bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Commander Jansen, Präsident Trump, Queen Didolu

Commander Jansen, Präsident Trump, Queen Didolu

Sie tun das Ihre, die Sümpfe auszutrocknen und gleichzeitig das goldene Zeitalter vorzubereiten.

Kommen auf bb alte treue Gefährten und sagen, sie seien Attrappen, sagen, ich folge Verführern, verherrliche von Schwarz installierte Pappfiguren, ich selber leite äh unbedarfte bb Leser auf falsche Fährten.

Ansage.

Ich folge niemandem ausser meiner selbst. Capito?

Ich verherrliche niemanden – was mir von einigen Lesern angepisst wird. Alle wir hier inkarnierten Seelen sind göttlich. Ja, sogar die hier in Menschenkörpern auftretenden Nichtseelen sind göttlich. Es gibt nichts, was nicht göttlich sein könnte. Capisce?

Ich werde von tüchtigen Gefährten schier angefleht, mich Meiner zu besinnen, möge erkennen, daß Jansen, Trump und Didulo Pappfiguren seien, möge davon absehen, ihre Botschaften auf bb zu verbreiten. Einige der Gefährten schon haben sich von bb verabschiedet, da sie die Genannten als Pappfiguren sehen und nicht zuschauen können, wie ich deren Botschaften hoch halte.

Ein Jeder geht seinen Weg. Ich verbiege mich nicht. Ich sage, was ich denke. Wer mit meinen auf bb eingestellten Beiträgen ein Problem hat, der braucht bb ja schlicht einfach nicht mehr anzuklicken.

Sollte doch, engellisch, easy sein,ja? Einfach bb nicht mehr besuchen. So schwer, das?

Es tut mir weh, wenn herzensgute, treue wie…ich nenne stellvertretend für Viele drei Namen: Makkrazziputz, Mujo, Palina, sich von dem, was ich neuerdings hoch halte, angewidert fühlen und auf Distanz gehen. Ja, Freunde, es tut mir weh.

Ist aber uninteressant. Als ich mich von meiner Ehefrau vor 30 Jahren entfernte, und damit von meinen Kindern, Letzteres mich schmerzend, damals auch bekam ich Ermahnung und Rat von Freunden, dahingehend, mich zu besinnen und „zurück“ zu gehen in das Alte. Ich hörte ehrlich redlich offen einen jeden Rat. Und es war klar: Der Rat ist gut gemeint, doch das Zurück kommt nicht in Frage. Ich wusste, ich sah den für mich zu begehenden Weg.

Und so ist es mit Jansen, Trump und Didulo.

Für mich fraglos echt. Kristallklar.

Empfehlung, Zweifler:

Folge deren Botschaften. 🙂 Die Links dazu stelle ich hier für Zweifler nicht ein. Mann muß eigenständig aktiv werden, suchend einen Link.

Ich bin böse…. ohne böse zu sein.

Thom Ram, 14.10.NZ9

.

.


27 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Gernotina sagt:

    Thomram

    Dein neues kanadisches Sweatshirt: „Canada’s 1st Party“ ist aber edel!

    Heute ein Augenzeuge aus Berlin, war unmittelbar zuvor am Schloss Bellevue, Charlottenburg vorbeigefahren und berichtet:

    Dort steht keine Polizei mehr (wie sonst), sondern Militär. – Da hat er große Augen bekommen:

    https://t.me/Q74You/11097 kurze Sprachnachricht

    Gefällt 3 Personen

  3. Gravitant sagt:

    Alles in allem kann also gesagt werden,
    daß die Menschheit aus dem Äquilibrium geraten ist.
    Und um weiter existieren zu können, um zu überleben,
    muß sie zum Gleichgewicht zurückfinden.
    Viele haben ihr Leben ruiniert,
    indem sie einer kriminellen Pharma Industrie und den dahinter stehenden Polit Marionetten vertrauen.
    Es ist nicht das erste Mal, daß die Menschheit aufgerufen ist,
    sich gegen Verblendung und Brutalität zur Wehr zu setzen.
    Nur wer Mut hat, durch Vernunft und Erfindungskraft.

    Gefällt 2 Personen

  4. Guido sagt:

    Jeder hat seine Wege…

    Da ich keine „heiligen Kühe“ und keine Treue diesbezüglich kenne, kann sich meine Ansicht von heute auf morgen um 180° drehen, wenn neue Erkenntnisse auftauchen.

    Ich sehe mich nur der Wahrheit verpflichtet. Wobei diese sich im Äusseren nie in reiner Form präsentiert und auch selten beweisen lässt.

    Meinerseits gibt es nur Wahrscheinlichkeiten und keine Gewissheiten. Darum gibt es auch nichts, das ich festhalten kann.

    Wer meine Beiträge gelesen hat, der weiss, dass ich gegenüber Trump und Q positiv eingestellt war. Habe auch paar positive Träume erwähnt, die ich mit Trump und auch mit Putin hatte.

    Nun sind mir neue Informationen untergekommen, die das Bild diesbezüglich trüben und ich habe meine Sicht angepasst.

    Und so hat Thom seine Wege. Und es ist sein Blog und er hat hier das Hausrecht. Das gilt es zu akzeptieren.

    Ich werde deswegen den Blog auch nicht verlassen, sondern mich mit Kommentaren einfach zurückhalten. Die Zeit wird’s richten. Und irgendwann wird es sich hoffentlich klären. Und dann geht es nicht darum, wer recht hatte oder nicht, sondern es geht dann darum, gemeinsam die Neue Welt zu schaffen.

    Soweit meine Meinung dazu…

    Gefällt 5 Personen

  5. petravonhaldem sagt:

    Das sinkende Narrenschiff :

    zu Wasser gelassene Beiboote
    kleine
    größere
    solche, die wie eine Kugel wasserdicht sind
    andere, die flossgleich treiben
    ………
    zu Lüften gelassene Helis
    kleinere
    größere
    solche, die dachlos schreddern
    welche, die mannschaftskompakt dröhnen
    ……..

    Nur die Narren bleiben an Bord……
    weil sie ES wußten…….

    Gefällt 3 Personen

  6. arnomakari sagt:

    Jeder Mensch ist für sich verantwortlich, er sollte nicht Urteilen, was kommen kann, bevor die Zeit dafür gekommen ist.
    Denkt daran wieviel Akten für viele Jahre hinter Schloß und Riegel kommen, damit die jetzt am leben sind, nicht blos gestellt werden, oder gar zur verantwortung gezogen werden.
    Es wir die Zeit kommen wo alles ans Tageslicht wird kommen, aber die meisten werden das nicht erleben.

    Gefällt mir

  7. helmutwalch sagt:

    Ja schön!
    Aber Zensur! Nicht aus Liebe geboren ist !
    Diesen Momentanzustand in dieser so wahrgenommenen Welt!
    Nur die Früchte von Entscheidungsschwäche und nicht „vertreten“ des eigenen Glaubens ( Meinung) sind !
    Diese essenzielle Überlebenseigenschaft ,es für 85% wiederzuerlangen gilt !
    Keine Lebensform ,(außerhalb vom Paradies) „ohne“ Überlebenschancen hat !
    Was zu tun ! Richtig oder falsch ! Für sich selbst zu entscheiden,in dieses Leben gehœrt !
    Alles ! jede Meinung ( Erfahrung)! Unter Funken ,für Alle Funken zur Verfügung gestellt! So ein Feuer werden kann .
    Wer Beleidigung und Provokation,
    nicht wie einen süßen Saft trinken kann.
    Der kann sein Selbst nicht zum Ausdruck bringen!
    Auf einem guten Weg! Die Gemeinschaft ist,wenn mutig
    Und für Alle, Einsichten und Gefühle geteilt werden!
    Diesen Schatz erkennend ( fühlen) ,die Liebe untereinander
    Maximalschwingung erreicht !

    Wer sollte wo anders hin wollen !!!!!!!!!

    Ich liebe euch, für das Ihr wirklich funkt!

    10 Gebote for President

    Gefällt mir

  8. Kraeuterhexe sagt:

    Ich bin Tom mit seinem Blog sehr dankbar. Bin damals auf diesen Blog gestoßen
    durch „Wahrheit sagen Teufel jagen“. Seitdem lese ich täglich die Themen und
    Kommentare.

    Ich finde es traurig, daß einige treue Leser scheinbar abwandern, weil Tom über
    die drei oben genannten schreibt und alles für gut befindet. Wenn ich hin und
    wieder auf die Telegram Kanäle gehe, um mich zu informieren, dann kann ich
    gar nichts Negatives finden. Mir fehlt allerdings die Zeit dazu auf allen Kanälen
    Informationen zu lesen, ist mir einfach zu viel. So bin ich Tom dankbar, daß er
    die wesentlichen Infos zusammenfaßt und hierüber informiert.

    Es sei jedem freigestellt, sich auch seine eigenen Gedanken zu machen, seine
    eigenen Recherchen anzustellen. Es gibt inzwischen viele freie Journalisten
    Kanäle und wahrheitlich orientierte online-„Tageszeitungen“.
    Fakt ist, ob Tom diese drei außergewöhnlichen Menschen für vertrauenswürdig
    hält oder nicht, ist total seine Entscheidung. Die Menschheit jedoch braucht in dieser
    verrückten Zeit Menschen mit „Aufrüttel- und Führungsqualitäten“, um die
    Menschheit vor ihrem eigenen Verderben zu retten, weil sie sich in den Sog
    der Vernichter begeben haben. Ich kann nicht erkennen, daß die drei obigen
    einem Sog der Vernichtung angehören, ganz im Gegenteil. Und nur darauf
    kommt es doch an oder?

    Es gibt Vernichter und Zerstörer auf der einen Seite und Kreative, Schaffende
    und Erhaltende auf der anderen Seite. Zu wem gehören wohl Jansen, Trump
    und Didolu? Ich erkenne hier keine Vernichtungsstrategen.

    Der Punkt dieses Blogs allerdings ist doch, daß man sich nicht nur über Jansen,
    Trump und Didolu unterhalten muß. Das ist doch nur ein kleiner Teil. Es gab und
    gibt so viele andere Themen, ob Politik, Gesundheit, Geschichte und Geschichten,
    Kunst, Musik, Lustiges, Trauriges, Erhellendes, Neue Entwicklungen, u.v.m.
    Man sucht sich einfach heraus, was einen interessiert und gut is.

    Klar, die augenblicklichen Themen beschäftigen uns am meisten, weil es auch
    Erhaltungs-Themen sind. Wir wollen uns nicht erniedrigen lassen, nicht bevormunden,
    nicht versklaven und nicht diktiert werden von irgendwelchen „Möchtegern-Regierern“.
    Wir in diesem Blog sind Menschen, die sich selbst regieren können, so habe ich
    diesen Blog jedenfalls verstanden. Und das ist doch das A und O eines solchen
    Blogs.
    Es wird immer Leser hier herinnen geben, die verschiedener Meinung sind.
    Das ist doch völlig in Ordnung. Selbst wenn einer der Meinung ist, daß der andere
    einen an der Waffel hat, ist doch auch ok. Man diskutiert eben und lernt auch
    neue Aspekte kennen. Wie Guido bereits sagt, jeder kann seine Meinung um 180° Grad
    ändern, sollten neue Erkenntnisse gewonnen werden.
    Selbst wenn Trump doch nicht das sein sollte, wofür ihn viele halten, na und?
    Die Zeit wird es zeigen!
    Jedoch hat dieser Blog bereits vor Trump existiert und wird es auch hinterher.

    Politiker kommen und gehen, Systeme kommen und gehen, aber WIR SIND WIR.
    Wenn dieses ganze destruktive Affentheater endlich vorbei sein wird und die
    Satanisten weggeräumt sind, werden wir uns wieder über andere Themen unterhalten
    und informieren. Was wird es dann wohl geben in der Neuen Zeit?

    Ich wünschte, Ihr kämt mal alle nach Remagen / Sinzig, das Ende / der Anfang des Ahrtals,
    damit wir uns persönlich kennenlernen. Ich bin sicher, das wäre ein tolles Event!

    Lieber Tom, mach einfach weiter so!

    Liebe Grüße an alle!

    Gefällt 3 Personen

  9. petravonhaldem sagt:

    @ Kräuterhexe

    Deine klaren Worte tun gut.
    Das Beste: Systeme kommen und gehen, aber WIR SIND WIR

    Gefällt 2 Personen

  10. eckehardnyk sagt:

    Meine Meinung hat sich an den Inhalten und ihrer Darstellung gebildet. Wo immer Inhalte in einem zügigen Ausdruck gebracht wurden, war ich dabei. Wenn die Ausdrücke privat oder süffisant wurden, habe ich auch die, denen ich anfangs gefolgt bin, verlassen. Das war sogar hier auf bb so. Dem Beitrag von Lucky Hans, Tod eines Bourbonen, bin ich April 2018 begeistert gefolgt, doch als er diese unwahrscheinliche Pyramidenentstehung in Aegypten brachte, war Meine Gefolgschaft beendet. Ebenso Hajo Müller. Er hat völlig Unnötige Ansichten über alte Geschichtsgestalten. Es ist leider unnötig, Karl den Großen als nicht existent hinzustellen. Welche Macht sollte denn sonst die Vorschriften für die Kloster Gärten erlassen haben? Nach ihm hatte keiner diese Zentrale, um so etwas wie Capitulare de villis verbindlich zu machen, und das wurde befolgt!
    Das Einzige an Oberst Jansen, was mich inhaltlich argwöhnisch macht, ist seine Behauptung, die Bibel sei „umgeschrieben“ worden.
    Das stimmt im Wesentlichen nicht, und setzt ihn dem Verdacht aus, die persönliche Meinung etwas zu hoch anzusetzen.
    Das passiert im Eifer des Gefechts jedem, auch mir.
    Dennoch schätze ich seine und die seiner Mitstreiter klare inhaltliche Zielsetzung, nicht weniger übrigens die von Herbert Kickl und seiner Kombattanten gegen den Wiener Sumpf. Da wünsche ich mir auch mal ein klares Wort, ob uns diese Österreicher nicht ein gutes Vorbild abgeben.
    Na gut, es sind per Eigendefinition Soldaten, aber als solche trauen sie sich meinungsbildende Novellen zu. Auch gut, im Schützengraben ist alles erlaubt, was die Truppe in guter Qualität bei Stimmung hält.

    Gefällt 1 Person

  11. Thom Ram sagt:

    Gernotina 23:01

    „….aber es passiert ja nichts“ 😉

    Gefällt 1 Person

  12. brutusvonwerstein sagt:

    Egal Thom
    was Du hier veranstaltest, ich halte zu Dir, weil ich Dein Sein mag.
    Werde Kritik äußern, wenn ich es für angebracht halte. Im Dialog wird es eine Meinungsbildung zwischen uns geben, die besseren Argumente mögen gewinnen.
    Wichtig ist dass man sich von ganzem Herzen mag und mit anderen Ansichten umgehen kann.

    Ablehnung, Rumzetern und Grabenkriege sind alte Welt. Wer Bock darauf hat, möge sich darin verhaspeln. Wie die Seidenraupe, nicht mein Weg.

    Dieses Leben ist doch nur ein Spiel. Ein Lernspiel. Begrenzte Zeit, um zu erkennen….

    Meine geschätzten Mitleser, Mitschreiber, Ablehner, Kritiker, Verballhorner:

    Liebe ist der einzige Weg.

    … „aber es passiert ja nichts“

    Wo soll denn darüber benachrichtigt werden? In der Tagesschau um 20:00 Uhr?

    „Meine lieben Damen und Herren,
    gerade haben wir eine neue Welt errichtet. ab sofort müssen Sie keine Zinsen mehr zahlen. Alle Schulden sind getilgt, weil eh nur virtuell vorhanden. Es wurde das Boden – und Landrecht wieder eingeführt. Jede Familie, die bereit ist, einen Ackerboden zu bewirtschaften, wird das entsprechende Areal zur kostenlosen Nutzung erhalten. Voraussetzung ist ein naturgetreues Wirtschaften und Pflege im Geneinsinn“

    Selbst, wenn es im Realen längst umgesetzt ist, wird die stumpfe Meute der Ewiggestrigen bis zum Exitus an ihrem alten, kranken Weltbild festhalten.

    …weil es eben nicht auf NDR2 kommt. Den Sender mit den voll netten Moderatoren. Die sind immer soo lieb, die lügen doch nicht oder?

    Der Durchschnitt wird weiterhin an alten Ritualen teilnehmen und das Neue verneinen.
    Vielleicht gibt es bald eine Endzeitsekte der SUV-Fahrer.
    Vielleicht eine Glaubensgemeinschaft der Supermarktanbeter.

    Vielleicht hätte ich diesen Text nicht schreiben sollen und lieber einen Film auf Amazon Prime ansehen sollen?

    Hätte, hätte Fahradkette.

    Der Bruti ist müde von der Arbeitswoche und vom Pigato leicht besoffen. Man möge es mir verzeihen und sich über meine Kommentare köstlich amüsieren 😉

    Ich hab Euch lieb.

    Gefällt 3 Personen

  13. „Meine lieben Damen und Herren,
    gerade haben wir eine neue Welt errichtet. ab sofort müssen Sie keine Zinsen mehr zahlen. Alle Schulden sind getilgt“
    ,

    würde eine Revolution auslösen, weil die Masse den Kapitalismus liebgewonnen hat: Sie hängt am Bargeld, fühlt sich in ihrer Freiheit beraubt – die sie nicht hat – weil sich die globale Digitalisierung durchsetzt, die sie ablehnt, weil sie diese nicht verstehen kann und die ja den Verlust ihres Sklavendaseins und ihres Sklaven-Arbeitsplatzes bedeutet; die einen wollen weiter ihren ihnen auferlegten Mietzins zahlen, die anderen den Mietzins weiter erhalten.

    Gefällt mir

  14. eckehardnyk 15/10/2021 UM 05:49 „Das Einzige an Oberst Jansen, was mich inhaltlich argwöhnisch macht, ist seine Behauptung, die Bibel sei „umgeschrieben“ worden. Das stimmt im Wesentlichen nicht“

    Wenn er das behauptet, liegt er damit richtig!
    Denn die Bibel ist tatsächlich — im Sinne der kirchlichen Dogmen, die in der Bibel nirgens zu finden sind — umgeschrieben worden.

    Das fängt schon beim ersten Satz in der Bibel (Genesis 1:1, bzw. 1. Mose 1:1) an:

    „בְּרֵאשִׁ֖ית בָּרָ֣א אֱלֹהִ֑ים אֵ֥ת הַשָּׁמַ֖יִם וְאֵ֥ת הָאָֽרֶץ׃“ ([a]bi-reschit bara elohim et ha-sha-majim ve-‚et ha-eretz), was zu „Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.“ umgeschrieben wurde.

    Tatsächlich steht dort jedoch: „Vater-anfangs schuf Götter (Mächtige/“Überhimmlische“) [die] Himmel und-‚die die-Erde.“

    Nun kann הָאָֽרֶץ (ha-eretz) sowohl mit „die [הָ] Erde [אָֽרֶץ]“ als auch mit „Gott(es) [הָ] Erde [אָֽרֶץ]“ übersetzt werden.

    Und so setzt sich das Umschreiben der Bibel Vers um Vers und Kapitel um Kapitel fort und spinnt sich durch die ganze Bibel weiter.

    Ein weiteres Beispiel (Matthäus 3:8 „So bringet nun Frucht, die der Buße würdig ist!“ „Sehet zu, tut rechtschaffene Frucht der Buße!“):
    „ποιήσατε οὖν καρπὸν ἄξιον τῆς μετανοίας
    poiēsate oun kapon axion tēs metanoias
    Macht deshalb Früchte würdig des Sinneswandels“

    oder (Matthäus 3:2 „Tut Buße“)
    „Μετανοεῖτε
    Sinnet um“

    Das Gleiche bei „ἁμαρτία (hamartia) = Zielverfehlung“ – daraus hat man „Sünde“ gemacht.

    Gefällt mir

  15. brutusvonwerstein sagt:

    Da hat der Schorschi aus der Hansestadt, die ich immer noch wie wild liebe, der jetzt ganz woanders sein Glück sucht, nach meiner unmaßgeblichen Meinung nach völlig recht:

    Die Bibel wurde auf satanische Art umgeschrieben. „Macht euch der Erde Untertan“ wurde in „macht Euch die Erde Untertan“ verändert.

    Nur ein paar Worte die Alles verändern.

    Gefällt 1 Person

  16. brutusvonwerstein sagt:

    Eigentlich wurde uns von unserem geliebten Allvater die Verantwortung für all die wunderschönen Wesen, die seine Gedanken hervorgebracht haben, in Liebe und Vertrauen übergeben. Wir sind verantwortlich für die Schöpfung und der Entwicklung zu höherem Sein. Behandele Deine „Haustiere“ wie Tiere, dann wirst Du immer einsam unter einer Herde von Tieren sein. Behandele sie wie Deinesgleichen dann werdet Ihr gemeinsam wachsen und nie alleine den Weg der Erkenntnis gehen. Habe ich selbst so erlebt.

    Doch irgendwas dunkles böses greift jeden Tag nach uns. Verführt Viele mit bunten Bildern.

    Auf meinen Fahrten sehe ich sie jeden Tag, die maskierten Klötzchenkucker.
    An jeder Ecke, jedem Zebrastreifen, völlig gebannt. Keine Blüte, keine Biene wahrnehmend. Vom Leben und der Natur völlig abgewandt. Wie in einem dunklen Zauber gefangen. Wie die tief schlafende Prinzessin im Dornenstrauch. Wo ist der Prinz?

    Dem müssen wir uns mit aller Macht entgegenstellen. Aber das schaffen wir.mit unvoreingenommener, ehrlicher Liebe.

    Aber die neue, bessere Welt erscheint gerade mächtig am Horizont. Ich spüre es mit jeder Faser meines Herzens 🙂

    Bin positiv gestimmt.

    Gefällt 2 Personen

  17. Thom Ram sagt:

    Freilich wurde die Bibel umgeschrieben. Wiedergeburt und Karma zum Beispiel wurden gelöscht. Das Vater Unser wurde in Negativformulierung umgewandelt – verheerend in der Wirkung.
    Beispiel: Du sollst nicht töten. Hieß ursprünglich sinngemäß so: Du sollst alles Leben in Ehren halten.

    Gefällt mir

  18. brutusvonwerstein 17/10/2021 UM
    05:44 „Die Bibel wurde auf satanische Art umgeschrieben. „Macht euch der Erde Untertan“ wurde in „macht Euch die Erde Untertan“ verändert.“
    06:24„Eigentlich wurde uns von unserem geliebten Allvater die Verantwortung für all die wunderschönen Wesen, die seine Gedanken hervorgebracht haben, in Liebe und Vertrauen übergeben.

    “Macht euch die Erde Untertan!” ist eine vollkommen falsche Übersetzung und sie ist dementsprechend missbraucht wurde.
    DIe Übersetzung “Macht euch der Erde Untertan!” ist aber auch nicht minder gefahrvoll, denn dies bedeutet, dass ich mich “aktiv” der Erde passiv unterwerfen soll – und dies sogar muss, wenn dies auch noch als Aufforderung und Befehl verstanden wird. Beide Übersetzungen Sind falsch.

    Aleppokodex:
    ויברך אתם אלהים ויאמר להם אלהים פרו ורבו ומלאו את הארץ וכבשה ורדו בדגת הים ובעוף השמים ובכל חיה הרמשת על הארץ

    Und kniend (zu) ihnen Überhimmlische („Götter“, „Mächtige“, „Richter“) segnend sprechend:
    ähnlich wie Überhimmlische
    fruchtbar seiend und vermehrend und die Erde erfüllend
    und fürsorgend handelnd
    an Fischen der Wasser
    und an Flügler der Luft
    und an jedem Lebendigen sich bewegend auf der Erde.

    Gefällt mir

  19. Thom Ram 17/10/2021 UM 08:01 „Freilich wurde die Bibel umgeschrieben. Wiedergeburt und Karma zum Beispiel wurden gelöscht. Das Vater Unser wurde in Negativformulierung umgewandelt – verheerend in der Wirkung.“

    „Wiedergeburt und Karma“ wurden nicht gelöscht.

    Allerdings wird im Evangelium „Wiedergeburt“ in einem anderen Sinne verstanden:
    Die „Wiedergeburt“ findet während des Lebens statt; die „Auferstehung“ findet allerdings nach dem Tode statt.
    Das Evangelium unterscheidet also zwischen „Wiedergeburt“ und „Auferstehung“.
    Unter der „Auferstehung“ verstehen aber viele „Wiedergeburt“ – das eine hat aber mir dem anderen gar nichts zu.

    Das Konzept „Karma“ entspricht dem Konzept „Ernte“ im Evangelium:
    „Was du säst, das erntest du.
    Säst du auf das Fleisch (Synonym für Vergänglichkeit und Tod), erntest du den Tod;
    Säst du auf den Geist (Synonym für Ewigkeit und Leben), erntest du das Leben.“

    Die Vorstellung von Schuld und Strafe ist dem Evangelium vollkommen fremd.

    Man sät auf den Geist („Wiedergeburt“) und erntet das Leben. Dann stirbt man irgendwann und kommt in das Reich der Toten – dort in den Raum, der sich Paradies nennt.

    Man sät auf das Fleisch (bleibt also der Vergänglichkeit verhaftet = keine „Wiedergeburt“) und erntet den Tod. Dann stirbt man irgendwann und kommt in das Reich der Toten – dort in den Raum, der sich Hölle nennt.

    Irgendwann sollen dann alle Toten auferstehen.
    Die auf den Geist gesät haben, kommen ohne „Gerichtsverhandlung“ sofort in den Himmel;
    die auf das Fleisch gesät haben, werden vor Gericht gestellt und gefragt, warum sie den Tod gewählt haben und dann in das „ewige Feuer“ verdammt.

    Wenn man sich das grundsätzliche Konzept des Hinduismus, Jainismus, Judentums, Buddhismus und Evangeliums einmal näher betrachtet, stellt man unweigerlich fest, daß diese fünf Philosophien eines gemeinsam haben, nämlich, daß jeder Mensch irgendwann einmal geboren wurde und irgendwann einmal stirbt.

    Und dann soll alles vorbei sein?
    … also erfand der Mensch die schönsten Geschichten, daß man eigentlich nicht wirklich in echt stirbt und hat sich die phantastischsten Dinge ausgedacht.

    Für Hindi, Jain und Buddhisten geht es in das Rad der Wiedergeburten oder ins Nirvana; Für Juden und Christen geht es zunächst in das Reich des Todes – Raum 1 = Hölle oder Raum 2 = Paradies und von dort nach der Auferstehung in das ewige Feuer oder in den Himmel.

    Das kann man alles glauben – oder auch nicht. Dies kann man jedem Menschen selber überlassen.
    Denn es handelt sich doch dabei bloß nur um Welterklärungs-Modelle, um die gehalten und geweideten Schäfchen zu unterhalten.

    Würden sich die Menschen aller Religionen und Philosophien an die Goldene Regel halten, die allen diese Religionen und Philosophien zu eigen sind, hätten wir in den nächsten sieben Tagen das Paradies auf Erden – wir könnten uns frei und offen über unserer unterschiedlichen Meinungen und Glaubens-Ansichtweisen unterhalten … aber wir sind nun einmal von Ideen gehalten Schäfchen und folgen (meist) den falschen Menschen nach, die einem erklären, warum es richtig ist, daß der Mensch den Menschen unterdrückt und ausbeuten darf.

    Gefällt mir

  20. eckehardnyk sagt:

    Interessante Erkenntniss und Gedanken habt ihr da zusammengetragen. Es hilft jedoch der Text niemandem weiter, außer „vor Gericht“, original oder gefälscht, es ist Druckerschwärze oder Tinte. Selbst der Apostel (damit meine ich immer den Briefeschreiber Paulus) gibt zu, lieber mündlich seine Mitteilungen gemacht zu haben.
    Auf die ganzen Fälschungen aufmerksam zu machen führt letztlich aber zu der Frage: Wat isn echt? Also das beantwortet nur, der innerlich in sich das zum Gesetz verarbeitet, was er außen beobachtet hat, Beispiel: Der die schwingenden Kandelaber im Pisaer Dom beobachtende Galileo Gelilei, der darin Pendelgesetze unterstellte und sie mathematisch ausformulierte.
    Und so geht es uns doch auch hier auf dem Kanal, wir lesen, denken nach (möglichst) und finden in uns eine Antwort, die wir möglicherweise ausformulieren, neue Gedanken anregend.

    Gefällt mir

  21. eckehardnyk sagt:

    Als Philologe weiß ich es zu schätzen, wenn sich Menschen mit Textstellen kritisch auseinandersetzen, und bin euren Anmerkungen dankbar gefolgt. Dennoch sind diese Einzelheiten wenig oder nur untergeordnet entscheidend; ob ein Entdecker oder Eroberer eine neue Welt sich unterwirft, hängt von seinen Kräften und Ressourcen und von seinem Impuls ab. Walter Raleigh oder Alexander haben gewiss nicht in irgendeine heilige Schrift geschaut, bevor sie ihre Kampagnen begannen.
    Wäre das Umschreiben der Evangelien für die Kirche tatsächlich so wesentlich gewesen, dann hätte sie mal als erstes die beiden ab David unterschiedlich laufenden Stammbäume von Jesus und die unterschiedlichen Geburtsgeschichten bei Lukas und Matthäus „harmonisiert“, wie das erst spätere Bibelerschaffer vollbrachten.
    Aber nein, bis heute kommen die Hirten von Lukas und die Könige von Matthäus, nur der Idylle wegen finden sie Weihnachten das Jesulein immer in der Krippe, obwohl es bei Matthäus in einem „Haus“ zur Welt kam.
    Ich wollte beim Commander Jansen auf etwas aufmerksam machen, das mir auch bei Hajo Müller als Indiz für etwas aufgefallen ist: Sich größer machen als man ist. Wozu das dienen soll, bleibt deren Geheimnis, aber Reklamepsychologen könnten darüber sicher schnell eine passende Auskunft erstellen.

    Gefällt 1 Person

  22. eckehardnyk 18/10/2021 UM 17:53

    Es sind keine „Einzelheiten“.
    אֱלֹהִ֑ים = elohim = Nomen Plural => (die „Götter“) – wird das im Singular mit „Gott“ übersetzt ändert das die wesentliche Aussage.

    Walter Raleigh hat ganz sicher die Bibel nicht nur gelesen, sondern auch studiert – das war unter den Protestanten so üblich.

    Die Bibel oder die „Evangelien“ (es gibt allerdings nur eins) wurden nicht umgeschrieben: Es wurden nur einzelne Worte ausgetauscht, wodurch man den gesammten Sinn eines Textes in einen anderen Sinn verwandelt.

    Gefällt mir

  23. Texmex sagt:

    Elogia ( plural) sind keine Götter sondern Götzen. Das ist ein wesentlicher Unterschied.
    Das/ der mit „ der Ewige „ bezeichnet wird, ist Howei ( korrekt ausgesprochen) – also JHWH – und das ist der mit den 72 Buchstaben usw.
    Das / der ist Gott oder G‘tt usw. Hängt von der Glaubensgemeinschaft ab.
    Und Schröder hat „ es“ als das freie Radikal Sauerstoff extrahiert. Entweder mit dem Trägerstoff O2 – dann ist es O3 ( Ozon) oder mit dem Trägerstoff Wasser, dann ist es H2O2- Wasserstoffperoxid – der am meisten von der sogenannten Wissenschaft- besser Witzenschaft- verteufelt wir.

    Gefällt mir

  24. Texmex sagt:

    Scheisstelefon!!!! Muss Elohim heißen!!!

    Gefällt 1 Person

  25. ach! Texmex!!!

    Ein Elogium (Plural Elogia bzw. Elogien) ist in der römischen Antike eine Ehreninschrift für Verstorbene, die auf Grabmälern, Ahnenbildern und Statuen angebracht wurde. ::: das machen wir bis heute überall auf der Welt — vollkommen unabhängig davon, in welcher Kultur wir leben!!!

    Gefällt mir

  26. Texmex sagt:

    Falsch ! Elohim sind Götzen!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: