antwort zeugt von seiner lebensbejahenden Natur. Sie zeugt von Weisheit, weiss Gott, denn… antworte du mal auf solch Frage so, wie Putin es tat!? Erst eiert er einen Moment. Und er zeigt sein Eiern.

Zeige mir mal einen westpoli Ticker, der sein Eiern zeigt. Der würde sagen: „Die fallen nie ins Wasser, du gutes Kind.“ Oder sonst einen perfiden Abwimmelungs – Ablenkungskack. Und eine Woche später ein Kind braten. Letzteres nebenbei. 

Der ewigbeschworene „Eisklotz Putin“, niemals könnte er so eiern. Putins Antwort kommt nicht aus einem NWO fanatisierten Gehirn mittels vorgefertigter Sprechschablone. Solch Antwort ist intuitiv gesteuert und kann nur ein Menschen kreieren, der zwar in zweiter Linie Schachmeister ist, der jedoch in erster Linie herzgesteuert wirkt.

Ram. 24.05.05 (alte Rechnung 2017)

.

.

.

 


7 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. SecurityScout sagt:

    Putin gehört zur Elite, darum kann er so antworten.

    Gleiches gilt für Zbigniew Brzeziński. Das sind die Eliten.

    Menschen wie Merkel, Flinten-Uschi, Obama sind nur Marionetten die nichts zu sagen haben.
    Sie sind Sklaven der Mächtigen.

    Gefällt mir

  3. thom ram sagt:

    SS

    Jetzt mal ganz langsam, Sportsfreund. Wenn du „Elite“ sagst, was meinst du damit? Elite, das ist die Bezeichnung für die Besten. „Elite“, das ist die Bezeichnung für die, welche es nicht gerne sehen, wenn du selbständig denkst und glücklich bist.

    Gefällt 1 Person

  4. „Vielleicht ist es so, wenn sich jemand zum Ertrinken entschlossen hat eine Rettung unmöglich ist.“

    So sehe ich das auch. Einfach genial dieser Bursche, der mit seiner Ruhe und Besonnenheit alle andere Politiker in die Tasche steckt. Ich fühle, daß er so handeln wird wie er redet. Ansonsten hätte er sicher schon dicke Backen auf die schäbigen Provokationen der armseligen ‚westlichen Wertegemeinschaft‘ gemacht.

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    LdT 15:35

    Dicke Backen. Nett gesagt und trifft.

    In der Szene kenne ich keinen, der nicht sagt, dass die lieben Herrschaften so langsam so wirklich sehr dringend grössere Kriege brauchen. Wäre er Teil der lieben Herrschaften, auch nur als Lakaie, dann hätte er schon 100 Gründe gehabt, dem grossen Anliegen „Krieg“ für ein grosses Resetting zu dienen.

    Gefällt mir

  6. Larry sagt:

    Putin ist ein schlauer Fuchs und seine Antwort war es zugegebenermaßen auch. Nur würde ich daraus keinesfalls untrügliche Anzeichen seiner Integrität ableiten. An ihren Taten sollst du sie erkennen. Diese Taten sehen aber leider so aus, daß auch in Russland eine Politik der Auslöschung der nationalen Identität durch Überflutung mit fremdrassigen Ethnien betrieben wird, nationale Kräfte verfolgt und Juden hofiert werden. Und warum wiederholt Putin bei jeder sich bietenden Gelegenheit die Propagandalügen gegen uns Deutsche, etwa die Mär von der Kriegsschuld und dem HC? Daß der „westliche“ Genderwahn nicht gefördert wird und die Außenpolitik zumindest nach außen hin besonnener erscheint, mag einige überzeugen, für mich ist dies jedoch eher einem hegelianischen Rollenspiel geschuldet. Russland ist seit der bolschewistischen Revolution im Jahr 1917 in jüdischer Hand und auch unter Putin hat sich an dieser Tatsache nichts geändert. Kurzum, auch wenn Putin die gestellte Frage gut pariert hat, bekommt er dafür von mir keine Absolution und bleibt eine Schachfigur auf dem Spielfeld der NWO-Strategen.

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    zu Larry um 19:50
    „Überflutung mit fremdrassigen Ethnien“ –
    immerhin werden die „fremdrassigen Ethnien“ in Rußland erstmal als Arbeitskräfte eingesetzt: sie haben keine kostenfreie Unterkunft, keine kostenfreien Dummphone, keine einheitlichen Rucksäcke und Jeans, und bekommen auch keine 800 – 1500 Teuro pro Monat geschenkt. Also ein gewisser Unterschied sollte schon als solcher erkannt werden.

    „Putin … bleibt eine Schachfigur auf dem Spielfeld der NWO-Strategen“ –
    falls es tatsächlich so sein sollte, dann nutzt er seine Gestaltungsmöäglichikeiten aber weidlich aus, auch zugunsten des russischen Volkes.
    Denn wäre Putin 2004 nach seiner ersten Amtszeit mit den damaligen Möglichkeiten abgetreten und ein Typ wie DAM oder ein anderer Neocon wie Kudrin hätte den Posten übernommen, dann läge höchstwahrscheinlich das russische Volk heute schon in den letzten Zügen: das Land wäre sicher komplett direkt in den Händen der internationalen Oligarchen, ohne dazwischengeschaltete „russisch-yiddische“, und der „Bürgerkrieg“ im Lande wäre schon am Ende seiner entscheidenden Schluß-Mordsphase…

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: