bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'weltpolitik'

Schlagwort-Archive: weltpolitik

Valeriy Pyakin / Der globale Praediktor wackelt

.

Mehr als Pillepalle.

Thom Ram, 11.06.07 (mehr …)

Trumps Absichten und Trumps Spielzüge / Paedogate und die Welt

Wie hängen die Machenschaften Israels, Saudiarabiens und des CIA mit dem Iran, mit Syrien und Russland zusammen? Was hat Paedogate, oder meinetwegen der Paedo – Spezialclub Pizzagate damit zu tun? Welches sind die wahren Absichten Trumps, wie setzt er sie in die Tat um?
.
Ich nehme eine der entscheidenden Tatsachen voraus: Geschätzt 1/3 der Spitzenleute in Politik, Wirtschaft, Juristerei und Medien sind erpressbar. Aufgrund von Paedophilie oder sogar auf Grund von schwarzmagischem  Missbrauch von Kindern, was für die Betroffenen komplette Traumatisierung bedeutet.

Was für Charaktere sind es, welche Menschen erpressen? Edle Seelen? Natürlich nicht. Geld- und vor allem Machtgierschlünde sind es. Folgt man dem Interview, meint man, diese Sondernummern sitzen vor allem in Israel. Ich bezweifle das, ich meine: (mehr …)

Donald Trump / 9/11

Auf der Freude schwimmend, dass helfende Geister bb wieder flottgemacht haben, möchte ich gerade als Erstes eine ausserordentlich wichtige und gute Botschaft servieren.

Soeben ist mir auf den Schirm geflattert, dass Donald Trump, einmal im Amt, die Zerstörung der Twins und des WTC7, dazugehörend natürlich das Löchlein im Pentagon, neu und von neutralen Kräften untersuchen lassen wolle. Er sage, der bestehende offizielle Bericht sei von Anfang an ungereimt und „durcheinander“.

Wenn Donald Trump das tun wird, wenn er 9/11 neu aufrollen sollte, dann wird das zweierlei beweisen:

Erstens: Er ist tatsächlich der Wahrheit verpflichtet.

Zweitens: Er setzt sein Leben für die Wahrheit aufs Spiel.

Und damit ist er das, für was ich ihn halte: Ein richtiger Mann mit dem Herzen auf dem richtigen Fleck.

Ich sage salopp: Die gesamte Aussenpolitik der US beruht seit 2001 auf der 9/11 Lüge. Die Mär, wonach dunkelhäutige Terroristen die drei Gebäude zerstört haben sollen, liess die US Führung  riesige Schleusen öffnen, um Tod und Verderben über weite Teile der Erde zu ergiessen, zudem war die 9/11 Katastrophe Anlass, die Bürger des eigenen Landes in noch engeres Korsett der Ueberwachung zu zwängen.

Ich gehe so weit, zu behaupten, dass ein Präsident, der 9/11 wirklich aufklären lässt, genau so gefährlich lebt wie einer, der die „Nationalbank“ FED entprivatisieren und in die Gewalt der Bevölkerung, also der Regierung, überführen will.

Wer es noch nicht wissen sollte…Die Federal Reserve, die FED, sie wurde 1913 gegründet, und sie war und ist in den Händen und unter der Leitung von privaten Bankkonsortien, also in den Händen einer kitzekleinen Gruppe von Steinreichen. Mittels der FED haben sie nun während 103 Jahren fast weltweit Geld“produktion“ und Geldfluss gesteuert. Dazu gehörte, schön regelmässig, bei Kriegen beide Kriegsparteien mit mörderischen Krediten zu segnen so, dass die Kriegsparteien ausbluteten und sie, die FEDDERER, danach kommen und richtige Werte für Aepfelchen und Eierchen sich unter die Nägel reissen konnten. 

Es lebe die Absicht des Donald Trump, die Wahrheiten über 9/11 klären und veröffentlichen zu lassen.

Mächtige gute Kräfte mögen Donald Trump zur Seite stehen.

thom ram, 12.11.0004 NZ Neues Zeitalter

.

.

Die Rede des Wladimir Putin

Da hier unlängst fast euphorisch eine Rede des real chancenlosen VSA-Präsidentschaftskandidaten vorgestellt und mit Lob bedacht wurde, soll hier eine brandaktuelle Rede des russischen Präsidenten Wladimir Putin dem gegenübergestellt werden.

Von üblichen Lobpreisungen dieser oder jener Sätze und Absätze werde ich mich bewußt zurückhalten und auch nicht meine Meinung zur Rede als Ganzes darlegen.

Jeder möge sich bitte selbst einen Eindruck verschaffen davon, was uns dieser Mann zu sagen hat.
Es lohnt sich!

(mehr …)

Putin und die Juden / Eine komplexe und vielschichtige Beziehung

.

Heute ist mir die positive Ueberraschung des Jahres auf den Schreibtisch geflattert. Seit Jahren ersehne ich eine etwas differenzierte Darstellung des Geschehens in den Amtszimmern Wladimir Putins, und siehe da – ich öffne den Kommentar von Lorence, bin von Anfang weg gefesselt, lese weiter, sehe, dass das mehr als ein Kommentar, sondern ein Werk ist, was mir da vorliegt, erhalte die Bestätigung dessen, was ich Schreibtischbauer stets hochhalte: Unken, welche quaken, Putin müsste doch „nur die Archive öffnen“, müsste „nur ein paar Wirtschaftsmagnaten entfernen“, müsste doch nur „einfach klar Stellung gegen Israel nehmen“, diese Unken übersehen geflissentlich, dass die Machtstrukturen im Detail eben verd dicht und von aussen nicht einsehbar gewoben sind, dass auch Putin gordische Knoten nicht einfach durchhauen kann. Und sie übersehen, was Putin in der Tat vollbringt. An dieser Stelle übergebe ich das Wort Kommentarsschreiber Lorence, denn der listet die Taten Putins überzeugend auf.

Lorence, ich danke dir für deinen Einwurf in Blog bb!

thom ram, 22.08.0004 (Für Unken besser 2016) (mehr …)

Altes Machtdenken ade

Überheblichkeit, absoluter Machtanspruch und Mißachtung der Interessen der anderen Staaten oder Länder kennzeichnen das alte Machtdenken der westlichen „Strategen“ – es wird fleißig an den Partnern herummanipuliert und nur Unterwerfung wird akzeptiert.

Sobald ein Staat selbstbewußt eine Vision von einer eigenständigen Entwicklung zu einer führenden (was nicht zwangsläufig gleichbedeutend ist mit „andere unterdrückenden“) Position darlegt, wird er schon von allen Seiten angegriffen.

Denn die Interessengebiete des Westens sind von Hause aus unbegrenzt den ganzen Planeten umfassend…
Andere Staaten werden dazu mit vereinten Kräften des Westens zu „regionalen Führungs“-Vasallen ausgebaut – im Nahen Osten zum Beispiel Saudi-Arabien, das sowohl im Jahr 2015 mit über 17 Mrd Fed-Dollars, als auch im Vierjahresvergleich 2011-2014, mit weitem Abstand der welt“größte“ Waffenimporteur war – darunter Leopard-2-Panzer, Gewehre und vieles anderes aus Bundesdeutschland.
(mehr …)

Weltfremde Ansprüche

Der sog. G7-Gipfel ist vorbei – lassen wir uns mal von einer Info-Quelle der sich elitär Dünkenden verklickern, wie die Polit-Marionetten sich selbst sehen (lassen) wollen – unser Kommentar wieder zum Schluß.
Hier kommt zuerst german-foreign-policy.com zu Wort – bitte sehr, meine Herren.
———————————-

Der Überlegenheitsanspruch des Westens

08.06.2015

(mehr …)

Gabriele Krone – Schmalz. Klar. Intelligent. Informiert. Integer. Kurz. Fantasisch.

Mannmann. Diese Frau bringt es auf den Punkt. Integer. Unbestechlich. Intelligent. Fair. Unparteiisch. Ein Mensch, der voll und ganz im Sinne von bumi bahagia denkt und spricht. 25 der spannendsten und informativsten Minuten.

thom ram 25.04.2014

.

.

Staat oder Volk, wer bestimmt? Kanton Jura und die Krim.

Die Menschen im Kanton Jura fühlten sich als Teil des Kantons Bern nie zufrieden. 1974 stimmten die Bürger der Region unzufriedener Menschen darüber ab, ob sie einen eigenen, neuen Kanton gründen wollen. Das Resultat war überwältigend: Ja, wir wollen einen eigenen Kanton gründen.

Uno Charta Artikel 1, Absatz 2 besagt: Völker haben das Recht zu Eigenbestimmung.

Tja, sehr schön.

Die demokraaatische Schweiz hielt sich nicht an die Charta. Es wurde nämlich eine gesamtschweizerische Volksabstimmung gemacht, ob man den Jurassiern ihren neuen Kanton bewillige oder nicht.

Es ist dem CH Stimmvolk ein Kompliment auszusprechen, die Mehrheit war dann dafür, und alles ging in Minne ab.

Nach meinem Verständnis und nach meinem Rechtsemfpinden aber war es ein Akt der Uebergriffigkeit, über die Kantonszugehörigkeit der Jurassier durch Menschen ausserhalb der fraglichen Region abstimmen zu lassen.

Ist mein Hirn blöd?

.

(mehr …)

%d Bloggern gefällt das: