bumi bahagia / Glückliche Erde

Christa Laib – Jasinski bietet mir ein Bild von Luzifer und Satan, welches mir „klick“ macht. Es leuchtet mir ein. Passt.

Mann, was habe ich schon ein Leben lang immer wieder über diese beiden Herren nachgedacht, wieviel gelesen über sie. Nie leuchtete mir ein Modell so richtig ein. Christa schafft es. Danke, Christa.

Und danke an Renate für den Hinweis drauf.

.

Bis zum heutigen Tage habe ich Luzifer als den bezeichnet, der die Energien zur Verfügung stellt, welche notwendig sind, um die Pole zu halten, zwischen denen alles Polare schwingt. Ich habe ihn somit als den betrachtet, der unsere gesamte materielle Welt ermöglicht. Mein bisheriges Bild kann ich leicht mit dem Bild, welches Christa zeigt, in Uebereinstimmung bringen. Im Kern zeichnen beide Bilder das Gleiche.

Mit dem Satan konnte ich jedoch nie was rechtes anfangen! Ich hatte keine Trennschärfe zwischen Luzi und Sati, habe sie sogar auch mal in einen Topf geworfen. Christa nun liefert mir endlich eine Erklärung. Nochmal danke, Christa!

.

Lediglich der Schluss von Christas Darstellung geht mir zu schnell. Die Frage stellt sich mir: Wie machen es die dunklen Kräfte? Wie funktioniert ihre künstliche Matrix?

.

Renate hat die Frage der Autorin Christa persönlich unterbreitet. Christa empfiehlt zum besseren Verständnis ihren folgenden Artikel:

http://blog.gartenweden.de/2013/03/07/morphofeldakashachronik-und-der-mensch-als-schoepfer/

.

thom ram, 11.02.0005 NZ Neues Zeitalter, da Mensch Luzifer und Satan als Sinnbilder für hier lebensnotwendige Kräfte ehren.

Nota bene. Ich habe nicht von Anbetung gesprochen. 

.

.

Luzifer und Satan – was bedeutet das wirklich?

von Christa Laib-Jasinski

Ich bekomme immer wieder Fragen bezüglich dieser Energie und ich setze deshalb mal etwas Grundsätzliches hier rein, dass alles noch etwas weiter erklärt:

Luzifer ist im Grunde nur eine Energie – genauso, wie die Christusenergie es auch ist. Das ist so, wie Anastasia auch die Energie der Götter beschreibt – wir können sie für uns anziehen und darüber agieren.
Die luziferische Energie ist erst einmal völlig neutral! Was sie wirklich bedeutet, werde ich mal mit ganz wenigen Worten aufzeigen.

Jeder unserer Gedanken gibt freie Elektronen ab – er entspricht also einem Elektronenfluss. Und jedes Elektron hat einen Eigenspin – eine Eigendrehung. Ist es ein alltäglicher Gedanke, ohne schöpferische Wirkung, dann drehen sich die ausgesendeten Elektronen recht langsam. Ist es jedoch ein schöpferischer Gedanke, der von kräftigen Gefühlen begleitet wird, dann drehen sich die ausgesandten Elektronen riesig schnell – bis hin zu 32-facher Lichtgeschwindigkeit. Je höher der Spin, desto besser kann sich ein Gedanke materialisieren. Und das hat folgende Ursache:

Das Materielle geht bis zur 6. Dimension. In der 7. bis 9. Dimension befindet sich der feinstoffliche, oder auch formbildende Bereich. Hier ist auch das Morphofeld angesiedelt. Und über das Morphofeld geschieht die eigentliche Schöpfung. Wir müssen also auf das Morphofeld einwirken, wenn wir schöpfen wollen. Da jede Dimension einem bestimmten Schwingungsfeld unterliegt, dessen Schwingung von Dimension zu Dimension höher wird (im Grunde entspricht das der Drehung des Elektrons), müssen wir, damit ein Gedanke sich materialisieren kann, es schaffen, die Elektronen, die wir bei dem Gedanken aussenden, zu einer Drehung bringen, die mindestens der 7. Dimension entspricht – wir müssen ja das Morphofeld damit erreichen. Nur Gedanken, die das schaffen, können sich materialisieren. Und hier sind wir bei Luzifer.

Die luziferische Energie ist die Energie, die dafür sorgt, dass ein Gedanke sich überhaupt materialisieren kann, indem sie nun die Drehgeschwindigkeit des Elektrons, dessen Wirkung auf das Morphofeld vollendet ist, wieder auf die Drehgeschwindigkeit der Materie abbremst. Diese Energie ist wie ein Tor, über die sich alles materialisieren kann. Selbst unsere Seelen können sich nur über diese Energie mit unserem Körper verbinden, indem ein Teil der höher schwingenden Seele abgebremst wird – nämlich der Teil, der in der Lage ist, sich mit dem Körper zu verbinden. Ich weiß es jetzt nicht ganz genau (müsste mal nachforschen), aber ich glaube es ist unser Ätherkörper, der sich mit dem materiellen Körper verbindet. Er ist zumindest dem materiellen Körper am nächsten.

Aber zurück zu Luzifer. Alles Materielle kann also nur entstehen, weil die luziferische Energie die Schwingung bis ins Feststoffliche abbremst. Das ist die Aufgabe dieser Energie – mehr nicht.
Nun kamen die Religionen, die alles Materielle als schlecht darstellten und alles, was höher schwingt als gut. Es wurde also geurteilt und da die luziferische Energie es ist, die materialisiert, wurde sie zuerst einmal als schlecht dargestellt. Allerdings ist Luzifer (daher kommt sein Name) auch der Lichtbringer innerhalb der Materie. Er schwingt also das göttliche Licht, das keinen Schatten bildet, so weit herunter, dass wir es innerhalb der Materie sehen können – und bei diesem Licht (Sonnenlicht zum Beispiel) entsteht auch Schatten. Das ist halt in einer Materie, die grundsätzlich polar aufgebaut ist, so. Nun begannen die Religionen, die lichte Seite von Luzifer zu überhöhen (sie ist gut) – denn die ist in höheren Bereichen angesiedelt – und die Seite von Luzifer, die im materiellen Bereich angesiedelt ist, als dunkel oder schlecht, btw. böse darzustellen. Man trennte also Luzifer in gut und böse und die böse Seite von ihm bezeichnete man als Satan.

Dieser materiellen, satanischen Seite Luzifers entspricht eigentlich all dem, was uns hilft, die Materie zu begreifen. Aber da Materie der Kirchenideologie und auch der Ideologie der Lichtkollektiven entsprechend schlecht ist, müssen die Dinge, die uns helfen die Materie zu begreifen, auch schlecht sein. Dazu gehört das Ego, dazu gehört unser Intellekt (unser linkshirniges Denken) und dazu gehört unser Wille! All das gehört zu unserem materiellen Teil und es entspricht ihm auch. Und wenn wir es zulassen, dass genau dieser Teil damit beginnt, sich als alleinigen Maßstab hinzustellen, dann fallen wir aus unserer Mitte. Wir trennen ihn vom wirklich Lichten ab. Insofern ist also Satan in uns allen vorhanden. Er entspricht dem dunklen Bruder, den Anastasia beschreibt, während Luzifer (also die lichte Seite der gleichen Energie) dem lichten Bruder entspricht. Erst wenn wir es schaffen, beide Seiten in uns anzuerkennen und sie zusammenarbeiten, sind wir wirkliche Schöpfer! Denn weder die rein lichte Seite in uns kann innerhalb der Materie schöpfen (ihr fehlt unser Ego mit seiner Tatkraft, ihr fehlt der starke Wille, der uns unsere Gedanken umsetzen lässt und ihr fehlt der Intellekt, den wir dazu brauchen, um das, was wir als Materie bezeichnen, überhaupt zu erkennen), als auch die dunkle Seite (weil ihr letztendlich die Gedankenkraft fehlt das eigentliche Morphofeld zu erreichen). Stattdessen haben die Dunklen eine künstliche Matrix aufgebaut, mit der sie die Menschen versklaven. Doch im Grunde können sie uns nicht einmal wirklich versklaven – sie benötigen dafür menschliche Erfüllungsgehilfen.

Die Kirche hat Satan materialisiert, aber in Wirklichkeit ist Satan in jedem von uns materialisiert und wir brauchen diese Energie, um wirklich Schöpfer zu sein – nur nicht getrennt vom Lichten.“

.

.


39 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    DANKE VERY MUCHO … BIN LUISE

    Gefällt mir

  4. ALTRUIST sagt:

    Das liest und versteht sich alles schluessig .

    Doch gibt es hierfuer auch nachgewiesene Belege fuer diese komplexen und scheinbar komplizierten Vorgaenge ?

    Gefällt mir

  5. Elena sagt:

    Super! Das hab ich jetzt ganz gut verstanden. Schön, dass Christa es so kurz und knackig beschrieben hat. Das macht das Ganze klarer für mich.
    Thom, die letzten Sätze verstehe ich auch nicht, aber das interessiert mich ehrlich gesagt auch nicht (mehr) wirklich. Entscheidender ist für die Erklärung weiter oben, dass wir kraft der beteiligten Emotionen darauf Einfluss haben, ob wir unsere Vision erden können. Ist ja immer noch sehr nebulös für mich, warum manches funktioniert und sichtbar wird und anderes ewig auf sich warten lässt. Offenbar sind die Emotionen, die wir „investieren“ wichtiger, als gedacht. Ich werde da mal besser drauf achtgeben: auf meine Emotionen.

    Gefällt mir

  6. thom ram sagt:

    Altrui

    Ich habe deine Frage soeben dem lippen Gott unterbreitet, zufällig war unser tägliches Feletonat eh grad fällig.

    Er hat gesagt, du sollest eine Woche Brennesselsuppendiät zu dir nehmen, sodann dich auf eine Eiche setzen und meditieren. Er werde dann einen Boten schicken und dir zuflüstern, was du wissen möchtest.

    Gefällt mir

  7. ALTRUIST sagt:

    thom ram
    11/02/2017 um 18:51

    Da muss ich noch etwa einen Monat ungeduldig warten , bis die neuen Brennessel spriessen .

    Habe aber wie auch immer vermutet , das Du mir helfen kannst .

    Nun wiederum fange ich an mit mir selbst zu hadern , eine bloede Frage auf geworfen zu haben .
    Rechtzeitig ist mir nun eingefallen , das es keine bloeden Fragen geben soll .

    So ist nun alles wieder im gruenen Bereich , bis aufs Neue die luziferische Energie den Proezess des Feststofflichen abbremst .

    Ich freue mich darauf.

    Gefällt mir

  8. Jürgen sagt:

    Ich glaube schon, die letzten Sätze verstanden zu haben. Sie zeigen quasi eine Zusammenfassung des gesamten Textes. Wir Menschen sollten in der Mitte sein, um unsere Möglichkeiten der Schöpfung nutzen zu können. Es ist wie bei allen Dingen, Gut und Schlecht zusammen neutralisiert sich, kalt und heiß zusammen neutralisiert sich, so auch Licht und dunkel neutralisiert sich.
    Manchmal hilft es, sich ein Pendel vorzustellen. Ist es ruhig und bewegungslos in der Mitte, ist es in der Neutralität. Ziehst du es zu einer Seite, egal, ob zur guten oder schlechten Seite, schlägt es zur jeweils anderen Seite aus. Das Eine bedingt das Andere. Das Schlechte bedingt das Gute, aber das Gute bedingt auch das Schlechte. Wenn wir nur das Gute wollen, also das Pendel auf der guten Seite festhalten wollen, kann es niemals wieder in die Mitte kommen. Da wollen wir aber doch hin, also sollten wir beide Seiten annehmen, damit sie sich neutralisieren können.
    Dieses Bild des Pendels hatte ich vor einiger Zeit mal erweitert und zwar hing es nicht einfach in der Luft sondern in einem Wirbel, Wasserwirbel oder Luftwirbel wäre dabei egal. Wenn ich das Pendel, egal zu welcher Seite ziehe und wieder loslasse, wird es immer wieder zur Mitte, zur Neutralität geführt. Ich habe viele Gedanken über „schlechte“ Dinge unseres Lebens in den Wirbel geleitet und konnte sehen, wie sie wieder neutralisiert wurden. Das war ein befreiendes Gefühl. Ich musste aber auch konsequenter Weise die „guten“ Dinge in den Wirbel geben und auch sie wurden zur Mitte geführt. Es dauerte einige Zeit zu erkennen, dass beide Aspekte zusammen gehören, um neutralisiert werden zu können. Wenn das aber dann gedacht werden kann, bekommt man eine Ahnung, wie sich absoluter Frieden, einfach SEIN anfühlen könnte.

    LG Jürgen

    Gefällt mir

  9. SecurityScout sagt:

    Eine interessante Erklärung.

    Im Leben kommt es darauf an, ob sich Menschen „verführen“ lassen.

    Luzifer ist in meinen Augen der geistige Verführer und Satan der materielle (fleischiche)
    Verführer.

    Die Dunkelheit benötigt das Licht, benötigt desses Energie.
    Das Licht braucht keine Dunkelheit.

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Jürgen

    Schön, deine Pendelbeobachtungen. Dazu: Der ruhende Pendel ist immer noch ein Pendel. Potenziell könnte er schwingen. Potenziell könnte er schwingen!!

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Elena 18:42

    Die Emotionen sind sauwichtig.
    Eigentlich, so meine ich zu wissen, sind unsere Gedanken das, was materialisiert werden wird. Doch sind Emotionen Booster für die parallel dazu gedachten Gedanken.

    Dazu.
    Emotion ist eine wirre Form von Gefühl. Gefühl ist eine klare Welle. Eine Emotion ist immer ein Konglomerat von Wellen.
    Heutzutage haben wir Menschen selten Gefühl. Meistens produzieren wir Emotionen. Eines der Ziele von Meditation ist es, ein Gefühl konstant zu halten. Braucht Uebung, haha, ich kann es selten.

    Gefällt mir

  12. Jürgen sagt:

    Ja, Thom, potenziell könnte das Pendel schwingen und das soll es auch. Es kommt auf jeden Einzelnen an, ob er das Pendel in die eine oder andere Seite schwingen lässt. Wer mit sich in der Mitte ist, registriert die „guten“ und „schlechten“ Dinge, beurteilt diese aber nicht. So kann er in der Mitte bleiben.
    Wir haben alle unseren freien Willen und alle stehen wir einer Flut von Verführungen gegenüber. Die Verführer, wir finden sie in der Werbung, in den Medien, in den Religionen, in der „Bildung“, in der Medizin….. wollen von uns das JA haben. Freier Wille heißt nicht, wie fälschlicher Weise vielfach angenommen, JA und NEIN sagen können. Freier Wille heißt JA oder eben nicht JA zu sagen. Das ist ein Unterschied zu NEIN. Wenn wir zu den Verführungen nicht JA sagen, passiert gar nichts, es wird keine Energie hinein gegeben. Wenn wir JA sagen, dann geht’s los, das hat Konsequenzen und es wird eine Menge Energie freigesetzt. Wenn der freie Wille auch ein NEIN hätte, dann müsste logischer Weise auch die gleiche Konsequenz und Energie in die NEIN- Richtung aufgewendet werden.
    Um zum Pendel zurück zu kommen, ja, das Pendel könnte schwingen, aber wir sind es, die es dann zum Schwingen bringen. Selbst wen wir JA zu den guten Dingen, zum Licht, zu Luzifer etc. sagen, bringen wir das Pendel ins Schwingen.
    Das ist ja das Schwierige, beide Aspekte urteilsfrei annehmen zu können. Wenn wir uns mal das Wort UR-Teil ansehen, erkennen wir das UR, oft gebraucht, um etwas früheres oder älteres zu beschreiben, Ur-Oma, Ur-Sache etc. Das UR ist ALLES, was es schon immer gab und immer geben wird mit ALLEN Aspekten, guten und schlechten. Was maßen wir uns an, das UR zu TEILEN, wo es doch unteilbar zusammen gehört.
    Meines Erachtens ist das der Grund für die Reinkarnation. Unsere Seele muss alle Aspekte erfahren und durchlebt haben, so lange, bis sie erkannt hat, dass es NICHTS zu URTEILEN gibt. Dann bleibt auch das Pendel in Ruheposition auch wenn es schwingen könnte. Wer das erreicht hat, ist angekommen.

    LG Jürgen

    Gefällt 1 Person

  13. Gravitant sagt:

    Ich fühle mich als gigantisches göttliches Wesen in einem königlichen Zustand.

    Gefällt mir

  14. ALTRUIST sagt:

    Ist Gott ein Programmierer?

    Eine andere Sicht der Dinge

    Rob Alphanostrum

    Published on Feb 11, 2017

    Da wir rein gar nichts unmittelbar erfahren können, ohne dass unser Gehirn „seinen Senf“ dazu gibt, gehe ich davon aus, das die uns umgebene Realität eine virtuelle Welt ist.
    So wie man dem Monitor benutzt um ein Computerspiel zu sehen, so sehen wir die Realität durch unser Bewusstsein. Da ich davon ausgehe, dass dieses Bewusstsein kein biologischer Bestandteil unseres Körpers ist, gibt es noch viele weitere Fragen zu erörtern :-).

    Wer jedoch glaubt, Milliarden Neuronen (jedes einzelne doof wie ein Brot) erzeugen ein Bewusstsein, der möge das gerne glauben …

    Gefällt mir

  15. Reiner Ernst sagt:

    Wie wär’s, wenn wir mal unsere Junk-DNA aktivieren würden?
    Vielleicht kommen wir dann weiter . . .
    Oder was meint ihr?

    Gefällt mir

  16. Josef sagt:

    Manchem wird dies weiterhelfen! http://www.abdrushin.eu/im-lichte-der-wahrheit/
    MfG, Josef

    Gefällt mir

  17. Angela sagt:

    @ThomRam
    Zitat: „.. Emotion ist eine wirre Form von Gefühl. Gefühl ist eine klare Welle. Eine Emotion ist immer ein Konglomerat von Wellen…“

    Irgendwann habe ich in den Tiefen des Internets folgende, mir sehr einleuchtende Differenzierung von Gefühlen und Emotionen gelesen und gebe sie hier sinngemäß wieder:

    *Gefühle sind das, was man in seinem Körper spürt, wenn etwas Resonanz in einem findet, dann nämlich werden Hormone und Botenstoffe ausgeschüttet, die das limbische System überfluten, was im Körper Reaktionen verursacht, die man fühlen kann.

    Dagegen ist eine Emotion das, was der Verstand aus diesem Gefühl macht. aus den Konditionierungen oder Traumata heraus denkt man über dieses Gefühl auf eine bestimmte Art und Weise nach, – das kann auch blitzschnell geschehen, – und dadurch steigert man sich immer tiefer hinein.

    Das wiederum führt zur Ausschüttung von mehr Botenstoffen , welche die Aufmerksamkeit noch mehr an dieses Denkmuster fesseln. Es wird eine Drama-Spirale erzeugt, aus der man sich schwer wieder befreien kann, weil sich die Partner in diesem Muster, Hormone und Gedanken, gegenseitig ständig neu aufladen. Daraus entstehen entweder Freude oder Schmerz.

    Demnach wäre es gut, GEFÜHLE zuzulassen, zu beobachten und Hingabe zu üben. EMOTIONEN auch erst einmal zulassen und beobachten, – DANN aber einen Schritt zurücktreten und das Ganze entdramatisieren.*

    @ Jürgen 21.29 Dein Kommentar gefällt mir sehr gut, „Nicht urteilen“, „den Weg der Mitte gehen“, wie Buddha sagt. Du hast es an diesem Beispiel wunderbar aufgezeigt. Danke.

    Gefällt mir

  18. thom ram sagt:

    Angela 13:10

    Danke für diese Darstellung von Gefühl und Emotion. Spontan für mich stimmig, doch werde ich weiter sacken lassen und kucken, was dabei rauskommen wird.

    Gefällt mir

  19. Renate Schönig sagt:

    Ram, ich habe Christa bezügl. dieses Satzes

    „Stattdessen haben die Dunklen eine künstliche Matrix aufgebaut, mit der sie die Menschen versklaven.“

    angeschrieben …. ihr auch mitgeteilt, was ich DIR darauf im Postkasten auf deine Frage an mich :

    —————————————-
    thom ram
    11/02/2017 UM 17:17
    Nur der Schluss geht mir zu schnell:
    ***Stattdessen haben die Dunklen eine künstliche Matrix aufgebaut, mit der sie die Menschen versklaven.***
    Wie machen sie das? Was machen sie, ein bisschen konkretisiert? Verstehst du es? Kannst du es mir ausdeutschen?
    —————————————-
    hier -nach MEINEM Verständnis- geantwortet habe:
    Renate Schönig
    11/02/2017 UM 20:27
    —————————————-

    …und erhielt von Christa dann diese Nachricht:

    Liebe Renate, das mit der künstlichen Matrix habe ich anders gemeint. Lies mal hier: http://blog.gartenweden.de/2013/03/07/morphofeldakashachronik-und-der-mensch-als-schoepfer/

    Dies nur der Vollständigkeit halber, was also Christa mit diesem Satz ausdrücken will…denn schließlich wurde ja wg. IHRES Textes dieser thread hier „aufgemacht“. 🙂

    Gefällt mir

  20. thom ram sagt:

    Josef

    Ich heisse dich auf bb willkommen.

    Ich krame in meinen Erinnerungen und meine, Abdrushin im Alter von 28 gelesen zu haben. Das ist der, welcher meint, dass der Mensch endgültig dem Verderben ausgesetzt ist dann, wenn er sich allzusehr und allzulange böse betätigt?

    Die Botschaft des Buches, welches ich damals gelesen hatte, warf mich in ein Zwangskorsett. So wir das gleiche Buch meinen sollten, so empfehle ich es als Studienobjekt für Irreführung.

    Hineinzulesen habe ich zurzeit keine Motivation. Bitte um Verständnis.

    Gefällt mir

  21. thom ram sagt:

    Renate 15:20

    Sehr schön. Sehr fleissig 😉
    Danke.
    Ich habs oben inn Artukl eingefügetet.

    Gefällt mir

  22. Volver sagt:

    „Stattdessen haben die Dunklen eine künstliche Matrix aufgebaut, mit der sie die Menschen versklaven.“

    Nicht die Dunklen sind es die euch versklaven, denn es gibt nur einen Dunklen und das ist Satan (hinduistisch Shiva), welcher identisch ist mit Luzifer (hinduistisch Vishnu; Shiva und Vishnu zusammen sind Brahma, in Bezug auf Satan/Luzifer ergibt das den Schöpfergott), der alleine die Lichtseite repräsentiert, sondern versklaven laßt ihr euch von einem Menschen, der sich auf Erden im Sinne des heiligen Vaters als der selbsternannt Stellvertreter des Schöpfergottes (Jesus Christus) präsentiert, obwohl er es nicht ist, sondern nur versucht dem wahren Schöpfer den Thron zu stehlen und der sich über Geldzuwendungen Massen von Handlangern hält, welche den noch viel größeren Rest der Menschheit mittels staatlichem Gewaltmonopol unter Kontrolle behält, so daß ein Aufmucken dagegen im schlimmsten Fall zum Tod des Revoltierende gegen die bestehende Ordnung (NWO) führen kann. Beispiele für diese Fälle gibt es zuhauf.

    Um der derzeitigen menschenfeindlichen Matrix Paroli zu bieten, gibt es deshalb nur einen Weg und der beginnt damit, daß der selbsternannte Stellvertreter des Schöpfergottes seines Amtes enthoben werden muß. Alles andere ist zwecklos. Der Weg, wie er beschritten werden muß, damit die Menschen wieder frei werden, der steht auch in der Offenbarung des Johannes, an der Stelle (die sogar zum Jahr 2017 paßt 🙂 ), wo der wahre Schöpfergott spricht:

    Offenbarung 17:15Und er sprach zu mir: Die Wasser, die du gesehen hast, wo die Hure sitzt, sind Völker und Scharen und Nationen und Sprachen.
    16Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, diese werden die Hure hassen und sie einsam machen und nackt und ihr Fleisch verzehren und sie mit Feuer verbrennen.
    17Denn Gott hat ihnen ins Herz gegeben, seine Absicht auszuführen und ihr Reich dem Tier zu geben, bis die Worte Gottes erfüllt sein werden.
    18Und das Weib, das du gesehen, ist die große Stadt, welche königliche Macht über die Könige der Erde besitzt.

    Und dazu gibt er noch als eine Warnung heraus an seine Kinder, was die Kinder des Wassermannes (siehe hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Ea) sind:

    Offenbarung 18:4 Und ich hörte eine andere Stimme aus dem Himmel, die sprach: Gehet aus ihr heraus, mein Volk, damit ihr nicht ihrer Sünden teilhaftig werdet und damit ihr nicht von ihren Plagen empfanget!

    Und zuletzt gibt er noch das Versprechen:

    Offenbarung 21:3 Und ich hörte eine laute Stimme aus dem Himmel sagen: Siehe da, die Hütte Gottes bei den Menschen! Und er wird bei ihnen wohnen, und sie werden sein Volk sein, und Gott selbst wird bei ihnen sein, ihr Gott.

    Was bedeutet, daß am Ende der wahre Schöpfergott seinen Platz in der Mitte von allem wieder einnehmen wird. Und alle, die nicht zu ihm gehören, tut mir leid, die werden vernichtet werden. Denn so gut wie der wahre Schöpfergott sein kann, so böse kann er auch werden. Und ich persönlich sehe es nicht als einen Makel des Schöpfergottes an, wenn jene bestraft werden, welche dabei geholfen haben und das bei vollem Bewußtsein, die Kinder Gottes in Knechtschaft zu halten. Denn dabei kann es sich nur um böse Kreaturen aus der Hölle handeln, und die dazu gehören, die wissen sehr genau was sie tun. Und glaubt mir, der Schöpfergott weiß dies sogar besser als sein Sohn, der kurz vor seinem Tod noch gesagt hat:

    Lukas 23:34 Jesus aber sprach: Vater, vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun! Sie teilten aber seine Kleider und warfen das Los.

    Hätten sie sich wirklich Sorgen darum gemacht, was sie da taten, sie hätten es gar nicht erst tun dürfen. Aber sie taten es, weil sie die Diener des Wurm aus der Hölle sind, der ihr Vater ist, und der ist ein Menschenmörder und war es von Anfang an.

    Gefällt mir

  23. thom ram sagt:

    V

    Lies mal statt Bibel sowas:
    http://blog.gartenweden.de/2013/03/07/morphofeldakashachronik-und-der-mensch-als-schoepfer/#comment-1761
    Einfach mal zur Abwechslung.

    Ein paar Dutzend Chefknechte von ihren Sesseln zu jagen, bewirkt nichts.
    Das Bewusstsein der Menschen muss sich erweitern. Darum geht es.

    Gefällt mir

  24. thom ram sagt:

    V

    Und hör mal auf, solchen Schmarrenunsinn einzustellen, wie:

    ***Was bedeutet, daß am Ende der wahre Schöpfergott seinen Platz in der Mitte von allem wieder einnehmen wird. Und alle, die nicht zu ihm gehören, tut mir leid, die werden vernichtet werden. Denn so gut wie der wahre Schöpfergott sein kann, so böse kann er auch werden.***

    Solcher Seich ärgert mich nur noch. Du bist hier Gast. Richte dich danach.

    Gefällt mir

  25. Volver sagt:

    @ ALTRUIST
    um 04:36

    „Ist Gott ein Programmierer?“

    Einfach und kurz gesagt: JA.
    Deswegen beginnt sein Name ja auch mit JAhweh. 🙂

    Und sein größter Feind ist der Feind eines jedes Programmierers, was der Wurm (Computervirus) ist. Über den es sogar in der Bibel heißt und das nicht ohne Grund, nämlich damit es die Kinder Gottes kapieren sollen:

    Psalm 22:6 Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und verachtet vom Volk.

    Gemeint damit ist aber nicht Jesus Christus, wie falsch angenommen wird, daß es sich auf seine Kreuzigung beziehe, sondern gemeint ist damit der Petrus und sein Kreuzigung in Rom betreffend, wobei er mit dem Kopf nach unten gekreuzigt worden ist. Um an zuzeigen, welchen Geistes Kind er wirklich ist.

    So ergibt das nämlich, wenn man Linien zieht ab der Spitze oben zu jeweils den Händen rechts und links, die Freimaurer-Illuminaten Pyramide mit dem allsehenden Auge darin bzw. darauf. DAS ist der falsche „Luzifer“ der kath. Kirche und der NWO, es ist Petrus Romanus selbst, als der selbsternannte Stellvertreter Gottes auf Erden, dem er seinen Platz streitig macht, und das schon seit sehr langer Zeit.

    Es wird daher Zeit, dem Papst die Leviten zu lesen.
    Passiert sowieso alsbald, weil es so der unumgängliche Wille des Schöpfergottes ist, der gekommen ist, seinen Platz auf Erden wieder persönlich einzunehmen, in der Mitte von allem.
    Und ihn anzubeten, das verlangt er gar nicht, denn er hat vielmehr lieber seine Ruhe. Die Hauptsache für ihn ist, daß seine Kinder alle glückliche Menschenkinder sind. Deshalb braucht es auch keinen Thronsitz, wie vom Papsttum bekannt. Die Mitte ist einfach immer da, wo sich der Schöpfergott gerade aufhält, und wer das genau ist und wie man ihn erkennt, das steht im Thomas-Evangelium:

    (37) Seine Jünger sprachen: „Wann wirst du uns offenbar werden, und wann werden wir dich sehen?“ Jesus sprach: „Wenn ihr euch entkleidet ohne Scham und eure Kleider nehmt und sie unter eure Füße legt wie die kleinen Kinder und auf sie tretet, dann werdet ihr den Sohn des Lebendigen [sehen] und ihr werdet euch nicht
    fürchten.“

    Deshalb nennt man ihn auch „den Kleinen“ (Gott), Samuell Beckett sprach in Bezug auf ihn von Godot, was altägyptisch der Gott Schu ist, der den Beinamen „Leben“ hat. Leben = Sein = als Name Kain. Der Erstgeborene vor allen anderen Menschen, das ist der Schöpfergott in menschlicher Gestalt, und unter dem Namen Jesus Christus trat er vor rund 2000 Jahren auf und jetzt lebt er auf der Erde unter einem neuen (seinem alten) Namen. Denn immer noch ist sein Name Leben-LiebeLicht, germ. Urusolam „Auerochse“ (Vaterunser), und es gibt eine Stadt, die ist nach ihm benannt und die heißt Jerusalem. Die erbaute er selbst unter dem Namen Hiram Abif. Die große Pyramide von Gizeh erbaute er unter dem Namen Surid, und das machte er einfach indem er sie sich an Ort und Stelle hindachte und danach dann deren Materialisierung erfolgte. Denn: „… bei Gott ist kein Ding unmöglich.“ (Lukas 1:37)

    Aber glauben wollt ihr mir das immer noch nicht – oder doch jetzt so ganz langsam?

    Mir dem Alif Lam Mim (Siehe Koran, Sura 2, Vers 1).
    = Olam Mim (dt. ich bin Malo).

    Denn wessen Name steht schon im Original in einer heiligen Schrift, wenn es nicht der Name des „Herrn der Welten“, der des Schöpfergottes wäre, des A (Alles) und O (Nichts)?

    So jemand wie Thom Ram gibt immer vor an die Materialisierung von Gedanken zu glauben, doch wenn es sich dann wirklich so verhält wie im Fall meiner gedanklichen Schöpfung, was die derzeitige Welt ist, dann glaubt er es nicht. Er sollte einmal darüber nachdenken, wie paradox das ist.

    Gefällt mir

  26. Renate Schönig sagt:

    Volver“: „Aber glauben wollt ihr mir das immer noch nicht – oder doch jetzt so ganz langsam?“

    Nee 😉

    Gefällt mir

  27. Rafreider Heinz sagt:

    Von biblischen Standpunkt aus erscheint Satan auch als Engel des Lichtes. Das Licht bedeutet Helligkeit und die
    Menschen sind mehr dafür zugänglich als mit der Dunkelheit. Satanisten sind mehr perverse, sexuell entgleiste
    bluttriefende Individuen. Diese Gewalt lehnt die Mehrheit ab. Also kommt der Satan als Engel des Lichtes daher
    und verführt die Menschen auf subtile, feinere, einschleimende Methode. Viele Politiker sind Satanisten. Die Engel
    des Lichtes sind Philanthropen, Gutmenschen. Sie möchten nur das Beste für uns, aber sie wollen, dass wir uns
    ihrer Macht unterwerfen. Der aktuell machtstärkste Engel ist Soros. Er will den Flüchtlingen ja nur helfen, dass
    sie ihrem Tode entfliehen können. So flutet er Europa, aber sein satanischer Plan ist die Ausrottung der weissen
    Rasse in Europa. Satan, Engel des Lichtes sind das selbe. Soros hat einmal gesagt, dass er sich wie eine
    Apotheose vorkomme. Er wird den ersten Tod überstehen, den zweiten sicher nicht.

    Gefällt mir

  28. thom ram sagt:

    Rafreider Heinz

    Soros ist gewiss sehr einflussreich, stand zwei Machtstufen über einem Ami Präsidenten.
    Ich denke, viele Namen kennen wir nicht. Da gibt es welche, die perfekt getarnt, als was weiss ich, kleiner Besitzer eines Advokatbüros oder einer kleineren Klinik oder was auch immer leben, jedoch gleich viel und mehr als Soros zu sagen haben. Die berühmten 200 Familien eben.

    Ich sagte eben, dass Soros zwei Machtstufen über den Ami Präsidenten gestanden habe.
    Ich schätze, heute ist es formal immer noch so, doch in der Praxis nicht mehr. Ich schätze, dass Trump Leute im Rücken hat, welche über die Machtfülle eines Soros verfügen.
    Ich denke, hinter den Kulissen sind Erdrutsche zu verzeichnen, Neuorientierungen und Kursänderungen von Leuten da oben.
    Im Detail weiss ich nix. Die Auswirkungen werden sich zeigen.

    Gefällt mir

  29. Josef sagt:

    @thom ram
    12/02/2017 um 16:33

    Danke schön. Ebenso danke für Ihre mutigen Beiträge.

    Was Sie gelesen haben, war sicherlich die Fälschung. Eine von Maurern (Frei-Maurern) nach dem Weltkrieg II überarbeitete Version, mit welcher diese Schindluder treiben.
    Die Anhänger der „überarbeiteten“ Schriften sind in der Tat verwirrt. Sie sind in sich geistig nicht mehr frei. Werden belogen und betrogen.
    Sie schreiben: „Die Botschaft des Buches, welches ich damals gelesen hatte, warf mich in ein Zwangskorsett.“ Gratuliere. Das haben Sie ganz richtig empfunden!!! Der Bringer dieser Botschaft aber will Menschen die sich frei machen von allem was sie gefangen und niederhält, und dass sie sich dankbar und glücklich entfalten. Frei von aller Täuschung und Manipulation! Dies kommt in jedem seiner Vorträge zum Ausdruck. Deshalb mussten sie wohl geändert, und die Wahrheitsuchenden verwirrt und geistig gebunden werden, damit die allgemeine Versklavung der Menschen ungestört weitergehen kann.

    Im Link finden Sie die ursprünglich veröffentlichte Version.

    Aus Liebe kamen diese gut fundierten Erklärungen uns entgegen. Wie gesagt: Manchem werden diese eine schöne Hilfe sein auf ihrem Lebensweg.

    Herzlichen Gruß, Josef

    Gefällt mir

  30. thom ram sagt:

    Josef,

    danke der Sorgfältigen Antwort. Du bist Schweizer, nehme ich an, oder ein DACH – Länder, der nicht so oft an Stammtischen gesessen hat? Nebensächliche Neuigierfrage, da du Siezen tust. Also ich duze dich, doch ehre ich dich dabei nicht weniger. Lächel.

    Auf Grund deiner Replik denke ich, dass ich wohl was verhühnere, dass ich Titel deines genannten Werkes und den Titel meines damals gelesenen Buches auf Grund von Aehnlichkeit irrtümlicherweise gleichsetze. Mein Supergedächtnis halt.

    Ok, morgen werde ich mal aufschlagen und reinblättern, hier sind schon 23 Uhren und ich hatte einen langen Tag.

    So long, Josef

    Gefällt mir

  31. Renate Schönig sagt:

    Interessant Josef, was du da reingestellt hast. Danke 🙂

    Ich bin grad am Lesen des Kapitel 45. Das Geheimnis Luzifer

    http://www.abdrushin.eu/im-lichte-der-wahrheit/gralsbotschaft-von-abdrushin-045.php

    Gefällt mir

  32. Volver sagt:

    @ thom ram
    um 16:31

    „V

    Lies mal statt Bibel sowas:
    LINK GESTRICHEN/2013/03/07/morphofeldakashachronik-und-der-mensch-als-schoepfer/#comment-1761
    Einfach mal zur Abwechslung.“

    Habe ich längst gelesen. Falls du es noch nicht bemerkt hast, mit meinen Texten versuche ich genau das zu erreichen. Zum Beispiel über so einen Kommentar von mir auf deinem Blog:

    LINK bitte selbst heraussuchen, da hier mehr als 2 Links verboten sind/2017/01/31/ulrich-warnke-ii-bewusster-geist-steuert-die-materie/#comment-62979

    „Ein paar Dutzend Chefknechte von ihren Sesseln zu jagen, bewirkt nichts.
    Das Bewusstsein der Menschen muss sich erweitern. Darum geht es.““

    Das Bewußtsein der Menschen muß sich also erweitern? Aha, sehr interessant, das von dir zu vernehmen – lies dazu mal weiter unten weiter.

    UND: Es handelt sich im Grunde bloß um nur einen nichtsnutzigen Knecht.

    Das ist jener hier, der weiß, daß von ihm die Rede ist: Psalm 22:6 Ich aber bin ein Wurm und kein Mensch, ein Spott der Leute und verachtet vom Volk.
    Und der u.a. gesagt hat: „Endzeit-Papst: »Dieses Weihnachten könnte das letzte sein«
    Veröffentlicht von: N8Waechteram: 23. Dezember 2015“.

    Matthäus 25:30 Und den unnützen Knecht werfet hinaus in die äußerste Finsternis. Dort wird das Heulen und Zähneknirschen sein.

    Im weiteren zu:
    thom ram
    um 16:33

    „V

    Und hör mal auf, solchen Schmarrenunsinn einzustellen, wie: ***Was bedeutet, daß am Ende der wahre Schöpfergott seinen Platz in der Mitte von allem wieder einnehmen wird…..“

    Und ich sage dir, es stimmt so wie ich es sage!

    Du sagst: „Solcher Seich ärgert mich nur noch. Du bist hier Gast. Richte dich danach.“

    Lies mal das dazu:
    „… Hiram wurde drei Mal verwundet, einmal am Kopf, dann an der Kehle und am Herzen, was in der Freimaurerei den spirituellen Tod der Menschheit durch Tyrannei und Aberglauben darstellen soll. Die Kopfwunde symbolisiert dabei den Tod des Gedankens (Gedankenkontrolle), die Wunde an der Kehle die Unterdrückung der freien Rede (Zensur) und der Stich ins Herz, die Verkümmerung und den Tod des Menschen, wenn er weder denken noch sich frei ausdrücken darf. Dem Hochgradfreimaurer Albert Pike zufolge ist das Ziel der Freimaurerei, diese drei Wunden des menschlichen Geistes zu bekämpfen und die Freiheit des Gedankens, des Wortes und des Bewusstseins zurückzugewinnen. …“ Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/michael-grandt/-ma-ha-bone-das-geheimnis-der-freimaurer.html

    Wer es anderen verbietet zu sprechen wie sie wollen, egal was sie reden/schreiben, der ist ein Gegner der Freiheit des Gedankens, des Wortes und des Bewußtseins. Willst du dich wirklich dazuzählen lassen? Dann bist du ein Feind des Wortes Gottes.

    Das Wort Gottes sagt:
    Matthäus 11:6 Und selig ist, wer sich nicht ärgert an mir!

    Vor nicht allzu langer Zeit sagtest du noch, du ständest über den Dingen, dabei ging es um Links ohne weiteren Text dazu, die vom Dude hier eingestellt wurden. Das ärgerte dich.
    Was mich angeht, ich setze nicht nur Links, sondern schreibe weitreichende Erklärungen dazu, die leider aber ihr Ziel derzeit noch verfehlen, was offenbar deswegen so ist, weil dem Bewußtsein der Menschen in dieser Welt hier ziemlich enge Grenzen anerzogen wurden. Das mag daher kommen, da die meisten Menschen Lehrer hatten, welche ihrerseits schon mit Einengungen des Bewußtseins zu kämpfen haben.
    Du redest z.B. oft von der Welt infolge der Materilisation durch Gedanken, aber du traust dich am Ende dann nicht, diesen Gedanken auch stur bis zum Ende weiter zu verfolgen. Das liegt daran, weil du viel zu sehr an deinem bißchen Leben hier in dieser Welt hängst. Ich schlage dir deshalb vor, mache dich frei von der Angst gedanklich im Nichts landen zu können. Ich war gedanklich schon oft da, und ich sage dir, Besuche im Nichts bzw, beim Nichts, sind sehr bewußtseinserweiternd.

    Lieben Gruß

    Gefällt mir

  33. thom ram sagt:

    V

    Stände ich über den Dingen, wäre ich nicht hier, nicht hier in Fläisch ung Blutt inkarnieret.

    Ich hatte vor wenigen Jahren zweimal Zustände, die ich als erleuchtet bezeichnen möchte. Seither strebe ich Erleuchtung nicht mehr an. Ich vertraue seither darauf, dass alles perfekt ist, auch dann, wenn ich meine menschlichen Pendelausschläge mal weit schwingen lasse, sei es auf die Seite der Freude oder auf die Seite des Leides.
    Und so kommt es vor, dass ich einen auch mal abputze, zum Beispiel dich, gestern. Das ist Ausstülpung meines Leides, und es will weiteres Leid schaffen. Ich weiss das, und ich wiederhole, es kommt vor, dass ich dem Raum gebe.

    Dass Wut und Trauer Angst als Quelle haben, ist bekannt.

    Mein Inkarnations- und Lebenslauf folgt meinen eigenen Plänen.
    Es ist in Ordnung, wenn einer kommt und anregt, ich solle doch einfach mal schneller machen ***Ich schlage dir deshalb vor, mache dich frei von der Angst gedanklich im Nichts landen zu können.***
    Es wäre überheblich, täte er das in der Erwartung, dass ich seinem Rate folgen solle.

    Ich gebe dir nun Raum, dich weiterhin so breit wie du es brauchst, zu äussern.

    Gefällt mir

  34. Rafreider Heinz sagt:

    @thom ram
    Es ist eine Tatsache, dass der Vatikan freimauerisch/jüdisch/illuminatisch verseucht ist. Aber ich frage mich,
    warum der Vatikan so eine Machtfülle besitzt? Alle katholischen Pädophilen-Opfer, deren junges Leben zerstört ist, werden vom Papst geschützt. Kein einziger wird vom Vatikan vor ein weltliches Gericht gebracht.
    Dabei halten diese sturen Böcke am Zölibat fest, wie Ertrinkende am Strohhalm. In der Bibel steht nirgends
    dass ein Priester nicht heiraten darf.
    Auch nicht zu verstehen ist, dass VIP-Leute, Sportler, S(ch)auspieler dorthin pilgern um dem „Heiligen Vater“
    zu würdigen.
    Der Franziskus hat gesagt, Islam und Christentum seien gleichwertige Religionen. Es ist klar, der Vatikan
    will mit dem Synkretismus alle Religionen unter seinem Dach haben.
    Ich lache mich zu Tode, wenn der IS eines Tages die Flagge im Vatikan hisst und den Papst ins Nirwana
    befördert. Es soll irgendwo in den Geheimnissen von Fatima auch so erwähnt sein. Das wird verborgen
    und gehütet vor der Welt.

    Gefällt mir

  35. thom ram sagt:

    Heinz

    Mein Ego ist mit deinem Ego in wunderbarem Gleichklang bei der schönen Vorstellung, dass der Vati Kan ausgeräuchert ist und irgend eine andere Fahne dort Kunde tut, wer sich mit welcher Idee identifiziert.

    Doch, Heinz, das sind unsere Egos.

    Ich halte es mit mir so.
    Wenn mein Ego mir sowas vorgibt, dann sage ich ihm, dass es auf Grund seiner eng beschränkten Sicht recht habe, dass ich aber über weitere Sicht verfüge. Diese meine weitere Sicht wolle zwar auch, dass ein Vati Kan sich in Nichts auflöse, doch sei es für mich und alle schädlich, wenn ich es unter dem Label „Schadenfreude und Rache“ tue.
    Denn so ist es. Wir treiben den Beelzebuben mit dem Teufel aus (ich habe mich nicht verschrieben), wenn wir Menschenverächter verachten und möglichst lynchen. Damit geben wir eben jenen Kräften saumässige Energien, also den Kräften, die wir doch in sich zusammensinken sehen wollen.

    Zur Schaffung von bumi bahagia, einer glücklichen Welt, müssen wir hohen Einsatz leisten. Für diese neue Welt, nicht gegen die alte. Die Exponenten der alten Welt, wir müssen sie gehen lassen oder ihnen einen Ort zuweisen, da sie ihre Lebensabende zwar nicht mit Kaviar, aber mit Brot verbringen können.

    In meinem Weltbild ist er Vati Kan die weltweit Zentralstelle, da die Weisungen der weltweit Mächtigsten zusammenfliessen und in Weisungen umgewandelt werden. Selbstverständlich gehören seine Pforten geöffnet und seine Höhlen durchforscht, durchspült, durchlüftet und durchlichtet.

    Der Vatikan ist nicht verseucht. Er ist Ausstülpung die Seuche in Person.

    Die Opfer der Paedophilie leiden schrecklich. Und, bitte gut hinhören, dieses schreckliche Leiden ist ein Schatten vom Schrecken der Kinder, welche für schwarze Rituale gehalten werden. Millionen jährlich werden gezüchtet oder geraubt, systematisch nach raffiniertesten Methoden gequält und in jeder Beziehung verletzt und zerstört, um als Krönung bei schwarzen Ritualen endgültigen Folterungen ausgesetzt zu sein. Endgültig, weil sie dann ermordet werden. Und die Leichen gefressen.

    Ich halte es für möglich, dass wir dereinst hunderttausende von Gebäuden abreissen werden, damit zerstörerische Elemente den Ort verlassen. Der Vati Kan dürfte dabei Priorität haben.

    In Hohngelächter aber werde ich nie ausbrechen, auch wenn mein Ego das noch so gerne sähe.

    Gefällt mir

  36. Vollidiot sagt:

    Ha – was meint ihr, warum ständig Erdbeben in Italien sind.
    Die Rache der Götter.
    Der ständige Gebrauch der Misraim-Riten in Rom führt zu göttlichem Aufruhr.
    Nach dem Umbrien kommt dann das Lazio dran, immer näher – dann Rom.
    Das gibt ne Kernschmelze.
    Eigentlich sollten wir Rom dankbar sein.
    Das zieht soviel Böses an – und des fehlt dann andernorts………

    Gefällt mir

  37. Danke für den Beitrag, exakt so ist es 😉

    Gefällt mir

  38. Amselinas sagt:

    *V*olver:
    ***Ich schlage dir deshalb vor, mache dich frei von der Angst gedanklich im Nichts landen zu können.***

    Ein erster Schritt weg von der Haben-Wollen-Müssen-Gier… Macht frei. *Jah!*

    Mit Boden-Fesseln kann man kein *Sich-Frei-Fliegen* lernen …
    Im Geist und in der Wahrheit.
    *JaH!*
    Auf ein NEUES *Wieder-Wert-Werde-Bewußt-Sein* !
    *JaH!*
    =>
    GeH !
    ÜBE !
    *LIEBE !*
    *JaH!*
    – … ~*^*~ … –

    Voll*Y*:
    DemDomseiDank!
    *JaH!*
    und UNS zur *Leehre* !
    *Jah!*

    Gefällt mir

  39. […] Luzifer und Satan « bumi bahagia / Glückliche Erde […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: