bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » SCHULE » Schetinin » . » Der Verrat des Alexis Tsipras

Der Verrat des Alexis Tsipras

Eindrücklicher Bericht über das Geschehen in und um Griechenland. Ich habe nichts beizufügen, der Bericht ist gerüttelt dicht.

Bloss Eines möchte ich erwähnen. Dies ist nun der zweite Bericht von Leuten, welche 777 mal mehr wissen als ich, in welchem die Vermutung bestätigt wird, welche ich hegte und hege: Alexis Tsipras und seine Mitspieler wurden mit vor den Haustüren demonstrativ bereitgestellten Guillotinen konfrontiert und damit sehr schnell von überzeugten Volksvertretern zu auf den Knien robbenden Volksverrätern. Meine Meinung.

Kann man es ihnen verübeln? Was tust du, wenn ein sauber Rasierter im makellosen Anzug kommt und dir nebenbei ungerührt höflich mitteilt, was mit deiner Frau, deinen Kindern und mit dir selbst ungeschickterweise passieren könnte, falls du nicht brav bist?

Ich habe den Bericht bekommen von NJ-aktuell / Das Weltgeschehen entschlüsselt / Internet-Informationsdienst von National-Journal und Globalfire.tv

thom ram, 02.08.2018

.

 

P.O. Box 272 – GB Uckfield, TN22 9DJ

NJ-Aktuell Nr. 15, 2. Aug. 2015

 

Der Verrat des Alexis Tsipras 

Varoufakis wollte eine Art Kennedy-Putsch auch in Griechenland versuchen

Wir wissen nicht, ob, wann und zu welchem „Preis“ der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras „eingekauft“ wurde. Wir wissen nicht, ob Konten für ihn in Steuerparadiesen oder gar in Junckers Luxemburg (Juncker machte als Regierungschef Luxemburg zur Steuer-Hinterziehungs-Oase) eröffnet wurden. Wahrscheinlicher aber dürfte sein, dass ihm recht offen gedroht wurde, ein sogenannter „Oswald“, mit dem Hinweis auf die „Goldene Morgenröte“, könnte ihn ausschalten, so wie damals US-Präsident John F. Kennedy vom Mossad ermordet, aber der harmlose „Oswald“ als Täter beschuldigt wurde. Wir können momentan Tispras‘ Kniefall vor der Welt-Finanz-Oligarchie nur über einige hervorstechenden Meilensteine seines Handelns und anhand des Verlaufs der Ereignisse rekonstruieren. Mehr.

http://globalfire.tv/nj/15de/globalismus/15nja_kennedy_putch_in_athen.htm

„Die Goldene Morgenräte allein repräsentiert den griechischen Staat, einen Staat, der den Griechen gehört“

Rede von Ilias Kasidiaris (Goldene Morgenröte) zum 3. Hilfsprogramm
Athen, 15.7.2015, Parlamentsdebatte.

„Seit mehreren Monaten nun, seitdem Tsipras seine internationalen Reisen zu den ausländischen Kredithaien, zur internationalen Putokratie, von der Texas bis London School of Commerce ausgeweitet hat, zeigt sich, dass dieser Mann dafür vorgesehen war, Griechenland zu zerstören. Und heute sehen wir unsere Warnungen dahingehend bestätigt, denn in nur einer Woche hat er dem Parlament in illegaler Weise zwei zerstörerische, anti-nationale, anti-hellenische Gesetze vorgeschlagen.“ Mehr.

http://globalfire.tv/nj/15de/politik/15nja_klare_worte_aus_athen.htm

 

Für Mitteilungen an das NJ bitte diesen Link anklicken

This message was sent to kristall@gmx.ch by thomas.brookes@usa.net

.

.


18 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Ob der makellos Rasierte im sauberen Anzug wohl weiß, welche karmische Last er sich da auflädt – allein schon durch die Gedanken und deren laute Äußerung?
    Und die innere Bereitschaft, dies auch umzusetzen, bzw. umsetzen zu lassen bzw. zuzulassen, daß es umgesetzt wird?

    Ich denke, es ist ein Irrtum, wenn wir meinen, daß diese Typen angstfrei sind – ein wenig rhetorischen „Gegendruck“ (durch „harmlose“ Fragen) erzeugen kann da manchmal nicht schaden. Auch wenn man sich dann im weiteren „wie Wasser“ verhält…
    Denn es gibt genug Möglichkeiten, von einem selbst unabhängige „Umstände“ erzeugen zu lassen, die es gestatten, die eigenen „Zusagen“ an den rasierten Anzug einzuhalten und trotzdem mittelfristig nützliche Prozesse in Gang zu setzen.

    Abgesehen davon, daß ALLE Prozesse langfristig zu einem guten Ergebnis führen müssen – ansonsten würde der Kosmos (= Ordnung) seinen Namen wohl nicht tragen… 😉

    Liken

  2. Ach, die Gerüchteküche von Leuten, die 777-mal weniger Ahnung haben als du, thomram!

    Liken

  3. Vollidiot sagt:

    Tsipras ist Fabianist.
    Und alle Fabianisten (Linke) verfolgen die Ziele der Internationalisten.
    Es sei denn sie wurden abgelebt.
    So gesehen predigen diese Herrschaften dem Volke das, was das Volk blöd hält. Sie handeln ganz anders und dieses Handeln verkaufen sie als Optimum und damit dann dem Volk maximal schaden.
    Also wieder Phänotypisches.
    Merkts Euch – Fabianisten sind Logengeschwüre – und weil Logen unter dem Einfluß der Jesuiten stehen ist es auch egal eine „konservative“ Partei zu wählen.
    Die Jesuiten freuen sich so oder so.
    Es wäre eine Sachbeschädigung ? kollektiv in die Wahlurne zu kacken.
    Oder eine freie Meinungsäußerung.

    Liken

  4. preusse sagt:

    @thom

    Eines sollte man nie vergessen: die Politiker sind nicht gegen ihren Willen gezwungen worden, Positionen in dem ihnen wohlbekannten Haifischbecken einzunehmen. Sie wussten definitiv, dass hier fast nur mit Drohungen, Erpressung etc gearbeitet wird. Also keine Entschuldigung wegen Drohungen und dergleichen. Jeder Politiker hätte vorher seinen Hut nehmen können.
    Auch TSIPRAS wusste spätestens, nachdem die amerikanischen Consulter die Beitrittszahlen getürkt hatten und mit dem IWF Griechenland auslutschten, was auf Griechenland und die Politiker zukommt. Wer mit dem Teufel zu Tisch sitzt, braucht eben ein gaaanz langes Besteck, und auch das gibt keine Sicherheit Deshalb Mitleid: fehl am Platz.

    Sieht ganz danach aus, als wollte man mit Italien jetzt das gleiche Spiel spielen.

    Die Zeit zum geplanten „Reset“ (Währungsumstellung) im September/Oktober wird langsam knapp. Deswegen wird es Schlag auf Schlag gehen.

    Liken

  5. thomram sagt:

    Lieber Preusse.

    Ich pflichte dem, was du äusserst, bei.

    Ich unterscheide zwischen Verstehen, Empathie und Mitleid.

    Mittleid ist generell in die Tonne zu hauen. Mitleid ist Ausdruck von Selbstüberheblichkeit, zudem schlicht ein Suhlen im eigenen Leidenwollen.

    Verstehen und Empathie sind untrennbar. Verstehen ist per Nachdenken Nachvollziehen, wie einer dazu kommt, das zu tun, was er tut.

    Empathie ist schwer zu beschreiben. In der Empathie ist das Verstehen inbegriffen. Empathie aber ist eine Art der Teilnahme, welche den Andern in seiner Eigenverantwortlichkeit belässt – im Gegensatz zum Mitleid, welches arroganterweise des Andern Verantwortlichkeit vereinnahmt.

    Die Art der Teilnahme per Empathie….wie ist das nur in Worte zu fassen? Es ist eine Art übergeordneten Wissens und eine Art des Eins – Seins, aber eben ohne mit dem Andern deswegen mitleiden zu müssen.

    Ich habe kein Mitleid mit Alexis Tsipras und seinen Helfern. Null. Meine Empathie ist klein, sie sind mir zu fern. Verstehen ist leicht. Ich verstehe sie.

    Liken

  6. preusse sagt:

    @ thom

    Kann deinen Ausführungen oder besser wohlmeinenden Gedanken durchaus folgen. Stehen in guter Tradition zu einer neuen gewünschten Zeit.
    Leider für mich nicht in den Fällen, in denen Politiker dem Volk Gutes suggerieren und dann reihenweise umkippen und genau das Gegenteil beschließen. Wissentlich gegen Volkes Wille!!! Dem sie sich ja verpflichtet fühlen.
    Wie viel Politiker des griechischen Parlaments und insbesondere der SYRIZA haben denn das Rückgrat gehabt, gegen Brüssels (Versaille-) Diktat zu stimmen?? Diejenigen, die dagegen gestimmt haben, könnten unter Umständen (wenn es sich nicht um eine reine Schauveranstaltung für das blöde Volk gehandelt hat) als echte Patrioten bezeichnet werden.
    Der Rest läuft für mich unter „gekauft“ oder „Systemmitglieder“. Wenn ich deinen Gedanken in der Politik folgen wollte, müsste ich gleichen mentalen Schutz für Merkel, Schäuble, Gabriel, etc. walten lassen. Also für Leute, die definitiv nicht nur das wirtschaftliche Ende für die Deutschen herbeiregieren sondern auch deren physische Auslöschung betreiben.
    Sorry, soviel Größe ist bei mir auch bei allerbestem Willen nicht vorhanden. Dazu gibt es zu viel Tote, Vergewaltigte, und sonstige Leiden, die auf ihr Konto gehen. Wissentlich und geplant herbeigeführt. Machthunger und Überheblichkeit mögen mit die Triebfedern sein, aber sie exkulpieren diese Leute und deren Taten absolut in keinster Weise.

    Liken

  7. luckyhans sagt:

    @ preusse:
    „…September/Oktober…“ – das geht doch auch genauer, oder?

    Oh ja, rein zufällig wollen mal wieder gewisse „Glaubensbrüder“ bestimmen, wie der Hase läuft… 😉
    Da ist schon etwas „Vorsicht“ angebracht – glauben heißt: nicht wissen wollen…

    Und hier weiß es einer ganz genau – 20 Minuten Hirnverkleisterung:

    Denn selbst wenn man die Zahlen 2001 und 2008 noch irgendwie nachvollziehen kann: bei Herbst 1994 und Herbst 1987 fällt mir da so gar nichts ein… 😉

    Liken

  8. luckyhans sagt:

    @ preusse:
    „Po-Litiker“ – das sind in diesem System ALLES gewissenlose Marionutten – was anderes kommt in dem jetzigen „Part-EI-en-System“ gar nicht in Frage, auch nur irgendewann mal in die Nähe der „medien-wirk-samen“ Futtertröge (denn Macht haben sie ja nicht wirklich) zu kommen – dazu sind die „Auslese-Kriterien“ zu eindeutig… 😉

    Liken

  9. preusse sagt:

    @ hans

    Sollte mein Gefühl (Sept./Okt.) mich täuschen, gestehe ich dieses Miß-Gefühl gern ein.

    Mal abgesehen von diesem komischen jüdischen alle 7-Jahre-hast-du-nicht-gehört, unser „Partner“ über den Teich braucht dringend finanzielle Unterstützung für weitere „gute Taten in dieser bösen Welt“. Der Sauerstoff-Inhalator auf der Intensiv-Station hat für die VSA-Wirtschaft schon den Not-Piep-Modus erreicht.

    Was im September-Oktober auch passiert, ich glaube, es soll wie gewohnt unseren Focus hiervon ablenken. An einer Stelle, ordentlich klappern – vielleicht auch bomben- lenkt von anderen Aktivitäten die besser still ablaufen sollen, ab. Mein Gefühl wird, muss ich leider gestehen, durch VSA-Zion-Ökonomen, die öffentlich einen BRiD-Ausstieg propagieren, gestärkt. D. h. Einstieg wieder in die geschätzte Besatzer-Währung DM. Selbstverständlich mit gewohnten Abschlägen zugunsten unseres Besatzers. Und zwar schnell, damit man den Rest-Kadaver BRiD ohne Brüssel-Hemmnisse und -Verpflichtungen endgültig ausschlachten kann.

    Liken

  10. @ Die Zeit zum geplanten “Reset” (Währungsumstellung) im September/Oktober wird langsam knapp. Deswegen wird es Schlag auf Schlag gehen.

    Wer plant das? Und wo ist das für wen geplant? Von welcher Währungsumstellung sprichst du? Du denkst doch nicht wirklich, dass hier wieder die DM eingeführt wird, oder?

    Deutschland ist die beste Kuh im Stahl, die schlachtet keiner. Alles läuft perfekt nach Plan.

    … und wozu „braucht unser “Partner” über den Teich dringend finanzielle Unterstützung“??? Das ist doch nicht als Theater mit diesem „Geld“

    … das „westliche“ – also das kapitalistische System funktioniert schon seit mindestens 144 Jahren ohne Geld und also ohne finanzielle Unterstützung.

    Liken

  11. preusse sagt:

    @jauhuchanam
    Wenn du ein Volk bis zum Exzess ausnehmen willst, musst du ihm eine „plausible“ Begründung liefern. Welche wäre besser, als das die EUROPA leider nicht so geworden ist und funktioniert, wie von den „weitsichtigen“ Gründervätern geplant; sondern schlicht ein finanzielles Desaster war. Im Gegenzug war es für andere (ZION-Banken z. B.) ein großer finanzieller Segen. Das hinter EUROPA letztendlich VSAZION als Urheber steckt, wer ahnt das schon?

    Weiterhin soll China mit seinem Renmimbi die neue Reserve-Währung werden. Die BRICS-Bank ist fertig und startbereit. China und Russland haben Gold abgeschöpft wie nichts gutes. Man möchte, wie auch auf Plakaten in chinesischen Metropolen dargestellt, den Gold-Renmimbi. Der Dollar soll baden gehen, daran gekoppelt ist der EURO, der dann auch nichts mehr wert ist.

    Es gab im letzten Herbst eine von Polizisten bestätigte Meldung eines Bloggers, dass in Frankfurt ein Geldtransporter randvoll mit neuen 50.-DM-Scheinen liegengeblieben ist. Es war kein Transport zu einer Antiquitäten-Messe oder Auktion, wo alte Aktien und Geldscheine gehandelt werden sollten.

    Schaut man sich einmal alle Äußerungen, angefangen bei A. Weißhaupt, die Anglo-Politiker von Ende des 19. Jahrhunderts bis WK I, Churchill, WK II-Politiker und weitere bis heute an, darf man sachlich feststellen, dass die Vernichtung Deutschlands und der Deutschen oberste Priorität hat. Haben sich alle -öffentlich- so artikuliert, bis zu unseren heutigen „eigenen“ Grünen. Das ist einfach ein Fakt, der nicht weg zu diskutieren ist. Kein Hirngespinst sondern Programm.
    Auch wenn wir die anscheinend beste Kuh im Stall sind, sie sind von allen Seiten schon dabei, diese zu schlachten.

    Die Wirtschaft wird von den VSA kaputt gemacht. TTIP und Russen-Embargo sind z. B. einige wirkungsvolle zusätzliche Instrumente. Fakt ist, dass die Wirtschaft ,im wesentlichen auf Export eingestellt, ganz massive Probleme hat. Export kann derzeit oft nur auf Pump, sprich mit „Staatsgarantie“ aufrecht erhalten werden. Ansonsten würde schon massiv Kurzarbeit bei uns laufen. Die Politik beschwichtigt, selbstverständlich, alles bestens und unter Kontrolle.
    Die VSA und ihre gekauften Deutsch-Politiker und Medien sorgen mit massiver Überfremdung zu Milliarden-Kosten dafür, dass Deutsche zu einigen Teilen schon die Segel gestrichen und ihr Heil im Ausland gesucht haben, vor allem junge Leute. Der Rest wird durch Medien-Manipulation in eine Duckmäuserrolle und Schuldrolle gedrückt und schaut (wenn er es aufgrund der eigenen Manipulation überhaupt noch mit bekommt) wie ein verängstigtes Karnickel auf die Schlange und lässt alles geschehen. Die Abschaffung von eigenen noch vorhandenen Gesetzen (2. Bundesbereinigungsgesetze genannt), Willkür in den „Amtsstuben“ und Gerichten, gegen Deutsche selbstverständlich. Usw.,……

    Die einzigen Bürger, die sich derzeit vernehmbar zeigen und äußern, sind die im Osten. Gott sei Dank.. Vielleicht schwappt es von diesen noch relativ unverdorbenen Menschen zu uns rüber. Zum bereits lethargischen Bruder.

    Liken

  12. luckyhans sagt:

    @ preusse:
    Deine Argumente sind weitgehend konsistent – vieles sehe ich genauso – das meiste wird nach wie vor versucht zu „lenken“, zumindest werden verschiedene Prozesse noch gezielt ausgelöst – ob sie dann in die „gewünschte“ Richtung verlaufen werden, ist noch nicht ausgemacht, denn die Irrtümer in den Einschätzungen der „Denkpanzer“, welche den „Auslösungen“ zugrunde liegen, häufen sich signifikant…
    😉
    Allerdings wäre die Frage, wie eine adäquate Reaktion aussehen sollte – und da fällt mir nur die „stille“ individuelle Veränderung ein sowie das Anstupsen seines eigenen Umfeldes …
    Bessere Ideen?

    Liken

  13. Wir schreiben das Jahr 2015 des verfinsterten Mittelalters …

    Habe Nachsicht mit mir, preusse, aber manche können mir einfach mit ihrem „Zion-Banken“- und „Rothschild“- Verfolgungswahn nur noch leid tun.

    „Dollar“, „Euro“, „DM“, Reichsmark all das ist kein Geld! Es sind Rechtstitel des Handelshauses Feg&Feuer. Diese „Währungen“ haben noch niemals irgendeinen „Wert“ besessen. Das ist alles nichts weiter als ein gigantischer Betrug, mit dem die abgerichteten und dressierten Affen – anders kann ich mich in diesem Zusammenhang, was hier abgeht, gar nicht mehr ausdrücken – wie komplett plemm-plemm unterhalten werden, um das kapitalistische System am Laufen zu halten.

    „China und Russland haben Gold abgeschöpft wie nichts gutes. Man möchte, wie auch auf Plakaten in chinesischen Metropolen dargestellt, den Gold-Renmimbi.

    Die Handelszahlen geben etwas anderes her: Indien ist seit Jahrzehnten der größte „Abschöpfer“ auf dem Goldmarkt, dann kommt die „islamische“ Welt, dann ein wenig Russland und China spielt in einer ganz anderen Liga und wird den Teufel tun, ihr Geld auf Gold umzustellen oder ihre Währung am Gold zu verankern – China ist bereits länger im Geschäft unterwegs als das Römische Reich existierte. — aber, lasse ich das —

    Vielleicht nimmst du dir mal ein paar Stunden Zeit und beschäftigst dich mit der „deutschen“ Geschichte von 1618 bis 1648 — vielleicht geht dir dann ein Licht auf, dass nämlich „Deutschland“ und die „deutschen“ Völker dem größten Holcaust in der Geschichte Europas zum Opfer fielen — um die 40 Millionen Tote – ich schreibe immer aus bestimmten Gründen 36 Millionen — und dass das „Deutschland“ von dem die „Nationalisten“ in ihren Gedanknenhalluzinationen phantasieren, bloß ein idiotischer Mythos des 19. Jahrhunderts ist. Seit 1648 gab es kein „Deutschland“ mehr, weil es keine „Deutschen“ mehr gab, wenn auch ein paar wenige überlebt hatten, aber die sind weit in den Osten gezogen und haben sich in alle Winde verstreut.

    „Deutschland soll vernichtete werden“ — tss, tss, tss, albern, denn es gibt ja gar kein Deutschland (de jure seit 1849 zwar, aber de facto nie existent)

    Liken

  14. preusse sagt:

    @hans
    Richtig, man kann immer nur an sich selbst und seinem näheren Umfeld arbeiten. Anstupsen, kluge Fragen stellen, aufmerksam machen.

    @jauhuchanam
    Fakt ist, ohne Diskussion, dass fast alle „Staatsbanken“ unter der Kontrolle von Rothschildt oder auch der FED(vielleicht vordergründig als Strohmänner) sind. Wie lange noch, ist eine andere Sache. Und wenn du schreibst, dass dieses alles kein Geld sondern Rechtstitel des Hauses Feg+Feuer sind (ob nun Rothschildt, Il Papa, oder andere) ändert nichts daran, sondern bestätigt meine Aussage. Das sich nun Feg+Feuer der ZIONBankster bedient, ist weitere Bestätigung. Wie sagt DUDE immer so richtig: Alle Wege führen nach Rom.

    Kein Verfolgungswahn insofern, dass das derzeit gültige gehandelte Geld/Rechtstitel immer noch von ihnen für die ganze Welt kontrolliert wird, es sei denn ich habe irgendetwas wichtiges verpasst. Mit Ausnahme des Tauschhandels, der wohl auch langsam voran kommt, müssen wir unser heutiges Leben immer noch mit diesen „Rechtstiteln“ bestreiten, ob wir wollen oder nicht.
    Das alles ein gigantischer Betrug ist, dàccord. Ist vielen bekannt, aber immer noch nicht behoben.

    Ich gehe einfach mal davon aus, dass die kurzfristige Demontage sprich Crash sich eleganter anlässt wenn man von einem m i t Gold gedeckten Renmimbi spricht. Alle Welt weis, dass DoC oder besser FED keine Gold-Reserven mehr hat.
    Mit dem Dollar lief es historisch gesehen gleichermaßen. Die Golddeckung (so sie denn jemals da war) wurde in alle Welt posaunt und nach einer gewissen Zeit still und leise die Abkoppelung vorgenommen. Der Dollar blieb trotzdem Leitwährung. Ein Spiel, nichts anderes. Amerika hat es sich lange auf Kosten anderer Länder gut gehen lassen, bis jetzt. Parasitär sozusagen. Aber langsam erkennen die Wirtstiere (die Bevölkerung der Länder) ihre Flöhe oder Läuse und versuchen, sich zu wehren.

    Dreißigjähriger Krieg: Genozid? Dáccord. Rom und Habsburg (als satanische Familie) haben viele Deutsche über die Klinge springen lassen. Die Schweden z. B. mit Gustav Adolf haben kräftig mitgeholfen, viele andere Ausländer/Söldner auch. Es waren zig-Millionen Tote. Wie viel wirklich, ist nicht genau bezifferbar. Aber es sind Deutsche übergeblieben. Und von denen sind viele hier geblieben. Zumindest bei uns in Niedersachsen. Es gibt hier Wüstungen aus der Zeit, die Leute haben ihre zerstörten Dörfer verlassen und sich in größeren, wehrhafteren Dörfern wieder angesiedelt oder neue Dörfer nach dem Krieg gegründet. Platz genug war ja dann da. Es gibt eine Geschichte aus der Zeit: Hermann Löns -Der Werwolf-. Er hat versucht, aus Erzählungen der Alten und Dokumenten in einer Geschichte die Zeit zu reflektieren. Grauslig aber interessant.

    Nur Jauhuchanam eins: Die Deutschen sind weder ausgestorben noch alle ausgewandert. Natürlich haben Kriege Tod und Zerstörung gebracht. Die fremden Soldaten hinterließen auch den einen oder anderen Nachkommen hier. Aber sie haben die Deutschen nicht überfremdet.
    Es sind nicht alle Deutschen dem Ruf der russischen Zaren gefolgt, nicht alle (Schwaben) ins Banat ausgewandert, nicht alle (Hessen, Westfalen, etc) nach Amerika gegangen.

    Wenn du Probleme mit dem Deutschen hast, OK. Aber in Bausch und Bogen alles so darzustellen, dem kann ich nicht folgen.

    Liken

  15. preusse sagt:

    @jauhuchanam

    Vielleicht wäre es damals schon sinnvoll gewesen, allen Kriegsgegner von 1871, WWI und WWII mitzuteilen und zu versichern, dass es in Deutschland und Österreich seit 1648 gar keine Deutschen mehr gibt. Die sind nicht mehr da.
    Die Kriege währen obsolet gewesen und viel Leid erspart worden.

    Liken

  16. luckyhans sagt:

    @ preusse:
    Der Dollar blieb nach der Nixonschen Aufkündigung der Golddeckung NUR DESHALB Weltleitwährung, weil Nixon ein Abkommen mit Saudi-Arabien als damals führendem Erdölproduzenten (und OPEC-Chef) schloß, daß alle Erdöllieferungen in US-Dollar zu fakturieren seien – du erinnerst dich: die sog. Erdölkrise Angang der 70er, mit autofreien Sonntagen etc.

    Liken

  17. Sehr gut, sehr gut, sehr gut! luckyhans!!!

    freilich mit der Waffe an der Schläfe – allzeit bereit, die Sekte der Wahabiten zu annihilieren!

    Liken

  18. preusse sagt:

    @hans
    Ist richtig. Nur man hat es eleganter verkauft/dargestellt.

    War eine herrliche Zeit, mit dem Fahrrad ohne Probleme sonntags auf der Autobahn. Es gab noch andere skurille Sachen wie an bestimmten Tagen nur mit geraden Nummernschildzahlen oder ungeraden fahren zu können.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: