bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUFKLÄRUNG » Erwachen braucht seine Zeit

Erwachen braucht seine Zeit

von Angela, 01.11.2021

Auszug aus Zen, The Path of Paradox Vol 3  #2

.

…………….“Hast du das nicht schon beobachtet? Kleine Kinder versuchen, eine Knospe mit Gewalt zu öffnen. Die Knospe kann geöffnet werden, doch dann ist sie keine Blüte. Sogar wenn sie offen ist, ist sie keine Blüte; es fehlt etwas. Etwas von großer Bedeutung fehlt.

Die Seele fehlt. Die Blüte hat eine Seele.
Wenn sie von selbst erblüht, dann lebt sie.
Wenn du die Blüte erzwingst,

zerstörst du sie.

Mit Gewalt öffnet sich keine Blüte, entspanne….

Alles, was im Leben schön ist, kann nur geschehen, es kann nicht gemacht werden. Alles, was gewälttätig herbeigeführt  wird, wird früher oder später verlorengehen.

Wenn eine Person ihr Leben in ganzer Totalität feiern kann, dann verschwindet alles Falsche. Doch wenn du versuchst zuerst Vorbereitungen zu treffen, um das Falsche weggehen zu lassen, dann verschwindet es nie.

Kämpfe nicht mit der Dunkelheit –
zünde einfach eine Kerze an.

Lass Deine falschen Ideale los, Dunkelheit verschwindet mit dem Licht.

Du lebst und kämpfst mit der Dunkelheit. Dein Haus ist ganz dunkel und du fragst: Wie kann ich nun eine Kerze anzünden? Bevor ich die Kerze anzünde, muss erst diese Dunkelheit beseitigt werden.

So denkst du. Feiere, werde zu einer glückseligen Flamme

Du meinst, zuerst müsse die Gier gehen, dann erst kann es zur Befreiung kommen.

Du weißt nicht, was du sagst.

Du sagst, zuerst müsse die Dunkelheit gehen und erst dann könntest du eine Kerze anzünden – als ob dich die Dunkelheit daran hindern würde.

Dunkelheit ist eine ‘Nicht-Einheit’, sie ist nichts, es gibt in ihr keine Substanz. Sie ist einfach eine Abwesenheit, keine Gegenwart. Dunkelheit ist nur die Abwesenheit von Licht.

Zünde das Licht an und die Dunkelheit verschwindet.

Feiere, werde zu einer glückseligen Flamme und alles was falsch ist, verschwindet. Wut, Gier, Angst oder was auch immer du anführst, sind ohne Substanz. Sie sind nur die Abwesenheit eines glücklichen, ekstatischen Lebens.

Versuche zu verstehen, welche Träume du noch träumen musst.

Hast du nicht genug geträumt? Hast du nicht viel zu viel geträumt?

Du bist hier, um du selbst zu sein

Jesus, Diogenes, Buddha, Mahavir, sie alle haben ihre eigene Autorität. Sie sind Meister ihres eigenen Wesens.

Sei dir selbst eine Autorität. Du bist nicht hier, um irgendjemandem zu folgen. Du bist hier, um du selbst zu sein. Der tiefste, innere Kern deines Wesens gibt dir die Autorität für alles, was du tust.

Solange du keine eigene Klarheit und Gewissheit hast, wirst du in die Irre gehen. Mal wirst du diesem und mal jenem folgen.

So wirst du niemals  wirklich erfüllt und glücklich sein. Und du wirst Dein Elend auch auf alle anderen ausstrahlen. ”

Auszug aus Zen, The Path of Paradox Vol 3  #2 von Osho

gefunden bei: https://www.findyournose.com/osho-zitate/geschichten-oshozitate

—————————————-

Angela



29 Kommentare

  1. helmutwalch sagt:

    Ja ! Ja jajajajajaja

    Danke 🙏 wunderbar und so wahr!

    Gefällt 2 Personen

  2. Im physikalischen Sinne bin ich schon sehr lange „erwacht“ und gestalte im Tun und Handeln
    im Bereich meiner Möglichkeiten mein Leben und das meiner lieben.
    Darüber hinaus habe ich leider nicht sehr viele Möglichkeiten ,den Widrigkeiten sowie Gegebenheiten
    Paroli zu bieten, geschweige denn zukunftsgestaltend Einfluss zu nehmen.
    Das sich global Extrem Dinge Verändern und oder auch Manifestieren ,ist für jeden auch klar erkennbar.
    Nur geht ,da jeder Mensch ( Erwachter-Nicht – Erwachter oder Schläfer anders damit um.)
    weil die meisten Menschen eben nicht die leisesten Ahnung von den universell immer gültigen Gesetzen
    der Resonanz und ihrer Folgen ( im kleinen als auch im großen) die entsprechende Kenntnis haben.
    Und die welche es verstanden haben werden auch alle kommenden Gegebenheiten
    entsprechend zu Meistern wissen
    In dem Sinne allen Erwachten eine harmonische neue Woche 🙂

    Gefällt 4 Personen

  3. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  4. Guido sagt:

    Danke Angela, Erwachen ist gerade ein Thema, das mich sehr beschäftigt…

    Das Problem mit dem Wort „Erwachen“ ist, dass man es erst richtig interpretieren kann, wenn der Zusammenhang klar ist, in dem es gebraucht wird.

    Und Erwachen an sich geschieht ganz plötzlich. Aber bis es soweit ist, kann es dauern…

    Ich erwache aus einem Schlaf ist wohl mal die Ausgangslage.

    Aber welcher Schlaf ist denn gemeint? Körperschlaf, Systemsch(l)af oder…

    Ich kann nur kurz beschreiben, wie ich es auf mich bezogen sehe.

    Ich sehe mich erwacht, aber erst in einem Traum erwacht. Ja, man kann auch im Traum erwachen. Vielleicht kann hier jemand das bestätigen, dass er mal in einem Traum erwacht ist, nur um festzustellen, dass er immer noch in einem Traum war…

    Nun mein Ziel ist natürlich in die Realität zu erwachen.

    Das ist momentan mein grösstes Anliegen…

    Gefällt 2 Personen

  5. Angela sagt:

    @ Guido

    Ich denke, ERWACHEN kann man nur, wenn man ganz und gar, vollbewusst und achtsam in der Gegenwart lebt und das Gedankenkino soweit wie möglich ausschaltet. Dann erkennt man das SO-SEIN aller Dinge, ohne etwas , was der Verstand sich ausgedacht hat, hinzuzufügen.

    Angela

    Gefällt 3 Personen

  6. Guido sagt:

    Angela
    01/11/2021 um 20:37

    Ich denke, ERWACHEN kann man nur, wenn man ganz und gar, vollbewusst und achtsam in der Gegenwart lebt und das Gedankenkino soweit wie möglich ausschaltet. Dann erkennt man das SO-SEIN aller Dinge, ohne etwas hinzuzufügen.

    Sehe ich auch so, nur das Gedankenkino, wie Du es nennst, muss komplett ausgeschaltet werden, so meine Erfahrung…
    Nicht für immer, aber solange, bis dieser Zustand erreicht ist.

    Gefällt mir

  7. Angela sagt:

    @ Guido

    Zitat: “ Sehe ich auch so, nur das Gedankenkino, wie Du es nennst, muss komplett ausgeschaltet werden, so meine Erfahrung…

    Das ist schon die höchste Stufe, „Samadhi“ ( Eissein mit dem Göttlichen) = ERLEUCHTUNG.

    Ich sehe das Erwachen als einen allmählichen Prozess an, der irgendwann dann dort mündet.

    Kannst Du Deine Gedanken komplett ausschalten? Ich habe damit Schwierigkeiten, vielleicht genügt es auch am Anfang, keine Urteile mehr zu fällen und die Dinge erst einmal so zu nehmen, wie sie sind. Verändern kann man sie trotzdem, aber zuerst kommt das Annehmen.

    Angela

    Gefällt mir

  8. Mujo sagt:

    @Guido
    01/11/2021 UM 20:44

    „Sehe ich auch so, nur das Gedankenkino, wie Du es nennst, muss komplett ausgeschaltet werden, so meine Erfahrung…
    Nicht für immer, aber solange, bis dieser Zustand erreicht ist.“

    Gute Beobachtung. Das Gedankenkino läßt sich leichter runter Dimmen indem ich meinen Leitstern habe wo ich mich Ausrichte und Fokussiere. Dann kommt es immer öfter vor diesen besagten Zustand zu erreichen bis er eines Tages ein Teil von sich wird. Ganz leicht, ohne Anstrengung und ohne es irgendwie Erzwingen zu wollen. So wie Angela oben beschrieben hat das sich eine Blume in ihrer ganzen Pracht nur von alleine Entfalten kann.

    Gefällt mir

  9. Mujo sagt:

    “Hast du das nicht schon beobachtet? Kleine Kinder versuchen, eine Knospe mit Gewalt zu öffnen. Die Knospe kann geöffnet werden, doch dann ist sie keine Blüte. Sogar wenn sie offen ist, ist sie keine Blüte; es fehlt etwas. Etwas von großer Bedeutung fehlt.

    Die Seele fehlt. Die Blüte hat eine Seele.“

    Sehr schön beschrieben. Ich kann es auch Bestätigen, alles was mit Leichtigkeit von alleine ohne Druck und Zwang zustande kommt gelingt gut und hat Bestand. Alles was man erzwingt Kostet viel Kraft und bleibt nicht lange und das Ergebnis ist oft unschön.

    Gefällt 2 Personen

  10. Guido sagt:

    Angela
    01/11/2021 um 20:56

    Nur zur Begriffsklärung: Ich sehe Erwachen eher als etwas Plötzliches. Vergleichbar mit Quantensprung. Sehe Evolution nicht als etwas graduell Verlaufendes, sondern in Sprüngen Stattfindendes an. Aber das scheint mir nicht so wichtig. Tatsächlich muss eine bestimmte Entwicklung zurückgelegt werden, bis es zum Erwachen kommt. Denke, da sind wir uns einig.

    Alles zu seiner Zeit, so interpretiere ich deine Aussage.

    Zuerst kommt Gedankenhygiene, darunter kann man sicher auch „annehmen“, „(ver-)urteilen“ usw. einordnen. Dann folgen weitere Stufen.

    Was nun erreicht werden will, hängt vom Ziel ab. Denn es erfordert Zeit und Disziplin.

    Wenn ich selbst keine Schwierigkeiten mit dem Ausschalten der Gedanken hätte, müsste ich nicht täglich mehrmals diszipliniert üben. 😉 Das Schöne daran ist aber, dass der Erfolg messbar oder besser spürbar wird.

    Schon das zeitweilige Einschränken der Gedanken wird dazu führen, dass Du Energiereserven bildest.

    Gefällt 2 Personen

  11. Angela sagt:

    @ Guido

    Zitat: „… Tatsächlich muss eine bestimmte Entwicklung zurückgelegt werden, bis es zum Erwachen kommt….“

    Ja, das denke ich auch. Man kann dieses plötzliche Erwachen nicht erzwingen, auch nicht mit vielen Übungen. Man kann nur den Weg dorthin bereiten. Je mehr man es herbeisehnt, desto stärker wird es sich entziehen. Und ganz plötzlich tritt es ein……

    Dieses plötzliche Erwachen, welches Du wahrscheinlich meinst, nennt sich im Zen „Satori“. Das ist ein Erlebnis äußerster Klarheit und ein Gefühl des Eins-Seins mit allem, was ist. . Meist nur vorübergehend, und doch höchst verändernd und beglückend.

    Das dauerhafte Erwachen nennt man dann „Erleuchtung“, so wie Buddha und noch viele andere erleuchtet wurden.

    Angela

    Gefällt 2 Personen

  12. Guido sagt:

    Angela
    01/11/2021 um 22:38

    Danke für deine Erläuterungen zur buddhistischen Lehre!

    Ich weiss nicht, ob Du den Artikel von Tanaath gelesen hast. Tatsächlich ist die buddhistische Lehre, wie Tannaath im Artikel erwähnt, eine der Zutreffensten, wenn es darum geht, ein sich natürlich entwickelndes Universum zu umschreiben. Nun gilt das aber, wie ich schon öfters erwähnt habe, nicht für dieses Universum, dass mit einem Geburtsfehler das Licht erblickt hat. Tanaath nennt als Grund ein bewusst korrumpiertes Fraktal. Die Beschreibung Tanaaths ist die Beste, die ich bis jetzt dazu gelesen habe.

    Ich habe schon lange vermutet, dass in diesem Universum etwas Grundsätzliches nicht stimmt. Mir war nur nie klar, wie es dazu gekommen ist. Der ganze 3D Bereich kann ja von Beginn weg eine unnatürliche Schöpfung gewesen sein. Oder er war zuerst natürlich und wurde erst später gekappert und korrumpiert. Nach Tanaath scheint das Erstere der Fall zu sein.

    Nun stellt sich die Frage, ändert sich am Vorgehen etwas, wenn ich in einem natürlichen oder korrumpierten Universum Erleuchtung erlangen will.

    Ich denke kaum. Erleuchtung in einem korrumpierten Universum zu erlangen, dürfte aber wesentlich anstrengender sein…

    Eigentlich benutze ich den Begriff Erleuchtung ungern. Es tönt so hoch gestochen und dadurch ins Unerreichbare entrückt.

    Ich will ja nur wieder in der Realität erwachen. Und dafür tue ich was. Natürlich wird dieser Zustand irgendwann so oder so erreicht werden. Vielleicht tue ich es auch nur, weil einfach die Zeit für mich reif ist und ich eigentlich gar nichts tun müsste…

    Gefällt 1 Person

  13. Angela sagt:

    @ Guido

    Den Artikel von Tanaath hatte ich mir schon gespeichert und werde ihn morgen lesen! Ich hatte bisher nur kurz reingeguckt und was ich las, gefiel mir sehr gut.

    Ramtha spricht immer vom Todes-Gen, was die Menschen in sich haben und Eckhart Tolle meinte auch, dass mit dem menschlichen Geist etwas nicht stimmt!
    Ich bin auf Tanaath sehr gespannt.

    Du schreibst vom Erwachen „in die Realität“. Aber was ist Realität? Gibt es eine allgemeingültige Realität? Viele Fragen…. , aber ich muss leider jetzt aufhören… Erwarte einen Anruf….

    LG von A n g e l a

    Gefällt mir

  14. Guido sagt:

    Angela
    01/11/2021 um 23:32

    Unter Realität verstehen die meisten unseren alltäglichen Lebensbereich. So wird dieser Begriff natürlicherweise benutzt.

    Nun ich sehe mich in einer Traumwelt, auch wenn sich diese sehr realistisch anfühlt, z.B. bei Zahnschmerzen…

    Um mich kurz zu fassen: Realität ist das, was diese Maya bewirkt.

    Ich denke, Realität lässt sich nur erfahren und nicht beschreiben.

    Dann wünsche ich dir noch eine anregende Konversation! Ich meinerseits habe bereits über meine Verhältnisse kommentiert und lege eine Pause ein… 🙂

    Gefällt 1 Person

  15. Einar sagt:

    Liebe geschätzte Angela

    Erwachen ist eine sehr gute Sache, davon möchte Einar noch viel mehr.

    Einars Verstand ist schon wieder Mal am Plappern…zw.Smiley.

    Das mit den Kindern und das Gewaltsame öffnen der Blüte ist eine sehr gute Veranschaulichung um einen bestimmten Aspekt der Gewalt gut zu umschreiben.

    Mit fast allem was Sie schreiben werte Angela, geht Einar konform. Außer vielleicht der Sichtweise von Gewalt.

    Einig sind wir uns alle: Gewalt war noch nie ein guter Ratgeber und wird es nie sein doch sollte es stets eine allerletzte Option bleiben. Alleine der Verteidigung des Schützenswerten Lebens geschuldet.

    Natürlich öffnet man eine Blütenknospe nicht mit Gewalt und genauso wenig unterdrückt man das insgesamte Leben mit Gewalt, schon gar nicht die Ganze Menschheit….das alles provoziert eine natürliche Reaktion um das Böse(Gewalt) zu bändigen.

    Das ist nun Mal so und mit Wattebäuschchen kommt man da möglicherweise nicht weiter.

    Und die Dunkelheit….ja das ist so eine Sache mit der Dunkelheit.
    Also die Dunklen, die Bösen(Gewalt)…die mag Einar auch nicht, aber die Dunkelheit die mag ich schon…zw.Smiley.
    Im Kerzenschein hat die Dunkelheit etwas positives magisches, so jedenfalls für Einar.
    Einar mag beides, Dunkel wie Helligkeit. Da es sich doch bedingt?
    Bei Nacht/Dunkelheit die Nordlichter zu bestaunen ist eine gute Sache.
    Bei Nacht/Dunkelheit schönes Feuerwerk zu bestaunen ist faszinierend.
    Das Meer bei Dunkelheit hat ebenso seine Reize.
    Auch kann Dunkelheit beruhigend sein.
    Und noch so vieles anderes mehr…
    Die Nacht und der Tag, man stelle sich vor es wäre nur noch Tag.
    Wäre das noch gut?
    In Einars Körper ist es auch sehr Stock dunkel. Ist das jetzt nicht so gut? Nur eine rhetorische Frage…zw.Smiley.

    Einar weiß, die liebe Angela meint eigentlich das Negative, besser gesagt das Böse das in vielen innewohnend ist oder sich Zutritt verschaffen will.
    Und da man sich selbst am besten kennt…

    Bevor Einar das Haus verlässt bitte ich stets um Schutz vor mir selbst.

    Stets bittet Einar ebenso Schutz für seine Mitmenschen.
    Gedanken können mächtig sein.

    Einars vorzüglichen Dank an Angela für die vielen bestärkenden Artikel und gute Kommentare, von Einar sehr gerne gelesen.

    So….nun hört das Plappern aber auf…zw.Smiley.

    Schöne aufbauende Grüße sowie Gute Gedanken…..sendet Einar

    PS.
    Einar hat schon sehr viel von Osho gelesen, Er schreibt/schrieb sehr viel gutes und wahres.
    Ein faszinierender Geist der was die Wahrheit zu verstehen und erklären weiß.

    PPS.
    Zitat Angela:

    Ich denke, ERWACHEN kann man nur, wenn man ganz und gar, vollbewusst und achtsam in der Gegenwart lebt und das Gedankenkino soweit wie möglich ausschaltet. Dann erkennt man das SO-SEIN aller Dinge, ohne etwas , was der Verstand sich ausgedacht hat, hinzuzufügen.“

    Sehr wahr….Dankeschön 😉

    Gefällt 2 Personen

  16. Mujo sagt:

    @Einar
    01/11/2021 UM 23:56

    „Einig sind wir uns alle: Gewalt war noch nie ein guter Ratgeber und wird es nie sein doch sollte es stets eine allerletzte Option bleiben. Alleine der Verteidigung des Schützenswerten Lebens geschuldet.“

    Tja, das ist die Logische Schlussfolgerung eines Verstandes aus den Verstand gesprochen.
    Aus den Bewusstsein heraus ist dies Absurd. Aber fühl mal selber rein, dann wirst du es merken 😉

    Gefällt mir

  17. Angela sagt:

    @ Einar

    Danke für all die anerkennenden Worte, schnurr-schnurr :)))

    Im Grunde hat alles seine Daseinsberechtigung, denn alles ist Göttlichen Ursprungs, so auch ein Mord, der ja vielleicht auch karmische Verstrickungen aufzeigt.

    Gleichzeitig hat aber jeder Mensch einen freien Willen und ein GEWISSEN, welcher inneren Stimme er in einer kritischen Situation folgen möchte. Es gibt also nichts zu VERURTEILEN, die eigenen Taten ebenso wenig wie die , welche ein anderer tut.

    Aber es könnte in einer gegebenen Situation etwas zu VERHINDERN sein. Wie handelt man dann? Da es sich um eine Entscheidung des Augenblicks handelt, wird man immer abhängig vom eigenen Bewusstseinszustand in diesem Moment handeln.

    Wenn man noch tiefer denken wollte, hat das Töten – vielleicht aus großer Erntfernung betrachtet, zwar einen Platz im Ganzen, so etwa, wie in Krimis der Schurke seinen Platz hat. Vielleicht kann man sogar sagen, dass alle Mörder dieser Welt in gewisser Weise auch stellvertretend für uns alle morden. Das heißt, wenn wir daran arbeiten „das Böse“ in uns selbst zu überwinden und zur Einfachheit, Unschuld und Vollkommenheit unserer ursprünglichen Natur zurückzukehren, dann tragen wir dazu bei, dass es weniger Mörder und weniger Morde auf der Welt gibt.

    Doch das soll kein Freibrief sein, denn Mord und Gewalt sind immer eine Entartung unserer ursprünglichen Impulse. Beide , Gewalttäter und Opfer. werden lange an den Folgen des Geschehens zu leiden haben, das ist sicher.

    Es führt also immer alles zu uns selbst zurück. Und ich meine, es gibt auch viele andere Wege, Untaten zu verhindern, als nur mit Gegengewalt .

    Die Arkturianische Gruppe in ThomRams Artikel „Neues Zeitalter“ hat etwas in meinen Augen sehr Sinnvolles dazu gesagt:

    Wir sehen, dass so viele von euch angesichts dessen, was in der äußeren Welt geschieht, mit der spirituellen Wahrheit ringen. Lasst die äußere Welt tun, was sie tun muss, ihr Lieben, während ihr selbst weiterhin an euer Zentrum haltet. Die Dinge, von denen ihr lest oder hört, sind nicht die euren, es sei denn, ihr macht sie dazu. Erlaubt anderen, sich durch das hindurch zu arbeiten, was sie durcharbeiten müssen….“

    LG von Angela

    Gefällt 1 Person

  18. christinasuriya sagt:

    Ich benutze die Begriffe „Erwachen“ und „Erleuchtung“ so gut wie nie. Woher will ich das wissen, ob jemand oder ich „erwacht“ oder „erleuchtet“ sind?
    Ständig erfahre ich doch, wenn ich aufmerksam, achtsam bin, neue oder auch alte Dinge, bei denen mir so langsam ode plötzlich, obwohl bereits bekannt, ein Licht oder sogar viele Lichter aufgehen. Überall wird von Erleuchtung und Erwachen geredet – „wir sind ja schließlich erwacht, wir wissen doch Bescheid!“ Wirklich? Vermutlich sind mir wegen diese Worte einfach unangenehm. Schon komisch.

    Ganz anders hier in unserem Blog. Gerade bei diesem Thema empfinde ich die Beiträge so wohltuend, tiefgehend, wahrhaftig. Darüber freue ich mich so sehr. Wenn ich endlich kapieren würde, wie ich das „Like“ setzen kann, dann wäre ich ja wirklich schon wieder ein Stück „erleuchtet“. Also tue ich es auf diese Weise.

    Von Tanaath habe ich bisher nur englische Texte gefunden. Gibt es sie nicht auch auf Deutsch? Mich interessiert dieser Aufsatz sehr. Hm – Erleuchtung winkt.

    Alles Liebe Euch, Uns.

    Gefällt 3 Personen

  19. christinasuriya sagt:

    Na – ich habe mich ja ganz schön verschrieben – hm, hm, hm.
    Dir, liebe Angela, danke ich sehr für deine Abhandlung!
    Alles Liebe!

    Gefällt mir

  20. Angela sagt:

    @ Christinasuriya

    Ich sehe das Erwachen als einen Seins-Zustand an. Es werden einem die unbewussten Schichten der eigenen Persönlichkeit bewusst , die man dann loslassen kann, weil es falsche Gesichter sind. Der Erwachte ist nicht plötzlich ein neuer Mensch, im Grunde verliert er nur: nämlich seine Ketten, seine Fesseln und sein Leiden. Aber das ist eine ungeheure Befreiung.

    Ich kann Deine Abneigung gegen diese Begriffe verstehen, sie werden ständig missbraucht und manche meinen nur, dass Ihr Verstand etwas Neues entdeckt hat und halten sich dafür für „erwacht“.

    Hier findest Du den Tanaath Artikel: https://transinformation.net/inwiefern-sind-spirituelle-krieger-wirklich-spirituell-2/

    Ein Like kannst Du nur setzen, wenn Du bei WordPress angemeldet bist.

    Liebe Grüße von A n g e l a

    Gefällt 2 Personen

  21. palina sagt:

    danke für den Artikel, Angela.
    Mal etwas Abwechslung auf diesem Blog.

    Kommentiere hier nicht weiter zu dem Artikel.
    Nur so viel – empfehle das Buch „wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten.“

    Gefällt 1 Person

  22. Begriffe wie „Erwachen“ und „Erleuchtung“ sind im Grunde genommen nur
    behelfsmäßige Ausdruckweisen .
    tiefgehendes Wissen um das ganze ,braucht auch keine Erklärung in
    Worten .Menschen welche diese geistige Reife innehaben wissen auch um die
    Bedeutung der Dinge die da kommen und schon sind.
    Und Leben es auch in ihrem tun und Handeln anderen gegenüber
    in den sie dieses zum Ausdruck bringen.
    Wie hier auch schon richtig erkannt, können Worte richtig oder falsch ,gebogen
    verdreht oder so interpretiert werden ,dass sie von dem Leser je nach geistiger Reife
    in Bezug zu seinem eigenen Leben anderes verstanden werden als es geschrieben wurde,
    zumal es Dinge gibt welche man nicht mit Worten zum Ausdruck bringen kann.
    Tiefgehendes innerliches Wissen und Verständnis im Zusammenhang
    gegebener Dinge kann man nicht mit Worten erklären.
    Es ist wie es ist !

    Gefällt 2 Personen

  23. Angela sagt:

    @ Palina

    Zitat: „… Nur so viel – empfehle das Buch „wie erlangt man Erkenntnisse der höheren Welten.“

    Gute Idee, es noch einmal zu lesen. Das letzte Mal war vor ca. 30 Jahren, aber ich weiß noch, dass ich damals sehr beeindruckt davon war. Ich besitze es auch noch.

    Angela

    Gefällt 1 Person

  24. palina sagt:

    @Angela
    „Gute Idee, es noch einmal zu lesen. Das letzte Mal war vor ca. 30 Jahren, aber ich weiß noch, dass ich damals sehr beeindruckt davon war. Ich besitze es auch noch.“

    Besitze noch eine sehr alte Ausgabe davon und habe es auch schon oft verschenkt.
    Viele sagten mir, es war der „Augenöffner“ für sie.

    Bitte nicht an Menschen verschenken, die unter 30 Jahre alt sind. Hat was mit der Entwicklung des Menschen zu tun. Darauf möchte ich hier nicht näher eingehen.

    Jetzt wo es früher dunkel ist, macht das richtig Freude abends zu lesen. Eine Kerze anzünden, guten Tee aufbrühen oder 1 Glas guten Rotwein. Was auch immer.

    Gefällt 2 Personen

  25. Liebe Angela,
    vielen Dank! Habe mir den Artikel von T.I. kopiert.
    Alles Liebe!

    Gefällt mir

  26. für Guido, 01.11./23.20 Uhr:
    …dass in diesem Universum etwas Grundsätzliches……:
    Das wird m.E. bereits aus der Genesis deutlich, indem es dort heißt: „Kommt, lasst uns Menschen machen“. Hä? Wie war das im Religionsunterricht? Das hat uns niemand erzählt. In diesem Text wird eigentlich alles klar, warum es in unserer Welt so aussieht. Für mich jedenfalls. Auf bb wurde vor ein
    oder zwei Jahren mal ein Video reingestellt, ein Interview von Regina Sari mit Angelina Philips. Hat mir sehr geholfen, auch dies war ein Stück „Erleuchtung, Erwachen“. Abnehmen der Augenbinde.
    Alles Gute dir!

    Gefällt 1 Person

  27. Mujo sagt:

    Erwachen, wenn man jetzt von der Spirituellen Seite aus geht ist doch schon die Erkenntnis das wir nicht unser Körper sind und auch nicht unser Verstand und uns ebenso damit nicht mehr Identifizieren sondern ein Werkzeug seines Bewusstseins sind.
    Ab den Moment fängt es an. Danach geht es daran diesen Zustand in allen Alltag Situationen zu halten, eine Meisteraufgabe für wahre Meister und die es werden möchten 😉….aber wer einmal davon Infiziert ist gibt es nie wieder her.

    Erleuchtung ist etwas das man Spürt wenn dieser Moment da ist. Das kann man kaum in Worten fassen. Und meist ist es nur ein Moment lang, aber es prägt ein den Rest des Körperlichen daseins auf Erden. So meine Erfahrung.

    Gefällt 2 Personen

  28. Guido sagt:

    Von Savannah, interessant, vielleicht gibt es ja diese Woche noch einen Impuls zum Aufwachen (darum hier gepostet…), werden sehen, bin astrologisch nicht bewandert…

    Aktuelles und Horoskop (Teil1)

    https://www.brighteon.com/f47c2015-840c-4504-a06b-d5763e556502

    Aktuelles und Horoskop (Teil 2)

    https://www.brighteon.com/ac53222b-9c3d-4223-b65d-3e89a8f26349

    Notizen zu Pluto und 2°Fische

    https://www.brighteon.com/5e9cd892-d253-4d22-9364-4c820762b0f1

    Gefällt mir

  29. Thom Ram sagt:

    Uiuiui, das hat ja gerattert hier, die letzten 24 Stunden. Hoch erfreulich! Sehr schön! Danke!

    Ich habs nicht gemerkt, denn heute habe ich zur Hauptsache vier Tischbeine stabilisiert. Die hatten gewackelt, weil Om Thom vor ein paar Wochen beim trauten Zusammensein plötzlich so wütend wurde, daß er dem lieben schönen kleinen Tisch einen brutalen Fußstoß versetzte. Anlass der Wut: Vergessen, haha. Jau, und wir haben die Tischfläche geschliffen und neu laminiert…er steht da wie neu, der gute 10-Jährige.

    Wenn ich meinen Gedankenapparat stillegen will, dann bediene ich mich eines Tricks.

    Ich achte bewusst auf ZWEIERLEI zur gleichen Zeit. Ich verfolge meinen Atemfluß und ich visualisiere dazu etwas, zum Beispie eine brennende Kerze.
    Tue ich das, ist es mir unmöglich, irgend etwas zu denken.
    Der Trick stammt von – ohne Gewähr – Osho. Wenn nicht, dann wahrscheinlich von Ron Smothermon.

    Ja, „erwachen“, was ist damit gemeint. Wir müssen uns bei solchen Begrifflichkeiten immer erst absprechen, sonst droht Gefahr, daß man komplett aneinander vorbeiredet. Ich persönlich verwende „erwachen“ so: Erwachen tun Menschen, welche hinter die Bühne der Erdenkulissen zu sperbern beginnen.
    Wenn es um Spirituelles geht, um wahre Menschwerdung, dann empfehle ich von „spirituellem Erwachen“ zu sprechen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: