bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » George Friedman in schöner Offenheit

George Friedman in schöner Offenheit

Ein tiefer Blick in den Satanismus.

Dieses Video wurde und wird permanent von YouTube gelöscht.


13 Kommentare

  1. sigma-flieger sagt:

    Hallo Tom, Passen Sie auf sich auf, Menschen wie Sie sterben meist nicht einen natürlichen Tot. Den Michael Mannheimer von michael-mannheimer.net hat man vergiftet der hatte auch die Wahrheit geschrieben. Das habe ich auf lupocattivoblog.com gelesen. Einen Tip besorgen Sie sich Natruimclorit und Salz-oder Zitronensäure, andere Säuren müssten auch gehen, damit konnen Sie Chlordioxid herstellen in CDL-form was fast eine ganze Hausapotheke ersezt und gegen Zahnschmerzen hilft es auch. Und wenn Sie immer 2-3ml ins Zahnputzwasser tun, bekommen Sie erst gar keine Zahnschmerzen. Bei andreaskalcker.com wird gezeigt wie man das CDL mit einem Schnapsglas und Einmachglas herstellt gans einfach.

    Gefällt 1 Person

  2. Gernotina sagt:

    Videomaterial zum Thema „Khasaren“ u.a. auch Professor Shlomo Sand: Die Erfindung ….

    Hilft auch das Problem Ukraine besser zu verstehen und die gesamte Geschichte … die noch umzuschreiben wäre.

    https://www.bitchute.com/playlist/OHHVXLhp49yM/

    Gefällt 1 Person

  3. Thom Ram sagt:

    sigma 13-55

    Ich danke für Ihre Fürsorge. Danke.

    CDL habe ich. Vertrauen habe ich auch. Wir können auch auf ner Bananenschale tödlich ausrutschen. Jeder stirbt dann, wenn es für ihn gemäß Lebensbuch ideal ist 🙂

    Gefällt 1 Person

  4. Gabriel Bali sagt:

    „Jeder stirbt dann, wenn es für ihn gemäß Lebensbuch ideal ist…“

    Große Worte, gelassen ausgesprochen – und ich unterschreibe jede einzelne Silbe dieses weisen Satzes, dessen wichtige Bedeutung jedoch für 99% der Menschen bewusstseinsmäßig wahrscheinlich noch lange außer Reichweite sein wird. Jeder, der die wahre Bedeutung schon jetzt erkennt, müsste eigentlich wahrnehmen, dass damit wohl die meisten Beiträge und Kommentare, die das Morden, den Totschlag und das von Gewalt ausgelöste Sterben betreffen und anprangern – z.B. auch in diesem Blog hier – völlig überflüssig sind, da ja ohnedies „jeder dann stirbt, wenn es für ihn gemäß seines Lebensbuches ideal ist…“.

    Bin ich der Einzige, der dies so sieht?

    Gefällt 3 Personen

  5. Thom Ram sagt:

    Ein Jeder tue und tut so, als wie es ihm geziehmt.

    Gefällt 1 Person

  6. Thom Ram sagt:

    Inhalt des Fasses überfließt, wenn der Pegel des Inhaltes den Rand erreicht hat.

    Inhalt „tägliches Geschehen beachten, um Einsicht zu erlangen“ des Fasses „ich habe erkannt, was geschieht und bin damit befähigt, meine Segel so zu setzen, damit ich idealen Kurs fahre“ hat bei mir den Fassrand noch nicht erreicht. Dessentwegen hänge ich hier raus, was mich heute Erdgeschichtliches beschäftigt.

    Könnte auch bb löschen, die Schnauze halten, klar. Bin aber soziales Wesen, habe Mitteilungsbedürftnis.

    Wer meint, das Faß bb mit aktuell Erdgeschichtlichen sei voll, es überlaufe, überlaufe längst, was sollte er denne noch auf bb lesen? Ich Pferd stehe nicht. Könnte solcher Einer doch bb lassen und Fässer aufsuchen nur, da Fass-Inhalt fein duftet nur.

    Gähn. Seit ich bb mache, sage ich: Ich schreibe hier über und veröffentliche Beiträge Zweiter hier mit Themen, welche mich beschäftigen. Wem das nicht zusagt….nochma, ich Pferd stehe nüschd, warum einer, dem das nicht zusagt, bb Seich doch noch zu lesen beliebet.

    Im Laufe der Jahre bin ich, so wie Ihr alle, auf schier unzählige Web Seiten gestoßen. Wenn abgestoßen ich mich fühlte, nu, da abonnierte ich nicht, kommentierte dummerweise in einem von vielleicht 10 Fällen abschätzig, wirklich überflüßigerweise, und tschüssss.

    Gefällt 2 Personen

  7. Vollidiot sagt:

    Wir sottet alle schweigen, denn das Kismet leitet ois.
    Thömmes, mach den Blog dicht, denn der Worte sind jenuch jewechselt.
    Und nachdem jetzt die Coronakritiker verhaftet werden, da zeigt sich unser aller neuer Faschismus auch nun unverhüllt.
    Ha’ick nich vor nen juten Jahr jesaacht, dat wir uns innem Lager wiedersehen?

    Gefällt mir

  8. Frollein Schmidt sagt:

    Mittel – oder Mutter- Erde?, das scheint mir die Frage aller Fragen.
    Für viele hier auf Erden Anwesende ist Sie, die Erda, nur Mittel zum Zweck, um ein Imperium auf ihr zu errichten. Wie das der historisch belegte „böseste Mann aller Zeiten“, Führer der erdbraunen Hemden und Eichenlaubträger, einmal treffend zu Protokoll gab: sie, die Erda, ist für jene eine Trophäe, um die sie sich reissen.
    Diese und jene wollen „Das Reich“ auf Erden errichten, das ist das große Wetteifern. Rom und Römisches Reich, Jerusalem und Tempelbau, als geläufige, jüngere Beispiele, sie alle wollen „Das Reich“ auf Mittel/Mutter-Erde errichten. Dazu wollen/müssen sie die Trophäe Erda erringen.
    Dabei denken nun viele nur an das „Territorium“ Erde und ihre sogenannten „Rohstoffe“. Wichtig zu bedenken ist aber auch, dass Erdens Schoß Kinder hervorgebracht hat: Menschlein. Diese Menschlein sind also Substanz und Geist und Werden der Erda. Will einer die Erda erobern, so bedeutet dies also auch, dass er diese Menschlein erobern muss. Will einer ein Imperium auf Erden errichten, kommt er an den Menschlein nicht vorbei, sondern muss gerade diese formen, weil sie das Werden der Erda verkörpern und sind. „Das Reich“ lässt sich nur durch die Menschlein manifestieren.

    Das größte Problem/ die gewaltigste Hürde für die Trophäenjäger stellen Menschlein dar, die noch ganz nah und dicht mit dem Erdenschoß verbunden sind. Denn diese verkörpern und manifestieren das Wollen der Erda und sind schwer dafür zu gewinnen, ein anderes, fremdes Wollen anzunehmen und zu verkörpern. Einerseits braucht man diese Erdgebundenen, um auf die Erda zugreifen zu können, andererseits sind sie ein gewaltiger Störfaktor und Gegner, wenn man ein Imperium errichten will, das dem Wollen und Streben der Erda zuwider läuft.

    Nun haben manche Trophäenjäger lange überlegt, wie sie dieses Problems Herr werden könnten. Unter anderen haben die Jesuiten das in ihren Statuten zum Ausdruck gebracht, indem sie (Loyola) dort zum Ziele formuliert haben, man müsse die Menschlein derart formen, dass sie sich beliebig und widerstandslos bewegen lassen, wie „Leichen“ und „Krückstöcke“.

    Man denkt diesbezüglich heute vor allem an die Eingeborenen Amerikas. Diese wurden nicht vollständig beseitigt, sondern – ganz im Sinne Loyolas – nur ihrer freigeistigsten und stärksten Führer entledigt und der Rest in Reservation unter Kontrolle gebracht.

    Das selbe ist, wenn man sich die Geschichte daraufhin anschaut, immerzu und immer wieder geschehen. Wenn man sich z.B. die jahrhundertelangen „Religionskriege“ und „Heiden“ – und „Ketzerverfolgungen“ Europas näher anschaut, wird man feststellen, dass dabei letztlich nicht „Religionen“ verfolgt worden sind, sondern alteingesessene ethnische Gruppen. Das waren Völkermorde! Der letzte Rest dieser verfolgten Ethnien (z.B. sog. Hugenotten) sind am Ende dieser jahrhundertelangen Verfolgungen in DACH aufgenommen worden und haben sich hier assimiliert. Genau das gleiche kann man deutlich erkennen, wenn man sich anschaut, welche ethnischen Gruppen in der Sowjetunion in die Gulags verfrachtet wurden und wessen Dörfer dort niedergefackelt und in Massengräber verwandelt worden sind. Am Ende sind dann noch etliche „Überläufer“ ausgeliefert und hingerichtet worden, sodass „Russland“ seither viel weniger nordisch und europäisch ist, als es in früheren Zeiten einmal war. Vor diesem Hintergrund empfinde ich es als äußerst merkwürdig und fragwürdig, dass nun gerade die Regionen, in denen der germanischstämmige Bevölkerungsanteil noch vergleichsweise hoch ist, gezielt „entnazifiziert“ werden sollen und die vermeintlich gegnerischen Parteien dabei beide von Antreibern durchsetzt sind, deren erklärtes Ziel es seit Jahrhunderten ist, „Germamia“ auszurotten.

    Gefällt 2 Personen

  9. Thom Ram sagt:

    Volli

    Meinst Du dette?:

    Kismet is a network detector, packet sniffer, and intrusion detection system for 802.11 wireless LANs. Kismet will work with any wireless card which supports raw monitoring mode, and can sniff 802.11a, 802.11b, 802.11g, and 802.11n traffic. The program runs under Linux, FreeBSD, NetBSD, OpenBSD, and Mac OS X. The clien… Weiterlesen

    Gefällt mir

  10. barbar-a sagt:

    Gabriel, du bist nicht der einzige, der das so sieht.

    …und hätte man uns beigebracht, daß der Tod das höchste aller Dinge ist, die Vollendung, daß wir uns in freudiger Erwartung auf das was kommt, den Tod als göttliches Geschenk annehmen sollten, würden nicht nur Mord und Todschlag zu hinterfragen sein, sondern auch jede lebenserhaltende medizinische Maßnahme.
    Hier haben wir wieder das Spiel mit der Angst. Würden wir uns im Leben auf den Tod freuen, könnten wir das Stadium vor dem Tod völlig unbeschwert genießen. Aber das haben sie uns gründlich versaut.

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Barbara, Dein Wort kommt auf die Startseite.

    Gefällt mir

  12. barbar-a sagt:

    Thom, das freut mich. Dongsche!

    Es ist mir eine Ehre, auf deiner schönen neuen Seite erscheinen zu dürfen.

    Am guten Alten in Treue halten,
    am kräftigen Neuen sich stärken und freuen,
    wird niemand gereuen.
    (Emanuel Geibel 1815-1884)

    Gefällt mir

  13. barbar-a sagt:

    Freut mich auch auf deiner Alten. Zwinker

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: