bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » UNCATEGORIZED » Krieg in der Ukraine

Krieg in der Ukraine

Erste Meldungen heute Morgen:

Angriffe im ganzen Land Russland führt groß angelegten Krieg gegen die Ukraine

In mehreren Städten des Landes, darunter auch in der Hauptstadt Kiew sowie den Hafenstädten Mariupol und Odessa, waren am frühen Morgen Explosionen zu hören.

Putin hatte zuvor in einer nächtlichen Fernsehansprache eine „Militäroperation“ in der Ukraine angekündigt. „Ich habe die Entscheidung für eine Militäroperation getroffen.“


Russland greift der Nachrichtenagentur Interfax zufolge auch vom Wasser aus an. Es gebe Landungsoperationen der Schwarzmeerflotte im Aswoschen Meer und in Odessa. Kommandozentralen des ukrainischen Militärs in der Hauptstadt Kiew und der Millionenstadt Charkiw würden mit Raketen angegriffen, zitiert die Ukrainische Prawda auf ihrer Webseite einen Vertreter des ukrainischen Innenministeriums.

Separatisten greifen Stadt unter ukrainischer Kontrolle an +++
Pro-russische Separatisten greifen eine Stadt in der Nähe ihres Gebietes Luhansk an, die unter ukrainischer Kontrolle steht. Das berichten Augenzeugen der russischen Nachrichtenagentur Interfax zufolge.

Ukrainischer Präsident Selenskyj ruft Kriegszustand aus +++
Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ruft im ganzen Land den Kriegszustand aus.

Breaking News Ukrainische Grenzschützer: Russische Bodentruppen dringen in die Ukraine vor

Russland rückt von drei Seiten vor

In der Nacht verkündet der russische Präsident Putin die Invasion der Ukraine. Die Angriffe sollen unter anderem auf die „militärische Infrastruktur“ des Landes abzielen. Von Norden, Süden und Osten marschieren russische Truppen in die Ukraine ein. Aus dem ganzen Land werden Luftangriffe gemeldet.


diverse Meldungen bei https://www.n-tv.de/

Angela


32 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    So ists wenn man sich mit Angelsachsen einläßt.
    Aber das kann man kaum verhindern.
    Die Erfahrig ham wer och reichlich.
    Sisch immer schlecht wenn man zwischen zwei Räder kommt.
    Sollten mal lernen daraus.
    Nun ja, als einst Generale aus der Ukraine nach Deutschland kamen und ihre Unterstützung anboten da ließ sie der gerne totgeschwiegene Bormann einfach verhaften.
    Geschichtliches Symptom halt.
    Hätten wir eine asiatisch-negroide Mischrasse wär vielleicht älles fui oifacher …………………………………….

    Gefällt 2 Personen

  2. Drusius sagt:

    Ich vermute einmal, daß die Ukraine instabil gehalten wurde, weil im geplanten Friedensvertrag und der Neubildung der Nationalstaaten eine Aufteilung auf dem Programm stand. Das scheint vom Tisch zu sein. Ob die Irlmeyer-Version wieder ins Spiel kommt, ist auch fraglich.

    Gefällt 1 Person

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt und kommentierte:

    Ukraine News # 1 | Ukraine missachtet konsequent 2015er Minsker Abkommen

    Gefällt 3 Personen

  4. Thom Ram sagt:

    Ups. Da habe ich heute falsch prognostiziert

    22022022 / Der Tag, an dem Russlands Geduldsfaden riß

    ich hatte erwartet, daß der Bär Kiew nochmal die Gelegenheit geben werde, per Verhandlung Übel zum Guten zu wenden.

    Der Bär indes hat begriffen, daß Kiew, und damit meine ich die satanistisch gelenkten Führungsfiguren dort, die nie nimmer verhandeln wollen, und wenn, daß sie sich nie nimmer an Abmachungen halten würden, daß Kiew nur mit Gewalt gesäubert werden kann.

    Hallo Pazifist. Kommt es vor, daß Du Deinen Stubenboden fegst? Wieviele Lebewesen tötest Du dabei? Ist es in Ordnung, daß Du beim Fegen eine Milliarde Lebewesen tötest? Ja, es ist in Ordnung. Habe ich mich verständlich ausgedrückt, Pazifist? Hast Du Mücken, kommt es vor, daß Du Gift spritzest oder so? Ja oder ja? Eben.

    Der Bär war geduldig bis zum geht nicht mehr. Und nun schlägt er zu.

    Am Rande, für Insider. Queen Romana Didulo hatte es vorausgesagt. Das heisst nichts weniger als: Putin und die Queen sind in enger Verbindung. Zusammen mit Trump, Bolsonaro, Orban, Xi, Modi.

    Haha etwas weniger herzlich in Verbindung mit mit Latexgesichtern Trüdoli, Bersetli, Scholzibolzi, Bäidenli, Makkarönil, Johnsöhnli, nicht zu reden von (angeblich) Mutti von 7 strammen Söhnli, die Mutti entschieden nicht an eine Kriegsfront schicken wollte,nicht zu reden also von Mutti von den Laien und anderen Deutschsprachigen, welche alles was deutsch ist mit Füßen treten und bekotzen.

    Gefällt 2 Personen

  5. Thom Ram sagt:

    Vergaß den Italiener. Gottseidank ich seinen Namen mal wieder vergesssen habe. Nicht zu reden von den Kakerlaken in Wein, äh in Wien.

    Gefällt 1 Person

  6. Mujo sagt:

    Ich denke auch in Waschinton (hihi) werden die Sektkorken Knallen. Genau das wollte die erreichen damit Russland als der Agressor dasteht wie er über die Westlichen Medien in dauerschleife verkündet wird.

    Bei diesen Spiel werden alle Gewinnen, auch Russland letztendlich.
    Die Europäer sind die Dummen bei diesen Spiel, aber auch die gehen nicht ganz Leer aus. Das Corona Desaster läßt dadurch aus den Fokus der Medien nehmen damit man Klammheimlich weiter an die nächste Strategie Arbeiten kann wie man die Impflicht durchsetzt und die 660 Millionen Bestellten Impfdosen an den Deutschen Verhökern kann.
    In sich selbst Schaden ist auch der Rest von Europa seit Jahrhunderten der Meister geworden.

    Wie auch immer, es ist alles ein Schmutziges Spiel an Macht und Ego geschare.

    Genau wie es Tepperwein und Tom Champbell sagte. Vom Bewusstsein her befindet sich der größte Teil der Menschheit noch im Kindergarten Alter, ganz besonders die Eliten so meine letzte hinzufügung.

    Gefällt 1 Person

  7. Waldi sagt:

    Die USA (d.h. Jene, die dort das Zepter schwingen) haben ihr Ziel vorläufig erreicht: Die Wirtschaftsmacht Europa wird durch Sanktionen von der Rohstoffmacht Russland abgeschnitten und muss einen Großteil ihrer Rohstoffe (Erdöl/Erdgas) in den nächsten Jahren oder Jahrzehnten für US-Dollar aus Übersee beziehen. Die Zukunft des Dollar-Finanzimperiums ist somit vorübergehend gesichert. Enge wirtschaftliche Beziehungen zwischen Europa und Russland können die Herren der Federal Reserve nicht dulden, denn langfristig betrachtet könnte ein solches Zusammenwachsen auf dem Kontinent Eurasien sowohl die NATO als auch den US-Dollar überflüssig machen. Den Herren der USA bleibt zur Durchsetzung ihrer Interessen nichts anderes übrig als durch künstlich geschaffene Feindbilder und militärische Spannungsherde einen Spaltkeil voranzutreiben. Ob Putin ein Tyrann oder ein Friedensengel ist, spielt für sie dabei überhaupt keine Rolle.

    Gefällt 3 Personen

  8. Mujo sagt:

    @Waldi
    24/02/2022 um 23:43

    “ Ob Putin ein Tyrann oder ein Friedensengel ist, spielt für sie dabei überhaupt keine Rolle.“

    Putin ist für die USA nur eine Schachfigur. Bei jeder anderen Figur die an der Macht ist würde die US-Regierung ebenso gleich Handeln.
    Die Trennung von Europa zu Russland ist ihre wichtigste Agenda weil wir Räumlich so nah sind und eine Bedrohung für ihre Wirtschaftsinteressen sein können.
    Es wäre Zeit das Deutschland und Europa endlich Erwachsen wird.

    Gefällt 2 Personen

  9. Am 22.02.2022 hat Rußland die beiden Volksrepubliken Donetzk ud Lugansk völkerrechtlich als Staaten anerkannt.

    Am 23.02.2022 hat das Nazi-Regime in Kiew diese beiden Staaten angegriffen. Der Westen schweigt dazu und schwurbelt jetzt von einem Einmarsch Rußlands in die Ukraine, obwohl es sich eindeutig um militärische Präventivmaßnahmen zum Schutz der beiden Staaten handelt.

    Daß Rußland diese Gelegenheit selbstverständlich auch dazu nutzt die militärische Basis des Nazi-Regimes auszuschalten, kann einen aufmerksamen Beobachter nun nicht wirklich verwundern.

    Entweder das Nazi-Regime in der Ukraine tritt ab und kapituliert bedingungslos oder Rußland bleibt nichts anderes übrig, als die Ukraine unter ihren militärischen Schutz zu stellen.

    Europa hätte es eigentlich in der Hand, einen sich dadurch ausweitenden Krieg zu verhindern – leider haben die USA, die BRD und die NATO daran gar kein Interesse.

    Die Folgen dieses Krieges sind bereits jetzt absehbar: Deutschland wird auch in diesem Krieg erneut komplett zestört werden. Traurig, daß die meisten Menschen aus der Geschichte wirklich gar nichts gelernt haben!

    Gefällt 1 Person

  10. ***Netzfund: „Einer der wichtigsten Gründe, warum Putin in der Ukraine einmarschiert, weil er von den europäischen Maulhelden und Gutmenschen mit ihren Karnevalsarmeen, angeführt von pazifistischen Frauen, absolut nichts zu befürchten hat, ausser aufgeregtes Geschnatter.“ […]***
    —————————————-
    Meine Auffassung:

    Ich denke, daß der Schreiber sich irrt.

    In den letzten 105 Jahren haben sich zwar die Namen der verschiedenen Gebiete auf dem staatlichen Territorium Rußlands geändert, aber das ändert ja nichts daran, daß Weißrußland und die Ukraine ein Teil Rußlands (Namen: „Rußisches Kaiserreich, Rußische Sowjetrepublik, UdSSR, GUS“) (geblieben) sind.

    Rußland und die Ukraine sind so ähnlich, wie Deutschland und Bayern – und obwohl Bayern ein Nationalstaat ist, kommt für Deutschland eine Abspaltung Bayerns (Bayern könnte sich ja beispielweise mit Österreich vereinigen) nicht infrage. Solche Bestrebungen hätten den Einmarsch Deutschlands in Bayern zur Folge.

    Und ähnlich verhält es sich nun auch beim Einmarsch Rußlands in die Ukraine:
    Rußland verhindert damit die Abspaltung eines ihrer integralen Staats-Gebiete.

    Die USA oder sonst ein Land würden bei einer drohenden Abspaltung gar nichts anderes praktizieren:
    Man stelle sich vor, daß TEXAS oder HAWAI oder ALASKA sich von den USA abspalten wollten — Hawai wird ganz unabhängig, Alaska vereinigt sich wieder mit Rußland und Texas vereinigt sich mit Mexiko — … jeder dieser Staaten hat das Recht dies zu tun und dennoch würden die USA in diese Länder einmarschieren …

    Gefällt 3 Personen

  11. Waldi sagt:

    Dass die Agitationen rundum die Ukraine vor allem darauf ausgerichtet sind, die Staaten Europas wirtschaftlich an die USA zu fesseln, konnte man am 7. Februar 2022 deutlich merken, als US-Präsident Joe Biden im Weißen Haus verkündete „Wenn Russland eine Invasion startet, das heißt wenn russische Panzer und Truppen die Grenze der Ukraine überschreiten, wird es kein North Stream 2 mehr geben. Dann werden wir das Projekt beenden”. Auf die Frage einer Journalistin hin, wie es denn möglich sei, dass der US-Präsident solch ein Versprechen geben könne, wo sich das Projekt doch auf deutschem Boden befindet und der Kontrolle der deutschen Behörden unterliegt, antwortete Biden „Ich verspreche ihnen, dass wir in der Lage sind, dies zu tun.“ Der ebenfalls anwesende BRD-Kanzler Scholz weigerte sich dahingegen standhaft, konkrete Aussagen über North Stream 2 zu machen. (Vermutlich wusste der Kanzler genau, dass ein konkretes öffentliches Versprechen seinerseits, die Gasleitung im Falle einer Intervention Russlands einzumotten, das Startzeichen für eine absichtlich geschaffene militärische Eskalation bedeuten würde.) Genutzt hat des Kanzlers Zurückhaltung dennoch nichts, denn gestern verkündete US-Präsident Biden im US-Fernsehen triumphal, dass er (der US-Präsident) sein Versprechen gehalten habe. North Stream 2 werde nun endgültig beendet. Ich denke, die Herren der USA wollen mit dieser gegen Deutschland gerichteten Strafmaßnahme ein Exempel statuieren, weil Merkel und die Vertreter der deutschen Wirtschaft den Bau der Gasleitung mit russischer Hilfe gegen den ausdrücklichen Wunsch der US-Regierung „eigenmächtig“ durchgesetzt haben.

    Pressekonferenz von US-Präsident Biden und BRD-Kanzler Scholz (Washington, 7. Februar 2022)
    39:20 – 42:45

    Gefällt mir

  12. Judith Endler sagt:

    Ich töte keine Mücken, sondern beseitige das stehende Flachwasser indem sie sich ungehindert vermehren können Aber es gibt in der Ukraine Banditen , die Menschen lebendig verbrennen lassen ( z. B. Odessa ) die gedungen sind , keine Hemmschwelle haben und die sich mit diversen deutschen Politikern ablichten ließen. Ich erinnere an die Friedensmahnwachen 2014 /2015 in über Hundert deutschen Städten ! Da ging es um die Ukraine und den falschen Maidan !!!

    Gefällt 2 Personen

  13. Drusius sagt:

    Es wird auf jeden Fall die geplante Erdgasknappheit geben, die Einschränkung des Nahverkehrs durch steigende Preise.
    Ich würde einmal tippen, wir sind voll im Agenda 2030-Programmablauf.

    Gefällt 1 Person

  14. latexdoctor sagt:

    @Waldi
    „Der ebenfalls anwesende BRD-Kanzler Scholz weigerte sich dahingegen standhaft, konkrete Aussagen über North Stream 2 zu machen. (Vermutlich wusste der Kanzler genau, dass ein konkretes öffentliches Versprechen seinerseits, die Gasleitung im Falle einer Intervention Russlands einzumotten, das Startzeichen für eine absichtlich geschaffene militärische Eskalation bedeuten würde.)“

    Das ist mit Sicherheit nicht so gewesen, der Scholz ist ein Arschkriecher und würde für ein Butterbrot und ein Ei alles hergeben, der ist so billig, das billig dagegen rüberkommt wie Luxusartikel

    Gefällt mir

  15. Drusius sagt:

    Wer einmal in andere Ukraine-Dimensionen sehen will, den könnte das interessieren:
    (https://www.youtube.com/watch?v=K1UnjXCBWAY)

    Gefällt 1 Person

  16. Kunterbunt sagt:

    Valentina Lisitsa spielt Beethovens « Moonlight Sonata »
    III Presto Agitato
    .https://www.youtube.com/watch?v=zucBfXpCA6s – 6:47
    *11. Dezember 1973 in Kiew, Ukraine. Sie lebt zurzeit in Rom und gibt weltweit Konzerte. Ihr Ehepartner Alexei Kuznetsoff, mit dem sie einen Sohn hat, ist ebenfalls Pianist. Mit ihm tritt sie auch als Klavierduo auf.

    Gefällt 1 Person

  17. palina sagt:

    @Kunterbunt
    „Sie lebt zurzeit in Rom und gibt weltweit Konzerte. “

    Wo genau gibt es derzeit Konzerte?

    Gefällt 1 Person

  18. Ost-West-Divan sagt:

    https://liebe-das-ganze.blogspot.com/2022/02/simon-parkes-russian-ukraine-soldiers.html

    Krieg? In einem Krieg stehen sich zwei Länder gegenüber, aber hier geht es um die Folgen eines bezahlten Putsches, der damals 2014 mit Kosten von 5 Milliarden Dollar ganz offen zugegeben wurde.
    Die Ukraine ist ein Land das von einem Regime besetzt ist, und Putin setzt das Völkerrecht um, indem er das Land von diesem Regime befreit.
    Und ganz Europa geht es nicht anders.

    Gefällt 4 Personen

  19. Ost-West-Divan sagt:

    Paul Craig Roberts sagt :
    „Der ukrainische Widerstand scheint aufgehört zu haben, als seine Infrastruktur außer Betrieb genommen wurde. Nur wenige Neonazi-Milizen, die in den Gebieten des Donbass gefangen sind, leisten weiterhin Widerstand.

    Russische Fallschirmjäger eroberten den Kiewer Flughafen. Vor Stunden hatten die russischen Streitkräfte den Dnjepr erreicht und sich den Vororten von Kiew genähert. Die Ukraine hat ihre Luftwaffe, Luftverteidigung, Marine und alle Militärflughäfen verloren. Mit der Zerstörung von 83 militärischen Einrichtungen wurde die Infrastruktur des ukrainischen Militärs ausgelöscht.

    Die Neonazis werden zur Rechenschaft gezogen. Die Ukraine wird aufgefordert, auf die NATO-Mitgliedschaft zu verzichten, sich zu entmilitarisieren und auf alle Ansprüche auf die Krim und die unabhängigen Republiken zu verzichten. Ukrainische Soldaten dürfen zu ihren Familien nach Hause zurückkehren.

    Im Gegensatz zu den Amerikanern und der NATO haben die Russen es vermieden, zivile Gebiete und die Kasernen und Residenzen militärischer Einheiten anzugreifen.

    Deutsche Leser schreiben mir, dass sie vor Fernsehern sitzen und über ihre idiotischen Politiker lachen, die versprechen, dass Putins Imperialismus nicht unbeantwortet bleiben wird, mehr Energiesanktionen gegen das deutsche Volk versprechen und mit Entschädigungsforderungen deutscher Investoren in der Nord-2-Pipeline konfrontiert sind. Deutsche Verteidigungsbeamte geben zu, dass sie zahnlos sind und nicht in der Lage sind, Truppen zu entsenden, geschweige denn die NATO-Mitglieder, geschweige denn die Ukraine.

    Die Europäer hätten viele Male nachdenken sollen, bevor sie Washingtons Kriegsverbrechen in Serbien und im Nahen Osten ermöglichten. Putin sagte, Kriegsverbrecher würden zur Rechenschaft gezogen. Ich denke, er meint es ernst.

    Die europäischen Regierungen sind so dumme Idioten, dass es ihnen nicht in den Sinn kam, sich zu fragen, was passiert, wenn Russland auf Sanktionen reagiert, indem es die Gasversorgung unterbricht. Heute habe ich gefragt, was ist das Schicksal Deutschlands, wenn Russland auf Sanktionen mit Sanktionen reagiert? Leon Birnbaum, Präsident von E.ON, einem der größten Betreiber von Energienetzen in Europa, sagte, wenn Russland den Gasfluss nach Deutschland unterbreche, müsse die deutsche Industrie vom Stromnetz abgeschnitten werden.

    Es ist schwer, sich Menschen vorzustellen, die so völlig dumm und selbstzerstörerisch sind wie diejenigen, denen die westlichen Völker die Führung anvertrauen. Tatsächlich sind westliche „Führer“ so völlig dumm, dass sie uns durchaus vom Angesicht der Erde wischen könnten.“

    Gefällt 7 Personen

  20. DET sagt:

    Ich habe heute eine Nachricht gelesen, dass die Grenzen der Ukraine seit 1991
    international nicht festgestellt sind und Russland, als Nachfolger der Sowjetunion ,
    auch Verwalter des ukrainischen Territoriums ist und die Nachricht zu den ungeregelten
    Grenzverläüfen von niemandem anders kam als vom UN Secretary-General Ban Ki-Moon
    in 2014.

    Gefällt 3 Personen

  21. Kunterbunt sagt:

    Ukraine niemals in die Nato? Dr. Daniele Ganser im Interview
    Das erwartet dich im Interview
    1. Warum ist der Ukraine-Konflikt so brenzlich?
    2. Die Sicht Putins
    3. Die Sicht Bidens
    4. Die Nato als Angriffsbündnis
    5. Die USA als globales Imperium
    https://www.youtube.com/watch?v=ofsz-Th0sxo – 30 Min.

    Gefällt 3 Personen

  22. latexdoctor sagt:

    Die Europäischen REGIERUNGEN wissen was es bedeutet einen „Energiekrieg“ zu führen (die haben ja alle ihre Generatoren), das WAHLVIEH ist zu dumm die Folgen abzusehen, da hast du dich etwas vertippt 🙂

    Gefällt mir

  23. Thom Ram sagt:

    Waldi 02:03

    ***…..als US-Präsident Joe Biden im Weißen Haus verkündete „Wenn Russland eine Invasion startet, das heißt wenn russische Panzer und Truppen die Grenze der Ukraine überschreiten, wird es kein North Stream 2 mehr geben. Dann werden wir das Projekt beenden”. ***

    Biden ist nicht Präsident der USA.

    Biden befindet sich nicht im Weissen Haus.

    Gefällt 1 Person

  24. Thom Ram sagt:

    OWD 05:43

    Ich danke Dir für die Eingabe der Stellungnahme von unserem alten Frontkämpfer Paul Craig Roberts.

    Er drückt aus, was ich eben selber als Artikel habe schreiben wollen. Sein Text ist präziser als wie ich es hätte fertigbringen können.

    Gefällt 1 Person

  25. Drusius sagt:

    Ich würde mir nur ansehen, welche strategischen Ziele es gibt, dann kann man taktische Handlungen besser ableiten. Holger Strohm ab Minute 7 (https://bewusst.tv/demokratie-in-gefahr/).

    Gefällt 1 Person

  26. Drusius sagt:

    Die Zerstörung von Staatsstrukturen, der Zusammenbruch der Wirtschaft bis 2030 scheinen auf der Tagesordnung stehen. Dazu wird weltweit die Plandemie benutzt. Die Weltbevölkerung soll auf 4, 5 Milliarden heruntergekocht werden, ehe das Jahrhundertende erreicht ist. Holger Strohm hat die Verträge dazu gezeigt. Die Destabilisierung der Energieversorgung ist ein wichtiges Element dieser Strategie. Politik-arbeitsteilig werden diese Ziele erreicht.

    Gefällt 1 Person

  27. haluise sagt:

    Ost-West-Divan
    25/02/2022 um 05:26

    die Ukraine ist KEIN land und NICHT souverän … DENN sie hat KEINE grenzen (bei der UN gemeldet). sie ist immer noch ein teil von RL

    überall wird RECHT und ORDNUNG ignoriert: hier, im dt REICH und, und und. ————– die regierungs-marionetten und dann auch die völker leben in und von willkür drum hat sich die krake des westens dort eingeniste, um RL auf die pelle zu rücken, was der westen natürlich miir der satanischen umkehrung benennt… luise

    DIE BASIS VOM JANZEN IST GELD UND DIE ANGST DER MINDERBEMITTELTEN VOR DEN BESTEN

    Gefällt 1 Person

  28. Drusius sagt:

    Gegen eine KI ist es unmöglich zu spielen, außer man hat eine bessere KI.

    Gefällt 1 Person

  29. Drusius sagt:

    Ein kritischer Punkt, der eine einheitliche Handlung erwarten läßt, ist daß Rußland noch nie etwas gegen die Feindstaatenklausel der UNO unternommen hat. Deutschland ist nach wie vor ein Feindstaat der UNO-Länder und wird aus dieser Klausel nicht entfernt. Das deutsche Volk soll nach einigen Aussagen bis zum Jahre 2099 geplündert werden auf der Basis von privaten Handelsverträgen.

    Gefällt 1 Person

  30. Waldi sagt:

    Thom 14:07

    Diese Reaktion hatte ich erwartet.
    Natürlich hast Du Recht. Ich sehe weiße Mäuse.
    Die Ansprache wurde aus der Augsburger Puppenkiste im simulierten 3D-Verfahren übertragen. Nach dem Konsum von mehreren Tausend Internet-Filmchen hat sich diese geistige Wahrheit eingeprägt. Für den Menschen ist immer das, was er denkt, wahr.

    Gefällt 2 Personen

  31. Judith Endler sagt:

    Wir waren 6000 Menschen in Berlin an einem Montag , die sich versammelt hatten (Friedensmahnwachen wegen der unsäglichen Situation in der Ukraine ) – ein Zug von palästinensischen Flüchtlingen -weitere 1000 Menschen stieß zu uns ( zum grösten Teil aus dem Gazastreifen ) als dort die Bevölkerung – die Zivile ! bombardiert wurde . .. In den Medien zeigte man dann doch lieber keine Bilder vom Leid und den echten Opfern ganz, ganz anders als jetzt natürlich – jeder der dabei war , kann das nicht vergessen. 7 tausend Menschen , und keiner Erwähnung wert in den MSM …

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: