bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Andreas Ackermann / Bist du eine Ameise oder ein Adler

Andreas Ackermann / Bist du eine Ameise oder ein Adler

Andreas Ackermann gebührt Beifall für diesen Vortrag.

Gibt es Zufälle?

Was mache ich nur falsch, dass mir so Vieles misslingt, dass ich immer wieder unangenehme Situationen antreffe, dass ich immer unfähige Chefs habe, dass jeder Partner sich nach kurzer Zeit unmöglich verhält? Wie schafft es der Peter nur, dass er eine glückliche Partnerschaft, gute Freunde, tolle Arbeitssituationen und überhaupt einfach ein glückliches Leben führt?

Andreas Ackermann schenkt dem Hörer Lebensweisheit, zugeschnitten auf Menschen, welche erwachen und sich ihrer Persönlichkeit und ihrer wahren Möglichkeiten zu erinnern beginnen.

Für Anfänger: Achtung, es ist erst schockierend. Und es ist einfach. Und jeder kann es lernen, muss es lernen, wenn er bumi bahagia, die neue gute Welt mitgestalten will.

🙂

thom ram, 11.09.2014

.

.

Auf Anregung von Gabriel habe ich mir das Video nochmal von a bis z angehört.

Sehr gut!

thom ram, 14.08.2015

.

https://www.youtube.com/watch?v=6mGLrbsQftw

.

.


45 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Kleine Randnotiz:
    es ist natürlich stark vereinfacht, wenn wir von Ursache und Wirkung sprechen.

    Es gibt fast keine Wirkung, die nur EINE Ursache hat. Das kann jeder überprüfen – jede Ursache hat ihrerseits wieder Ursachen, und eine „letzte“ Ursache zu finden ist praktisch unmöglich, da alle Ursachen auch selbst wieder Wirkungen sind. Somit ist JEDES Wirken das Ergebnis vieler Ursachen.

    Und damit auch umgekehrt: eine Ursache kommt selten allein – aber ALLE Wirkungen des jeweiligen „Ursachen-Bündels“ abzusehen oder zu erfassen, ist praktisch unmöglich – es geschieht immer MEHR als „beabsichtigt“.

    Und daraus resultiert auch, weshalb ich für die Zukunft sehr optimistisch bin – weil sich die Wirkungen mit der Zeit meist UMKEHREN.

    Beispiel:
    Die sattsam bekannten, von den Menschen abgelehnten Sanktionen gegen Rußland.

    Sofortige Wirkungen:
    wie beabsichtigt – Rußland steht vor gewaltigen Problemen, seine Wirtschaft auf die neuen Bedingungen einzustellen, Europa wird signifikant geschwächt, der Dollar kann wieder ein paar Monate überleben.

    Mittelfristige Wirkungen:
    1. Rußland baut seine Wirtschaft um – die entsprechenden Beschlüsse sind bereits gefaßt und werden umgesetzt – es wird wieder mehr auf Autarkie gesetzt, vor allem im Wehrtechnischen Bereich, aber auch im Maschinenbau. Wenn das gelingt und weiterhin asymmetrische (kostenseitig) Antworten auf die in Entwicklung befindlichen militärischen Bedrohungen durch die VSA und deren Hintermänner gefunden werden – damit nicht ein neues Wettrüsten das Land wirtschaftlich kaputtmacht wie weiland die UdSSR – wird Rußland am Ende deutlich gestärkt, militärisch bestens gerüstet und weitgehend „unangreifbar“ dastehen – ziemlich sicher das Gegenteil des Beabsichtigten.
    2. Rußland wird sich in den Kooperationen umorientieren – von Europa auf Asien und Südamerika – am Ende wird ein neuer und stabilerer Wirtschaftsblock auf der Basis der 110 BRICS-Staaten stehen, mit eigener „Weltbank“, eigener „Weltwährung“, Unabhängigkeit von den BIZ-Bankern und kooperativem Umgang miteinander – ebenfalls ziemlich sicher das Gegenteil des Beabsichtigten.
    3. Europa (damit ist NICHT die EU gemeint!) wird nach einer Phase des Niedergangs (und damit auch Ausfalls als „Verbündeter“ der VSA – wieder ein Schuß ins eigene Knie) sowie einer anschließenden Phase der Orientierung und Umstrukturierung (Stärkung des Nationalbewußtseins, Nationalisierung und Regionalisierung der Wirtschaft, Rückholung von lebenswichtigen Produktionen aus China und Asien, Investition in Innovation und neue Produkte, Diversifizierung des gesamten Lebens in Richtung geistig-ethischer Lebensweise etc.) ebenfalls sich in den neuen Wirtschaftsblock einfügen und den Amis und ihren Hintermännern endgültig die kalte Schulter zeigen (müssen – um des eigenen Überlebens willen) – sicherlich auch nicht unbedingt so beabsichtigt.

    😉

    Gefällt mir

  2. gabrielbali sagt:

    @luckyhans

    Wenn Putin es schafft, dem von Washington geplanten Krieg auszuweichen – was zu wuenschen ist, auch wenn das kein Spaziergang fuer die Russen sein wird! – wird alles so kommen wie Du es oben beschrieben hast. Dann haben sich die Kriegstreiber ins eigene Knie geschossen und der Rest der Welt loest sich aus der Umklammerung und erstarkt. Wir alle sollten unsere Aufmerksamkeit vorwiegend auf Loesungen richten und diese konsequent umsetzen, jeder Einzelne, so gut er es eben umzusetzen imstande ist. In Wahrheit haben WIR ALLE GEMEINSAM die Macht, den angepeilten Krieg zu verhindern und das Raumschiff Erde in eine lichte Richtung zu steuern…

    Es muss auch mit diesem fuerchterlichen Unfug aufgehoert werden, dass Krieg die sozusagen „letzte Moeglichkeit einer Loesung“ sein duerfte. Krieg, als Loesung – und wenn „ohnedies nur als die letzte“ – muss aus dem Denken der Menschen verschwinden. Intelligente, in allen Belangen humane und faire Kooperation und ein friedvolles Miteinander aller Menschen darf unser einziges Ziel sein, „alternativlos“ sozusagen. Dazu wird es not-wendig sein, saemtliche Sparten der Waffenindustrie, weltweit, umzustrukturieren, von Kriegsguetern (welch daemliches, unpassendes Wort!) zu Friedensguetern. Dann verliert auch kein Mensch irgendeinen Arbeitsplatz!

    Ich sehe viel mehr als bloss ein kleines Licht am Ende des Tunnels, denn wir Menschen haben grundsaetzlich ein wesentlich groesseres Potenzial, mit dem wir, wenn es darauf ankommt, den Karren aus dem Schlamm ziehen koennen und auch werden, als uns so mancher Pessimist vormachen will. Anders ausgedrueckt, „der Mensch“ ist viel weniger „dumm“ oder „boese“, als uns die Schwarzmaler weismachen wollen. Ja, und je mehr wir an „das Gute“ in den Menschen glauben, desto mehr und desto schneller wird es sich entfalten. Also, was bleibt uns, zu tun?

    Fokus weg von den Problemen, dafuer konsequent Loesungen anpeilen, fuer die Schwarzmaler beten und sie mit Licht und Liebe ueberschuetten, bis sie nur mehr „weis(s)malen“ und selbst realisieren koennen, dass es auch fuer sie vorteilhaft ist, in Frieden zu leben…

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    @ garibaldi:

    Das „Böse“ ansehen und betrachten, aber ihm keinen Platz in unserem Verstand und Herzen einräumen – keine emotionale oder geistige Ernergie hineingeben. Auch wenn wir etwas bekämpfen, geben wir Energie hinein.

    Nur „Gutes“ und eine lichte Zukunft in allen Einzelheiten visualisieren. Persönliche Ziele in Interesse der Gemeinschaften (der Familie, der Gemeinde, des Volkes, der Menschheit, aller Wesen) ganz konkret, mit Zeitpunkt der Erreichung, im Geiste formulieren und fixieren – jeden Abend vor dem Einschlafen und jeden Morgen nach dem Erwachen. Tagsüber soviel wie möglich davon schon im eigenen Tun umsetzen.

    Locker und optimistisch bleiben, sich weder von den Lügenmedien noch von anderen psychisch „niedergeschlagenen“ Menschen beeindrucken lassen. Alles mit Humor nehmen – fröhlich sein und singen – Musik machen – malen, tanzen, Sport treiben (am besten all das gemeinsam mit anderen).

    Die persönlichen Bedürfnisse konsequent auf die Dinge konzentrieren, die wirklich für ein gutes Leben notwendig sind – alles Überflüssige und Nebensächliche, und alles was nicht tatsächlich „aus unserem Inneren heraus“ kommt, einfach sein lassen.
    Einfach und bescheiden leben, ohne sich „unterbuttern“ zu lassen.

    Mehr an andere denken als an sich selbst. Mehr für andere tun als für sich selbst. Frieden und Liebe im Inneren einziehen lassen. Auf alle äußeren Dinge ruhig und gelassen reagieren – jegliche Aufregung vermeiden, da in Erregung immer die Fehlerquote wächst – in sich ruhen.

    Meinst du in etwa dies?

    Gefällt mir

  4. Dude sagt:

    Zum Ackermann-Clip

    1. die Video-Qualität ist ja Katastrophe
    2. Hab ca. 20 Min. ohne Bild zugehört. Und was ich hörte besorgte mich… …länger ertrug ich das Gesalbadere nicht. Auf Details mag ich jetzt nicht eingehen, aber ich hänge unten einige Grundsätze der Technik an.

    Kennst Du NLP? Hypnotische Rhetorik in Perfektion. Eine der hintertriebensten und effizientesten Manipulationstechniken, die je erfunden wurden! Und er wendet sie meisterlich an! Gibt’s – für jene die auch zwischen den Zeilen zu hören im Stande – sogar zu (timemark ca. min. 10)!
    Und er nutzt diese Technik um subtil unterlegte Desinfo und Halbwahrheiten in die Hirne zu programmieren. Übrigens eine gern angewandte Technik in der New-Age-Eso-Propaganda, die bloss als Ersatz der alteingesessenen Weltreligion dient, zumal von denen langsam allzu viele abgesprungen sind. Da bietet sich das New-Age/Eso-Gesalbadere natürlich perfekt als Ersatz an. 😉

    Einige Inpus dazu:

    Das erste vom Designer: „Ich wollte nicht in die Gefahr geraten, dass mein Projekt, je weiter es sich ausbreitet auch in der Branche, für Manipulation verwendet würde oder ähnliches. Es war mir aber vollkommen klar, dass das kommen muss“

    Die folgenden von einer NLP-Trainerin:
    „Nicht umsonst werden von der Wirtschaft inzwischen Heerscharen von Psychologen und Neurowissenschaftlern beschäftigt, die mit ihren Botschaften an uns nur ein Ziel haben. An unserem Bewusstsein vorbei ihre Werbebotschaften [in diesem Bezug hier: kolportierte Halbwahreiten und Desinfo; funzt genauso wie für kommerzielle Werbezwecke 😉 ] genau und zielgerichtet in unserem Unterbewusstsein zu platzieren.“

    „Tatsache ist, dass jegliche funktionale Manipulation unser Bewusstsein umgeht und uns direkt in unserem Unterbewusstsein, also in unseren Emotionen und Gefühlen anspricht.“

    „Sehr viele Erkenntnisse, die die Werbung und das Marketing hierfür nutzen, kommen aus dem NLP. Menschen mit sehr guten NLP Kenntnissen, können somit andere Menschen manipulieren, in dem sie diese direkt auf der Ebene ihrer Gefühle und Emotionen steuern. Und Menschen wiederrum, die diese Fähigkeiten nicht haben, sind manipulierbar weil sie die Vorgänge die in ihnen durch diese Botschaften ausgelöst werden, nicht selbst beeinflussen können.“

    „Inzwischen wird jedoch auch NLP von Marketingexperten und Werbeprofis genutzt um Menschen ohne NLP Kenntnisse erfolgreich in eine bestimmte Richtung zu bewegen. Menschen, die nun jedoch ebenfalls über ausreichend NLP-Kenntnisse verfügen, können sich vor dieser Art der Manipulation sehr erfolgreich schützen. Dies schon dadurch, dass sie gelernt haben, wie ihre unbewussten Prozesse funktionieren und wie sie bewusst darauf Einfluss nehmen können. Sie werden somit nicht mehr von ihren Gefühlen und Emotionen fremdgesteuert, sondern lernen bewusst mit ihnen umzugehen. Somit sind Sie dann auch vor denen geschützt, die gezielt auf Ihre Emotionen Einfluss nehmen wollen.

    Bereits in der Grundausbildung, dem NLP-Practitioner, beschäftigen wir uns mit zahlreichen Themen und Techniken, die höchst erfolgreich gegen jegliche Art der Manipulation oder Fremdsteuerung eingesetzt werden können.“

    Fazit: Nicht immer jeden angebotenen Mist ungeprüft abkaufen – erst recht wenn’s supergut, lieb und nett klingt… Der Geist der Schwere war schon immer Meister der Täuschung…. Think about.

    Gefällt mir

  5. thomram sagt:

    @Dude

    Ich kenne NLP von innen. Ich habe drei intensive NLP Kurse besucht.
    In den von mir besuchten Kursen ging es ausschliesslich um Selbsterkenntnis.
    Du hast richtig gelesen. Es ging ausschliesslich um Selbsterkenntnis.

    Ich habe dir privat eine der von mir dort gelernten Methoden empfohlen. (Aus sich raustreten und von aussen betrachten)

    Zweifelsfrei können die in Kursen erworbenen Kenntnisse als Mittel zu Manipulation eingesetzt werden.

    Ackermann setzt viele Mittel ein, um seine Botschaft intensiv rüberzubringen. Das trifft zu. Das besagt aber NICHTS über die Qualität seiner Botschaft aus.

    Ich werde künftig davon absehen, dir Rat zu geben, wie du dein Leben angenehmer gestalten könntest. Es war dumm von mir, denn es bestätigt die Regel: Ungefragt Rat geben stösst auf Abwehr.

    Dein Rat, nicht jeden Mist ungeprüft zu übernehmen, bringt mich nun wirklich zum Lachen. Was Ackermann erzählt, ist für mich nicht neu. Er bringt das, was ich eh schon wusste, mit anderen Worten und anderen Bildern.

    Gefällt mir

  6. gabrielbali sagt:

    Ja, genau das meine ich!

    Um noch kurz bei Ackermann zu bleiben, der alles bestens auf den Punkt bringt. Ab Minute 50:40 meint er sehr treffend:

    “Wenn wir Medien konsumieren, werden wir Mit-Taeter fuer die Dinge, die wir in den Zeitungen lesen oder die wir in den Nachrichten sehen.“

    Weshalb?

    „Weil, indem wir lesen z. B. ueber Arbeitslosigkeit, geben wir – und das koennen wir gar nicht verhindern – Energie ins morphische Feld ‚Arbeitslosigkeit‘, wir naehren damit das Feld ‚Arbeitslosigkeit‘. Ganz schlimm wird es, wenn wir anfangen Arbeitslosigkeit zu bekaempfen, so absurd es klingt, das ist das Duemmste, das man tun kann. Da brauchen wir massenhaft Energie und wir staerken damit das Problem. Wir duerfen die Arbeitslosigkeit nicht bekaempfen, wenn wir sie loswerden wollen…”

    Also, wenn ich Ackermann richtig verstanden habe – und ich gehe davon aus, ihn richtig verstanden zu haben – allein das Lesen von Themen und sich mit Dingen zu beschaeftigen, die ich eigentlich gar nicht haben will, generiert Energie, die genau diese Themen und Dinge staerkt und sie wachsen laesst. Genau so wie Millionen Atomkraft-Gegner seinerzeit die Atomlobby mit ihrer Widerstandsenergie staerkten und diese immer noch staerken, staerken wir in unseren Blogs, in welchen wir uns intensivst kritisch mit den diversen Kriegstreibern und -verbrechern befassen, genau diese Personengruppe. Wir machen in Wahrheit dasselbe Unding wie die Massenmedien. Die Aufmerksamkeit, die wir zum Beispiel diesen neuen faschistischen Machthabern in der Ukraine geben, indem wir sie laufend kritisieren und anprangern, macht diese Leute von Tag zu Tag staerker und hilft ihnen, sich laenger in ihren Positionen zu halten.

    Ackermanns Beispiele mit den Kampfhunden und mit den Busungluecken sind ebenfalls sehr aufschlussreich, denn genauso verhaelt es sich und jeder von uns kann und sollte das auch beobachten. Ich meine auch, dass die Missbrauchsfaelle an Kindern in dem Mass bereits weltweit zunehmen und weiter zunehmen werden, je mehr Energie wir darauf verwenden, solche Missbrauchsfaelle aufzuzeigen und anzuprangern, also diese Faelle auch oeffentlich zu machen. Auch hier gilt, unsere Aufmerksamkeit und unsere Taten darauf zu richten, unseren Kindern und den Kindern in unserer Umgebung zu helfen, ein Leben in mehr Geborgenheit und Sicherheit leben zu koennen. Oder Beitraege zu veroeffentlichen, die aufzeigen, was unsere kinder tatsaechlich von uns brauchen bzw. was wir fuer unsere Kinder tun bzw. besser machen koennne. Damit ist gewiss viel, viel mehr getan, um Missbrauch zu verhindern, als sich die Finger wund zu schreiben, wie “boese” all diese “perversen Taeter” sind und damit die Probleme und das Thema „Missbrauch“ zusaetzlich mit Energie zu versorgen.

    Ackermann bringt alles bestens auf den Punkt. An uns liegt es, das auch umzusetzen. Solange wir soviele negative Nachrichten publizieren und uns an den “Boesen” festbeissen, wie das einige unter uns sogar verbissen tun, arbeiten wir kontraproduktiv. Das sollte sich endlich auch in den diversen Blogs herumsprechen!

    Von vielen von uns bekommen die Probleme immer noch weit mehr an Aufmerksamkeit, als die Loesungen. Das sollte sich schleunigst aendern, wollen wir in unserer Welt die Dinge tatsaechlich zum Guten wandeln und nicht nur meckern…

    Ackermann zeigt die Richtung, gehen muessen wir allerdings selbst…

    Gefällt mir

  7. thomram sagt:

    NLP

    NLP entstand so.

    Die Gründer stellten fest: Oh, es gibt so viele verschiedene Behandlungsmethoden von Schwierigkeiten, welche Menschen im Leben haben, jetzt machen wir mal wadd janss Einfaches. Wir verfolgen nicht EINE Schule, nicht EINE Lehre, nicht EINE Methode. Wir gehen schlicht zu Psychlogen mit besonders viel Heilungserfolgen.

    Und schlicht das haben sie gemacht. Querbeet durch alle Schulen / Lehren / Methoden haben sie besonders begnadeten Therapeuten über die Schulter geschaut, wie sie Hilfe Suchende und Frage Stellende behandelt haben.

    NLP ist eine Sammlung von erfolgreichen Methoden, sich auf den Weg zu Selbsterkenntnis in Bewegung zu setzen.

    Wenn NLP manipulativ missbraucht wird, ist es haargenau dasselbe, wie wenn du mit dem Küchenmesser auf deinen Partner losgehst. Das Messer ist ein Messer, und es ist weder gut noch schlecht. Du entscheidest darüber, wie du es benutzen willst.

    NLP im Sinne von Ent Wick lung eingesetzt ist ein Segen.

    Gefällt mir

  8. gabrielbali sagt:

    @ Dude

    Deine Kritik an der Qualitaet des Ackermann-Videos, die Du bezeichnenderweise an den Beginn Deines aufschlussreichen Kommentars stellst, beweist deutlich und hoechst eindrucksvoll, wie wichtig Dir die Oberflaeche ist und wie nebensaechlich der Inhalt bzw. die Botschaft, auf die es doch letztlich und ausschliesslich ankommt und auf die Du verzichtest naeher einzugehen bzw. gerade jetzt “nicht darauf eingehen magst”.

    Ackermann ist eindeutig an Loesungen interessiert und dieses vorherrschende Interesse, „Loesungen als Loesungsmodell” sozusagen, trachtet er auch sehr engagiert an seine Schueler weiterzugeben. Wer, wie Du, sich lieber an diversen Problemen festbeisst und an unwichtigem Oberflaechlichen haengt, kann mit Ackermann keine Freude haben. Das ist auch verstaendlich und das erklaert gleichzeitig auch Deine heftige Reaktion auf den Inhalt des Videos und weshalb Du Ackermann sogar als Person diskreditierst, was dummerweise jedoch auf Dich selbst zurueckfaellt. Mit diesem Problem haben aber alle zu leben, die sich fuer das Diskreditieren entscheiden…

    Es wird immer deutlicher sichtbar, dass Dir der Umstand, dass wir Menschen frei sein koennten bzw. sogar frei sind, gar nicht schmeckt. Daher tust Du auch alles, um moeglichst viele Menschen mit der von Dir, fuer Dich selbst kreierten Paranoia zu infizieren. Deshalb kannst Du auch gar nicht damit aufhoeren, staendig darauf hinzuweisen, wie schlecht diese Welt ist und wie boese die Menschen sind (oder zumindest all jene, die etwas zu sagen haben). Zu diskretitieren, infizieren zu wollen und die Welt schlecht zu reden sei Dir auch gestattet, denn auch Du bist frei zu tun, was Dir beliebt. Die Rechnung fuer ein solches Vorgehen muss allerdings von jenen auch selbst beglichen werden, die solche “Wahrheiten” verbreiten, im gegenstaendlichen Fall von Dir.

    Gott sei Dank hat der Schoepfer diese Welt so eingerichtet, dass in Wahrheit niemand Schaden anrichten kann. Ob Du wirklich die Wahrheit verbreitest oder Dein persoenliches Gesuelze als Wahrheit an den Mann zu bringen trachtest, ist fuer die Welt mehr oder weniger nebensaechlich. Du erreichst damit ohnedies nur jene, die genau das von Dir Angebotene fuer ihre persoenliche Entwicklung brauchen. Der Rest der Welt nimmt es gar nicht wahr oder, wenn doch, laechelt darueber.

    Ob Du in dieser Welt als gutes Vorbild/Beispiel dienst oder gar als “schlechtes”, es kratzt keinen. Wer lernen und weiterkommen moechte, lernt aus beiden Angeboten, aus den positiven, wie auch aus den negativen, ist dann auch beiden Anbietern dankbar und macht einfach den naechsten Entwicklungsschritt.

    Auch ich bin Dir dankbar, sehr sogar und selbst dann, wenn ich immer deutlicher sehe, fuer welche Seite Du tatsaechlich arbeitest (die Seite, die mit dem Begriff „Freiheit“ ueberschrieben ist, ist es wohl nicht). Das darf allerdings auch Dein ureigenstes Problem bleiben, ich werde mich hueten, mir diesen Schuh anzuziehen. Ich habe und halte es eher mit Herrn Ackermann und mit „Loesungen“, was ich auch allen, die dies hier lesen, waermstens empfehle… 😉

    Gefällt mir

  9. Dude sagt:

    @thomram

    Ich wollte nicht bestreiten, dass NLP auch sinnvoll eingesetzt werden kann (und wird), und auch den Erfindern keine böse Absicht unterstellen (ich gehe davon aus, dass es von den Schattenmächten – wie so manch anderes – gezielt angeeignet wurde und entsprechend zur Anwendung gebracht wird), nur darauf hinweisen, dass es eine grosse Hirnwäsche-Gefahr ist, insbesondere in Paarung mit Eso/New-Age-Propaganda. Und ich könnte allein von den gut 20min. des Vortrags etliche Bsp. von solche Desinfo aufzählen…

    Um also Gabriel von der realitätsfremden rosa Wolke wieder etwas herunterzubringen, hier eine Empfehlung mit wirklich realistischen Lösungen!

    Sehr sehenswert. Einige grandiose, äusserst vernünftige und gut durchdachte Problemdurchleuchtungen, Lösungsansätze und Ideen. Essentielles! Leider ist aber auch übelste Desinfo (Bsp. Klimalügenschwindel) und NWO-Propaganda eingeflochten.

    Mehr hier –> http://faszinationmensch.com/2012/08/30/die-kultur-kreativen-sind-uberall/

    Gefällt mir

  10. gabrielbali sagt:

    @ Dude

    Du meinst also, ich sollte von meiner rosa Wolke auf Deine tiefschwarze wechseln? Das muss ich mir aber noch gruendlich ueberlegen… 😉 😉 😉

    Gefällt mir

  11. Dude sagt:

    @Gabriel

    Meine Wolke ist nicht schwarz – die ist blau. 😉

    Gefällt mir

  12. thomram sagt:

    @Gabriel

    Ich bin mit allem, was du sorgfältig hier sagst, einverstanden – mit einer Einschränkung, welche mein Tun im Blog mitbestimmt.
    Für mich ist über jeden Zweifel erhaben, dass ich dem, womit ich mich beschäftige, Energie gebe DANN, wenn ich es mit Wünschen, Hoffnungen, Befürchtungen, mit Wut, mit Verzweiflung, kurz, mit Emotionen lade.

    Gehst du mit mir einig?: Ein wirklich weiser Mensch kann an sogenannt übles Geschehen denken OHNE dass dieses Geschehen dadurch an Energie gewinnt?

    Egal ob ja oder nein, eigentlich will ich auf etwas Anderes hinweisen.

    Beispiel: Pastores welche sich heimlich an Geld bereichern, oder, ich spreche es aus, welche Kinder so behandeln, wie es diese Kinder ganz und gar nicht möchten. Wenn ich darüber im Blog berichte oder berichten lasse, so keineswegs mit der Absicht, Pastores schlecht zu machen.

    Ja, was ist denn meine Absicht?
    Ganz einfach.

    Ich will, dass gewöhnliche Menschen merken, aus welcher Küche das ihnen als besonders heilig gepriesene Religionsgesalbe kommt – damit sie sich abwenden und darauf besinnen, andere Wege zu suchen.

    Wenn ich einstelle, dass die deutsche „Regierung“ an Israel U Boote schickt, welche vom deutschen Bürger zu 80% bezahlt werden, so nicht, um Mutti die Krätze an den Hals zu wünschen, sondern damit Leser (welche neu auf all diese Themen kommen) aufjucken, sich von dieser Regierung distanzieren und neue Wege suchen, sich, ihren Kietz, ihre Stadt, ihr Land zu verwalten.

    Nach Umfragen ist die Angela Merkel immer noch bei einem hohen Prozentsatz beliebt, und man vertraut ihr. Dieses Vertrauen muss erst mal erschüttert werden, damit Menschen sich auf die Socken machen.

    In der Schweiz scheint es genau so extrem zu laufen, wenn auch auf andere weise. Durch Dude bin ich zum Beispiel drauf gestossen, dass auch die Schweizerische Nationalbank eine AG sei. Wenn dem so ist, so ist dieses Geheimnis äusserst gut geschützt, genau so gut geschützt wie zum Beispiel die deutsche Kanzlerakte (Unterschrift: Ich gelobe, allen Anweisungen der Angelsachsen 1:1 zu folgen)

    Damit eine Aenderung eintritt, muss ich, musst du, müssen die Leute erst mal wissen: Aha. Die Zinsen der Banken an die Nationalbank, die gehen in private Taschen, so wie bei der FED seit 1913. Wenn das mal genügend Leute wissen, dann stehen sie auf und sagen: Fini. Wir wollen das anders organisieren.

    Aber erst müssen all die Kulissen von geheucheltem Recht und vorgepielter Ordnung weggefegt werden.

    Du verstehst meine Absicht?

    Es ist dabei nicht zu vermeiden, dass Anfänger zuerst das Falsche tun: Sie wollen die Täter lynchen. Wo man hobelt, da fetzen Späne.

    Man kann besten Wissens und Gewissens geteilter Ansicht sein. Ich ehre die Meinung, wonach man einzig und allein und mit aller Kraft DAS verwirklichen soll, was man als richtig betrachtet, und dass man sich mit dem weltweiten Gesindel gar nicht abgeben möge.

    Ich höre diese Botschaft wohl, doch fehlt mir der Glaube. Mir fehlt der Glaube, dass ohne Aufklärer genügend Menschen umschwenken.

    Gefällt mir

  13. Dude sagt:

    „Nach Umfragen ist die Angela Merkel immer noch bei einem hohen Prozentsatz beliebt, und man vertraut ihr.“

    Wenn Du das richtige Umfrageinstitut nimmst und genügend gut zahlst, bekommst Du’s auch hin, dass ein Troll beliebt ist. Verhält sich ähnlich wie bei Statistiken… 😉

    „dass auch die Schweizerische Nationalbank eine AG sei. Wenn dem so ist“

    Das ist es!!

    „so ist dieses Geheimnis äusserst gut geschützt,“

    Das ist es nicht! –> https://bumibahagia.com/2014/09/12/schweiz-vollgeldinitiative-sammeltermine/comment-page-1/#comment-15915
    https://dudeweblog.wordpress.com/stammtisch-plauderecke/comment-page-35/#comment-4508

    Ansonsten weitgehend d’Accord. 😉

    Gefällt mir

  14. pieter sagt:

    @Dude
    Das wars also was mich nicht in die allgemeine Ackermann Euphorie fallen lies und Du hast es wunderbar wissend rübergebracht.
    Ich zweifelte schon an meiner Intuition oder Bauchgefühl oder wie immer das man ausdrücken will.
    Mir jedenfalls hat es die Haare an den Armen aufgestellt beim zuhören. Ich habe auch nicht alles gehört und bei Zeiten weggedrückt.
    Danke

    Gefällt mir

  15. ohnweg sagt:

    Wenn man etwas Schlechtem, wie zum Beispiel Kindesmissbrauch durch Gedanken mehr Energie gibt wird mehr Kindesmissbrauch provoziert. Also deshalb sich nicht mehr mit Kindesmissbrauch beschäftigen, ihn gar unterdrücken? Ist es nicht so, daß wenn man den Kindesmissbrauch unter die Lupe nimmt auch mehr Missbrauch aufgedeckt wird? Also gibt es auf einmal mehr Missbrauch, obwohl in Wirklichkeit die Anzahl auf die Bevölkerung verteilt sich kaum verschiebt und nur manchmal etwas schwankt.

    Gefahr erkannt, Gefahr gebannt. Oder wenigstens werden mehr Fälle in das Licht gezogen und endlich betrachtet und versucht zu Lösen. Nicht mit Gewalt zu lösen, sondern zuerst mit Aufklärung und dann mit Kaltstellen von Tätern. Das ist purer Selbstschutz, Notwehr sozusagen. Da hilft doch kein Vogel Strauss Verhalten. Und genau da ist der Kardinalfehler in der Esoterik. Ich möchte dies jetzt nicht mehr weiters mit einer Doktorarbeit unterbreiten. Jeder soll selber wieder auf den Teppich kommen. Kybernetik anstatt Esoterik für die Schwurbler und Neunmalklugen als Perle von mir.

    So einfach ist es nicht mit der Gedankenkraft. Hinter jedem Gedanken braucht es auch den Willen zur Ausführung. Erst dann wird ein gebackenes Brot daraus. Und gerade da wird genauso missbrauch betrieben. Da wird unterschwellig Gedankenzensur betrieben. Da wird unterschwellig Angst vor seinen eigenen Gedanken erzeugt. Die Kirchen, mit welchen Symbolen auch immer versehen, waren Meister in dieser Manipulation. Heute sind es die Machtmenschen die dieses leicht zu durchschauende Prinzip anwenden. Allerdings können nur Freidenker da mitdenken und keine Gedanken-Materie-Erzeuger-Angsthasen. Sonst kommt das heraus was man ein halbgares Brot nennt.

    Und aus diesem Grund wird der Garten Eden nicht realisiert. Jeder will ihn! Aber dieser Wunschgedanke bleibt leider ein Traum solange er nicht mit ganzem Herzen, mit vollem Lebensmut und mit einem sakrischem Willen und mit Händen und Zähnen aufgestellt und verteidigt wird. Gedanken sind nur eine Seite der Monete!
    Ich kann immer nur sagen: PACKT AN!!!!!!!!
    Aber an der richtigen Stelle. Dazu braucht es kein Kampf. Denn es ist alles dazu da.
    Geht in Euch und dankt dem Herrgott, daß er alles für ein Lebens- und liebenswertes Leben zur Verfügung gestellt hat. Aber das Brot backen müsst ihr selbst. Ihr Geistesriesen. Ihr Weltenschöpfer in Hosentaschenformat. Ihr Gedankenangsthasen. Ihr Zweifler und Verwirrten. Zur Abschwächung: „Ausnahmen bestätigen die Regel“.

    Gefällt mir

  16. pieter sagt:

    🙂

    Gefällt mir

  17. Garten-Amsel sagt:

    @Dude,Oh-We, Pieter & all:
    😀
    Danke Dir und Euch für Deine/Eure An-Stups-Ei-er !

    Es ist DER Geist, für den ICH mich ent-scheide, der (mir) meinen Ver-Stand,mein „Woll-en“ be-leuchtet, wenn ich IHM die Möglichkeit gebe, sich mir be-merk-bar zumachen und ALLES, was ich dann anfasse, „färbe“ ich dann auch in diesemSinne .
    Ich jedenfalls setze Funkel-Pünktchen und Friedens-Herz-Gedanken. *JaH !* 😀 )))

    @Thom:
    Das „Werk-Zeug“ an sich ist nicht „schlecht“.
    Genau so sehe ich es auch.
    „WIR“ , die wir „wissen“ haben es „in der Hand“, was wir daraus machen.
    -Was aber, wenn das Messer in die Hand (m)eines Gegners fällt ??? oder ihm zugespielt wird ???-

    Gefällt mir

  18. gabrielbali sagt:

    Zitat: „Was aber, wenn das Messer in die Hand (m)eines Gegners fällt ??? oder ihm zugespielt wird ???“

    Dann „machst Du“ aus ihm das, was er ohnedies schon immer ist – ein Freund! Damit ist das Problem geloest. Bewusstheit ist die Loesung und das Problem in alle Ewigkeit verschwunden… 😉

    Gefällt mir

  19. pieter sagt:

    @ Garten-Amsel, Dude, Thom.
    Ich muss da schon was klar machen.
    Immer wenn ich mich manipuliert fühle, und das geschieht nicht durch Verstandes Analyse und Nachdenken ob ich und wie ich manipuliert werde,
    nein das geschieht spontan schon nach dem Lesen eines Satzes.
    Das hat nichts mit einer möglichen Beurteilung des Inhalts zu tun der gleichwohl gut gemeint, richtig oder falsch wertvoll oder verwerflich und so weiter sein kann.
    Es ist nur einfach so, dass schlagartig mein Interesse erlischt und ich mich abwende.
    Bestimmt entgeht mir durch dieses Verhalten die eine oder andere wertvolle Erkenntnis, andererseits bin ich geschützt vor negativen Einflüssen.
    Mag sein, dass ich deswegen etwas dümmer und uninformierter bleibe, aber bis jetzt sehe ich das nicht als gravierenden Nachteil

    Gefällt mir

  20. ohnweg sagt:

    @ pieter

    🙂

    Gefällt mir

  21. thomram sagt:

    @Pieter

    Oh, ich verstehe genau, was du meinst. Ich kenne das bei bestimmten Gesprächspartnern auch. Und ich verstehe, wenn du dich im Vortrag manipuliert fühlst, denn der Ackermann zieht viele Register, um gute Stimmung zu machen.

    Mich stört es bei Ackermann nicht, weil ich jeden, na ja, sicher viele seiner „das Getriebe oelen – Tricks“ blitzschnell durchschaue, und weil mich diese Tricks IM ZUSAMMENHANG MIT INHALT, DEN ICH BEJAHE, belustigen.

    Wenn Ackermann inhaltlich was sagen würde wie FAZ SD Tagi NZZ Bild Blick Spiegel und seine Rede auf die gleiche Art mit Witzchen, guten Spannungsbögen, Spannungspausen, Verschnaufpausen, Körpersprache und so weiter süffig machen würde, würde ich spontan aggressiv reagieren und hätte … in mir für Ordnung zu sorgen.

    😉

    Gefällt mir

  22. gabrielbali sagt:

    Zitat: „Bestimmt entgeht mir durch dieses Verhalten die eine oder andere wertvolle Erkenntnis, andererseits bin ich geschützt vor negativen Einflüssen. Mag sein, dass ich deswegen etwas dümmer und uninformierter bleibe, aber bis jetzt sehe ich das nicht als gravierenden Nachteil“

    Ja, das siehst Du erstaunlich klar! Zum Beispiel koennte Dir die bedeutende Erkenntnis entgehen, dass es da gar keine negativen Einfluesse aus dem Aussen gibt, vor welchen man sich schuetzen muesste. Denn die einzigen negativen Einfluesse, die uns zusetzen koennen – und dies mitunter sogar sehr heftig – sind in Wahrheit Ausfluesse. Die Ausfluesse jener (von uns selbst meist nicht wahrgenommenen) Negativitaet, die voll und ganz aus uns selbst kommt. Geschuetzt bist Du allerdings auch und zwar genau davor, den gravierenden Nachteil, den Du selbst oben in Erwaegung ziehst, tatsaechlich ansehen und erkennen zu muessen…

    Gefällt mir

  23. thomram sagt:

    @Gartenamsel

    Uff. Mein Gegner. Sein Messer.

    Alles sind Co-Kreationen. Wenn er mir die Kehle durchschneidet, so habe ich mir das so gewählt. 100%ig.
    Und er hat es gewählt, mir die Kehle durchzuschneiden. 100%ig.

    Und es hat Konsequenzen. Darum kommt keiner rum.
    Es ist nicht schlecht, es ist nicht gut. Es hat Konsequenzen.

    Gefällt mir

  24. ohnweg sagt:

    Noch etwas muss ich zu meinem oben ausgeführten Kommentar 15.50 erwähnen.
    Stichwort: Kybernetik.
    Kybernetik ist ein in sich selbst steuernder und ausgleichender Prozess der in der Wärmetechnik durch Thermostaten justiert (eingestellt) werden kann.
    Dies auf geistige Prozesse anzuwenden und zu beschreiben, damit dieses „Riesengeheimnis“ ja nicht mehr vom Müllmann mehr verstanden werden kann, überlasse ich den Akademikern. Auch Ärzte sollten sich einmal mit der Kybernetik beschäftigen. Dann würde ihnen so manches Lichtlein aufgehen.Das kommt oft vor wenn man den gesamten roten Faden verliert. Sprachverwirrung und Verstandesverwirrung. Stellt endlich den Thermostat richtig ein. Natürlich sind damit nicht alle gemeint. Müllmänner, Bauern und Handwerker schliesse ich da aus. Die haben zwar keine Ahnung von Kybernetik aber sicher von natürlichen Kreisläufen.

    Gefällt mir

  25. Dude sagt:

    @pieter

    Gern.

    LG

    Gefällt mir

  26. ohnweg sagt:

    Ich kann es nicht lassen! Hier eine meiner Einsichten: Es sind nicht die Gedanken auf die man besonders aufpassen soll, Die kommen und gehen wie Wasserwellen. Und die kann man durchaus mit einem inneren „Thermostat unter Kontrolle bringen. Allerdings nicht wenn man sie unterdrückt. Da kann dann tätsächlich ein Gedanke das Gegenteil von dem, was man eigentlich denken will heraufbeschwören. Denkt was ihr wollt aber sprecht einige Dinge nicht aus. Denn Sprache ist ein materieller Vorgang und wird von anderen Verstandeswesen missbraucht werden können.

    Auf was man besonders achten soll sind die Gefühle. DIE WAHREN GEFÜHLE! Deren es nicht viele gibt.

    GRUNDGEFÜHLE:
    LIEBE, hat keinen Gegenpart Mitgefühl ist ein Teil der Liebe.
    ANGST, hat keinen Gegenpart. Alles andere sind Unterarten der Angst aber nicht das Gegenteil.

    NEBENGEFÜHLE
    HASS, den man nur vorübergehend zum Abreagieren benützen sollte. Beispiel Elefant-Wärter. Auch Hass hat keinen Gegenpart.
    GIER hat viele Unterarten wie: Machtgier usw. Aber keinen Gegenpart.
    MUT, den man eigentlich schon sehr weltlich einordnen sollte. Mut hat keinen Gegenpart. Mut und Angst sind zweierlei.
    WOHLGEFÜHL, weltlich, aber trotzdem ein Gefühl. Hat wegen seiner Einzigartigkeit keinen Gegenpart.
    MISSGEFÜHL, weltlich aber trotzdem ein Gefühl. Hat wegen seiner Einzigartigkeit keinen Gegenpart.

    Dies mal als Beispiel! Salz ist genau so Einzigartig. Sauer ist genau so Einzigartig. Süß ist genauso Einzigartig. Wer da Verbindungen sieht wird Spekulativ. Und daher fordere ich eine Vereinfachung der Sprache. Wenn auch meine Forderung dem Bellen eines Hundes gleicht, der den Mond anbellt.

    Gefällt mir

  27. thomram sagt:

    @Ohnweg

    Sauinteressant. Sauinteressant.
    „Salz ist einzigartig“.
    Heisst: Hat keinen Gegenpol.
    LoL. du bringst mich ins Schleudern, du Löffel. Danke für den Impuls, hehe.

    Vereinfachung der Sprache, klar, einverstanden, je einfacher und klarer, desto besser. Was ich nicht verstehe: Was sei der Zusammenhang zwischen komplizierter Sprache und den von dir genannten Themenkreise?

    Gefällt mir

  28. pieter sagt:

    Jepp , genau so sag ich allen Freunden und Bekannten , mit denen man überhaupt über solche Themen reden kann schon seit Jahren.
    Aber ich bin wie der Rufer in der Wüste

    Gefällt mir

  29. luckyhans sagt:

    @ ohnweg:

    Nee nee, mein Freund, das ist zu schön um wahr zu sein – wir leben, ob wir wollen oder nicht, in einer Polarität, und da hat ALLES seinen Gegenpol.

    Und woher hast Du die Weisheit, daß Gedanken und Gefühle nicht materiell seien?
    Möglicherweise sind sie nicht grobstofflich, aber jeder Gedanke ist ein materieller Vorgang im Gehirn – eine Schwingung, die sich ausbreitet, ob wir wollen oder nicht -, und jedes Gefühl ist ein materieller Vorgang im Körper – wie sonst sollten wir es fühlen?

    Alle Geniale ist einfach, aber nicht alles einfache ist auch genial…

    Gefällt mir

  30. ohnweg sagt:

    Gefühle sind nicht materiell, Gedanken ja. Der Körper ist ein Transformator der die Gefühle vom Göttlichen her, nicht Geistigen, ERLEBBAR macht. Immer ist das Einfachste auch das Genialste. Ein geometrisches Dreieck zum Beispiel. Es gibt Polaritäten, aber nicht alles ist polar. Damit kommt man in das Schleudern. Dies werde ich aber in einem anderen Kommentar mit einbinden. Dies ist sehr ungewöhnlich aber einfach mit unserem Schulwissen zu erklären.

    Ein Wissender wird sich niemals kompliziert ausdrücken. Wenn das der Fall ist spricht ein Scharlatan. Und ich kann nur leere Behälter füllen. Oder wenigsten halbvolle Flaschen. Volle Flaschen kann man nicht mehr füllen. Das ist eine subjektive Erkenntnis. Jeder soll bei seinen Leisten bleiben. Wer mich nicht versteht ist halt anders gewickelt. Ich habe mein Wissen nicht nur von der Schule her. Auch nicht nur von der Lebensschule. Ich sauge mein Wissen aus den Fingern. Ich bin mir meiner selbst bewusst. Ich widerspreche jedem und jedes das nicht durch mein Nadelöhr passt. WENN ich es für wert befinde. Ich wäge ab. Und selten werfe ich Perlen vor die Säue. Hier, in diesem Blog wage ich es. Ich bin komplett. Seit fünf Jahren bin ich in göttlichen Fragen standhaft. In Physikalischen natürlich nicht. Denn ich erfühle die Ganzheit. Und die braucht keine Polarität. UND DIE KANN MAN NICHT PHYSIKALISCH ERKLÄREN!

    Gefällt mir

  31. luckyhans sagt:

    @ ohnweg:
    Könnte es sein, das gerade die Ganzheit daraus entsteht, daß beide Pole „zusammengebracht“ werden zu einer Einheit?
    Daß man neben den beiden gegenüberliegenden Seiten einer Medaille auch erkennt, daß es noch eine Kante gibt – mithin eine dritte „Seite“, welche den einzigen Zweck hat, die Verbindung, die Einheit von beiden Seiten herzustellen – zu einem Ganzen?

    Gefällt mir

  32. ohnweg sagt:

    @ Lucky

    Du hast es erfasst. Wir leben in einer „Trinität“. Deshalb die Anspielung mit dem Dreieck. Das erhöht die Perspektive kollosal. Noch kann ich es nicht bis zum Fassbaren erklären. Ich brauche noch Zeit. Ich bin sicher, daß einige Lumpen davon wissen und davon Gebrauch machen. Und alles unterdrücken was nur in die Nähe meiner Gedanken führt. Und aus diesem Grund die Polarität als das „Ultrawissen verbreitern. Und tausende von Dimensionen erfinden um ihr Unwissen zu verbergen. Oder um absichtlich in die Irre zu führen. Harte Nuss. Denn die Welt ist Dreidimensional. Aber in einem anderen Sinn. Alle anderen Dimensionen sind Geistesbrücken um die Hilflosigkeit zu verbergen. Da müssten sie den Schöpfer mit einschliessen. Wir sind bis jetzt nur beschränkt. Aber nicht in unserem Erkennungsprozess. Jeder geht einen anderen Weg. Aber alle führen zur Ganzheit. Nein, nicht in das Nirwana. Sondern zum vollen erfülltem LEBEN! Und das geht nur wenn MATERIE, Geist und Gott miteinander harmonieren. Manche verunglipfen diese Gedanken. Ob bewusst oder unbewusst. Sie denken polar. Sie verarschen die heilige Trinität mit Religionsschwindel. Das alte Prinzip: Wahrheit mit Lügen mischen. Deshalb die ausufernde Verwirrung.

    Die praktische Anwendung dieser uralten Erkenntnis kann ich nicht ausloten. Denn ich bin kein Akademiker um mich den Offenen unter Ihnen ebenbürtig zu zeigen. Ich spreche nicht ihren Dialekt. Das bedeutet ganz einfach: Ich werde ausgelacht. Suche die physikalische Verbindung. Ich weiss nicht ob man dazu die Mathematik gross ändern muss. Ich glaube nicht. Denn Mathematik ist nur Wahrheit wenn es kein Unschärfeproblem gibt. Das ist die Wasserscheide. Was ich heute sehe ist, dass das wissenschaftliche Narrenhaus immer mehr Blüten treibt. Deshalb meine immerwährenden Mahnungen zum einfachen Denken. Nur dies hat bisher die Menschheit vorwärts gebracht. Die Technik kann uns helfen. Verbinde die Glieder. Die drei Polaritäten. Pythagoras hat auch mit diesen Gedanken gespielt. Die Welt ist also nach meinem Verständnis nicht Dual.

    Gott – Materie – Geist. Es ist doch alles da. Da braucht man gar keinen Glauben dazu. Sondern Vertrauen. Gottvertrauen. Und den Rest habe ich schon X-mal erklärt mit den drei Kanälen. Gewissen – Instinkt – Intuition. Verstand ist in meinem Sinne ein Werkzeug. Dann kommt der Schöpfer einem entgegen. Jedem seinem Verständnis entsprechend. Du wirst inzwischen immer mehr von dem Gewissen, den Intuitionen und so langsam auch von dem Instinkt zu lesen bekommen. Egal in welcher Beziehung und welchen Presseorganen. Sogar in den Börsenblättern. Ich bin nicht ganz unschuldig daran. Aber noch wurde dies nicht richtig verstanden. Das kommt noch. Wir wachen auf. Ich vor ungefähr fünf Jahren. In diesen Dingen kann man mich ernst nehmen. Meine physikalischen Ergüssse haben spielerischen Reiz. Also da mich nicht allzu ernst nehmen. Obwohl ich da meine Erkenntnisse oft verschlüsselt einbringe. Und jetzt widerlege mich. Ganzheit kann man nicht zerfleddern. Die Kanaillen schon, aber was kümmert mich das. Die passen nicht durch mein Nadelöhr.

    Gefällt mir

  33. luckyhans sagt:

    @ Ohnweg:

    Mein Lieber, da gibt es nix zu „widerlegen“ – bin in allem zuletzt Gesagten voll bei Dir.

    Das bedeutet aber nicht, daß damit die Polaritäten aufgelöst wären – sie werden „nur“ integriert, vereinigt, ergänzt und zur Dreieinigkeit weitergedacht – damit verschwinden sie doch nicht, oder? Also, einfach denken ist ganz prima – ich hab ja oben gesagt, daß alles Geniale einfach ist.

    Aber unzulässige Vereinfachungen sind in der Wirkung genauso schädlich wie unzulässige Verallgemeinerungen.

    Oder hab ich etwa wieder nicht alles verstanden, was Du sagen wolltest? Weil ich (das ist ja nun „stadtbekannt“) eben „anders gewickelt“ bin? 😉

    Gefällt mir

  34. thomram sagt:

    @Alle falsch Gewickelten

    Dass wir hier in der Polarität rumtollen, und dass eben diese Polarität eben gerade unsere gewollte, spezielle Erfahrung ist, das ist Teil eins von Erkennen.
    Daraus nun zu schliessen, dass es über das System „Polarität“ hinaus nicht noch mehr gäbe, zeugt nicht nur von mangelnder Phantasie, sondern von verstopften Wahrnehmungskanälen generell.

    Du lieber Himmel. Wer wollte denn behaupten, dass es nicht noch unendlich mehr gibt als +/- und das dadurch erzeugte Spannungsfeld.
    Und ja doch, alles wirkt zusammen, ist ineinander verwoben. Wir können analytisch denken, das gehört zu unserem Polar – Spiel, denn das Polar – Spiel trennt immer, und Analyse ist Trennen. Passt.
    Wer aber meint, mit einer Analyse eine Weisheit auszusprechen, erliegt der fast totalen Unbewusstheit des Frosches ganz unten im Brunnen.

    Die Krux ist dabei, dass Nichtpolares schier nicht in Worte zu fassen ist, weil unsere Sprache vom Wortlaut her analytisch funktioniert. Jedes Wort nimmt eine Wirklichkeit aus dem Gesamten heraus.

    So kommt es, dass wir in der Sprache, um uns auf „höheren“ Ebenen zu verständigen, erst Bilder und Gleichnisse einbauen, und dass wir mehr und mehr auf die Sprachmelodie achten werden. Die ist per Schrift nicht wiederzugeben.

    Und klar auch ist, dass Musik, schlicht gehört, viel mehr Transzendentales vermitteln kann als Sprache.

    Sieht das die Gemeinde ähnlich?
    Reklamationen beim Ausgang in die Kiste werfen. Der Küster wird daraus den Salat zum Mittagessen zubereiten.

    Gefällt mir

  35. Dude sagt:

    „Die Krux ist dabei, dass Nichtpolares schier nicht in Worte zu fassen ist, weil unsere Sprache vom Wortlaut her analytisch funktioniert.“

    Wieso „schier“? Das kannste streichen… Das Absolute ist für das Relative niemals absolut fassbar, und das Apolare für das sich im Polaren befindliche Individuum ebensowenig.

    Die Sprache kennt letztlich bloss Metaphern für das Absolute als auch das Apolare, wie Du völlig richtig sagst – aber auch Gleichnisse und Bilder vermögen dies nicht absolut.

    „Und klar auch ist, dass Musik, schlicht gehört, viel mehr Transzendentales vermitteln kann als Sprache. “

    Das seh ich anders. Zumal es auf die Sprache ankommt. Ein Schiller, Frisch, Nietzsche, oder auch ein Risi, oder ein Göller, kann mir sprachlich genauso viel geben wie ein Beethoven, Dvorak, Mercadante… https://dudeweblog.wordpress.com/2013/06/11/saverio-mercadante-flotenkonzert-in-d-dur/

    Gefällt mir

  36. Dude sagt:

    Addendum: Hab noch einen vergessen in obiger Aufzählung der Sprachkünstler: http://ultimativefreiheitonline.wordpress.com/ 😉

    Gefällt mir

  37. ohnweg sagt:

    @ Lucky

    natürlich sind die Polaritäten da. Wir können ja mit ihnen arbeiten. Es gibt ja auch Gabel, Löffel, Messer, und wenn ein Teil davon entfällt kann man immer noch essen. Die Polaritäten sind eine Erscheinung in der Materialität. Und gerade die Materie wird im ganzen Denken vernachlässigt. Sonst hätten wir keinen Saustall. Wenn wir von dem Dreieck einen Punkt wegnehmen gibt es keine Dreieck mehr. Keine Ganzheit mehr. Dann gibt es zwar zwei Pole mit denen man noch etwas anfangen kann aber es wird nie vollkommen sein. In der Bibel steht etwas von Vater, Sohn und Heiliger Geist. Ja, heiliger Strohsack, was ist denn das? Die Sache wird nur rund wenn man Materie, Geist UND Gott mit einbezieht. Für Wissenssuchende steht der Intuitionskanal zur Verfügung. Und wenn man die Materie achtet und respektiert, denn immerhin ist sie der Acker Gottes. (Ich drücke mich gerne in Bildern aus). Wenn man also Materie, Geist und GOTT in Harmonie bringt hat eine Person die sich mit der freien Energie beschäftigt von heute auf morgen eine entsprechende Vorrichtung im Kopf. Man braucht doch Gott nicht anbeten aber seinen Eingebungen folgen. Mehr nicht! Es gibt keinen Himmel. Es gibt nur die Astralwelt. Die ist da. Aber die reale, materielle Welt soll doch bewohnbar und Liebenswert gestaltet werden! Sie ist doch das versprochene Paradies.

    Man braucht sich nicht um Atome zu kümmern um in der angewandten Physik etwas bahnbrechendes zu erfinden oder zu entdecken. Das fällt einem alles zu. Das ganze Atommodell ist Quark. Jeder ernsthafte Wissenschaftler wird das zugeben. Falls er sich vom Schulwissen abgesetzt hat. Wir brauchen den Schmarrn nicht. Es ist gegen die Materie gerichtet Atome zu zertrümmern. Es stört die materielle Harmonie und zersetzt dadurch den Geist der Menschen die sich damit befassen. Suchen wir die freie Energie, wir werden sie finden wenn die nötigen geistigen Voraussetzungen und natürlich auch materielles Wissen vorhanden ist. Man kann dazu die materiellen zwei Pole benützen. Sicher gibt es auch andere Methoden. Alles wird ja verfeinert. Aber ohne etwas zu zertrümmern oder einzuschmelzen. Sondern mit Gottes Eingebungen wo auch das Gewissen ein Mitspracherecht hat. (Anstatt das missliebige Wort Gott kann man auch seine eigene Interpretation einfügen. Für mich ist er ein sehr freundlicher Gott).

    Gott bremst uns doch nicht aus. Aber zertrümmern und zerstören macht kaputt und baut nicht auf. Die dabei frei werdende Energie wird nicht voll ausgenützt. Atomkraftwerke haben einen sehr schlechten Wirkungsgrad. Tesla dürfte sich mit Atomen sehr wenig beschäftigt haben. Er hat die elektrischen Auswirkungen beobachtet und sie tief in sich eingesogen. Und was kam als Antwort von Innen? Eine neue, naturgemässe Energieausnützung und ein verhältnismässig günstigen Wirkungsgrad im Energietransport weil bei Wechselstrom der Leitungswiderstand geringer wird und damit der Wirkungsgrad größer. Nur mit dem Wechselstrom hat er etwas noch nicht richtig auf die Reihe bekommen. Er hat weitergedacht und die dezentrale freie Energie in seinem brillianten Geist auftauchen sehen. Von da an war es aus mit Unterstützung. Er hat sich an die Falschen gewandt.

    Und deshalb geht es nur mit einem vollkommen neuen, gesellschaftlichem Aufbau. Man braucht dabei nicht zerstören. Auch da habe ich viele Anstösse dazu gegeben. Die Wissenden und Willigen brauchen sich nur die Hände zu geben. Gib so wird Dir gegeben. Ein genügend grosser Kreis, wo man sich so langsam vom Geldsystem autark machen kann, dürfte der Anfang sein. Aber nur über Pole zu debattieren bringt keinen menschlichen Fortschritt. Zuerst müssen wir einen blühenden Garten errichten. Eine duftende Heimat. Es ist doch alles da!

    Zusatz: Gleichnahmige Pole stossen sich ab. Ungleichnamige Pole ziehen sich an. So in dem gespeicherten Naturmagnetismus und auch im Elektromagnetismus. Aber wer kann mir erklären warum das so ist? Verschiedene Molikühlausrichtungen? Also lauter kleine Magnetchen die sich zu einem Hufeisenmagnet zusammenschliessen. Bildlich sicher zutreffend. Aber Wissende beschäftigen sich nicht mit dem Woher, denn sie wissen um aller Ursprung. Sondern sie beschäftigen sich mit der Anwendung. Ob das Tischbesteck aus Holz, Metall oder Kunststoff ist bleibt sich gleich im Gebrauch. Hauptsache der Schnabel lässt sich stopfen ohne sich die Finger schmutzig zu machen.

    Es gibt Dinge die erklären sich aus sich selbst. Man braucht dazu keine Philosophie. Und Psyschologie? Ein Monat Steinekloppen und man ist geheilt!

    Gefällt mir

  38. ohnweg sagt:

    Noch etwas: Materie, Geist und Gott…das sind wir. Dies ist die Vollkommenheit. Und nicht Geist und Gott. Das ist polares Denken.

    Gefällt mir

  39. ohnweg sagt:

    @thomram

    Das Buch ist nach Hinten offen. Das Konzert geht weiter. Das analytische Denken ist verstandesgesteuert und wie gesagt ein wichtiges Werkzeug wenn es geschliffen wird. Der Mensch besteht aus vielen Säften und sonstigem Gekröse und Kalkansammlungen. Und alles zusammen ist das Ganze, das Vollkommene im Fleische, also materiell gesehen. Oder zumindest auf dem Wege zur Vollkommenheit. Und dann hat man am Ende Freiheit erreicht. Das ist die Belohnung aller Suche und Bemühung.

    Freiheit in der Materie.(Teleportation unter anderem wird möglich). Freiheit im Geiste. Und wenn man rein im Geiste wird, ungetrübte Verbindung mit Gott. Was das bedeuten können wir nur erahnen. Aber was man erahnt wird Wirklichkeit. IN DER TRINITÄT……Materie – Geist – Gott! So wird es vom ICH BIN gewollt. Überall steht das angeschlagen. Und wenn noch tausendmal die Welt untergehen sollte!

    Gefällt mir

  40. luckyhans sagt:

    @ thomram & ow:

    Schön daß ich auch nach mehreren Erklärungsversuchen mal so richtig unzufrieden sein kann mit dem, was ihr da so gebracht habt.
    Denn ihr weicht ständig nur aus – am Ende sogar in die Negation der Sinnfälligkeit – kein besonders feiner Zug. Liegt’s am Sonnensturm? 😉

    Ich hatte mich gegen die EINpoligkeit der Gefühle gewehrt. (und bleibe auch dabei, daß es für ALLES Materielle seinen Antipoden gibt)
    Und was habt ihr draus gemacht?

    „Gefühle seien immateriell“ – wie denn das? Das ist doch schon definitionsmäßig Unsinn.
    Begreifen, ertasten, fühlen ist doch DAS Erkenntnismittel des Menschen in der Materie.

    Und dann:
    Eine Prinzipdiskussion über die Trinität – darum ging es doch gar nicht – das ist doch längst klar und auch von mir oft genug schon dargelegt.
    Auch daß das Ganze immer mehr ist als die Summe (bzw. der einfache Zusammenbau) seiner Teile – alles nix Neues.
    Auch daß Werkzeuge egal woraus immer erst in der „richtigen“ Hand zur „richtigen“ Wirkung kommen.

    Zur Sache, Freunde – bitte!

    Gefällt mir

  41. ohnweg sagt:

    @Lucky

    Liebe ist ein göttliches Gefühl.
    Tastsinn ist ein Instrument.

    Gefällt mir

  42. Dude sagt:

    @Hans

    „ihr weicht ständig nur aus – am Ende sogar in die Negation der Sinnfälligkeit“

    Dazu könnt‘ ich ganze Ladungen an Trauerliedern komponieren, die etliche Bücher mit Noten füllten…

    „Liegt’s am Sonnensturm?“

    Nicht möglich. Der geomagnetische Sturm ist zu Ende.
    Eher an den Mentalitäten. 😉

    „“Gefühle seien immateriell” – wie denn das? Das ist doch schon definitionsmäßig Unsinn.“

    Ist Dir noch nicht aufgefallen, dass der Unsinn zur Normalität geworden ist? ^^

    „Eine Prinzipdiskussion über die Trinität – darum ging es doch gar nicht “

    Verlagerung auf Nebenkriegsschauplätze ist ein gern angewandtes Strategem. Man sieht, hört, erlebt und liest es allenorts; je länger je mehr und umfassender…

    „alles nix Neues.“

    Tja, das spielt keine Rolle, solange die Meme und Fehlprogrammierungen so tief sitzen.

    Gefällt mir

  43. gabrielbali sagt:

    @ Dude

    Aufschlussreicher Birkenbihl-Vortrag. Danke fuer den Link!

    Gefällt mir

  44. Dude sagt:

    @Gabriel

    Gern. Die Dame hat noch einiges lohnenswertes auf der Duröhre. Hab mir bereits einige runtergeladen. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: