bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » LEBENSKUNDE » Eigenveranwortlichkeit » Netzwerk Familienlandsitze – Rundbrief August

Netzwerk Familienlandsitze – Rundbrief August

Für alle Freunde der Anastasia-Bücher und der Familien-Landsitze unter unseren Lesern hier der aktuelle Rundbrief mit vielen interessanten Hinweisen.
Luckyhans, 5.8.004
—————————–

Liebe Anastasía-Freunde,
im August-Rundbrief findest Du…
– Treffen
– Neues vom Anastasia-Leser-Netzwerk: „Wir-erschaffen-band9.de“
– Petition/Absichterklärung für Familienlandsitze
– Siedlung „Terra Animam“ in Ungarn
– Slavnoje Video-Ausschnitt
– Biologisches Saatgut
– Bachelorarbeit über Familienlandsitze

… Herzlich, Laura Kirsch
………………………………………………………………………………………………………………

Treffen
–  6. Aug  „Vortrag Familienlandsitzsiedlung – Eine erfüllte Lebensalternative?“ in Bonn, NRW
–  6.-14 Aug Sommercamp für Anastasía-Leser am Lebensgarten Erdweg, Baden-Württemberg
–  Am 21. Aug gibt es einen Besuchertag auf dem Familienlandsitz „Am Quellenwald“ in Hessen. Hier kannst Du in privater Atmosphäre einen Familienlandsitz im Aufbau erleben. Familie Kin berichtet ehrlich und authentisch vom Leben auf ihrem Familienlandsitz. Dieser Tag ist gut geeignet, ein Gefühl dafür zu bekommen, was es bedeutet, aus einem ehemals verwahrlosten Acker einen Raum der Liebe zu erschaffen.
–  2.-4-Sep 3. Anastasía-Festspiele Deutschland !!! Das Fest findet an einem neuen Ort in der Rhön in Ost-Hessen statt !!!
………………………………………………………………………………………………………………

Neues vom Anastasia-Netzwerk: „wir-erschaffen-band9.de“

„Nachdem wir das soziale Netzwerk für Anastasia-Leser fast 2 Jahre kostenfrei auf Spendenbasis zur Verfügung gestellt haben, ist die Nutzung ab dem 01. August nun mit einer Mitgliedschaft verbunden. Somit sollen die Kosten für die Wartung, Pflege und Weiterentwicklung gedeckt werden. Der Mitgliedsbeitrag ist wählbar, so dass auch Menschen mit wenig Einkommen daran teilnehmen können.
Die Plattform bietet euch die Möglichkeit, eine eigenes Profil zu erstellen, mit anderen Anastasia-Lesern in Kontakt zu kommen, sich persönliche Nachrichten zu schreiben, im Forum auszutauschen, eure selbst hergestellten Waren anzubieten, Anastasia-Lesertreffen bekannt zu geben, eigene Beiträge zu schreiben und vieles mehr.
Wir freuen uns, dass bereits reges Interesse an der Fortführung auf dieser Basis besteht.
Genauere Informationen sind auf der Netzwerk-Seite unter Aktuelles zu lesen.“
Cornelia vom Band 9 Team
…………………………………………………………………………………………………………

Petition / Absichtserklärung für Familienlandsitze
„Ein wichtiger Meilenstein in der Entwicklung der Familienlandsitzbewegung ist die Veröffentlichung der Online-Absichterklärung/Petition. Alle Menschen, die sich dafür einsetzen und daran mitarbeiten wollen, auf unserer Erde die neue Kultur des Friedens sowie des freien und naturverbundenen Lebens wieder zu beleben, sind eingeladen, die Absichtserklärung online zu unterschreiben.
Hinter jeder Unterschrift steht ein Mensch und damit auch eine Energie – durch seine Unterschrift unterstützt der Unterschreibende die Idee mit seiner Schöpferkraft!“
Verein Terra Animam

http://www.petitionen24.com/unterstutze_die_idee_der_familienlandsitzsiedlung
………………………………………………………………………………………………………………

Film über die Siedlung und den Verein „Terra Animam“ in Ungarn

Während der Tage der Offenen Tür im Mai 2016 ist dieser Film über die Siedlung entstanden:
http://terra-animam.eu/verein%20terra%20animam-4/%23projekte/film%20terra%20animam.html

Mehr Neuigkeiten aus Terra Animam gibt es hier:
http://terra-animam.eu/verein%20terra%20animam-4/%23projekte/index.html
………………………………………………………………………………………………………………

Ausschnitt aus dem Film „Slavnoje 2“ – Familienlandsitz von Oleg und Elena

„Oleg und Elena leben in der Ökosiedlung Slavnoje in Russland. Dort führen sie ein einfaches Leben im Einklang mit der Natur. In diesem Video nehmen uns die beiden mit auf eine Tour durch ihren Familienlandsitz. Oleg zeigt uns wie er sein tolles Kuppelgewächshaus gebaut hat, mit Materialien, die ihn fast nichts gekostet haben. Das Gerüst ist mit Hölzern aus dem eigenen Wald gebaut. Jetzt können Sie süße Honigmelonen und andere Früchte ziehen, von denen sie vorher nur geträumt haben. Ein guter Schritt in Richtung autarkes und freies Leben. 🙂 “
Stefan Wolf
………………………………………………………………………………………………………………

Biologisches Saatgut aus unserem wunderschönen Saatgutgarten von Falk Lange und Laura Kirsch

“Wir säen unsere Pflanzen im Frühjahr immer direkt aus und halten uns dabei an den Aussaatkalender von Maria Thun. Gegossen wird wenig bis gar nicht, damit unsere Pflanzen tiefe Wurzeln ausbilden um weit unten ans Wasser zu gelangen. Die Pflanzen wachsen hervorragend und sehen so auch bei tagelanger Hitze prächtig aus. Es folgt die Selektion der besonders schönen Pflanzen und meistens auch das Aufbauen eines Rankgitters für die Samenträger. Die Gemüsepflanzen und Blumen gehen nun in Blüte und locken zahlreiche Insekten an. Wenn die Samen im Wind und in der Sonne abgetrocknet sind, ist die Saatguternte an der Reihe, eine unserer liebsten Arbeiten im Jahr. Die Pflanzen bringen viel mehr Saatgut hervor als wir für das nächste Gartenjahr brauchen, daher geben wir gerne einen Teil unseres Saatguts an andere Gärtner ab.“

Fotos vom Garten kannst Du hier ansehen: https://www.facebook.com/lange.falk/media_set?set=a.1061289087292901.1073741858.100002354590116&type=3&pnref=story

Sorten:
Zucchini Alberello
Spinat Verdil
Rucola Salatrauke
Grüner Pflücksalat
Zuckermais Golden Bantam
Familienzwiebel
Phazelia Bienenfreund
Ringelblume
Königskerze
Karde
Blaue Lupine
Blauer Lein
Sonnenblume
Gelber Senf

2-5 € Selbsteinschätzung pro Sorte + 1,45/2,60 € Versand

Bestellungen an lange.falk@googlemail.com
………………………………………………………………………………………………………………

Bachelorarbeit „Familienlandsitz-Siedlungen als Nachhaltigkeitskonzept – eine Betrachtung der Bereiche Landwirtschaft und Stoffkreisläufe“
von Laura Kirsch
an der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (FH)

Ende 2012 habe ich mein Studium mit meiner Abschlussarbeit über Familienlandsitze beendet und Januar 2013 die Pflege dieses Netzwerks begonnen. Da ich seit dem sehr viele positive Rückmeldungen zu der Arbeit bekommen habe und auch immer wieder Nachfragen nach einer gedruckten Fassung kamen, habe ich mich entschlossen sie nochmals zu überarbeiten und als gebundene Ausgabe drucken zu lassen.
Die Arbeit hat 2013 den Anerkennungspreis des Instituts für Agrar- und Stadtökologische Projekte der Humboldt-Uni Berlin gewonnen und ist prima zum selber Lesen oder auch zum weiter reichen z.B. an Gemeinden oder Bürgermeister geeignet. 
Sie kann per Email direkt bei mir bestellt werden über lauraki@online.de
Herzlich,
Laura
54 Seiten, Metall-Ringbindung
15-25€ Selbsteinschätzung + Versand
Pro Arbeit geht 1€ als Spende an Band9.
Eine LESEPROBE gibt es hier.
Bestellungen an lauraki@online.de

——————————————-


7 Kommentare

  1. Besucher sagt:

    Halleluiah, hier gehts schon recht abgefahren zu. „Landsitz“ klingt ja schon viel besser als Bauernkeusche im Nirgendwo. Und es ist sicher reiner Zufall, dass Russland in den „klingenden Zedern“ Land verschenkt

    http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20160601/310284413/hektar-land-fernen-osten.html

    ich zerkeks mich wie naiv die Leute sind..

    Liken

  2. Ilka sagt:

    Petition hab ich grad unterschrieben. Abgefahren oder nicht: die Idee find ich gut. 🙂

    Liken

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Liken

  4. luckyhans sagt:

    @ Besucher:
    Nicht überheblich werden – was Du naiv nennst, ist inzwischen eine Volksbewegung – geh mal ins bb-Suchfenster mit „Anastasia“ oder „Landsitz“, da wirst Du fündig.
    Auch der fernöstliche Hektar ist hier schon sehr kritisch beleuchtet worden – da ist keiner naiv…

    Liken

  5. Besucher sagt:

    luckyhans
    Verzeih, ich wollte niemand auf den Schlips treten..
    Das Thema wurde auf einem anderen Forum mal ausführlich diskutiert, und mir scheint das in erster Linie eine genuin russische Angelegenheit zu sein.

    „Wenn du ein Schiff bauen willst, teile nicht die Arbeit ein oder lasse Holz sammeln, sondern lehre die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer..“
    Das dürfte hier erfolgreich angewendet worden sein, und das finde ich eh recht schlau..
    „Familienlandsitz“ finde ich schlicht genial, das hat so ein bissl was von Gutshof oder so und ist ganz weit weg von arme – Schlucker – Image..
    Ich habe ein Interview mit dem Buchautor gelesen, die Besiedelung der riesigen menschenleeren Gebiete im Osten Russlands stand da ganz klar Pate..

    Die Idee gibts ja hier im Grunde auch schon lang, aber wer will schon einen langweiligen Selbstversorgerhof, wenn er einen „Familienlandsitz“ haben kann.. 😉

    Aber mir ist das eh alles recht, jeder wie er mag.

    Liken

  6. luckyhans sagt:

    @ Besucher:
    Also ich trage keinen Schlips, und andere wohl auch kaum… 😉
    Aber „genuin russisch“: da scheinst du dich nicht sonderlich gut informiert zu haben – es gibt diese Bewegung inzwischen in allen europäischen Ländern… klar ist es einfacher, seine und fremde Vorurteile zu pflegen, aber davor sollte doch eine Beschäftigung mit dem Thema stehen, die über das Lesen EINES Artikels mit Diskussion hinausgeht, oder?
    Selbst mal gockeln macht schlau… 😉

    Liken

  7. Rechtobler sagt:

    Der Thom freut sich, wenn Leute ihren Senf dazu geben – gäll Thom.
    Wäre ich jünger und bei aller Reisefreudigkeit nicht so heimatverwurzelt, dann wäre ich sofort dabei. Warum ‚wäre‘? Alter ist relativ, heimatverwurzelt auch. Die Idee ist bestechend und wenn ich dann noch das Wildgans-Prinzip dazu nehme, dann ist es paletti. Aber hier in der schön-teuren Schweiz? Kannst Du vergessen, da müsste man(n) Erbe einer geldschweren Dynastie sein nur schon um das Land kaufen zu können, sofern überhaupt erhältlich. Und dann die Bauvorschriften! Mein lieber Schwan, da läuft der St. Bürokratius zur Hochform auf und alles was noch nicht reglementiert ist wird dies umgehend 😉 Aber wer weiss, wir ‚gehen‘ ja dem ‚goldenen Zeitalter‘ entgegen – ich wittere Morgenluft 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: