bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Anschlag in Paris / Panikmache / Verhältnisblödsinn

Anschlag in Paris / Panikmache / Verhältnisblödsinn

Für alle den Ermordeten Nahestehenden und für alle Freunde der Verletzten ist der Anschlag schrecklich.

Ueber zu ergreifende Massnahmen schreiben wir hier oft, doch ist das nicht Thema dieser Zeilen.

In Frankreich hatten wir dieses Jahr zwei Anschläge mit – man toleriere es bitte, wenn ich nur eine ungefähre Zahl nenne – 200 Ermordeten.

Im letzten Jahr sind in Frankreich gestorben

im Strassenverkehr: 3384

An Herzinfarkt: 100’000

An Krebs: 150’000

Weltweit verhungern täglich geschätzt 30’000 Menschen, das heisst: 2014 sind 10’000’000 Menschen Hungers gestorben.

.

In und um Frankreich sei nun Geschrei. 

„Meidet Massenveranstaltungen.“

„Verschärft Kontrollen.“

„Mobilisiert die Armee.“

„Holt NATO Einheiten ins Land.“

„Wir sind im Krieg.“

„Der Terrorismus ist endgültig in Europa angekommen.“

„Der Islam ist die Religion des Teufels.“

„Trau keinem Muslim.“

Und andere matschhirnige Ausflüsse.

.

In Frankreich ist die Wahrscheinlichkeit, dass ich im Strassenverkehr tödlich verunfalle, 15 mal grösser, als dass ich durch ein Bombenattentat in die Luft fliege. Ich fahre aber ungeniert und angstfrei durch französische Gestade. Du auch?

Was soll dann das Geschrei? Es entspringt einer genau so idiotischen Verhältnisblödsinnigkeit wie die etablierte Angst, von einem Hai gefressen zu werden.

.

Der Versuch, Panik zu machen, dient lediglich dazu, dass Bürger verschärfte Kontrollen prima finden, und dass sie meinen, die, welche die Kontrollen verordnen, seien ganz gute Leute.

Zudem, ganz wichtig,  soll jedem Bürger klar sein, dass jeder Migrant eine Bombe im Rucksack trage, auf dass ja keine Kooperation zwischen Migranten und Einheimischen sich entwickeln möge.

Oh, ich beschönige nichts. Unter den Migranten sind Schläfer, welche auf Kommando losschlagen werden. Und wieviele Prozent sind das? Eines? Zwei? Hauptsache, Menschen verbrüdern sich nicht, sondern sehen im Anderen den Feind. Damit hat man zwei Gruppen, welche sich trefflich aufeinanderhetzen lassen.

.

Man komme zur Ruhe. Eine öffentliche Verbrennung von Hetzzeitungen (das heisst alle grossen Blätter, ausnahmslos) wäre auch mal eine Wohltat und schadet niemandem. Man schmeisse den TV aufn Müll, oder, besser, man verwende ihn nur für Heidi und Boxkämpfchen. Man schreibe seinem Lokalpolitiker, dass er sich den laufenden Projekten und realen Problemen widmen solle, statt billig als Sänger im Chor der NWO- Woller zu brüllen. Besser als schreiben ist: Man spricht sich ab und spreche in Zehner- oder noch besser Zwanzigerformation beim Privathaus oder in seinem Büro vor.

Geschätzter Herr Politiker, 

wir hatten einen Anschlag in Paris. Er war hässlich. Weitere wird es geben können. Und die Anschläge machen uns keine Angst. Wir wollen, dass unsere Strasse ausgebessert wird, dass die Schule endlich eine neue Turnhalle bekommt, dass wir endlich schnellen Internetempfang haben und dass Bauer Müller unbehelligt biologisch anbauen darf. Das wollen wir, und Sie sind dazu angestellt von uns, das durchzusetzen. Wir erinnern Sie hiemit daran. 

Sie sind von uns nicht angestellt, um „Hilfe! Furchtbar! Mord! Islam! Links! Rechts!“ rumzubrüllen. Sie müssen sich entscheiden. Sind Sie für oder gegen uns? Sind Sie gegen uns, werden Sie Ihr Büro sehr schnell von aussen betrachten können. Sind Sie mit uns, dann unterstützen wir Sie nach Kräften. 

thom ram, 19.11.2015

 

 


30 Kommentare

  1. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Zitat: „.. .Der Versuch, Panik zu machen, dient lediglich dazu, dass Bürger verschärfte Kontrollen prima finden, und dass sie meinen, die, welche die Kontrollen verordnen, seien ganz gute Leute“…

    Genauso ist es! Und es geht schon los : http://www.focus.de/politik/experten/kelle/nach-der-terror-angst-in-hannover-danke-geheimdienste-warum-mir-meine-sic

    LG von Angela

    Liken

  2. thomram sagt:

    @ Angela

    Der liebe Focus vermeldet, dass diese Seite leider nicht „vorhanden sei“.

    Vielleicht ist Focus aufgelöst? Wär‘ mal ein guter Anfang.

    Liken

  3. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Ganz klein auf der Focus. online Seite weit unten rechts findet man den Artikel noch.

    Auch „schön“ die heutige Spiegel, online Schlagzeile : “ Geheimdienste…. wir haben versagt, gebt uns mehr Macht“. ( Obwohl der Spiegel eher dagegen ist, es werden aber auch andere Stimmen zitiert. )

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/paris-anschlag-wieso-massenueberwachung-keine-loesung-ist-a-1063496.html

    LG von Angela

    Liken

  4. thomram sagt:

    @ Angela

    Ich habs überflogen. Alles Irrsinn. Mehr Macht. Mehr Ueberwachung.
    Ich scheiss drauf. Zwar schmeiss ich eine HG und baller meine 24 Schuss raus, sollten meine Getreuen an Leib und Leben bedroht sein, doch muss die Forderung komplett anders heissen:

    Hunger stillen. Wer zu wenig zu essen hat, dem ist Nahrung zu geben.
    Beschäftigung ermöglichen. Statt den Lungernden blöd anzustarren, reden mit ihm und sagen, he du, ich brauche Hilfe. Gräbst du mir einen Brunnen / baust du mir eine Wand / deckst du mein Dach neu? Du kriegst dafür Dach und Suppe.

    Die Welt ist aus den Fugen. Die Menschen entfremdet. Also fügen wir zusammen und verbünden wir uns.

    Liken

  5. gabrielbali sagt:

    „…..schmeiss ich eine HG und baller meine 24 Schuss raus, sollten meine Getreuen an Leib und Leben bedroht sein“.

    Genau DAS machen die USA und ihre NATO auch, denn sie fuehlen sich ebenfalls bedroht. DAS sieht mir herzlich wenig nach einer Loesung aus…

    Liken

  6. Dude sagt:

    @Topic

    https://dudeweblog.wordpress.com/2015/09/24/fluechtlingsfiasko-endphase-europa-und-darueber-hinaus/

    @Ram Ps. Du solltest froh sein, dass der Link zu diesem Schafsmediendünnpfiff tot ist.

    @Gabriel Pps. Lass die Ad-Hominem-Strategeme bitte künftig und bleib sachlich. Danke.

    Liken

  7. Dude sagt:

    Nachtrag@Topic

    So ein False-Flag war längst absehbar. Erwarte noch was grösseres in D in den nächsten Monaten…

    Liken

  8. thomram sagt:

    @ Dude

    Da war keine falsche Flagge. NIemand hat Unschuldigen die Schuld zugeschoben. Die Täter waren die Täter und die Täter sind es, welche tot sind. IS habe sich als „verantwortlich“ bekannt. Keine falsche Flagge.

    Liken

  9. thomram sagt:

    @ Dude

    …es sei denn, wir rechnen mit ein, dass hinter denen, welche dahinterstehen immer noch welche sind, welche dahinterstehen. Also Attentäter – IS – CIA – die 20’000 – die 200 – die von Auge nicht Sichtbaren. So betrachtet sind 100% der Attentate OP’s unter falscher Flagge.

    Liken

  10. thomram sagt:

    @ Gabriel

    Wer lieber weise gelassen zuschaut, wie sein Vater aus dem Fenster geschmissen, seine Frau und Tochter vergewaltigt und der Säugling an die Wand geschmettert wird, der möge es tun, er möge weise gelassen zuschauen.

    Die US führen Angriffskriege. Die, welche von abzuwendender Bedrohung sprechen, lügen bewusst.

    NATO Insider wissen genau, dass die NATO nur zum Schein Verteidigungscharakter hat.

    Nebenbei: Die NATO ist ein Bündnis. Ein Bündnis hat keine Gefühle.

    Liken

  11. gabrielbali sagt:

    @ Thom

    Klar war es ebenfalls eine „False Flag Operation“!

    Es ist erstaunlich, wie Ihr alle die IS ueberschaetzt. Ohne die westlichen Geheimdienste (und nicht zu vergessen der israel. Mossad) bringen diese Fanatiker ueberhaupt nichts zustande. Selbstverstaendlich waren es ein paar fanatische Pseudo-Islamisten, die sich in Paris dilettantisch in die Luft sprengten, aber angeleitet und ausgeruestet werden diese „IS-Kaempfer“ allemal von jenen, die an den diversen Konflikten und Unruhen und auch an der staendigen „Angstmache“ das Hauptinteresse haben, der industriell-militaerische Komplex, vor dem schon Eisenhower – selbst ebenfalls ein Kriegsverbrecher – 1961 eindringlich gewarnt hat. Die, wenn auch spaete Einsicht, macht diesen Mann wenigstens nachtraeglich noch sympathisch…

    Liken

  12. gabrielbali sagt:

    Zitat: „Wer lieber weise gelassen zuschaut, wie sein Vater aus dem Fenster geschmissen, seine Frau und Tochter vergewaltigt und der Säugling an die Wand geschmettert wird, der möge es tun, er möge weise gelassen zuschauen.“

    .
    Kein Mensch hat das verlangt. Aber den Menschen zu empfehlen, sich Handgranaten zu besorgen und sich Schusswaffen und Munition unter das Kopfkissen zu legen hat mit Weisheit nicht das geringste zu tun. Das sind Loesungen von pubertierenden Halbwuechsigen und dementsprechend naiv. Sorry, aber schau‘ da mal genauer hin!

    Liken

  13. thomram sagt:

    Und wer war es denn, wenn nicht die hinter IS stehenden CIAMOSSAD und etwelche Geld-Krieg-Politik-Klüngel?

    Für mich ist das mittlerweile so klar, dass ich nicht von falscher Flagge reden mag.

    Würden die Chorsänger nun schreien, Palästinenser seien es gewesen oder Griechen oder Indianer, dann wäre es eine Falsche Flagg.

    Möcht aber doch nicht weiter über die Begrifflichkeit streiten. Besser wäre es, einfach die Fäden in grossen Zügen zu kennen.

    Liken

  14. gabrielbali sagt:

    Wenn uns von den Medien der IS als Taeter praesentiert wird – gerade mal ein Haufen verlorener Verrueckter, denen von den ThinkTank-Strategen und mit Hilfe der Medien wohlweislich der Name „Islamischer Staat“ zugewiesen wurde, um einmal mehr den gesamten Islam zu beleidigen – dann ist das sehr wohl auch eine „False Flag Operation“. Selbstverstaendlich einmal mehr angestiftet vom US-militaerisch-industriellen Komplex, der sich an all den Konflikten und kriegerischen Auseinandersetzungen dumm und daemlich verdient. Die Deutschen und etliche andere waffenexportierende Nationen verdienen ebenfalls kraeftig mit. Deshalb stecken sie ja alle unter einer Decke – die USraelis, die Briten, die Franzosen, die Deutschen, die Schweizer, die da auch kraeftig mitschneiden und noch ein paar andere mehr.

    Ich gebe noch zu bedenken, dass es im Netz keinerlei aktuelle Bilder von irgendwelchen Selbstmord-Attentaetern in Paris gibt, die an den Attentatsplaetzen gemacht wurden. Ist das nicht sonderbar, wo heute jeder Passant mit den mobilen Telefonen alles und jeden ablichtet?

    Die Welt glaubt heute, dank der gleichgeschalteten Medien, „der IS“ waere das aktuelle Problem auf unserem Planeten Erde. Das ist extrem naiv! Das wahre Problem ist nach wie vor unter „US“ zu orten und davon wird klarerweise konsequent und erfolgreich abgelenkt.

    ALLES faellt heute unter False Flag, wie es Thomas oben schon richtig erwaehnte…

    Liken

  15. thomram sagt:

    @ Gabriel

    Wir scheinen uns vom IS das gleiche Bild zu machen. Nach all den vielen Berichten und Hinweisen, die mir unter die Augen gekommen sind, wurde / wird zwar mehr oder weniger unbedarften Menschen schon eine Idee vor die Nase gehalten, sowas wie „Wir sind gross, wir sind wichtig, wir wollen uns ausbreiten, Allah gefällt, was wir tun“, doch ist diese Idee nicht aus den Seelen der IS – Leute geboren, sie dürfte ihnen jedoch Vorwand sein, zu tun, was sie gerne tun möchten: Macht über andere Menschen missbrauchen, sei es Wehrlose zu durchsieben, Wehrlose in die Luft zu jagen, sei es Wehrlose körperlich auf jede denkbare Weise zu quälen.

    Ich vermute, dass die typische IS – Nase, sobald sie auf richtigen Widerstand stösst, die Flinte wegwirft. Man nennt solche Menschen feige.
    So ähnlich übrigens wie die offenbar komplett naiven Seeleute auf dem AMI Kriegsschiff, wie hiess es gleich, welche gleich den Dienst quittierten, als ein RU Flugzeug ihre Elektronik lahmlegte. Das sind allesamt keine Kämpfer wie die Männer der Ostukraine, welche das tun, was du nicht gut findest: Sie schmeissen Handgranaten und benutzen die 24 Schuss im Magazin gezielt, um Frau, Kind, Leib, Leben und Ideale zu verteidigen.

    Und so vermute ich wie du: Der IS ist keine kompakte Macht. Die Angestellten, die verführten Nasen, sie verduften in alle Richtungen, wenn sie statt Wehrlose Wehrhafte vor sich haben.

    Und immer ist es das gleiche Spielchen. IS wird von unseren Volksverrätern und ihrem Sklavenapparat als Riesengespenst an die Wand gemalt, damit sie Massnahmen durchsetzen können, welche offiziell den Bürger schützen, welche den Bürger in der Tat noch kontrollierbarer macht und ihn noch tiefer in finanzielle Verschuldung treibt. Ausnahmezustand in Frankreich. Wieviele Milliarden Aufwand und Wertverlust bewirkt der?

    Wie gerne möchte ich mit 2000 Franzosen reden und hören, was Normalo von der Panikmache hält.

    Liken

  16. Vollidiot sagt:

    Do gebts e Aaschlach un dann, wie ausem heitere Himmel laaft e geschmierdi Kampannje ab.
    Politiker un die Medie lossen e Programm ablaafe – subber koordiniert – wie Zohrädscher inner Maschien.
    Un die Debbe mäne, mir wärn so bled un deden des net merke.
    Des is e Grund mehr unsere verlochene Politiker in de Ahsch ze trete un die Medie dohin in dem Land als Säck azugugge, die ähm e Dschoggewählsche uf die Bagge mole wolle.
    Die merke nur net, daß mir des wisse – daß sie Armleuschder sin.

    Liken

  17. gabrielbali sagt:

    Mit Thom 100% konform.

    Da haben wir nun mehr oder weniger ploetzlich einen „IS“ als grossen Feind der Menschheit, aber in Wahrheit als Argumentations- und Schuetzenhilfe fuer jedwede krude Aktion des immer mehr schwaecelnden Staates aufgebaut, und von diesem bzw. von seinen Geheimdiensten verdeckt unterstuetzt und finanziert.

    Da haben wir auch die gekauften Medien, die ausschliesslich das verbreiten, was ihre Besitzer verbreitet haben wollen – und das ist so gut wie nie die Wahrheit (siehe auch die von den MSM verbreiteten Infos ueber den 1. und den 2. Weltkrieg und all die unterdrueckten, von den offiziell erlaubten Versionen abweichenden Theorien bez. der „diversen Holocauste“ – und nicht nur der juedischen!). Wundert es irgendjemand, dass die weltgroessten Medien weitgehend im Besitz juedischer Kreise sind?

    Und dann haben wir noch die sogenannte „Masse der Menschheit“, die Milliarden Belogenen und Betrogenen, die „dumm und unten Gehaltenen“, durchwegs Menschen, die der Obrigkeit so gut wie alles glauben, was diese offiziell zu verlautbaren bereit ist.

    Spaetestens da beisst sich die Katze in den Schwanz und da nuss ich auch noch einmal diesen Satz ins Spiel bringen:

    Zitat: „Das sind allesamt keine Kämpfer wie die Männer der Ostukraine, welche das tun, was du nicht gut findest: Sie schmeissen Handgranaten und benutzen die 24 Schuss im Magazin gezielt, um Frau, Kind, Leib, Leben und Ideale zu verteidigen.“.

    Ob ich das gut finde oder nicht ist bedeutungslos. Wer fuer Handgranaten und Gewehrsalven ist, und sei es „nur“ um Frau und Kind und Leib, Leben und Ideale zu verteidigen, ist gewaltbereit und da ist die Krux. Menschen wie Du und ich, lieber Thom, die ein wenig ueber den ueblichen Tellerrand hinausblicken moegen, sollten ausschliesslich Loesungen anbieten, die friedlich sind (sofern uns tatsaechlich an Frieden gelegen ist!). Es gibt sie, die friedlichen Loesungen, und sie beginnen bei jedem von uns selbst, wie wir beide bestens wissen…

    Liken

  18. thomram sagt:

    @ Gabriel

    Ich sag’s mal einfach.

    Ich halte es mit Bienen. Sie ist das friedlichste Geschöpf, und sie nimmt im Kreislauf der Natur eine Schlüsselposition ein. Ohne Biene keine Frucht. Das ist verd allerhand, das.
    UND sie trägt den Stachel mit sich. Und sie sticht, wenn Bär oder Mensch Honig stehlen oder gar das Haus beschädigen will.

    Und ich halte es so.
    99% der Tageszeit widme ich mich meinen Honigbienenkräften, nähre die Brut, schwitze Waben und hole Nektar.
    1% der Tageszeit widme ich mich gedanklich dem Hauseingang und stelle mir Strategien vor, meinen Stachel einzusetzen, sollte Bär oder Mensch mit übergriffigen Absichten kommen.

    Ich vermute, dass Bienen in 100 Jahren keinen Giftstachel mehr haben…weil er nicht mehr gebraucht werden wird.

    Liken

  19. gabrielbali sagt:

    Und einmal mehr – mit Thom konform, was die lieben Bienen anbelangt.

    Was fuer Bienen gilt, gilt jedoch nur fuer Bienen. Wir Menschen haben keinen Stachel, weil wir auch keinen Stachel (mehr) brauchen. Auch keinen Kuenstlichen aus einer Waffenschmiede. So einfach ist das.

    Wir Menschen sollten uns nicht an Bienen, anderen Insekten bzw. Tieren orientieren, sondern verstaerkt unser menschlich-geistiges, „gottgleiches“ Potenzial nuetzen, meinetwegen auch unseren begrenzten Verstand und wir sollten uns schon auch fragen, weshalb wir Menschen, im Gegensatz zu den wunderbaren Bienen, keinen Stachel haben. Dann kaemen wir eventuell drauf, dass wir weit bessere und vor allem menschliche Moeglichkeiten haben, uns vor sogenannten „Angreifern“ zu schuetzen.

    Unsere Brueder – ja, auch „Angreifer“ sind unsere Brueder – mit Handgranaten und Gewehrsalven zu meucheln und rigoros in andere Dimensionen zu schicken, ist mir zu billig. Das entspricht kaum dem Auftrag, den ich als inkarnierter Mensch hierher mitgebracht habe. Zumindest ist das mein persoenliches Gefuehl.

    Wer es anders halten will, ist selbstverstaendlich frei, dies auch zu tun. Ich, fuer meinen Teil, will jegliche Werbung fuer Granaten bzw. Waffensysteme vermeiden und am besten abgeschafft wissen. Ich wuerde die gesamte Kriegs- und Waffenindustrie noch heute abschaffen bzw. noch ueber Nacht in, fuer Mensch und Tier und fuer die gesamte Natur nuetzliche Industrien umwandeln.

    Ich hoffe sehr, es gibt auch andere Leute, die das ebenfalls so oder zumindest aehnlich sehen oder stehe ich mit meiner Meinung ganz alleine da?

    Liken

  20. Angela sagt:

    @ Gabrielbali

    Zitat: “ … Ich hoffe sehr, es gibt auch andere Leute, die das ebenfalls so oder zumindest aehnlich sehen oder stehe ich mit meiner Meinung ganz alleine da? „….

    Nein, das tust Du nicht, ich bin auch Deiner Ansicht. Dieses Thema hatten wir übrigens schon einmal mit „Freiweltpresse“.

    Kommt da nicht wieder das „Urvertrauen“ mit ins Spiel? Und wie ist es mit der Ansicht, dass LEBEN unzerstörbar ist? Und dass einem nichts geschehen kann, was nicht im eigenen Seelenplan so vorgesehen ist?

    Diese Vorstellung, dass jemand meine Lieben angreift, ist natürlich schrecklich und auch ich weiß nicht, wie ich dann handeln würde. Niemand kann das wissen.

    Ich denke, man handelt dann ganz aus seinem SEIN heraus, intuitiv. Darum sind all diese Vorstellungen von Vorbereitungen , alle „Strategien“ meiner Ansicht nach unnötig und sogar unsinnig.

    Viel sinnvoller finde ich es, seine Schwingung zu einer Frequenz zu erheben, die einen gar nicht erst in eine solche Situation kommen lässt.

    LG von Angela

    Liken

  21. Dude sagt:

    @Ram

    Bla… Details und eine Tonne an Beweisen zum False Flag siehe erster Link hier -> https://dudeweblog.wordpress.com/wichtiges-zum-aktuellen-zeitgeschehen/comment-page-54/#comment-8833

    Liken

  22. Dude sagt:

    Ps. Das lustigste daran find ich übrigens das Zwitscher- & Lügipedia-Pendant zum allseits bekannten 911-WTC7-BBC-Bericht… 😀

    Liken

  23. luckyhans sagt:

    Sehr schön emotional, diese Diskussion – genau wie beabsichtigt: nicht überlegen, sondern das Blut hochkochen – in der Hoffnung, daß sich möglichst viele Menschen zu unüberlegten impulsiven Handlungen hinreißen lassen … 😉
    Mal wieder was Sachliches zum Thema:
    http://www.antikrieg.com/aktuell/2015_11_17_paris.htm
    http://www.antikrieg.com/aktuell/2015_11_18_falsche.htm

    Liken

  24. gabrielbali sagt:

    @ lucky

    Interessante Links, hochinteressant sogar – aber wie kann man eine Seite, die angeblich der Information und dem Frieden nuetzen soll derart unsympathisch „www.antikrieg.com“ nennen? Als ob das „Anti“ die Kriegsenergie aufloesen koennte. Bereits da wird der Wahnsinn deutlich sichtbar, in dem die Betreiber (und auch die Besucher!) einer solchen Seite gefangen sind.

    Das waere so, wie wenn wir ein „Anti-Kindesmissbrauchs-Zentrum“ gruenden, in dem Kinder dann geborgen und sicher aufbewahrt werden sollen. Jeder halbwegs vernuenftig tickende Mensch wuerde einen grossen Bogen um eine solche „AKZ-Einrichtung“ machen und vor allem seine Kinder davon moeglichst fernhalten.

    Verrueckte Welt, wo man sich vorwiegend mit den Splittern in den Augen anderer befasst, aber der Balken im eigenen Auge erfolgreich verdraengt wird.

    Liken

  25. luckyhans sagt:

    @ gab-i:
    Nach meinem Empfinden zeigt das lediglich, daß wir alle – du, ich, und auch und vor allem die „Aufklärer“ – bei aller unserer fleißigen und not-wendigen Arbeit – immernoch tief in vielen Konditionierungen und Prägungen drinstecken, und die kann man nicht mit einem Schlag einfach „abwerfen“ – die wollen alle einzeln betrachtet, als solche erkannt und akzeptiert und damit dann letztendlich „aufgelöst“ werden… 😉

    Liken

  26. Der Lusitanische Landbote sagt:

    Obwohl ich als Kind von lauter “ Guten Menschen“ umgeben war, habe ich, ohne besonderen Anlass, einmal ein Messer,( mit langer Klinge und weissem Griff,) auf das Hausmädchen, Ingrid, geworfen.

    p.s. Warum benutzt ihr dauernd diese Smileys? Wie auf nem Seminar…

    Liken

  27. luckyhans sagt:

    @ DLL:
    Zitat: „sich zu unüberlegten impulsiven Handlungen hinreißen lassen“ – könnte das eine Erklärung sein? 😉

    Smileys dienen der Verdeutlichung, daß man’s scherzhaft meint, damit sich nicht jemand „zufällig“ beleidigt fühlt, falls er was „in den falschen Hals kriegt“.
    Und ich denke, „Seminare“ haben die erst später übernommen, zuerst waren die in emails und SMS drin… 😉

    Liken

  28. thomram sagt:

    @ DLL

    Du setztest die Guten Menschen deiner Jugendzeit in Anführungsstriche, und meine innere Stimme sagt mir, dass diese Anführungsstricher verd berechtigt sind.

    „Gute Menschen“ sind nicht ehrlich. Reden sanft und lächeln auch dann, wenn sie am liebsten den Teller an die Wand schmeissen möchten oder einfach mal fluchen. Sowas geht einem Kind gewaltig auf den Keks, und irgendwann irgendwie wird es diese falschen Lutschbombons HERAUSFORDERN.
    Du hast es mit dem Messer gemacht. Andere Kinder machen es nicht in einer grossen Einzelaktion, sondern mit vielen kleinen Trotzdemonstrationen.

    Prima hast du dir damals mal Luft verschafft! Da bist du zu dir gestanden, ohne Rücksicht auf Verluste. Geilo.
    Stimmt leider nicht ganz. Du hast das Messer auf das Hausmädchen, nicht auf Papa, Mama oder Onkel geworfen. Das Hausmädchen dürfte als Ventil gedient haben. Du hattest wohl (so wie ich) keine Chance, dich gegen die Hauptautoritäten durchzusetzen. Trifft das vielleicht zu?

    Und ich setzt keinen Smäili, weil ich grad nicht lache, nicht lächle, nicht Augenzwinkere.
    Oh, doch, jetzt zwinkert’s, kann nix für, es hat selber gezwinkert.
    😉
    Sorry,

    Liken

  29. Frank Wijnford sagt:

    Sorry, dieses Gelabere von den US Angriffskriegen ist genauso dämlich wie die Aussage der Islam sei die Religion des Teufels. Immer dieses schwarz/weiss Schubladendenken der Deutschen. Da haben uns andere Völker viel voraus.

    Liken

  30. thomram sagt:

    @ Frank Wijnford

    Sei willkommen auf bb, Frank.

    Seit Vietnam haben die US mehr und mehr nicht mehr selber die Bomben geschmissen und die Jugend ins Feuer gejagt, sondern dafür gesorgt, dass Andere sich gegenseitig zerfleischen.
    Du findest in bb hundert Artikel zu diesem Thema. Nimm NWO oder VSA als Stichwort und schau dich um, so du magst.

    Und eines soll dir klar sein. Keiner hier verurteilt „die“ Amerikaner. „Der“ Amerikaner möchte so wie du und ich mit seinem Nachbarn in Frieden leben.

    Doch US Politiker, US Banken, US Kriegswirtschaft, gesteuert vom Geldadel, die sorgen sehr wohl für Angriffskriege auf der ganzen Welt.
    Nur ein Beispiel.
    Wer hat den IS lanciert und aufgebaut (zusammen mit lieben Turbanträgern und lieben Kümmelfressern und weiteren 40 Staaten, dies sei erwähnt)?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: