bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » GASTAUTOREN » LUCKYHANS » Luckys Copyleft » Übersetzungen » Optimistischer Ausblick auf 2017

Optimistischer Ausblick auf 2017

Zu diesem Thema führt uns die Vielzahl der momentanen Angstmache- und Pessimisten-Ausblicke hin, denen wir nun unsere freundliche Ausschau entgegenhalten wollen.
Wie schon von mehreren Kommentatoren angeregt, bieten
die 97. Tagesthemen mit Jo Conrad und Alexander Wagandt einen ersten schönen Anhaltspunkt in dieser Richtung.
Ein weiterer, wie so oft aus dem großen kalten Land, folgt nun hier.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 13.12.004
—————————————————-
Der Kalender des Optimisten für 2017
Autor: ruslanostashko 20161209 – 12:57:00

Wahrscheinlich haben viele von euch den sogenannten Pessimisten-Führer für 2017 gesehen, den die amerikanische Agentur Bloomberg veröffentlicht hat.
In diesem „Führer“, oder eher Kalender, sind alle Alpträume der transnationalen Oligarchie und Bürokratie aufgeführt, welche ihnen das Jahr 2017 verderben könnten, und Rußland nimmt in diesem Alptraum-Szenario einen zentralen Platz ein.
Aber bevor wir all diese „Horror-chen“ erörtern, möchte ich mit euch eine sehr interessante historische Beobachtung teilen.

Der sog. „Pessimisten-Führer“ wurde nicht erst gestern erdacht. Die Agentur Bloomberg bringt diesen im Verlauf von mehreren Jahren jeden Dezember heraus, und es ist sehr interessant mal nachzuschauen, wie die Ängste der transnationalen Oligarchie und Bürokratie in dieser Zeit evolutioniert sind.
Gebt zu, das wäre praktisch dasselbe, als wenn man George Soros und Hillary Clinton auf dieselbe Liege eines Psychoanalytikers legen würde und ihnen die Möglichkeit gäbe zu erzählen, was sie in Angst und Schrecken versetzt, was ihre Neurosen provoziert und was sie zwingt, Beruhigungstabletten zu schlucken.
Hier sind einige Schlußfolgerungen aus der Analyse ihrer Alpträume der vergangenen drei Jahre.

Es stellt sich heraus, daß Rußland ihr größter Alptraum ist. Die Details verändern sich, es ändern sich die konkreten Probleme, auch die Leute, aber eins ist unverändert: Rußland ist ihr Hauptproblem, die Hauptquelle ihrer Ängste und der Hauptpol der Unvorhersagbarkeit auf diesem Planeten.
Irgendwo weit im Hintergrund taucht mal China auf, und die gegen das System gerichteten Politiker Europas, aber Rußland ist – eindeutig – das Problem Nummer eins.

Sehr interessant ist es zu beobachten, wie sich die westlichen Analysten konkret die Alptraum-Szenarien vorstellen, die Rußland gegen den Westen anwenden könnte.
Im Jahre 2014, noch im Schockzustand von der Operation der höflichen Leute auf der Krim, hatte Bloomberg praktisch eine Hitliste der Territorien zusammengestellt, welche Rußland in absehbarer Zukunft erobern könnte.

die-netten-ma%cc%88nner

Sie beschrieben eine Welt, in der die russische Armee nicht nur die Ukraine, sondern auch die baltischen Länder besetzen würde, und damit das auch richtig alptraummäßig würde, hat Rußland in den Prognosen auch gleich noch militärische Konflikte in der Arktis gegen Kanada, Dänemark und Norwegen begonnen und den Macht-Kampf um Spitzbergen aufgenommen.
Es ergab sich so, wie schon vor einigen Jahren, Rußland als jener „Mann mit dem Gewehr“, welcher der transnationalen Oligarchie und Bürokratie droht, und zwar mit Machteinwirkung an den verschiedensten Punkten des Planeten.
Merken wir uns das und kommen wir zum Dezember 2016.

Hier zeigt sich Schreckliches. Sogar in den pessimistischsten Prognosen für die vergangenen Jahre haben unsere Opponenten nie die Möglichkeit vorhergesehen, daß Rußland faktisch einen militärischen Sieg in Syrien erreicht und Aleppo befreit. Das war unmöglich, aus ihrer Sicht.
Sogar in den schrecklichsten Alpträumen konnten sie sich nicht vorstellen, daß es eine solche Variante des erfolgreichen Einsatzes militärischer Macht durch Rußland geben könnte.
Wobei überall, wo ein solches Szenario für möglich gehalten wurde, ob in Kiew, im Baltikum oder in Spitzbergen, haben sie umsonst gewartet. Rußland ist einfach nicht hingegangen zu dem Krieg, auf den unsere Opponenten sich vorher vorbereitet hatten.

Wenn man also anschaut, was unserer Opponenten befürchten, die Soros und Kagans der globalistischen Elite, dann zeigt es sich, daß es einen wichtigen Unterschied von 2014 zum Ende 2016 gibt. In der Vergangenheit fürchteten sie sehr russische militärische Siege, aber jetzt ist es schrecklich für sie, wenn Rußland die Kontrolle über verschiedene Territorien bekommt und seine Einflußsphäre mit rein diplomatischen Methoden ausdehnt.

Denn in der Hitliste der Alpdrücke für das Jahr 2017 ist wohl der ernstlichste geopolitische Horror für sie ein sogenanntes „Jalta 2.0“ – so nennen unsere Opponenten eine mögliche Paketvereinbarung zwischen Trump und Putin über die Teilung der Einflußsphären auf dem Planeten.
Die Bloomberg-Analysten schreiben, daß im Rahmen dieser diplomatischen Vereinbarung Trump dem Putin Syrien, die Ukraine und sogar die Republik Bjelarus abgeben wird.

Ich frage mal nicht nach, warum sie denken, daß Trump die Möglichkeit hätte, Bjelarus dem Putin zu „schenken“ – das rechne ich mal ihrem Größenwahn zugute, der einigen westlichen Analysten zu eigen ist. Mich interessiert etwas anderes.

Bloomberg hat ein mögliches Geschäft zwischen Putin und Trump als „Jalta 2.0“ bezeichnet. Denken wir mal darüber nach, über diese Metapher, die uns wie auf einem Tablett das Wesen und die Ideologie unserer Opponenten offenlegt, für die „Jalta 2.0“ ein Alptraum wäre.
Denn worauf weisen sie damit hin?

Sie deuten an, daß Putin ein neuer Stalin sei – na gut. Sie deuten an, daß Trump ein neuer Roosevelt sei, nun, o.k.
Aber die Hauptfrage ist doch: wen haben Putin und Trump besiegt, daß im Ergebnis dieses Sieges eine neue Jalta-Konferenz durchgeführt werden kann?

Es ergibt sich, daß jene, welche gegen Putin und Trump verloren haben, die neuen Nazisten sind, und genau deren Alpträume beschreiben die Journalisten der Agentur Bloomberg. Klingt nicht gut, aber dafür scheint das sehr ehrlich.
Und bitte beachtet: das schreibt ein amerikanisches Medium, das ist nicht Putin-Propaganda.

Was bleibt uns nun übrig, als uns und allen unseren situativen Verbündeten zu wünschen, daß im Jahre 2017 die „Nazisten 2.0“ genau so schlecht enden mögen wie ihre Vorgänger, und daß wir eine neue Konferenz in Jalta unbedingt organisieren werden.

Quelle: http://ruslanostashko.livejournal.com/75987.html

– – – – – – – – – – – – –

Wenn wir uns nun noch verdeutlichen, daß mit den im Text genannten „Nazisten“ wohl die „National-Zionisten“ gemeint sein dürften, dann wäre eigentlich nur zu „beanstanden“, daß dieses Wort ein Oxymoron, ein Widerspruch in sich, wäre, ähnlich dem „weißen Rappen“ oder dem „ehrlichen Dieb“.
Denn, wie im Text richtig gesagt, ist es ein Kennzeichen der Zionisten der Finanzoligarchie, daß sie transnational sind, d.h. sie kennen weder „Nationen“ noch haben sie eine Heimat.

Und Werte haben sie – außer Geld und Macht – auch keine… welch armselige Geschöpfe.

LH, 14.12.004


17 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Richard d. Ä. sagt:

    GELUNGEN,
    die Neuauflage der Jalta-Konferenz. Allerdings sollten die Ergebnisse einer neuen derartigen Konferenz nicht wieder einseitig zu Lasten Deutschlands gehen. Sollte übrigens nicht die „mächtigste“ Frau der Welt, z.B. als Aufpasserin für DT oder auch als Dolmetscherin, hinzugefügt werden, schon aus „Gender-Gründen“? Allerdings müßten wir Deutschen bei Merkels Teilnahme leider wiederum ein schlechtes Ergebnis für uns befürchten – lassen wir sie also doch lieber weg. Obendrein würden sich andere, z.B. die Chinesen, Inder, Franzosen, Italiener, auch dazu setzen wollen.

    Was den OPTIMISTISCHEN AUSBLICK FÜR 2017 angeht, so könnte uns der Tip von David Icke weiterhelfen, man müsse den Menschen nur klar machen, daß sie manipuliert werden. Mit Aufnahme dieser Erkenntnis durch die Manipulierten würde das elitäre Kartenhaus sofort in sich zusammenfallen:
    https://www.youtube.com/watch?v=kHiw12HBb8M (4:01 min)
    BUMI BAHAGIA trägt ja unermüdlich zur Erfüllung dieses Traumes bei
    – SCHON JETZT FÜR 2017 WEITERHIN BESTEN ERFOLG AUCH FÜR DIESES ZIEL!

    Gefällt mir

  4. Nightwalker sagt:

    Diesen Blog hier habe ich schon fast allen meinen Bekannten empfohlen zu lesen – auch wenn manche mit ihrem Hirn noch anders eingestellt sind 😉 … alles muss man sich hier auch nicht zu eigen machen, aber die unermüdliche Art der Information spricht sehr dafür ! … sehr interressant und aufschlussreich ist nach wie vor das Menuhin – Buch und ich hoffe, für alle, die ich kenne, dass sie die Geschichtsdeformation erkennen und dem entsprechend handeln werden. Optimist bleibe ich und setze mich auch dafür ein, immer etwas Positives in diversen Änderungen in der Welt zu erkennen – fällt manchmal schwer – sehr schwehr – scheint ausweglos – ABER ist vorhanden ! In diesem Sinne bedanke ich mich für die sehr vielen aufschlussreichen Beiträge hier 🙂

    Gefällt mir

  5. SecurityScout sagt:

    Trump ist ganz einfach ein Geschäftsmann. Seine Kontakte sind wie folgt:

    1987 hielt Trump 93 Prozent der Aktien des „Resorts International“, welches seine Ursprünge in den 1950er-Jahren hatte und aus einer Firma entstand, die die schmutzigen Gelder von CIA und Mossad reinwusch. Ende der 1970er-Jahre waren neben Meyer Lansky, Tibor Rosenbaum und William Mellon Hitchcock auch David Rockefeller und Baron Edmond der Rothschild die größten Investoren des Casinos. Doch 1987, nach dem Tod des langjährigen CIA-Frontmannes James Crosby, dem offiziellen Kopf des Resorts International, kam der junge Immobilientycoon Donald Trump daher und kaufte seine Anteile.

    Schlussendlich jedoch diente Trump nur als Strohmann. Zwar stand vielerorts – bei Luxushotels, Apartmenthäusern und anderen kommerziellen Unternehmungen – „Trump“ drauf, doch in Wirklichkeit zogen Rockefeller und Rothschild hinter den Kulissen die Strippen.

    Doch die gewaltige Expansion des Trump’schen Immobilienimperiums fand ein Ende, als er sich angesichts der Probleme am Immobilienmarkt in New York mit finanziellen Schwierigkeiten konfrontiert sah. Die drei Casinos in Atlantic City und andere Trump-Besitzungen standen unter der Bedrohung durch die Geldgeber, die sich diese als Entschädigung unter den Nagel reißen wollten. Nur die Unterstützung und das Vertrauen von Wilbur L. Ross Jr., dem leitenden Geschäftsführer von Rothschild Inc. sorgte dafür, dass Trump seine Casinos behalten und sein bedrohtes Empire erhalten konnte, wie Bloomberg am 22. März 1992 berichtete.

    Es ist der selbe Wilbur L. Ross, der immer noch Jacob Rothschilds rechte Hand ist, der bereits im März 2016 Trumps Nominierung als republikanischen Präsidentschaftskandidaten unterstützte. Und der selbe Wilbur L. Ross soll nun das Handelsministerium leiten. Das heißt: Ein Rothschild-Manager soll sich also um die Belange der US-Wirtschaft kümmern – Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Infrastrukturmaßnahmen inklusive.

    https://www.contra-magazin.com/2016/12/ist-trump-auch-nur-eine-marionette-von-rothschild-und-rockefeller/?PageSpeed=noscript

    Trump hat auch, nicht nur durch seinen Schwiegersohn, sehr nahe Kontakte zur Chabad Lubawitsch. Das schreibe ich für die, die WISSEN wer die tatsächliche Macht in der Hand hat.

    http://www.breitbart.com/big-government/2016/11/05/rebbe-ivanka-trump-jared-kushner-visit-lubavitcher-rebbes-grave-ohel/

    DIE Weltmacht in meinen Augen aber ist China. Diese wurden die letzten 150 Jahre vom Westen unterdrückt.
    Glaubt jemand, daß die sich das jetzt weiter gefallen lassen?

    Es ist im Interesse der Schweiz, Österreich und Deutschland mit den USA, Rußland und China ein gutes Verhältnis zu haben. Einseitg sich auf ein Land zu konzentrieren ist wenig hilfreich.
    Der Vasallen-Status der BRD wird enden, denn was kann die USA anbieten? Nur Druck alleine genügt nicht
    und die Migrations-Waffe IST ein Druck, wodurch Europa neutralisiert werden soll.

    HIER kommt jetzt der Schwenk zu dem Vid von Ellen Michels. Es zeigt WIE die obersten Machhaber bereits die Kindern manipulieren bzw. einem Trauma bzw. Gehirnwäsche unterziehen:
    Wenn Kinder weinen, Vid vom 14.12.2016

    www. querdenken. TV

    Die Menschen, gerade in Deutschland wollen in der Mehrzahl nicht hören bzw. lernen,
    also wird mit dem Feuer gereinigt werden.
    Es wird zu Massenvergewaltigungen unvorstellbaren Ausmaßes kommen.
    Ich schätze das es derzeit rund 15 Millionen Gefährder alleine in Deutschland gibt, die meinen, das die Christen sich den Muslimen in Europa anzupassen haben.

    Irgendwann kommt dann das erwachen der Masse die merken in welche tödliche Gefahr sie sich SELBST durch ihre Untätigkeit bzw. Interesselosigkeit gebracht haben und die Politiker haben schalten und walten lassen.

    Dann schlägt der Zorn um und die Masse wird in blinder Wut auf diese Muslime einschlagen.

    Genau DAS ist der Plan der Elite, teile und herrsche.

    Gefällt 1 Person

  6. Vollidiot sagt:

    SeSc

    Ob dann die Roth, Erika, Uschi, Nahles, Manuela, Aigner, Maischi, Willmäuschen, Kahane uns sone Weibsen unge“schoren“ davon kommen werden?
    Und es werden Ströme von Blut fließen. Da ist Aussig ein Furz dagegen und unsere Befreier werden dann arbeiten lassen – einmal Finger dreckig machen, reicht. Sie lernen durchaus, Rheinwiesen und andere Beseitigungsorgien wurden im Nachhinein als nicht so kommilfo erkannt.
    Wir sollten auf Milizarmee umstellen.
    Morgenthaus Vorhaben wurde nur etwas verzögert und in einen anderen historischen Kontext verschoben.
    Werri brittisch halt.

    Gefällt mir

  7. Richard d. Ä. sagt:

    @ SecurityScout AM 14/12/2016 UM 10:53
    @ Vollidiot AM 14/12/2016 UM 17:12

    Vielen Dank. Hochinteressant zu sehen, wie doch „alles“ zusammenhängt.

    Ein Youtube-Video von „Souverän Heinz Christian Tobler“, das dies zusammenfassend beschreibt, übrigens auch für die Umgebung von Putin, ist inzwischen nicht mehr abrufbar, war wohl zu „heiß“ (https://www.youtube.com/watch?v=T6ItUgTL2Y8: „Dieser Inhalt ist in dieser Landes-Domain nicht verfügbar. Das tut uns leid“).

    Die schreckliche EU und was sie nicht nur über uns, sondern auch über die anderen Mitgliedsstaaten gebracht hat, wurde ja in den USA geplant und gepuscht unter wesentlicher Mitwirkung des US-Geheimdienstes. Die berüchtigten Brüder Dulles, vor allem der CIA-Geheimdienstler Allen Welsh Dulles, haben hier wesentlich mitgewirkt (http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/1356047/Euro-federalists-financed-by-US-spy-chiefs.html ).

    Man kann wohl davon ausgehen, daß die EU auch im Sinne der Durchführung des Hooton-Planes als zielführend angesehen wurde und daß dieser Hooton-Plan inzwischen auf ganz Europa ausgedehnt wurde.

    Gefällt mir

  8. Luckyhans sagt:

    zu SecSco, Volli, RdÄ:
    Liebe Freunde, habt ihr mal einen Blick auf die Überschrift geworfen, bevor ihr hier eure Meinungen dargelegt habt?
    Ich meine, es hat vor einigen Tagen hier eine entsprechende Überschrift gegeben, wo eure Beiträge sehr gut hingepaßt hätten, nämlich der pessimistische Ausblick. Warum habt ihr nicht dort kommentiert?

    Nur mal so interessehalber: was an euren Kommentaren findet ihr optimistisch?

    Gefällt mir

  9. Vollidiot sagt:

    Di Überschrift hab ich au gläse.
    Der Text darunter ist irgendwie net so ganz dazu passend.
    Ein obdimisdischer Usblick wäre zum Beispiel:

    1. Antifa verspricht Wiedergutmachung und zahlt die Staatsknete an die Steuerzahler zurück.
    Leider fehlt hier noch etwas Einsicht, weil abgegriffene Staatsknete nicht vom Himmel fällt sondern sich infolge Besteuerung, zum Beispiel von Renten, kumuliert. Noch ein wenig mehr Ehrlichkeit wäre zu wünschen.
    2. Jeder hier Lebende erhält eine dezidierte Aufstellung der staatlichen Ausgaben – geplant und vollzogen.
    Also JEDER Geldfluß wird dokumentiert.
    3. Bei mißbräuchlicher Verwendung werden die Verantwortlichen auf ein speziell dafür eingerichtetes bedingungsloses Grundeinkommen gesetzt, das 3 Euro über Hartz4 liegt, bis zum Tode.
    Die Finanzierung dieser Delinquenten wird von Heuschrecken geleistet über Transaktionssteuer von 50% der Erwerbssumme. Sollte dies nicht reichen, dann springt der letzeburgische Staat ein über seine Steuersparmodelle für Multis. So wird über mafiainterne Finanzierung das Überleben moralisch zu tief Gesunkener gewährleitet. Eine UNO-Institution überwacht die Vorgänge.
    4. Die FIFA und UEFA beschließen die Wirkungslosigkeit von Verträgen. Künftig zählt alleine die geleistete Lohnzahlung des vergangenen Monats für den Spieleinsatz, der vom Spieler akzeptiert werden kann, aber nicht muß, für die Dauer eines weiteren Monats. Eine Besteuerung ist nicht mehr vorgesehen.
    5. Wissenschaftlern wird bei Strafe von nicht unter 4 Jahren (ohne Bewährung, weil über 2 Jahren) verboten für Firmen zu forschen – also sich von denen finanzieren zu lassen. Ebeso werden sogenannte Ethikkommissionen aufgelöst, weil ihre Industrienähe zu katastrophalen Fehlentwicklungen führte.
    6. Politiker erhalten Aufwandsentschädigungen und haben Anspruch auf eine Rente, die um 1% über der Durchschnittsrente liegt.
    7. Ramstein wird aufgelöst.
    8. Grabungen in den Rheinwiesen werden konsequent durchgeführt und für den Fall, daß Knochen gefunden werden wird für jeden Schädel mittels einer Sammelklage durch Mr. Eizenstatt eine Wiedergutmachung erklagt und dann auch geleistet.
    Desgleichen werden Rentenzahlungen vereinbart für Zwangsarbeit die in der UdSSR und Frankreich geleistet wurde.
    9 Alle Politiker ab dem Minister aufwärts, seit 1948 amtiert habend, werden streng auf meineidiges Verhalten untersucht. Wie sind sie dem Eid „…zum Wohle des deutschen Volkes…“ umgegangen. Dann wird für die Zukunft ein StGB-Passus eingerichtet, der Meineide mit einer 1-Euro-Job-Ableistungspflicht nicht unter 5 Jahren strafbewehrt.
    Ich bin Obdimisd, daß des so kimmt.

    Gefällt mir

  10. Skeptiker sagt:

    @Richard d. Ä.

    =====================
    Ein Youtube-Video von „Souverän Heinz Christian Tobler“, das dies zusammenfassend beschreibt, übrigens auch für die Umgebung von Putin, ist inzwischen nicht mehr abrufbar, war wohl zu „heiß“ (https://www.youtube.com/watch?v=T6ItUgTL2Y8: „Dieser Inhalt ist in dieser Landes-Domain nicht verfügbar. Das tut uns leid“).
    ====================

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Skepti

    So wie du es auch schon gesagt hast: Dem Heinz Christian Tobler sind Internetkanäle abgedreht worden.Ich habe die Nachricht von ihm persönlich.

    Gefällt mir

  12. Richard d. Ä. sagt:

    VERFEHLTES THEMA

    @ Luckyhans AM 15/12/2016 UM 05:19

    Zugegeben: Thema verfehlt, 6.

    Hinzufügen möchte aber doch noch Folgendes:

    Schon allein die Tatsache, daß wir zur jüngeren Geschichte und Gegenwartspolitik derartige, auf den ersten Blick vielleicht hoffnungslos pessimistisch erscheinende Kommentare hier abliefern, zeigt doch zumindest ein kleines Quantum Optimismus, wenigstens aus meinem Blickwinkel und für meine Person. Bei absoluter Hoffnungslosigkeit würde ich mich vermutlich auf Spielen mit den Enkeln, Laub zusammenrechen, auf die Einnahme der Mahlzeiten, auf das Private beschränken. Das Kommentieren politischer Entwicklungen beinhaltet für mich, durch das Präsentieren von Kommentaren auf der Grundlage meines aktuellen Wissens einerseits auf korrigierende Gegenkommentare zu hoffen, die mir zeigen, daß ich mit dieser oder jener Behauptung auf dem Holzweg bin. Bei Ausbleiben solcher konstruktiven Kritik empfinde ich das als eine Art Bestätigung meines Standpunktes und hoffe dann – das ist der optimistische Teil -, daß der eine oder andere Unaufgeklärte mitliest, daß ich dann mit meinem Kommentar vielleicht ein wenig beim „Aufwachprozeß des einen oder anderen“ mitgeholfen habe.

    @ Skeptiker AM 15/12/2016 UM 18:09
    Herzlichen Dank für die Alternativ-Adresse, die nun auch bei mir wieder das Auffinden des Beitrags von Herrn Souverän Tobler ermöglicht, verbunden mit der optimistischen Aussicht, daß dieser oder jener Mitleser, der diese Zusammenstellung des Herrn Tobler bislang nicht kannte, nun zum Jahresende und für 2017 sein Weltbild ergänzen kann, schließlich auch erkennt, daß er manipuliert wird, so daß jenes Kartenhaus schließlich doch einstürzen wird, wie David Icke zeigt (vgl. oben: https://www.youtube.com/watch?v=kHiw12HBb8M ;4:01 min).

    Schließlich möchte bei dieser Gelegenheit gleich noch auf einen unerwarteterweise von der deutschen Politik gegebenen optimistischen Ausblick hinweisen:
    Die deutschen „postfaktischen und postdemokratischen Politikoberen“ verbreiten momentan, sie würden nach Mitteln und Wegen suchen, das Verbreiten von „Fake-News“ zu verhindern:

    Dürfen wir für 2017 also darauf hoffen, daß die öffentlich-rechtlichen deutschen Medien künftig ihre Tätigkeit einzustellen haben, daß damit dann auch die GEZ-Zwangsgebühren entfallen? Wenn das kein optimistischer Ausblick für 2017 wäre!

    Gefällt mir

  13. luckyhans sagt:

    zu Volli um 16:11
    Einsicht ist der erste Schritt. 😉
    Aber Optimist sein bedeutet nicht, weltfremd zu sein.
    Denn daß all das von Dir aufgezählte 2017 auch eintrifft: glaubst Du da wirklich dran?

    Gefällt mir

  14. Skeptiker sagt:

    @Richard d. Ä.

    Zurindest findet man ja dank anderen Betreibern von You Tube, die seine Videos mal runtergeladen gaben ja noch einige Videos.

    Nun ja nach 70 Jahren der Verblödung, sind die Deutschen wohl nicht mehr dazu fähig, um eigenständig zu denken.

    Gruß Skeptiker

    Gefällt mir

  15. Vollidiot sagt:

    Luck

    Bewahre werter Freund und Kampfgenoss.
    Ich und weltfremd?
    Mit welchem Behufe erdreistest Du Dich mir solche Art zu unterstellen?

    Was ich glaube ist quartär…
    Aber ich darf doch aus einem riesigen Pfuhl köstlichster Negativismen – wie es mir halt so dräut – 9 mikrige Punkte herausgreifen und sie ans Licht stellen.
    Dieses Anslichtstellen ist ja schon etwas Positives , getragen vom Optimismus, daß nun die Zeitgenossen, incl. mir selber, wieder darüber nachdenken.
    Nachdenken, in sich bewegen, mit der geistigen Sphäre in Kontakt treten.
    Die Gedanken, die ich denke, die in mir denken, bewirken.
    Also das innere Klären hilft schon weiter – ist also Anleitung zum Optimismus.
    Nur – der Feige wird darauf verzichten wollen.
    Wenn ich auf Punkt 2 abhebe und focusiere – kann das für mich heißen, wenn sich dann nichts tut, daß ich zu schwach oder falsch focusiere. Ich kann aber auch nach dem alten Motto verfahren, daß etwas wahrer wird je mehr ich daran glaube. Das wäre dann eine Methode meine Individuelle Wirklichkeit zu erzeugen.
    Das wäre jetzt eine überwiegend intrapsychische/-seelische Projektion dessen was ich erkennen möchte.
    Die hat dann nur in begrenztem Umfang mit der Aquinschen Definition der Wahrheit zu schaffen: Übereinstimmung von Sache und intellektueller Aussage.
    Also, meine ach so schmale Auswahl von nur 9 Punkten, beinhaltet alleine schon durch den Versuch der Bewußtmachung schon einen positiven Ansatz.
    Nämlich, daß infolge von seelischer Durchdringung eines Sachverhaltes ein Entwicklung stattfindet.
    Veränderungen finden statt, meist wird aber nicht verstanden, daß selbige einen Reifegrad benötigen, als geistige Früchte, wie alle Früchte. Und wer ißt schon gerne unreife Früchte? Die mangelnde Deckung von Reife ist das Problem.
    Machten WIR uns reifer, reiften auch die geistigen Früchte schneller.
    Das ist die Verbindung des Außen mit dem individuellen Inneren.

    Darum der obdimisdische Gedanke meinerseits einen klitzekleinen Katalog zu bräsendiere um anhand kollektiver Arbeit Früchte reifen zu lassen.
    So inniglich koexistiert das Pessimistische mit dem Obdimisdischen, eben halt richtig zum janusköpfischen Wesen des Menschen passend.

    Gefällt 1 Person

  16. Renate Schönig sagt:

    Ich habe zwar dieses Video schon an anderer Stelle gepostet…dennoch will ich es wg. der optimistischen Aussagen von Christa Jasinski hier nochmal reinstellen 🙂

    Sie ist -wie auch ICH- überzeugt davon, dass das System „ausgesorgt hat“ ….
    zwar kann das CHAOS (noch) „schlimmer werden“ … aber ich denke, DAS wird´s auch brauchen, damit endlich NEUES entstehen KANN.

    Ab ca. Min. 18 :

    Gefällt mir

  17. Renate Schönig sagt:

    AUSZUG:

    „Das goldene Zeitalter steht uns bevor, darin besteht absolut kein Zweifel. Dennoch wird noch einiges auf unserem Planeten geschehen bis es soweit ist. Zum einen befinden wir uns derzeit in einer stürmischen Zeit des geistigen Umbruches.

    Im Jahre 2012 begann der Maya Zyklus von neuem, in diesem Zusammenhang spricht man auch gerne von einem neu beginnenden platonischen Jahr, dass vor allem zu beginn die apokalyptischen Jahre einleitete. Mit den apokalyptischen Jahren in dabei aber kein Weltuntergang, sondern eine Zeit der Entschleierung, Offenbarung und Enthüllung gemeint. Es ist eine Zeit in der die Menschheit wieder damit begann herrschende politische, wirtschaftliche, industrielle und mediale Systematiken zu hinterfragen.

    Vor einigen Jahrzehnten vertraue der größte Teil der Menschheit den Politikern. Viele Dinge wurden blind hingenommen und die Vorstellung das reiche Familien unserer Bankensystem kontrollieren, die Vorstellung das Politiker lediglich Marionetten sein könnten die uns Menschen bewusst in einem unwissenden Taumel bestehend aus Lügen, Halbwahrheiten und Desinformationen gefangen halten könnten, war undenkbar.

    Aufgrund der apokalyptischen Jahre änderte sich der Umstand aber gewaltig und überall auf unserem Planeten erkannten mehr Menschen das wir letztendlich in einem künstlich geschaffenen Bewusstseinszustand gehalten werden. Aus diesem Grund wehren sich aktuell immer mehr Menschen gegen das System, demonstrieren überall auf der Welt für Frieden und durchschauen die finsteren Machenschaften. Dieser Prozess ist wichtig um ein goldenes Zeitalter realisieren zu können. Zu aller erst beginnen einige Menschen wieder damit die wahren Ursachen des derzeitigen kriegerischen planetaren Umstandes zu hinterfragen, zu verstehen.“

    http://www.allesistenergie.net/das-goldene-zeitalter-warum-uns-ein-paradiesischer-planetarer-umstand-bevor-steht-und-was-bis-dahin-noch-geschehen-wird/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: