bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Seelenbalsam im Sinne von bumi bahagia / Die Schule Schetinin von Tekos

Seelenbalsam im Sinne von bumi bahagia / Die Schule Schetinin von Tekos

Schülerzitate:

„Ich fühle mich als Helferin bei der Bildung von etwas Neuem“, Anna, 15 Jahre.

.

Junge, 13 Jahre alt: „Elementarteilchen sind mit dem Verstand nicht erklärbar, man muss sie mit den Herzen begreifen.“

„2×2 ist in der Physik nie gleich 4, sondern 3 274/1000.  Wenn zwei Körper sich binden, muss eine Energie weichen.“

„So wie unser Geist arbeitet, ist uns die Physik näher als die Mathematik.“

„Physik und Mathematik sind Fächer für die Betrachtung der Welt.“

„Ich würde euch gerne noch etwas sagen. Ich habe die Gabe, dass ich die Energiezentren bei Menschen öffnen kann.“.

http://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=RQr6-XVhvlQ (ca. 13 Min. Kurzabriss)

.

http://www.youtube.com/watch?v=xLnz_kJXd98 (knapp 1 Std. besonders ab ca.33 Min.)

.

Petra sei Dank für den Hinweis!

.


42 Kommentare

  1. Gravitant sagt:

    ,,Die Mathematik ist das Alphabet,
    mit dem Gott die Welt geschrieben hat.“
    . Galileo Galilei (1564 bis 1642)
    Die Heilige Heilungszahl nach Dr.Zhi Gang Sha hat eine hohe
    energische Schwingung.Wenn Sie Therapeut sind,ist es ideal,
    in ihrem Behandlungsraum einen solchen Energiestein aufzustellen.
    . 3396815

    Liken

  2. luckyhans sagt:

    Geometrie lasse ich mir noch eingehen, aber Mathematik? Ein Hilfswissenschaft? Das dann doch bitte etwas ausführlicher…

    Liken

  3. Gravitant sagt:

    @luckyhans
    Die meisten von uns haben den Wunsch,aus ihrem Heim eine Oase
    des Friedens und der Ruhe zu schaffen.Einen Ort an dem man sich
    so richtig wohlfühlt und sich von den Belastungen erholen und
    regenerieren kann.
    Malen Sie ein Bild von dieser Zahl und hängen Sie es in ihren
    Wohnräumen auf.Oder einen Stein (ich liebe Steine) mit der
    Heilzahl beschriften.

    Liken

  4. thomramt sagt:

    OhOHOH, LUcky.

    Wie was denn?

    Ich bitte dich, den Film zu schauen, Luck.

    Liken

  5. Vollidiot sagt:

    Er kann Enegiezentren öffnen?
    Darf er das – das könnte gegen den Willen dessen gerichtet sein.
    Welche Energie fließt in einen Unvorbereiteten/Uneingeweihten ein?
    Kann der damit umgehen.
    Wenn 15-jährige sowas sagen werde ich sehr sehr wach – gedanklich-seelisch.

    Liken

  6. thomram sagt:

    @Volli
    Das Zitat stammt aus dem Kurzfilm, aus dem 15 minütigen. Ich bitte dich, dir das anzuSCHAUEN. Man muss sehen und hören, WIE er das sagt.

    Deine Bedenken teile ich voll. Ich bin strikte dagegen, dass man Menschen, welche man nicht kennt, aufs Auge drückt. Das macht die KIRRE.

    So WIE der Junge spricht, denke ich schon, dass er weiss, dass mit seiner Gabe nicht gezeuselt werden darf. Schön wäre es, mit ihm näher darüber zu sprechen…

    Liken

  7. Petra von Haldem sagt:

    Siehste Thommchen, war doof Perlen zu werfen……………..BILDerartigerweise mit spots zu verlocken,

    na gut, Gutes schützt sich selber

    mensch läute, schau die wiedeos an

    Liken

  8. stonebridge sagt:

    Ja, für mich sind das auch Perlen. Wer bitte wünscht sich nicht, in so eine Schule zu gehen.

    Namaste

    Tula

    Liken

  9. Petra von Haldem sagt:

    Ich freue mich, liebe steinbrücke, dass Dir diese Impulse auch so gefallen und Du sie auch für wahre Perlen empfindest. 🙂

    Ist zwar lange zum Schauen und zuhören, aber dann kann mensch in der Zeit schon hier weniger Sinnzerstreuendes unternehmen 😉

    Liken

  10. Garten-Amsel sagt:

    @ *PvH* :
    Ich danke Dir SEHR für diese Wahr-Nehmungs-Perlen-Kette !!!

    Habe ja selber mit Kindern ge-arbeitet in einem vielleicht ähnlichen Sinne :
    Natur und alles um mich rum vorsichtig/aufmerksam zu ent-decken .
    Ohne Denk-Klisches, nur so aus Klein-Kinder-Sicht mal zu denken, zu fühlen, selber dann auch zu sichten… zu schmecken um dann auch aus dem oft Vulkan-artigen Erkenntnis-Geschehen selber lernen zu dürfen.
    Das macht SOOOO reich !
    😉

    „Perlen“ sind um-mantelte Schmerz-Aus-Löser … aber wer weiß das heute schon noch … und wer schätzt sie als KOSTBARKEITEN !…???
    (schreib noch was beim Vögelchen 😉 )

    Liken

  11. Vollidiot sagt:

    Ämseli
    Ja, Perlen sind umgewandelter Schmerz.

    Schmerz der Muscheln.
    Mineralisierte Empfindung

    Liken

  12. Garten-Amsel sagt:

    @*V*oll*Y* :
    Danke Dir ! 🙂 ******* mindestens 😉

    *Perlen-Entstehen*

    Nur damit wir uns besser verstehn
    hab leider
    ein ausgeprägtes „PPK“-Syndrom*
    das wollte sich sogar schon vor Jahren
    mit einem „WAV“-Virus** paaren
    aber sei nur nicht bang:
    DAS mißlang.
    ……………………………………

    Weißt Du eigentlich,
    wie
    Perlen
    entstehen ?

    Wenn ein Fremdkörper (zB ein Sand-Korn)
    in das Innere einer Perl-Auster (Pteria (Meleagrina)margaritifera)
    gelangt und sie diesen Stören-Fried nicht ausspucken kann, fängt sie an, diesen fremden Körper mit Perlmutt zu ummanteln, immer und immer wieder…in allerfeinsten Schichten mit einer nur ihr eigenen Substanz zu umgeben, bis er ihr in seinem äußeren Wesen gleich wird und so seinen ständigen Schmerz/Reiz verliert. Manchmal verwächst er dabei auch mit ihrer Schale und ist dann mit einem Male nur noch eine UN-Regel-Mäßigkeit innerhalb ihrer äußeren Hülle.
    Solche „mißratenen“ Perlen haben keinen „materiellen Wert“ und sind für Gewinn-Maximierer fast bedeutungs-los.

    Perlen waren früher Zu-Falls-Funde und große KOSTBARKEITEN.

    => „Perle der Weisheit“

    „Es war einmal ein Kaufmann, der fand eine wunderschöne Perle.Daraufhin verkaufte er ALLES , was er hatte, um diese eine kostbare Perle zu besitzen..
    Er hütete sie wie seinen eigenen Aug-Apfel, SO kostbar war sie ihm…
    Alles hatte er für sie gegeben, nur nicht sein eigenes Leben….“

    „Werft eure Perlen nicht vor die Säue ! Sie könnten sich umdrehen und euch zerreißen.“ JvN)

    Aber die Menschen wollten keinen ihnen nur „zugefallenen“ Fund.
    So entstand der Gedanke:
    WIE können wir den Austern Perlen ab-ringen ?
    Wie könnten wie sie dazu zwingen
    wie die Wilden
    Perlen zu bilden ?

    Man fischte also Austern und „pflanzte (operierte) ihnen Fremd-Körper in ihr Innerstes, um sie zur Perl-Bildung anzuregen…
    Weil nun die Menschen den Hals nicht voll genug kriegen konnten, pflanzten sie gleich MEHRERE Perl-Keime in eine einzige Muschel… aber es starben leider viel zu viele dabei …
    so daß das Ganze schließlich nicht mehr „rentabel“ genug war …

    In Japan entwickelte man schließlich sogar regelrechte Austern-Farmen zur Süß-Wasser-Perlen-Gewinnung (Biwa-Perlen).
    Als es sie dann bald in Massen gab, verloren diese Perlen enorm an „Wert“.Es waren zwar noch „Perlen“, aber eben „NUR“ Süß-Wasser-Perlen und sie galten dann als „ nicht so WERT-Voll.“
    und überhaupt :

    Es seien ja nur Tiere
    – wenn überhaupt –
    Aber zu HEUTE ?!?
    Welch eine Nähe,
    wenn ich mir das Mit-Menschen-Geschehe
    so ansehe…
    MEIN GOTT !!!

    Ihre „Form“war auch gar nicht rund, sondern im besten Falle „rundlich“, da der in sie gepflanzte Fremd-Körper ja aus einem fremden Stückchen Muschel-Fleisch bestand und kein kleines rundes Sand-Korn war.
    Beim Durchbohren (um sie zu einer Kette aufzureihen) fingen sie auch fürchterlich zu stinken an… besonders, wenn der Bohrer dabei heiß wurde …
    Die unterschiedlichen Perl-Farben entstanden/entstehen durch Färben und Bestrahlen. (rosa,blau…bis Anthrazit-farbig)

    Diese „nur“ Süß-Wasser-Perlen galten also schnell als „minderwertig“ zumal sie ja auch meist nicht klassisch „rund“ waren und ihr „Lüster“ unregelmäßiger und flacher war.(=> Fleisch-Stückchen und immer kürzere „Züchtungs“-Zeiten)

    Also kam man auf die Idee, aus der dickeren Schale anderer Muscheln helle Perlmutt – Kugeln zu drechseln und sie den „richtigen“ Perl-Austern dann einzupflanzen, da sie andere Materialien abstießen und der Kern auch beim Durchleuchten sichtbar gewesen wäre.
    (=> Voll-Perle aus Perlmutt ! Eben „Echte“ Perlen)

    Waren diese Perl-Kerne zu groß, so starb die Auster.
    Wenn nicht, quälte sie sich Lebens-lang mit der „Integrierung“ dieses Fremdlings herum, bis sie aufgebrochen und der störende Fremd-Körper entfernt wurde.

    So braucht sie sich nicht länger mehr mit ihm abzuquälen.
    Sie starb.
    Und der ehemalige Fremd-Körper wurde als „wert-voll“ (oder eben auch nicht) weg-sortiert zu passenden anderen.

    Zur „Bewertung“ gehören :
    Größe, „Lüster“(durchscheinende Schimmer-Schicht) und Glanz.
    (Sie ergibt sich aus der Kern-Größe und der Art und Farbe seiner Um-Mantelung.)

    Die Tränen der Auster
    sieht und bezahlt keiner
    ihren Tod, ihre Verzweiflung
    bis dahin
    nicht einer

    Vielleicht aber bewegen sie das Meer dazu weiter solzig zu sein …

    Liken

  13. Garten-Amsel sagt:

    Im-Puls gerade :
    Bitte, was sind denn dann „Drusen“ ?!? 🙂
    Außen grau-abgestoßen hart, innen Kristall-Keim- reich … 😉

    => Seelen-Balsam-Raum

    Liken

  14. Vollidiot sagt:

    Amsel

    Drusen?
    Erde (Mineral)
    Wasser
    Luft (Geist)
    Feuer scheint zu fehlen – hat vielleicht den Hohlraum entstehen lassen.

    Denke Dich hinein, zünde (D)ein Licht an und Du bist überwältigt.

    Liken

  15. Garten-Amsel sagt:

    Ufff…

    Feuer sei die einzige Kraft,
    die einzelne Erd-Krümel so zu ver-einen schafft,
    dazu genug
    von einem außer-gewöhnlich hohen Druck.

    Die Energie beim Erkalten
    läßt Neue Formen sich ausgestalten
    zu leuchtenden Kristallen,
    sollte ein Licht auf sie fallen
    – so wie in uns allen –
    fingen die Kristalle dann
    Licht wi(e)der zu spiegeln an.

    Das ganze
    gleicht einem Tanze,
    will im Außen und Innen
    Farbige Echos gewinnen.

    Seelen-Balsam-Licht-Lebens-Räume
    Schutz für neue Lebens-Hoffnungs-Träume
    Dir und mir und UNS allen auch hier !

    Liken

  16. thomram sagt:

    Mensch Maier
    wär ich ein Genie wie Göte,
    eure Impulsens würden mich schreiben lassen ein Buch der Weisheit. Ich fasse sie, sogleich Herr Anspruch in mir drin, der meldet laut: Mach was draus, bau draus ein Haus.
    Na ja, kann ja werden, muss erst gären bis Geist beliebet zu gebären.

    Liken

  17. Petra von Haldem sagt:

    Mensch Maja,

    wärste een schenie wi Göte
    hättste dann och Seine Nöte,
    unter anderm wäre dies:
    alles schön in Reim zu bringen,
    nich nur hirnen, nein auch klingen
    sollte dies und
    sollte das…..

    Schluß jetzt, ab in Garten, nix Holz hacken, ‚lümelein besuchen….

    Liken

  18. Petra von Haldem sagt:

    Liebe Gartenamsel,

    haste schon tagelang das Nestchen gebaut als die Sonne so schön hier schien, also sie schien nicht nur so, sie war auch schön :)?
    Und?
    Eier haste ja auch schon gelegt, oder haste die vom Perlhuhn hier abgelegt?
    Auf alle Fälle liegen sie hier weich und geborgen, eben auf alle Felle……..

    Dein wunderbares Wissen um Perlen hat mich sehr bereichert, wußte halt nur so lala in Muschel,Sandkorn und so…. danke dafür.
    Noch mal zu der Schule:
    wenn es Dir möglich ist, die Wladimir Megre Bücher zu borgen oder zu erwerben……. es sind ebenfalls Perlen, im wahrsten Sinne des Wortes, wenn Du es als Bild nehmen wölltest….

    Und Drusen?
    Was sind die?

    Na malaufallefelle echte Innenräume, solcher Art ,wie wir sie dann bauen , wenn der Vollidiot vom Baumarkt zurückkommt, äh ich meinte vom Stadtbaumeisterleergang.

    Bitte, liebe Gartenamsel, verzeih mein Ewigkeitsgeblödel, es sind noch Nachwehen, vom Perlenmachen hier, sicher verstehst Du mich,
    wenn nicht, bitte frag nach.

    Deine vielen Perlhuhneier sind wunderschon, auch die ungeformten Erzähleier, schön, wahre Geschenke an die so maltretierte bb und Leseseele.Danke.

    Das ist für mich ein warmes Wissen, dass im Hintergrund ständig die schönsten Eier gelegt werden, die solche Plappermäuler wie meinereins erst sehen, wenn sie ins bumibahagianest auf weiche Felle fallen….

    Liken

  19. Garten-Amsel sagt:

    @ :
    Liebes Perl-Huhn … äh… *PvH* 😉
    JaH, ich denke, ich ver-stehe Dich …
    Perl-Bau dauert laaaange und kostet viiiel Kraft , aber DANN fängt fängt alles irgendwie zu leuchten an …
    Die „Klingenden Zedern“ von Anna haben mich auch sehr be-geistert… hab dazu dann auch so MEINE Be-OB-Achtungen hier gemacht …

    Mich wundert ja, daß keiner von Euch hier wissen will,was „PPK – Syndrom“ und „WAV – Viren“ sind …
    😉 …

    Liken

  20. Petra von Haldem sagt:

    doch,doch,
    ich,
    aber hier geht immer alles so schnell
    und dann gibts da noch
    den Haushalt,
    den Garten,
    den Kulturring,
    den Ehemann,
    die Kinder,
    die Enkelkinder,
    die spärlichen Freunde,
    unsere Soligemeinschaft statt KK
    deren lokale Treffen
    deren regionale Treffen
    deren Bundestreffen
    die Arbeit im Bioladen,
    das gesunde Essen zuzubereiten
    Obst dörren,
    Grünkohlchips herstellen,
    Saunieren
    Körperpflege (siehe Zähneputzen)
    alle Beiträge wegen chronischer Neugier lesen
    und dann hab ich nur noch Erinnerungfäden von was war da oben im Kommentar?
    ah ja, Perlen und so
    und dann antworte ich
    auf nem anderen Komm.strang
    und dann ist das für den V-Mann wieder d i e Gelegenheit statt zu antworten zu monieren,
    jaja schpaß muß sein
    lalalablalala
    und dann blöht meine Seele blödeldudeldei

    Kurz:
    PPK-Syndrom ?
    pipikakaschreibenmußsyndromvonhuhuzumbeperlenvonperuanischebergtiere? Du vastehe? Sonstfrage.
    WAV-Viren?
    schwierig für mich, da ich weiß, daß es Viren nicht gibt (siehe Dr.Stefan Lanka) gut, extrathema
    Wanderaffenvereins-Viren?
    Vermutlich Wars Anders, ach nee, falsch rum..

    Erbitte aufrichtige und ehrliche Aufklärung von Gelbschnabel, falls masculin….

    Liken

  21. Gravitant sagt:

    Gespräch mit Großvater/Großmutter-Kristall
    Sprich zu mir,uralter Kristall.Erzähle mir von deiner Weisheit,
    deiner Herkunft.
    Ich begrüße dich,liebe Freundin aus alter Zeit.Nun,da wir wieder
    beisammen sind,habe ich dich einiges zu lehren.Das heißt eigentlich
    nur dich zu erinnern.Du verstehst sie gut,die Sprache der Kristalle.
    Und auch du,Kind,sprich zu unseren Herzen.Wir lieben dich sehr.
    Wir preisen deinen Namen.So hilf uns auch dieses Mal wieder,
    die Erde zu unterstützen in ihrem Wandlungsprozess.Wir,die Kristalle,
    helfen gern.Dienen gern der Großen Liebe,dem Großen Licht.
    Wie fühlst du dich jetzt?
    Ich bin sehr berührt,Kristall.Ich fühle mich dir sehr verbunden,und
    all den anderen Kristallen.

    Liken

  22. Garten-Amsel sagt:

    … gut, ich bünde mir den Schnabäl gälb und bünn dann maschkull-ihn …
    und spuck´ die Greete ….äh… Gräte aus:
    *PPK – Syndrom = Protz-Perlen-Kotz-Syndrom
    **WAV – Virus = Welt-Ausbeuter-Verachtungs-Virus
    Liibs Grüßle 😉

    Liken

  23. Petra von Haldem sagt:

    Tanke, tanke sowohl für Hrn.Amslers Ofen-Barungen als auch für die intimen Kristallgespräche gravitätischer Art, nein , besser: gravitantischer Art.

    Viel gehört heute und, falls der lernresistente Anteil schon transformiert sein sollte, auch gelernt.

    ebenfalls liepsgrießle 😉

    Liken

  24. Garten-Amsel sagt:

    @ Gravitant :
    Ich danke Dir SEHR für Deine Worte und besonders die Er-Innerung !!!
    Fühle mich wie ein Edel-Stein mit kostbaren Einschlüssen in klareren Schichten 🙂 … Berg-Kristall mit Rutil-Nadeln ?
    Amnethist mit Quarz-Einschlüssen …
    Opal mit Regen-Bogen-Wasser-Licht-Spielereien…
    Labradorit mit …
    Turmalin mit Sicht-Achsen-Farb-Verschiebung …
    😉
    …ich brauche noch viel-viel mehr Er-Innerungen …
    DAnke Dir dafür !

    @ Elke …äh *Petra*:
    Danke und Dir auch zurück !
    … und daß das Virumbs nicht ex-ist-ent ist, macht dieSache doch nur noch gehaimnüs-woller und spannender, oder ?
    => Kar-ne-Wall-Fall ?

    Liken

  25. Petra von Haldem sagt:

    @ GA bitte bitte, wieso Elke, antwort, ich welke

    Liken

  26. thomram sagt:

    @Gravitant
    Das Thema Kristalle hat bei mir nun 6 Monate brach gelegen. Du greifst es auf. Danke für deinen Impuls, Gravitant.

    @Alle
    So du das Thema Kristall besprechen möchtest, bitte ich, dort hin zu gehen.
    https://bumibahagia.com/2014/02/27/zwiesprache-mit-kristall/

    Liken

  27. Vollidiot sagt:

    Thom
    Hab mir das Video angeguckt.
    Ein wenig Anfang und ab Min. 33.
    Pet meinte Perlen vor …. werfen.
    Dann bin ich eine Solche.

    Ein Psychologe sagt was.

    Mir fehlte der Bezug zum Fakt: J.C. ist für jeden EINZELNEN gestorben.
    Das ICH BIN ist sein Primat.
    Und das fehlt mir dort.

    Mein Freiheitsfanatismus ist halt krankheitswertig – darum richtig erkannt, Gefahr gebannt – Stempel: Vollidiot.
    Oder g V.
    Oder eben Sau.
    sagt Sau Vollidiot aufgrund geistigen Vegetierens.

    Kluge sagen jetzt: wie man sich selbst sieht, so wird man.
    Falsch: falschinterpretierte Gottesgaben.

    Liken

  28. Petra von Haldem sagt:

    Sprichwort meines Vaters:
    „wer nicht will, der hat schon“
    Habs eben erst richtig kapiert 🙂

    Liken

  29. Vollidiot sagt:

    Zum Turmalin gibt es von Benesch ein dickes, fettes, großes Buch.
    Sehenswert usw.

    Liken

  30. Garten-Amsel sagt:

    @*V*oll*Y* :
    Bitte, WAS soll das kosten ?!? +- 250 -1.304,99 (gebraucht) Euronen ?!?
    – ne-nä …
    Dann bin ich hier wohl falsch.

    Liken

  31. Petra von Haldem sagt:

    Hallo, liebe GA, besuch mich, ich leihe es Dir 🙂 Leihgebühr 20/Std. *schmuzunzel*,
    könnte es Dir ja auch zusenden, aber bei deeeen Portokosten, das Buch wiegt Zentner…..

    Liken

  32. Petra von Haldem sagt:

    Wir hatten mal 20 Jahre ’nen Laden,auch mit Hüllen und Formen, auch mit Mineralien, auch mit Büchern, auch mit Seminaren, auch mit Kursen,Giengerschulung und so, vielleicht Du kennen, hab noch ’n Haufen hier….

    Sehr schöne Sache, das Arbeiten mit Mineralien…….
    Immer noch….
    Auch mit den Bäumen und Baumessenzen….
    Ja,ja….
    die liebe bb……

    Liken

  33. Vollidiot sagt:

    Ams

    Gibts bei Azamon oder so und Ibä.
    Neu kostets so ca. 280€.

    Hier sind nur Großkotzens mit hufewies Kies.

    Haik mir jedacht, dat dette Pet hat. Hi, Hi.

    Liken

  34. Petra von Haldem sagt:

    @ VgV
    hab nochn Buch..
    Manche hap ich soga Korr.gelesen, hihihi
    von dahär main felaloses deudsch 🙂

    Liken

  35. Vollidiot sagt:

    Pet
    Nach 5 Wochen warst den Dschob aber los.
    Bei dem deutsch da.
    Korr gelesen,
    Das waren wohl Schulbücher für die gymnasiale Oberstufe.
    Ich wundere mich jetzt nicht mehr.
    Das aber vor Cleverle Späth gewesen sein.

    Liken

  36. Petra von Haldem sagt:

    @folidiod
    noi, speta als spät, der deibel war schon am rudan in saina doitschn hochbuak. und das eurobäische Fremdsprachschenie Ö.

    So, und nun muß der blockwart die letzten 8 gommendare dransferiiren nach dem Krisdallordna, wegen dem falschen zuordnen fon dein beidrak.
    mußt doch nich nachmachn……

    Liken

  37. Garten-Amsel sagt:

    @ *PvH*:
    Danke Dia, aba wiii ? Fliegen ? Wohin ?

    @ *V*oll*Y*:
    Hab die Zahlen von von Aza und Übe gekucklet. (=> gebraucht : 250- 1.304,99 )
    Aba vielleicht hat ja mein PC nua Träänen inne Äuglein gekriecht.
    Naja, muß ich ja nich, das, was ich wissen sollen-darf, läuft mir schon irgendwie irgendwann üban WEG.
    aba, kucke ma da:
    => http://www.bbs6-hannover.de/bbs6/aktuelles/2014/test.html
    => http://www.bbs6-hannover.de/bbs6/projekte-und-besondere-angebote/alternative-antriebstechnologien/
    – die soll wohl auch be-wech-t werden.
    Interessantes Ausbildungs-Objekt. => Gemeinsames Lernen durch und mit und Wir-Er-Leben.

    Liken

  38. stonebridge sagt:

    Die Turmaline

    In einer Schale aus der schönsten apfelgrünen Jade lagen Turmaline. Die kostbare Schale mit ihrem noch kostbareren Inhalt passte gar nicht zu dem durchschnittlich eingerichteten europäischen Zimmer, in dem sie stand und das im Dunkel einer Neumondnacht lag.
    Nur von den vierzig Turmalinen in den verschiedensten Farben ging ein merkwürdiges, ein geradezu lebendiges Leuchten aus.
    Um Mitternacht hub in dieser seltsamen Versammlung ein leises feines Klingen an und der größte und merkwürdigste unter den Edelsteinen wandte sich an die anderen:

    „Es ist dem Menschen Nebo gelungen, uns, die wir alle zu einer Sippe von Edelsteinen gehören, aus aller Welt hierher zu sich zu bringen.
    In diesem merkwürdigen Land, dessen Bewohner nur Interesse haben für die Bedürfnisse des nächsten Tages und die nur jene lieben, die durch Bande des Blutes oder der Geschäfte mit ihnen verbunden sind, steht Nebo da, wie ein Überbleibsel der Menschheit aus längst vergangenen Tagen, vor der die Natur noch wie ein offenes Buch dalag.
    Noch aber ist Sinn und Verständnis für solche Meister nicht ganz unter den Menschen erloschen, daher gilt unser Freund Nebo, der uneigennützige Helfer, mit Recht als der berühmteste und beliebteste Mann der Stadt.
    Was ihm aber trotz aller seiner magischen Kenntnisse des Tier- und Pflanzenreiches bis nun nicht gelungen ist, wird ihm durch die Zusammenarbeit mit uns vierzig gelingen.
    Heute Nacht wollen wir eine Schau über unsere vergangenen Taten, Fähigkeiten und Erlebnisse abhalten, um uns für Kommendes zu rüsten.
    Denn: wer das in ihm wohnende Gesetz nicht kennt, kann seinen Zweck nicht erfüllen!
    Ein jeder von uns soll den Menschen hier helfen, wobei Nebo zugleich unser Herr und unser Diener sein wird.
    Einige von euch sind noch nicht mit Menschen in nähere Berührung gekommen, sie sind ihnen gegenüber noch ein unbeschriebenes Blatt, andere aber haben gleich mir schon Erfahrungen mit ihnen gesammelt und davon wollen wir erzählen.

    Ich bin ein Turamali (Auf der Insel Ceylon, dem Hauptfundort der Turmaline, ist ihr Name „Turamali“, der sich, lautlich etwas abgeändert, in Europa eingebürgert hat.) von so außergewöhnlicher Farbe und Struktur, dass man mich in meinem Heimatland Indien, die ja auch die Wiege für die meisten von euch ist, nur zur Halbkugel schliff, um möglichst wenig von mir, einem so seltenen Kristall, zu verlieren.
    Schon vor Jahrhunderten kam ich von Händler zu Händler, bis ich an einen deutschen Fürsten namens Egenolt verkauft wurde.
    Es war die Zeit der Kreuzzüge und wir Turmaline hatten uns unter den Kreuzfahrern den Ruhm erworben, unverwundbar zu machen.
    Die Araber machten sich den Mangel an Edelsteinkenntnissen bei den Europäern zunutze und sicher waren zwei Drittel der als Turmaline verkauften Steine Fälschungen.
    Da die Kreuzritter felsenfest glaubten, durch Turmaline unverwundbar zu sein, waren sie es bis zu einem gewissen Grad, denn der Glaube versetzt Berge, auch wenn wir ebenso wenig Schicksal spielen können als andere von Gott geschaffene Wesen.
    Die Kreuzfahrer trugen mehr Turmaline als christliche Talismane und Kreuze.
    Wenn sie nach Hause kamen, behängt mit rohen oder geschliffenen Turmalinen oder Glas, das sie dafür hielten, und kein Kruzifix von geweihter und geheiligter Stätte mitbrachten, ist es begreiflich, dass die Geistlichkeit aufgebracht wurde.
    Sie predigte von den Kanzeln gegen diesen Einbruch des Heidentums, ja, heute noch liegt in einem Schweizer Kloster nahe der deutschen Grenze ein auf Pergament geschriebener Bannfluch, der jeden von der Kirche ausschließt, der den „abgöttischen“ Stein trägt.

    Aber nun zu Egnolt:……..

    Namaste

    Tula

    Liken

  39. Petra von Haldem sagt:

    @ stonebridge
    hast Du nicht gehört, der blogchef hat richtigerweise oben drum gebeten, daß die Kristallgeschichten…………
    Bitte, liebe Tula,wenn Du so heisst,
    kopier das doch und stell es auch noch bei den Kristallen mit rein.
    Eine schönen Teilgeschichte.
    Aus welcher Gesamterzählung??

    @ Amseli
    da wo jetzt wieder die Vögel auf ihrem Flug gen Norden Rast machen,
    in den Moorniederungen um den Dümmer herum,
    in diese Richtung mußt Du fliegen.

    Liken

  40. stonebridge sagt:

    Upps 😳 genau wir sind hier ja nicht bei den Kristallen, bin euch da einfach blind nachgejapst……Fortsetzung folgt bei den Christallinos. 🙂

    Namaste ihr Lieben

    Liken

  41. Garten-Amsel sagt:

    … hab ich da vielleicht nicht schon mal Rast gemacht ?!

    da am Kanal west-wärts längs gibts so´n scheunet Gast-huus, teutsches, mit einem wunderschönen Bier-Garten …hat leida geschlossen nach viiielviel Jahren … hab da mal Gedüchte hinterlassen damals … meinste DA ??? … nein, paßt nicht … bin ja dann auch nur bis zum
    „Keiler“-Ort (Basse) im Leine-Bogen zum Nisten gekommen … N amRbg … nein, weiter westwärts müßte ich fliegen …
    – Kannst/willste Dia nich ma an Bumba wenden für´ne Rast-Anfrage ?-
    Liebe GrüßeEuch allen und ein Gut-Rast-Platz-*V*-piiip 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: