bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Der nahe Osten brennt » Nur noch Amateure?

Nur noch Amateure?

Hatte ich mich vorgestern nur darüber gewundert, daß Wladimir Putin zweimal kurz hintereinander mit dem Erdowahn telefoniert hatte, so wird heute die Erklärung dafür „geliefert“:
offensichtlich haben die VSA-gelenkten Nato-Luftstreitkräfte Ende November die türkischen Stellungen bei Aleppo bombardiert, um diesen Angriff, bei dem es wohl so einige Verluste gab, den syrischen oder hilfsweise den russischen Luftstreitkräften in die Schuhe zu schieben.

Und damit einen viel handfesteren Krieg zwischen der Türkei und Syrien als die bisherige relativ intensitätsarme Invasion der Türkei in Nordsyrien vom Zaun zu brechen.
Oder die Stimmung zwischen der Türkei und Rußland – gerade zum Jahrestag des Abschusses des SU-24-Bombers durch türkische Jagdflugzeuge – wieder nachdrücklich zu verderben.

Leider hat man dabei wohl „vergessen“, daß die russischen S-400-Flugabwehrsysteme in Hmeimim mit ihren Radaranlagen den gesamten Luftraum über Syrien (und weite Teile des Irak) kontrollieren. So konnte Wladi offensichtlich dem Tayyipp ein paar Radardaten offerieren, welche nachwiesen, woher die Flugzeuge kamen, welche die türkischen Truppen angegriffen hatten…

Ja, ist schon „Künstler-Pech“, wenn man zu dumm ist, eine „richtige“ False Flag-Aktion auf die Beine zu stellen.
Erinnert fatal an die bisherigen „randgenähten“ Aktionen, wie Nein-Ihleffen, 0707 London, MH-017 und andere.
Naja, paßt auch irgendwie zu dem, was wir unlängst hier über die VSA-Armee ausgebreitet hatten…

Wofür verwenden eigentlich die 16 „Dienste“ der VSA das viele Geld, das sie alljährlich bewilligt bekommen (von den ungeheuren Einnahmen aus dem internationalen Drogenhandel mal ganz abgesehen), wenn sie nicht mal in der Lage sind, anständige Provokationen organisiert zu kriegen?
Überall nur noch Amateure?
————————————–

Quellen:
http://en.kremlin.ru/events/president/news/53342
http://en.kremlin.ru/events/president/news/53336
https://de.sputniknews.com/zeitungen/20161128313539687-russland-verhindert-krieg-syrien-tuerkei/


P.S. Mehr Informationen zum Syrien-Konflikt:
https://deutsch.rt.com/newsticker/43669-syriens-verteidigungsministerium-usa-und-turkei/

P.P.S. Und noch ein Beweis dafür, daß Wladimir Putin ein helles Köpfchen ist:
https://deutsch.rt.com/meinung/43687-putins-witz-war-todernst-und/


45 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Piet sagt:

    Eine schöne Geschichte.

    Amateure ? ich würde es unglaubliche Arroganz nennen. Nach dem Motto: Wir sind eh die Herrscher der Welt, egal, was wir machen: Uns kann keiner. Und selbst wenn’s raus kommt, maggs auch nix: Uns kann keiner. Chemie- und Massenvernichtungswaffen nicht gefunden ? Na und ?

    Gleichzeitig freut’s mich diebisch, wie leicht die „Weltpolizisten und -Beherrscher“ von WP vorgeführt werden. Es häuft sich in letzter Zeit.

    Gefällt mir

  4. diridum sagt:

    lasst uns hoffen dass die usa sich weiterhin so blamieren und die welt wird aufmerksam über das kriminelle usa dummelchen.

    Gefällt mir

  5. Vollidiot sagt:

    Sag ich doch schon lange, das sind die üblichen angelsächsischen Methoden.
    Die sind bei denen so intrinsisch, charakterlich verankert, daß sie nicht realisieren können, daß es für sie auch in die Hose gehen kann.

    Gefällt mir

  6. Ya sagt:

    A propos Putin. In seinem letzten Interview hat Cobra auf eine Frage zum Weltgeschehen in Bezug auf Putin so geantwortet:

    Frage: Was hat es auf sich mit Präsident Putin. Ist er der Joker (Wild Card)?

    Cobra: Er ist kein Joker. Tatsächlich ist er Teil einer der Grundlagen des Planes (das Ereignis). Er wurde von den Plejadiern vor einigen Jahren kontaktiert. Er hatte eine tiefe spirituelle Erfahrung und er hat für seine Strategie Berater, die von plejadischer Abstammung sind.

    http://transinformation.net/das-plejadische-interview-mit-cobra-und-adrieiuous-teil-2/

    Gefällt mir

  7. luckyhans sagt:

    zu Ya um 15:35
    Bitte sei so gut und verschone uns mit diesem Channeling-Unsinn – diese sog. Channelings sind fast alles gezielte Botschaften, die per Mind-control-Techniken an bestimmte „sensible“ Leute geschickt werden, auf daß sie diese in der „Szene“ verbreiten – gerade Cobra ist da immer sehr brav…

    Gefällt mir

  8. Ya sagt:

    zu luckyhans

    Ist das jetzt ein Maulkorb?

    Gefällt mir

  9. luckyhans sagt:

    zu Ya um 01:49
    Selbstverständlich nicht.
    Zum einen ist das nicht üblich auf bb, zum anderen nicht meine Art und zum dritten bin ich hier nicht der Chef.
    Es ist meine Meinungsäußerung, die ich auch gern begründe.
    Wer sich mit MK Ultra befaßt und ein paar Bücher dazu gelesen hat, der weiß, daß seit Mitte der 70er Jahre sämtliche Mind-Control-Arbeiten der höchsten Geheimhaltungsstufe unterliegen, d.h. daß nichtmal der VSA-Präsi davon erfährt, solange es nicht anders publik wird.
    Außerdem gibt es Informationen über russische Arbeiten, wo ebenfalls die Möglichkeiten direkter Willensbeeinflussung „erforscht“ wurden.
    Die seitdem vergangenen 40 Jahre eingerechnet, und berücksichtigt, daß das Neueste nie öffentlich gemacht wird (so auch damals nicht), habe ich alle Gründe davon auszugehen, daß seit spätestens Anfang der 90er Jahre diese Technik soweit fortgeschritten ist, daß gezielt Leute damit „beschallt“ werden.
    Und „rein zufällig“ deckt sich dies auch mit dem Auftauchen der ersten „Eso-Blogs“ und dortigen Channeling-Berichten.
    Kurz: für mich steht fest, daß alles was VOR den 80er Jahren „gechannelt“ wurde, einen hohen Grad von Vertrauenswürdigkeit hat, während ich gegen alles, was seit dem Jahre 2000 so als „Channeling“ verkauft wird, ich erstmal die Unschuldsvermutung nicht mehr habe, sondern im Gegenteil davon ausgehe, daß hier gezielt gearbeitet wird.
    Außerdem habe ich von diversen „Channelingseiten“ die Zweckbestimmung analysiert und feststellen müssen, daß von Verdummung über Ablenkung bis gezielter Fehlleitung alles dabei ist – Aufklärung und tatsächliche Weiterbildung sind eher selten.

    Gefällt mir

  10. Ya sagt:

    Ich gebe Dir teilweise recht. Es wird enorm viel Schindluder getrieben mit angeblichem Wissen, gewissermaßen aus dem Jenseits. Aber auch heute gibt es gechanneltes Wissen, das ich für vertrauenswürdig halte. Aber es sind sehr wenige und jeder muss selbst entscheiden, was er davon hält. Ich z.B. weiß nicht, ob das, was Cobra sagt, stimmt oder nicht. Manche seiner Aussagen gefallen mir und ich wünsche mir, dass es wahr ist. Aber da kann ich nichts tun, außer abzuwarten, ob es eintrifft. Cobra channelt übrigens nicht

    Anders ist es mit manchen gechannelten Botschaften, die das Selbst betreffen, wo ich meine, dass ich unterscheiden kann, ob es wahr ist oder nicht. Wenn ich in der eigenen Wahrnehmung und in meinen Gedanken bestätigt werde und ich mich dabei gut bis enthusiastisch fühle, ist es für mich wahr. Es kann auch nur ein Puzzleteilchen sein, mit dem manche Gedanken verknüpft werden und eine neue Einsicht entsteht…

    Letztendlich sind es die Gefühle, die mir die Richtung weisen – und das nicht nur bei gechannelten Aussagen.

    Gefällt mir

  11. Ya sagt:

    Übrigens, die türkische Armee ist scheinbar in Syrien einmarschiert, „um den Tyrann Assad zu entfernen“…

    Gefällt mir

  12. luckyhans sagt:

    zu Ya um 03:56
    Natürlich kann nur jeder selbst entscheiden, was er glaubt – und JEDER glaubt an etwas… 😉
    Übrigens – der „Witz“ an der Sache: die nach meiner Überzeugung fundierteste Arbeit zu Diesseits und Jenseits stammt von Karl Novotny und wurde Anfang der 60er von seiner Sekretärin aufgeschrieben – wir würden heute sagen: gechannelt – es sind die 6 schmalen Bände „Mediale Schriften“. 😉

    Gefällt mir

  13. Vollidiot sagt:

    Wissen die Channelburschen und -maiden was ihnen beim channeln eingeflößt wird?
    Von welchem Geist erhalten sie in welcher Form Verpacktes?
    Woher wissen sie das? Sollten sie immer dazu schreiben, denn sonst muß ich immer gegenwärtig sein, daß es ein sowohl als auch gibt.
    Und wer das übernimmt, muß sich der Konsequenzen bewußt sein, ja bewußt (was issn des jetzert).
    Glauben darf man alles, wenns vor allem hilft, nur- des is halt net älles.
    Die Wirkung von Milchzucker-Placebo ist unbestritten.
    Was für seelisch-geistige Wirkungen spricht ,die, da sie quantitatief unter der Naturkonstante liegen, net füsikolisch nachzuweise sind.

    Gefällt mir

  14. Renate Schönig sagt:

    Es sollte einem auch bewusst sein, dass die „Finsternis > höhere Schwingungen imitieren kann“ und dass manche „Wesenheiten in der Astralwelt“ einem auch gern mal einen „Streich spielen wollen oder gar Schlimmeres vor haben“ : z.B. einem (im wahrsten Sinn des Wortes) gezielt > „HINTER´s LICHT führen wollen“ …

    JEDER Kontakt MIT dem LICHT > stellt für die „Dunklen eine Gefahr dar“.

    SIE sind MEISTER der „Täuschung“, die Dunklen.

    Gefällt mir

  15. Triton sagt:

    Renate,

    ja, das stimmt, das Herzchakra verbunden mit dem Verstand kann diese Imitation aber klar erkennen.
    Es gehört nur etwas Übung dazu-

    Gefällt mir

  16. Ya sagt:

    Jetzt muss ich mal zu diesen Ängsten, dass alles von „den Dunklen“ besetzt ist, das mächtige Mantra „Na und“ ausrufen. Ich traue mir einfach zu, unterscheiden zu können und das mit Hilfe der Gefühle, welche die Kommunikation vom Selbst an das Ego sind. Dem kann man vertrauen und das Beste ist, man braucht gar keine Analysen oder Meinungen Anderer, sondern nur Aufmerksamkeit, so dass das aufsteigende Gefühl direkt wahrgenommen werden kann und nicht sofort relativiert, positiviert oder durch Assoziationen verfälscht wird.

    Gefällt mir

  17. luckyhans sagt:

    zu Ya um 03:28
    Schon oft hier geäußert, von mehreren: gerade Gefühle lassen sich extrem gut „steuern“ und in die Irre führen.

    Aber ich will hier nicht immer den advocatus diaboli geben – wenn Du so sicher bist mit Deiner Wahrnehmung, dann ist es gut, und ich „beneide“ Dich positiv. 😉

    Gefällt mir

  18. Ernesto Che sagt:

    Durch div. Technologien lassen sich sowohl Gefühle wie Gedanken steuern.
    Der Bio-Physiker Dieter Broers hat sich im Rahmen seiner Frequenzforschung eingehend damit befasst.
    https://www.amazon.de/verratene-Himmel-R%C3%BCckkehr-nach-Eden/dp/3950381406

    Die massgebenden Tools beim Manifestieren neuer Realitäten sind jedoch
    selbst gewählte! Gefühle +
    selbst gewählte! Bilder,
    sozusagen bebilderte Gefühle oder gefühlte Visualisationen.

    Gefällt mir

  19. Renate Schönig sagt:

    „Ein jeder Mensch ist Schöpfer seiner eigenen Realität und kann aufgrund dessen Liebe zu jeder Zeit im eigenen Geiste legitimieren.

    Liebe erhöht dabei aufgrund der extrem hohen Schwingungsfrequenz, die eigene energetische Grundlage, lässt diese lichter werden .

    Dennoch wird dieser Umstand nur aufgrund unserer Gedanken ermöglicht.
    Wenn man keine Gedanken besitzen würde, dann wäre man nicht lebensfähig, dann könnte man Liebe nicht erzeugen bzw. sich dieser wieder bewusst werden.

    Im Grunde genommen ist Liebe permanent präsent, doch ohne Bewusstsein und die daraus entstehenden Gedankengänge, wäre es nicht möglich, diese zu erfassen, diese fühlen zu können .“

    http://www.allesistenergie.net/licht-und-liebe-die-2-hoechst-schwingenden-ausdrucksformen-von-bewusstsein/

    Gefällt mir

  20. Ya sagt:

    „Schon oft hier geäußert, von mehreren: gerade Gefühle lassen sich extrem gut „steuern“ und in die Irre führen.“ luckyhans

    It takes two to tango… Dieses Jammern… dieses Opfersein… Das wird so lang dauern, solange der Mensch sich nicht emanzipiert.

    „Im Grunde genommen ist Liebe permanent präsent, doch ohne Bewusstsein und die daraus entstehenden Gedankengänge, wäre es nicht möglich, diese zu erfassen, diese fühlen zu können.“ Renate Schönig

    Liebe ist kein Gefühl, sondern ein Aktion. Liebe ist Wertschätzung und Wissen, Wissen über sich Selbst, Wissen über die Mechanismen des Bewusstseins… Und ja, ohne Bewusstsein würde man nicht existieren. Mir scheint dies eine Binsenwahrheit zu sein. Ich finde den verlinkten Artikel nichtssagend…

    Gefällt mir

  21. Renate Schönig sagt:

    YA: „Liebe ist kein Gefühl, sondern ein Aktion…“

    Aktion (von lateinisch actio – Handlung, Tätigkeit;)

    LIEBE ist rein und ungeteilt/teilt nicht und wertet nicht/erwartet nichts und fordert nichts.

    Liebe IST

    Gefällt mir

  22. Ya sagt:

    „Liebe IST …“ Renate Schönig

    Was?

    Gefällt mir

  23. Renate Schönig sagt:

    Liebe IST (= ein „Zustand“ … du FÜHLST dies im Herzen)

    Entweder du LIEBST oder du liebst NICHT (bedingungslos)

    Gefällt mir

  24. Vollidiot sagt:

    Liebe is kein Gefühl, sondern Aktion.
    Warum so komplex, fast mechert i sage linkskomplex.

    Beim Anblick einer schönen Maid entstehen nicht nur Brunftgefühle, weil nicht unbedingt sexy, sondern zusätzlich, oder auch nur, auch das Innere schön sein kann (da wirds dann noch komplexer).
    Und nun kommts zur Aktion (nach neuer Maasdoktrin wurde einvernehmlicher Sex schriftlich ZUVOR festgelegt).
    Das könnte jetzt ein Bund fürs Leben werden?
    Und weils so schön ist, streitet man sich kultiviert, flippt aus, brüllt und schreit, fickt – ist Mensch mit einem positiv gerichteten Willen und überwindet all die Fährnisse, die 2 Individuen mit ihren Prägungen und Veranlagungen und Karmas in diese naturgegebene, schöpfungsgewollte Verbindig einbringen.
    Und wenn der Tod scheidet?
    Dann ist das Ende da – aber das Ziel bleibt.
    So könnte man zielgerichtetetes Leben definieren.
    Und das geht nur mit Liebe als Gefühl, Willen und Aktion und Bewußtheit.
    Damit sich alles in die Seele einpräge und dem Ich mit auf den Weg in die geistigen Abschnitte mitgegeben wird, bis zum Erreichen des Zieles.

    Gefällt mir

  25. Renate Schönig sagt:

    Es gibt KEINE Trennung: Wo LIEBE ist, ist immer LICHT, wo LICHT ist, ist immer LIEBE

    s. auch hier > Muktanandas Beitrag:

    „Gebunden ist ein Jeder an seinen Taten, so er mit der Tat sich identifiziert.
    Gebunden ist ein Jeder, der glaubt, er sei je der Täter.

    Frei ist aber derjenige, welcher weiß, dass er reines, unbeflecktes Licht ist

    Identifizierung mit dem Illusorischen, vergänglichen Körper /Denken/Individuum bindet an die Taten , bindet an Karma, an Ursache und Wirkung, bis der Tag kommt, in irgend einem Leben, wo man SICH kennenlernt, SICH seiner wieder erinnert. Und DA ist die Erlangung der Freiheit, des Fliegens aus dem rostigem Käfig des Karma.“
    .

    https://bumibahagia.com/2014/02/11/reines-licht/

    Gefällt mir

  26. Vollidiot sagt:

    RS

    Das ist mir kleinem Geist mal wieder nicht nachvollziehbar.
    Aber ich bin bescheiden und gebe mich mit dem Schlüsselloch als Horizontbreitengeber zufrieden.

    Gefällt mir

  27. Ya sagt:

    „Warum so komplex, fast mechert i sage linkskomplex.“ VI

    Also, einfacher als ich es gesagt habe, geht gar nicht.

    Du redest von der sogenannten romantischen „Liebe“, die, wie wir alle wissen, schnell vergänglich ist, denn es ist natürlich zuerst einmal keine Liebe sondern Attraktion.

    Die klassischen Griechen waren da schon weiter und haben Liebe eingeteilt in „Agape“ – die universelle Liebe, das „schärfste Schwert“, weil Wissen, in Eros = die romantische Liebe und die gilt allgemein als Liebe, die aber gewöhnlich weit davon entfernt ist und in elterliche Liebe (der Name fällt mir gerade nicht ein).

    „Frei ist aber derjenige, welcher weiß, dass er reines, unbeflecktes Licht ist. “ RS

    Du zitierst und zitierst, ohne eine (Deine) Definition von Liebe zu beschreiben…

    Frei ist aber derjenige, welcher weiß! Der Rest ist esoterisches Larifari…

    Gefällt mir

  28. Vollidiot sagt:

    Ya

    Les meinen Text.
    Ich rede von der Liebe in einem langen Leben.
    Wenn Dir das verständlich scheint oder ist.
    Danke.

    Gefällt mir

  29. Renate Schönig sagt:

    YA:“Du zitierst und zitierst, ohne eine (Deine) Definition von Liebe zu beschreiben…“

    Nun lieber YA, würde das „Zitierte“ NICHT mit MEINER „Definition“ übereinstimmen > würde ich es NICHT zitieren.

    Verstehste ? 😉

    Ergo > nenn mir einen plausiblen Grund, WARUM ich -bereits- GUT Geschriebenes NICHT „zitieren sollte“ 😉

    Gefällt mir

  30. Angela sagt:

    @ Renate
    Zitat: „… . nenn mir einen plausiblen Grund, WARUM ich -bereits- GUT Geschriebenes NICHT „zitieren sollte“…“

    Weil es nicht authentisch ist. Ganz allgemein gesagt: Das ist ja auch das Problem bei belesenden Menschen. Sie lesen und lesen – wundervolle spirituelle Bücher oder Artikel – und haben dabei das Gefühl, schon “ angekommen“ zu sein. Ihr KOPF meint, es verstanden zu haben.

    Dabei handelt es sich aber um übernommenes Wissen. Wer wirklich von etwas überzeugt ist, findet auch eigene Worte und die haben dann Gewicht.

    LG von Angela

    P.S. Ich würde auch sagen, Liebe ist kein Gefühl, sie wird jedoch oft von Gefühlen begleitet. Gefühle und Emotionen kommen und gehen, sie sind nichts Beständiges. Liebe in ihrer höchsten Form sehe ich als bedingungslose Annahme des Seins, so wie es ist.

    Gefällt mir

  31. Vollidiot sagt:

    RS

    „Frei ist aber derjenige, welcher weiß, dass er reines, unbeflecktes Licht ist“

    Was sagt mir das jetzert für die ganz wenichen Menschen auf der Erde, die „Und DA ist die Erlangung der Freiheit, des Fliegens aus dem rostigem Käfig des Karma.“ noch nicht leben können.
    Schlicht Leben.
    Idioten zum Beispiel.
    Was hatben da JC oder der Herrgott zurückgelassen – zum Aufheben durch dieselben Idioten usw.?

    Gefällt mir

  32. Renate Schönig sagt:

    Liebe Angela > auch für DICH nochmal 😉 „…würde das „Zitierte“ NICHT mit MEINER „Definition“ übereinstimmen > würde ich es NICHT zitieren.

    ICH habe diesbezüglich eine etwas „grosszügigere Denkweise“…und wenn man DAMIT nicht „einverstanden IST“
    = NICHT „mein Bier“ … 😉

    Gefällt mir

  33. Ya sagt:

    „Ich rede von der Liebe in einem langen Leben.“ Vollidiot

    Schon klar. Aber auch lebenslange Zuneigung und Wertschätzung muss nicht mit „Wissen“ einhergehen. Ich würde sagen, dass das in Beziehungen eher die Ausnahme ist.

    Gefällt mir

  34. Luckyhans sagt:

    an alle Kommentatoren:

    Bitte seid so gut und schaut mal nach, was das Thema des Artikels oben war.

    Ist es denn wirklich so schwer, sich wenigstens ein klein wenig an das Thema des Beitrages zu halten, welcher oben steht?
    Mensch, der dazu nichts zu sagen hat: laß doch bitte das Herumkommentieren.

    Es ist fast unglaublich, wie weit sich schon nach drei oder vier Kommentaren die Diskussion vom Thema entfernt – was soll das?
    Gibt es kein Postfach, wo man seine nicht mal irgendwie zum Thema „passenden“ Kommentare loswerden kann?

    Ich bitte hiermit den Blockwart erneut und eindringlich darum, nicht zum Thema gehörige Kommentare einfach zu löschen.

    Gefällt mir

  35. Ya sagt:

    luckyhans

    Du selbst warst der Beginn der Abweichung. Ich habe einigermaßen passend zum Thema ein kurzes Zitat von Cobra über Putin geschrieben und Deine Antwort war: „Bitte sei so gut und verschone uns mit diesem Channeling-Unsinn.“ Ab da nahm die Abweichung ihren Lauf…

    Gefällt mir

  36. luckyhans sagt:

    zu Ya um 03:16
    Mag nicht schon wieder mit dir streiten, aber die „Abweichung“ kam erst durch Deine „unpassende“ und völlig abwegige Rückfrage zu meiner Antwort… aber ich merke schon, daß du zielgerichtet danach suchst, mich falsch zu verstehen – BITTE kommentiere nicht mehr zu meinen Artikeln. Danke.

    Gefällt mir

  37. Renate Schönig sagt:

    DAS kam mir eben „angeflogen“:

    Sind wir hier nicht A L L E einander „Lehrer UND Schüler“ ?

    Zumindest sollten wir es -meiner Ansicht nach- SEIN….
    Ist nicht unser aller „Ziel“, dass wir bedingungslos einander lieben/wertschätzen können ?

    KEINE/R ist „besser/oder schlechter“ als der andere – auch, wenn wir das -vllt.- manchmal so „empfinden mögen“…. Sollten wir „solche Empfindungen“ nicht als „Chance nutzen“ und bei UNS > HINschauen ?

    Dieser -nachstehend- zitierte Satzteil war der „Auslöser“ (meiner Gedanken), weil er mich doch i-wie leicht „angetriggert hat“ und ich mir dann die Frage nach dem > „WARUM“ (das so ist) gestellt habe:

    „…nicht zum Thema gehörige Kommentare einfach zu löschen.“

    Es erinnerte mich an meine Schulzeit…. an die „abwertenden – am Rande stehenden Bemerkungen“ meines Deutschlehrers, der meine (von mir selbst damals als GUT empfundenen „schriftlichen Ergüsse“ 😉 als „schlecht/mangelhaft“ bewertet hatte)

    Gefällt mir

  38. Ya sagt:

    Also doch Maulkorb!
    Ich werde kommentieren, wo ich will, es sei denn, ich werde gesperrt.
    (Immer rechthaben zu wollen ist schon eine schwere Last, nicht wahr!)

    Gefällt mir

  39. Vollidiot sagt:

    Wenn 16 Dienste wie die Irren Material beschaffen, gepaart mit der Hybris viel besser zu sein als andere, dann kehrt Nachlässigkeit ein. Gelegentlich auch ein „Fehler“ eines Dienstlers. je mehr Dienstler, desto mehr „Fehler“.
    Das ist bein Grundgesetzschutz nicht anders.
    Und manches ist aus so komplex, daß es schlicht nicht indizienbezogen stringend bleibt.
    Siehe z.B. die sog. NSU-Geschichte. Welch ein Aufwand wird da getrieben. Wievile Wissende und Beteiligte lassen sich korrumpieren (auch mit Exitusdrohungen). Wenn so ein „Verfahren“ so lange dauert, dann stinkt was zum Himmel. Und immer wissen die Richter gar nix, Und das LKA-Bayern könnte vor Zorn Krätze kriegen.
    Demokratielügen – immer wieder neu und dreist und dreister.
    Wie kann man nur solche Figuren wählen – überhaupt wählen – eufemimissmus – Wahl setzt Alternativen voraus.
    Die hamwer net, wer will sich schon mit Kacke beschäftigen – wo’d naluegsch.

    Gefällt mir

  40. Luckyhans sagt:

    zu Renate um 13:21
    „nicht zum Thema gehörige Kommentare einfach zu löschen.“ –
    das ist auf sehr vielen Blogs ganz normaler Bestandteil der Regeln, ohne die es heutzutage halt noch nicht geht, und es wirkt sich dort sehr positiv auf die Sachlichkeit der Atmosphäre aus.
    Wer darin eine „Bewertung“ sieht, der könnte mal seine eigenen Maßstäbe überprüfen… 😉

    „dass wir bedingungslos einander lieben/wertschätzen“ –
    kannst Du das? Wenn Dir einer immer wieder das Wort im Munde herumdreht und hinterhältig bis gehässig auf diese Interpretation „antwortet“?

    Gefällt mir

  41. Renate Schönig sagt:

    LH: „„dass wir bedingungslos einander lieben/wertschätzen“ –
    kannst Du das? Wenn Dir einer immer wieder das Wort im Munde herumdreht und hinterhältig bis gehässig auf diese Interpretation „antwortet“?“
    ——————————————-

    Nee…kann ich -noch- nicht …. wenn ich mich „ungerecht behandelt fühle“ …. wenn „Knöpfe in mir gedrückt werden“ … hatte ja oben ein Beispiel geschildert.

    Aber ich weiss auch, dass ich dann doch auch mal bei MIR hingucken sollte…wenn mich derartiges -immer wieder- „antriggert“… denn DU „empfindest es ja -anscheinend- so“ luckyhans:

    „Wenn Dir einer immer wieder das Wort im Munde herumdreht und hinterhältig bis gehässig auf diese Interpretation „antwortet“?“

    Gefällt mir

  42. Renate Schönig sagt:

    noch n Nachtrag 😉

    Wär „diesbezüglich“ ALLES „in dir bearbeitet“ luckyhans … würden KEINE mehr Knöppe „gedrückt werden“ …
    täts dir nämlich am Ar… vorbeigehn … 😉

    SO sind zumindest MEINE Erfahrungen (und ich sach dir…bin HEUTE sehr dankbar dafür, als ich „bereit war und anfangen konnte“, DIESE „Chance“ -für mich- zu nutzen … konnte dadurch vieles „auflösen“)

    s.auch das Arschengel-Video vom Betz >
    hat MIR auch u.a. die Augen geöffnet….und war hilfreich 😉

    Gefällt mir

  43. luckyhans sagt:

    an Renate um 00:33
    Liebe Renate,
    ich kann mit diesem einfachen „Rückspiegeln“ (was dich an anderen stört, das hast du selbst, oder das ist in dir selbst nicht „gelöst“) leider nichts anfangen.
    Denn die von mir dargelegten Handlungsweisen – und das kann hier jeder, der mag und ehrlich ist, nachprüfen, anhand meiner Artikel und Kommentare – sind eben nicht meine Art.
    Was ich dann da „in mir lösen“ soll, verstehe ich nicht.

    Und stimme auch nicht mit Dir überein, daß man JEDES „Ekelpaket“ unbedingt lieben muß.
    Es muß Menschen geben, die dieses „Ekelpaket“ lieben – gewiß, aber zu diesen wird es sich auch anders verhalten, sonst werden die es auch nicht lieben. Und ICH muß NICHT.

    Wenn sich darin unsere Erfahrungen halt deutlich unterscheiden, dann ist das eben so.
    Ich akzeptiere und achte Dich gern so wie Du bist, auch wenn ich an vielen Stellen anders denke.
    Und solange ich von Dir sachlich angesprochen werde, wirst Du von mir auch stets eine sachliche Antwort bekommen.

    Auf unsachliche „Ansprache“ werde ich hier aber künftig weder sachlich noch unsachlich reagieren, sondern durch löschen – wie gesagt.

    Gefällt mir

  44. Renate Schönig sagt:

    Hi luckyhans,

    dann mein „sachlicher“ Kommentar hier abschliessend 😉

    Ist er dir zu „UNsachlich“ > dann löschste ihn eben.

    Das HERZ ist -für MICH- nicht NUR ne zentrale Druck- und Saug-Pumpe unsres Körpers, die den Blutkreislauf von uns Menschen antreibt und dafür sorgt, dass Organe und Gewebe ausreichend mit Sauerstoff versorgt und Abfallstoffe abtransportiert werden … etc …

    sondern auch > DIE „Instanz in unserem Wesen“, die für WAHRHEIT zuständig ist.

    HERZ (= HERZ-Chakra)
    Wahrheit = die Sprache des Herzens – Universell.

    ——————————————————————

    http://www.chakren.net/chakra/herzchakra/

    „4. Chakra (Sanskrit: Anahata = nicht angeschlagen, unbeschädigt)

    Das Herzchakra liegt als viertes Haupt-Chakra in der Mitte der Brust auf Höhe des Herzens. Die ihm zugeordnete Farbe ist hellgrün. Es liegt exakt in der Mitte der sieben Hauptchakren und ist die Brücke zwischen den unteren und oberen Chakren – die Verbindung zwischen den weltlichen und spirituellen Ebenen, zwischen uns als Menschen und uns als Seele. Der zugehörige Energiekörper ist der Kausalkörper, der die Erinnerungen an die Gefühle aus allen inkarnierten Leben in sich trägt. Das Element des Herzchakras ist die Luft.

    Die Themen des Herzchakras sind:

    Liebe, Vertrauen, Hingabe, Schmerz, Trauer, Vergebung und Karma“

    ——————————————————————

    In diesem Sinne
    HERZLICHEN Gruss
    Renate 🙂

    Gefällt mir

  45. luckyhans sagt:

    zu Renate um 13:08
    Klar, das Herz KANN KEINE Pumpe sein, denn der Druck, der erforderlich wäre, um das Blut bis in die letzten Kapillaren zu pressen, wenn der Blutkreislauf ein solches Pumpensystem mit einer Zentralpumpe wäre, der müßte um ein Mehrfaches höher sein als er ist.
    So ist das Organ „Herz“ also der Taktgeber für die Bluttransport-Muskulatur, welche sich im ganzen Körper in den und rund um die Adern befindet.

    Alles weitere sind interessante Gedankenmodelle, Interpretationen und Vorstellungen, die jedem eigen sind, d.h. jeder hat „seine eigenen“… 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: