bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Ravensburger Domspatzen

Ravensburger Domspatzen

Ausgerechnet heute, da erdenweit alles schwer wiegend im Wandel ist, da ich die Absicht hegte, hier von dem Wichtigen Wichtiges zu verbreiten, zum Beispiel den Fact, daß wir immer deutlicher auf Erden zwei parallel laufende Wirklichkeiten haben, daß zum Beispiel in Canada seit dem 5.Feb. das Militär Canadas, der USA und das international vernetzte Militär herrscht, verfügt von Queen Romana Didulo, über welche Törichte lachen, welche in der Tat geschickt ist, das Neue Zeitalter einzuläuten, da stolpere ich über dies, vor drei Jahren bekannt gegeben:

Regensburger Domspatzen sollen sich für Mädchen öffnen

On March 26, 2019, in Junge Freiheit, by admin

REGENSBURG. Der künftige Leiter der Regensburger Domspatzen, Christian Heiß, hat sich für eine Öffnung des Knabenchors für Mädchen ausgesprochen. Er sei der Meinung, daß man mit der Zeit gehen müsse und daß es mit Sicherheit irgendwann zu einer Öffnung komme, sagte Heiß dem Bayerischen Rundfunk (BR). Er wisse, „daß jetzt schon die Diözese und vor allen Dingen das Domkapitel und die Diözesanleitung da schon sehr offen sind“. Das Thema „Mädchen“ sei präsent.

Der gebürtige Oberbayer Heiß war in seiner Jugend selbst Mitglied des Knabenchors, der eine über tausendjährige Tradition hat und damit einer der ältesten der Welt ist. In der Vergangenheit wurde er unter anderem vom Bruder des zurückgetretenen Papstes Benedikt XVI., Georg Ratzinger, geleitet.

Der Pressesprecher der Domspatzen, Markus Weigl, hält eine eigene Mädchenkantorei für vorstellbar, der Knabenchor soll aber das Kernstück bleiben, sagte er dem BR. Dem Bericht zufolge sind die Mitglieder des Chores in der Frage einer Öffnung für Mädchen zurückhaltend, wenden sich aber entschieden gegen einen Mischchor. (tb)

.

Das war vor drei Jahren, also heute uninteressant.

Uninteressant?

Sage nun das Wesentliche.

Wenn Knabe besonders gute Singstimme hat, dann klingt seine Stimme anders als im Parallelfalle die Stimme des Mädchens.

Wenn Knaben mit besonders guten Singstimmen chorisch singen, dann ergibt das einen spezifisch geprägten Klang. Heute, mit meinem in den Obertönen schröcklich angeschlagenen Gehör kann ich das zwar nicht mal mehr erhorchen, doch bis zu meinem 50. Lebensjahr, da gingen mir alle Schauer über den Leib, wenn Knabenchor einen Akkord, ja, einen einfachen Akkord sang. Einmalig. Kann in Bauch, Knie und Herz gehen. Mir gings in Bauch, Knie und Herz.

War, welch Zufall, in der Normandie, zusammen mit Geliebter, auf Fahrradtour. Stadt: Vergessen. Nicht vergessen: Wir fuhren ins Städtchenzentrum, dort war eine Kirche, und dort war Knabenchorkonzert eben desselbigen Abends. Engländer.

Die sangen alles auswändig. Klaro?

Die sangen ein Stück, das war zuerst von Instrumenten begleitet, dann war ellllllenlang Chor Solo, und danach gesellten sich die Instrumente wieder dazu. Schreckgespenst! Denn in der Regel steigt oder sinkt Chor in der Intonation. Bah. Der Chor war haaargenau auf gleicher Intonationshöhe, nix nach oben/unten musste korrigiert werden. Wohl hatten einige Chorknaben das absolute Gehör, hielten die Tonhöe? Wenn nicht, dann hatten sie alle einfach saugutes Gehör.

Und wenn die Fortissimo anhuben, dann, uffa, dann erging es mir, als würde ich enthoben meines schweren irdischen Seins.

.

Habe nun „Knabenchöre“ geduröhrt, für mich akustisch erfolglos, da mein Gehör einfach nicht mehr aufnimmt das, was Knabenchorklang spezifisch ausmacht.

Schön. Ich weiß indes definitiv, aus Vergangenheit, daß Knabenchorklang sich unterscheidet von Mädchenchorklang und Gemischtchorklang, gar von Chorklang Erwachsener Sopräne und Altos.

Man wollte also 2019 den Tölzern den spezifischen Knabenchorklang kastrierern.

So einfach ist das. Genderismus. Alles gleich. Nicht mehr Mädchenchorklang, nicht mehr Knabenchorklang, wenn schon Chor (den Echsen eh verhasst, wenn Kinder singen statt gequält schreien), dann wenigstens undefinierbar gemischt.

Thom Ram, 08.ß2.10

Nachträglein.

Wow, der Bruder des vormaligen Heiligen Mannes auf dem Heiligen Stuhl, also der Bruder von Heiligem Bruder Papa Benedikt Ratzinger, der sei mal Leiter der Ravensburger Spatzen gewesen?

Bitte um Entschludigung, doch da springt bei mir doch gleich unsaubere Phantasie an. Der Bruder des Papstes Knabenchorleiter. Ups. Gorps.

Nachtrag zwei

Der damals künftige Leiter der Regensburger Domspatzen, Herr Christian Heiß, der scheint mir hörgeschädigt zu sein als ich 73 jähriger heute es bin. Oder, ich sags ja nur, er könnte sein Genderist, äh wenig wollen Gutes.

Bösartig perverse Vermutung von mir. Klaro.

Oder er, der damals künftige Leiter, er will nichts Böses, hat aber von Tuten und Blasen, und dies auch auf seinem Fachgebiet Chorgesang, wenig bis null Ohr und damit null Sachverständnis.

.


4 Kommentare

  1. Aiwass sagt:

    Ich denke das die „Knaben“ eine bestimmte Frequenz erzeugten, die spezielles bewirkte. Besonders in Kathedralen.

    Verfälschungen und Lügen sind die Regel im Geschäft der Kabale.

    Bestimmte Frequenzen sind wohl tabu. Diese Dinge scheine mit Tatarien zusammenzuhängen das man vor 200 Jahren von allen Karten gelöscht hat. Dort fängt die Suche an. Tartarien, gebaut aus Ton und Klang.

    So, nun zum Kammerton….

    Töne, die auf dem Kammerton 432 Hz basieren, wirken sehr harmonisch auf den Körper, unterstützen die Synchronisation der Gehirnhälften und fördern den gesunden Zellstoffwechsel…Warum wurde der Kammerton verändert?..englische Tavistock-Agenten, Churchill, Franco und Mussolini 1939 plötzlich mit gemeinsamem Beschluß den Kammerton A auf völlig unnatürliche 440 Hz umgeändert, offenbar um aus der Musik und unseren Gehirnen die Harmonie herauszunehmen zu Gunsten einer Aggressivität, vermutlich für den Krieg, den sie gemeinsam gegen das ..usw.usw…


    https://secret-wiki.de/wiki/432_Hz

    Der großartige Rudi Steiner ..
    „Das Musikalische ist aber befähigt,
    diesen Christus-Impuls in Tönen, in gestalteten Tönen,
    in durchseelten, in durchgeistigten Tönen einmal vor die Welt hinzustellen.“
    Quelle: Band GA 243 – Seite 234

    1 Hz ist der Ton C
    1 Hz ist eine Sekunde
    1 Hz ist die natürliche Bezugsfrequenz der heilenden Musik

    128 Hz und 432 Hz gehören zusammen.
    128 Hz ist die Basisfrequenz von 432 Hz.

    Das ist die alles bestimmende Erkenntnis seit Rudolf Steiners Aussagen: “ C ist immer Prim“ und „C = 128 Hertz = Sonne“.

    https://128hz.de/

    Gefällt 3 Personen

  2. Mica sagt:

    also Tatarien bzw. Tartarien existierte doch noch zumindest bis zum Zerfall der Sowjetunion 1991 als Autonome Sozialistische Sowjetrepublik Tatarstan (ASSR Tatarstan), oder?

    Gefällt 1 Person

  3. latexdoctor sagt:

    Da Frquenzen eine Wirkung auf uns haben, egal ob Musik, Technisch oder auch natürlich war (bzw ist) auch den „Naturvölkern“ bekannt, doch gehört auch das zum „verbotenen“ Wissen, verboten in demSinne, daß man es nicht lehrt doch ist der Unterschies ja nur marginale – meiner Meinung nach, etwas verbieten oder einfach nicht lehren, für die aussenstehenden kommt es auf dasselbe heraus

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    Aiwass

    Super, der Vergleich der zwei verschieden gestimmten Gitarren. Danke!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: