bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » LageU220315

LageU220315

Autor: Deutscher Russlandkenner.

Thom Ram, 17.03.10

.


39 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  2. barbar-a sagt:

    Meine Nachbarin hat in ihrer Frühstückspension einen armen Ukraine-Flüchtling aufgenommen. Er reiste mit seinem Porsche an!

    Gefällt 1 Person

  3. menschenkind sagt:

    Hat dies auf Menschenkind rebloggt.

    Gefällt 1 Person

  4. Ost-West-Divan sagt:

    Die ukrainische „Regierung“ zwingt die männliche Zivilbevölkerung (18-60 Jahren)dazu im Land zu bleiben und zu kämpfen. Wenn das die Ursache dafür ist, dass sich Männer verkleiden als Frau ist das für mich voll zu verstehen, Ich möchte auch nicht für solche Bagage kämpfen. Die Ursache ist für mich ein Kriegsverbrechen-nämlich eine Zivilbevölkerung zu Kampfhandlungen zu zwingen, diese zu bewaffnen, ohne dass sie da irgendeine Erfahrung hätten-und noch viel schlimmer-sie benutzen sie als Schutzschild.

    Gefällt 3 Personen

  5. Mujo sagt:

    Ich Beobachte vermehrt Fahrzeuge mit Ukrainischen Kennzeichen. Das sind keine Russischen vergammelten Lada’s sondern gehobene Mittelklasse Autos Deutscher Marken in Tadellosen Zustand.
    Ein Porsche war noch nicht dabei 😉

    Gefällt 1 Person

  6. Frollein Schmidt sagt:

    Der Einteilung der Welt in „der Westen“ und „der Osten“ möchte ich entgegenhalten, dass wir auf der Erde eine Vielzahl von unterschiedlichen Menschenvölkern haben, die alle von den selben parasitären Elementen unterwandert sind, deren Hauptbeschäftigung menschenfeindliche Propaganda ist.

    Gefällt 2 Personen

  7. Drusius sagt:

    Im Schatten von Kriegen passiert das wirklich wichtige: (https://odysee.com/@canadianprepper:8/warning-the-us-dollar-collapse:a)

    Gefällt 1 Person

  8. Meister sagt:

    Hallo.

    Es gibt solche und die anderen. Über 300.000 Ukrainer, die im Ausland gearbeitet
    haben, kehrten zurück in die Ukraine und haben sich als Reserviesten freiwillig gemeldet.

    Hier ein Bericht der Zeitung „Die Welt“.

    Gefällt 1 Person

  9. Vollidiot sagt:

    Wer die Geschichte der Angelsachsen einigermaßen kennt (leider viel zu wenig) weiß, daß Verträge nur der Taktik dienen.
    Wenn es Verbrecher gibt, dann sind diese mit riesigem Abstand führend im Ausnutzen aller möglichen Schändlichkeiten.
    Hamwer ooch des öfteren jeschpürt.
    Nu denken unsere Politschranzen, sie könnten mal mittun uff de richtje Seite.
    Ne, die sind so blöd oder korrumpiert, daß se nich merken, daß et wida für uns inne Hose jeht.
    Hargott, warum wählt der Dütsche immer die letzten Heuler?

    Gefällt 2 Personen

  10. Drusius sagt:

    @Meister
    Die Wahrheit stirbt im Krieg immer zuerst.

    Gefällt 1 Person

  11. Drusius sagt:

    @Vollidiot
    Alles eine Frage der Relation und der Macht? Wieviel Kriege hat Obama während seiner Regierungszeit geführt, waren es nicht 129? Wobei Menschen niemals Kriege führen würden. Zitat:“Krieg ist ein Zustand, bei dem Menschen aufeinander schießen, die sich nicht kennen, auf Befehl von Menschen, die sich wohl kennen, aber nicht aufeinander schießen.“ George Bernard Shaw
    Die Frage ist sich zu beantworten lohnt, ist, wer organisiert Kriege und warum.

    Gefällt 2 Personen

  12. Ost-West-Divan sagt:

    Drusius, der Niedergang des Dollar läuft ja schon Jahre. Das war abzusehen. Damit verbunden ist natürlich noch viel mehr. Das Ende einer ganzen Ära.
    Die EU verhängt „Strafmaßnahmen“ und will Russland von Swift auschließen, dabei hatte Russland ohnehin vor mit China und weiteren Staaten Asiens ein eigenes Zahlungssystem zu etablieren, Das ist schon lange in Arbeit. Alles was die tun, schadet uns Deutschen am meisten, weil wir eben fremdbestimmt sind., wir sind eine Kolonie der Crown-Corporation. Die Länder der Welt, welche den Sanktionen folgen gegen Russland, haben 1 Milliarde Einwohner. Die dagegen sind, haben 7 Milliarden Einwohner . Das zeigt, wer sich hier mit Sanktionen seinen eigenen Untergang verschafft.
    Es gibt ja diverse Doktrien die die Angelsachsen seit langer Zeit befolgen, die da besagen, dass Deutschland und Russland immer in Trennung gehalten werden müssen, da sie zusammen zu stark wären. Die uns regieren, führen uns in den Untergang-das weiß aber Putin auch.

    Im übrigen bringen Flüchtlinge Geld. Sie sagen ja immer, die Flüchtlinge sollen sich registrieren lassen. Das ist wie mit der Geburtsurkunde. Registrieren heißt für die „Crown“ der Mensch wird umgewandelt in einen Fond und dient als Sicherheit um neues „Geld“ zu erschaffen.

    Gefällt 2 Personen

  13. Vollidiot sagt:

    Schon Schiller hat 1805 zum Jahreswechsel auf die Allmachtsansprüche der Engelländer hingewiesen.
    Und vorher gabs die Engelländer auch schon mit ihrer Flotte.
    Und dann ist der Krieg der Vater der Dinge.
    Schon immer haben die Mächtigen das verstanden und haben sich als Vater geriert.
    Fuchs muß mer sei, Schwanz muß mer habn.
    Ist das nicht Grund genug?
    Die Ästhetik des Krieges als Fortschrittstreiber ist unübersehbar.
    Die Frage ist daher zu stellen nach dem Erkennntnisverlangen des Individuums.
    Hätte es nur ansatzweise Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit in sich aufgenommen – sähe es anders aus.
    Also braucht es den „Vater“.
    Die Trennung der Geschlechter ist offensichtlich eine kluge Entscheidung des Schöpfers.
    Weit ist der Weg Tom Duhli, klang es vor Jahrzehnten.
    Und noch lange während – nicht den Frieden fokussieren, sich selber zum Frieden verändern.

    Gefällt 1 Person

  14. Guido sagt:

    Zitat aus:

    https://www.vice.com/en/article/pkpwzm/trump-on-putin-i-dont-know-her

    Trump über Putin:
    „Ich glaube, er hat sich verändert. Das ist eine sehr traurige Sache für die Welt. Er hat sich sehr verändert.“ 😕

    von Paul Blest
    16. März 2022, 20:57 Uhr

    Präsident Donald Trump weiß offenbar, woher der Wind der öffentlichen Meinung über Wladimir Putin weht.
    Trump sei völlig überrascht gewesen, als Russland in die Ukraine einmarschierte, sagte er am Dienstag in einem Interview. Der ehemalige Präsident sagte auch, Putin, dessen Entscheidung Trump anfangs als „genial“ gelobt hatte, habe sich seit seinem Ausscheiden aus dem Amt „verändert“.
    „Ich bin überrascht… Ich dachte, er würde verhandeln, als er seine Truppen an die Grenze schickte“, sagte Trump am Dienstag dem konservativen Washington Examiner. „Ich dachte, es sei eine harte Art zu verhandeln, aber eine kluge Art zu verhandeln“.
    „Ich dachte, er würde ein gutes Geschäft machen, so wie jeder andere auch mit den Vereinigten Staaten und den anderen Menschen, mit denen sie verhandeln“, sagte Trump dem Examiner. „Und dann ging er rein… Ich glaube, er hat sich geändert. Das ist eine sehr traurige Sache für die Welt. Er hat sich sehr verändert.“
    Trumps Präsidentschaft war untrennbar mit Putin und dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Zelenskyy verbunden, ersterer aufgrund russischer Einmischung zur Unterstützung seiner Kampagne – obwohl die Mueller-Untersuchung keine Beweise für geheime Absprachen zwischen der Trump-Kampagne und Russland ergab. Und die erste Abstimmung über ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump kam zustande, nachdem Trump Zelenskyy dazu gedrängt hatte, eine Untersuchung der Geschäfte von Hunter Biden in der Ukraine anzukündigen – nachdem Trump einen Stopp der Militärhilfe für die Ukraine angeordnet hatte. 
    In dem Interview vom Dienstag prahlte Trump damit, dass er „die größten Sanktionen gegen Russland verhängt hat, die es je gegeben hat“ und sagte, er sei „hart zu Putin“, obwohl er „sehr gut mit ihm auskam“. 
    Obwohl Trump selbst immer noch eine polarisierende Kraft in der US-Politik ist, haben sich die Amerikaner seit der Invasion mit überwältigender Mehrheit auf die Seite der Ukraine und Zelenskyy gestellt. Eine YouGov-Umfrage, die Anfang des Monats veröffentlicht wurde, ergab, dass 44 % der Amerikaner Zelenskyy positiv gegenüber 16 % negativ sehen, während 79 % der Amerikaner Putin nicht mögen. 
    Dieselbe Umfrage ergab, dass zwei Drittel der US-Wähler es für „unangemessen“ hielten, dass führende US-Politiker Putin loben, darunter fast 60 % der Befragten, die 2020 für Trump gestimmt haben.
    Und in den letzten Wochen hat Trump seinen Ton gegenüber Putin deutlich geändert. Letzten Monat bezeichnete er die Entscheidung des russischen Führers, in das Land einzumarschieren, in einem Interview mit den konservativen Radiomoderatoren Clay Travis und Buck Sexton als „genial“ und sagte, seine unmittelbare Reaktion auf die Invasion sei gewesen: „‚Wie schlau ist das denn?‘ Er geht rein und ist ein Friedenswächter.“ 
    Auch bei einer Spendenaktion in Florida wenige Tage nach Kriegsbeginn bezeichnete er Putin als „ziemlich schlau“ und verglich die russische Invasion in der Ukraine mit einem Immobiliengeschäft. Und während einer Rede auf der Conservative Political Action Conference am 26. Februar sagte Trump, er hätte gedroht, [Russland] in Stücke zu sprengen“, sagte, die Invasion sei eine Travestie und ein Angriff auf die Menschlichkeit“, und behauptete, es wäre so einfach für mich gewesen, diese Travestie zu verhindern“. 
    In derselben Rede bezeichnete er Zelenskyy als „mutigen Mann“, den er „mag“, weil Zelenskyy während einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Trump im September 2019 sagte, dass „niemand mich gedrängt hat“, gegen die Bidens in der Ukraine zu ermitteln. Aber er sagte auch, dass Putin klüger sei als die Führer der NATO.
    „Das Problem ist nicht, dass Putin klug ist, denn natürlich ist er klug“, sagte Trump auf dem CPAC. „Das eigentliche Problem ist, dass unsere Führer dumm sind. Dumm. So dumm.

    Gefällt 1 Person

  15. Ost-West-Divan sagt:

    Wen interessiert was einer sagt, der nicht mal das Problem mit der eigenen betrogenen Wahl in den Griff bekommt.
    Der Typ labert und labert während Putin seine Landsleute vor Durchgeknallten schützt.

    Gefällt 3 Personen

  16. Ost-West-Divan sagt:

    „Der Einteilung der Welt in „der Westen“ und „der Osten“ möchte ich entgegenhalten, dass wir auf der Erde eine Vielzahl von unterschiedlichen Menschenvölkern haben, die alle von den selben parasitären Elementen unterwandert sind, deren Hauptbeschäftigung menschenfeindliche Propaganda ist.“

    Sicher, die Regierungen sind das Problem und dass sich Menschen regieren lassen von Leuten, die mehr Schaden anrichten als dass sie nutzen.
    Aber was soll man da tun, wenn die Menschen schon freiwillig mit einer Maskerade herumlaufen!?
    Gibt es da noch Hoffnung!?

    Gefällt 1 Person

  17. Reiner Ernst sagt:

    Ost-West-Divan – 17/03/2022 um 21:44

    Gut erkannt. Der Trump ist ein Labersack. Leider haben viele (darunter auch ich) dies viel zu spät erkannt, weil man sich halt immer gerne einen Strohhalm sucht, an den man sich klammern kann. Man projiziert die Hoffnung auf einen Menschen – und ist nicht in der Lage, dahinter zu schauen, bzw. nur das zu sehen, was wirlich ist, bzw. gesagt wurde. Dies ist auch sehr schwierig, weil die Info-Quellen (Presse-Agenturen) im Westen inzwischen auf eine Hand voll geschrumpft sind. Und diese modellieren die öffentliche Meinung. Sie regieren (beherrschen!) letztendlich die Menschen-Masse – »das Volk« – über unsere Sinne, die Bild, Text und Ton aufnehmen um vom Gehirn unsere eigene, subjektive Realität erschaffen zu lassen.
    > Associated Press (AP – Bankhaus Rothschild)
    > United Press International (UPI)
    > Reuters (London, 2008 verkauft; jetzt ThomsonReuters)
    > Agence France Press (AFP).
    Über diese Agenturen laufen im Westen über 95% der überregionalen Informationen.
    (Erkennbar an der „Meinungsvielfalt“ die durch die Pressefreiheit garantiert wird 😉

    Es sind also keinesfalls die „Regierungen“, die regieren . . .

    Gefällt 1 Person

  18. latexdoctor sagt:

    Ich denke über alle die irgendwie an den „Hebeln der Macht“ sind gleich schlecht, bis sie mir BEWEISEN das ich mich irrte !

    Wer nur negativ denkt, wird immer positiv ent-täuscht 😉

    Gefällt mir

  19. latexdoctor sagt:

    Hat dies auf Märchen von Wurzelimperium S1 SunShinE rebloggt und kommentierte:
    Lesenswert und sollte zum Nachdenken anregen, nicht zum grundlosen OPTIMISMUS

    Gefällt mir

  20. Gernotina sagt:

    Diesen Artikel von der Gegenfront im Informationskrieg um die Ukraine heute in der HNA (Hess. Niedersächsische Allgemeine) erschienen, möchte ich euch nicht vorenthalten. Es ist der Bericht eines Deutschen? (lebt in der BRD), der sich als Sanitäter einer der ukrainischen Milizen angeschlossen hat
    und von dem dortigen Geschehen aus seinem Blickwinkel berichtet … in Serie in dieser Zeitung. Sein Pseudonym , angeblich sein militärischer Name, den allein er öffentlich verwenden darf, lautet „ADRENO“. Allein dieser Name hat mich so getriggert (hat mich schäumen lassen), dass ich umgehend den Redakteur vom „Leserdialog“ anrief.
    Als ich idie 30 zerstörten Bio-Labore (Info Gene Decode) in der U. ansprach wurde er ganz aufgeregt und neugierig – weniger emotionalisierte ihn die Information über die Masakrierung von Russischstämmigen iin den Donbazrepubliken über 8 Jahre (vergleichber mit der Situation der Deutschen in Polen vor 1939). Außer Gonzalo Lira werde ich ihm keine Quellen geben (er gab mir seine private Mailadi) – selbst ist der Mann. Nur sollte er die Schwelle der Faktenchecker überwinden, wenn er ein aufrichtiges Interesse an Information haben sollte, was ich jedoch eher bezweifle.

    Knapp dem Tod entronnen

    Krieg in Ukraine: Adreno ist in Trauer um seine getöteten Freunde
    16.03.202210:05

    Rauchschwaden über Kiew: Der Krieg hat längst auch die ukrainische Hauptstadt erreicht (hier der von den Russen beschossene Fernsehturm im Hintergrund). Dort hält sich Adreno, der zuletzt in Wenigenhasungen und Ahnatal gelebt hat, jetzt auf, um als Sanitäter seinen Dienst zu leisten.
    +
    Rauchschwaden über Kiew: Der Krieg hat längst auch die ukrainische Hauptstadt erreicht (hier der von den Russen beschossene Fernsehturm im Hintergrund). Dort hält sich Adreno, der zuletzt in Wenigenhasungen und Ahnatal gelebt hat, jetzt auf, um als Sanitäter seinen Dienst zu leisten. © Privat
    Ein Deutscher, der zuletzt in Ahnatal und Wenigenhasungen gelebt hat, kündigt seinen Job und meldet sich freiwillig als Sanitäter im ukrainischen Kriegsgebiet. Er berichtet in mehreren Folgen über die aktuellen Geschehnisse.

    Wenigenhasungen/Ahnatal/Kiew – Die Situation in der Ukraine wird für Adreno und seine Einheit immer bedrohlicher. Nur knapp hat er den Angriff russischer Truppen überlebt. „Die Basis, an der ich mich bis gestern befand, wurde in der Nacht von Russland angegriffen. Freunde von mir starben“, berichtet der 26-jährige Deutsche, der öffentlich nur mit seinem militärischen Rufnamen genannt werden darf.

    „Meine Emotionen können nicht beschreiben, wie sich jetzt auch bei mir Hass und Abscheu entwickeln,“ sagt er.

    „Ich weiß nicht, ob es Glück oder Bestimmung war, dass ich und mein Team die Basis nur eine Nacht zuvor verlassen haben. Ich bin froh, dass ich nicht da war, doch zugleich macht es mich wütend, dass ich nicht dort war, um zu helfen.“

    Derzeit ist Adreno in Kiew
    Als Adreno und seine Gruppe sich auf den Weg von Jaworiw bei Lwiw nach Kiew machte, mussten sie durch russisch kontrolliertes Gebiet und tarnten sich als Zivilisten. Das sei zum Glück gut gegangen.

    Er befinde sich derzeit in Kiew und man sei angesichts der anrückenden russischen Truppen in hoher Alarmbereitschaft. Mit tiefer Trauer um die getöteten Freund ist er in die Nacht gegangen.

    Putins Ziele ähneln denen eines sehr bekannten Mannes aus dem Zweiten Weltkrieg.

    Adreno über Wladimir Putin
    „Wir müssen jetzt einen klaren Kopf behalten und dürfen nichts Unüberlegtes tun“, spricht der junge Mann sich selbst Mut zu. „Viele von uns haben Angst. Unser Kommandant sagt, wer behauptet, keine Angst zu haben, sei eigentlich schwach.“

    Attacken von Russland seien unmenschlich und ein Verstoß gegen das Völkerrecht
    Wichtig sei es dennoch, den Feind das Fürchten zu lehren und ihn zu stoppen. „Und das werden wir tun“, sagt Adreno verbissen.

    „Nach dem Angriff auf Jaworiw bei lwiw, wo unsere Basis war, ist uns noch mal mehr bewusst geworden, dass wir unbedingt Russland aufhalten müssen, um die Menschen hier in der Ukraine zu schützen.“ Die Attacken von Russland seien unmenschlich und ein Verstoß gegen das Völkerrecht.

    Die Truppenverlegung nach Kiew
    +
    Die Truppenverlegung nach Kiew© HNA
    Seine Arbeit werde in Kiew nun mehr gebraucht. Adreno rechnet in den folgenden Nächten mit massiven Angriffen. „Wir bereiten uns vor, arbeiten mit Zivilisten zusammen und versuchen, sie zu beruhigen.“

    Diese Menschen hätten oft auch Angst, wenn sie die Ukrainer mit Waffen sehen würden. Manche würden immer noch nicht begreifen, was in der Ukraine derzeit passiere. „Wir tun alles, damit gerade die Menschen, die mit diesem Krieg nichts zu tun haben, sicher sind.“

    Russische Truppen wüssten, wo sich seine Einheit befindet

    Adreno sagt, er wünscht sich, dass dieser Wahnsinn bald ein Ende hat: „Ich glaube, an das was ich tue und die Werte von Demokratie, Völkerverständigung und Freiheit, die ich und all die anderen hier verteidigen. Wir werden diesen Krieg gewinnen und es nicht zulassen, dass Wladimir Putin, dessen Ziele einem sehr bekannten Mann aus dem Zweiten Weltkrieg ähneln, diese Werte vernichtet.“

    Adreno geht davon aus, dass seine Gruppe in den kommenden Nächten bombardiert wird und dass die russischen Truppen wissen, wo sich seine Einheit befindet. „Russland hat angekündigt, alle Ausländer, die für die Ukraine kämpfen, zu töten und als Terroristen anzusehen. Mein Kopf brennt und meine Gedanken fahren Karussell“, so Adreno. (Bea Ricken)

    Zur Person

    Adreno (26) lebte bis zu seinem Eintritt in die ukrainische Armee in Ahnatal mit Zweitwohnsitz in Wenigenhasungen. Er arbeitete bis zu seiner Ausreise aus Deutschland als Alten- beziehungsweise Krankenpfleger und hat nach eigenem Bekunden Weiterbildungen für Taktische Einsätze Medizin und Taktische Kampfeinsätze absolviert. Die Ukraine kennt er durch seine Lebensgefährtin, die selbst aktuell im Kriegslazarett arbeitet.

    https://www.hna.de/lokales/wolfhagen/krieg-in-ukraine-adreno-ist-in-trauer-um-seine-getoeteten-freunde-91413646.html

    Gefällt 1 Person

  21. Drusius sagt:

    @Ost-West-Divan
    Wenn man die Polarität einmal wegläßt, dann wird das Wirtschaftssstem planmäßig heruntergefahren, wie das in der Agenda 2030 gefordert wurde.

    Gefällt 2 Personen

  22. Drusius sagt:

    @latexdoctor
    Wenn 6 Leute soviel haben, wie die halbe Menschheit, dann ist das so einfach nicht zu erklären. Wenn die ca. 20 Billionen an Waren und Dienstleistungen konsumieren (nach einer Milchmädchenrechnung), so steigt die Frage empor, was machen die damit. Dabei sind 800 Millionen Menschen am verhungern.
    Rothschild darf 2 Prozent behalten von den geborgenen Gütern – nach Seerecht. Die Frage ist, wer mästet sich mit den 98 Prozent. Tiefer bohren bringt merkwürdige Ergebnisse. Die artgerechte Menschenhaltung hat auch einen Besitzer und Halter.

    Gefällt 1 Person

  23. sam sagt:

    Former Australian Special Forces Commander Riccardo Bosi On Ukraine
    https://www.bitchute.com/video/dLcUquK77zyz/

    Gefällt 1 Person

  24. Ost-West-Divan sagt:

    „Wenn man die Polarität einmal wegläßt, dann wird das Wirtschaftssstem planmäßig heruntergefahren, wie das in der Agenda 2030 gefordert wurde.“

    Ja, ja, ist schon recht. Alles ist gesteuert. Ein Bild das bis zuletzt diejenigen erhalten möchten, die gerade auf den Müllhaufen der Menschheitsgeschichte geworfen werden. Mit Crone hatten sie keinen Erfolg und ihr Stützpunkt in Ukraine wird gerade sauber gefegt. Aber ja, sicher-das war natürlich auch geplant.
    Ja, unglaublich erfolgreich -etwas nichtgeistiges hat gegen wahre Menschlichkeit keine Chance.

    Gefällt 1 Person

  25. Helmut Nater sagt:

    @Guido-ich glaube mein Schwein pfeifft-die Laabertasche D.Trump dem wir die Treue halte und warten und warten ob da mal was kommt in Sachen Wahlfälschung 2020 ist sich nicht zu doof mit dem Finger auf Putin zu zeigen.Sucht er jetzt einen der von ihm ablenkt oder was will er?Wo ist der Arizona Ausschuss?Da wurden groß in Szene gesetzt Kavanaught,Bill Barr,Durban.Ja was denn nun?Gibt es die noch?Was haben die In Telegram vertetenen den gebracht außer Coins,Trump Klamotten und Medizin verkauft.Ich bin stinksauer .Wie es so schön heißt „Wer solche „Freunde“ hat braucht keine Feinde mehr“.Und komme keiner und sage was von Licht und Liebe.Dann platze ich !

    Gefällt 1 Person

  26. Helmut Nater sagt:

    P.S.-von den Textilien mit Konterfei von Donald werde ich keine mehr tragen bis er in die Puschen kommt.

    Gefällt 1 Person

  27. Ost-West-Divan sagt:

    Der Westen-wieso eigentlich mißt man dem noch so viel Bedeutung bei. Der Westen, bzw. dessen Institutionen und nicht die Menschen hat alles falsch gemacht und das System ist Pleite sewit langer Zeit. Das Geldsystem nur noch gesichert durch Cest-Que-Vie Trust der Geburtsurkunden der Menschen.Aber dieser Betrug ist auch abgewickelt und aufgeflogen und nun beißen sie um sich.
    Aber die Länder die Sanktionen gegen Russland unterstützen haben 1 Milliarde Einwohner und die das nicht tun haben 8 Milliarden .
    Also , das zeigt dass es auch andere Interessen gibt und gerade wird ein neues Geldsystem geschaffen und nicht umsonst hat Russland viel Gold angehäuft.
    Der Westen ist Pleite, das System, nicht die Menschen- und ihre Propagandamaschine verbreitet weiter per Suggestion das Gegenteil.
    Weltwirtschaftsforum und andere stehen einer ganz neuen Welt gegenüber-die Länder des Ostens, Lateinamerika, Indien, Afrika-alle haben sie die Schnauze voll vom Betrüger-System.

    Gefällt 2 Personen

  28. Mujo sagt:

    @Ost-West-Divan
    18/03/2022 um 19:34

    Die Davoser Bande hat mit ihren Corona Desaster das komplette Vertrauen des Ostens Verloren. Die Spielen es noch ein bißchen mit, werden oder haben das ganze Spiel schon durchschaut.
    Ich setze darauf das die Deutschen Bodenständigen Manager die nicht aus der Pharma Branche kommen den Polit Kasperl in Berlin mal die Leviten Lesen was passiert wenn sich der Asiatische Markt von Europa abwendet. Schon heute ist jeder dritte Arbeitsplatz von China abhängig.

    Gefällt 1 Person

  29. Mujo sagt:

    Und wärend Deutschland noch vor der USA Kotau macht statt mal Tacheles zu reden was die in der Ukraine gemacht haben schafft China Tatsachen und sägt am Dollar als Weltwährung.

    „China und Saudi-Arabien wollen Ölverkäufe in Yuan abwickeln“

    China und Saudi-Arabien sind in Gesprächen, Ölverkäufe in Zukunft in chinesischer Währung (Yuan) abzuwickeln. Das könnte den Dollar als Weltreservewährung in Frage stellen. Die Saudis liefern 25% ihres Öls nach China.

    .https://www.mmnews.de/wirtschaft/179404-china-und-saudi-arabien-wollen-oelverkaeufe-in-yuan-abwickeln

    Gefällt 1 Person

  30. Drusius sagt:

    @Ost-West-Divan
    Gegen Wahrheit und Wahrhaftigkeit hat die Lüge keine Change. Der Ersatz der eigenen Bilder durch Televisionen mit dem geistigen Anspruch eines Sklaven, ist nicht sehr förderlich.

    Mujo
    Das gegenwärtige Finanzsystem ist planmäßig an das Ende gebracht worden und was wir jetzt sehen, sind das die letzten Züge. Corona ist der Mantel, der „an allem Schuld sein wird“, damit niemand nach den wahren Kapitänen sucht. Wobei das ziemlich leicht sein könnte. Allerdings sucht niemand nach einer höherdimensionalen Steuerung.

    Gefällt 1 Person

  31. Drusius sagt:

    Vielleicht noch einen Rundumschlag, der denkbares zeigt: (https://www.youtube.com/watch?v=G_2xM7ahe5E).

    Gefällt mir

  32. latexdoctor sagt:

    Lichtt&Liebe @Helmut Nater xD

    Der Donnie such nur noch seinen alten weissen Hut, dann holt er die Q-äker aus dem Corona-Ausschuss, die Space Force X-Men vom „MARS und weiter gehts“ damit die Welt von allem übel bereinigen, nur nicht ungeduldig werden, so etwas braucht Zeit -> „schnapp dir ´n Snickers“

    lg vom Ver-rückten alten Weissen in der Gummikleidung (nicht Zelle!)

    Gefällt mir

  33. Ost-West-Divan sagt:

    „Gegen Wahrheit und Wahrhaftigkeit hat die Lüge keine Change. Der Ersatz der eigenen Bilder durch Televisionen mit dem geistigen Anspruch eines Sklaven, ist nicht sehr förderlich.“

    Wahre Worte, wer sich permanent von einer fremden Macht besessen glaubt , der muß das auch permanent so nach außen tragen. Diese Macht kann Vieles sein.-Schicksal, Hellseher , Masochistische Ausprägung oder Klausi Schwäbli.

    Gefällt 1 Person

  34. Ost-West-Divan sagt:

    Das ewige Hin und Her . Internetseiten die sich alternativ nennen, wo es permanent darum geht die Leute im Kreisverkehr zu halten. Guter Putin-böser Putin, Putin 1 und Putin 2 – Putin Chabbad Lubowitsch dann wieder Putin ist Befreier. Putin ist im Bunker in Sibirien-nein doch nicht. Das gleiche bei Trump.
    Hin und Her. Guter Trump -böser Trump. Trump hat gehustet, Putin ist gestolpert…bla,bla,bla….
    Je mehr Licht durchdringt, je mehr verteilt die dunkle Seite ihren Dumm-Nebel.

    Gefällt 1 Person

  35. sam sagt:

    Söldner für Kiew verliert Illusionen: „Tonnen toter Briten, Pässe zerschnitten, alles im Arsch“
    https://de.rt.com/europa/134055-britischer-freiwilliger-fur-kiew-tonnen-toter-briten-passe-zerschnitten-alles-im-arsch/

    Gefällt 1 Person

  36. latexdoctor sagt:

    „Seiten Ladefehler“ kommt bei mir, doch dürfte dies dasselbe sein:
    https://friedliche-loesungen.org/en/feeds/soldner-fur-kiew-verliert-illusionen-tonnen-toter-briten-passe-zerschnitten-alles-im-arsch

    Ob man der Webseite vertrauen kann ist mir nicht bekannt, doch scheint dies dem Bericht von RT zu entsprechen

    Gefällt mir

  37. sam sagt:

    British reporters ROAST unstable Pelosi LIVE on air— the world is LITERALLY laughing at us
    Britische Reporter grillen instabile Pelosi LIVE auf Sendung an – die Welt lacht WIRKLICH über uns

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: