bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Was kann ich Würstchen schon bewirken

Was kann ich Würstchen schon bewirken

Lieber Leser, kennst du sie? Kennst du die Frage: „Was kann ich einzelner unbedeutender Mensch am Weltenlauf schon verbessern? Ich sitze am Schreibtisch, ich kaufe Brot, ich schleife ein Brett, ich meditiere im Park, ich denke nach, ich schenke dem Bettler zwei Euro. Was soll das am grossen Geschehen schon ändern???“

Ich tröste mich dann am Wissen, dass meine Gedanken morphische Felder stärken, und so denke ich das Beste. Aber so ganz sicher bin ich doch nicht, ob das nicht alles nur Esogesülze ist.

Du Momente kennen wie diese?

😉

Na, dann schau dir doch mal den folgenden Film an. Dauer: Keine Stunde, nicht mal eine Minute.

🙂

Dank an den Ueberbringer Gabriel.

thom ram, 03.05.2015

.


8 Kommentare

  1. Hans Steinle sagt:

    Wenn man das obige Spiel umdreht und zuerst den grossen Block anstösst, was passiert dann dem Kleinen? Das ist es was heute geschieht!

    Liken

  2. thomram sagt:

    @ Hans Steinchen

    Yepp. Darum ist es gut, sich als kleines Blöckchen weich und wendig zu machen.

    Liken

  3. Chris sagt:

    Toll wie sich das alles immer ergibt, gestern Abend hatte ich noch Debatte mit einem Freund genau über dieses Thema. Besser und einfacher kann man es fast nicht darstellen,… Danke für die vielen schönen Beiträge! 😉

    Liken

  4. thomram sagt:

    Hatte grad gestern wieder ein Beispiel. Das ist natürlich nur Miniformat, klar, aber es zeigt doch, wie das kleine Blöckchen sich mehr oder weniger geschickt verhalten kann.

    Wie immer bin ich als Linksabbieger (Linksverkehr) mit Umsicht, ich kenne die Kreuzung aus dem ff, bei Rot gefahren, obschon ich wohl sah, dass sich eine ansehnliche Schar von uniformierten Polizisten auf der Kreuzung tummelten. Ich dachte, die warten auf einen Vip, und ich dachte, wenn sie wirklich den Verkehr kontrollieren, dann lassen sie mein elegantes Manöver, welches ein Grossteil Einheimischer auch praktiziert, durchgehen. Nix da. Der Poli auf meiner Seite stellte sich mir in den Weg und forderte schroff einen meiner Ausweise. Den Zündschlüssel zuckte ich reflexartig weg, es kommt vor, dass Poli den behändigen – dann hat man die allerschlechtesten Karten. Den Zündschlüssel sichern war aber auch die einzige Unfreundlichkeit, die ich dem Poli antat.
    Er wies auf das Polihäuschen an der Ecke, und den ganzen Verkehr für mich aufhaltend, hihi, hiess er mich die Kreuzung diagonal queren.
    Im Häuschen dann zog ich alle meine Wasserregister.
    A) Aufmerksam und interessiert zuhören, was er sagt.
    B) Versichern, dass ich mir des Fehlers bewusst sei.
    C) Leise darauf hinweisen, dass ich das nie nimmer mache, wenn ich die Situation nicht 100%ig überschaue.
    D) Verständnis zeigen, dass er seine Pflicht tut.
    E) Höflich um seinen Namen bitten. Die Frage nach der Anzahl seiner Kinder, die schliesst sich dem selbstverständlich an.
    F) Nach einem andern ihn beruflich betreffenden Thema befragen. Gestern konkret, ob sie Idiotenauspuffs konfiszieren dürfen, denn das würde mich freuen und es würde Bali gut tun. Engagiert ging er auf die Frage ein.

    Kurz: Ihm grösstmöglichen Raum geben.

    Erst wortkarg und an der Grenze zu unhöflich zu mir, schaute er mir immer mehr in die Augen, sein Gesicht öffnete sich zusehends, sein Tonfall änderte sich in Richtung freundliche Unterhaltung.

    Normalerweise zücke ich bei Poli Kontrolle das noble Portmonee, Kohl habe ich wo anders, das Noble ist nur für die Poli, und im Noblen habe ich nur 50’000, das sind 3,5 Euronen. Ich kann dann erschrocken bedauernd das Ding hinstrecken und sagen, ich habe grad nicht mehr dabei. Gestern schien mir das zu heiss. Ich klaubte 100’000 hervor, das sind 7 Euronen. Ich bewegte den Wisch in seine Richtung. Er flugs öffnet sein Quittungsbuch, ich floppe das Ding zwischen zwei Blätter…und die Sache war erledigt.

    Er machte mich freundlich darauf aufmerksam, in welche Richtung ich zu fahren habe (getrennte Fahrspuren). Ich widersprach und deutete ihm, ich werde jetzt quer über die gesamte Kreuzung blochen. Er war nicht mehr Poli, er war Balinese, erkannte den blöden Witz und lachte schallend.

    Nochmal. Das ist natürlich ein Müüslibrüni (für die des wahren Deutsch nicht Kundigen: Müüsli ist eine kleine Maus (keineswegs Getreideflocken, wie das die grossen Brüder fälschlicherweise immer meinen) Brüni ist das, was man unten an Flüssigkeit ausscheidet) also das ist ein Müüslibrüni im Vergleich zum Niagara, wenn ich meine Begegnung in Relation zu den auf der Erde die Menschheit betreffend obwaltenden Kräfte setze.

    Doch halte ich mich (und jeden, der es hören mag) noch und noch dazu an, mich auch bezüglich des Niagarafalles so zu verhalten. Ich muss ihn nicht beseitigen, ich muss mich nicht darunterstellen, ich muss auch nicht in einem Fass mich runtertosen lassen. Jaja, das Bild hängt schief, ich weiss. Morgen fällt mir ein Treffenderes ein, vielleicht.

    Liken

  5. thomram sagt:

    @ Chris

    Sei willkommen in bb, Chris.

    Danke für deinen Zuspruch, mein Herz macht grad einen kleinen Gump. Darum nämlich, weil sich mit deinem Kommentar Mehreres harmonisch überlappt:
    Dich beschäftigt das Thema auch. Deinen Freund auch. Gabriel hat mir Film zum richtigen Zeitpunkt geschickt. Ich habe ihn zum richtigen Zeitpunkt eingestellt. Mir gefällt er ausserordentlich. Dir gefällt er ausserordentlich.
    Was will man mehr?
    🙂
    Koinzidenz. Wetten, wir werden mehr und mehr davon haben (kreieren)?

    Liken

  6. Hans Steinle sagt:

    Noch ein Gedankenspiel.: Was ist wenn viele, viele kleine Steine in der Gegend unregelmässig herumstehen und der grosse Block angestossen wird? Nun, es wird ein paar Kleine treffen aber der Rest bleibt stehen. Während der grösste Blog umgefallen ist.

    Liken

  7. Dude sagt:

    ***BREAKING NEWS – HEADLINE***

    Blogbetreiber fordert öffentlich zur Korruption auf!!!
    😉

    @Ram

    Wo war das? Neben der Tanke in Nusa Dua? Oder Sanur?

    @Video

    Welcher Film???

    @Topic

    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/06/12/was-kann-ich-alleine-schon-verandern/
    https://dudeweblog.wordpress.com/2014/07/12/elektrosmog-und-funktechnologie-als-zerstorer-des-naturlichen-lebens/

    Liken

  8. thomram sagt:

    LoL. Neben der Tanke.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: