bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'Tiere'

Schlagwort-Archive: Tiere

Wer weiß noch was von Tschernobyl?

(LH) Richtig, es ist schon sehr lange her, daß im damals noch sowjetischen  Atomkraftwerk Tschernobyl der Reaktorblock Nr. 4 explodierte – vor paar Tagen waren es bereits 32 Jahre. Wer weiß noch etwas davon?
Luckyhans, 30. April 0006
——————————————

Was gibt es da zu wissen, mag sich mancher Jüngere fragen?

(mehr …)

Tod durch Optimierung

Schon wieder so eine destruktive Überschrift, mag mancher Leser denken – schnell weiterklicken… bitte, es ist jedem freigestellt, nur: davon daß man die Augen verschließt vor den Mißständen, werden diese nicht geringer.
Und sie verschwinden auch nicht…
Man muß den Zuständen schon ins Auge blicken, damit man mit den Füßen auf dem Boden bleibt und sich nicht in himmelblauen Wunschträumen verliert.
Klar, Wünsche haben und träumen soll jeder, aber bitte mit den Füßen auf der Erde…
😉

Und: ja, es wird nachfolgend von den Verhältnissen in Rußland u.a. im Bereich der Volks-Bildung berichtet – „interessiert mich nicht“ mag mancher meinen.
Nun ist die sog. Bildung einer der wichtigsten Bereiche, wenn ich an die Zukunftsfähigkeit unseres Landes denke.
Und nach meinem Eindruck sind die Prozesse, die in Rußland ablaufen, in vieler Hinsicht ähnlich wie jene hier im Lande – es lohnt sich also zu lesen.

© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 17. Dezember 2017 – Kommentare von mir – Hervorhebungen wie im Original.
——————————————————————————————————————

Totschlag durch Optimierung – Убийство оптимизацией

Autor: Oleg N. Wereschtschagin – 22.03.2016 г.


Warum werden die Dörfer getötet?

Nun ist es so gekommen, daß sich bei dem Wort „Optimierung“ mir sofort die unterbewußte Frage stellt: was will man denn NOCH den Menschen wegnehmen?
Und ich muß sagen, ich bin da nicht ein einziges Mal fehlgegangen, zu meinem Erschrecken.
„Optimierung“ das ist eine Geisteskrankheit unseres Staates, wie der Liberalismus – eine Erkrankung der Hirne der „schöpferischen Intelligenz“.

(mehr …)

Sandmännchens Sonntagsgruss

Bossi hat es mir erlaubt. Ich darf etwas ganz alleine hier einstellen. Ich habe auf meinen Gängen letzte Woche nämlich Bossis Filmkamera mitgenommen und viele meiner Freunde gefilmt.

Lieber Freundleser, du willst auch bumi bahagia, die glückliche Erde. Schau, Viele sind glücklich. Sei nicht traurig, dass andere noch nicht so glücklich leben können. Ganz sicher wird sich das ändern. Viele Freunde sagen es mir, wenn ich unterwegs bin. Ich selber kann ja nicht alles sehen, und darum bin ich froh, dass meine Freunde mir von ihren Erlebnissen erzählen. Sie erzählen mir von vielen guten Sachen. Mein Bossi nennt diese guten Sachen „die kleinen Feuer“.

Ich bin nicht so gescheit, und darum höre ich hier auf. Ich möchte nur, dass dein Herz sich freuen kann.

Und…huuu, ich bringe es nicht fertig, den Film euch zu zeigen, aber ein paar Bilder daraus habe ich hochladen können. Man sagt doch hochladen? Ich verstehe nicht so richtig. Was ist daran hoch?

Liebe Grüsse von deinem Sandmännchen

02.07.2016

Oh, Bossi knurrt schon wieder. Er sagt, ich solle 0004 schreiben. Das verstehe ich auch nicht. Warum muss ich alles immer neu lernen, nur weil Bossi so eine Idee hat? (mehr …)

Katzenangst / Katzenverhalten / Menschenangst / Menchenverhalten

Man meine nicht, nun gleite ich ab in für den Menschen Unbedeutendes. Tierverhalten ist Menschenverhalten. Im Menschen werden Programme genau so installiert wie in Tieren. In mir drin sind Programme exakt so wie in Tieren. Ich kann aus Tierverhalten Menschenverhalten ableiten.

Dass der Mensch dann noch ganz andere Wesensregionen hat, welche dem Tier abgehen, ist gegeben, hier aber nur indirekt das Thema. Es ist das Thema nur insofern, als eine Verhaltensweise, welche ich beim Tier erkenne, dann bei mir selber feststellen und beeinflussen kann. Ich, der ich wirklich bin, der kann das. Das ist es, was wir in unserer Zeit lernen, unsere Tierverhalten (programm- , egogesteuert) zu erkennen, sie vom Steuer zu entfernen und das Steuer selbst in die Hand zu nehmen.

Hier nun eine Verhaltensweise, die ich ergründen möchte: (mehr …)

Sandmännchen / Katzenmüde

Lieber Leser, träumend hat mich Ludwig gestern auf meiner Büsi-Tour begleitet.

Er hat ein paar Föteli geschossen von den lieben Vierbeinern, welchen ich grad mit emene bitzeli Sand nachgeholfen hatte. (mehr …)

Sandmännchen / Massnahmen zur Behebung der Tierarbeitslosigkeit

Reiner Niessen, unser verehrter Alternativ-Tokter, hat uns was Vergnügliches geschickt. Unsere geflügelten und gevierbeinerten Freunde warten nur darauf, hilfreich in unserem Zusammenleben mitzuwirken. Danke, Reiner!

Sandmännchen, 25.09.2015

.

.

Ja, und auch Fische lieben Streicheleinheiten 🙂

.

.

Hundeli zum Sechsten

Bin wieder mal hundelitraurig.

Hier halten die Leute auch mal Hunde. Es gibt Variationen und Schnittmengen.

Die Variationen: (mehr …)

Schlange im Badezimmer / Besuch und Verabschiedung einer ploetzlich aufgetauchten Freundin…

Treffender müsste ich schreiben: „Schlange am Arbeitsplatz“, aber Badezimmer tönt besser 😉

Aber lasst uns den Mann selber berichten, es ist Gabriel 🙂

thomram, 07.01.2015 (mehr …)

Hornissen!

Eine sehr schön gemachte, umfangreiche Dokumentation vom Leben unserer wehrhaften Freunde!

horni_auf_wabe

http://www.vespa-crabro.de/inhalt.htm

Dank an die Finderin, die Gartenamsel.

Friss mir nie eine Hornisse, gell, du Amsel du!

🙂

thom ram, 03.01.2014

Es war einmal und ist immer noch. Wo? / 1

bumi bahagia lächelt Wohlfühlbach zu und flüstert: Dank sei dir!

thom ram, 23.09.2014

Autor: Ludwig der Träumer

.

Es war einmal und ist immer noch. Wo?

Es gab ein Dorf, das keinen Namen brauchte um ausfindig gemacht zu werden. Es war ein Dorf wie jedes andere auch. Der Mensch fühlte sich in jedem Dorf zu Hause. Wozu dann Unterscheidung durch Namen wie Niederwohlfühl- oder Oberwohlfühlbach? Alle Dörfer waren irgendwie gleich. Irgendwie? (mehr …)

Technologie des digitalen Funks / Bist du bereit?

Dank an den Autor Luckyhans!

Noch weiter führende Gedanken und Hinweise im Artikel der Quelle! -> Dudeweblog

.

Bist DU bereit?

Es geht nicht um den Mobilfunk. Es geht auch nicht um andere einzelne Komponenten der ca. 200 Millionen “modernen“, digitalen und  emittierenden Funksysteme (Funkmasten, schnurlose und mobile DECT-, UMTS– und sonstige Funktelefone, WLANs, Bluetooth, Tetra-Bündelfunk, Radar, Richtfunkstrecken, Fernseh- und Rundfunk-Sender, Babyphones, digitale Stromzähler etc.) in Deutschland.

Es geht um mehr. Genauer gesagt um ALLES: Um die gesamte Technologie des digitalen Funks und deren Auswirkungen auf Mensch und Natur. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: