bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Schweiz » +++ Schweiz +++ » ExpressZeitung.ch / Grosses kleines Feuerchen

ExpressZeitung.ch / Grosses kleines Feuerchen

Lieber Leser, hier ist eine gute Nachricht.

Sie ist darum gut, weil es in der Schweiz eine Zeitung gibt, welche mit dem folgenden, Kursiven, nichts gemein hat. Sie heisst ExpressZeitung.

Wie es mit der Wahrhaftigkeit und Redlichkeit der Berichterstattung in der Schweiz steht, erfährst du hier, sorgfältig recherchiert, sorgfältig aufgezeigt, Schweizer Radio und Fernsehen betreffend. 

Radio / Fernsehen und die grossen Printmedien der Schweiz, das ist ist gehupft wie gesprungen. Man meine nicht, die als seriös geltende NZZ oder der als „alternativ auf gute Art“ sich gebende TA hebe sich gegenüber Radio und Fernsehen im positiven Sinne ab. 

.

So, nun aber zu der guten Nachricht!

Warum „grosses kleines Feuerchen“?

Ich setze für deine und meine und unsere Zukunft auf die kleinen Feuer. Ich setze auf die Menschen, welche erwachen und in kleinsten und kleinen Kreisen etwas tun. Sie tun etwas ausserhalb der herrschenden Systeme. Ideen austauschen. Zusammen Gartengemeinschaften gründen. Neue geben – nehmen – Systeme schaffen, welche ohne Dollar funktionieren. Neue, eigenständige Verwaltungen für täglich Notwendiges gründen. Und so weiter, wir thematisieren das in bb noch und nöcher.

.

Die ExpressZeitung.ch nun, die macht etwas, was nicht nur ein kleines Feuerchen ist, ich meine, dieses Feuer“chen“ leuchtet bereits beachtlich weit.

Gerne will ich das Wort der ExpressZeitung geben:

.

Leitbild

Wie alles anfing

Die Express Zeitung wurde nicht, wie die meisten Zeitungen, auf dem Reissbrett geplant.

Das Printmedium wurde 2007 als reiner Werbe-Anzeiger für die Region Basel lanciert (damals unter dem Namen Basel Express) und erreichte während drei Jahren, ohne jeglichen redaktionellen Anteil, monatlich kostenlos über 100‘000 Haushaltungen im kleinen A5-Format. Dann kam das grosse AHA-Erlebnis als wir realisierten, wie das Geldsystem wirklich funktioniert. Empört darüber, dass in den gängigen Mainstreammedien kein Wort darüber berichtet wird, entstand spontan die Idee, den Zugang zu den Haushaltungen zu nutzen, um die Menschen darüber zu informieren, wie völlig unsinnig und menschenverachtend unser Geld- und Wirtschaftssystem funktioniert. Dank positivem Anklang bei den Lesern wurde der redaktionelle Anteil laufend ausgebaut.

Das RedaktionskonzeptWir arbeiten nur mit einem sehr kleinen Redaktionsteam. Alles Wissen ist bereits vorhanden. Es gibt in jedem Bereich Personen oder Gruppierungen, die sich bereits sehr umfangreich mit einem Thema auseinander gesetzt und darüber Artikel oder Bücher geschrieben haben – in der breiten Öffentlichkeit aber kein Gehör finden. Diesen Menschen oder Gruppierungen bieten wir eine Plattform an. Somit sehen wir uns als Gegenstimme, als Alternative zu den Mainstreammedien. Wir erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und schon gar nicht auf absolute Wahrheit . Es liegt in der Verantwortung jedes einzelnen Lesers für sich selber zu entscheiden, was er für wahr und richtig hält.

Eine der wichtigsten Aufgaben der alternativen Medien (wir sind zum Glück nur einer von vielen) ist jedoch, die von den Mainstreammedien als absolute Wahrheit verkauften Theorien zu hinterfragen. Oft wird man dafür als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, obwohl man nur eine Theorie wiederlegt (nämlich die offizielle) und nicht eine erfindet!

Wofür wir einstehenWir sind für Meinungs- und Pressefreiheit, für Frieden, für konstruktiven Meinungsaustausch und für neue, dem Allgemeinwohl dienende Geld- und Wirtschaftssysteme. Wir setzen uns dafür ein, dass jeder Mensch auf Erden ein freies, selbstbestimmtes und autarkes Leben führen kann, ohne Mangel und ohne Konkurrenzkampf zu seinen Mitmenschen. Jeder Mensch hat ein Anrecht darauf, zu glauben, was er will. Kein Gesetz, keine Religion und erst recht keine „political correctness“ des „Establishments“ soll diese Freiheit jemals einschränken dürfen.

Leider sind wir von dieser Idealvorstellung noch meilenweit entfernt. Deswegen versuchen wir den Lesern die Zusammenhänge des „ganz normalen täglichen Wahnsinns“ aus einer ganz anderen Perspektive aufzuzeigen und vor allem die übergeordneten Zusammenhänge und Interessenskonflikte verständlicher zu machen. Alle Probleme auf dieser Welt wurden von Menschen geschaffen. Mit dem richtigen Kollektivbewusstsein können diese Probleme von uns Menschen ganz einfach wieder gelöst werden!

Wir lassen uns nicht schubladisieren…Jeder Mensch hat selbstverständlich das Recht, unser Handeln zu kritisieren. Wir sind offen für Kritik – solange sie sachlich und begründet ist. Dann nehmen wir auch gerne Stellung dazu.

Wir sind politisch weder rechts noch links, wir kämpfen nicht gegen etwas sondern für neue Lösungen. Frei nach dem Motto: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir wünschst für diese Welt“

.

Also nochmal, ich kann mir das nicht genüsslich genug auf der Zunge zergehen lassen! Da hat ein Team also eine reine Werbeschrift ausgegeben, gratis für die Empfänger, nach drei Jahren deren über 100’000 an der Zahl. Sodann ist das Team drauf gekommen, wie das weltweite Geldsystem funktioniert, und sie haben erkannt, dass es gezielt so installiert ist, dass das Geld von Fleissig zu Reich fliesst, um es kürzest gefasst und salopp auszudrücken.

Und offenbar erging es den Menschen in diesem Team wie es allen Erwachenden geht: Vom Einen kommt man zum Anderen, man stösst Schritt für Schritt auf mehr und mehr Wahrheiten hinter sorgfältigst aufrecht gehaltenen und notfalls mit Zähnen und Klauen verteidigten Fassaden. Stichwörter? Das Geldsystem. Impfen. AIDS. Chemtrails. Strahlenkrieg. Künstlich erzeugte Wetterkatastrophen. Gigantische Geschichtslügen wie der HC. Und die Hauptsache: Menschenmanipulation seit Jahrhunderten, ja seit Jahrtausenden, mittels verschiedenen, immer kunstvolleren Methoden.

.

Ich möchte, als Appetizer, auf einige Artikel in der ExpressZeitung hinweisen!

.

Geopolitik:

https://www.expresszeitung.com/macht-politik/geopolitik/589-die-geplante-invasion-eine-beweisfuehrung

Geld:

https://www.expresszeitung.com/geld-wirtschaft/geldsystem/218-die-zehn-fallgruben-unseres-geldsystems

Gesundheit:

https://www.expresszeitung.com/gesundheit/nahrung/401-aspartam-die-chronik-der-legalisierung-eines-suessstoffes

Gesellschaft:

https://www.expresszeitung.com/gesellschaft/ethik/592-organspende-wann-ist-ein-toter-tot

News:

https://www.expresszeitung.com/news/340-basel-als-tor-zur-transithoelle

.

Ich wünsche der ExpressZeitung.ch Erfolg im Sinne von Aufklärung und Hinweisen auf Wege in eine glückliche Zukunft von Mutter Erde mit ihren Geschöpfen.

thom ram, 20.10.0004NZ (Neue Zeitrechnung, Neues Zeitalter. Wer sich lieber sagen lässt, was er zu denken habe, 2016)

.

.


12 Kommentare

  1. […] über ExpressZeitung.ch / Grosses kleines Feuerchen — bumi bahagia / Glückliche Erde […]

    Gefällt mir

  2. […] über ExpressZeitung.ch / Grosses kleines Feuerchen — bumi bahagia / Glückliche Erde […]

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. haluise sagt:

    der ZEITPUNKT.ch
    ist ebenfalss eine interessante zeitung mit nachrichten und alternativen, angedachten angeboten, anreizen etc.
    REDAKTEUR: CHRISTOPH PFLUGER, der die vollgeldinitiative initiierte.
    diesmal: aussen ist innen und von der anderen seite: Gute Nacht, Nacht
    BIN LUISE

    Gefällt mir

  5. thom ram sagt:

    LUISchen

    Danke, ja. Bin auch grad eben drauf gekommen. Den Zeitpunkt werde ich demnächst auch raushängen.
    Schade, dass wir nicht mehr Leser in der Schweiz haben. Tägliche Zugriffe meiner Landesleute: bei 300.
    Na, immer noch besser als das doppelt so grosse Oster Reich. Tägliche Zugriffe bei 200.

    Nebenbei: Mit den Zugriffen in bb ist es ähnlich wie mit überhaupt allem: Schweiz zu Deutschland ist gleich wie 1:10. Zehnmal mehr Menschen, zehnmal grösser. Heisst: Das Interesse von Schweizern und von Deutschen annem Blog wie bb ist auf gleichem Level.

    Gefällt mir

  6. haluise sagt:

    kurze INSPIRATION

    https://geistblog.org/2016/10/20/wie-verbreitet-sich-das-geld-bewusstsein/

    DANKE für den lieben kommentar und DEINE inschpirierenden ARTIKEEEEL, die diverslichen.

    (ich hatte grad einen verriss meines blogs erhalten, jedoch denke ich sie war schlicht wütend – )

    auch autarke typen lieben POSITIVE WORTE, jojo
    grüsslinge von LUISE

    Gefällt mir

  7. thom ram sagt:

    Hallo Louise

    Verriss des Blogs?
    Gehört in der heutigen Zeit noch dazu.
    Kommen, kaum hinschauen und hinscheissen, manche finden das noch geilo.
    Nimm’s als Dünger für deine eigene Gedankenwelt.

    Gefällt mir

  8. Guido sagt:

    Dann will ich auch noch auf die Zeiten Schrift hinweisen:

    https://www.zeitenschrift.com/

    Auszug aus „über uns“:

    Was ist die ZeitenSchrift?

    Ein vierteljährlich erscheinendes Magazin, in dem Sie all das lesen, was die Massenmedien nicht schreiben wollen, mögen oder dürfen: Berichte über die wirklichen Drahtzieher unserer Politik. Artikel über die wahren Gesetze der Natur. ‚Rezepte‘ zur Heilung von Mensch und Erde. Einblicke in die unsichtbare Welt des Geistes.

    LG
    Guido

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Danke, Guido.

    Ein flüchtig schneller Blick auf die zeitenschrift zeigt mir, dass mehr angesprochen wird als bei den Gross – Platten, will aber schon genauer noch hinschauen erst. Morgen, hier sind 23 Uhren, und ich falle derzeit in meine Jugend zurück, da ich um diese Zeit schlapp zu machen pflegete. Komisch, wenn ich inn Spiegel schaue, sehe ich aber nicht wie 17 aus. Da passt wadd nüschd.

    Gefällt mir

  10. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  11. Guido sagt:

    @thom, hab von früher auch ne Uhrensammlung, wohl nicht genau 23, trag aber schon lange keine Armbanduhr mehr.

    Pflege schon vor 23 Uhren schlapp zu machen und erhebe mich lieber zu früher Morgenstunde..

    Und wenn ich 17 Jahr, blondes Haar höre, werd ich gleich nostalgisch

    Schreibe aber eigentlich, um noch auf eine weitere Schweizer Zeitung hinzuweisen:

    http://www.zeit-fragen.ch/

    LG
    Guido

    PS Dann wären’s ja schon vier, nicht übel…

    Gefällt mir

  12. haluise sagt:

    hoi thom ram
    finde die dimension, in der du 17 BIIIST und schau dann in den spiegel, jaja
    BIN LUISE und lache in meinen spiegel

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: