bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Je gebildeter, desto dümmer

Je gebildeter, desto dümmer

Faustregel.

Je länger der Bildungsweg durch Schulen gedauert hat, mit Abschluß von Doktor- und Professortitel, desto in sich geschlossenerem Denken das Gehirn. Nicht mehr offen für neue Idee. Den Botschaften von Wahrheitssuchern feindlich defensiv eingestellt. „Denn ich habe studiert 10 Jahre lang. Darf nicht wahr sein, was widerspricht dem, was mir eingetrichert worden ist. „

Oh, Ausnahmen gibt es. Stellvertretend für erdenweit Unzählige nenne ich Drewermann und Bhakti. Ehrenmänner. Ihrem Gewissen verpflichtet.

Schätze indes, daß unter Lehrern, Pfarrern, Juristen, Medienschaffenden, oberen Verwaltern 80% dem, was Schwarz installiert hat, erlegen sind. Erdenweit. Mediziner auch. Darum 70/30. Verstehe, wer verstehen kann.

Was noch. Dürften da noch mehr Kategorien aufzurühren sein.

Von poli Tickern rede ich nicht. Sind derer über 90%. Erdenweit. Welche…..tun………….Meine unmaßgebende Schätzung. Zu bemerken dabei, poli Ticker betreffend, wie sich häufen die Erkenntnisse, daß sie Matura oder Doktortitel nicht errungen, sondern erschlichen haben! Deutsche heute führend? möglicherweise, erdenweit? Das (wenn geschminkt in meinem Auge) hübsche Dummchen Bockbärchen. Ich bewundere ihre Seele, welche solch Primitivschurkenrolle übernommen hat.

bb Leser kennen meine kleine Geschichte. Ich, Lehrer stellvertretend im Aargau, ich hatte Kontakt mit einem Dutzend Lehrergremien. Mit Lehrern über Erdenthemen mich auszutauschen, es war unmöglich. Sie waren eingekerkert. Beispiel nur: „Chemtrails? Nie gehört.“ Oder denne: „Das sind Kondensstreifen.“ Diese Toren,welche nicht mal das Geschehen am Himmel beobachen. Mon Dieu.

Mit Hauswart ohne Lehrerpatent, mit dem konnte ich reden. Er/sie wusste/wussten viel.

War es heute, war es gestern? Queen Romana Didulo sagte haaaargenau Dasselbe als was ich längst festgestellt habe: Je länger „schulisch gebildet“, desto dümmer, vornehm ausgedrückt: Desto gefangener in indoktriniertem Denksystem.

Nochmal. Ausnahmen gibt es. Vielleich Du hast Doktortitel, Leser, und Du bist Ausnahme. Willkommen im Club.

Segen auf Erden.

Ram, 15.10.NZ9

.

.


15 Kommentare

  1. eckehardnyk sagt:

    Ich Doktortitel, ich Club, ich deshalb Außenseiter. Andersrum: ich außen Seiter, deshalb Club, deshalb Doktortitel. Warum nicht? Ich kann heute noch den Nutzen nennen, der die Doktortitelarbeit erbracht hätte. Aber zu dumm, dass mir die Verbündeten dazu fehlen. Ohne Doktortitel hätte ich wohl schon gefunden, wenn ich Hausmeister oder so geworden wäre. Dann wäre aber die Doktortitelarbeit dafür nicht entstanden. Was ist nun mehr Wert, ein Heer ohne Anführer oder ein Anführer ohne Heer?

    Gefällt mir

  2. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  3. Lieber Eckehard,
    ich habe zwei Dottores kennengelernt während meiner Zeit am Uni-Institut in KA. Die gingen durch die Hölle, weil sie sich nur und ausschließlich der Wissenschaft verpflichtet fühlten. Sie sind daran zerbrochen und haben sich todgesoffen. Das ist die andere Seite des akademischen Flairs.

    Dazu fällt mir geraden „Das Glasperlenspiel“ von Hermann Hesse ein. – Die unabhängige freie Wissenschaft wird am Ende der Gier und dem Mammon geopfert.

    Manch einer der die akademisch verunstaltete Bühne verlassen muß, sei es weil er geschummelt, betrogen oder einfach sich nur gockelhaft den Titel gekauft hat, kann den Segen der Freiheit der Gedanken erkennen. Gehen wir mit den Titeljägern nicht zu streng um. Nach anfänglichen Verirrungen können sie aus Selbsterkenntnis Wunderbares leisten. Für die derzeitigen Politikschranzen habe ich aber da wenig Hoffnung.

    „Ich bin Professor gewesen“
    Ich bin Professor gewesen:
    nun bin ich abgesetzt.
    Einst konnt’ ich Collegia lesen,

    was aber kann ich jetzt?
    Jetzt kann ich dichten und denken
    bei voller Lehrfreiheit,
    und keiner soll mich beschränken

    von nun bis in Ewigkeit.
    Mich kümmert kein Staatsminister
    und keine Majestät,
    kein Bursch und kein Philister,

    noch Universität.
    Es ist noch nichts verloren:
    Professor oder nicht –
    Der findet noch Augen und Ohren,

    wer Wahrheit schreibt und spricht.
    Der findet noch treue Genossen,
    der für das Rechte ficht,
    für Freiheit unverdrossen

    stets eine Lanze bricht.
    Der findet noch eine Jugend
    beseelt von Tugend und Mut,
    wer selbst beseelt von Jugend

    und Mut das Gute tut.
    Ich muß das Glas erheben
    und trink auf mein eigenes Heil:
    würde solch freies Leben

    dem Vaterlande zuteil!
    Der Professor ist begraben
    ein freier Mann entstand –
    was will ich weiter noch haben?

    Hoch lebe das Vaterland!

    (Hoffmann von Fallersleben) 21. November 1842

    Mein heutiges Gutenachtlied:

    und noch eins:

    Gefällt mir

  4. Judith Endler sagt:

    Gestern fiel mir auf: es gibt berufliche Biographien, die nennen sich LAUFBAHN (!)

    Gefällt 2 Personen

  5. André sagt:

    Kann sich die ganze Welt irren? Es geht doch um Intelligenz und Verstand!
    Andreas Thiel Schweizer Kabarettist und Satiriker

    Gefällt mir

  6. arnomakari sagt:

    Je gebildeder desto dümmer, sehr gut, die Erfahrung habe ich auch schon gemacht, ein Wissenschaftler sagte mal zu mir die Wissenschaft lügt nicht, dabei habe ich gesagt doch, wenn Wissenschaftler mal was gelernt haben, und sich später rausstellt das da ein fehler drin ist wird er nicht verbessert, und der fehler wird weiterhin geglaubt, darüber könnte man viel schreiben, aber es stimmt immer noch , wessen Brot ich esse dessen Lied ich singe.
    Ich bin Schullisch ein ungebildeter Mensch, bin nur 6 Jahre in die Schule gegangen , aber mit guten Zeugnis aus der achten Klasse entlassen, eine Leherin hat mir viel später mal gesagt, sie hatte immer das gefühl das ich nicht zu Hause was für die Schule lerne, sie hatte recht, aber wenn die Prüfungen kamen habe ich immer alle gut bestanden.
    Mit 12 Jahre war ich schon in eine andere Dimension, es war wunderschön, und in der zwischenzeit habe ich auch viele andere Planeten besucht, und vieles hier auf der Erde gesehen, was in Geheimen Dumps gemacht wurde,aber dafür gibt es keine beweise, das brauche ich auch nicht.
    Wennman die 80 überschritten hat, und noch immer fit und gesund ist, denn muss man wissen was man tun mus um das zuerreichen.
    Darum Programiere ich meinen Körper um Jung und Vital zu bleiben, mit Adrenochrom, das kann jeder machen. Ende

    Gefällt mir

  7. Ost-West-Divan sagt:

    Fortschritt in den Augen der Technokraten bedeutet die Menschheit weiter abhängig und kränker zu machen.
    Der Bauernstand wurde vor langer Zeit abgeschafft, die Leute, die das noch in sich tragen arbeiten heute in der Fabrik ohne Tageslicht.
    Das Handwerk wurde der Maschine geopfert, der alte Handwerker vergangener Zeit vervollkommnete sein Können ein Leben lang.
    Der Verlust des Bauernstandes ist gleich dem Verlust der Arten und der Vielfalt.

    Nun kommt die Wissenschaft, die dazu da ist, die Folgen des „Fortschrittes“ zu prüfen und zu beschreiben. Eigentlich reicht dazu der gesunde Menschenverstand aus, zu wissen, dass wenn ich nur noch Monokulturen anbaue, die Arten verschwinden werden.
    Aber nein-sie unterhalten ein Heer von Wissenschaftlern, die prüfen was ist , wenn das und das passiert.
    Was hat es für Folgen wenn der Bauer verschwindet, was hat es für Folgen wenn die Autos immer größer werden, was hat es für Folgen wenn Kinder in der Schule auf Bildschirme starren, was hat es für Folgen wenn man zu viel Zucker isst, was hat es für Folgen wenn man sich nicht bewegt, was passiert wenn man den Organismus permanent vergiftet, was passiert wenn Frauen zu lange zu hohe Schuhe tragen….mit all dem befassen sich hochbezahlte Wissenschaftler, nachdem die einst guten, ursprünglichen Dinge (wie der Bauernstand)dem „Fortschritt „gewichen sind.

    Vor kurzem sah ich einen Bericht darüber, wie man in einem Versuch nicht-heimische Bäume anpflanzt um deren Resistenz zu testen bei Trockenheit.
    Auch untersuchte man dabei ob diese von ebenso vielen Kleinstlebewesen besucht oder als Lebensraum genutzt werden wie heimische Arten. Dazu schüttelte man den Baum und die kleinen Tiere fielen in einen großen Trichter und darunter war dann ein Gefäß in das diese fielen. Die Tiere wurden dann später gezählt nachdem sie gestorben waren und in einer Flüssigkeit sich befanden. Und das soll Wissenschaft sein-das kann jeder Bekloppte, Tiere erst töten und dann zählen. Und so geht es immer.
    Diese Typen müssen erst etwas töten, um etwas festzustellen, was man allein durch Beobachtung schon hätte sehen könnte. Die lassen Tiere in einem Laufrad laufen um zu sehen, welches länger durchhält-das welches ein bestimmtes Mittel bekam oder das Tier, welches nichts bekam. Das sind für mich Sadisten, weil ich dafür keine solche schwachsinnigen Versuche brauche, sondern nur etwas Empathie, um mich in das Lebewesen hineinzudenken.
    Das ist keine Wissenschaft. Das sind nicht mal naturverbundene Leute- das ist das Gegenteil von Wissenschaft. Das ist Quacksalberei .
    Das sind saudumme Leute.

    Gefällt 6 Personen

  8. Ost-West-Divan sagt:

    Wie weit es mit der Menschheit gekommen ist , sieht man an dem größten Feldversuch der Menschheitsgeschichte-dem Versuch ;den Menschen mit einer Maske rumlaufen zu lassen.(Den Feldversuch mit dem Spritzen mal außen vor gelassen)
    Während es einem gesunden Menschen doch schon rein aus dem schlichten Denken heraus einleuchten müsste, dass es nicht gut sein kann mit einem Stück Stoff vor den Atmungsorganen durch die Gegend zu stolzieren, fordert die Wissenschaft Belege, Beweise und Millionen von Studien , die das Beweisen könnten. Und wer die vor bringt, der wird dann als Verschwörer gebrandmarkt.

    Ja, wenn Gott gewollt hätte, dass wir mit einer Maske rumlaufen, dann wären wir damit geboren worden.

    Gefällt 5 Personen

  9. Ost-West-Divan 05.21 Uhr:
    Deinen letzten Satz habe ich auch schon fast genauso gesagt wie du es geschrieben hast. Manchmal stehe ich regelrecht ungläubig vor den Menschen ob ihrer Antworten, ihrer Dummheit. Gebildete Menschen bzw. Verbildete. Inzwischen habe ich es mir abgewöhnt, ihnen noch irgend etwas verständlich zu machen. Wenn es alle tun, dann muss es doch richtig sein, oder?
    Sagt einer zum Anderen: I“ch habe mich impfen lassen, jetzt ist Solidarität gefordert mit den Mitmenschen.“
    Sagt der Andere: „Und ich esse keine Schokolade mehr, da mein Nachbar Diabetes hat!“
    Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich Uns Allen!

    Gefällt 4 Personen

  10. Christinasuriya 16/10/2021 UM 16:20

    Der Witz ist einfach köstlich!

    Gefällt mir

  11. „Ja, wenn Gott gewollt hätte, dass wir mit einer Maske rumlaufen, dann wären wir damit geboren worden.“

    Passt zwar eigentlich nicht:
    Aber wir sind alle nackt geboren worden – und so werden wir auch wieder gehen.
    Also Leute, vergeßt das Tragen von Strümpfen und Wäsche – das verursacht Warzen und Pilze. 😉

    Gefällt mir

  12. Ludwig der Träumer 16/10/2021 UM 16:56

    Es sind nicht die Intellektuellen, die unsere Welt zerstören, sondern die Ideologen des Kapitalismus/Imperialismus („Sonderformen“ davon sind der Liberalismus, Opportunismus und Faschismus) und Kollonialismus, zu denen der Herr Roland Baader (1940-2012) gehörte und zu denen der Herausgeber und Chefredakteur des ef-magazins André F. Lichtschlag, M.A. gehört.

    Mit „In einem flüssigen, gut lesbaren Stil widerlegt Roland Baader in seinem Hauptwerk 2002 umfassend und grundlegend alle Spielarten des aktuellen Sozialismus und Kollektivismus.“, heißt es in der Einleitung zur Buchvorstellung. Dabei kann der Sozialismus überhaupt nicht widerlegt werden — aber was macht und schreibt man nicht alles, um die Ideologie des Kapitalismus/Imperialismus, der zu den Menschheitskatastrophen führte, zu verteidigen und zu beschönigen!?

    Gefällt mir

  13. Thom Ram sagt:

    Uhu 17:33

    All die …ismus.
    Sie, ich erwähne es nur, interessierten mich ein Leben lang einen Scheiß, sie interessieren mich auch heute einen Scheiß, denn die sind in 1000 Büchern zu je 1000 Seiten dargelegter Wahn.
    Imperialismus, Kapitalismus, Rassismus………….alles Ablenkung. Aab leenk ung.

    Hier und jetzt. Das wahrnehmen. Hier und jetzt sein. Das ist es.

    Gäääähn all die ismusses. ismüsses, ismüssens. Das langweiligste der Welt.

    Gefällt mir

  14. Thom Ram 16/10/2021 UM 19:16

    Deine Agitation für „Trump“ und deine „Dildo“ IST auch nichts mehr als ein Ismus!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: