bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'beschuss'

Schlagwort-Archive: beschuss

Jemen / Der verschwiegene Krieg // This is the front line of Saudi Arabia’s invisible war

Das Ende Babylons

Vielen ist der „Turmbau zu Babel“ oder auch „die Hure Babylon“ als Begriff bekannt, ohne daß bei jedem dahinter eine „Geschichte“ steht, die er sogleich zusammenhängend erzählen könnte… Mal schauen, was unser „Megalithen“-Autor Andrej uns zu ersterem mitteilt.
© für die Übersetzung aus dem Russischen by Luckyhans, 31. März 0006
Kommentare und Hervorhebungen von mir.
————————————————————————————————————

Das Ende des babylonischen Märchens –
Конец бабилонской сказке

Autor kadykchanskiy – 26. Januar 2018

Eines der in der Welt populärsten Märchen ist der Mythos vom Turmbau zu Babel. Davon wissen wohl mehr Leute als vom Raumflug Gagarins. Ich denke, wenn man auf der Straße zufälligen Passanten 2 Fragen stellt, zum Beispiel: wer war Karbyschew, und was ist der Turm zu Babel, dann wird die erste Frage wohl nicht mal die Hälfte beantworten, aber den Turmbau zu Babel wird die absolute Mehrheit kennen.

(mehr …)

Старомихайловка – поселок на линии огня / Nähe Donezk: Zwischen Bombeneinschlägen Blumen pflanzen

Der Bericht spricht für sich selber. Was kann ich Kluges dazu sagen? Dir, lieber Leser, wird das Gleiche oder doch Aehnliches selber einfallen. Ich bewundere die Menschen von Kirowskij / Staromichajlowka. Der Bericht zeugt davon, wie sie vorbildlich besonnen und mit unvergleichlichem Mut das tun, was sie tun können. Aufräumen. Sich schützen. Die Kinder betreuen. Für Nahrung sorgen. Und, das nun haut mich restlos um, zwischen Bombenzeiten …..

Blumen pflanzen.

Hat man Worte. Da sind Menschen in der ständigen Ungewissheit, ob nicht in der nächsten Sekunde eine Bombe auf den Kopf oder auf den Kopf des Nachbarn niedergeht,

und sie pflanzen Blumen.

Mir fehlen die Worte, um meine Hochachtung auszudrücken. (mehr …)

Ukraine-Ticker (6)

Hier wieder das Neuste vom Tage aus dem Osten Europas – EU hin oder her, sie stellt nicht Europa dar.
Bitte nicht vergessen, daß dieser Krieg ziemlich nah an unseren Grenzen stattfindet – es sind knapp 2000 km Luftlinie, also etwa 2 Flugstunden. Oder wenige Tage rollende Panzer – denn so wie sich die EU in diesem Konflikt bisher positioniert hat, sollten wir uns im Klaren sein, daß im Falle „großer“ Kriegshandlungen, also eines „offiziellen“ Eintrittes Rußlands, natürlich Brezszinskis Polen auch sofort die ukrainische Grenze Richtung Osten überschreiten wird, und damit haben wir den berühmt-berüchtigten Nato-„Bündnisfall“ und sind automatisch Kriegspartei. D.h. die russischen Panzer würden bis zum Atlantik rollen (können).

Und davor bewahrt uns momenten NICHT die politische Klugheit oder Weisheit „unserer“ hörigen und gekauften Politiker-Darsteller, sondern einzig und allein die Geduld und Voraussicht eines Präsidenten Putin – ist uns das wirklich klar? Denken wir auch darüber nach?
Dazu also weiter unser Ukraine-Ticker…
——————————

(mehr …)

Ukraine-Krise (5)

Mancher mag sich fragen, was denn unsere ständigen Mitteilungen vom Konflikt in der Ostukraine mit einer anzustrebenden glücklichen Welt zu tun haben.

Nun, zum einen erkennen wir, wieviele wichtige Neuigkeiten uns von „unseren“ Lügenmedien systematisch vorenthalten werden, und sehen, was uns anstelle dessen Tag für Tag an „Nachrichten“ eingehämmert wird, und bekommen einen Eindruck davon, womit uns das Hirn verkleistert werden soll.
Zum anderen können wir uns auf diese Weise darin üben, die Dinge zu betrachten und in ihrem Charakter zu erkennen, ohne uns in die damit beabsichtigten massiven Downstream-Gefühlsregungen hineinziehen zu lassen.
Wir lernen so, die Gemeinheiten und dreckigen Hinterhältigkeiten der „finsteren Seite“ zu erkennen und zu sehen, ohne uns davon in unproduktive Gefühle wie Haß oder Verzweiflung hineinführen zu lassen – negative Gefühle, die sich zwangsläufig auf unsere Gesundheit nachteilig aufwirken würden.
Das hat nichts mit Gleichgültigkeit oder Vergeßlichkeit zu tun – im Gegenteil: wir trainieren unsere Wahrnehmung auf das, was da vor sich geht, und können lernen, unsere Gefühle auf die Manifestation von Frieden und Güte zu konzentrieren – im Wissen dessen, was dort an Schlimmem passiert.
So können wir konkret auf die Ereignisse einwirken, ohne dorthin fahren und mitkämpfen zu müssen – bekanntlich wurde durch TM-Experimente mehrfach nachdrücklich nachgewiesen, daß mit geistigen Mitteln materielle Ereignisse beeinflußt werden.

(mehr …)

MH17 / Die Aussage eines ukrainischen Kampfjetpiloten

Ich kann nicht behaupten, dass die Stellungnahme des interviewten ukrainischen Kampfjetpiloten für mich der Aufklärung entscheidend letzter Lichtstrahl ist. Er sagt, die SU-25 habe auf 7000m steigen können, und von dort aus Luft-Luft-Raketen auf die Boeing abschiessen können. Das leuchtet mir Laien ein, auch dann, wenn die Boeing auf 9000m war.

Mir bleibt die Frage: Da sind auf der linken Seite der Pilotenkanzel MG Einschüsse. Die können nicht von unten auf die Distanz von 2000 und mehr Metern abgegeben worden sein, sagt der Laie in mir.

Trotzdem ist das Interview lesenswert für den, der sich für Details der Verbrechen mittels Armee in der Ukraine interessiert.

thom ram, 23.12.2014 (mehr …)

Alles eine Frage der Information / Beispiel (keineswegs-) Püppchen Ruslana Lyschytschko

Jeder Mensch nimmt Stellung zu den Geschehnissen gemäss der Eindrücke, welche er gewonnen hat und gemäss seiner Persönlichkeitsstruktur. Ruslana Lyschytschko ist durch nichts gezwungen, ihre Fahnen anders flattern zu lassen. Sie hat eine komfortable Stellung erreicht, wurde von westlichen VIPS belobigt und ausgezeichnet, hätte leicht auf diesem Strang weitersegeln können.

Dass sie, nachdem sie eine andere Realität kennengelernt hat, auf die Arschsalberei von Zionistenknechten, von WestVIPS also,  verzichtet, welche vermutlich brot- und wurstsichernd waren, lässt sie als mutige, ehrliche Idealistin erkennen.

Gut so. Weiter so. Zum Beispiel jeder Ausland-„Journalist“, jeder Moderator, und insbesondere jeder Parlamentarier mal vor Ort. (mehr …)

%d Bloggern gefällt das: