bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » Menschenopfer » Kinderqual » Urväter der Frühsexualisierung / Die Saat ist HEUTE am aufgehen / Was ist zu tun?

Urväter der Frühsexualisierung / Die Saat ist HEUTE am aufgehen / Was ist zu tun?

.

Leser, ich weiss nicht, wo ich anfangen soll.

Leser, ich sitze auf meinem Stuhl und mein Inneres krümmt sich.

Ich bin mit scheusslichen Meldungen abgebrüht, habe mich schon als Kind mit dem Phaenomen „Folter“ rumgeschlagen, ich weiss, dass satanische Kräfte an uns, an Mutter Erde, an der gesamten irdischen Schöpfung zerren, ich lebe im täglichen Bewusstsein, dass jetzt, in dieser Sekunde, neue Strategien erdacht und umgesetzt werden, um alles wundervolle Leben hier zu zerstören und digitalisiert dahinvegetieren zu lassen, und ich schaue der geschürten Angst täglich ins Auge.

Und doch haut mich diese Dokumentation um.

Warum eigentlich. 

Dass Kinder täglich, auch jetzt, in diesem Moment, auf jede nur denkbare und nicht denkbare Art missbraucht und gequält werden, war mir längst bewusst.

Dass es Wissenschaftler gibt, welche ihre Wissenschaft als weisses Mäntelchen umhängen haben, in der Tat verkrüppelte Seelen sind, welche Horrorszenarien kreieren, war mir bekannt, sei es, dass sie millionen Tiere für Kosmetika quälen, sei es, dass sie Menschen verstrahlen, um zu schauen, auf welche Art sie verrecken, sei es, dass sie Krankheiten in Labors produzieren und sich freuen, wenn ihre Arbeit Erfolg zeitigt, sei es und so weiter.

Dass solche Forschungen von der Geldelite erstens bezahlt und zweitens mittels dicker Mauern aus Stein und Falsch- und Nullinformation gedeckt werden, weiss hier jeder.

Dass die Einflüsterer der Geldelite messerscharf schlau sind, ist für mich Fact.

Was also ist an der Dokumentation so besonders aufwühlend?

.

Die Kombination ist es. Ich trage ausgeführte und angeschnittene Themen ohne Anspruch auf Vollständigkeit zusammen:

Ein „Wissenschaftler“, Herr A.C. Kinsey, alias Mr. Green, alias Mr.X, alias Rex King quälte im Namen der „Wissenschaft“ hunderte Kinder so, dass sie ein Leben lang traumatisiert waren und sind.

Unzählige keineswegs ihm nahe stehende Eltern, Onkels, Grossväter, Nachbarn, Lehrer, Pastoren, Sozialarbeiter, Politiker, Akademiker machenten Dasselbe und lieferten ihm, dem Herrn Kinsey, die Ergebnisse der „Forschung“, Hauptpunkt: „Wie lange brauchte der Säugling / das Zwei-,Vier-, Sechs-,Acht-,Zehn-, Zwölf-, Vierzehnjährige Kind bis zum Erreichen des Orgasmus. Wieviele Orgasmen pro Zeiteinheit sind ihm abzuringen.

Das Ganze wurde finanziell von privater Seite finanziell grosszügig getragen.

Herr Kinsey machte Statistiken über sexuelle Verhaltensweisen von Homosexuellen, Lesben, Transsexuellen, Transvestiten, Sadisten, Masochisten, Gefängnisinsassen und Pädophilen und brachte diese Statistiken an die Oeffentlichkeit mit der Behauptung, seine Erhebungen beruhen auf Befragungen von Normalbürgern.

Ueber die Jahrzehnte beriefen und berufen sich mehr und mehr Erzieher und für Erziehung zuständige Politiker auf die „Arbeiten“ Kinseys und dessen Jüngern, um neue Vorschriften zu schaffen, was die sogenannte Sexuelle Erziehung von Kindern betrifft.

Ich entdecke unter den heute Massgebenden die schweizerischen Erziehungsdirektoren (Jeder Kanton stellt eine solche Nase), welche neue Vorgaben für den Sexualunterricht an Schweizer Kindergärten und Schulen elaborieren lassen und offensichtlich für gut befinden.

Der Hauptpunkt:

Ich sehe in einem klar definierten Themenbereich, wie das weltweite System funktionierte und noch funktioniert.

.

Wie indoktriniert sind die Menschen, welche die gelegte Kinsey-Spur zu ihrer eigenen Aufgabe machen? Ich rede von einschlägigen (!) Politikern, Erziehern, Juristen, Orndungshütern, Aerzten, Therapeuten. Sind sie hirnamputiert? Haben sie dort, wo ein Herz sein sollte, einen Stein?

Ich nehme die Schweizerischen Erziehungsdirektoren. Haben die keine Kinder? Wenden die sich nicht mit Grausen ab, wenn sie mit dem Gedanken konfrontiert werden, dass Sex in mannigfaltigster Form gespielt werden muss, von Fünf – bis Fünfzehnjährigen? Haben die kein Internet? Ist es denen am Arsch egal, woher die perversen Ideen stammen? Sie lassen die Saat von schwerst Gestörten aufgehen.

Und es funzt! Die Lehrpläne schiessen aus dem Boden. Erste Klassen werden angeleitet, wie man des Sitznachbarn Schnäbeli anzufassen und der Sitznachbarin Weggli zu streicheln habe.

Da drehe ich nur noch ab.

.

Leser, solltest du dich entscheiden, die Dokumentation anzusehen und anzuhören, so erde dich gut und bleibe ganz bei dir und mache danach – meine Empfehlung – einen Waldspaziergang, um allenfalls hängengebliebenen Eiter abzuleiten.

.

Das Gespräch wird hervorragend geführt von Panorama – Film Moderatorin Antonia Magdalena Schulz.

Die Informationen werden hauptsächlich gegeben von den mustergültig dokumentierten, kristallklar sprechenden

Prof.Dr.Michael Vogt und Dr.Med.Claudia Haunit.

.

thom ram, 06.08.0004 (Für Anhänger des hier gezeigten Systems 2016)

.

.

http://fruehsexualisierung.panorama-film.ch/hauptfilm.html

.

Die Dokumentation wurde gemacht von Sasek TV. 

Ein Blick dort hinein ist zu empfehlen.

.

.

Meine persönliche Erfahrung noch, aus Gründen des Persönlichkeitsschutzes allgemein gehalten.

Ich hatte / habe drei eigene Kinder, und ich hatte etwa 1000 Kinder in meinen Schulklassen. Jedes Kind entwickelt seine Sexualität auf seine eigene Art, und zwar sowohl bezüglich „in welchem Alter will ich wieviel wissen“, wie auch „in welchem Alter hole ich mir welche Erfahrungen“ als auch „was und wieviel frage ich meinen Papa / meine Mama / meinen Schulkameraden / meine Oma, das heisst: den Erwachsenen meines Vertrauens.

Die Frühsexualisierung der Kinder ist eine Pest, welche erkannt und unter Quarantäne gestellt werden muss. Jetzt.

.

Und noch etwas. „Sexualunterricht“ in der Schule.

Hätte ich heute eine vierte oder fünfte Klasse, und stünde auf dem Lehrplan „der menschliche Körper“, so würde ich Geschlechtsorgane natürlich nicht ausklammen, denn damit würde ich sie in die Zone „etwas Besonderes, etwas Geheimes, etwas Verbotenes“ schieben, sondern schlicht in dem Umfange mit reinnehmen, als ich es mit Herz und Lunge tun würde. Bei Herz und Lunge wird erzählt, wozu sie dienen, also würde ich das bei Geschlechtsorganen auch tun. Zeitaufwand: 20 Minuten. Unweigerlich wäre Gekicher damit verbunden. Das ist natürlich und gesund, denn da stecken ja schon Geheimnisse drin, nämlich Geheimnisse künftiger, zu erwartender Erfahrungen!  Ich würde es mit freundlichem Lächeln quittieren und weiterfahren mit dem Wunder der Zellteilung, der Entstehung der Organe, der Entstehung des neuen menschlichen Körpers. Dem Gekicher würde freudige Ehrfurcht folgen. Mit Garantie.

.

Zu einem etwas späteren Zeitpunkt, ab 12, eher 13, würde ich meinen Schülern offerieren, mit mir bei Bedarf über Fragen des Umganges mit ihrer Geschlechtlichkeit und des Umganges mit einem Sexualpartner zu sprechen.

Ich würde keine Minute dafür einsetzen, einer Klasse von mir aus Sexual- Vorträge zu halten, auf keinen Fall, denn was für den Einen gut und interessant zu hören wäre, wäre für den Andern peinlich und für den Dritten langweilig. Ich würde anbieten, dass Schüler mich befragen dürfen, und zwar nach Interessegruppen;

Kämen drei Jungs und wollten über „Schwule“ reden, dann würde ich ihnen meine Zeit und mein Wissen anbieten, unter 8 Augen.

Kämen Mädchen mit Fragen zu Mens, würde ich sie fragen, ob sie es mit mir oder vielleicht lieber mit einer Kollegin besprechen wollten, und auch da: Den 7 Mädchen, die Fragen haben, in einer gemütlichen Runde mein diesbezügliches Wissen zur Verfügung stellen. Sie fragen. Ich antworte. In diesem speziellen Falle würde ich wohl doch von mir aus auf gewisse Besonderheiten der heutigen Zeit hinweisen, unter anderem darauf, dass Schmerzen bei Mens Ausdruck von innerer Unklarheit, von alter Prägung (Dreck, Schuld, Scham) seien, würde sie ermuntern, munter heiter froh selbstbewusst frei Mädchen zu sein und starke, weiche, gute, schöne Frau zu werden.

In allen Fällen würde ich den Kindern anbieten, dass eine weitere erwachsene Person am Gespräch teilnehmen könnte, sei es Kollege, Kollegin, Mutter, Vater oder wer auch immer. Das könnte für mich eine Erschwernis sein dann, wenn die zugezogene Person Klischees verhaftet wäre, doch ist die Wahrscheinlichkeit gering. Kinder haben ein Gespür dafür, welche Erwachsene open mind und open heart mitbringen.

Na, der olle Paedagoge ist wieder durchgebrannt.

🙂

.

 

.

.

 

 


24 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. haluise sagt:

    SIE SIND NICHT schlauer als andere und nicht hirnamputierter.

    sie haben kein SELBST und keinen SELBSTWERT, weil sie zu den elterlichen masken reduziert wurden wie auch die heutigen politiker bestimmter farblosigkeit: sie durften sich NIE SELBST spüren, sie lernten stattdessen sich in geld werten, auch in der erwachsenenzeit.
    WIE kann man auf diese weise EMPATHIE entwickeln ???
    schau nach bei ARNO GRÜN. er nennt die wahrheit klar bei namen.

    es nützt nichts die immer gleichen, die sogar selben fragen stellen. die antworten sind hinlänglich bekannt.
    BIN LUISE

    Gefällt mir

  4. arabeske654 sagt:

    Gefällt mir

  5. Yoku sagt:

    Danke für das Thema.

    Ich gehe davon aus, dass die Universitäten und Hochschulen von perversen Kräften unterwandert und gesteuert werden.

    Das was ich vom Lehrplan 21 an den Schweizer Schulen über kla.tv erfahren habe, ist mir ein reines Brechmittel!

    Soweit ich informiert bin, werden Eltern, die das Leiden ihrer Kinder durch Sexualkundeunterricht bemerken, und diese vor dem Missbrauch schützen wollen, indem sie die Kinder vom Sexualkunde-Unterricht fern halten, in der Schweiz mit Gefängnis bestraft.

    Das schlimme ist, dass Schulzwang besteht, den wir durch Zwangsbesteuerung mitfinanzieren. Der obligatorische Schulunterricht ist ein Missbrauch des menschlichen Geistes. Fast alles was wir dort lernen, müssen wir als Hirnwäsche wieder ausmisten.

    Gefällt mir

  6. Mro00 sagt:

    „Die Frühsexualisierung der Kinder ist eine Pest, welche erkannt und unter Quarantäne gestellt werden muss. Jetzt.“

    Dafür ist es doch schon zu spät, da diese Seuche sich schon um den ganzen Erdball verteilt hat. Ausgehend von der UNO, welche bestimmt, was in ALLEN Schulen der Welt gelehrt wird. Wollte man es stoppen, dann müßte sich schon die UNO in Luft auflösen. Die UNO ist aber ein Verein der NWO, und der Gott der NWO ist Luzifer, und der menschliche Stellvertreter von Gott Luzifer ist seßhaft in Rom. Ja, es führen wirklich alle Wege nach Rom. Da hat das Übel seine Hauptwurzel.

    Zitat: „Als Haupt der päpstlichen Regierung beansprucht der Papst von Rom absolute Souveränität und Vorherrschaft über alle Regierungen der Erde.“ Zitat Ende, Quelle: Luther S. Kauffman, Romanism as a World Power (1922), S. 31

    Solange das nicht voll wahrgenommen wird und solange die Wurzel allen Übels nicht ausgerissen worden ist, wird sich in unserer Welt alles immer nur noch zum Schlechteren verwandeln. Und eines Tages wird es dann auch wirklich gar kein Zurück mehr geben. Wir leben derzeit hart an der Grenze (griech. horos) in Bezug auf diesen letzten Tag.

    (h)orosalem
    _urusolam
    _yrwslm (= Jerusalem)

    Kain ist ein urgermanischer Name, stammt ab von germ. Kinnuz „Kiefer“, was Anführer bedeutet. Er ist der einzig wahre Menschensohn und bevor der letzte Tag anbricht, wird er erneut wiedergeboren werden um folgendes zu tun, was Martin Luther in einer Randnotiz zu Vers 1.Mose 4:1 in seiner Bibel Die Gantze Heilige Schrift (1545) vermerkt hat, und was im Grunde bedeutet, daß der Kain jetzt schon unter einem anderen Namen unter uns leben muß, denn morgen ist quasi der letzte Tag. Und wenn die Menschen ehrlich zu sich selbst sind, dann spürt man es auch regelrecht, daß es so ist.

    „Urväter der Frühsexualisierung“

    Kehrt lieber zu unserem wahren Urvater Kain zurück, denn er ist der liebe Gott.

    Die Bedeutung des Namens Jerusalem ist wahrscheinlich „Gründung (yru) des (Gottes) Schalim“, schreibt wikipedia. Doch sie befinden sich im Irrtum. Der Name Jerusalem bedeutet: Horus El Olam, und das ist der Gott und Urvater der Kanaaniter und diese waren die Vorfahren von uns heutigen Deutschen, den Nephilim. Vor nichts haben die Bösen dieser Welt mehr Angst und Sorge, als davor, das den Deutschen bewußt wird, wer sie wirklich sind, nämlich die Kinder des Gottes Olam, was der Kain ist.

    Gefällt mir

  7. Yoku sagt:

    Danke für das Thema.

    Das Bildungswesen, die Universitäten und Hochschulen sind längst unterwandert von Perversen!

    Laut meinen Infos über kla.tv, ist mir der Lehrplan 21 an den Schweizer Schulen auch neben dem menschenfeindlichen Sexualkunde-Unterricht reines Brechmittel.

    Eltern, die das durch den Sexualkunde-Unterricht angerichtete Leid ihrer Kinder lindern, indem sie ihre Kinder von besagtem Unterricht fern halten, werden in der Schweiz mit hohen Strafen konfrontiert, wie Schwerverbrecher behandelt und von der Polizei aus ihren Familien abgeholt und inhaftiert (das alles vor den Kindern).

    Der Schulzwang den jeder Bürger via Zwangsbesteuerung finanziert, ist ein Missbrauch des menschlichen Geistes und Wesens. Eine Hirnwäsche in fast allen Fächern, derer man sich nur mühsam entledigt.

    Gefällt mir

  8. thom ram sagt:

    Mr000

    So ich dich richtig verstehe, empfiehlst du ein bisschen darüber zu reden und in der Hauptsache Däumchendrehen?

    Gefällt mir

  9. Mandala sagt:

    Tja. Je mehr ich so über die aktuellen Schulinhalte, Erziehungswesen, Frühsexualisierung & Co. lese und erfahre, desto weniger habe ich das Bedürfnis, Kinder zu bekommen, bzw. desto mehr habe ich das Bedürfnis, in ein Land zu gehen, in dem es keine Schulpflicht gibt und ICH gemeinsam mit meinem Kind bestimmen kann, was es lernen möchte und was nicht.

    Verquere Welt. Aber es ist wieder ein Baustein zum Thema Sexualität mehr, genauso wie die so genannte „Telegonie“, von der man in den Schulen nix erfährt:

    Meine Mutter hat mir früher als Teenager immer eingebläut „kein Rumgefummel mit Ausländern“. Heute verstehe ich, warum.

    Gefällt mir

  10. EuroTanic sagt:

    „Mehr“ Verbote zu fordern, wo man weiss, dass diese Frühsexualisierungsmist erst duch das Gewaltenmonopol des Staates und dessen Machtmissbrauch zustandekommt. ist schon ziemlich verquer.
    Verbote dieser Art fordern einen starken Staat. Ihr wollt also einen missratener Staat mit noch mehr Staat bekämpfen? LOL
    Es geht nur mit mehr Freiheit. Nicht mit weniger. Denn dann würde so ein Mist nicht durch Zwangsteuern finanziert werden können.

    Gefällt mir

  11. yoku sagt:

    Danke für dieses wichtige Thema!

    Besagter Lehrplan 21, in welchem diese perverse und im höchsten Masse missbräuchliche Frühsexualisierung eingebetet ist, hat noch einiges zu bieten. Und gerade in diesem Zusammenspiel kann einem schlecht werden. Zum Bsp. ist die Eltern-Kind Beziehung unerwünscht im Sinne, dass die Kinder möglichst früh den Eltern entrissen werden und in die Obhut des Staates übergehen.

    Als kindliche Reaktionen auf erwähnten Sexualkunde-Unterricht gibt es bereits Leidensgeschichten der Kinder, wie auch deren Eltern. Verantwortungsvolle Eltern, die deshalb ihre Kinder von diesem Unterricht fern halten, drohen strengen Strafen. Auf kla.tv gibt es Videos zu dramatischen Festnahmen durch die Polizei in Anwesenheit der Kinder.

    Uns wird eingebläut, dass uns die Schule auf das Leben vorbereitet. Das Gegenteil ist der Fall. Die Schule entfernt den Menschen von seiner Natur, missbraucht seinen Geist und lernt ihn, in einer pervertierten, kranken Gesellschaft zu funktionieren.
    Dazu kommt, dass die Inhalte einer massiven Gehirnwäsche gleichkommt, derer man sich im besten Fall entledigt. Geschichtsunterricht: gefälscht! Biologie- und Geographieunterricht wahrscheinlich auch …

    Durch die Zwangsbesteuerung finanzieren wir Sklaven auch die Zwangs-Schulung.

    Als ich vor über 30 Jahren Mutter wurde, waren die Zeitungen voll mit Artikeln über die supererfolgreiche Mutter, Ehefrau, Karrierefrau, natürlich sexy und sportlich! Wer „nur“ Mutter ist, ist altbacken!

    Und die Kinderkrippen wuchsen wie Pilze aus dem Boden.
    Meinen Informationen nach, ist das heutige 2 jährige Kind im Schnitt 10 Stunden pro Tag fremdplatziert. Das gab es in der gesamten dokumentierten Menschheitsgeschichte noch nie. Bindungsforscher und Menschen mit gesunden Instinkten sind alarmiert.

    Man nennt das wahrscheinlich Sozialingenieuring.

    Gefällt mir

  12. @ thomram

    Ein durch und durch starker Text, der mir Tränen in die Augen getrieben hat.
    Ich habe zu dem Thema so knapp noch nichts Besseres gelesen.

    Schäme Dich nicht Deiner Wut. Du schreibst am besten, wenn sie voll durchbricht.

    Fraglos sind da, nicht nur in der Schweiz und in Deutschland Perverse und Kriminelle am Werk.

    Fast schäme ich mich schon, als Vater und Lehrer zumal, nicht schon viel ärger gegen die zu Felde gezogen zu sein, obgleich ich an einigen deutlichen Worten dazu nicht gespart habe.

    Wie abartig (ja, das Wort ist bewusst verwandt) muss man sein, um Kinder systematisch in die Arschfickfrüherziehung zu schicken? (Tut mir leid, ich habe es jetzt so hingeschrieben, Du kannst das böse Wort auch herausnehmen.)

    Da muss ich an mich halten, nicht zu fluchen.

    Was sollte schändlicher sein, als Kinderseelen auf solche Weise anzugreifen?

    Atomkrieg? Meinetwegen.

    Aber sonst nicht viel.

    Gefällt mir

  13. @ thomram

    Ich habe eben bei mir auf Deinen Artikel hingewiesen, meinen Kommentar nachveröffentlicht.

    Das eine Wort aber zerpunktet.

    Wir haben nämlich, das ist das voll Perverse, inzwischen einen sogenannten Jugendschutz hier, der ziemlich hart wegen Aussprechens von Sachen, die andere machen, ganz bestimmte Leute trifft.

    Nein, nicht die Filme, in denen jedes zweite Wort „motherfucker“, die nicht, sondern beliebig Leute, die Wörter verwenden, welche von anderen jederzeit verwendet werden dürfen, nur eben nicht von denen.

    Auch nicht die Bildungsprogramme für kleine Kinder mit Dildo (ist das Wort für mich legal?).

    Strafbefehle gibt es da, schnell.

    Diese Hintermhundsbrunzerrwic..er sollen mal gucken, wie man mich nicht fi..t.

    F..k ya.

    Als Freischaffender (ich betreibe kein Sexgeschäft) muss ich mir jedenfalls, jedenfalls als politischer, inzwischen sehr genau überlegen, ob ich „Dildo“ sagen darf, oder gar Mö.. oder Schw…

    Alle dürfen das, nur ich sollte vorsichtig sein.

    Denn ICH (nicht die Perversen mit dem Schulfummeln mit Kindern) könnte damit ja die Jugend gefährden.

    Wie krass das geht, dass ICH durch das Benutzen von Wörtern, die fast überall stehen, jederzeit einen Strafbefehl bekommen könnte, das fand ich erst kürzlich raus, indem ich einen weiß, der einen bekam.

    Wohlgemerkt: Ohne Beleidigung oder Beschimpfung, die Benutzung allfälliger Wörter kann reichen.

    Geht es noch ar…lochmäßiger?

    Ich hätte jetzt gute Lust (Lust? – darf ich das sagen, oder ist das bei mir jugendgefährdend inkriminiert?) mal wieder mächtig loszuschimpfen, eine Tirade von mindestens achtzig Kanonen.

    Jede fünfschüssig vorgeladen.

    Gefällt mir

  14. @ Mandala

    Wenn Du deshalb keine Kinder mehr bekommen willst, oder, um doch welche zu haben, ins Hinterpfefferland gehst, haben sie Dich wie gewünscht gerichtet.

    Gefällt mir

  15. thom ram sagt:

    Magnus

    Ich bin heute nach und nach, und danach immer schneller in das Thema hineingerutscht und schliesslich bei obiger Dokumentation gelandet. Wie das vonstatten ging, ist mir bereits entwischt.
    Für mich furchtbar und fruchtbar, was da heute geschehen ist.
    Fruchtbar?
    Schwer zu erklären. Ich habe ein Stück mehr an Klarheit gewonnen. Wie das Ganze Wirrspiel funzt. Wie Schwäche und Krankheit instrumentalisiert wird. Wie die Rädchen genial zusammengeführt werden. Ein exemplarisches Beispiel für das Schpiili wo si sit Johrzähtuusige händ chönne triibe.

    Mein Ego macht natürlich einen Jubelsatz auf dein dickfettes Lob. Ich habe zu tun, meinem Ego zu erklären, dass es mir nicht gut tue, wenn es so laut trompeete. Aber das dauert nur einige Minuten des Willenseinsatzes, und dann ist wieder Ruhe im Kistchen.
    😉

    Möcht nochmal betonen.
    Den drei Menschen im Vid zolle ich meine höchste Achtung. Speziell Michael Vogt. Ohne die beiden sowas von kompetenten und überzeugenden Frauen damit kleiner zu machen! Wie macht der das? Gibt es ein Gebiet, da er nicht grundlegend dokumentiert Bescheid weiss? Wenn er Interviewer ist, dann na ja, windet schnakelt er manchmal um eine in ihm gärende Frage rum. Hier heute in diesem Vid, wau, da kommt er daher wie aus der Kanone und haut hin, was Sache ist. Toll.

    Und NOCHmal. Des Herrn Kinskys Taten, das ist das Eine. Wie sich zerstörerische Absicht (von ganz oben) verzahnt mit den Unzulänglichkeiten eines Herrn Kinskys und danach mit der Ignoranz von Normalos, DAS ist es, was mich umtreibt.

    Das Uhrwerk menschlichen Denkens und Tuns ist perfekt, funktioniert, kosmisch bedingt, IMMER perfekt.
    Um die Uhr in ihrem Gange zu beeinflussen, bedarf es des freien Willens.

    Den freien Willen habe ich als Hirnimensch bis vor einem Jahrzehnt ausschliessen müssen, denn jeder Verstand muss freien Willen ausschliessen, sonst wäre er kein Verstand sondern ein Nichtverstand.

    Damit wir bumi yang bahagia, Erde welche glücklich, die glückliche Erde schaffen, müssen wir uns wieder erinnern. Ich kann jederzeit frei entscheiden. Ja, es gibt Ursache und Wirkung. Und nein, ich bin ihnen nicht unterworfen, ich bin ihnen nur dann unterworfen, wenn ich meinen freien Willen negiere, wenn ich ihn hahaha nicht „nutze“.

    Der war gut. Den freien Willen nutzen. Muss ich mir merken.

    So long.

    Liebe Gemeinde mit und ohne Glieder, erlebet einen gesegneten Sams- und Sonst- Tag.

    😉

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    yoku

    Sei willkommen, yoku.
    Mich freut, dass auch du längst darauf zu achten scheinst, welche Spur von Vampiren, welche Spur von dir selber gelegt ist.
    Fällt mir grad so zu.
    🙂

    Gefällt mir

  17. thom ram sagt:

    Mandala

    Ungefragt soll man keinen Rat geben. Ich tue es.
    Ob du einer Seele ermöglichen willst, als dein Kind hier zu inkarnieren, das überlasse nicht deinem Ekel, nicht deiner Angst, sondern deiner reinen Intuition.
    Deine Intuition. Sie ist Ausfluss deines tiefen Wissens. Du als Frau hast leichteren Zugang dazu denn ich als Mann. Ich beneide dich. Nutze sie.

    Gefällt mir

  18. @ thomram

    Dieser Angriff auf unsere Kinder ist wesentlich für „jene“.

    Ich bekam als alleinstehender Vater zweier dann doch recht wohlgeratener deutscher Rabauken die verächtlichsten Blicke und auch Polizei und Jugendamt, weil ich meine Stimme mal etwas länger ärgerlich erhob.

    Ganz normal. Papa und zwei Rabatze.

    Nur ein bisschen geplärrt, Polizei, Jugendamt.

    Der Göller mal wieder das Granatenar…l..h.

    Die aber geben Sachen vor, jetzt an den Schulen, dass mir das Blut in den Adern gefrieren könnte.

    Es ist ungeheuerlich.

    Ich war nie prüde, allenfalls selber etwas langsam beim Entdecken der Damenwelt.

    Ich kam nie auf die Idee, meinen Kindern zu sagen, sie sollten die Hände nie unter die Bettdecke lassen.

    Gar nix mit solchem Scheiß. Ich bin Deutscher, und ihre Mutter war Deutsche.

    Dass ich die Zweigeschlechtlichkeit vorziehe, nicht nur für mich, sondern auch gesellschaftlich, liegt auf der Hand. Sie erhält.

    Ich habe kein Problem mit Schwulen, wenn sie mich nicht schräg anmachen, Tanja Krienen ist eine Transe, mit der ich einen sehr guten publizistischen Austausch hatte.

    Kinder aber so hineinzutreiben, wie das anscheinend (wir im Großen Kanton bekommen nicht immer gleich alles aus den kleinen mit) inzwischen auch in der Schweiz angesetzt wird, das ist auf der Anklagebank.

    Es gibt da keine Ausrede. So etwas macht man mit Kindern nicht. Punktum.

    Punktum wird aber wieder nicht reichen.

    Da muss jede Larve unerbittlich abgerissen werden.

    Gefällt mir

  19. thom ram sagt:

    Magnus

    Zur Linderung klein lustig Begebenheit.

    Als unser Drittes, ein Junge, na, so ungefähr sechs oder sieben war, setzte er sich in der Migros gelegentlich spasseshalber ins Iichaufswägeli. (Einkaufswagen im Diminutiv, für liebe nordische Sprackmühselige)

    Natürlich wollte er gelegentlich auch dies das, was wir, Paedagogeneltern, ihm nicht gewährten, Schoggi oder so.
    Huch schon wieder. Schoggi ist das originale Wort für Schokolaaade.

    Er, stets und immer humorig original, mimte dann den Debilen, machte als wahrhaftiglich vifer Sechsjähriger wie ein Kleinkind „äh äh äh eh eh ähäh äh“ und tapste unbeholfen in Richtung der begehrten Ware.

    Nun, wir fanden das lustig, dann nicht mehr so lustig, und dann nervte es uns und wir fuhren unsern Sprössling an, es sei nun genug.
    Oha.
    Da waren noch andere Schwiiizer. Und was? Strafende Blicke. Warum? Eine schickimicki ausgerüstete Alte sagte die Wahrheit uns geradeheraus:
    „Wie können Sie mit ihrem behinderten Kind nur so umgehen?“

    Unvergesslich, die Komik.

    Gefällt mir

  20. Argonautiker sagt:

    Gefällt mir!

    Der Mensch trägt seine Bestimmung und die Zeit dazu schon in sich. Er ist jedoch nicht abhängig davon, denn da ist die Erbschaft der Schöpfungskraft als Mitgabe dann doch davor, sodaß der Mensch sicher niemanden braucht, der in ihn ungefragt eingreift und ihn irgendwas lehren will, obwohl seine Fragen dazu noch nicht gewachsen sind.

    Leider haben sich die Regierungen aufgemacht und sich von den Hütern der Gesetze der Wirklichkeit, zu Monstern entwickelt, indem sie sich zum Gesetzesgeber anstatt zum Gesetzeshüter ausgerufen haben, obwohl in Wirklichkeit kein Mensch dazu in der Lage ist auch nur ein Gesetz zu machen.

    Ein Gesetz besteht aus sich, übertritt man es, erfolgt die Strafe auf dem Fuße. Weil Herrscher eben keine Gesetze machen können, die aus sich bestehen, haben sie eine Justiz erschaffen, die das Strafen übernimmt, wodurch die Täuschung ihren Assistenten erhält. Einen Bestätiger ihrer Lüge. Auf diese Weise haben sich die Regierungen und ihre Bedienstete, die Bürokratie, selbst zu Gott erklärt.

    Aber sie haben natürlich nicht die selbstlose Qualität eines Gottes, noch nicht mal annähernd, sodaß das, was sie ihre Gesetze nennen, die Welt immer mehr von ihrer Wirklichkeit entfernt hat, weil sie in Wirklichkeit keine Ahnung von der Wirklichkeit der Geschöpfe haben, über die sie sich zu befinden wagen. Regieren ist so zu einer Leidenschaft für Psychopathen geworden, die viel Leiden erschafft.

    Man kann es einfach nicht mehr anders beschreiben, durch diese Anmaßung, wurde die Welt in eine große Wirrnis geführt, die schließlich sogar solch widerliche Ausgeburten hervorgebracht hat, wie eine „sexuelle Früherziehung“, die nichts anderes ist, als die gesetzliche Legitimierung der sexuellen Übergriffe auf Kinder, so wie sich Regierungen im Allgemeinen anmaßen eine Monopolstellung auf Übergriffe zu haben.

    Beste Grüße

    Gefällt 1 Person

  21. Vollidiot sagt:

    In der BRD gibt es über 140 Lehrstühle die sich mit Gender beschäftigen.
    Das kostet Geld.
    Das sollte man besser dafür verwenden um Abwasserkanäle zu dichten/sanieren.
    Grün/Rot ist in dieser perversen Disziplin führend, aufgrund besonders biegsamer Wirbelsäulen.
    Was kann man also von einem Grünen-Katholen-Chrischten-Kretschmann erwarten?
    Und seiner Hilfstruppe, der CDU?

    Gefällt mir

  22. Hawey sagt:

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

    Gefällt mir

  23. ALTRUIST sagt:

    WIR HELFEN UNS ALLE GEGENSEITIG UNS ZU VERNICHTEN

    INTERESSANTE ANSICHTEN UND ERFAHRUNGEN IM VIDEO – KOSTET KEIN GELD NUR 30 MINUTEN ZEIT

    Vatikan (WiE CIA) Geheimarmee der Fam. Rothschild …

    Gefällt mir

  24. ALTRUIST sagt:

    Die Fruehsexualisierung ist Programm der UNO . Sie wird vor allem in der BRiD realisiert .
    Die BRiD ist Vasall der UNO und Deutschland ist Feindstaat der UNO .

    Die Fruehsexulasierung wird vom Isalm abgelehnt . Der Islam wird immer mehr das Antlitz der BRiD praegen und zwischen den Deutschen und den Muslimen werden damit die Konflikte aufgeheizt.

    Der Papst hat sich unlaengst im streng katholischem Polen gegen die Fruehsexualisierung aufgelehnt . Von unseren Medien verschwiegen .

    Polen wird aktuell gehen die BRiD aufgebaut , durch den Vatikan und dem Rothschild Clan .

    Auch die russisch orthodoxe Kirche und Putin selbst lehnen die Fruehsexulalisierung , weil widernatuerlich und pseodowisenschaftlich ab.

    Die Fruehsexulaisierung dient begleitend der Vernichtung der deutschen Voelker .

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: