bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » Beitrag verschlagwortet mit 'archive'

Schlagwort-Archive: archive

Kritische Fragen zu den aktuellen Geschehnissen

Ein Beitrag von  Wolf.
Danke, Wolf.
Thom Ram, 11.11.05 (entspricht 2017)
.
.
„Invasion“ – Sommer 2015

Kritische Fragen zu den aktuellen Geschehnissen

 .

Kann man das, was sich im Sommer 2015 abspielte – im übertragenen Sinne – als den Beginn einer modernen alliierten Invasion der Devisenmächte und als Vorbereitung zur Rückkehr des biblischen Volkes bezeichnen?

 .
(mehr …)

Geh-schichte

Geh, schichte (etwas auf)“ – einen Stapel, schichtweise, geordnet, zu einem Zweck.
Kann uns solch „Geschichtetes“ etwas sagen?

Ja, sagen die einen, denn „Wer seine Geschichte nicht kennt, der ist gezwungen, sie zu wiederholen.“ –
Nein, sagen die anderen, „Geschichte wiederholt sich nicht.“ und „Wir leben nur im Hier-und-Jetzt.“
Was ist nun richtig?

Wie so oft: sowohl das eine, als auch das andere.
Geht das?
fragt Luckyhans am 17.3.17
– – – – – – – – – – – –

Ja – denn „Leitsätze“, wie die oben als „Begründung“ genannten, können wichtige Botschaften vermitteln – diese wollen gefunden und verstanden werden.
Ich darf sie jedoch nicht in „ewig gültige“ (geht das überhaupt?) Dogmen verwandeln wollen.
Denn vieles, was heute noch völlig richtig war, kann schon morgen nicht mehr passend sein. Und umgekehrt.
Oder: was heute so nicht ganz richtig war, kann morgen schon gänzlich falsch sein.
Und umgekehrt.

(mehr …)

David Irving / Die sprechenden Lücken / Vortrag auf Deutsch

Lücken in den Geschichtsdokumenten können auffallen, da aus anderen Dokumenten Fragen auftauchen, auf welche es erstaunlicherweise nirgends Antworten gibt.

Lücken können so gross sein, dass man gar nicht auf die Idee kommt, dass da wo nichts ist, eigentlich etwas Umfangreiches hingehört. Bloss…da gibt es die kleinen Seitenkanälchen. Private Schreiben vielleicht, oder eine Nebenbemerkung in einem entfernt verbundenen Dokument, welche darauf hinweisen, welche den Blick auf das „nicht Vorhandene“ richten lassen.

Plump kommen die Lücken daher, von deren Existenz man weiss, welche jedoch hinter Glas, Eisen und Beton, mit Aufschrift: „Wird freigegeben im Jahre 2101“.

Dokumente, welche vernichtet sind, die werden für immer Anlass für Spekulation bleiben – bis zu dem Zeitpunkt, da wir schlicht in der Akashachronik lesen werden. Ob uns dann diese schwarzen Sachen noch beschäftigen werden, das bezweifele ich.
(mehr …)

Rußlands Tanz auf der Säbelspitze – 2

Wir wollen – in Fortsetzung unserer ersten beiden Teile – noch einige wenig bekannte Aspekte der internationalen Lage um Rußland erörtern: zum Nahen Osten und zur „deutschen Karte“.
Luckyhans, 29. Mai 2016
——————————–

3. Rußlands Wirken nach außen – die „deutsche Karte“ und Nahost

Die Geschichte um den sog. Zweiten Weltkrieg wird in Rußland durchaus aufgearbeitet, wobei nicht nur Väterchen Stalin und die damalige Armeeführung langsam positiver dargestellt werden. So wurde in einem ausführlichen Artikel die Frage aufgeworfen, wie es denn im Sommer 1941 zu dem schnellen Vorrücken der Wehrmacht kommen konnte, wo doch die Rote Armee sowohl zahlenmäßig als auch an technischer Ausstattung bei einigen Historikern so deutlich überlegen gewesen sei.
Wobei man offen die Angriffsabsicht Stalins natürlich (noch?) nicht bestätigen will…

(mehr …)

Russland öffnet die Archive: Die Geschichte des 2. Weltkriegs muss neu geschrieben werden

Immer dann, wenn ich Putin als Friedensfürsten deklariere, sagen meine Gegenüber: Du irrst. Wollte er das Gute, dann würde er einfach zack die Archive über die jüngere Vergangenheit (die letzten 100 Jahre) öffnen. Dass er das nicht tut, beweist, dass er mit den Angelsachsen und dem Blutadel unter einer Decke steckt.

Hier eine einleuchtende Erklärung dafür, warum er es wohl noch nicht getan hat.

Erstens würde es spontan eine Mehrheit der „freien Welt“ nicht glauben.

Zweitens würde er darüber hinaus von einer aufgellenden Presse der voll irren irreführenden Lüge bezichtigt.

…und das Pulver wäre verschossen.

So es zutrifft, was ich hier lese, ist das der weise Weg – echt Putin. Nämlich: Sachte, Schritt für Schritt, bekanntgeben, was da an nun endlich  zu offenbarenden Wahrheiten in den Tresoren liegt…

thom ram, 17.09.2014

.

Russland öffnet die Archive: Die Geschichte des 2. Weltkriegs muss neu geschrieben werden.

%d Bloggern gefällt das: