bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Zu denen man möglicherweise auf Knien kriechen wird

Zu denen man möglicherweise auf Knien kriechen wird

Für mich ist die Zukunft nicht kristallisiert. Ich halte es für ebenso möglich, dass wir evolutionär, mit kleinen Zellen beginnend, die herrschenden Gewalts- und Unrechtssysteme ausdorren lassen werden. Ich schliesse anderseits die Möglichkeit nicht aus, dass es krachen wird und wir, aus Trümmern uns rausrappelnd, uns umsehen müssen, wie wir zu unserem Brot kommen werden.

Ersteres ziehe ich vor.

Sollte der zweite Fall eintreten, dann…ja dann. Was macht einer, der nichts kann? Was macht einer, der tonnenweise weiss, aber nichts kann? Was macht ein Gymnasiallehrer, ein Materialingenieur, ein Notar, der eine Tomate nur aus dem Verkaufsregal, ein Brett nur als fertiges Möbelstück kennt?

Ich kenne zwei Menschen in der Schweiz persönlich und einen im Blog, ich verrate es, es ist der Hans, der „Freiweltpresse“ – Blogger, von denen ich denke, dass so Mancher zu ihnen kriechen wird mit hundert Fragen und Bitten.

Wo hast du Bohnenstecklinge her? Wann wo wie stecke ich die?

Darf ich deine Notstromgruppe leihen und hast du mir einen, der mir die Schweisserei macht?

Ich habe eine Eiterwunde, gibt es da ein Kraut dafür?

Wie bewahre ich die Aepfel am besten auf?

Hast du mir ein Zugtier und einen Wagen?

Wie baue ich meinen Ofen?

Darf ich einen Liter von deinem Trinkwasser haben?

Ist das ein Steinpilz oder ein Knollenblätter?

Von welchem Baum kann ich Rinde oder Blätter kochen und essen?

Wir brauchen eine Brücke über den Bach. Hast du mir Axt, Säge, Nagel und Hammer und einen, der weiss, wie?

Ich brauche Kartoffelstecklinge.

Wie schliesse ich das Loch in meiner Hauswand? Kein Cement und Sand da.

.

Im hervorragenden Kurzvortrag und in der anschliessenden Fragestunde mit André Stern wird uns gezeigt, wie Menschen heranwachsen, welche einen Apfel von einer Birne unterscheiden können, und welche nicht in Verlegenheit geraten, wenn sie einen Nagel einschlagen müssen. Das fällt mir in diesem Zusammenhang unmittelbar ein. Hier geht es zu André Stern und seinem Lehrerpublikum. Er rollt im Grunde genommen das gesamte Thema auf, indem er davon erzählt, wie Kinder zu Menschen statt zu Robotern und Fachidioten werden.

.

Und ich? Na ja. Wie wäre es mit sinnvollen Grundvorräten? Wie wäre es, sich diese oder jene praktische Fähigkeit anzueignen? Es macht Spass. Es mit heiterem Umgang mit Mitmenschen verbunden. 🙂

In Liebe zu mir, zu dir, zu der Schöpfung.

thom ram, 21.06.2015

 


15 Kommentare

  1. Hat dies auf Treue und Ehre rebloggt.

    Liken

  2. Angela sagt:

    @ ThomRam

    Wenn ich so die Jugend mit ihren Handys und Smartphones angucke, wird mir auch Angst und Bange bei bevorstehenden Katastrophen oder auch nur Einschränkungen.

    Nicht mehr ganz so jung, – vorsichtig ausgedrückt, 😀 – haben wir noch so vieles gelernt und auch ausgeübt. Reparaturen, Hütten bauen, Pflanzen und Säen, Heilkräuter, Pilze, Vorräte usw.
    Aber ich denke, der sogenannte Überlebenstrieb wird dann dazu führen, dass sich mehr Menschen zusammen schließen und lernen. Das war in der Nachkriegszeit nach Erzählungen meiner Eltern auch nicht anders.
    Oder unterzugehen. Aber, so what, das Leben ist ewig…

    LG von Angela

    Liken

  3. Dr. Schäuble möchte gerne mit Professor Varoufakis auf gleicher Augenhöhe kommunizieren.
    Der eine kann nicht stehen, dann muss der andere wohl auf die Knie gehen, oder?

    Liken

  4. Meli sagt:

    @jauhuchanam
    Springst Du nur von Blog zu Blog und hinterläßt überall den gleichen überflüssigen Kommentar nur, weil Dir langweilig ist?
    Jaaa, Du bist ein ganz toller Hecht… *gähn*
    Schaukle doch woanders Deine E..r ^^ Warte… Hier nimm Deinen Schnu_ller wieder mit!

    tststs

    Liken

  5. LiebeR Meli

    Da Da Da
    Du Du Du
    Aha Aha Aha

    Bring deine Amygdalae
    mal zum Glänzen
    sprich entstaube sie

    Du Du Du
    Da Da Da
    Aga Aga Aga
    Dada Dada Dada

    Liken

  6. @ Meli

    Dr. Schäuble möchte gerne mit Professor Varoufakis auf gleicher Augenhöhe kommunizieren. Der eine kann nicht stehen, dann muss der andere wohl auf die Knie gehen, oder?

    Liken

  7. Vollidiot sagt:

    Jauhu,
    sei gegrüßt,
    Du Recke unter den Recken der Recken.
    Sprangst Du nur über Gräbelein und fandest kein einzig Blättelein?
    Bist wieder Da – nur um uns das zu sagen?

    Was hat Krüppelsein mit Augenhöhe zu tun?
    Die Mehrzahl derer mit denen der Prof. in Bruxelles kommuniziert sind stehende Krüppel – da sind sitzende nicht auffällig. Muß er darob auf „Augenhöhe“ kommunizieren? Könnte immerhin sein, daß er das nötig hat (haben muß).

    Agar Agar,
    Hägar, Hägar

    Meli!!
    Hechte rufen nur bei Wallern mittlerer Jahrgänge Langeweile hervor……….
    Und bei den Fischen haben die Frauen Eier, ja, ja.
    Hab ich in Bio gelernt.
    Außerdem brauchen Recken keine Schnuller – sondern knackige Maiden.

    Liken

  8. luckyhans sagt:

    @ Angela:
    Bitte, wir sollten die jungen Leut nicht unterschätzen. Viele sehen total zombiert aus, aber wenn man mal die Möglichkeit hat, in Ruhe (und mit weggelegtem xPod) mit ihnen zu reden, haben sie meist recht vernünftige Grundeinstellungen. Und die werden dann später mal wichtig sein, egal ob es sanft umschwingt oder krachend revoluzzt… 😉

    Liken

  9. thomram sagt:

    Meli, Jahu, Schräuble und so weiter…
    So manch spitzes Sätzchen fällt mir ein zu eurem verbalen Ausflüglein, auch ich trätschele gelegentlich gerne.

    Ich schlage indes vor, dass wir uns an dem orientieren, was uns bei unseren Gegenübern gefällt, und dass wir von unseren Gegenübern uns das rausziehen, was uns selber es Schrittli wiiterhilft.

    Ich tappe auch immer mal in die Falle und gehe auf Angriff/Gegenschlag. Kann ja lustvoll sein, bringt aber keine Früchte.

    Beispiel.
    Warum schreibe ich oben Schräuble und nicht Herr Schäuble? Ist doch Egogewixe, sowas.

    Liken

  10. Vollidiot

    Was hat Krüppelsein mit Augenhöhe zu tun?

    Also, dass ist ganz einfach: meinem Vater wurden im Alter von 17 Jahren im letzten Krieg beide Beine amputiert. Seine Augenhöhe lag, da das eine Bein nur bloß bis zum Knie weg war und er somit sich auf diesem fortbewegen konnte, auf 92 cm. 😉 Es hätte auch schlimmer kommen können LOL Hihi 🙂 dann hätte er sich nur mit seinen Armen fortbewegen können.

    Liken

  11. Gravitant sagt:

    ALLE MENSCHEN SIND FREI UND GLEICH
    AN WÜRDE UND RECHTEN GEBOREN
    SIE SIND MIT VERNUNFT UND GEWISSEN
    BEGABT UND SOLLEN EINANDER IM
    GEISTE DER BRÜDERLICHKEIT BEGEGNEN.
    Art.1.,der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte

    Liken

  12. … und die Mehrheit aller Menschen
    wird von den Sklavenhaltern
    unfrei Gefangen-Geh-Halten,
    ungleich behandelt und ihrer Würde beraubt,
    indem ihre Rechte gebeugt werden.

    Liken

  13. Gravitant sagt:

    Es sind Leute,die ihre Flaggen gebrauchen,
    die sich das Geld vom Volk aneignen,es verschwenden,
    es zum Krieg gegen das Volk verwenden.
    Warum gehen die Menschen noch wählen?

    Liken

  14. luckyhans sagt:

    @ Gravitant:
    Die sog. „Menschenrechte“ sind nur ein Abklatsch der unveräußerlichen Rechte (und Pflichten!), welche der Mensch VON NATUR AUS hat – die braucht ihm keiner „erklären“.

    Liken

  15. Offensichtlich ist das aber irgendwie gar nicht (mehr?) bekannt, weshalb es wohl doch „erklärt“ werden muss, dass das „Recht“ bloß eine Philosophie ist, und es sich dabei um das zweite Standbein des TODESKULTES handelt, neben dieser absurden Religion, die sich wagt Christentum zu nennen.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: