bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » LEBENSKUNDE » Telegonie / Deine Meinung dazu

Telegonie / Deine Meinung dazu

Es ist wie immer. Ein in meinem langen Leben neues Thema springt mich an, und danach kommt es Schlag auf Schlag von allen Seiten her.

Telegonie? Du weisst, was damit gemeint ist?

Hansli paart sich mit Jungrau Heidi, es wird dabei kein Kind gezeugt.

Heidi heiratet später Fritz. Fritz und Heidi zeugen zusammen Kinder. Diese Kinder weisen eindeutig Merkmale des entjungfert habenden Hanslis auf.

Bis zur Stunde habe ich darüber gerätselt und es als Unsinn verworfen. Im Video wird nun aber behauptet, eben genau dieses Phaenomen kenne man aus der Tierwelt.

Rasseweibchen Aurelia hat erstmals Sex mit Strassenköter Plum. Später hat Aurelia Sex mit Rassemännchen Caesar. Die Welpen von Caesar und Aurelia haben eindeutig und offensichtlich Eigenschaften des erst gerammelt habenden Strassenköters Plum.

Das nun gibt mir arg zu denken. Pfüsikalisch ist es mir nicht erklärbar. Energetisch kann ich nachhelfen, obschon es mir widerstrebt.

Was meint unsere erlauchte Gemeinde dazu?

thom ram, 06.08.0004 (für alter Doofheit Anhaftende 2016)

Oh, vergass. Dank an Mandala, die meine Nase drauf gedrückt hat 😉

.

.

.

.


43 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Sabine sagt:

    Tja.. es ist ein spannendes Thema…. und eigentlich jedem Kleintier- oder Rassehundezüchter schon immer bekannt. Und da auch wir im Endeffekt nichts weiter als „Säugetiere“ sind…..

    Gefällt 1 Person

  3. Josef sagt:

    Ja, da ist schon was dran. Die Betreffenden sprechen nicht gerne darüber, wenn sie es selber erleben. Aber es kommt oft vor. Besonders dann, wenn der zeitliche Abstand gering ist. – Auch der Umgang der Frau vor und während der Schwangerschaft spielt eine Rolle.

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Willkommen hier, Josef
    🙂

    Gefällt mir

  5. Mandala sagt:

    @thom: Ich kenne den Begriff „Telegonie“ auch erst seit ein paar Tagen. Aber er passt sowas von ins aktuelle Europa- und Deutschland-Bild. Es gibt eine Plakatkampagne des Familienministeriums, mit dem für gemischte Beziehungen geworben wurde. Leider finde ich das Plakatmotiv im Netz nicht. Darauf zu sehen war eine blonde, hellhäutige Frau, ein schwarzhäutiger Mann und dazwischen ein kaffeefarbenes Kind.

    Also, ich habe das Thema „die Weißen sollen ausgerottet werden“ immer müde als rassistisch abgetan, als „Nazi-Scheiß“. Seit ich mich damit etwas beschäftigt habe, wird mein Hals auf die unsichtbare „Weltregierung“ noch dicker…

    Gefällt mir

  6. haluise sagt:

    da bleibt UNS nichts anderes übrig als in das GÖTTLICHEN BEWUSSTSEIN einzutauchen, um von dort aus die ursprüngliche struktur wiederzubeleben — na so, wie ciba geigy entdeckte, dass das NULLPUNKT-FELD den dort deponierten SAMEN die URSPRÜNGLICHKEIT reinstallierte.

    GÖTTLICHE BEWUSSTHEIT aus der LEERE neu begrüsst von LUISE — CIAO

    Gefällt mir

  7. Pieter sagt:

    Irgendwie lustig und erschreckend zugleich, dass da noch mehr mit meinen Eigenschaften rumlaufen ohne, dass ich meine Gene weitergegeben habe, ;o)

    Gefällt mir

  8. haluise sagt:

    NUN
    erklärt sich auch die orgiastische vergewaltigungs-wut der krieger in und nach allen kriegen.

    da ist aber auch was anderes: ICH informierte mich, dass LÖWENmänner die brut des vorgängers töten, um – wie es erklärt wurde – das erbgut desselben auszumerzen.
    a. das stimmt nicht
    b. nicht alle arten und rassen reagieren gleichermassen ………..

    Gefällt mir

  9. haluise sagt:

    das erklärt auch den tieferen sinn der MONOGAMIE !!!!!!!!

    Gefällt mir

  10. thom ram sagt:

    Pietr

    Genau. Welches Manns denkt Solches nicht auch? Lustig, und spontan erst mal erschreckend.
    Erst mal, lach.

    Gefällt mir

  11. thom ram sagt:

    Haluise

    Ah, ja, interessant der Hinzug der Löwenmännchen. Meines Wissens, videomässig belegt, stimmt es, dass der neue oder die neuen Rudelführer als erste liebe Aktion anwesende Welpen (?) Junge mal ins Jenseits befordern.
    Nützt aber nix, so unsere neue Theorie wahr ist. Die Kinder des neuen Herrschers werden Züge des Vorvöglers aufweisen. Scheise auch.

    Gefällt mir

  12. thom ram sagt:

    Haluise

    Bitte verzeih, du sugetest ja bereits, was ich Langsamversteher nachdoppelmoppelte.

    Gefällt mir

  13. thom ram sagt:

    Haluise

    Monogamie.
    Klar, jeder, der sich nun damit auseinandersetzt, wird darauf kommen. Ich Besenfe deinen Hinweis nur aus einem Grunde: Warum 17 Ausrufezeichen?
    LoL

    Gefällt mir

  14. Gandalf sagt:

    Also , wenn ich das richtig verstanden habe , dann fahre ich als Mann nach
    Afrika und habe mit so viel Jungfrauen wie möglich Sex , dadurch hebe ich den dortigen IQ von 60 auf
    über 100 IQ an !? Ist doch logisch oder !?

    Gruß Gandalf

    Gefällt mir

  15. thom ram sagt:

    Gandalf

    LoL
    Logo.
    Lass uns Männer sammeln und ma ne ordentliche Safari gestalten.

    Gefällt mir

  16. Mandala sagt:

    @Gandalf: Hm. Theoretisch wäre das ’ne super Sache. Frage ist, was passiert mit den Frauen, die Du nach Deiner Afrika-Reise in Europa beglückst? Gibst Du dem hiesigen Nachwuchs dann den afrikanischen IQ weiter…?

    Das wäre dann überaus kontraproduktiv 😀

    Folgendes wäre z.B. auch eine Frage: Wenn man mit einem asiatischen und einem afrikanischen Menschen verkehrt, gibt man dann von beiden das Genmaterial weiter, oder nur von dem, „an dem man/frau zuerst dran war“…? Wenn man, sagen wir, mit 20 verschiedenen Nationen verkehren würde, und mit der 21. Nation ein Kind zeugt, kann dann das Kind Merkmale aller 20 vorangegangenen Nationen tragen?

    Ich muss gestehen, diese Frage fühlt sich für mich irgendwie komisch an. Ist ein Thema, das wir mal im Geschichtsunterricht hatten. Wie „kaltherzig und effektiv die Nazis Genforschung und Selektion betrieben haben“.

    Und nun stelle ich ähnliche Fragen *augenroll* Aber da sieht man mal, wie gut ich „geimpft“ wurde. Das macht mich wütend. Nun ja. Andererseits finde ich dieses Thema durchaus sehr spannend.

    Gefällt mir

  17. Mandala sagt:

    @ thom: „Pfüsikalisch ist es mir nicht erklärbar.“

    Vielleicht habe ich einen Ansatz. In Körperflüssigkeiten befindet sich stets Genmaterial. Und über etwa die Mundschleimhaut kann man sogar Fremdstoffe wie Vitamin B12 in Lutschtablettenform aufnehmen. Ebenfalls erfolgt u.a. über Schleimhäute die Infektion mit Krankheitserregern.

    Schleimhäute sind ja quasi eine der Eintrittspforten in den Körper.

    Wieso sollte es dann nicht möglich sein, dass auch fremdes Genmaterial über Schleimhäute seinen Weg in den eigenen Körper findet?

    Ist meine Theorie, ob’s stimmt, keine Ahnung.

    Gefällt mir

  18. thom ram sagt:

    Mandala

    Einfache und meinem Dorfbauernhirni nachvollziehbare Vorstellung.

    Und ich will es nicht wahr haben. Ich halte die Theorie, so wie dargestellt, für Unsinn. Zweifelsfrei wird ein Mensch, eine Frau, stets weiter geprägt, und dass die erste Veerinigung mittels Transportmittel Sexualität prägend ist, ist für mich Fact. Damit wird auch ein danach von anderem Männchen Gezeugtes beeinflusst. Dass aber eine Frau, die erstmal mich als Sexpartnerin hatte, danach Kinder, welche sie von einem anderen Mann empfangen hat, gebärt, die dann beispiels- und blöderweise meine Nase und meine Ungeduld aufweisen sollen, ist für mich obstrus, Hundezucht hin oder her.

    Gefällt mir

  19. Gandalf sagt:

    Tja , dann wird es wohl nichts mit meiner Afrikareise , kann ja nicht Schuld am
    Untergang meiner Kultur sein ! 😜
    Ich war schon am packen !

    Gruß Gandalf

    Gefällt mir

  20. Pieter sagt:

    Thom, würde mich jetzt schon mal interessieren was Frauen so empfinden/denken wenn sie durch diesen Spiegel ständig an den ersten Lover erinnert werden ?

    Gefällt 1 Person

  21. Mandala sagt:

    @ Pieter: Ich kann Dir darauf gern eine Antwort geben. Ich habe jetzt irgendwie ein mulmiges Gefühl *grins* 🙂

    Gefällt mir

  22. Ludwig der Träumer sagt:

    Habs es schon immer geahnt. Die weiße Rasse als gebärfreudiger Intelligenzcoach ist gefragt. Ne nich ganz – nur die weißen Frauen. Andersfarbige oder Multitransen gebären keine Intelligenz. Die verhindern nur, daß die Intelligenzia in alle Welt getragen wird, deren wichtigstes Merkmal die Reduzierung der Bevölkerung ist. Das nennen die Selbstbestimmung oder so. Ist aber nicht Thema hier.

    Also ist alles klar, warum Multikulti abgeht wie Harry, Aber nur in der normalen Heterokopulation. Manch ein wüster Zeitgenosse würde nach diesem Video ein überzeugendes Argument für die Herrenrasse hochziehen. Weiße Frauen, rettet die Welt, wenn ihr euch durch einen Ariel bumsen läßt. Aber Achtung – die Entjungferung muß z. Bp. durch einen Arielien äh Arier oder so stattfinden. Was dabei herauskommt, ist vorbestimmt. Das kann dann der der spätere Lover, Lebensabschnittsgefährte, sei er auch nur für einen Quickie zuständig erledigen. Ob gelb, schwarz oder weiß ist dann egal. Die neue Brut wird durch das erste Mal bestimmt.

    Mir ist Rassismus völlig fremd. Ich habe liebe Freunde aller Hautfarben. Also komme mir keiner mit der rechten Keule. Ich denke aber, jede Region in der Welt hat ihr eigenes Entwicklungspotential, das nicht oder möglichst wenig von außen gestört werden darf. Die verheerenden Folgen daraus ist weltweite Verirrung, Krieg und Hunger. Der Clasch of Cultures ist läßt daraus schließen, daß mit Multikulti etwas nicht stimmt. Die Ursachen dafür lassen wir mal außen vor. Kabale und so.

    Ich kann von einer persönlichen Tragödie in meiner Verwandtschaft erzählen, kurz nach WK2. Die Horde aus dem untergehenden Westen überfiel das Dorf neben mir. Ein Mohre ladete in einer Jungfrau ab. Nichts passierte – zum Glück. Sie brauchte lange, bis sie sich zu einer normalen Beziehung durchringen konnte. Zwanzig Jahre später gebar sie ein wunderschönes Mädchen. Das hatte nur einen existentiell gefährdeten Fehler. Sie ist von der Hautfarbe Halbneger mit krausen langen Haaren. Ihr Mann, außer sich vor Wut, bezichtete die Mutter als Nutte. Die Tochter dieser ‚Nutte‘ ist heute hochkarätige Ärztin mit besonders viel Liebe zu den Mitmenschen. Die Mutter war mit Sicherheit nach der Vergewaltigung Mohrenfrei.

    Was nicht ganz klar im Vid hervorkam und ein bißchen widersprüchlich, ob das Erste Mal zwischen Weiß und Schwarz Intelligenz der Schwarzen fördert oder die der Weißen reduziert. Egal. Es geht einfach zu schnell – die Vermischung. Zu groß sind die Unterschiede in den Kulturen. Da muß es krachen. Ich kann von einem Wüstenvolk, das aus welchem Grund auch immer sich zu uns zieht, nicht erwarten, daß es sich integriert. Sowenig, wie ich in der Wüste klarkomme würde, nach der Flucht.

    Ich denke, daß mit der ersten Kopulation sich die Seelen, die inkarnieren wollen, sich um die irdische Geburt prügeln. Da ist eine Gelegenheit, die lasse ich mir nicht nehmen, wenn ich immer noch Arschloch im Jenseits wäre und nix dazugelernt hätte. Die erste verfügbare Jungfrau muß gepackt werden. Weil es im Jenseits keine siebzig Jungfrauen gibt – selten eine einzige, wie versprochen, kommen die ganz schnell wieder zurück. Jetzt Schnauze Ludwig. So kommt es, daß ein ‚Bastard‘ sich einschleichen kann, obwohl nur reinrassig gezeugt wurde. Solche Typen haben dort nix dazugelernt.
    Meine Hoffnung ist, daß ich im Jenseits so viel dazulerne und abwarten kann, bis ich zu meiner Weiterentwicklung wieder reingebumst werde und nicht die erste Scheißgelegenheit nutze. Wünsche mir eine Inkarnation in die schöngeistige Welt, in der ich Musik machen kann und schreiben lerne, in einer Sprache, die allen Menschen inne ist und die möglichst viele Menschen inspiriert, endlich Mensch nach Schöpfers Gedanke zu werden.
    Mir ist der Gedanke im Vid nichts Neues. Also nicht nur bei den Viechern gibt’s sowas.

    Mit der ersten Empfängnisfähigkeit einer jungen, gebärfähigen Frau lauern die – zumindest nicht höherentwickelten Seelen im Jenseits, in diese Welt gefickt zu werden. Das geht nun mal leider über den ersten Einsamer. Insofern ist mir das Video in der Kernaussage schlüssig.

    Gefällt 1 Person

  23. luckyhans sagt:

    … wie schon oft, finden sich auf bb bereits Beiträge zum Thema:
    https://bumibahagia.com/2015/01/11/uber-die-liebe/
    https://bumibahagia.com/2015/01/19/unsere-kinder-2/

    Möchte wissen, warum kaum einer auf die Idee kommt, mal die bb-Suchfunktion zu benutzen… 😉
    … ah, die Gier nach „Neuem“… warum nicht?

    Gefällt mir

  24. Mandala sagt:

    @ Ludwig der Träumer: Deine Gedanken sind meine Gedanken. Ich sehe darin auch keinen Rassismus, sondern Sorge um die Zukunft der Menschheit.

    Schaue ich mich um, wo hochentwickelte Länder liegen, fällt mir auf, dass dies nur im Norden oder Westen und vereinzelt im östlichsten Osten der Fall ist. Warum das allerdings so ist und die Dritte-Welt-Länder im Süden trotz aller Unterstützung ihren Arsch nicht hochbekommen und noch immer daran glauben, dass Albino-Menschen Glück bringen, wenn man sie abschlachtet und deren Körperteil im Wohnzimmer deponiert, ist mir unerklärlich, ebenso wie ich es nie verstehen werde, warum Frau mit Ganzkörperküchentuch herumlaufen muss und fleißig Knochenprobleme durch Vitamin-D-Mangel provoziert, während Ehemännli mit nackter Brust und Goldkette vor ihr herläuft.

    Leider vermehren sich letztere Menschen außerordentlich gut, als hätten sie nichts anderes zu tun, während wir immer zurückhaltender mit Nachwuchs werden. Da bringt alle vermeintliche Intelligenz nix, wenn wir uns freiwillig dezimieren oder uns eifrig mit anderen Völkern vermischen – ein dunkelhäutiger Lover ist ja ziemlich schick aktuell…

    Gefällt mir

  25. Rechtobler sagt:

    Ist ja interessant, dass Thom dieses Thema ‚in die Runde wirft‘. Ich selbst bin dieses Frühjahr/Vorsommer beim Lesen der Anastasia-Bücher von Wladimir Megre erstmals auf dieses Thema gestossen.Nachforschungen bei Hr. Google & Co. haben das obige Video zutage gefördert und damit zusätzliche Erklärungen ergeben. Wenn ich mir überlege, dass wir Alle ’nur‘ Schwingung und elektromagnetische Energie sind, dann wird es etwas klarer. Wird nun noch eine mir altbekannte Aussage hinzugezogen, wonach karmische Verknüpfungen entstehen mit jeder Frau mit der ich verkehrt habe – ja dann …uiuiuiuuu 😉 Andererseits, wenn an die Reinkarnation geglaubt wird und dass keine Begegnung ‚zufällig‘ erfolgt, dann ergibt sich wiederum eine gewisse Logik, weil die betreffende Seele ja aus früheren Leben bekannt sein müsste 🙂 Damit dürften nun alle Klarheiten beseitigt sein – oder 😉

    Gefällt 1 Person

  26. Sabine sagt:

    … mir fällt gerade noch etwas ein…. die „unbefleckte Empfängnis“, von der ja in vielen „heiligen Büchern“ die Rede ist…. kanns nicht sein, dass die immer nur falsch interpretiert wurde….?

    Gefällt mir

  27. Rechtobler sagt:

    @ Mandala: „Schaue ich mich um, wo hochentwickelte Länder liegen, fällt mir auf, dass dies nur im Norden oder Westen und vereinzelt im östlichsten Osten der Fall ist. Warum das allerdings so ist und die Dritte-Welt-Länder im Süden trotz aller Unterstützung ihren Arsch nicht hochbekommen und …“
    Das dürfte mit den in Heft 6 der Zeitenschrift aus dem Jahre 1995 in einem Artikel erwähnten Wurzelrassen zu tun haben, die wiederum sind in sieben (7) Unterrassen unterteilt. Danach sollen die Völker Afrikas (wo die Wiege der Menschheit sein soll) der dritten Wurzelrasse, der lemurischen zugehören. die vierte war diejenige der Atlanter wovon noch fünf Unterrassen existieren, die Nachkommen der Indianer Süd- & Mittelemerikas, Teil der Chinesen, Teile der Juden, weiter die Basken, Etrusker, Karthager und Phönizier (resp. deren Nachkommen) sowie Teile der Japaner, Mongolen, der malaischen Rassen sowie der Eskimos. Laut dem Autor soll immer die siebte Unterrasse einer Wurzelrasse den intellektuellen Höhepunkt darstellen. Interessant ist, dass die ‚gelben‘ Rassen lt. IQ-Untersuchungen ein höheres Intelligenzpotential aufweisen als die übrige Menschheit. Dies ist in sofern nicht verwunderlich, entstammen sie doch der siebten Unterrasse der vierten Wurzelrasse. Die fünfte Wurzelrasse wird die ‚arische‘ genannt mit folgenden Unterassen: die urindische, die altägyptisch-chaldäische, die urpersische,die Kelten, frühen Griechen und die romanischen Völker und als fünfte die slawischen, bestehend aus den Holländer, den Engländern und den ‚Germanen‘ Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Die sechste Unterrasse ist lt. Alice Bailey dabei sich zu inkarnieren.
    Sehe ich mir diese Auflistung an, dann macht Einiges Sinn ohne dass Rassismus im Spiel ist.

    @ Sabine: … und da gibt es noch die Jungfernzeugung welche nicht nur bei Insekten funktionieren soll sondern auch beim Menschen. Ich denke manchmal, dass es unter dieser Sonne kaum etwas gibt, dass es nicht gibt und ‚heilige Bücher‘ gehören sicher dazu – mit allen Interpretationen der Übersetzer und darin enthaltenen Fehler 😉

    Gefällt 1 Person

  28. Mandala sagt:

    @ Rechtobler: Witzig, ich habe vor einigen Monaten mal ein Buch über die Wurzelrassen gelesen, aber ich habe mich schwer mit den Theorien bzw. den Fakten getan, von denen der Autor schrieb, dass sie Fakten seien. Interessant fand ich die Aussage, dass im Himalaya in Höhlen noch uralte Lemurier und Atlantier in tiefster Meditation existieren sollen, die deutlich größer als wir jetzigen Menschen sein sollen und auch vom Körperbau und der Gesichtsphysiognomie anders aussehen sollen. Aber wie gesagt, ich tu‘ mich schwer mit solchen Aussagen.

    Das Buch heißt „das dritte Auge und der Ursprung der Menschheit“ von Ernst Muldashev:

    Klicke, um auf muldashev.pdf zuzugreifen

    Die Ausgabe Nr. 6 der Zeitenschrift hätte ich gern gelesen. Aber ich befürchte, dass ich an ein 21 Jahre altes Heft nicht mehr herankommen werde… 😦

    Gefällt mir

  29. Marietta sagt:

    Ich weiß ja nicht ob das jetzt so wirklich dazu passt, zur Züchtungsidee manch Durchgeknallter schon….
    selbst wenn diese junge blonde Frau nicht schwanger werden würde, dann könnten laut telegonischer Idee, die Kinder der nachfolgenden Liebhaber dennoch mit den Genen des Vorgängers zu kämpfen haben ?

    Kann jetzt nicht behaupten dass ich das toll finde….aber die These leuchtet mir irgendwie ein.
    Der erste Kontakt hinterlässt tiefe Eindrücke bei einer Frau und bestimmt zumindest schon mal das darauf folgende Sexualleben.
    Warum nicht auch genetische Komponenten…..?

    Ich werde mal drüber mich in Versenkung begeben 😉

    und hier zum link….

    http://austria-netz.de/deutschland-moeglich-keinem-anderen-land/

    Gefällt mir

  30. thom ram sagt:

    Pieter

    „Thom, würde mich jetzt schon mal interessieren was Frauen so empfinden/denken wenn sie durch diesen Spiegel ständig an den ersten Lover erinnert werden ?“

    Du der empathische Mann sein.
    Spass beiseite, dein Gedanke hat mich auf eine innere Reise geschickt. Das Output war denkbar einfach. Wieder einmal gilt: Es gibt keine zwei gleiche Fälle. Es reicht von: Der erste Bums war eine Sache, welche mich nicht berührt hat, bis zu die erste Begegnung mitsamt körperlicher Vereinigung war für mich tiefgreifend und prägend. – gilt für Männer übrigens auch, wenn auch bestimmt weniger umfassend und tiefgehend wie bei der Frau.

    Das gilt all gemein. Ich stelle, rein aus dem hohlen Bauch, die These auf:
    Auch das Erbgut der Frau wird von null bis schwerwiegend beeinflusst. Aber bitteschön nicht nur durch den ersten Mann, auch durch alle andern Männer bis zu einem Empfängnis.

    Gefällt mir

  31. thom ram sagt:

    Oh, erst jetzt lese ich, dass Marietta in die gleiche Richtung zu denken scheint. Lustig!

    Uffa, und ich lese weitere hochkarätige Meinungsäusserungen weiter oben. Toll.

    Gefällt mir

  32. thom ram sagt:

    LdT

    Humorig launst du von Seelen, welche sich im Jenseits um bestimmte Gebärmütter raufen.
    Meines Wissens deutest du auf wirkliches Geschehen. Zwar ist es kein Raufen, wohl aber gibt es sehr umworbene wie auch lieber gemiedene weibliche Wesen.

    Oft ist eine Vergewaltigung, welche mit Zeugung verbunden ist, eine schlimme Sache. Keine Seele ist bereit, vorbereitet, sich mit dem gezeugten Körper zu verbinden. Doch ist es kosmisches Gesetz, dass eine Seele hergezogen wird, das geht nicht anders. Und dann wird eine unreife, unvorbereitete Seele hergezogen. Dieses neue Menschenkind, befeuert von einer unreifen Seele…was will man von ihm erwarten? Edle Tugenden? Bringt die Seele nicht mit. So ein Kind wird in der Grundtendenz von der menschlichen Persönlichkeit gesteuert, von all den 1000 vererbten Programmen. Selbstreflexion und Ideale liegen ihm wenig oder nicht.

    Die Massenvergewaltigungen bei so hübschen Höhepunkten in der Menschheitsgeschichte bedeuten stets das Schaffen immenser Unordnung und verlangsamen die Entwicklung der Menschen zu höherem Bewusstsesin.

    Gefällt mir

  33. Rechtobler sagt:

    @ Mandala
    Die Zeitenschrift Heft Nr. 6 ist als Sonderdruck 2 beim Verlage immer noch erhältlich: https://www.zeitenschrift.com/shop/catalogsearch/result/?q=Sonderdruck; ich habe auch ’nur‘ noch den Sonderdruck erhalten als ich ca. 2002 auf diese Hefte gestossen bin und gleich alle noch erhältlichen bestellt habe. 😉

    Gefällt mir

  34. Besucher sagt:

    Da würde man schon gern mehr sehen als ein schwarzweiß – Foto. Ausserdem glaube ich es nicht, ich kenne etliche ehemals sehr experimentierfreudige Frauen, die dann doch im sicheren Hafen gelandet sind und deren Nachwuchs dem Opa, Papa wie aus dem Gesicht geschnitten sind, und ganz unzweifelhaft auch im Verhalten eine Linie erkennbar ist.
    Wenn da was dran wäre, könnte man die ganze Genetik über den Haufen werfen, und interessanter Weise ist es ja so, dass man in den 1920er Jahren die Umwelt (den Boden *hust*) als ein wesentlich prägendes Element erkannt haben wollte, was dann verworfen wurde aber in Russland von Lyssenko vertreten wurde, und die Epigenetik sich grad in alle Richtungen windet, weil die Aussenwelt eben doch Gene aus- oder einschaltet, und von Ernährung, Lebenswandel etc. zum Zeitpunkt der Zeugung einwirkt. Das läuft aber über den Mann, dessen Spermien immer „aktualisiert“ sind, die Eizellen der Frau sind eigentlich ab Geburt keiner Veränderung unterworfen.

    Gefällt mir

  35. Marietta sagt:

    spannendes Thema……stelle jetzt mal eine These in den Raum….was wäre wenn die Seele sich genau diese Konstellation ausgesucht hat um sich von all dem vergangenen Ballast zu befreien…..allen Konditionierungen, Vorstellungen, Glaubenssätzen…..und ich denke Vergewaltigung muss ganz genau angeschaut werden. Es gibt bestimmte Bereiche der sexuellen Ausrichtung, da wünschen sich Frauen genau dieses…..warum werden sich manche fragen……eine kurze, knappe Antwort wäre: sie möchte genau diesen Akt mit all seinen widersinnigen Begleiterscheinungen und wieder aufgerissenen Wunden, sich genau anschauen.
    Ich weiss, das hört sich sicherlich daneben an, aber ist öfter vorhanden als man denkt.
    Was ist, wenn sich genau in dieser Konstellation zwei alte Seelen wiedertreffen und ihr Thema der Missachtung lösen wollen ?

    Wie gesagt, sind alles Vermutungen und Thesen, vielleicht habt ihr mehr an Ideen dazu.

    Gefällt mir

  36. thom ram sagt:

    Marietta

    Menschen sprechen sich auf hoher Ebene nicht ein bisschen ab, sie sprechen sich vollkommen ab.
    Ich an deiner Stelle hätte geschrieben:

    Das hört sich exakt zutreffend an und ist immer vorhanden.

    Gefällt mir

  37. thom ram sagt:

    Besucher

    Die Eizellen der Frau seien keiner Veränderung unterworfen?
    Das halte ich für eine halsbrecherisch mutige Behauptung. Ich kann mir das schlicht nicht vorstellen.

    Gefällt mir

  38. Besucher sagt:

    Die Eizellen sind angeblich bereits ab Geburt in Menge und „Qualität“ festgelegt, wobei während der Schwangerschaft Gene ein- oder ausgeschaltet werden können. Wundere mich eh grad, dass es hier keinen Epigenetik – thread gibt, denn da liegt ja ein fundamentaler Wissenschaftsstreit zugrunde

    https://de.wikipedia.org/wiki/Trofim_Denissowitsch_Lyssenko

    Das schmerzt jetzt natürlich, dass er grundsätzlich doch Recht hatte, und was ja deutsche Wissenschaftler auch gemeint hatten, bevor das aus „der Mode“ kam..

    Gefällt mir

  39. Hawey sagt:

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

    Gefällt mir

  40. Marietta sagt:

    @Thom
    Joo, hätte ich schreiben können, aber ich kann es nicht beweisen und es als Fakt darstellen, deshalb konnte ich es nur so ausdrucken….na ja und ich denke dass fur einige es nicht so gut nachvollziehbar ist.

    jedenfalls sehr spannend die Thematik…

    Gefällt mir

  41. thom ram sagt:

    Marietta

    Da schlägt bei mir grad wieder der Peddagooge durch, und der will verlautbaren lassen:

    Lass uns frei das sagen, was wir zu einer Sache denken.
    Dir als Frau muss ich es dazu nicht erwähnen, mir als Mann aber schon:
    Lass mich dabei nicht recht haben wollen.

    Für beide, für dich als Frau und für mich als Mann aber gilt:
    Das und das denke ich heute. Was ich denke, darf ich unbescholten sagen.

    Gefällt mir

  42. luckyhans sagt:

    @ alle:
    Mich verwundern diese krampfhaften Versuche, irgendwie grobstoffliche Erklärungen für die Telegonie zu fabrizieren – wozu?

    Wenn zwei Menschen miteinander Köperflüssigkeiten austauschen, so ist das die eine Sache.
    Ich hab allerdings noch nicht gehört, daß die DNS dabei „übernommen und gespeichert“ (wo auch?) wird.
    Sonst würde ja in allen Menschen ein heilloses Durcheinander an DNS herrschen: Mutti, Vati und Geschwister küssen sich viele Male, viele Freundinnen haben das früher auch getan (ohne gleich lesbisch zu sein), na und so weiter…
    Ist also Unsinn…

    Wenn aber zwei Menschen gemeinsam einen Orgasmus erleben, dann sind sie zum einen mit ihren Auren längere Zeit in engstem Kontakt und in gegenseitiger Durchdringung, und zum anderen öffnen sich beim Orgasmus feinstoffliche und geistige Tore in „höhere“ Sphären.
    DA ist der Grund für die „Ablagerung“ von Schwingungsmustern in den Auren (feinstofflichen Körpern) des jeweiligen Partners zu suchen, nicht in der Körperflüssigkeit.
    Und beim nächsten Organsmus – auch mit einem eventuell anderen Partner – werden diese Schwingungen wieder angeregt – da genügt ein kurzer Gedanke an „damals“.
    Und so weiter – bis zur Zeugung…

    Gefällt mir

  43. thom ram sagt:

    Lücki

    Sieh einer an. Kommt unser Ängscheniör, welcher gelegentlich sogenannt Spirituelles auf’s Materielle runterholt, und nun wexelt er mal die Rolle.

    Gefällt mir, was du sagst, Lücki. Für mich ganz leicht vorstellbar.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: