bumi bahagia / Glückliche Erde

Vollgeldinitiative / Los von Rom!

Zurzeit geben Banken fast nichts und nehmen fast alles. Weil alle es tun, und weil der Bürger meint, hinter den tollen Fassaden von UBS / CS und so weiter müsse doch guet schwiizerisch alles nach Recht und in Ordnung zu und hergehen funktioniert das ganz prächtig.

Tatsächlich geht alles nach Recht und Ordnung zu, denn kein Gesetz verbietet den Banken, falsche Tatsachen vorzutäuschen. Noch gibt es das Gesetz nicht. Die Vollgeldinitiative ändert das.

Heute ist es so: Du gehst zur Bank, und sie gibt dir 10 Millionen Kredit für deine Bude. Was du wissen solltest: Von der 1 mit den 6 Nullen sind über 90%, bis zu 98% in der Tat nur Zahlen im Computer. Die Bank gibt dir zu bis 98% Luft, denn…sie hat diesen Betrag durch nichts und nichts gedeckt. Es funktioniert nur, weil du erstens denkst: „UBS, sichere Sache“ und weil du dich in den Kreis derer begibst, welchen es nicht einfällt, von heute auf Morgen Kredite aufzukündigen. Würde das morgen Montag eine Mehrheit tun, die Bank wäre innert eines einzigen Tages insolvent und von der Bildfläche weggefegt (würden nicht die lieben Politiker, eng verfilzt, rufen: Systemrelevant. Wir müssen die Bank retten. Womit? Klar doch. Mit Steuergeldern. Mit dem Geld also, für welches du eine echte Arbeitsleistung erbracht hast).

Das Geld, was du der Bank als Zinsen ablieferst, ist hingegen echtes Geld, denn es ist durch deine Arbeitsleistung gedeckt. Und wenn du Schwierigkeiten hast, dann kommt die liebe Bank und sackt deinen Betrieb ein.

Sie hat gute Karten, die Bank!

Also. Sie gibt (fast gar) nichts. Sie bezieht dafür schön satt fettes richtiges Geld an Zinsen. Mit deiner Bude als Sicherheit kann sie die wildesten Spekulationsgeschäfte machen. Der Gewinn davon geht an die Bank, wohin den sonst. Verliert sie, ist sie systemrelevant und wird mit deinem (richtigen, weil arbeitsgedecktem) Geld gerettet.

Und.

Hast du Zahlungsschwierigkeiten, inkorporiert die Bank deinen real existierenden Betrieb (für den sie fast nichts gegeben hat) ohne zu Zucken und notfalls mit Gewalt.

Die Vollgeldinitiative sieht vor, dass die Nationalbank ihr Geld an die Banken weiterhin mit einer Zinsforderung verbindet. Das ist falsch. Denn diese Zinsen gibt es nirgends, und du bist gezwungen, alle andern Buden als Konkurrenten zu betrachten, denn dauernd müsst ich euch gegenseitig die zu bezahlenden Zinsen abluchsen.

Trotz dieses Fehlers muss die Initiative zur Abstimmung kommen und in die Tat umgesetzt werden.

Warum?

Weil es ein Schritt in die richtige Richtung ist.

Verbreite! Kläre auf! Unterschriften her!

🙂

thom ram, 12.10.2014

.

Brief von den Initianten:

.

Lieber Thomas Ramdas,

sicher interessiert Dich, wie der Stand bei der Sammlung für die Vollgeld-Initiative ist. Bis zum 8.10.2015 sind 16’774 Unterschriften bei uns eingegangen. Vielen Dank allen Mitwirkenden! Das entspricht einem monatlichen Sammelschnitt von ca. 4’200 Unterschriften. Damit liegen wir etwas unter der in der Kampagnenplanung anvisierten Zahl von 5’000 pro Monat in der Aktivierungsphase der Initiative: http://www.vollgeld-initiative.ch/kampagnen-planung/

Die gute Nachricht ist nun, dass in den letzten Wochen viele neue Aktive dazugekommen sind, so dass anhand der Sammelankündigungen die 100’000 machbar sind! Jede und jeder müsste nur das selbst gesetzte Ziel erfüllen, dann hätten wir es geschafft!
Die beunruhigende Nachricht aber ist, dass viele mit der Unterschriftensammlung noch gar nicht oder kaum begonnen haben:
Hunderte von Freundinnen und Freunde haben Unterschriften angekündigt, aber bisher noch gar keine eingeschickt (soweit unsere Erfassung stimmt). 66 Aktive haben einen Teil der angekündigten Unterschriften eingeschickt und 43 Sammlerinnen und Sammler haben ihr Ziel sogar schon überschritten und mehr Unterschriften eingeschickt als angekündigt.

So ist der Stand der Dinge. Zusammen stehen wir nun vor der Aufgabe, die monatliche Sammelquote zu verdoppeln. Denn bis spätestens 3. Dez. 2015 müssen wir 100’000 beglaubigte Unterschriften bei der Bundeskanzlei einreichen.

Deshalb möchten wir Dich herzlich bitten, die Sammlung von Unterschriften für die Vollgeld-Initiative zu verstärken. Es ist wirklich nötig!

Gerne geben wir persönliche Sammelworkshops, vernetzen Dich mit anderen Aktiven in der Region oder stellen Dir fürs erste Sammeln eine/n erfahrene/n Sammler/in zur Seite. Bitte melde Dich, wie wir Dich gezielt unterstützen können.
Sammeltipps sind hier: http://www.vollgeld-initiative.ch/sammelerfahrungen/ oder in unserem Merkblatt: http://www.vollgeld-initiative.ch/fa/img/Unterschriftensammlung/Tipps_fuer_erfolgreiche_Unterschriftensammlung_fuer_Vollgeld-Initiative.pdf
Unterschriftenlisten und zusätzliches Informationsmaterial (Banner, Button, Plakataufsteller, Flyer, usw.) gibt es hier: http://www.vollgeld-initiative.ch/bestellen-sie-infomaterial/

Ich weiss, dass viele denken, wir haben ja noch Zeit. Aber leider vergehen die Monate schnell und es sind schon einige Initiativen gescheitert (auch von grossen NGOs und Parteien), weil die Sammlung von Unterschriften nicht ernst genug genommen wurde. Das wollen wir auch als (noch) kleine Bewegung natürlich mit allen Mitteln vermeiden und dazu brauchen wir auch Dich!

Bitte gib VOLL-Gas und schicke uns bald (und immer wieder) auch kleine Mengen von Unterschriften zu!

Mit zuversichtlichen und herzlichen Grüssen,

Thomas Mayer
(Kampagnenleitung Vollgeld-Initiative)

—————————————————————-
thomas.mayer@vollgeld-initiative.ch
http://www.vollgeld-initiative.ch


28 Kommentare

  1. Dude sagt:

    Habe die Sammelei aktuell eingestellt. Solange einige essentielle Fragen zur Nazi-Onal-Bank und den Volksverrätern in Bundesbern nicht geklärt sind, werde ich das so fortsetzen. Und bisher kam leider noch keine wirklich hilfreiche Rückmeldung auf die Rohfassung meines Fragenkatalogs z.Hd. Initiativkomitee, die ich denen dann zusenden will, sobald sie geschliffen ward…

    Liken

  2. Marc sagt:

    @Dude

    Gut so. Das ist alles gute Absicht, aber ansonsten nur vergeudete Energie! – Ich bekomm n Herzkrampf, wenn ich sehe, dass „2 von 100 000 000“ die rote Pille eingeworfen haben… We are doomed.. Da koennen wir jetzt rumdoktern wie wir wollen .. Ich mag gar nicht nicht mehr mich ausdruecken, schreiben.., ist nur noch zum Kotzen.. Ich gehe in den Garten.., solange es noch erlaubt ist..! –

    Liken

  3. Dude sagt:

    @Marc

    Das ist so nicht ganz korrekt… man muss das ganze schon differenziert betrachten, aber dazu scheint mir niemand bereits, denn sonst hätte ich ernstzunehmende Antworten auf meine Rohfassung erhalten, denen auch zu entnehmen, dass nicht bloss an der Oberfläche gekratzt ward, sondern der Hintergrund wohlverstanden…

    Liken

  4. luckyhans sagt:

    @ Marc:

    Bleib locker – verkrampft erreichst Du auch nicht mehr. ;-))

    Die Menschen, die „nicht sehen wollen“, sind nicht dumm oder bösartig – sie KÖNNEN nicht sehen.
    Ich hab schon mehrfach aus verschiedenen Blickwinkeln darauf hingewiesen, daß jeder Mensch in einer eigenen Welt lebt, und in jeder „persönlichen“ Welt(anschauung) sind verschiedene Dinge möglich – und andere eben unmöglich.
    (https://bumibahagia.com/gastautoren/hans-im-gluck-sagt/zu-ende-denken-essay/meine-welt-ist-nicht-deine-welt/)

    Und dieses Prinzip gilt sehr weitreichend.

    In der Technik ist es zum Beispiel so, daß immer nur das gemessen werden kann, wofür auch ein geeignetes Meßgerät zum einen vorhanden und zum anderen in der richtigen Art und Weise angeschlossen ist.
    (https://bumibahagia.com/gastautoren/hans-im-gluck-sagt/zu-ende-denken-essay/wissen-heisst-messen/)

    Es muß also VOR einer Messung klar sein, WAS zu messen sein KÖNNTE – und das wird bestimmt durch die Theorie, welche dieser Messung zugrunde liegt – oder, wenn eine solche noch nicht zur Verfügung steht, durch eine Hypothese (ja, Ohnweg: oder Intuition). 😉
    Egal – es wird also immer nur das gesehen/gemessen, was schon vorher „theoretisch“ vorausgesetzt worden war.

    Im Umkehrschluß: wenn ich etwas nicht „vorhergesehen“ habe, kann ich das auch NIE messen/sehen – egal wie hartnäckig es vor meinen Augen „herumspringt“ – eben weil ich die Meßgeräte nicht habe oder sie nicht (oder nicht richtig) angeschlossen sind / ich nicht dorthin sehe, wo sich mir etwas eröffnet / eröffnet wird.

    Also, wenn Du erstmal aus dem Loch raus bist, daß die anderen nicht WOLLEN, dann wirst Du Dich schon viel besser fühlen – denn sie KÖNNEN nicht anders. Bleibt also nur, dafür Verständnis zu haben.

    Du kannst also immer nur einen kleinen Anstoß, einen Stupser geben, um andere auf Dinge aufmerksam zu machen, die sie (noch) nicht sehen (wollen). Das sollte vorsichtig geschehen – wer mag es schon, wenn er so einen Puff von der Seite bekommt, daß er gleich das Gleichgewicht verliert?
    Keiner – auch Du nicht.

    Am einfachsten ist es, wenn man Leute auf einen Widerspruch hinweist, der ihnen noch nicht aufgefallen („ins Auge gefallen“) ist – dessen Bestandteile sie aber eigentlich schon kennen.
    Zum Beispiel in den sog. „Nach-Richten“ (die weltweit überall „Neuigkeiten“ heißen – nur bei uns nicht) – da gibt es oft horrende Widersprüche, oder Dinge, die so an den Haaren herbeigezogen sind, daß es nur so scheppert – Dinge, die jeder alltäglichen Erfahrung Hohn sprechen.

    Stups, und schaun, was passiert. Springt an die Bimmel? Tut sich was im Kopf des anderen? Aha, denken geht noch – prima.
    Sanft nachlegen. Und dann erstmal köcheln lassen – nicht überfordern. Der Groschen fällt meistens pfennigweise.

    Also: Geduld, Freundlichkeit, möglichst mit Humor – lachend lernt sich’s leichter. 😉

    So wie der Trunkenbold, der wieder mal besoffen heimkommt – seiner Frau sind seine Sauftouren schon lange über – sie ist grad beim Fußboden aufwischen und so nimmt sie den dreckigen Feudel und haut ihm den ein paarmal schwungvoll um die Ohren, dabei rhythmisch kreischend: „Du oller Suffkopp, wirst Du weiter saufen? Wirst Du weiter saufen?“ – Er verharrt kurz, leckt sich über die Lippen und sagt dann gottergeben: „Gut, gieß ein von dem Zeug…“

    Liken

  5. Dude sagt:

    „Stups, und schaun, was passiert. Springt an die Bimmel? Tut sich was im Kopf des anderen? Aha, denken geht noch – prima.
    Sanft nachlegen. Und dann erstmal köcheln lassen – nicht überfordern. Der Groschen fällt meistens pfennigweise.“

    Göttlich formuliert! 🙂

    Sagt der mit dem Vorschlaghammer philosophiert… 😉

    Ps. Proscht! 😀

    Liken

  6. luckyhans sagt:

    @ Dude:

    Ja – manch einer braucht nur den kleinen Stupser mit dem Finger – aber es gibt auch welche, die bisweilen ohne den Vorschlaghammer nix raffen – fällt Dir da wer ein? 😉

    Das gewählte Instrumentarium hängt halt immer vom zu bearbeitenden Material/Werkstück ab – wird Dir jeder Kunst-Schmied bestätigen – und natürlich von dem, was dabei herauskommen soll…

    Liken

  7. Marc sagt:

    @ Dude am 13/10/2014 um 02:01

    Sag ich doch.., keine Sau interessiert sich. Die/unsere Welt geht den Fluss runter und „Alle“ schwimmen mit dem Strom und paddeln noch eifrig mit. Darum ist es ja fuer die „Gegenstromschwimmer“ so muehsam und die Stroemungsgeschwindigkeit scheint stetig zu zunehmen.. – Desshalb auch meine „zeitweiligen Unbefindlichkeiten“.., sprich; Wut/Traurigkeit/Geduldlosigkeit…

    Liken

  8. Marc sagt:

    @luckyhans am 13/10/2014 um 03:18

    Weise Worte!

    Bis vor 1 Jahr war ich in einem Zustand von innerem Frieden, innerer Ruhe. Ich ruhte in voller Zuversicht, „Alles“ ist „gut“… Diese Ruhe und Zuversicht kam mir innerhalb dieses 1en Jahres abhanden, angesichts der „Messgeraete“ die keine „Polung/Eichung/Messklemmen“ besitzen..
    Sagt mir mein Ego… 😉 😦

    Aber eben; Du hast schon richtiges geschrieben! Verstehe und pflichte bei.. Komme auch wieder „dorthin“..

    Lichtgruesse

    Liken

  9. Garten-Amsel sagt:

    „Der Groschen fällt meistens pfennigweise.“
    😉 DANKE ! Klasse !!!

    ABER dann KLINGELTS !

    Was kann EIN GRoschen denn schon be-wirken, aber ZEHN Pfennige… inna Klang-Schale … !!! 😀 )))
    Werd wohl doch mal meine Kuh-Glocken wieder in Gang bringen…vielen Dank für die An-Regung …

    Hab so meine Gedanken dazu geschrieben: Gefangene im eigenen Turm-Bau vor demSonnen-Auf-Gang…
    https://bumibahagia.com/bumi-bahagia-konkret/comment-page-1/#comment-17623

    So.Nu muß ich aber raus, abgefallne welke Blätter fegen und auf den Kompost legen, auf daß alles werde wieder zu fruchtbarer Erde !

    Liken

  10. luckyhans sagt:

    @ G-A:
    … abgefallene Blätter bleiben bei uns da liegen, wo sie abgefallen sind, d.h. unter dem entsprechenden Baum oder Strauch – die Erde braucht genau diese ihr entzogenen Stoffe an genau dieser Stelle wieder – nicht ein „undefiniertes“ Gemisch nach einem sonderbaren Rotte-Prozeß.
    Spart viel Arbeit und verbessert den Boden selektiv… 😉

    Liken

  11. luckyhans sagt:

    @ Marc:
    Verstehe Dich sehr gut – auch mir fällt es nicht immer leicht, ruhig und gefaßt zu bleiben – es geht schon mal ganz kräftig abwärts, und dann muß ich einiges nachlesen und -denken, um wieder „auf Kurs“ zu kommen – so ist das Leben…

    Liken

  12. Marc sagt:

    @ Luckyhans

    Dank fuer deinen zusprechenden Komm!

    Liken

  13. Garten-Amsel sagt:

    @Lucky:
    Ja,Recht haste!
    und:
    Nee… nicht „unsere“ Blätter … sind die vom Nachbarn, die er als „Dreck“ bezeichnet und mir dankenswerter-Weise so ungefähr auf dem Kompost-Haufen „ent-sorgt“… 😉
    – aber nu glicks wedda wech … Grüßles an alle ! 😉

    Liken

  14. Dude sagt:

    So, ich hau jetzt meine Rohfassung doch mal raus… aber psst.. niemandem verraten…
    Korrektur, Verbesserungs- & Ergänzungsvorschläge werden gern angenommen…
    Der Rohtext darf auch gern von allen frei verwendet werden (abgeändert, gekürzt, erweitert, egal), um an das Initiativkomitee gesandt zu werden.

    Guten Tag, geschätztes Initiativkomitee

    Ich habe ein ernsthaftes Problem.

    Seit mehr als zwei Jahren engagiere ich mich für eine Änderung der nichtwertgedeckten Geld-aus-Nichts-Schöpfung (siehe z.B. hier –> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/24/uber-das-konsumgebaren-das-unterhaltungstreiben-und-die-plappermentalitat-der-schuldgeldknechtschaftssklaven-dreckskapitalismus-teil-ii/ ) des hintergründig herrschenden privaten Verbrecherkonsortiums (Bankenmultis, Kantonalbanken etc. inkl.).

    Seit Lancierung dieser Inititative sammle ich – neben weiterer Bekanntmachung der Initiative – auch emsig Unterschriften, weil es essentiell ist für eine befruchtende Zukunft, dass diesem legalisierten systematischen Schwerverbrechen der privaten Geldschöpfung aus nichts endlich der Garaus gemacht wird. Etwa 40 Stück habe ich noch hier, während ich etlichen mir bekannten, und von mir dazu inspirierte Sammlern aktuell die Order herausgegeben habe, bis zur Klärung dieser Kernfragen weder weiter zu sammeln, noch bereits gesammelte Unterschriften einzuschicken. Wir müss unser Engagement also vorerst einstellen, die bereits gesammelten Unterschriften zurückhalten, bzw. entsorgen, falls auf nachfolgendes keine klärenden Antworten von Seiten Initiativkomitee kämen.

    Die Problematik liegt bei der Nazi-onal-Bank.
    Diese ist 1. eine private Bank (–> https://creditreports.dnb.com/webapp/wcs/stores/servlet/IballValidationCmd?storeId=11154&catalogId=71154&productId=0&searchType=BSF&state=&bstSiteSearchUrl=https%3A%2F%2Fcreditreports.dnb.com%2Fm%2Fsearch-results.html%3Fq%3D&searchPerform=true&hiddenSessionId=-1607293150&busName=Nationalbank&country=CH#goTop ), was schon mal grundsätzlich nicht angehen kann!
    Ein Kernproblem hiebei ist ja bloss schon die gezielte Verschleuderung von Volksvermögen (mittlerweile ca. 300 – 400 Mrd. Fr.) zwecks Eurostützung.
    Aber dahinter liegen noch ernstere Probleme:
    Diese untersteht 2. – wie fast alle anderen Nazi-onal-Banken der Welt auch – der Oberdoktrin der auf exterritorialem Gelände in Basel – von Hochgradfreimauer-Gesoxxe kontrollierten – (siehe hier –> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/04/12/vom-staat-als-verbindendes-regulativ/ ), entgegen jedweder Freiheit und Selbstbestimmung des Individuums werkelnden BIZ, und ist zweifelsfrei als essentielles Standbein der Verwandlung der (je länger je unfreier gemachten) freien Welt in eine totalitäre, neue Weltordnung anzusehen.

    Das bringt mich zu Kernfragen v.a. in Bezug auf Art 99a, 1:

    Was wird unternommen, um die SNB wieder zur Volksbank zu machen? Im neuen Art. 99 & 99a ist diesbezüglich jedenfalls nix erkennbar.
    Wer ist vorgesehen für die 4. Staatsgewalt: Monetative? Unpolitische, arbeitsame, ehrenhafte und aufrichtige Bürger oder doch wieder die Verbrecher aus Kapitalherrschaft, Freimaurerei, Wirtschaft, Politik und Religion (Vatikan/Jesuitentum; vgl. Prof. Walter Veith)?
    Wäre die Annahme dieser Initiative nicht gar fatal für das Schweizer Volk, aufgrund der Tatsache, dass dann die Geldschöpfungsmacht noch weiter zentralisiert in den Händen einiger kapitalkräftigen Schwerverbrecher privatisiert würde. (Die FED lässt grüssen)
    Wie genau sollte die Nazi-Onal-Bank den schleimig-boshaften Händen der BIZ-Psychos entrissen werden bei allfälliger Annahme dieser Initiative?
    Ist das überhaupt vorgesehen, oder handelt es sich hiebei bloss um einen süss schmeckenden Honeypot zwecks weiterer Implementierung und Zementierung der NWO?

    Weitere Kritik ist in mir – aufgrund tiefgehender Hintergrundrecherchen über die hintergründigen Verbändelungen der globalistischen Institutionen (siehe –> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/08/17/die-geschichte-der-neuen-weltordnung/ ; Graphik des Bureau d’Etudes am Ende zwingend studieren) mit den Regierungen (geheime Sauereien wie TISA, TTIP sind hiezu nur zwei Bsp.) – erwacht, die mich – auch eingedenk der Enthüllungen und Erlebnisse eines (längst aus diesem Verbrecherstaat geflohenen) Harry J. Heutschi ( Zusammenfassung in folgendem Interview –> http://www.youtube.com/watch?v=z0ni4ZjkuLA ) zu entscheidender Skepsis verlanlasst.
    Direkt bezieht sich das also auf Art. 99 1, 2 & 99a 3. Der sogenannte „Bund“ mit seinen bundesrätlichen Volksverrätern (die sowieso längst nur noch die Order ihrer – meist freimaurerisch verbändelten – Chefbeamten ausführen –> http://jcx1.com/2013/02/25/helvetien-die-monarchie-der-chefbeamten-2/ ) ist ein von lobbyistischen Psychos und Hochgradfreimaurern komplett unterwanderter Sauladen. Was genau wird von Seiten Initiativkomitee also unternommen, um sowohl die SNB, als auch den Bund wieder für’s Volk, statt bloss für private Interessen (Beleg-Bsp. dazu könnte ich wie Sand am Meer liefern; Musterbsp. das revidierte EPG –> https://dudeweblog.wordpress.com/2013/09/18/nein-zum-uberarbeiteten-epidemiegesetz/ ) einzusetzen?
    Was wird konkret angedacht bzw. unternommen, um die private, exterritoriale BIZ endlich mal komplett auszumisten (mir schwebt da eine Grossaktion von Polizeibehörden, Justizwesen [wobei die ja auch bereits massgeblich vom hintergründig herrschenden Logenklüngel infiltriert sind] vor, die den Laden stürmen und alle Daten und Dokumente zur Klärung der ganzen Verbrechen sicherstellen)?
    Wie wird verhindert, dass von diesen Verbrecherkreisen in mittelfristiger Zukunft das Bargeld komplett abgeschafft wird (womit die totale Kontrolle und der gläserne Bürger endgültig Realität wären)?
    Im – zugegeben vielleicht etwas naiven – Glauben ans Gute im Menschen, gehe ich nachwievor davon aus, dass das Initiativkomitee um die Monetative – zumindest weitestgehend – aus ehrbaren, aufrechten und anständigen Individuen besteht, und ich sehe durchaus auch die essentiellen positiven Aspekte, welche eine Vollgeldreform mit sich brächte. Nur kann ich hiebei nicht weiter teilhaben, solange obige konkrete Fragen nicht abschliessend geklärt sind (mich erinnert das ganze je länger je mehr an Mephistopheles bekannte Aussagen…).
    In diesem Sinne freue – und danke – ich mich bereits vorab auf die Klarstellung obiger Fragen, und verbleibe
    LiebeLichtvoll
    Dude
    Ps. Sollte dies Schreiben ignoriert (oder heruntergespielt, schöngeredet, etc.) werden, wird es veröffentlicht. Zusätzliche weitere Schritte von Gegenaktionen behalte ich mir überdies vor.

    Liken

  15. thomram sagt:

    @ Dude

    Dies ist ein Punkt, der mich seit langem beschäftigt. Wem gehört die CH Nationalbank, heisst, wohin fliessen die eingesackten Zinsen.

    Mein schlicht Gemüt sagt: Auch wenn die Nationalbank privat ist (= Kapitalverbrechen: Vorspiegelung falscher Tatsachen zwecks Gewinn in Milliardenhöhen erschleichen), ist die Initiative durchzupauken.

    Es ist gut, einen Teil des Verbrechersystems mal auszuschalten: Die Geld“schöpferei“ der Banken. (Was für ein Wort. Wie wenn sie etwas schöpfen würden. Sie üben scharfen Betrug aus. Das tun sie. Was das mit Schöpfen zu tun haben soll, erschliesst sich mir nicht. Teil der Schönrede halt: „Schöpfen“)

    Frage:
    Bist du einverstanden, dass ich deinen Komment als Artikel einstelle? Ich würde in meinem Sinne anmoderieren, das heisst: Deine anliegen sind verd berechtigt, bloss bin ich nicht damit einverstanden, wegen des Verbrechens „National“bank eine Initiative links liegen zu lassen, welche wenigstens mal den Banken das Rauben abdreht.

    Liken

  16. thomram sagt:

    @ Dude

    War auf der Seite
    https://creditreports.dnb.com/webapp/wcs/stores/servlet/IballValidationCmd?storeId=11154&catalogId=71154&productId=0&searchType=BSF&state=&bstSiteSearchUrl=https%3A%2F%2Fcreditreports.dnb.com%2Fm%2Fsearch-results.html%3Fq%3D&searchPerform=true&hiddenSessionId=-1607293150&busName=Nationalbank&country=CH#goTop

    Ich lese englisch geschriebenes Geschäftszeug und verstehe nichts, geschweige denn bin ich fähig ,rauszulesen, dass die Nationalbank privat sei.

    Kannst du oder kann ein anderer Englisch -/ Busineskenner mir auf die Sprünge helfen?
    Das ist nun ein wichtiger Punkt, wichtig ist kein Ausdruck für die wahre Bedeutung.

    Liken

  17. Dude sagt:

    @thomram

    Dass die SNB privat ist, daran gibt’s keinen Zweifel!

    „Es ist gut, einen Teil des Verbrechersystems mal auszuschalten: Die Geld”schöpferei” der Banken.“

    Du scheinst nicht verstanden zu haben, was ich mit Honeypot meine… guxtu mal wiki… Das Ding könnte nach hinten raus gehen, wegen der weiteren Zentralisierung der Finanzdiktatur in Privathänden!

    „Bist du einverstanden, dass ich deinen Komment als Artikel einstelle?“

    Nein, den hab ich bewusst hier im Kommentarstrang versteckt.
    Ich suche Leute die verstehen, was ich meine, um die Rohfassung noch zu verbessern, evtl. weitere essentielle Fragen beizufügen, damit ich sie senden kann!
    Danach – je nach Antwort – kann er durchaus öffentlich gehen, allerdings bei mir drüben.

    Liken

  18. Dude sagt:

    Ps. Leider bezweifle ich, dass sich Leute, die sich wirklich ernsthaft und tiefgehend mit der Monetative befasst haben, und auch die hintergründigen Zusammenhängende bzgl. Macht- & Herrschaftsstrukturen möglichst vollständig verstanden haben, zu finden. Evtl. frag ich mal bei Albrecht und Popp direkt an, falls hier – und auf meine Mailsendungen an verschiedene Leute – nichts weiter kommt. Bisher kam leider noch keine Antwort, die impliziert, dass die Zusammenhänge tiefgehend und in Gänze verstanden wurden.

    Liken

  19. Dude sagt:

    Dachte mir schon, dass das keine Sau interessiert…

    Ich schmeiss den Bettel wohl hin und verpiss mich aus dem Netz… und aus jedwedem revolutionierenden, aufklärerischen und bildenden Engagement ebenfalls… sowieso sinnlos, wenn’s keinen interessiert…

    Liken

  20. Garten-Amsel sagt:

    @Dude:
    „sowieso sinnlos, wenn’s keinen interessiert…“
    DAS ist es mE durchaus NICHT, ein „Intresse“, das fehlte.
    Aber das Ganze ist so sehr ver-woben und un-übersichtlich, was es ja wohl Augen-Schein-lich auch soll, oder ?
    Mein Nach-Denken landet immer wieder bei der NOT-Wendigkeit einer WERT-Änderung, einer sich stabilisierenden Menschheits-RE-Form.
    Weg von der Gold-Kalb-An-Betung !!!
    Bitte, wirf Dein köstliches Bildungs-Potential nicht in dieTonne !!!
    Vergiß nicht:
    Du BIST ein sehr kostbares und EINMALIGES HEILIGES SEIN!
    und Dein Auf-Trag ist noch nicht zu Ende !
    => Menschheit weg vom Gold-Kalb-An-Beter-tum … JaH, aber WIE ?!?

    Heute hatten wir ein paar sehr gute Gespräche hier auf dem Markt … möge es Kreise ziehn !
    *JaH!*
    😀

    Ps.:
    Gibt es von dieser Thematik eine hilf-reiche Sicht-Erweiterungs-Kurz-Formel ?

    Liken

  21. Dude sagt:

    @Amsel

    „Aber das Ganze ist so sehr ver-woben und un-übersichtlich, was es ja wohl Augen-Schein-lich auch soll, oder ?“

    Nö ist es nicht. Erfordert aber tiefgehendes Studium. Mehrere Wochen intensiv. Hält natürlich von der Newshetzerei und dem Konsumismus und Geplapper ab… die meisten Newshetzer überfliegen ja eh nur noch bzw. konsumieren Artikel wie den denaturierten Frass, ohne inhaltlich gross was zu verstehen… nach drei weiteren Artikeln ist das wenige, was aufgeschnappt, dann ganz vergessen…

    „Weg von der Gold-Kalb-An-Betung !!!“

    Kannst Du in der westlichen Wohlstandsidiotie ( https://dudeweblog.wordpress.com/2014/04/11/uber-die-sich-zivilisation-schimpfende-heutige-gesellschaft/ ) vergessen. Drum sag ich ja: EUUSA ist im Arsch. Auswandern in ein bevölkerungsarmes Land mit nährstoffreichen Böden zwecks autarker Selbst-Versorgungsgesellschaft ist das einzig zukunftsträchtige… aber auch dazu kann man bei keinem der hiesigen degenerierten Biozombies ernsthaftes Interesse wecken… die könnten ja schon nicht mal ohne Handydreck überleben… es triebe sie in den Wahnsinn, wenn man ihnen ihre dummen, die Natur und Menschheit zerstörenden Spielzeuge wegnähme…

    „Bitte, wirf Dein köstliches Bildungs-Potential nicht in dieTonne !!!“

    Würd‘ ich nicht, wenn ich noch nen Sinn drin sähe. Aber da eh nur überflogen und konsumiert wird, ist Bildung unmöglich.
    Aber in einem tief besiedelten Entwicklungsland sähe das wohl anders aus. Da könnte ich z.B. ganzen Kommunen englisch beibringen, sobald eine autarke Versorgung mal stünde, und ich entsprechend Kapazität hätte.
    Bis es so weit ist, hab ich hier gar keine Zeit mehr für Perlen an die Säue, denn wenn ich das Ding auf mich allein gestellt durchziehen muss, steht mir da ein gigantischer Berg an Vorbereitung bevor… zudem terrorisieren mich noch andauernd die Schergen und Lakaien unseres Verbrecherstaates hier, was auch sehr zeit- & nervenverschwendend ist…

    „und Dein Auf-Trag ist noch nicht zu Ende !
    => Menschheit weg vom Gold-Kalb-An-Beter-tum … JaH, aber WIE ?!?“

    Pff… https://dudeweblog.wordpress.com/2013/03/19/max-frisch-am-ende-der-aufklarung-steht-das-goldene-kalb/
    Weisst Du wieviel von diesen NEws-Hetzer-Zombie-Konsumisten diesen Artikel anschauen, wenn ich dafür kein Marketing mache?
    Keine Sau. Da die Leute schon zu faul sind, mal die Seitenleiste zur rechten genauer zu studieren… oder auf Links zu klicken um in die Tiefe zu dringen..

    Wie gesagt: Aussichtslos; Perlen vor die Säue.

    Wer Bildung will, findet sie bei Dudeweblog, teils als Text, teils als Video, teils in Linkform.

    „Gibt es von dieser Thematik eine hilf-reiche Sicht-Erweiterungs-Kurz-Formel ?“

    Gibt’s schon, nützt aber nix zum Verständnis meiner obigen Erwägungen, da das ein tiefgehendes Hintergrundstudium zum klaren Verständnis erfordert. Wahrscheinlich begriffe es nicht mal das Initiativkomitee selber…

    Liken

  22. Dude sagt:

    Ps. Sehr grobe Zusammenfassung mit etlichen lohnenswerte Querverweisen zum tieferen Studium (darunter z.B. das ca. 70-seitige Buch) gibt’s hier: https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/24/uber-das-konsumgebaren-das-unterhaltungstreiben-und-die-plappermentalitat-der-schuldgeldknechtschaftssklaven-dreckskapitalismus-teil-ii/
    Da sind aber die obigen Erwägungen der Rohfassung noch nicht enthalten… das erfordert ein neuerliches, seperates Studium bzgl. Herrschafts- / Machtgefüge/Strukturen und Zusammenhänge der neobabylonischen Tempelpyramide.
    Allein die Graphik hier am Schluss https://dudeweblog.wordpress.com/2013/08/17/die-geschichte-der-neuen-weltordnung/ spricht dazu Bände.
    Wurde bisher glaub von einer oder zwei Nasen angeschaut…

    Liken

  23. Dude sagt:

    Ausserdem zum Bedenk: Es könnte auch sein, dass mir, was Details anbelangt in obiger Rohfassung der ein oder andere kleine Fehler unterlaufen ist, aber solange noch nicht mal von einem Menschen ernsthaft darauf bezugnehmend eingegangen wird, fiele mir das natürlich nicht auf… das ist übrigens mit ein Grund, weshalb ich diese Rohfassung mal hier im Kommentarstrang versteckt habe… im Wunsch, es kämen ernstzunehmende Rückmeldungen mit direktem und konkreten Bezug (am besten mit Zitaten, das grad klar ist, worauf man sich bezieht) zum Inhalt.
    Aber eben… aussichtslos – auch in Reallife. Die meisten sagen ja noch immer: Ach, das Geldsystem ist eh viel zu kompliziert, das check ich nicht, und drum interessierts mich auch nicht…

    Liken

  24. Garten-Amsel sagt:

    @Dude:
    Danke Dir für Deine AW !

    jaja…Zeit für genaueres Lesen ernst-nehmen!

    Nur wäre ein einfaches „Strick-Muster“ mir zZ mE doch hilf-reich beim Maschen-(Kontakt-)Auf-Nehmen und „Weiter-Stricken“ …
    Es nutzt nix, wenn ich den Leuten Haufen-weise Info-Mengen um die Ohren klatsche,
    – aber so ein kleines „Leckerli“ ist dann doch schon ehr Interesse-fördernd.
    zB => „Gold-Schmied Fabian“ als Einstieg…

    so,un nu geh ich „haia-machen“…Huhunde-müüüde 😉
    Gut´s Nächtle ärstema.
    und: Laß Dich nicht ver-ärgern,geh lieba selba ärgern, aba nich DICH!
    😉

    Liken

  25. Dude sagt:

    „“Gold-Schmied Fabian” als Einstieg…“

    Der ist doch drin! 2.oberster unter „Lesenswertes & Sehenswertes“ hier: https://dudeweblog.wordpress.com/2013/11/24/uber-das-konsumgebaren-das-unterhaltungstreiben-und-die-plappermentalitat-der-schuldgeldknechtschaftssklaven-dreckskapitalismus-teil-ii/
    Nicht zufällig zweitoberst, weil eben als Einstieg gedacht. Und wenn man den durch und verstanden hat, kann man dann die nachfolgenden ansehen… das ist tiefgehendes Studium, das wirklich zu echtem Verständnis führen kann. Oder soll ich den Inhalt dieser Dokus etwa abtippen? Wären einige Monate Intensivarbeit für die Katz, da das dann mehrere Bücher füllte, die dann eh wieder kein Schwein liest… tja..

    Und ich geh jetzt in den Wald und tanze ne Nacht durch…

    Liken

  26. Petra von Haldem sagt:

    Dude, früher hatte ich mal gedacht, dass ich alles,was ich schreibe für andere schreibe……..

    Hahaha,……. alles nur für mich…………. zum selbst kapieren……

    das liegt und lag bei mir selbstredend an meiner angeborenen Doofheit resp. Uneinsichtigkeit, weils von anderen kam…natürlich nur früher 😉

    Liken

  27. Petra von Haldem sagt:

    p.s. nochmal Dude…vielleicht solltest Du Deinen blog „Wiki-dude-n“ nennen, damit gleich der Universalitätscharakter zu ersehen ist,
    sonst
    d u r c h s u c h t
    man ja nicht alles, um dann irgendwann zu wissen, dass das nach Semestern aufgebaut ist und im ersten Semester VOWI eben der Fabian zu finden wäre… 😉

    Liken

  28. luckyhans sagt:

    @ Dude:
    Nach meinem Verständnis ist die BIZ auch nur eine „bequeme“ und für die Mitarbeiter komfortable Stelle für die Umsetzung und Kontrolle von Anweisungen – keinesfalls ein „Befehlsstand“ der internationalen Hochfinanz – ändert aber nichts an Deinen berechtigten Forderungen.
    Infos zur Monetative in der BRD: http://www.monetative.de/
    Auch bei Prof. Bernd Senf ist dazu einiges zu finden (www.berndsenf.de).
    Evtl. könnte die Kredit-Klage in Österreich mit Prof. Hörmann interessant sein – egal wie man über ihn denken mag.

    Insgesamt erinnere ich an das Wahrheits-Gleichnis mit dem nassen Lappen und dem warmen Mantel – wenn Du möchtest, daß Dein Brief gelesen und ernst genommen wird, dann wären die Formulierungen anders zu gestalten – man kann sich genauso deutlich ausdrücken, ohne daß andere sich dadurch beleidigt fühlen können – und allein aus DIESEM Grund Brief und Autor ablehnen.
    Es bringt m.E. mehr, wenn man die Leute, welche in Kreisen Deiner Adressaten vielleicht auch schon ins Nachdenken verfallen sind, nicht gleich vor den Kopf stößt, sondern ihnen Zusammenarbeits-Angebote macht – denn was willst Du erreichen?
    Dem wäre alles andere unterzuordnen… 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: