bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Jean Ziegler / Ken Jebsen / Hervorragendes Interview

Jean Ziegler / Ken Jebsen / Hervorragendes Interview

Mein Landsmann Jean Ziegler, über 80, lebenssprühend, geschichtlich bewandert, dass mir die Ohren nur so wackeln, zeit seines Lebens in kraftvoll – freundlich – feurigem Einsatz für Mensch und Erde, seine Inhalte sind an Dichte in olympischer Höhe angesiedelt, dabei ist er bei allen Aussagen hochpräzise und sachlich.

Ganz oben auf seiner Fahne steht die Beseitigung des Hungers auf der Welt. Und vehement postuliert er:

Wozu sind Intellektuelle da, was können Intellektuelle tun? 

Seine Antwort ist kristallklar: 

Intellektuelle haben den Menschen Waffen zu liefern. 

Mit Waffen meint Jean Ziegler nicht Gewehre und Bomben! Mit Waffen meint er geistiges Rüstzeug, Ideen, Strategien zur Beseitigung von Hunger und Not.

Jean Ziegler steht nicht auf der Seite derer, welche meinen, man könne das System einfach links liegen lassen und, davon unabhängig, eine bessere neue Welt aufbauen.

Ueberzeugt und überzeugend fordert er, dass die Bürger aufwachen und die ihnen politisch rechtens zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen, um das herrschende oligarchische, ausbeutende System zu stürzen und mensch- und erdengerechte Gesetze zu schaffen und durchzusetzen. Sein Positivismus ist ansteckend! Da redet nicht einer, der halt blaue und rosa Brillen aufhat und ein bisschen daherschwadroniert. Er weiss, wie das heutige System im Grunde funktioniert. 

Und wie funktioniert es?

Ich transponiere in meine Ausdrucksweise und hoffe, Jean Zieglers Vorstellung damit richtig zu beschreiben:

Es sind Ideen, es sind Vorstellungen, es ist ungeschriebener, den Menschen eingeimpfter Wahn. Der Wahn kommt unter Anderem unter dem Label „Kapitalismus“ daher. Die Menschen haben eingeimpft, dass man konkurrieren muss, um zu gewinnen, dass man also gegeneinander arbeiten muss.

Dass diese Idee, dieser Wahn verheerend für die Menschheit ist, liegt auf der Hand, und es offenbart sich täglich. Die Menschen müssen erkennen, dass sie teuflische Pferde reiten, dass sie die Pferde wechseln müssen, wollen sie nicht im Chaos von Hunger, Krankheit, Not und Elend vergehen. Sie müssen die Initiative ergreifen und alle rechtlichen Mittel aktivieren, um das Blatt zu wenden.

Lieber Leser, bitte korrigiere / ergänze, sollte ich Jean Ziegler’s Vorstellung nicht treffend dargestellt haben.

.

Mich beeindruckt tief, dass sowohl Jean Ziegler, der Politiker, wie auch der hervorragende Arzt Professor Dr. Peter Yoda (Pseudonym, sein Buch findest du hier) zusammen mit anderen Denkern und Weisen prinzipiell auf das Selbe kommen:

Auch dies fasse ich in meine persönliche Ausdrucksweise, auch hier in der Hoffnung, zu treffen, wovon die beiden Männer sprechen:

Die bestehende Machtpyramide funktioniert nur deshalb, weil der Menschheit Glaubenssätze eingeimpft sind. Spontan fallen mir ein:

Ich bin im Mangel. Es ist nicht genug da. Um genug zu haben, muss ich gegen meinen Nachbarn kämpfen. Richtig ist: Es herrscht Ueberfluss. So ich in diesem Bewusstsein lebe, habe ich genug und ich habe immer etwas zu geben.

Ich bin schuldig. Um schuldfrei zu werden, brauche ich einen Erlöser. Richtig ist: Schuld gibt es nicht, es sei denn, ich fühle mich schuldig.

Ich bin machtlos. Die Konsequenz: Ich brauche mächtige Führer und Helfer. Richtig ist: Ich bin machtvoll und kann über mein Leben selber bestimmen. Führer und Helfer können mich dabei unterstützen, doch übertrage ich ihnen keine Verantwortung für meinen Lebenswandel.

Ich nehme mit meinen Sinnen die Realität wahr. Jenseits, Vorleben, Leben nach diesem Leben, Paradies, Hölle, Gott und Geist, das ist die illusionäre Welt. Um zu leben, muss ich mich an diese hier als Realität erkannte Welt klammern. Richtig ist: Diese hier erlebte Realität ist eine von unendlich vielen Realitäten. Wir dürfen sie froh, dankbar, in Menschenkörper inkarniert, kosten.

Krankheit ist Abwesenheit von Gesundheit. Dass Krankheit der Weg zu wieder zu erlangender Gesundheit ist, ist nicht bekannt, daher muss Krankheit bekämpft werden. Richtig wäre: Gesundheit ist ein voller Beutel von Befindlichkeiten: Vitalität, Freude, Kraft, Ideenreichtum, Neugierde, Humor. Richtig wäre: Bei Krankheit muss deren wahre Ursache gefunden und das Leben entsprechend geändert werden.

.

Sowohl Jean Ziegler wie auch Peter Yoda legen dem herrschenden Elend nicht à priori das korrupte Denken der Machthaber zugrunde, sondern die den Menschen eingepflanzten Glaubenssätze. Diese erst erlauben es, diese erst schaffen die Möglichkeit, dass eine kitzekleine Minderheit eine überwältigende Mehrheit bewusst mit Not und Elend überflutet.

.

Ich führe diesen Gedanken weiter und sage: Einmal mehr zeigen mir die Voten dieser hervorragenden Männer, dass sich die Menschen ihrer selbst bewusst werden müssen, so sich etwas zum Besseren ändern soll. Wir können weltweit 100’000 Leute an die Laternen hängen…das Elend wird fortbestehen exakt so lange, bis sich eine genügend grosse Anzahl von Menschen auf sich selber besinnen und erkennen, dass sie göttlich, gut und machtvoll sind.

.

Ich ziehe meinen Hut tief vor Jean Ziegler. Nebenbei bemerkt: In den Jahren seiner politischen Nicht – Immunität wurde er materiell zugrunde gerichtet.

Und hat weitergemacht.

Zurzeit steht er wieder unter dem Schutze von Immunität, und so ist es möglich, dass er Bücher schreibt und sie drucken lassen kann, Bücher, deren Inhalte die wahren Sachverhalte aufdecken und von hoffnungsspendender Grundeinstellung getragen sind.

.

Und ich ziehe einmal mehr meinen Hut vor Interviewer Ken Jebsen. Er lässt sein Gegenüber in Fahrt kommen und er fährt auch dann nicht dazwischen, wenn Jean Ziegler etwas sagt, von dem ich annehme, dass Ken damit nicht einverstanden sein dürfte. Hauptbeispiel: Die BRD sei eine Demokratie, in der es den Bürgern möglich sei, die Politik der Verrückten an den Spitzen nachhaltig zu ändern.

Lieber Leser, ich kann dir spannende 80 Minuten versprechen!

🙂

thom ram, 10.10.2015

.

.


4 Kommentare

  1. matthias sagt:

    Souveräner Staat oder besetztes Land ?

    http://www.gemeinde-neuhaus.de

    Schutz für unser Recht und Eigentum !

    Schützen Sie ihre Familie, Freunde, Rechte, Immobilien ihr
    Vermögen gegen TTIP, ESM, Eurokrise, Kriegstreiberei und
    Flüchtlingselend !

    Weitere Informationen finden sich in unseren zehn
    YouTube Filmen:

    Gefällt mir

  2. wessen interessen wurden beim irakkrieg eigentlich durch angriff verteidigt? tatsache ist, die flüchtlingsströme nach europa sind keine unvorhersehbare naturgewalt, sondern die antwort auf die westliche (un)politik. wir aber haben diese clowns an die macht gewählt!

    flucht ist existenziell, nicht romantisch, sondern gefährlich, verzeifelt, entwürdigend, erbärmlich, aber die einzige hoffnung darauf, dass das leben weitergeht. würden sich die zustände der flüchtlinge nicht in europa abspielen, würde die eu sofort hilfe schicken.

    wo aber ist europa? unser europa, vertreten durch die muppets (wie sie obama gerne nennt) ist inhuman und unsolidarisch, innen- und aussenpolitisch völlig überfordert. eine jämmerliche grossmacht, die keinen kollektiven willen zeigt, im mittleren osten politisch tätig zu werden, dort wo zentrale ursachen für die flucht liegen, in krieg und zerstörung, im terror des islamischen staates, in kollabierenden ländern wie dem irak und syrien. wir erleben dort den beginn einer völkerwanderung in einer dichte, die es vorher noch nie gegeben hat.

    die muppets im eu-parlament versuchen nun die schlepper zu bekämpfen, aber die ursachenforschung wird ausgeklammert. es werden immer wieder die gleichen fehler begangen. verantwortlich für das desaster sind die westlichen militärinterventionen.
    https://campogeno.wordpress.com/2015/09/02/europas-unpolitik-und-die-fluechtlingskatastrophe/

    Gefällt mir

  3. […] Lieber Leser, was hier in 3 Folgen zu erfahren ist, das hat sich gewaschen, das ist mehr als wachsendes Gras. Lass uns Solches tun, ganz im Sinne von Vordenkern und Vorkämpfern wie zum Beispiel Jean Ziegler. […]

    Gefällt mir

  4. […] Meine uneingeschränkte Hochachtung. Diese Menschen beklagen sich nicht über Unrecht. Sie tun exakt das, was zum Beispiel Jean Ziegler vehement postuliert: […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: