bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Sandmännchen » Sandmännchen / Zum Sonntag / Eher für Kinder in Männern

Sandmännchen / Zum Sonntag / Eher für Kinder in Männern

.

Gesinnungsfreund Manfred hat es Bossi zugeschickt. Der hat gelächelt und seine Augen haben geglänzt. Dann hat er zwar gebrummelt, es sei ja schon verrückt, wozu die Leute Zeit und Mühe aufwenden, angesichts der Weltlage, doch dann hat er gegrunzt und etwas gemurmelt von „Gute Leute, machen einfach das, was ihnen gut scheint, und was sie machen, ist gut“ – oder so ähnlich.

Euer Sandmännchen, 14.10.0004 (Neue Zeitrechnung)

.

.

.

Und für Kinder in Männern und vielleicht auch Weibschn, für die es so schön war, dieser Manfred, er hat mir gleich noch einen nachgeschicket:

 

.

.

So, nu is aba erstma Schluss. Hat Bossi gebellet, aufgeschrecket von seiner Lecketüüre Alf Jasinski.

.

.

.


27 Kommentare

  1. Eine absolute Wissensbereicherung für mich.
    Höchst interessant.
    Danke, liebes Sanmännchen

    Vor vielen Jahren habe ich für die Puppen meiner Kinder auch so originalgetreu wie möglich feinste Kleidung, Jackets,Hosen, Blusen, Strickkleider,Unterwäsche, Strümpfe und anderes
    in Miniaturausgabe geschneidet und gestrickt.
    Die kleinen Söckchen habe ich mit Zahnstochern gehandarbeitet und die Spitzen an der Wäsche mit der feinsten Häkelnadel und dünner Nähseide gehäkelt.
    Von daher kann ich den Wunsch nach „klein und genauso fein“ nachvollziehen.

    Wobei ich meine „Werke“ keinesfalls mit diesen Meisterwerken in eine Kiste setzen könnte………..
    Aber das Motiv kann ich nachempfinden.

    Gefällt mir

  2. thom ram sagt:

    Petra

    Ich kann dir sagen…als Kind bis und mit junger Mann so etwa 30 war ich KRANK danach! Modellbau! Einfach etwas vom Grössten. Und zwar so detailgetreu wie nur irgend machbar, das war der Punkt.
    Als ich 12 war, hatte mein Papa eine Sternstunde und schenkte mir die 2c1 Dampflock von Märklin. 2C1 heisst zwei Laufachsen, drei Triebachsen, eine Laufachse, also die D Schnellzuglok der alten Zeit schlechthin. Ich konnte mich nicht sattsehen.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Ich hatte vor vielen Jahren einen Freund, der Modelleisenbahnliebhaber war; mit ihm konnte ich meine Sehnsucht nach einer Eisenbahn ausleben. Er hat das Gelände und die Schienen gebastelt und ich war für die Geländgestaltung und den Häuserbau zuständig….mei war das schee !!!!!!
    Natürlich sind wir auch oft zu Museumseisenbahnen hin oder in Bahnmuseen wie in Nürnberg ( glaub ich war’s )
    Oder nach Hamburg, die supergrosse Modellanlage anschauen.

    Kann verstehen, was es mit einen macht.

    Gefällt mir

  5. Prisma sagt:

    2c1-Dampflok, D Schnellzuglok?
    Ich kenne eigentlich nur die BR01 oder die SK800 (BR06).
    Ich war jahrelang hinter der SK800 hinterher und habe mir diese in meiner ersten Berufszeit in der Unterhaltungselektronik aus den damals noch verfügbaren und bezahlbaren Märklinteilen zusammengebaut.
    Mittlerweile hat BRAWA das Original richtig nachgebaut, was aber angeblich Probleme auf verschiedenen Anlagen hat, besonders in den Kurven.
    Das Original (2 Exemplare wurden 1939 gebaut und 1951 ausgemustert) hatte auch das Kurvenproblem.
    Hier mal die Typen im Vergleich:
    SK-800 von Märklin:

    Das Original:

    Die BRAWA-Variante:

    Das wäre mal was für Firma Kiss.
    ich werde mal mit denen telefonieren, wenn sie nicht sowieso schon dran sind.

    Ich wünsche allen Gleich-Interessierten und auch den anderen ein schönes Wochenende.

    Gefällt mir

  6. thom ram sagt:

    Hallo Prisma, willkommen.

    Märklin musste die Triebachsen seitlich schiebbar machen, und das vordere Drehgestell war an einem Hebelarm, konnte als Ganzes links rechts schwenken, die hintere Laufachse genau so. So kam die lange Sache fast reibungslos um die viel zu engen Kurvs.

    Gefällt mir

  7. Prisma sagt:

    Die Räder der mittleren Treibachse hatten keinen Radkranz und konnten deshalb widerstandslos über die
    Schienen bewegt werden.

    Gefällt mir

  8. Prisma sagt:

    Hier sieht man es noch besser:

    Gefällt mir

  9. und ab und an fuhren wir nach Bruchhausen Vilsen und bewunderten die alte Museumsbahn dort, fuhren die zwei Stationen bis nach Asendorf……Blumen pflücken während der Fahrt verboten, an dieses Schild kann ich mich noch gut erinnern, war witzig gemeint, aber es war tatsächlich eine ganz gemütliche Fahrt gewesen….

    http://www.bruchhausen-vilsen.de/tourismus-luftkurort/tourismus-und-freizeit/museums-eisenbahn.html

    Gefällt mir

  10. Prisma sagt:

    Na denn ….

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Prisma,

    ich kenn mich mit 01 Bezeichnung nicht aus. Du hast die Maschine mit Stromlinienverkleidung und hinten zwei Laufachsen. Ich hatte die mit einer Laufachse, ohne Blechverkleidung, nur mit Rauchweisern vorn. Sie hatte Jahrgang 60 oder 61, und hatte, ich bin 90% sicher, auch auf der mittleren Treibachse einen Radkranz. Die dritte Treibachse, die hatte eine Kunststoffeinlage drauf, sie zog tierisch steil tierisch Viel, hihi.
    Aeh, mein Modell hatte andern Stromabnehmer, bereits den etwa 6 cm langen Schleifer.
    Hatte hatte hatte. Hat sie alles noch. Trotz laaaangem Gebrauch schön in Originalverpackung aufnem Estrich (richtiges Wort für Dachboden, hehe) gebunkerlet.
    Màrklin Telex Kupplung hatte sie auch. Ferngesteuert die Wagen abhängen. Geilo das, haha.

    Ich war nur nicht begeistert vom knarrenden Wechselmotorgeräusch plus Zahnräder. Die Diesellock, die Vierachsige, die schnurrte soo behaglich, das mochte ich.

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Marietta

    heut gefällt mir so Gemütliches auch. Als Kind und Jüngling mussten Kraftprotzen her, so Bus Zeug verachtete ich, LoL.

    Gefällt mir

  13. Grins….bin ja auch ’n Mädchen 😀

    Gefällt mir

  14. Prisma sagt:

    Moin Thomas!
    Es war die BR01 (Bezeichnung der Bundesbahn).
    Sie hatte drei Treibachsen.
    Bei allen Treibachs-„Paketen“ war ein Radpaar dabei, das einen Gummiring besaß, der zur Erhöhung der Reibung diente (das ist auch heute noch so).
    Ich habe noch eine alte Märklin-Illustration im Netz gefunden:
    Märklin-BR01:

    Die Diesellok war die V200:
    Märklin-V200:

    Die Stromlinienlok brauchte wohl ein Räderpaar ohn Zahnkranz, weil die Raddurchmesser größer waren, als bei der BR01.

    Gib mal die Suchbegriffe: Märklin BR01 und Märklin V200 bei Google ein u nd klicke dann auf Bilder.
    Dann kannst Du schön träumen. *grins*

    Gefällt 1 Person

  15. thom ram sagt:

    Prisma

    Yepp. Am höchsten wallen meine Bahnelisehnsüchte auf, wenn ich sie schlicht von der Seite sehe. Soo lang, so geduckt, so elegant, so Kraft ausstrahlend.

    Da fällt mir ein. Es gab, als ich klein war, englische Loki Büechli, Thomas war die Hauptfigur, Thomas, die dreiachsige Rangierlock. Alle Lockis waren ausgeprägte Persönlichkeiten, mit Gesicht vorne, die rote Henry, die grüne Edward, in späteren Folgen wurde dann wurde das Ekel eingeführt, die schmierig intrigante Diesellok, deren Name ist mir entflutscht, er passte auch genau zu ihrer Persönlichkeitsstruktur.

    Ich konnte die Texte auswendig, Mama las sie mir hundert mal auf Deutsch übersetzt vor. Der Zusammenhang? Die Stärkste und Schnellste, das war die Gordon. Die hatte genau auch 2C1 Achsfolge, und die Gordon war für mich Inbegriff von männlichen Tugenden, allen voran die unbändige Kraft. Also für mich war nicht die nette kleine Thomas der Held, sondern die grosse starke schnelle Gordon. Schon der Name! Ist doch Männlichkeit pur!

    Lächel.

    Gefällt mir

  16. Prisma sagt:

    Bei Märklin gab es interessante Modelle, die besonders durch die grafische Darstellung des Märklin-Grafikers
    einem das Wasser im Mund zusammenlaufen ließ.
    Gib einfach mal bei Google folgende Such-Begriffe ein mit folgender Bilderauswahl:
    Märklin BR-23
    https://www.google.ru/search?q=M%C3%A4rklin+SK-800&newwindow=1&biw=1024&bih=644&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjx6bfAvd_PAhVDaRQKHSskAnYQ_AUIBigB#newwindow=1&tbm=isch&q=M%C3%A4rklin+BR-23
    Märklin BR-44
    https://www.google.ru/search?q=M%C3%A4rklin+SK-800&newwindow=1&biw=1024&bih=644&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjx6bfAvd_PAhVDaRQKHSskAnYQ_AUIBigB#newwindow=1&tbm=isch&q=M%C3%A4rklin+BR-44
    und dann entsprechend die beiden bisher erwähnten Modelle.

    Gefällt mir

  17. noch ein Lieblingsstück, ist mir vorhin wieder eingefallen….hat der Peter mich drauf gestupst….dat war auch ein schönes Teilchen von Märklin……selbst in N, wat ja nun sehr, sehr fusselig ist, so viele Details in Nahsicht erkennbar, was man kaum vermuten würde….

    Voila, hier isses, müsste vor allem die Schweizer hier erfreuen

    https://auktion.catawiki.de/kavels/8231363-m-rklin-h0-3652-e-lok-ce-6-8-iii-schweizerisches-krokodil-der-sbb

    Gefällt mir

  18. Prisma sagt:

    Ja das schweizerische Krokodil.
    Ist immer gesucht, oft kaum bezahlbar ….
    Märklin hat ja auch ein Exemplar in Sprurgröße Z herausgebracht.
    Hier ist jetzt man die Märklin-HO-Ausführung:

    Und hier die Sammlung:
    https://www.google.ru/search?q=M%C3%A4rklin+Krokodil&newwindow=1&biw=1024&bih=644&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwi-zIDo0d_PAhXBohQKHQ36BaAQ_AUIBigB#imgrc=yiGvccqgc3XdhM%3A

    Gefällt mir

  19. Prisma sagt:

    Hier mal ein Größenvergleich Ho + Z:

    Gefällt mir

  20. Z ist ja noch fusseliger 😉 aber phantastisch wenn man keinen Keller oder einen grossen Raum zum Aufbauen einer Anlage hat.
    Mein guter Freund Uwe hatte damals sich ein Modulsystem gebaut, wo man fünf oder sechs Teile aneinanderstecken konnte, sie passten in ein mittelghohes IKEA Regal hinein, konnten im Kleinformat immer mal wieder eneuert oder verbessert werden, man hatte kein Riesenteil im Weg rumstehen und konnte fahren lassen wenn man Lust dazu hatte.
    Das Teil war ruckizucki aufgebaut, und….was ganz schön war, man musste für Reparaturen nicht untendrunter sich durchwuseln, man kam an jegliche Elektrik gut dran.

    Mittlerweile hat er alles verkauft ( und er hatte eine gute Sammlung gehabt )
    Irgendwann sandte er mir mal ein Diorama, das Letzte was er gebstelt hatte, vielleicht finde ich es noch irgendwo in meinen Dateien, dann stell ich es ein, wenn er nix dagegen hat.

    Gefällt mir

  21. Prisma sagt:

    Und hier dürfen die Kleinen an die frische Luft und zeigen auch ihre Probleme (Z ist da nicht so einfach. N läuft da sicherer).

    Gefällt 1 Person

  22. superschön Prisma, gefällt mir sehr gut….und wie ich höre, ist sogar ein Wellensittich oder ähnliches Flügelvieh im Hintergrund….wie bei uns, da gab es Willi ( der nach einer gewissen Zeit sich als Wilhelmine herausstellte ) der sofort begann zu erzählen, wenn sich die Züge in Verbindung setzten.

    Hab noch was zu den Modulsystemen gefunden, und wie ihr sehen könnt, ist es nicht nur ein Männerthema sondern auch etliche Frauen scheinen Gefallen daran zu finden.

    Gefällt mir

  23. Prisma sagt:

    Sehr schön, wenn man der Dame zuhört.
    Ich sage ja immer: Wenn es mehr solche Leute gäbe, wäre die Kriegswahrscheinlichkeit geringer.

    Gefällt mir

  24. thom ram sagt:

    Oh ja, die Legendäre. Die Ce6/8, das Krokodil.
    Ich hatte als kleiner Junge HAG, Spur 0. Das Kroko gab es auch, von Märklin. Ich hätte mein Leben dafür gegeben, es kostete damals, in späten 50ern, glatte 330 Schweizerfranken. Das war meinem Papa dann doch zu teuer, das Kroko gab es nicht, heul.
    Natürlich trug ich es wie ein Mann, Heulen war nicht unser Stil, hihi.

    Gefällt mir

  25. und hier noch ein Fundstück, eine Anlage zwischen Deutsch und Schweizer Modellbahn.

    Gefällt mir

  26. ….und hier endlich nach langem Suchen gefunden, das Mini Diorama vom Freund aus Bremen

    geht aber leider nicht einzufügen…..grummel….schade

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: