bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Die flammende Rede eines nationalistischen Fanatikers?

Die flammende Rede eines nationalistischen Fanatikers?

Ich habe Teile der Rede abgeschrieben und geringfügig verändert.

.

Einwanderer, nicht Einheimische müssen sich anpassen.

Akzeptieren Sie es, oder verlassen Sie das Land.

Ich habe es satt, dass diese Nation sich ständig Sorgen machen muss, ob sie einige Individuen oder deren Land beleidigt. 

Unsere Kultur ist über lange Zeiten gewachsen, geprägt von Gefechten, Prozessen und Siegen von Millionen von Frauen und Männern, die alle nur den Frieden gesucht und gewollt haben. 

Wir sprechen vorwiegend unsere eigene Landessprache, nicht Spanisch, Libanesisch, Türkisch, Italienisch, Russisch und andere Sprachen. 

Deswegen, wenn ihr Teil unserer Gesellschaft werden wollt, lernt unsere Sprache. 

Dies ist unsere Nation, unser Land und unser Lebensstil, und wir räumen euch jede Möglichkeit ein, all diese Errungenschaften mit uns zu geniessen und zu teilen. 

Aber wenn ihr euch ständig beschwert, Mitleid sucht, unsere Fahnen verbrennt, unseren Glauben verurteilt, unsere christlichen Werte missachtet, unseren Lebensstil verurteilt, dann ermutige ich euch, einen weiteren Vorteil unserer Demokratie und Gesellschaft zu nutzen: 

Das Recht, das Land zu verlassen. 

Wenn ihr hier nicht glücklich seid, dann geht. 

.

.

Diese Rede wurde vor vier Tagen in einer Sporthalle in Dresden gehalten. Der Redner wurde anschliessend festgenommen und abgeschleppt.

Diese Rede hat Julia Gillard, Premierministerin Australiens, gehalten. Datum mir nicht bekannt, wahrscheinlich in den letzten Tagen.

Ich bitte um Verständnis für die Aenderungen, die ich vorgenommen habe, um den Schein zu erwecken, ein deutscher Nationalist sei wohl der Autor.

Die Rede im korrekten Wortlaut ist hier zu finden: 

https://bachheimer.com/einwanderungspolitik

Dank an bachheimer.com!

thom ram, 06.05.0004 (2016)

.

Vergass. Frau Gillard spricht, wie ich sinngemäss auch sprechen würde.

Ich würde mehr betonen, dass wirklich Vertriebenen geholfen werden muss.

Und ich würde die Gelegenheit wahrnehmen, auf die Ursachen zu zeigen und zu fordern, die Ursachen zu beheben. Die Ursachen? Millionen Erfüllungsgehilfen der lieben Weltelite haben es zustandegebracht, weite Teile Afrikas und von Nahost hoffnungslos zu destabilisieren und in Leid zu stürzen. Das fing an mit der Kolonialisierung und läuft wie geschmiert weiter, mit „change Governements“, mit Wühlarbeit, mit Lügen, mit Aufhetzen, mit sogenannten Sanktionen und mit Bomben, bis hin zu Uranmunition, welche zum Beispiel weite Teile des Iraks auf Jahrzehntausende unbewohnbar macht.

Und kaum einer von uns ist gänzlich unbeteiligt. Kaum einer von uns hat in seinem Leben nicht auch von der Ausbeutung anderer Länder profitiert.

.

.


24 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Da gehört schon eine gehörige Portion Chuzpe dazu, sich als Australische Regierungschefin so zu äußern, finde ich.
    Denn wie sind die Besiedler Australiens seinerzeit mit der dortigen Urbevölkerung umgegangen?
    Von dieser sind heute nur noch spärliche Reste in unwirtlichen Gegenden vorhanden – rein „zufällig“ natürlich…

    Liken

  2. Vollidiot sagt:

    Luck

    Wieso Chuzpe?
    Sie war damals noch nicht geboren!
    Sie hat sich offensichtlich von dieser unseligen, britisch-imperialistischen Geisteshaltung verabschiedet und sieht sich in der Nachfolge der Aborigines…..

    Liken

  3. ALTRUIST sagt:

    In den vergangene Zeiten , als die Menschen noch in Horden und Gemeinschaften lebten auch bei den Indianern wo Fremde aufgenommen wurden aus welchen Gründen auch immer passten sich die Neuen dem höheren Bewusstseinsstand an .
    Das menschliche Sein bestmmmt das Bewustsein mit dem die Aufnehmenden zumeist versehen waren.

    Es war also extentiell , das sich die Fremden anpassen mussten für beide Seiten , wie ein ungeschriebenes Naturgesetz !

    Drastisch überspitzt kann man es nachvollziehen , wenn ein Neuer in den Knast kommt .

    Die Natur kann man nicht überlisten , sie hat ihre Ordnung und ihre Gesetze .
    Wer dem nicht folgt ,erzeugt Chaos .
    Der MENSCH entscheidet allein und souverän mit wem er zusammenleben und sich paaren will .
    Diese Ordnung kann keine IDEOLOGIE åndern , es sei denn sie riskiert ein niederes SEIN und DAS CHAOS .

    Sollen doch die selbsternannten Ģötter uns sagen , dass sie den HELLBRAUNEN EINHEITSMENSCHEN wollen , um ihre Macht auf Ewigkeit zu manifesten .
    Damit übertreffen sie A.H . bei weitem !

    DER MENSCH IST DER SOUVERÄN und in seiner Gesamtheit folgt er den Gesetzen der Natur und seinen Gesetzen .

    Wer dem nicht folgt , begeht ein Verbrechen an den
    Menschenrechten .

    Politker fragt eure Menschen und ergründet die Wahrheit in ihren Herzen !

    Liken

  4. ALTRUIST sagt:

    Und auch dass zum Thema :

    FPÖ CHEF STRACHE fordert Anschluss an Österreich .

    Und sofort eine Empörungswelle .
    Noch einmal , Der Souververån entscheidet und keine heimatlose Politlobby , der es wohl nicht bewusst ist , das sie von der Arbeit des Souveräns lebt !

    Diese Politker argumentiert immer sie wollen doch die offenen Grenzen für alle .

    Sie verschweigen aber , das ihre globale Finanzmafia diese offenen Grenzen braucht für ungehinderten Waren – , Kapital und Humanressourcen Fluss brauchen zur Erzielung eines satanischen Profits .

    Freiheit – Demokratie – Menschenrechte das ist ihr Tarnmantel dazu.
    In diesem Zusammenhang verdingen sich die Parteien , die Medien , die Politiker , ihre Denkfabriken wie Wölfe im Schafsfell und süßer Stimme .

    Diese Art von Zusammenarbeit zur Erzielung eines Maximalprofits einer globalen Clique ist defeniert als FASCHISMUS !

    Was hat denn der Friedensengel EU der Welt mit ihren offenen Grenzen für einen Frieden gebracht ?

    Kräftig mit gemischt haben sie mit ihrer Kriegspropaganda , ihren Waffen , ihren Soldateska in

    AFGHANISTAN – IRAK – JUGOSLAWIEN – SYRIEN – UKRAINE und , und , und .

    Deswegen also zusätzlich die offenen Grenzen dami die neuen Sklaven die Löhne drücken und die Mietpreise erhöhen und den Wirt ablenken soll , wo der eigentliche Gegner sitzt , der die Verantwortung trägt für die Kriege , für 80 % Steuern , Verlodderung des Bildungswesens , Zerfall der Infrastruktur , Aushölung der Menschenrechte , Verbot von Volksreferenden , Schaffung von nicht haltbaren Bedrohungen und Feindbildern bis hin zur ungestraften Volksverhetzung .

    Wenn der Souverän Tirol seine Unabhängigkeit in einem Referendum legitimiert , so ist das nach Menschen ,- und Völkerrecht zu akzeptieren .

    SO WAHR IHNEN GOTT HELFE !

    Liken

  5. thomram sagt:

    Altruist

    Ich konnte es nie und kann es immer noch nicht: -ismen verstehen und ihnen etwas abgewinnen. „Faschismus“?
    Kümmerte und kümmert mich nicht.

    Jedoch zur Sache kommst du, und das begrüsse ich. Und spinne es bitzeli weiter.

    Wenn eine Gruppe von Menschen entscheidet, sich aus einem Kollektiv rauszulösen und selber zu Rande kommen zu wollen – wer auf dieser lieben Welt hat das Recht, ihnen das zu verbieten? Dasselbe gilt, wenn eine Gruppe sich von einem Verband lösen und sich einem anderen Verband anschliessen will.
    Nordirland. Sardinien. Venedig. Südtirol.

    In der Schweiz war es zwar auch verquer, aber sie hatten Schwein. Der junge Kanton Jura war vormals nicht Kanton Jura sondern Teil des Kantons Bern. Eine überwältigende Mehrheit der „Jurassier“ stimmte für den kantonalen Alleingang, für eine Trennung vom Kanton Bern. Die CH Verfassung schreibt vor, dass das ganze Land so ein Anliegen per Abstimmung genehmigen oder abschmettern muss. Die Mehrheit der Schweizer stimmte ja, stimmte der Abspaltung zu. Eben, Glück gehabt…aber dieser Teil der CH Verfassung sollte geändert werden. Wenn der Tessin zu Italien wollte – wer hat das Recht, ihm das zu verbieten? Wenn der Aargau, von Napoleon Zürich und Bern geklaut und zusammengeschustert, sich teilen und wieder Zürich und Bern anschliessen möchte, dann allerdings müssten Zürich und Bern per Volksentscheid zustimmen oder njet sagen.

    Vielleicht möchte Bayern der Woschingtongesteuerten per Hosenanzug und Rollstuhl ausgeführten Diktatur entfliehen und sich der Schweiz angliedern? Oder Sardinien? (letzteres hat realen Hintergrund) Dann wäre es nur logisch und gerecht, dass die Schweizer Stimmbürger per Abstimmung und (archaisch, aber unendlich besser als per Regierungssesselpupser-Entscheid) per Mehrheitsentscheid ja oder nein sagen würden.

    Es gibt das Selbstbestimmungsrecht.
    Und es gibt das Recht, einen Antrag anzunehmen oder abzulehnen.

    Aber zurzeit ist das alles viel einfacher. Einige haben mehr Bomben. Die schmeissen dort, wo die Leute blöd tun. Und Einige haben fiile Fabricken, welche Bomben machen. Die verkaufen die gutten Bomben denen, welche Bomben brauchen, um sie auf Leute zu schmeisen, welche blöd tun.

    Wenn wir schon an Vabricken sind:

    Müsst ich eigentlich endlich mal verartikelisieren. So ich mich in den Nullen nicht verzählt habe, hat mein Papaland im Jahre des Herrn 2015 für 3 Milliarden Franken Waren exportiert, welche „sowohl lieb wie auch militärisch“ verwendet werden können.
    http://kriegsmaterial.ch/map/

    Liken

  6. ALTRUIST sagt:

    Thomram

    Vielen Dank für Dein Kommentar .

    Ismen hin und ismen her . Da die Meisten damit arbeiten , was soll man tun , damit man verstanden wird ?

    Meine Erkenntnis ist die , das die EU das perfektioniert , was bis 1945 nur partiell durch die globalen Oligarchen erreicht worden ist , die totale Unterwerfung mit einer Weltregierung .

    Der Schlüssel dazu liegt u.a. in den Archiven und insbesondere bei der global agierenden IG Farben .
    Mit ihren Partnern war die Welt schon Anfang der 30 iger Jahre zweigeteilt , zumindest auf dem Papier zwischen den VSA und Deutschland .

    Nun fehlte nur noch der Krieg ……
    Je tiefer ich mich in die gesamte Sache reinversetze , kommt mir alles nach 1939 vor wie ein tragisches Theaterspiel vor ,in
    dessen Drehbuch nur wenige eingeweiht waren und A.H . nicht dazu gehörte und Stalin ausgetrixt worden ist .
    50 Millionen Tote und zerbombte Landschaften und eine Alleinschuld
    der Deutschen ?

    Die IG Farben lebte weiter , ohne Anklage . Dann kamen die BIlderberger , die EWG , die EU und vor dem noch das Angebot von Stalin zu einem deutschen Friedensvertrag , welcher von Adenauer abgeschmettert wurde .

    Kohl und auch Schäuble entstammen dem Stamm der IG Farben .
    Es ging nie um Deutschland und nie um die Deutschen vom Begriff her , sondern nur um die Macht über das Land und die darin lebenden Menschen auszubeuten .
    Wer das Herz Europas besitzt , besitzt Europa und steht vor dem Tor nach Asien , der letzte Akt .

    Den Strategen hinter den Kulissen bis heute ging es nie um Nationen , um Freiheit und Menschenrechte , sondern nur um eine globale Weltregierung .
    Und unsere Politiker sind nur die Pfaffen um uns ,das getäuscht als Droge zu verkaufen .

    Mit ihrem mulikulturellem Modus und den aktuellen Völkerwanderungen haben sie nun ein weiteres Stück ihrer Maske fallen gelassen , vor dem letztem Akt und eine neue Qualität ihres Prinzips Teile und Herrsche mit dem schon permanenten geschürtem Schuldgefühl der Deutschen und der verschärften Russenphobie geschaffen .

    Das insgesamt ist meine Interpretation für Faschismus ,die seit nunmehr 100 Jahren praktizierte Gesellschaftsform .

    Die Russen müssen irgendwann ihre Archive gänzlich öffnen , wenn es denn politisch passt , denn des Menschen schärfste Waffe ist die Öffentlichkeit .
    Stalin wird wahrscheinlich in Bezug seiner Außenpolitik auch neu bewertet werden
    müssen.

    Liken

  7. Skeptiker sagt:

    @ALTRUIST

    ===============
    Die Russen müssen irgendwann ihre Archive gänzlich öffnen , wenn es denn politisch passt , denn des Menschen schärfste Waffe ist die Öffentlichkeit .
    Stalin wird wahrscheinlich in Bezug seiner Außenpolitik auch neu bewertet werden
    müssen.

    ===============
    => Mit Sicherheit, wollte Stalin doch Europa erobern, das Geld bekam er von reichen Juden aus aller Welt.

    =>Der beste Beweis das es so gewesen ist, ist diese Rede.

    Gruß Skeptiker

    Liken

  8. Armin Widukind Bismarck sagt:

    Die Probleme auf diesen Planeten begannen als der erste Affe den Baum seiner „Nachbarn“ bestieg . . .

    Liken

  9. ALTRUIST sagt:

    WIDERSTAND IN DEUTSCHLAND

    Christoph Hörstel fordert zum Widerstand in der BRD auf .

    Auf YT eingeben Widerstand in Deutscbland / Hörstel ( mein PC ist defekt , daher keine Adresse )
    Video ist auf kanal ķörnchenbeschleuniger erschienen .

    http://www.christoph-hoerstel.de

    Bitte teilen ! Danke .

    Liken

  10. ALTRUIST sagt:

    Skeptiker

    Die Videos sind das eine und die Inhalte sind mir bekannt . Für mich sind gesicherte Quellen entscheidend und die liegen in Moskau , in den VSA und in Moskau , Schweden und und ….
    Ich möchte mir meine Wahrheit nicht zurecht basteln .

    Bei Stalin gibt es einen wesentlichen Punkt , warum war Dönitz nicht in Berlin Karlshorst zur Unterzeichnung der Kapitulation und warum hat er erst 1952 so auf einen Friedensvertrag mit Deutschland gedrängt .

    Warum spricht Hitler von einem Präventivschlag mit der Sowjetunion und dann werden bei der Größe des Landes diletantische militärische Fehler gemacht . Gab es keine anderen Möglichkeiten als mit dem Präventivschlag ?
    Ende 1941 wussten Profis und auch Hitler , das der Krieg nicht zu gewinnen war ! Und die Führung machte weiter auf Grund von Verträgen mit Italien auf dem Balkan und Afrika ?
    Und Dünnkirchen sowie die Ruhe an der Westfront ?

    Das alles sieht doch aus wie ein abgekarteste Spiel nur für das Geld einer globalen Mafia und der Stalin und der Hitler waren die Marionetten .

    Das sind meine Fragen auf die ich noch keine Antworten habe .
    Der amerikanische Chefankläger sagte nach Nürnberg , das die wahren Drahtzieher dort nicht gesessen haben wie die IG Farben aber sowohl die Deutschen als auch die Amerikaner !

    Wenn alles so wäre wie auf dem Lupo Cattivo dargestellt , dann wäre A.H. der erste und einzigste Politiker der über sich niemanden hatte , also ein Messias .

    Die Archive weltweit müssen geöffnet werden , auch die in der VSA .
    Eher gebe ich mit einer Wertung keine Ruhe .
    Ich will in dieser Sache besonders nicht glauben und nachplappern , ich will es wissen !

    Liken

  11. Skeptiker sagt:

    @ALTRUIST

    Gute Einstellung, aber so verschollene Aufnahmen können ja auch sehr aufschlussreich sein.

    Ab der Minute 4 und 20 Sekunden, geht es darum, das Adolf Hitler das französische Gebiet sehr gut kennt.

    Was er doch im 1 Weltkrieg dort dabei gewesen.

    ============================

    Und Dünkirchen…? Dazwischen lagen wohl 30 Kilometer Morast-Gebiet, was für Panzer tödlich sein kann

    => so gesehen konnten die Engländer wohl entkommen.

    Schicksalhafter Schlamm – Das Geheimnis von Dünkirchen entschleiert
    13. NOVEMBER 2013 4 KOMMENTARE
    Von Jonathan Parker
    Martin Marix Evans, The Fall of France. Act with Daring, Osprey, London 2000, ISBN 1 85532 969 7; mehr als 200 Illustrationen, 160 S. DIN A4, Leinen, £19.99/$29.95

    Neue, überzeugende Beweise kündigt der Verlag Osprey mit seinem jüngst erschienenen Buch an: Endlich sei geklärt, warum Hitler seine Panzer bei Dünkirchen anhielt und die Briten über den Ärmelkanal entkommen ließ, ein Verhalten, daß ihm möglicherweise den Sieg des Zweiten Weltkriegs gekostet hat.

    Die zentrale These des Autors von The Fall of France – Act with Daring basiert auf genau jenen Landkarten, die Hitler und seine Generäle während des Frankreich-Feldzuges benutzten – Dokumente, die erstaunlicherweise über 60 Jahre lang unberührt blieben.

    Der Militärhistoriker Martin Marix Evans entdeckte diese äußerst kostbaren Landkarten während seiner intensiven, achtmonatigen Forschungen in der Oxforder Bodleian Bücherei. Diese Suche führte ihn auf ausschlaggebende, bisher unbeachtete Fährten. Den wichtigsten Fund allerdings machte er durch Zufall in einem Buchladen für antiquarische Bücher. Dieser hatte zuvor einige Bücher eines verstorbenen Sammlers aufgekauft. Darunter befand sich auch eine reichsdeutsche Militärlandkarte aus der Region Dünkirchen.
    Diese und andere mittlerweile ziemlich ausgebleichte Karten zeigen das Terrain, dem sich Hitlers Panzer gegenüber sahen: tückisch sumpfiges Marschland, völlig ungeeignet für Panzer. Während seine überblicklosen Kommandeure an der Front festes Land vor sich zu sehen glaubten, erkannte Hitler, 150 km hinter der Front den Überblick bewahrend, daß er unpassierbarem Marschland gegenüberstand und dem drohenden Tod seiner Panzertruppe im Wasser.

    Hitler befahl daher seinen Truppen am 24. Mai 1940 anzuhalten, womit er den bereits dem Untergang geweihten alliierten Truppen die nötige Zeit verschaffte, zu entkommen und sich auf einen späteren Sieg vorzubereiten.
    Der aus Silverstone in Northhamptonshire stammende Autor Martin führt dazu aus:
    »Ich war begeistert, als ich diese Landkarten fand, und ich begriff, daß sie solch einen hervorragenden Hinweis darauf geben, warum Hitler seinen Panzern befahl, in ihren Spuren zu erstarren«
    Dies ist ohne Zweifel eine ungeheuer aufregende Geschichte und ein fesselnder Erklärungsversuch für eines der großen Mysterien des Zweiten Weltkrieges. Martins Forschungen haben ein wichtiges Stück Zeitgeschichte aufgehellt, das viele Historiker seit 60 Jahren irritiert hat.
    Martin führt dazu weiter aus:

    »Es war faszinierend, Stück für Stück herauszufinden, was wirklich geschehen war, und den Schlüssel zum Verständnis für Hitlers ansonsten irritierende Verhaltensweise zu finden, die ihm, so glaubte man bisher, wahrscheinlich den Krieg gekostet hat. Nun stellt sich heraus, daß er auch hier mit Umsicht gehandelt hat, entsprechend dem, was er aus den Landkarten las.
    Hitlers eigene Fronterfahrungen während des Ersten Weltkrieges waren nicht unerheblich. Bilder von im Schlamm versunkenen alliierten Panzern und ertrinkenden Männern auf dem Schlachtfeld von Ypern hatte er wahrscheinlich noch sehr lebhaft in Erinnerung, als er seinen Halt-Befehl gab.«
    Es stellte sich heraus, dass Hitlers Befürchtungen wohlbegründet waren. Ganze drei Tage später, am 27. Mai, begann es zu regnen und das Terrain wurde tatsächlich völlig unpassierbar für Panzer, wie Guderian am nächsten Tag berichtete.

    Martin weiter:
    »Das Buch raubt Hitlers Handlungsweisen das Geheimnisvolle und beweist, daß sein Verhalten rational und wohldurchdacht war – womit auch der Mythos widerlegt wird, Hitler sei damals völlig verrückt gewesen.«

    Hier alles.

    http://deutscher-freiheitskampf.com/2013/11/13/schicksalhafter-schlamm-das-geheimnis-von-dunkirchen-entschleiert/

    Gruß Skeptiker

    Liken

  12. ALTRUIST sagt:

    Skeptiker

    Vielen Dank .

    Das ist mir alles bekannt .
    Dünnkirchen , die Wehrmacht hatte auch eine Luftwaffe und eine Marine .Alles war vorhannden , um die Briten zur Kapitulation zu zwingen .
    Es ist ebenn ein weites Feld ………Die Hauptstoßrchtung war in Richtung Osten , denn dort war der Markt u. a . für die globale IG Farben noch nicht in Besitz genommen .

    Der Krieg ist das profitabelste Geschäft und nur darum geht es . Deswegen war ja Deutschland in der Situaton 1941 zum Ende hin , das auch über die Diplomatie hin
    der Krieg nicht beendet werden konnte und so kamen noch fette 3,5 Jahre dazu , um den Profit enzustreichen .Aber 1941 war der Krieg eigentlich entschieden .
    Doch die Verantwortlichen sind nie zur Veranwortung gezogen worden.

    Stalin war über den Überfall der Deutschen über seine Kanäle rechtzeitig informiert , aber er reagierte nicht !

    Er opferte dafür 2 Millionen Soldaten , damit Hitler als der Agressor weltweit entlarvt werden konnte und damit die Deutschen als Staatenlose letztentlich völkerrechtlich
    versklavt wurden bis heute.
    Die letzte Staatszugehörigkeit und Angehõrigkeit hatten die deutschen Völker im Kaiserreich .

    Und die deutschen waren durch die Ermächtigungsgesetze Hitlers staatenlos geworden , da sie ihr Heimatrecht verloren hatten und das alles wider dem Völkerrecht !
    Sie hatten dann nur noch den Status der deutschen Kolonieangehõrigen , bis heute !
    Ein zurück der Deutschen geht nur über die letzten völkerrechtlich sauberen und legitimierten Gesetze des deutschen Kaiserreiches und nicht über Adolf Hitlers nicht legetimierten völkerrrchtswidrige Gleichschaltung , die die Verwaltungsagentur BRD wider internationaler Verträge fort führt .

    Ich weiss nicht warum viele um Adolf Hitler trauern . Adolf Hitler lebt in der Politik der Verwaltungsagentur der BRD weiter fort und das ist mit ausreichend Quellen auch des nicht umgesetzten GG belegbar .

    Liken

  13. ALTRUIST sagt:

    Jetzt auch in der gleichgeschalteten Presse in der Republik

    DIE WELT VON HEUTE

    Strache will Referendum über Anschĺuß von Südtirol
    ++++++

    Eigentlich sagt er nur das , was der Souverän will, nicjts anderes und schon wird er dafür beschimpft .

    Zur Erinnerung : Der Kosovo ist gegen geltendes Völkerrecht von Serbien ohne Referendum abgetrennt worden .
    Da gab es überhaupt kein Aufschrei , kein Protest und die Personal Kennkarten Verwaltungs GmbH hat kräftig mit gemischt wider bestehendem Völkerrecht .

    Liken

  14. ALTRUIST sagt:

    Junker heute :

    Kehrtwende in der Migrationskrise !

    Der Alkoholiker Junker heuchelt :

    1. Es handelt sich um keine Migrationskrise sondern um eine geplante Völkerwanderung mindstenst seit 2009 !

    2. Das kommt von ihm : Wir planen etwas und stellen es in den Raum und spüren wir keinen Widerstand machen wir weiter bis es kein Zurück mehr gibt

    Die Deutschen stehen wieder mal zwischen zwei Fronten , die geplante aber noch nicht gänzlich vollzogene Völkerwanderung als möglichr militante Graswurzelbewegung im Inneren und die militante Bedrohung der Russen durch die Nato mit dem auf Kadavergehorsam getrimmten deutschen gleichgeschalteten Politikern ( Warum so viele Parteien , eine einzige wie bei Adolf würde doch reichen , ihre Kampfrichtung ist doch fast ausnahmslos die selbe ,der Hoch Verrat an den deutschen Völkern )

    vor ihrer Grenze obwohl die Russen die Hand der Kooperation
    mit den Deutschen und allen anderen Völkern immer noch ausgestreckt halten .

    Wie gesagt nichts Neues aus dem Führerhauptquartier in Brüssel .

    Solche Ganoven bestimmen unser Leben und wir , der Souverän lässt es zu !

    Christoph Hörstel auf YouTube

    WIDERSTAND IN DEUTSCHLAND

    Selbstverständlich auf der Grundlage des Grundgesetzes für Deutschland .
    Es heist nun mal nicht Grundgesetz der BRD , was eine Souverenität ausdrücken würde , sondern Grundgesetz FÜR Deutschland und das FÜR steht für
    Unterwerfung .

    Wer das GG kennt und das Genfer Abommen und die HLKO ist besser aufgestellt .

    Weiter teilte Hörstel mit , das es in der BRD bereits ein Netzwerk gibt und sich weiter formiert gegen die Kronprinzessin von Obama .

    Liken

  15. Jesuit sagt:

    @Altruist

    „Der Krieg ist das profitabelste Geschäft und nur darum geht es “

    Das ist nicht richtig. Das Geschäft ist immer nur Nebensache und dient der Befriedigung der Satanshelfer, um ihnen eine Macht zu geben, die sie über Geldbesitz definieren. Es ist aber bei weitem nicht das worum es geht, denn es geht um Monopolisierung. Wenn ein Konzern an den Früchten des Krieges beteiligt ist, dann geht es um die Zerschlagung sämtlicher Konkurenz und zwar letztlich weltweit. Es wird dadurch auch die Macht der Nationen zerschlagen, denn wenn die Nationen nicht mehr über eigene erfolgreiche Wirtschaftsstrukturen verfügen, dann geraten sie in die Abhängigkeit. Abhängigkeiten werden also durch Monopolisierungen geschaffen und das Geld, das ist dabei zweitrangig und in den Bereichen nur Spielgeld.
    Die Vorgänge auf der Welt auf ein Geschäft zu reduzieren, wird höchstens den Denkvorgängen eines Schulabgängers gerecht. Die Zusammenhänge sind viel komplexer und die Wirtschaftsmacht der Finanzelite, ist lediglich ein Mittel zur Unterdrückung der Welt durch Besitz.
    Die Monopolisierung darf man aber nicht nur auf Finanzen und Wirtschaft beziehen. Vergessen wir nicht, es geht um die Weltregierung in der Hand eines Königs. Dieser König hat in Form eines Jesuiten, vor kurzem seinen Thron als Papst bestiegen.
    Das ewige Spiel zur Erlangung der Weltherrschaft heißt These, Antithese und Synthese. These und Antithese werden permanent am leben gehalten, um durch die Synthese einen weiteren Schritt zur vollkommenen Macht zu gehen.
    Wenn ich nun Hörstel anhöre, dann endet er immer bei einer Propagierung Russlands, wobei ja immer Putin gemeint ist; welches uns als schützender Partner zur Seite stehen würde, sollten wir gegen das System rebellieren. Dabei scheint er zu vergessen, oder wider besseres Wissen zu bedenken, daß Russland/Putin genauso zum Spiel gehört, also These oder Antithese spielt, und somit ein fester Bestandteil des Systems zur Weltbeherrschung darstellt.

    Liken

  16. Skeptiker sagt:

    @Jesuit

    So sieht ein Satanshelfer aus.

    Zitat der Woche – Teil 14, Henry Kissinger und „Wer regiert die Welt?“

    =>

    „Präsident Clintons Gedanke von den Führungspartnern USA und Deutschland war nicht gerade weise, denn dies ist eines jener Schlagworte, die nichts Gutes bringen. – Tatsächlich treibt dieser Gedanke alle auf die Barrikaden, denn letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.“

    Hier alles:
    https://deinweckruf.wordpress.com/2010/11/04/zitat-der-woche-teil-14-henry-kissinger-und-wer-regiert-die-welt/

    Gruß Skeptiker

    Liken

  17. Vollidiot sagt:

    „Präsident Clintons Gedanke von den Führungspartnern USA und Deutschland war nicht gerade weise, denn dies ist eines jener Schlagworte, die nichts Gutes bringen. – Tatsächlich treibt dieser Gedanke alle auf die Barrikaden, denn letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern.“

    Hier vernebelt Kissinger, der gewiß KEIN Idiot ist.
    Zipper-Clinton schmiert Honig, genau wie damals L. George bei seinem Deutschland-Besuch bei AH., den deutschen Politikern um den Bart.
    Was Angelsachsen ablassen wird nur bestimmt von eigenen Interessen als TRIEBkraft.
    Wenn die loben, dann sollte man alle Alarmglocken läuten lassen.

    Auch: „…………. treibt dieser Gedanke alle auf die Barrikaden, denn letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern“ – das ist Lüge.
    Diese Art von Menschen drückt sich nur dialektisch aus – wie Goethe schon bemerkte, daß – der Mißbrauch der Dialektik nur von geistig Kranken forciert wird.

    Liken

  18. thomram sagt:

    Volli

    ***letztendlich wurden zwei Weltkriege geführt, um eben das, eine dominante Rolle Deutschlands, zu verhindern“ – das ist Lüge.***

    Verstehe ich dich richtig? Du meinst, eine partielle Dominanz Deutschlands zu brechen, war von den Engel – Sachsen nicht beabsichtigt?

    Ich dachte bis zur Stund‘, die zwei Wekaas wurden – nebst anderen gütigen Absichten in Sachen Gewinnoptimierung – särr wool dessentwegen geführt.

    Icke lesen dumm oder du schreiben mehr gut sollen müssen?

    Liken

  19. Vollidiot sagt:

    Thom

    Nicht eine „dominante Rolle zu verhindern“.
    Das ist Eufemismus.
    Er sollte ehrlich sein und sagen: wir wollen Deutschland von der Landkarte radieren und diese Ameisen dort alle zertreten.
    Normal sind Franken direkt.
    Aber der hat wohl keine fränkischen Wurzeln.

    Liken

  20. Vollidiot sagt:

    Thom

    Du mußt Fakten in Dein gutmütiges Schweizerhirn lassen.
    Nur – Schweizer sind auch Deutsche, wie Özis, Holländer und Letzeburger und Elsässer, und weite Teile Tschechiens auch.
    Auch wenn die vorgenannten wegen der böszen Nazideutschen nix deutsch sein welle.
    So umerzogen sind die, toll was.
    Dummheit und Stolz wachsen auf demselben Holz.

    Liken

  21. thomram sagt:

    Volli

    Ich denke, ich bin nicht der Blödeste. Wenn ich aber deinen Äufemismus nicht als Solchen erkenne, wie sollen ihn die, welche denkbar möglicherweise vielleicht noch weniger nichtklug und nichtsatirischer und nichtzynischer als ich es bin sind, erkennen?
    Ich gebe zu, dass ich den Eu-feminismus, eh, Mist, eh femismus, mir als Ausdruck akustisch vertraut, sogar erst mal habe kockeln müssen.

    Will sagen:
    Mir ist zwar nix zuwider, wenn du dich in verschlüsserter Art mitteilst im Sinne von: Wer die entschbrechende Büldung und das empforderliche Wüssn hat, der kann per loogisch pfolgend müssender Assoziation aufnehmen, was du hin-barock-ierst.
    Bitte dich darum, deine Codes, vorausgesetzet gesunden Gesundheitszustand und allgemeine Wohlebefindlelichkeit deinerseist, ein bisschen zu vereinfachen, so dir das idiotischerweise überhaupt mögelich ist, damit nicht nur vollidiotische Genies folgen können, sondern auch abgehalfterte Organisten, Schulleerer und alle die, welche nicht itiotisch genuch sind, um vollidiotisch zu denken.

    Hasde nun davon, von deinem Nick. Sälber tschuld.

    Dein 21:57
    das erreicht mein Hirni klar, und ich kann es nur unterstreicheln. Sollt wohl pennen gehen. Unterstreichen.

    Liken

  22. Skeptiker sagt:

    @Vollidiot

    „Die Mehrheit der deutschsprachigen Schweizer scheint noch nicht begriffen zu haben, dass sie ihrer Abstammung nach auch zum deutschen Volk gehört, dessen Vernichtung durch «multikulturelle» Einbürgerungen planmässig andauert.“

    Georges Clemenceau steht in Sachen Deutschfeindlichkeit seinen Bündnispartnern in nichts nach. Auf Wikipedia heißt es, Zitat:

    „Er trat als Fürsprecher einer Wiederaufnahme des Verfahrens gegen Alfred Dreyfus sowie als Befürworter einer harten Politik gegenüber Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg hervor.“

    Doch diese Beschreibung ist noch harmlos im Gegensatz zu den Aussagen, die ein Clemenceau so von sich gab. Denn Clemenceau könnte man eigentlich als französischen Hitler bezeichnen, nur dass dieser nicht die Vernichtung des jüdischen Volkes forderte, sondern eben die des deutschen Volkes, Zitat Clemenceau:

    „Der Krieg war nur die Vorbereitung, die Vernichtung des deutschen Volkes fängt jetzt erst an.“
    „Es gibt zwanzig Millionen Deutsche in Europa zu viel.“

    =>

    Was er damit wohl meinte? Doch nicht etwa eine systematische Vernichtung bzw. Ausrottung der Deutschen? War denn Clemenceau auch rassenbezogen, also darauf fixiert die Deutschen als Rasse auszurotten?

    Bei dem nächsten Zitat könnte man das nämlich glatt annehmen, der damalige französische Ministerpräsident äußerte sich zu den Verwandten der Deutschen und der Franzosen, also zu den Schweizern, folgendermaßen:

    „Die Mehrheit der deutschsprachigen Schweizer scheint noch nicht begriffen zu haben, dass sie ihrer Abstammung nach auch zum deutschen Volk gehört, dessen Vernichtung durch «multikulturelle» Einbürgerungen planmässig andauert.“
    Und schaut man sich die Schweiz, oder auch die anderen deutschsprachigen Länder an, so scheint Clemenceaus Plan auch aufgegangen zu sein.

    Aber es ist schon interessant zu sehen, wieviele deutschhassende Alliierte es gab, aus jedem Land mindestens einer. Und dieser Deutschhass hat bis heute überdauert.

    Hier steht noch mehr.
    https://deinweckruf.wordpress.com/2011/06/01/zitat-der-woche-teil-25-georges-clemenceau-uber-die-vernichtung-des-deutschen-volkes/

    Gruß Skeptiker

    Liken

  23. Vollidiot sagt:

    Thom

    Ich bin zwar ein Idiot, Du mußt mich aber nicht noch idiotischer machen als ich eh schon bin.
    Is nix verschlüsselt.
    Nur weil ich Idiot bin, Du mein Seich rätselhafter vermutest als er ist.
    Das ist eine Art Vorverurteilig oder vorauseilender Gehorsam.
    Wenn ich jetzt Muslim wär könnt ich sagen. Du seien Rassiste.

    Der Ausspruch von der dominanten Rolle Deutschlands (hier zeigt sich Henrys Angst vor der Domina) ist verharmlosend, weil er die wahre Absicht, Deutschland zu zertreten, nicht äußert. Äbe dees is Eufemismus.
    Häsches?
    Dann kommt der Kerle, also i moin denne Heini, aus Fürth (Vorstadt von Nürnberg, und des is des, wo die Reichsparteitage ham stattfunde und wo die Altstadt mit wertvollsten Baudenkmälern der 1950er Jahre angefüllt wurde, weil da Platz geschaffen wurde).
    Und Fürth, oder Nermberch, kommen in Franken (genauer Mittelfranken, Freistaat Bayern) zum liegen.
    Und der Franke als Mensch ist recht direkt und grade heraus.
    Wenn das also idiotisch is, dann muß ich ernsthaft prüfen wie ich nichtidiotisch schreibe.
    Wahrscheinlich is Dir des aber wieder zu idiotisch.
    Woisch – weil Du Vorurteile hesch.
    Drum, es beschte is, wenn’d gar nix mehr von mir lieschd, des macht di ganz verruckt.
    Männer in unserem Alter sollte man net mehr verwirren – i wois.
    Dees vertrage die nedde.
    Denk jetzt mal an den Ton von Loriots sprechendem Hund………………………..

    Liken

  24. thomram sagt:

    Volli

    Is ja jut, Alta, mach ma nüschd son Schdress.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: