bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » GESUNDHEITSWESEN / MEDIZIN / ALTERNATIVMEDIZIN » Bio Logos / Reiner Niessen » Reiner Niessen: Rückwärts oder vorwärts blicken?

Reiner Niessen: Rückwärts oder vorwärts blicken?

Reiner Niessen hat eine Heilmethode erfunden und hat höchst erstaunliche Erfolge damit.

Er möchte Unterstützung, bekommt wenig davon. Wen wundert’s, seine Methode schadet Big Pharma und geheilte Patienten vergessen schnell, wer ihnen zu Gesundheit verholfen hat.

Er werde schikaniert und bedroht – und macht weiter. Das ist der Grund, dass ich ihn unter „Helden“ erscheinen lasse. Vorliegend eine Stellungnahme von ihm, geschrieben in Lupocattivo, Retrospektive und Prospektive kritisch im Visier.

thom ram jan2014

rübergezogen von: http://lupocattivoblog.com/2014/01/16/einige-haben-angst-vor-einer-neuen-weltordnung/

Reiner Niessen:

“Einige haben Angst vor einer neuen Weltordnung!” 

Wie alle Dauerleser hier wissen, bin ich noch nicht lange mit diesem Blog hier verbunden (Reiner Niessen spricht vom lupocattivo blog, Anm. Admin). Ich bin erst vor kurzem zu einem eifrigen Leser, der hier eingestellten Beiträge geworden. Ich glaube zu erkennen, dass der Grundgedanke der hier auftretenden Schreiber, die Ansicht verbindet, das eine NWO unter Wegfall der Nationalen, individuellen Ansichten und Bedürfnisse der Menschen einfach nicht tragbar ist und dem durch Aufklärung entgegen zu treten sei.

Ob meine Erkenntnis hier richtig ist, kann ich natürlich nicht neutral beurteilen aber zumindestens kam es bei mir als Leser bisher so an. Ich denke aber gerade in Sachen Aufklärung sehe ich allgemein eine sinnvolle Aufgabe in jeder Hinsicht die diesen Blog eine Daseinberechtigung erteilt.

In diesem Sinne fällt mir auf, das hier sehr viel Aufklärungsarbeit in der Vergangenheitsbewältigung stattfindet. Sicher ist es ein unverzichtbarer Bestandteil einer Aufklärung, über Hintergründe in der Vergangenheit aufzuklären, um die Gegenwart besser einzuordnen. Aber bei der Zielsetzung Aufklärung, sollte man nicht nur in der Vergangenheit verbleiben und sich der Gegenwart vergewissern, sondern auch nach Wegen suchen, im Rahmen der Aufklärung die Zukunft mitzugestalten.

Ich las hier, dass uns eine “neue Weltordnung” in unseren Ansichten von Freiheitsgedanken bedrohen könnte. Ich betrachte die Vergangenheit und sehe um mich herum die Gegenwart und frage mich, wie weit ist diese “neue Weltordnung” bereits um uns herum zur Realität geworden. Ist es noch wichtig aufzuklären, wer, wann genau, den ersten oder zweiten Weltkrieg begann? Ist es noch wichtig, aufzuklären wie ein Volk ausgebeutet und in seinem Zusamenhalt zerstört wurde?

Diejenigen die dies noch interessiert, wissen es doch schon längst, auch Dank eines solchen Forums wie diesem hier. Ein 20 oder 30jähriger, hat doch heute nicht wirklich mehr Interesse an einer Vergangenheit, deren Teilnehmer zu einer Generation gehören, die langsam aber sicher ausstirbt! Heute hat doch unsere Jugend nicht die kleinste Ahnung was Krieg bedeutet.

Nie wieder soll Gewalt von deutschen Boden ausgehn! Das waren doch Gedanken, von wem auch immer geprägt, die man gerne aufgriff als Tod und Leid noch fühlbar waren. Heute sind die Soldaten sogar wieder freiwillig bereit zu töten und getötet zu werden. Gehört das auch zur Aufklärung, zu begreifen, wie wir alle mittlerweile damit umgehen, wenn wir andere leiden lassen und selber bereit sind, Leiden wieder lautlos zu ertragen?

Sicher gehört es zur Aufklärung auch die heutigen Umstände ins Gedächtnis zu rufen. Nehmen wir doch einen 100 Euroschein. Auf der ganzen Welt wird man ihn uns eintauschen. Das ist ein Schritt, der durch die “Globalisierung” längst Realität geworden ist.

Gehen wir in eine Apotheke und versuchen einen Blutdrucksenker zu bekommen. Jeder Apotheker der Welt weiß, was gemeint ist und jeder Arzt weiß damit umzugehen. Ist das auch schon ein Schritt zur “Globalisierung”, zu einer einheitlichen Denkweise und das im Gesundheitssystem? Realistische Gegebenheiten, die zu einem weltweitem Verständnis führen, allgemeine Denkansätze zu einer einheitlichen Ordnung auszubauen.

Haben wir es bemerkt, dass wir über die Welt der Finanzen, fest im Griff einer globalen Führung geraten sind? Haben wir gemerkt, dass selbst der Ärmste, an einem Band der Angst, durch die Pharma geführt wird? Weltweit werden Krankheiten als unheilbar deklariert und die moderne Medizin hochstilisiert. An den Universitäten wird gelehrt, wie man Krankheiten auf Latein nennt, welche Medikamente zu verabreichen sind, um zu behandeln – nicht um zu heilen.

Die weltweite Akzeptanz durch alle die dazu Schweigen, führt mittlerweile dazu, dass Ärzte öffentlich zugeben können, absolut überflüssige Operationen durchzuführen, ohne strafrechtlich belangt zu werden. (Quelle hierzu: “Vorsicht Operation – Dokumentation über Geschäfte mit Operationen” Video hier)

Ich habe belegen können, was ohne Medikamente und ohne Operationen möglich ist und stehe allein hier, mit meinem echten Namen dazu, was ich behaupte. Wäre ich ein Banker, würde ich darüber schreiben aber ich bin nur ein Laie auf dem Gebiet des Gesundheitswesen. ( siehe hier:  Gedanken eines medizinischen Laien)

Eine Petition, wie sie Maria auf den Weg brachte, hätte wohl nie wirklich zu einer Veränderung im globalen Gesundheits-Denken geführt. Aber Maria’s Petition hätte Kritik und Aufsehen erzeugen können, ventuell sogar einen kleinen Schritt in eine andere Richtung bewirken können.

Hier schreiben viele über die Vergangenheit und klären so manches Mißverständniss auf. Aber was ist mit der schon bestehenden Realität? Was ist mit der Zukunft, die wir im Heute beinflussen können?

Wir lesen hier Nicknamen hinter denen man sich versteckt, wenn eine allgemeine Meinung benötigt wird und Schweigen, wenn man Unrecht offen anprangert. Sind das die Menschen für die ich hier alles riskiere?

Über 800 geheilte Menschen in knapp 5 Jahren, wo sind diese Menschen, die mir alles versprachen als sie krank zu uns kamen. Alle versprachen, mir einen Bericht im Falle ihrer Heilung, um anderen Menschen Mut zu machen, zur Kritik aufzurufen. Jahrelang hatten sie gelitten oder standen vor einer Operation.

Ganze 39 Berichte erreichten unsere Einrichtung, das Bios-Logos-Zentrum, zur Veröffentlichung! Sind die Anderen, die keinen versprochenen Bericht schrieben, nun die Menschen für die Maria die Petition ins Leben rief? Ich kann und will diese Frage nicht für mich oder andere beantworten.

Ich denke, dass alles was geschieht auch so gewollt ist und würde es nicht Denen, die das sagen haben, nicht auch genauso ins Konzept passen, wäre es nicht so! Was werden die sagen, die uns nicht geholfen haben Kritik am Gesundheitsystem zu etablieren, wenn man ihnen nun den Rücken operieren will oder sie nun mit Gicht und Rheuma, ihr Leben lang, Tabletten nehmen sollen?

Was wird sein, wenn man selber mit Athrose in den Knien eine Operation entgegensehen muß? Werden wir dann schon so eingeschüchtert sein, weltweit den ‘Göttern in Weiß’ zu gestatten, uns leiden zu lassen ohne aufzubegehren? Werden dann diese Menschen sich mit Nicknamen eintragen, um geduldig ihre Medikamente zu erhalten und sich aufschneiden zu lassen? Sicher werden sie es tun. Sie trauten sich ja schon nicht ihren richtigen Namen zu nennen als sie glaubten, eine eigene Meinung vertreten zu müssen.

Hier haben einige Angst vor einer neuen Weltordnung! Keine Angst, wir stecken schon alle so tief drin, dass wir es nicht mal mehr wahrnehmen. Da kann Euch allen nicht mal ein Nickname schützen.

Gruss – Reiner Niessen, Bios-Logos-Zentrum Thailand. 

Hier kommen Sie direkt zur Webseite des BIOS-Logos-Zentrum

Bios Logos: Die Lehre des Lebens – eine ungewöhnliche Heilmethode. „…Zu ignorieren, was Menschen konkret erlebt haben, ist nicht wissenschaftlich, sondern unwissenschaftlich. Die Wissenschaft basiert auf der empirischen Methode, das heißt auf Erfahrung und Beobachtung…” von Rupert Sheldrake. Wer kennt es nicht, jenes eigenartige Gefühl im Nacken, wenn man sich in einem Café von hinten angestarrt fühlt. Dreht man sich daraufhin um, blickt man entweder in […] hier weiter

Gedanken eines medizinischen Laien – Reiner Niessen – Bios Logos Thailand – Vielleicht erinnern sich noch manche Leser/innen an meinen Artikel vom 31/07/2013, mit der Überschrift: “Bios Logos: Die Lehre des Lebens – eine ungewöhnliche Heilmethode” (hier). Der Artikel sollte über die Heilmethoden von Reiner Niessen in seinem ‘BIOS-Logos Zentrum in Thailand’ aufklären. Tatsächlich ist dieser Artikel “Jenen” – die sich gern in dunklen Ecken bewegen und satanistische Rituale […]hier weiter

BIOS Logos Hautprobleme: Wie Reiner Niessen meine Schuppenflechte heilte! Die Stammleser bei Lupo Cattivo-Blog kennen die Berichte über die Heilmethoden von Reiner Niessen im BIOS-Logos Zentrum in Thailand (hier und hier). Die Reaktionen der Leser auf die Berichterstattung waren, wie nicht anders zu erwarten, überwältigend. Täglich bekomme ich Emails mit Anfragen zu Behandlungsmethoden. Reiner Niessen bestätigte mir ebenfalls eine Flut von Anfragen. Komischerweise sind […]hier weiter

.

.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: