bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » NWO » PR » Der Deutsche / Der Holocaust / Das schlechte Gewissen

Der Deutsche / Der Holocaust / Das schlechte Gewissen

Im Interesse meiner Unversehrtheit gelöscht.

Thom Ram, 17.03.06

.


13 Kommentare

  1. luckyhans sagt:

    Mit dem genannten „Schuldkomplex“ habe ich von Anfang an nix am Hut gehabt – die Täterää verstand sich als Folgestaat der antifaschistischen Widerstandskämpfer (natürlich nur der linken), beruhte auf der Vereinigung von KPD und SPD (deren Uneinigkeit Hitler mit zur Macht verhalf) und hatte sich (bzw. wurde vom NKWD) deutlich und stark entnazifiziert.
    Und als 54er Baujahr hatte ich da schon enorme Schwierigkeiten, meinen Eltern, die beim Zusammenbruch (so nannten das neben meinen Großeltern auch viele andere noch bis hoch in die 60er Jahre) erst 18 bzw. 22 Jahre alt waren und natürlich BDM, HJ und (mein Vater) auch an der Front gewesen waren, eine „Mitschuld“ anzuerkennen – das war für mich nie ein Thema – sie hatten es schwer genug.
    Daher geht mir bis heute das ganze Gequatsche weit hinten vorbei – „Sippenhaft“ gab es ja angeblich nur unter Adolf… 😉

    Aber wie gesagt, wenn mich etwas psychologisch niederdrückt, dann habe ich innerlich auch was damit zu tun, denn alles was mich nichts angeht, kann ich locker ignorieren, egal wie „dringlich“ man mir das einzutrichtern versucht.
    Also werden diejenigen, die sich so terrorisieren und psychisch brechen lassen, auch eine innerliche Beziehung zu einem Schuldkomplex haben – Karma oder Generationen“nachlaß“ oder wie auch immer.
    Und da müssen sie dann eben durch…

    Was die „passenden“ Worte betrifft, so meine ich, daß die Dame einfach zu wenig Geduld hat und nicht an die unversiegbare innere Energie des Menschen glaubt.
    Wenn ich sicher bin, daß wir Gottes“teilchen“ in uns haben und alle zum dem „Alles-was-ist“ gehören, was irgendwo zusammengehört, dann kann ich mich locker zurücklehnen und mit milder Gelassenheit diejenigen betrachten, die noch in den Fesseln und Zwängen ihrer eigenen Fehlinterpretationen stecken und noch Kampf, Gegensätze (statt lösbare Widersprüche und Komponenten eines einheitlichen Multiversums) und Haß kultivieren.

    Auch auf der untersten materiellen ebene wird irgendwann einmal die Liebe Einzug halten, und das läßt sich mit den genannten Eigenschaften schwerlich vereinbaren oder gar erreichen.

    Meryl, you are steep – you strain,
    better calm and cool in brain…
    Listen only to your heart
    there is love and peace – be smart.
    😉

    Gefällt mir

  2. Vollidiot sagt:

    Es ist nicht nur das.
    Auch im Sozialen wirkt dieses Gift.
    Versuche mal etwas unmainstreemiges zu sagen……………
    Sagst Du es, dann kühlt sich die Beziehung ab oder stirbt.

    Steiner hat vor 90 Jahren schon gesagt, was der gute Gaulle dann auch sagte.
    Gaulle: die Deutschen sind arme Schweine, man hat ihnen das Kreuz gebrochen.
    Steiner hat es anders formuliert und hat gegen den Kreuzbruch gekämpft.
    Gaulles Landsleute kräftig mitgeholfen.
    So formulieren wahre „Freunde“.

    So könnten sich die Deutschen in Ruhe sich ihrer Aufgabe bemächtigen.
    Warten wir – ob dieses Wunder noch geschieht.

    Merryl Schtrieps Worte zeugen von Ungeduld.
    Ich hoffe, das sie nicht, wie Asher Ginsberg; Sklave ihrer Ungeduld ist.
    Lassen wir – wie ich es formuliere – den Geist wehen und uns in den Strom der Zeiten stellen und dabei das Gute und Schlechte (meine Formulierung!) lernen und entsprechend der Idee die mich beseelt, meinem Wollen tätig ausdruck verleihen.

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    @ Volli:
    Nö, jeder zieht sich die Jacke an, die ihm paßt – das bleibt so.
    Die soziale „Abkühlung“ wenn man sich „nebenströmig“ äußert, ist der Preis.
    Ich bin gern auch mal der Hofnarr in bestimmten Kreisen.
    Das fällt denen dann schon auf, wenn ein sonst ernsthafter und extrem zuverlässiger Mensch sich plötzlich so „närrisch“ äußert, daß da was nicht „stimmen“ kann… 😉

    Was wäre denn die Alternative?
    Sich in diese ungeschriebenen (? nein, sehr oft „geschriebenen“) Zwänge einordnen und ebenfalls „Maul halten“, oder? Also, sag deine Meinung – du kannst nur einmal sterben… 😉
    Klar, es muß mit Gefühl vorgetragen werden, so etwa „man wird doch wohl mal fragen dürfen…“

    Gefällt mir

  4. thomram sagt:

    @ Lücki

    Ja, es fällt manchmal schwer. Hab mich diesbezogen grad eben vertan, habe einem lieben Mann in meiner CH Bank innem Gemisch von burschikos und grob unhöflich meine Meinung rübergeschickt.
    Die Quittung folgt: Diese liebe CH Bank kündigt mein Kontoli per sofort.
    Den geschmeidigen Umgang mit den versteinerten Hirnis will ich noch lernen, bin noch Anfänger.
    Bei Kindern kann ich es, aus dem einfachen Grunde: Ich setze bei ihnen zwar sehr hohe Einsichtsfähigkeit, doch Mini – Lebenserfahrung voraus. Bei sogenannt Erwachsenen dreht meine Ungeduld gerne durch, und dann hau ich ihnen ein Brett um die Ohren – wonach sie nicht etwa erwachen, haha, sondern mit den ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln eben zurückschlagen. Logisch, das.

    Gefällt mir

  5. Gravitant sagt:

    Bleibt gesund und positiv,egal was sich im Aussen zeigt,
    Die Transformationszeit ist voll am Wirken.
    Und immer wieder steh ich auf.

    Gefällt mir

  6. luckyhans sagt:

    @ Thomram:
    Ja, man darf niemanden überfordern in seiner Einsichtsfähigkeit. Und in seinen Möglichkeiten, mit seinem bisherigen Weltbild einigermaßen konform zu bleiben – große Veränderungen sind immer problematisch, da alle Menschen davor Angst haben.
    Kleine Schritte aber kann jede/r jederzeit gehen… 😉

    Gefällt mir

  7. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    “Was heißt eigentlich Holocaust leugnen?”

    Das Beschönigen, die Leugnung oder das Bestreitung von

    i. Holocaust an Christen
    ii. Holocaust an sogenannten Ketzern, Hexern und Hexen
    iii. Holocaust an Juden, Roma und Sinti
    iv. Holocaust an Deutschen
    v. Holocaust an anderen Völkern
    vi. Völkermord, Genozid oder Ausrottung von Christen, Juden, Roma, Sinti, Chinesen, Russen, Deutschen, Völkern in Afrika und anderen Völkern irgendwo auf dem Planeten Erde
    vii. Holocaust an Kommunisten oder Anhängern von Religionen oder philosophischen und politischen Weltanschauungen

    wird Holocaust-Leugnung genannt, wenn ein Mensch darüber Kenntnis erlangt und dennoch behauptet, die totale Verbrennung (ὁλόκαυστος holókaustos holós ‘ganz’/ ‘total’ + caustos ‘Verbrennung’) von Menschen habe nicht stattgefunden.

    „Es entspricht den historischen Tatsachen, daß im Laufe der Menschheitsgeschichte zu unterschiedlichen Zeiten folgende Verbrechen gegen die Menschlichkeit stattgefunden haben:

    i. Holocaust an Christen, Juden, sogenannten Ketzern, Hexen, Hexern, Roma, Sinti, Russen, Chinesen, Deutschen und anderen Menschen anderer Völker und Rassen
    ii. Völkermord, Genozid und Ausrottung an Christen, Juden, Roma, Sinti, Chinesen, Russen, Deutschen, Völkern in Afrika, Europa, Asien und Amerika!“
    iii. Völkermord an Kommunisten oder Anhängern von Religionen oder philosophischen und politischen Weltanschauungen

    In der Propaganda der BRD wird Holocaust als das größte Verbrechen dargestellt, welches es gibt, ja geben könnte. Holocaust ist immer ein Verbrechen, das kann nicht bestritten werden. Der Begriff Holocaust wird aber als Synonym für den Völkermord am jüdischen Volk verwendet, der zwischen 1933 und 1945 stattfand. Dieser Völkermord hat innerhalb des jüdischen Volkes den Begriff Schoah (‘Katastrophe’, ‘großes Unglück’).

    Der Begriff Holocaust für den begangenen Völkermord an den Juden kam erst in den 1970ern pauschal verallgemeinernd auf; in den Jahren 1915 bis 1936 fand er ein paar Mal Verwendung in amerikanischen Zeitungen als es um Warnungen zum Schicksal der Juden in Osteuropa – vor allem in der Ukraine ging. Die eigentliche Bedeutung des Wortes meint aber gar nicht die Vernichtung und Ausrottung des jüdischen Volkes.

    Damit war der Begriff von Anfang an unstatthaft und eine Verharmlosung in sich selbst, um die Ungeheuerlichkeit des Massenmordes an Juden, die für diesen Massenmord eigens dazu gebauten Vernichtungslagern und die zielgerichtete Planung und Durchführung zu umschreiben.

    [Wenn jemand sagt, dass ein totale Verbrennung des jüdischen Volkes stattgefunden habe, so ist das ja nicht nur sprachlich, sondern auch wissenschaftlich und tatsächlich falsch, denn was tatsächlich stattfand, ist die willentliche, planmäßige und zielgerichtete Ausrottung der Juden gewesen. Es hat also ein Völkermord stattgefunden, der rassistisch (also wegen des biologisch-genetischen Seins eines Menschen) “begründet” wurde und deshalb ‘Genozid’ genannt wird. Mit dem Begriff ‘Holocaust’ wird imgrunde davon abgelenkt (???soll … werden???)]

    Mit diesen Sätzen beabsichtige ich keine Verharmlosung, Zustimmung oder Rechtfertigung des Genozides oder des Verbrechens gegen die Menschlichkeit am jüdischen Volk während der Gewaltherrschaft des Deutschen Reiches von 1933 bis 1945 und es zählt auch zu den geschichtlichen Fakten, daß jüdische Menschen in dieser Zeit einer totalen Verbrennung zum Opfer gefallen sind; diese jedoch fand meist nach dem Massenmord statt, um die Spuren dieses Verbrechens zu beseitigen.

    Ich verwahre mich also schlicht gegen den Begriffsmißbrauch und die Umdeutung von Begriffen. In der Geschichte ist immer wieder zu beobachten, daß durch die Verwendung oder die Umdeutung von Begriffen übergeordnete Instanzen die Menschen verfolgt, gefoltert und gemordet haben.

    Früher wurden die Menschen in Europa als Ketzer, Hexen und Häretiker verfolgt, heute verfolgt die BRD die Menschen als Holocaust-Leugner. Früher bewies die Kirche, wer ein Ketzer, Häretiker oder eine Hexe war. Heute beweist der Staatsanwalt, wer ein Holocaust-Leugner ist.

    Durch das Verb ‚leugnen‘ wird die ganze Sache noch konfuser, weil auch hier schon wieder eine Verwischung des Gemeinten stattfindet. Durch die unpräzise Verwendung von Begriffen öffnet sich ein weites Feld der eigenen oder übergeordneten Interpretation. Am Schluß steht, daß der Beweis sich selbst beweist und zu beweisen ist, weil er bewiesen werden sollte. Der Rechtsbeugung wird damit Tür und Tor geöffnet:

    aus ‚in Zweifel ziehen‘ wird eine ‚Tatsachenverdrehung‘
    aus ‚leugnen‘ wird ‚bestreiten‘
    aus ‚in Frage stellen‘ wird ‚abstreiten‘
    aus einem Christen wird ein Ketzer
    aus einem Theologen wird ein Häretiker
    aus einer ehrbaren Frau wird eine Hexe
    aus einem Deutschen wird der Holocaustleugner
    aus einem Juden wird ein Christus-Mörder

    Je nachdem wie ein System — unter Wahrung eines Rechtsscheins — Menschen mal wieder verfolgt, foltert oder morden möchte.

    Der Massenmord, die Vernichtung und die Ausrottung der Juden in der Zeit von 1933 bis 1945 sind wissenschaftlich zweifelsfrei bewiesen. Um dieses Verbrechen durchzuführen, wurden viele verschiedene Mittel angewendet. Dieses Verbrechen hat zielgerichtet und planmäßig stattgefunden.

    Der Begriff Holocaust kann diesem Verbrechen am jüdischen Volk überhaupt nicht gerecht werden. Er stellt für mich eher eine Verharmlosung des eigentlichen Verbrechens an den Juden dar. Welche strafrechtliche Verfolgung soll man denn noch an denjenigen üben, die selbst leugnen, daß die ermordeten Juden – sei es aus hygienischen Gründen, sei es zur Vertuschung der Straftat – nach dem wirklichen Verbrechen verbrannt wurden?

    So leugnet also irgendein Idiot die totale Verbrennung einer Leiche eines ermordeten Juden, geht aber total straffrei aus, obwohl er eigentlich sagen wollte, daß der zielgerichtete, planmäßige und geordnete Massenmord an den Juden gar nicht stattgefunden hätte.

    Die BRD Justiz wahrt zwar mit der strafrechtlichen Verfolgung der ‚Holocaust-Leugner‘ ihr Gesicht, bagatellisiert aber – gerade durch diese strafrechtliche Verfolgung der ‚Holocaust-Leugner‘ – den Genozid am jüdischen Volk auf ein unerträgliches Maß herunter.

    Mit anderen Worten, die ‚Leugnung‘, die an sich keine strafbare Handlung darstellen kann, wird aufgebauscht und verfolgt, während das eigentliche ‚Bestreiten‘ – das tatsächlich eine strafbare Handlung darstellt – nicht verfolgt und damit auch nicht gesühnt wird.

    Fazit: ‚die Kriegs-Schuld‘, die ‚Kollektiv-Schuld‘, der ‚Holocaust‘ und die ‚Holocaust-Leugnung‘ sind reine Propaganda-Konstruktionen, um von den wesentlichen Dingen, um die es geht, abzulenken.

    Gefällt mir

  8. Er „billigt“ sie nicht. Er schweigt.

    Denk, welches Wunder hier vorliegt!

    18 Millionen Deutsche schweigen — und sie schweigen „bewusst“, jedenfalls bilden sie es sich ein!

    6 Millionen hatten bei der letzten Wahl nicht geschwiegen und sind ihrer PFLICHT wählen-zu-gehen nachgekommen, aber – Pech gehabt: unter 5% — nein! nicht von der Masse, sondern jedes Süppchen im Töpfchen, waren sie gemeinsam Einsam und wurden nicht gehört.

    Die anderen haben bloß ihre STIMME AB-GE-GEBEN und in eine URNE gesteckt,

    Stimme abgeben = Stimme verlieren. Und alles noch in eine URNE packen = Be-eRD-i-gung (Gang zur BRD)

    Mir fällt dazu nur „Das Schweigen der Lämmer ein“ – als ich den Film als mit einer der Erster sah, wußte ich: Oskar! — und auch meinen Sohn nannte ich nach seiner Geburt im Januar 2005 „Benedictus“, denn ich wusste, der nächste Papst KANN nur Josef Kardinal Ratzinger sein, der – als Geheimdienst-Chef der Inquisition – 25 Jahre lang ALLE Kardinäle und Bischöfe, die von PJP II. ernannt wurden, vorher mit einem Gutachten versehen hatte.

    Mache es, wie ich. Lass alle Schuld fahren, lass sie treiben auf dem Ozean der Gnade Gottes, denn dort wird sie an den Klippen der Liebe Schiffbruch erleiden und „Barbaren aber erzeigten uns ungewöhnliche Menschenfreundlichkeit; denn sie zündeten ein Feuer an und holten uns alle herbei wegen des anhaltenden Regens und um der Kälte willen. (Apostelgeschichte 27:37 „Wir waren aber auf dem Schiff insgesamt 276 Seelen.“ bis 28:2) — dann brauchst du nicht mehr grübeln, wie ich es tat.

    Denn „Schuld“ ist wie das „www“=world wide web => welt weites Gespinst, es um-garnt uns heimlich, webt die Menschen ein, wie es die Spinne tut. Mann lebt zwar noch, aber ist schon tot, ein lebendiger Toter – erst später kommt sie und saugt das Blut des Lebens aus einem heraus …

    Gefällt mir

  9. @ thomram (deine Einleitung)

    Du beschreibst sehr schön die „gefühlsmässige Welt“ („schlechtes Gewissen“), die aber imgrunde alles auf die „Scham-Welt“ reduziert. Das „deutsche“ Problem, ist aber ein Problem des ganzen sogenannten „christlichen“ Abendlandes. Bei uns Deutschen scheint das nur ausgeprägter.

    Im Grunde leidet kein Deutscher an einem „schlechten“ Gewissen — gibt es natürlich auch. Er leidet vielmehr an einer Schuld, die er nicht hat, weil er die Schand- und Verbrechens-Taten, die im Namen der Deutschen geschehen sind, als die seinen empfindet und empfindend denkt. Er setzt die Vergangenheit mit der Gegenwart gleich, er holt gewissermaßen ein schlechtes Ereignis in die Gegenwart hinein, und macht aus einer fremden Handlung seine eigene. Damit verwirklicht er den schlechten, schuldigen, bösen Menschen, der er ja nach Dogma und Lehre des Todeskultes wäre.

    Das hat mit der falschen Lehre der Religion zu tun, die hier kulturell herrscht.

    Im Kopf der Deutschen ist ein „Hirnscheiß“, davon seine ganze Gefühlswelt verkackt ist.

    Kurz, weil es ein Blog ist. Der Deutsche glaubt an Gott. Dieser Gott ist der Sohn Gottes und heißt Jesus, der die Schuld der ganzen Welt auf sich genommen hat. Dies ist das emotionale und mentale Paradigama, das schon aufgrund der Kultur und Tradition in ihm seit vielen Generationen tief verankert ist. Also MUSS der Deutsche, wie Jesus leiden, wie Jesus die Schuld auf sich nehmen, wie Jesus sterben – „wissend“, dass er ja nicht Jesus ist, sondern „ein elender, verfluchter, schuldiger und böser Sünder“. Ich meine, was soll denn von einem Menschen erwartet werden, dessen Volk eine derartigen Lüge seit 1250 Jahren propagiert wurde, die selbst seine Sprache durchdrungen hat?

    Es ist also ein irreligöses, kulturelles Dilemma einer „Matrix“ in die der Deutsche hineingeboren wird und was ihn sowohl blind für die Wirklichkeit der Gegenwart als auch für die Wahrheit der Vergangenheit macht.

    Selbst die „besten“ Christen, die Deutschen Mosaischen Glaubens und die Leuchten des Kommunismus, die dieses Land hervorgebracht hat, sind von dieser schrecklichen „Gedanken-Krankheit“, einer echten Schizophrenie ähnlich, befallen. Es hat doch kaum ein deutscher Sozialist überhaupt begriffen — außer dass er es wie ein Dogma, ein „Vater Unser“ oder Glaubensbekenntnis daher sagen kann, was mit: „Das gesellschaftliche Sein bestimmt das Bewusstsein.“ (Marx) zu verstehen, zu begreifen ist.

    Dieses gesellschaftliche Sein der Deutschen ist nun einmal „irreligös-abergläubisch“ kulturell geprägt, nämlich dass der Mensch von Natur aus ein schuldiges Böses-Sein ist. Eine infamen Lüge, die seit über tausend Jahren unser „gesellschaftliches Sein“ geformt und geprägt hat! Da gegen gibt es nur ein Mittel: „Lerne Denken“ – „Erneuere deinen Denksinn JEDEN Tag!“

    „Hier sitze ich und tippe ich, ich kann nicht anders, so helf‘ mir Gott und steh‘ mir bei. Amen.“

    Gefällt mir

  10. MURAT O. sagt:

    Hat dies auf D – MARK 2.0 rebloggt.

    Gefällt mir

  11. thomram sagt:

    @ Jauhu

    Nenn es Schuld. Ich habe „schlechtes Gewissen“ als Ausdruck gewählt. Wir meinen das Gleiche.
    Und ja, natürlich. Was du schon 1001 mal hier beschrieben, dass die Kirche den Menschen Schuld (schlechtes Gewissen) eingeimpft hat, trifft zu. Dass es 99,99% nicht bewusst ist, ist die Krönung.

    Und ich bleibe dabei: Den Deutschen ist eine zusätzliche Schuld injeziiert worden. Die angeblichen Verbrechen des dritten Reiches.

    Gefällt mir

  12. @ „Den Deutschen ist eine zusätzliche Schuld injeziiert worden. Die angeblichen Verbrechen des dritten Reiches.“

    Ja, sonst könnten die Deutschen doch gar nicht für die tatsächlichen Verbrechen der faschistischen, vor allem aber tief irreligiösen und rassistischen NS-Diktatur von 1933 bis 1945 in Sippenhaft genommen werden.

    Gefällt mir

  13. thomram sagt:

    @ Jauhu

    Klug gedacht. Richtig. Trifft zu.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: