bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » gleich gültig gleichgültig

gleich gültig gleichgültig

Nein, die tiefsinnige Betrachtung zum Wortspiel von „gleich gültig“ und „gleichgültig“ darf heut jeder selbst anstellen – unser Freund Theo ist momentan im Skiurlaub. 😉

Mir geht es hier um die Gleichgültigkeit und deren Ursachen.
Die folgenden Betrachtungen sollen denn auch nicht zu irgendeiner Rechtfertigung, sondern nur zum eigenen Verständnis dieser Vorgänge dienen – und zum Ziehen der notwendigen persönlichen Schlußfolgerungen – dies darf wieder jede/r selbst tun. Euer Luckyhans

Die Erscheinung, daß uns viele Dinge, die uns eigentlich total aufregen müßten, inzwischen völlig „am Ar… vorbeigehen“, ist nicht neu – in der heute vorliegenden Form allerdings schon etwas Besonderes.

Ich will jetzt nicht die vielen kleinen und großen Anlässe aufzählen, welche uns jeden Tag in diesem Leben präsentiert werden und auf die wir „eigentlich“ mit heftiger Auflehnung reagieren müßten – das geht von den kleinen Grausamkeiten von Seiten des Firmenverbundes der Verwaltungsorganisation „brd“ (die alle, vom Finanzamt bis zum Bundestag, über Umsatzsteuernummern verfügen – und die alle bei Dun&Bradstreet als Firmen nachgeschlagen werden können, auch wenn die dnb-Nummer nun nicht mehr frei verfügbar ist – eine Eintragung in diesem Register erfolgt ausschließlich AUF ANTRAG der Firma selbst) und seiner „Organe“ – bis hin zu den großen Schweinereien der offenen Kriegführung in der Ostukraine (ja, trotz des sog. „Waffenstillstandes“ wird dort täglich geschossen und gekämpft, werden unschuldige Zivilisten ermordet – jeden Tag) oder in Syrien, wo jeweils Hunderte ausländische Söldner, bezahlt von den VSA und der EU, täglich Verbrechen begehen.

Warum läßt uns das alles so kalt?

Sind wir schon so abgestumpft, daß uns fremdes Leid nicht mehr berührt?

Sind wir schon derart auf den Eigennutz programmiert, daß wir all diese Dinge nur noch nach dem Kriterium „bringt’s mir was oder net“ beurteilen?

Hat unser Gefühlsleben schon derart gelitten, daß wir zu empathischen Lebensäußerungen schon gar nicht mehr in der Lage sind?

Sind wir schon Zombies und keine Menschen mehr?

Bevor wir uns in Selbstzweifeln zerfleischen, möchte ich kurz auf die bb-Artikelserie „Der Teilchenmythos“ verweisen – darin wird die irrige Vorstellung, daß die Materie aus (mehr oder weniger) festen Teilchen besteht, angegriffen und durch die Hypothese ersetzt, daß alles Materielle „nur“ aus energetischen Schwingungsvorgängen besteht.

Abgesehen davon, daß mit dieser Voraussetzung in vielen Wissenschaftszweigen deutlich mehr logisch erklärt werden kann als mit dem Teilchen-Mythos, hilft uns diese These auch beim Verständnis und der Beantwortung der soeben gestellten Fragen.

Betrachten wir also einmal, womit wir unsere materiellen Körper – den physischen, den/die astralen und den emotionalen – „schwingungstechnisch“ ernähren.

Beginnen wir beim physischen. Viele Menschen essen nach wie vor Industriefleisch – das heißt Aas – ja, wer ehrlich ist, muß zugeben, daß „gut abgehangen“ nur Aas sein kann – Fleisch ist nur Fleisch, solange es frisch ist – sobald die Lebenskräfte aus dem geschlachteten Tier entwichen sind, beginnt der unumkehrbare Verwesungsprozeß – egal wie „durchgängig gut gekühlt“ die „Waren“ dann weiter behandelt werden (was auch meist nur eine Schutzbehauptung ist: die vielen Gammelfleischskandale sprechen eine deutlich andere Sprache).

Ist es also ein Wunder, daß wir abstumpfen, wenn unser Körper ständig mit tierischem Leichengift „sanft“ vergiftet wird?

Aber auch wer sich vegetarisch oder vegan ernährt: solange er seine Nahrungsmittel im Supermarkt kauft, kann er selbst bei sog. Bio-Ware nie sicher sein, daß es auch wirklich Bio ist (es werden hierzulande etwa 3 – 4x soviel Bio-Eier verkauft wie hergestellt plus eingeführt werden), und er weiß auch nicht, welche nicht getesteten Chemikalien und Pharmazeutika dort drin sind – nur einfach weil noch niemand danach gefragt hat.

Es ist ja bekannt, daß unsere Flüsse und Seen und somit auch unser Trinkwasser inzwischen mit Medikamenten wie Hormonen, die aus den Millionen Anti-Baby-Pillen, die täglich in unserem Lande „verbraucht“ werden, stammen, praktisch „angefüllt“ sind – leider sind diese Stoffe hochstabil und werden weder in den Kläranlagen noch in der freien Natur „zerlegt“ – es ist nur eine Frage der Zeit, wann sie auch im Mineralwasser auftauchen werden.

Ob auch das mit ein Grund für die katastrophal abnehmende Zeugungsfähigkeit des „modernen“ Mannes ist?

Auf die vielen nur für den Handel nützlichen (für eine lange „Haltbarkeit“ der Erzeugnisse und die Verringerung der Verluste) Chemikalien – wie Konservierungsmittel, Antioxydantien, Emulgatoren, Homogenisierungsverfahren etc. – oder für einen höheren Umsatz („Freßorgien“) hilfreichen Stoffe – wie die sog. Geschmacksverstärker, Süßstoffe als Appetitanreger, Farbstoffe etc. – will ich hier gar nicht weiter eingehen – darunter sind viele Stoffe, die in chemischen Prozessen einfach als Nebenprodukte „anfallen“ und für die unsere „Ernährungswissenschaftler dann eine „nützliche Verwendung“ gesucht und „gefunden“ haben – das böse Wort vom chemischenEndlager Mensch“ macht ja unter vielen aufmerksamen Menschen schon seit Jahren die Runde.

Ja – selbst wer es schafft, vegan zu leben und seine Nahrung nur vom Wochenmarkt oder einem ihm bekannten Bauern bezieht – auch diese Nahrung ist nicht für ihn persönlich gewachsen, sondern sie wurde dafür angebaut, damit sie „Geld bringt“ – mit diesen Gedanken, mit diesem Streben sind alle Arbeiten ausgeführt worden, die zu diesen Erzeugnissen geführt haben.
Das soll sich nicht auf die in dieser Nahrung enthaltenen Schwingungen auswirken?

Einzig und allein die Früchte, Kräuter und Gemüse aus dem eigenen Garten, die mit Liebe und Hingabe, mit Freundlichkeit und Sorgsamkeit gehegt und gepflegt wurden, die mit guten Gedanken angefüllt sind und unseren eigenen positiven Schwingungen – ausschließlich dies sind wirklich Lebensmittel, die FÜR UNS, für unser Wohlergehen gewachsen sind.

Diese Nahrung ist uns Medizin, und wer sich hauptsächlich davon ernährt, wird merken, wieviel besser sein Körper sich fühlt und „funktioniert“…

Und da sind wir schon tief drin in den astralen Wirkungen der Schwingungen unserer Nahrung – das darf jeder gern in seinen eigenen Gedanken weiter verfolgen…

Hier soll noch kurz auf die emotionalen Schwingungen eingegangen werden.
Neben den fehlenden allgemeinen, eben genannten Gefühlen, die sich in den Früchten, Nüssen und Gemüsen aus unserem Garten wiederfinden, sind in der „Industrie-Nahrung“ vor allem die Schwingungen aller Bearbeitungs-Vorgänge der Pflanzen und Tiere und aller maschinellen und industriellen Verarbeitungsprozesse gegenwärtig – und wieviele liebevolle freundliche menschliche Schwingungen in modernen Fertigungsprozessen einen Platz haben, mag jeder selbst bedenken.

Maschinen sind jedenfalls nicht geeignet, der Nahrung positive Schwingungen zu vermitteln. Und die Menschen in der industriellen Nahrungsmittelproduktion haben wohl kaum Zeit und Lust, die Produkte mit freundlichen Gefühlen anzureichern…

Über die horrenden Furcht- und Todesangst-Schwingungen, welche in jedem Stück Aas „Industriefleisch“ enthalten sind, brauchen wir uns wohl nicht zu unterhalten – das beginnt mit der völlig artfremden Massentierhaltung, den Mobilfunkeinwirkungen selbst auf der Naturweide, geht über die wirtschaftlich total sinnlosen Tiertransporte über Hunderte von Kilometern bis hin zur Einsparung „wirtschaftlichen Nutzung“ der Betäubungsmittel in den Schlachthöfen – falls solche überhaupt reale Verwendung finden.

Wer meint, daß all diese sowohl auf hormonal-stofflicher Ebene als auch im emotionalen Schwingungsbereich wirksamen Einflüsse sich nach dem Verzehr nicht in seinem Körper wiederfinden, der sei an die Praxis einiger Kannibalen-Stämme erinnert, welche das Fleisch ihrer Opfer erst stundenlang gekocht haben, bevor sie es aßen – anderenfalls war zu beobachten, daß sich sogar ihre Charaktereigenschaften nach dem Verzehr von Frischfleisch veränderten…

.

Selbstverständlich ist der überwiegende Teil unserer Abgestumpftheit in den ideologischen und massenpsychologischen Einwirkungen zu suchen, denen wir uns viele Stunden am Tag selbst aussetzen – zum Beispiel indem wir den Fernseher stundenlang „nebenbei“ laufen lassen.

Denn auch wenn vielleicht „nur“ die Kinder hingucken (?!) – der Ton läuft die ganze Zeit mit, und die Schwingungen erreichen über unser Ohr auch unser Gehirn und werden dort umgesetzt und verarbeitet – das sog. Unterbewußtsein hat die millionenfache Verarbeitungskapazität wie unser „waches“ Bewußtsein – alles was an Signalen und Einflüssen den ganzen Tag auf uns einstürmt, findet dort seine Beachtung – und wirkt auf uns ein – ob wir wollen oder nicht.

Das Unterbewußtsein heißt nur deshalb „Unter“-Bewußtsein, weil es auf einer Schwelle unterhalb unseres Wach-Bewußtseins agiert – natürlich ohne uns zu „fragen“.

Wenn wir uns jetzt noch ins Gedächtnis rufen, daß bekanntlich in den Hauptströmungs-Medien gezielt mit einem unverhältnismäßigen Überangebot von „schlechten“ Nachrichten gearbeitet wird („only bad news are good news“), weil diese angeblich eine höhere Aufmerksamkeit bekommen, dann wird uns schon klar, wieso wir bei einer derartigen Überlastung mit Katastrophen-Nachrichten – die wirken, auch wenn sie uns gar nichts „angehen“, wie ein Zugunglück in Bangladesh oder ein Fährunglück auf den Philippinen, und von denen wir nicht mal wissen, ob es diese Ereignisse überhaupt gegeben hat oder ob das nicht einfach ausgedachte „Meldungen“ sind, um uns damit „bombardieren“ zu können – wieso wir da auch auf die Dinge, welche uns direkt angehen – die sog. Sanktionen gegen Rußland, die in erster Linie unsere deutschen Arbeitsplätze kosten, oder die nazionistischen Ausschreitungen in der Ukraine, die auf Wunsch der VSA-Administranten von unseren Politmarionetten mit allem Krampf schnellstmöglich „in die EU geholt“ werden soll – nur noch sehr „lahm“ reagieren – wenn überhaupt.

Es gibt gegen diese gezielte Einflußnahme nur ein einziges Mittel – abschalten.

Alles abschalten, was uns ständig mit irgendwelchen „Nachrichten“ unser Denken nach-richten will – Fernseher, Radio, Autoradio – bis hin zur Beschwerde im Supermarkt, wenn von uns dort die werbende Dauerbeschallung als zu laut empfunden wird.

Und deshalb ist es so enorm wichtig, daß wir uns und vor allem unseren Kindern, die noch viel aufnahmefähiger sind als wir Erwachsene, im normalen Tagesablauf genügend reizfreie Zeit zur Verfügung stellen, in der sie nicht irgendwelchen äußerlichen (auch „unterschwelligen“) Reizen ausgesetzt sind, sondern ganz ruhig und gemütlich sich mit sich selbst, mit ihren Geschwistern und mit uns Eltern (oder Großeltern) beschäftigen können.

Hinzu kommt die summarische Reizüberflutung, der wir durch den Großstadtlärm, die hektischen Arbeitsabläufe, die heutzutage sogar den vormals „ruhigen“ Büroalltag erfüllen, und die vielfältigen Elektrosmog-Einflüsse ausgesetzt sind – daraus resultiert eine gesamtheitliche Überforderung unseres gesamten „sensorischen Apparates“ – mit der Folge, daß wir an vielen Stellen einfach nicht mehr aufnahmefähig oder zumindest nicht mehr „angemessen“ reaktionsfähig sind.
Ob „Zufall“ oder nicht – wir sollten es zumindest nicht weiter ignorieren wollen.

.

Sicherlich kann so nicht alle Gleichgültigkeit erklärt werden, die wir so an den Tag legen – ein paar Denkschubser sind jedoch bestimmt dabei.

Jeder darf sich überlegen, welche Jacke er sich anziehen mag, und dementsprechend sein Verhalten mal etwas kritisch hinterfragen.

Denn für das meiste, was in unserem Leben „passiert“, sind wir selbst verantwortlich und haben es durch unser eigenes Verhalten „hervorgerufen“ – weil wir die „Ursachen“ selbst gesetzt haben.


23 Kommentare

  1. Dude sagt:

    Ansonsten… grossteils ein Superartikel, danke Hans!

    Obwohl das Strategem der Redundanz angewandt wird, denn ebendieses ist hiebei definitiv nicht unangebracht. 😉

    Mit dem Fazit bin ich aber nicht einig:

    „für das meiste, was in unserem Leben “passiert”, sind wir selbst verantwortlich und haben es durch unser eigenes Verhalten “hervorgerufen”“

    Ja, und wie wird denn das Verhalten hervorgerufen? vielleicht durch Hypnose, Indoktrination und Programmierungen vom und ans TEufelssystem rundum?
    https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/12/hypnotisierte-massen-manipulierte-menschen/

    Zudem wird die Degeneration und Verblödung ja eben auch durch den Elektrosmogdreck https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/19/elektrosmog-und-handystrahlung-als-zerstorer-des-lebens/ und die weiteren Gifte massiv forciert.

    Liken

  2. luckyhans sagt:

    @ Dude:
    Lieber Freund,
    das haben wir doch nun schon x-mal durch: ganz entscheidend – das „System“ sind WIR, wir alle zusammen, denn es hat immer nur soviel Macht, wie wir ihm zugestehen – ohne unser aller „Funktionieren“ wären alle „Hypnose, Indoktrination und Programmierungen“ wie auch der E-Smog-Dreck nicht möglich bzw. würden sehr schnell deutlich werden.
    Das ist das entscheidende, daß dies alle begreifen.
    Und dazu muß jeder beginnen, über sich und sein eigenes Verhalten nachzusinnen – also den Sinn darin zu suchen – in jeglicher Hinsicht….

    Liken

  3. Dude sagt:

    @Hans

    Sagt Dir Bevölkerungskontrolle durch die sogenannte „Sozialisation“ was? Das hatten wir nämlich noch nicht. Und darauf beziehe ich mich im Kern. Das ist ungemein detailreich und es müssen etliche Faktoren bedacht werden.
    Aber wie gesagt, bin ich nicht mehr gewillt, lange und ausführliche, zeitfressende Kommentare, die ich nie wieder finde wegen dem WP-Shit zu schreiben, daher müssten wir die Diskussion auf die Epost verlegen, so Dir daran läge.
    Ich bevorzugte aber die andere Variante die wir schon ansatzweise besprochen hatten. 😉

    Ps. Aber Dein Ansinnen im Artikel ist mir natürlich glasklar, deshalb auch der like 😉

    Liken

  4. heureka47 sagt:

    „,, weil wir die “Ursachen” selbst gesetzt haben.“

    Etwas, das wir nicht selbst gesetzt haben, ist die – zivilisationsgesellschaftlich mehrheitsnormale – (KollektiveZivilisations-)Neurose (KZN). Verursacht durch „Traumatisierung“ – im weiteren Sinne, sage ich mal. Ty C. Colbert („Das verwundete Selbst“) spricht von „Verwundung des Selbst“, was „seelischer Verletzung“ entspricht. Das kann auch durch „Deprivation“, Vernachlässigung, Vertrauensverlust und / oder ähnliche Dinge geschehen. Es führt jedenfalls dazu, daß die Menschen – meist als (kleine) Kinder – verunsichert sind. Vor allem fragen / kommunizieren sie nicht mehr unbefangen. ANGST stört diese Dinge und damit auch das ganzheitliche Lernen, das SEELISCHE Lernen.

    Die Neurose wird seit vielen Jahrtausenden von Hochkultur zu Hochkultur, von Generation zu Generation weitergegeben. Jede traumatisierte / neurotisierte Mutter gibt – natürlich unbewußt – ihre seelische Verletztheit an ihre Kinder weiter.
    So steht zu Recht in der Bibel: „Die Sünden der Väter pflanzen sich fort bis ins dritte und vierte Glied“.

    Das darf man nicht wörtlich nehmen. Die Geschichten und viele weitere Aussagen der Bibel sind in „verklausulierter“ Sprache geschrieben. Denn die Texte waren, als sie geschrieben wurden, nicht für jedermann gedacht, sondern für „Eingeweihte“.

    „… bis ins dritte und vierte Glied“ wird vom Eingeweihten übersetzt mit „bis ins SIEBTE Glied“. Weil drei und vier ja SIEBEN ist. SIEBEN ist die alte symbolische „Zahl der Vollkommenheit“. Siehe „SIEBEN-armiger Leuchter“ usw. Man nehme 7 gleich große Geldstücke, runde Bierdeckel oder ähnliches, lege einen hin und die sechs anderen drumherum. Es entsteht eine symmetrische Figur, eine stilisierte Blüte. In der Offenbarung des Johannes geht es auch um die sieben geistigen Gaben des Menschen.

    Die damalige Weltbevölkerung wurde von der KZN, als sie ausbrach, überrascht. Man kannte so etwas offenbar nicht – und wußte nicht, wie damit umzugehen sei. Nur aus diesem Grunde hatte die KZN die Möglichkeit, sich immer weiter auszubreiten. Seit dem Ausbruch – vor 15.000, 20.000, 40.000 oder 60.000 Jahren – steht die Menschheit vor der Herausforderung, zu ERKENNEN, um was es sich handelt und zu LERNEN, um für die Zukunft besser gerüstet zu sein.

    Es ist schon eine große Tragik, mitansehen zu müssen, wie 7 Mrd. Menschen drauf und dran sind, wie Lemminge über die Klippe zu gehen.
    Und wenn man einige der Nachdrängenden fragen würde, ob sie wüßten, was auf sie zu kommt, würden sie vielleicht sagen: „Die da vorn wissen es. Unsere Führer machen das schon, die sind darin geübt. Und du siehst ja: Es geht vorwärts!“

    Menschen sind aber keine Lemminge und keine Rinder- oder Hammelherde, die bei einer „Stampede“ auch in den Abgrund rennen würde(n).
    Menschen haben die Fähigkeit, jeder für sich die Wahrheit zu erkennen und das Verhalten daran auszurichten. Das gehört zum wesentlichen Unterschied zwischen Tieren und Menschen. Das einzelne Tier hat nur ZWEI Optionen für sein Verhalten bei Gefahr: Flüchten oder Kämpfen. Der wahrhaft erwachseneMensch jedoch hat DREI Optionen. Die dritte nennt man in spirituellen Kreisen auch den „DRITTEN WEG“: Das ist die Option, NICHT zu kämpfen und auch NICHT zu fliehen, sondern standzuhalten und aus dem Bewußtsein und mit der Kraft der LIEBE zu handeln.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang H.

    Liken

  5. luckyhans sagt:

    Lieber Wolfgang,
    bitte erlaube, einige sachte Widersprüche zu Deinen Darlegungen anzumelden.

    Zitat: „Etwas, das wir nicht selbst gesetzt haben, ist die – zivilisationsgesellschaftlich mehrheitsnormale – (KollektiveZivilisations-)Neurose“ –

    wieso sollen wir (als Menschheit) diese nicht selbst gesetzt haben? Es darf sich zwar jeder als Individuum, als EInzelnen sehen, aber jeder steht trotzdem in der „Traditionslinie“ der gesamten Menschheit, und da wir aus höherer Sicht sowieso „alles eins“ sind, haben wir ALLES, was geschieht, SELBST zu verantworten – nicht der Einzelne, wohl aber wir alle zusammen. Und daher können wir uns auch nur gemeinsam daraus befreien…

    Zitat: „“Die Sünden der Väter pflanzen sich fort bis ins dritte und vierte Glied”. Das darf man nicht wörtlich nehmen.“ –

    oh doch, das darf man schon sehr wörtlich nehmen – es ist inzwischen von Familienforschern nachgewiesen, daß sich nicht nur Charakter-Eigenschaften, sondern auch „Belastungen“ sich sehr konkret über drei bis vier (nicht sieben) Generationen „fortsetzen“ – und da dürfen wir alle, deren Urgroßeltern, Großeltern und Eltern persönlich Kriege erlebt haben, uns nicht darüber „wundern“, wenn es so viele „seeleisch Gestörte“ (zum Beispiel Frauen UND Männer, die zu häuslicher Gewalt neigen) auch noch in der heutigen „mittleren“ Generation und sogar unter den heute Jungen gibt – das sind alles AUCH Nachwirkungen dieser Ereignisse auf „Vererbungs-Ebene“ – da kann nicht jeder Einzelne heute für all die Schwierigkeiten und Probleme, mit denen er konfrontiert ist – da sind viele „Ahnenfolgen“ noch im Feld, die uns zu schaffen machen.

    Um so wichtiger ist es, wie Du es auch (manchmal etwas sehr nachdrücklich) betreibst, daß alle Menschen sich mit diesen Fragen befassen und versuchen, diese Verstrickungen aufzulösen – indem sie sich damit auseinandersetzen, diese erkennen, anerkennen und „loslassen“.
    Das muß aber wieder erst bei jedem einzeln geschehen, bevor es sich allgemeine durchsezten kann – und es gibt heute sehr starke Kräfte, die versuchen, diese Bewußtwerdung all dieser Zusammenhänge zu verhindern. (damit ist natürlich NICHT der Dude gemeint… 😉 )

    Lassen wir uns also nicht beirren und suchern wir gemeinsam weiter nach Lösungen und Wegen, lieber Wolfgang.

    Liken

  6. Cimi sagt:

    Ist nicht die 8, nach den 7 geistigen Gaben des M e n s c h e n, die Oktave, die göttliche,
    besser noch die kosmische Zahl, die Zahl der Vollkommenheit? Ihr wisst schon die liegende
    Acht, die Unendlichkeit. Na ja, für mich ist es so 🙂

    Liken

  7. Cimi sagt:

    7 Mrd. Menschen – SIEBEN. Den Weg *zurück* zur Vollkommenheit und Unendlichkeit, der 8.
    Wer, wieviele gehen ihn?

    Liken

  8. Cimi sagt:

    Ja, Dude, darauf wollte ich hinaus.
    Da gabs doch was in der Bibel:
    Viele sind berufen, nur wenige auserwählt.
    So oder andersherum. Hab die Bibel nie gelesen.

    Liken

  9. heureka47 sagt:

    @ luckyhans

    „Und daher können wir uns auch nur gemeinsam daraus befreien…“:

    Du legst die „Latte“ sehr hoch mit dieser „Bedingung“. Bist du wirklich ganz sicher, daß es nur gemeinsam geht??

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang

    Liken

  10. heureka47 sagt:

    @ luckyhans

    „Kollektive Zivilisations-Neurose“

    „wieso sollen wir (als Menschheit) diese nicht selbst gesetzt haben?“:

    Weil sich kein Kollektiv selbst traumatisiert / neurotisiert. Ein überforderndes Ereignis muß dazu von „außen“ kommen.
    Ich vermute, daß die Ursache ein großes, entsprechend folgenschweres, Naturereignis war, das ein Kollektiv (Volk, Stamm, Sippe, Gruppe) oder auch mehrere traumatisiert hat. Ab irgendeiner Zahl von Traumatisierten in einem Kollektiv reicht die (kollektive) (Selbst-)Heilungskraft nicht mehr aus – und die Kollektive Neurose bleibt bestehen und hat die Tendenz, sich dann auszubreiten.

    Wenn du mit mir über diese Dinge diskutieren möchtest, mach dich schlau – bzw. frage. Anders macht es keinen Sinn.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang

    Liken

  11. heureka47 sagt:

    @ luckyhans

    >>Zitat: ““Die Sünden der Väter pflanzen sich fort bis ins dritte und vierte Glied”. Das darf man nicht wörtlich nehmen.” –

    oh doch, das darf man schon sehr wörtlich nehmen – es ist inzwischen von Familienforschern nachgewiesen, daß sich nicht nur Charakter-Eigenschaften, sondern auch “Belastungen” sich sehr konkret über drei bis vier (nicht sieben) Generationen “fortsetzen” – und da dürfen wir alle, deren Urgroßeltern, Großeltern und Eltern persönlich Kriege erlebt haben, uns nicht darüber “wundern”, wenn es so viele “seeleisch Gestörte” (zum Beispiel Frauen UND Männer, die zu häuslicher Gewalt neigen) auch noch in der heutigen “mittleren” Generation und sogar unter den heute Jungen gibt – das sind alles AUCH Nachwirkungen dieser Ereignisse auf “Vererbungs-Ebene” – da kann nicht jeder Einzelne heute für all die Schwierigkeiten und Probleme, mit denen er konfrontiert ist – da sind viele “Ahnenfolgen” noch im Feld, die uns zu schaffen machen.<<

    Deine Deutung mag DIR sinnvoll erscheinen – im Sinne des Anliegens und des Geistes der Bibel ist sie aber NICHT sinnvoll.

    Ich weiß selbstverständlich von den Dingen, die du ansprichst. Aber die sind nicht PRIMÄR gemeint – denn das sind – "nur" – Symptome von Folgen von Folgen von Folgen von Folgen usw. der ersten Ursache.
    Deine Argumentation enthält auch keine Hinweise auf die LÖSUNG des Problems. Insofern: Warum überhaupt darüber Worte verlieren?
    Willst du mit deinen Kenntnissen "prahlen"?

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer

    Liken

  12. Dude sagt:

    „Willst du mit deinen Kenntnissen „prahlen“?“

    Sowas fragst Du ernsthaft Hans im Glück?
    Und Du sprichst von Frechheiten.
    Oh Rabulistika Halleluja….

    Liken

  13. luckyhans sagt:

    @ Wolfgang:

    Zitat “ Bist du wirklich ganz sicher, daß es nur gemeinsam geht??“ –
    Wie denn sonst? Etwa mit einer Diagnose, welche alle anderen Menschen als Irre (geistig Kranke) darstellt?

    Zitat „Wenn du mit mir über diese Dinge diskutieren möchtest, mach dich schlau – bzw. frage. Anders macht es keinen Sinn.“ –
    Ich will nicht mir Dir diskutieren, sondern ich möchte andere zum Nachdenken anregen – ohne Anspruch auf „Allwissenheit“ – das sollte aus meinen Artikeln bei nur etwas gutem Willen auch herauszulesen sein.
    „schlau machen“ und „Sinn machen“ sind Denkweisen, die mir total fremd sind – es kann nicht alles „gemacht“ werden – meist sind diese aus der anglikanischen Denkweise entlehnten Redewendungen verlogene Irrwege, auf die der Mensch gelockt werden soll – auch „Geld machen“ ist so ein Irrweg – denn gemeint ist nicht Geld machen, sondern Gewinn machen, Profit machen. Ebensolche Vertuschungen findet man bei beiden von Dir gebrauchten Formulierungen – das kann aber jeder selbst tun…

    Zitat „Deine Deutung mag DIR sinnvoll erscheinen“ –
    Selbstverständlich sind das meine Deutungen, die mir sinnvoll erscheinen – was ist daran „anzumerken“?

    Zitat „Deine Argumentation enthält auch keine Hinweise auf die LÖSUNG des Problems.“ –
    Wenn wir uns schon über das Problem nicht einig sind, dann können meine Gedanken bei Dir auch keine Lösung anstoßen. Lösungen für sich selbst darf auch jeder selbst suchen – nur Gurus wollen immer „ihre“ Lösungen anderen aufdrängen.

    Zitat „Willst du mit deinen Kenntnissen „prahlen“?“ –
    Lieber Wolfgang, mit solchen persönlichen Angriffen verläßt Du endgültig den Boden der vernünftigen Diskussion – zumal ich keine „Kenntnisse“ darlege, sondern Sichtweisen zur Diskussion stelle – ohne Anspruch …(siehe oben) – und „prahlen“ ist ein kindisches Verhalten, das eventuell noch Betrunkenen unterstellt werden kann – siehe auch hier:

    Liken

  14. heureka47 sagt:

    @ luckyhans

    >>Zitat ” Bist du wirklich ganz sicher, daß es nur gemeinsam geht??” –
    Wie denn sonst? Etwa mit einer Diagnose, welche alle anderen Menschen als Irre (geistig Kranke) darstellt?<>Zitat “Wenn du mit mir über diese Dinge diskutieren möchtest, mach dich schlau – bzw. frage. Anders macht es keinen Sinn.” –
    Ich will nicht mir Dir diskutieren, sondern ich möchte andere zum Nachdenken anregen – ohne Anspruch auf “Allwissenheit” – das sollte aus meinen Artikeln bei nur etwas gutem Willen auch herauszulesen sein.<>“schlau machen” und “Sinn machen” sind Denkweisen, die mir total fremd sind – es kann nicht alles “gemacht” werden – meist sind diese aus der anglikanischen Denkweise entlehnten Redewendungen verlogene Irrwege, auf die der Mensch gelockt werden soll …<>Zitat “Deine Deutung mag DIR sinnvoll erscheinen” –
    Selbstverständlich sind das meine Deutungen, die mir sinnvoll erscheinen – was ist daran “anzumerken”?<>Wenn wir uns schon über das Problem nicht einig sind, dann können meine Gedanken bei Dir auch keine Lösung anstoßen. <>Lösungen für sich selbst darf auch jeder selbst suchen – nur Gurus wollen immer “ihre” Lösungen anderen aufdrängen.<>Zitat “Willst du mit deinen Kenntnissen “prahlen”?” –
    Lieber Wolfgang, mit solchen persönlichen Angriffen verläßt Du endgültig den Boden der vernünftigen Diskussion – zumal ich keine “Kenntnisse” darlege, sondern Sichtweisen zur Diskussion stelle – ohne Anspruch …(siehe oben) – und “prahlen” ist ein kindisches Verhalten, das eventuell noch Betrunkenen unterstellt werden kann …<<:

    Du hast sehr wohl bemerkt, daß ich das "prahlen" in Anführungszeichen gesetzt habe – auch in deinem Zitat stehen sie in solchen.
    Beachtet hast du das aber ganz offenbar nicht, sondern du erregst dich unmäßig darüber. Das ist sehr ungesund!

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang

    Liken

  15. Dude sagt:

    Erregend ist eher Deine Rabulistik-Strategie…

    Liken

  16. luckyhans sagt:

    @ Wolfgang:
    So das alles ist, was Du mir antwortest, verzichte ich gern auf weitere Diskussionen. Bleib Gesund. 😉

    Liken

  17. heureka47 sagt:

    @ luckyhans

    “ So das alles ist, was Du mir antwortest, verzichte ich gern auf weitere Diskussionen. „:

    Ich lach mich grad toot!

    Nun waren es also DOCH „Diskussionen“!

    -.-.-.-.-

    „Bleib Gesund.“:

    Danke für die Anerkennung / Bestätigung meines Gesundseins.

    Wolfgang Heuer

    Liken

  18. Petra von Haldem sagt:

    Dude, lieber, bin zu faul zum Gockeln:
    bitte was ist Rabulistik?? 😉

    Es ist sooo toll hier zu lesen…ein Vorstellungskopp knallt an den anderen…….herrlich erheiternd.

    W.H. hat schon was rausgefunden, was durchaus stimmt, sofern unbewußt und unbearbeitet.

    Nur kennt er die Truppe hier nicht, die nicht nur lernresistent sondern sogar beratungsresistent ist.

    Hier tummeln sich ausschließlich Eingeweichte, deren Tiefenmoder schon nach oben schwimmt.
    Insofern sollten wir W.H. doch willkommen heißen.
    Er wird es schon noch merken, wie eklig wir sein können, wir spiegeln dann nur die ZN, die zivile Neurose, die kein Mensch bestreitet!!

    Liken

  19. Petra von Haldem sagt:

    Lucky, phantastisch!!! Der Igelgeburtstag…………das kann ich gut gebrauchen. 🙂 🙂 🙂

    Liken

  20. Dude sagt:

    @Petra

    30 Jahre Aufklärerei, und Du weisst nicht um die Bedeutung von Rabulistik?
    Eines der effizientesten Manipulationsstrategeme überhaupt.
    Wiki ist für Grundinfo einigermassen brauchbar. Lohnt sich aber angesichts der Wirkung tiefer zu dringen. 😉

    Sagte das wegflatternde Rotkehlchen und starb weiter vor sich hin.

    Ps. Den Gockel kannst Du Dir schenken. Ich komm seit jeher super ohne den Gockel zurecht. Guxtu mal hier die Liste durch… https://dudeweblog.wordpress.com/links/
    Pps. Und was die Erheiterung betrifft: Guck mal in den andern Strang rüber, wo Ram jetzt eingeschritten ist, ohne zu begreiffen, wie die Netztrollerei funktioniert, und worum es mir geht. Du wie’s mir scheint ebensowenig (sonst würdest Du Semielitetrolle bestimmt nicht zum Schaden – spät. mittelfristig – von BB willkommen heissen)… naja, mir ist der ganze schwachsinnige Hafenkäse dieser irdischen Existenz je länger umso gleichgültiger… 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: