bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Mein Urin betreibt meine Waschmaschine

Mein Urin betreibt meine Waschmaschine

Ich bin null Chemiker, die Meldung kann der Ultrafeek sein.

Ich bin Mensch, ich gebe jeder Meldung, die mir gefällt, die Chance, dass sie wahr sei.

Vier nigerianische Mädchen haben ein Prozedere entwickelt, aus Urin Wasserstoff zu gewinnen, der seinerseits in der Lage sei, einen Stromgenerator zu betreiben.

Menschen, welche auf diesem Gebiet Durchsicht haben, mögen bitte bestätigen oder verreissen. 

http://derwaechter.net/nigerianische-teenager-entwickeln-eine-moglichkeit-um-urin-als-treibstoff-zu-benutzen-wodurch-sechs-stunden-an-sauberer-energie-erzeugt-werden

thom ram, 09.10.0004 NZ Neues Zeitalter (Wer lieber Aa Ka We betreiben will, möge bei 2016 bleiben)

.

.

.


9 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Das wär gut.
    Die Trennung der Wertstoffe ist da Voraussetzig.
    Das wär bei Pissoires relativ schnell und preisgünstig zu erreichen.
    Ich bin dabei.
    Ehrenamtlich!
    Aber Standard Oil und Exxon werden das verhindern (nicht mein Wirken, i moin).

    Gefällt mir

  2. thom ram sagt:

    Volli

    Jeder richtige Mann ist da dabei. Steh – oder Sitzpinkler, das ist dabei kein Tee Maa.

    Ich bin wirklich neugierig. Gibt es das? Warum nicht? Oh wär ich Chemiker und so, ich ginge gleich zu den Mädels, also wegen der Chemie, möchte ich klar gesaget habene.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Ludwig der Träumer sagt:

    Unfaßbar, was da für einen Unsinn verbreitet wird. Für die Elektrolyse um Wasserstoff herzustellen, braucht es erst mal Strom – viel Strom. Nur in einen Eimer (Elektrolysezelle) reinpinkeln und abwarten is nich. Den anderen Unsinn in diesem Artikel zu beäugen, verbietet mir meine Lebenszeit. Stromerzeugung über wasserstoffgetriebene Verbrennungsmotoren, die wiederum Stromgeneratoren antreiben, die aus Strom Wasserstoff für ihren Antrieb erzeugen, ist genauso wirkungsvoll wie „Ein Loch ist im Eimer“.

    Wer ist denn so blöd und wandelt Strom, egal ob aus den sog. Erneuerbaren Energien oder von Keshe 😀 über Wasserstoff wieder in Strom um. Geht’s noch!

    Klingt aber spektakulär. Strom über Pisse zu erzeugen, ist wieder ein Fressen für die „Aufgeklärten“, die jetzt schon wissen, daß die wieder die Konzerne verhindert haben, wenn diese Technologie sich nicht durchsetzt.
    Haben diese Tüftler bereits ausgerechnet, wieviel ich seichen müssen um meinen autarken Strom zu erzeugen?

    Egal.

    Einwurf: Oder soll da wieder über diese Erfindung die Latrinensteuer, die es im alten Rom schon mal gab, wieder eingeführt werden?

    Dennoch ist dieser Artikel ein wichtiger Denkanstoß für den Ludwig. Mittlerweile nach seinem Ausstieg Fachmann in Stromerzeugung durch Wasserkraft (das ist wirklich so, seit er den Strom durch ein autarkes Wasserkraftwerk mit erzeugt), könnte er sich vorstellen, daß es auch mit Urin geht.

    Einfach ein Wasserrad äh ein Urinrad in den Siphon der Kloschüssel oder Pinkelbecken einbauen und einen Fahrraddynamo mit zwei Zentimeter langen naturwollgehäkelten Schaufeln dranhängen. Kräftig reinpinkeln, wenn das Handy z. Bp. aufgeladen werden muß. Vierzig Stunden pinkeln reichen aus um das Handy wieder einen Tag für Face Book fit zu machen. Stehpinkler sind da im Vorteil. Sie schaffen es nach den Gesetzen der Physik in einer Stunde. Allerdings müssen die dann treffgenau aus zwanzig Meter Höhe pinkeln. An der Treffergenauigkeit arbeitet er bereits. Das kriegt er auch hin, bin ich sicher. Was ihn mehr betrübt, ist die Forderung mit dem Saufen aufzuhören, der grüngegeelten gutmenschlichen Genderschlampen, die bereits in der wöchentlichen Männerkrabbelgruppe geistig angekommen sind. Wo soll da der Urin für die Pinkelenergie noch herkommen? Ach ja, da gibt’s noch eine Truppe. Das verratet Ludwig jetzt aber noch nicht. Nur so viel: Kamele in Europa einführen. Da ist viel Pinkelvorrat in den Höckern.

    Gefällt 1 Person

  5. mkarazzipuzz sagt:

    Lieber Ludwig,
    ich würde dich gerade eben küssen wollen, wenn du eine Frau wärst, so aber drücke ich dich und danke dir für die vielen Worte, die du mir gerade eben erspart hast. Selbst das Wort „Pisse“, das ich von dir gar nicht erwarten würde ist mir durch den Kopf und dir in die Feder geflossen. Wie genial.

    An Alle Anderen und natürlich auch an Ludwig:
    wer es nicht verstehen mag, hier eine sehr einfache Erklärung mit ein wenig Chemie.
    H2O ist in dem Temperaturbereich, in dem Menschen leben können in einem idealen energiearmen Zustand.
    H2 ist ein seltsames Gas, welches sich, wenn man es aus hohem Druck entpannt, entgegen ALLEN anderen Gasen nicht abkühlt. Es wird heiß. Der Wasserstoff ist also schon ein ganz besonderes Zeugs.
    In der Industrie muss man seeeehr viel Energie aufwenden, um es zu erzeugen (Elektrolyse oder kathalytische Dampfreformation). Durch Elektrolyse, das sagte der Ludwig bereits prinzipiell, bei reinem Wasser sage ich, mit einem Wirkungsgrad zum Wärmeinhalt des Gases von weniger als 0,3.
    Dann muss der Wasserstoff anschließend noch „Elektrifiziert“ werden. Leider im besten Falle mit einem Wirkungsgrad von 0,6 (Brennstoffzellen).
    Das macht in Summe also 0,3 x 0,6 = 0,18! , also aus einer kWh Strom für die Elektrolyse machst du 0,18 kWh neuen Strom. Das ist natürlich „genial“.
    Jetzt nehmen wir mal Pisse, einem Gemisch aus Harnstoff, diversen Kohlenwasserstoffen und natürlich hauptsächlich Wasser.
    Da müsste man sich mal ausdenken, was damit passieren muss, um REINEN Wasserstoff zu erzeugen.
    Ich sage mal, ein gangbarer Weg wurde in Indien und Pakistan bereits beschritten:
    Kleine Klärgruben mir menschlichen Exkrementen und natürlich mit Urin und anderen Abfällen zur Vergärung und damit zu Methan verarbeiten, welches verbrannt werden kann.
    Das ist der Weg, nicht das Dargestellte!.
    Nun habe ich ja doch noch viel mehr geschrieben, als ich eigentlich wollte.
    Ludwig war doch schon so gut!
    Lieben Gruß
    Martin

    p.s.
    Das Urinrad erfordert aber ein gewissen Druck.
    Tipp:
    bei Männern: gut zielen!
    bei Frauen: die Austrittsöffnung etwas verengen und auch gut zielen!

    Gefällt 2 Personen

  6. Vollidiot sagt:

    Mapuzz

    Das Urinrad erfordert aber ein gewissen Druck.

    Das wäre eine sinnreiche Beschäftigung für junge!!! (Druck und Prostataleischtig korrelieren) Nordafrikaner, solange sie der hiesigen Sprache nicht mächtig sind und auch noch nicht einen qualifizierten Abschluß haben, mit dem sie in den Arbeitsmarkt eingegliedert werden können/könnten.
    Wow, das hab ich mal wieder gut formuliert.

    Gefällt 1 Person

  7. mkarazzipuzz sagt:

    Hallo Volli,
    ich bin ja bei dir, aber ist das nicht schon Rassismus? 😉
    Ich muß schmunzeln…

    Gefällt mir

  8. Na welch Glück, das wir wissenschaftlich versierte Menschen haben, die uns erklären wo die Grenzen der Realität sind, sonst könnte ja noch jemand aus diesen grenzen rausfallen und nachher nicht nur Pisse in Gold verwandeln, sondern auch mit toten reden oder gar anfangen zu schweben, oder Materie durch Gedanken erschaffen… Was wäre das für ein Choas, schön das hier solch gute Ordnungs- & Strukturwächter gibt.

    Manmanman, so wird das nix mit dem aussteigen aus eurer Matrix meine lieben, aber wie immer nur meine bescheiden Matrix äh Ansicht 😉

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Krazzi

    Rassismus?

    Schwarze haben die Längeren. Streng wissenschaftlich nachgewiesen. Ergibt konzentrierteren Strahl und damit höhere Effizienz.
    Reine Wissenschaft. Rassismus wäre, würde Volli sagen, die Schwarzen seien blöd, weil sie die Längeren haben.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: