bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Demo Wien, 31.01.2021 / Bericht einer Teilnehmerin

Demo Wien, 31.01.2021 / Bericht einer Teilnehmerin

barbar-a war vor Ort. Danke, Barbara, für deinen Bericht.

Thom Ram, 01.02.NZ9

.

Ich war dort und kann nur sagen: Es war ein voller Erfolg. Obwohl alles abgesagt worden war strömten von überall Menschen herbei. Binnen Minuten war der ganze Theresienplatz voll. Am Anfang hat die Polizei noch Ausweiskontrollen durchgeführt (auch meinen), auf Abstandsregeln hingewiesen und versucht, den Überblick zu behalten. Aber das lief ihnen bald aus dem Ruder. Deshalb wurden wir auch bald eingekesselt.

Die Menschen waren alle friedlich. Auf der einen Seite vom Kessel war die Sondereinheit WEGA, die teilweise brutal einzelne Leute aus der Menge herausgefischte. Hier bestand die Mauer aus mehreren Polizeireihen. Ein Durchkommen war hier nicht möglich. Auf der anderen Seite war die Mauer dünn, und die Polizei mußte schließlich den Weg freigeben.

So konnten wir siegreich, friedlich durch Wien marschieren. Einige steckengebliebene Autofahrer hupten im Takt zu den Sprechchören. Viele Polizeibeamte standen am Rand, ohne Helme, verschwitzt und ziemlich fertig. Wir riefen ihnen zu: „DANKE POLIZEI“ und sie nickten uns zu. Antifa und sonstige Störer sind mir nicht aufgefallen. Alle waren sich einig: „WIR KOMMEN WIEDER“, aber man rechnet mit einer härteren Gangart seitens des Staates.

.


6 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. buddhi2014h sagt:

    Das große Erwachen hat gerade begonnen – die Menschheit erkennt den Zweck hinter der geheuchelten Fürsorge der Politik

    Weltweit intensivieren sich die Proteste, die Menschen wollen nicht mehr bei der Zerstörung ihres eigenen Wohlstands und ihrer Existenzen zuschauen, sondern selbst die Verantwortung für ihre Gesundheit übernehmen. Sie gehen auf die Straße, teilweise mit sehr originellen und auch nicht ganz salonfähigen Slogans…. Singt Halleluja… Bravo Holstein!

    „Maske runter – Gehirn an – Wir lassen uns nicht mehr vera… Steckt euch eure Impfung in den…“ hallt es aus den Lautsprechern.. Da Youtube zensiert was das Zeug hält können diese Inhalte nur mehr auf Telegram verlinkt werden. Die Installierung dieser App empfiehlt sich für alle, denen die Garantie der Meinungsfreiheit nicht egal ist, weil sie noch was zu sagen haben.

    So geht ziviler Ungehorsam. Und wenn Gefahr im Verzug ist wird er sogar zur Pflicht.

    In einem vorherigen Aufruf an die österreichische Bundesregierung hatte Dr. Bhakdi Kanzler Sebastian Kurz geraten, ein Held zu sein und die Maßnahmen zu stoppen. Andernfalls werde er als Verbrecher in die Geschichte eingehen.

    Die überzogenen Maßnahmen ruinieren nicht nur die Wirtschaft, sondern berauben uns unserer Freiheitsrechte und verursachen zudem enormes Leid. Das ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Angesichts der Wiener Proteste und der Solidarität der Polizisten dürfte der Kanzler in Wien eine schlaflose Nacht gehabt haben.

    Video:
    Sensation in Wien: Polizei nimmt Helme ab und marschiert mit!


    https://www.pravda-tv.com/2021/02/ein-priester-warnt-vor-verklavung-und-uebernahme-der-welt-durch-freimaurer-die-ultimative-satanische-taeuschung-video/

    Gefällt mir

  3. barbar-a sagt:

    Bei uns im Dorf sind 99,9% im tiefsten Tiefschlaf. Dank Medienpropaganda und mangels Telegram, glauben die wirklich, daß Rechtsradikale und Hooligans in Wien randaliert und das Parlament gestürmt haben. Obwohl die Fernsehanstalten dazu gar keine Bilder liefern konnten, befürworten unsere Dorfbewohner auch den Einsatz von Wasserwerfern (geliefert sind sie angeblich schon). Und überhaupt würden genau solche Leute wie ich dazu beitragen, daß die Pandemie nie enden wird. Ja, man verliert Freunde, findet aber neue Bessere. Wir sind jetzt ein winzig kleines Grüppchen, und wir haben beschlossen, daß es unsere gottverdammte Pflicht ist, wieder in die Landeshauptstadt zu fahren und wenn es sein muß mit Ritterrüstungen.

    Gefällt mir

  4. Thom Ram sagt:

    barbara 17:06

    Ich verneige mich vor dir und vor allen Gleichgesinnten, welche es fertigbringen, in solcher Nachbarschaft nicht durchzudrehen und Amok zu laufen.

    Ich beneide mich. Seit März fahre und gehe ich auswärts zu 99,9999% der Zeit unbewindelt, wurde ein einziges Mal von der Straßenecke von einem einsam dastehenden Poli angerufen „masker, masker“ und nur wenn ich mal in die Bank muss, dann müssen die Kontrolleure mir „masker“ sagen und ich lache und setz sie auf und sie lachen auch, und zwo Meter danach hänge ich sie ans Kinn, unter 90% Vollmaskierten, Keiner schaut mich schräg an.

    Ich vermute, in DACH würde ich alle paar Tage mal durchknallen.

    Ich verneige mich vor dir und vor allen Gleichgesinnten, welche es fertigbringen, in solcher Nachbarschaft nicht durchzudrehen und Amok zu laufen.

    Gefällt mir

  5. barbar-a sagt:

    Thom, vielen Dank!
    Ich wurde gerade von zwei Hyänen (Sparmarkt- Bedienstete) angefallen, weil ich es gewagt habe in ihrem Laden lappenlos einzukaufen, obwohl ich dort schon immer oben ohne gehe. Eine rannte sogar wie von der Tarantel gestochen zum Chef, um Meldung zu machen. Ich gehe dort schon über 20 Jahre einkaufen, man kennt sich. Die sind es aber nicht wert Amok zu laufen, die können einem nur leid tun mit ihren FFP2 Dingern. Die Hirnschrumpfungen schreiten jedenfalls voran.

    Gefällt mir

  6. buddhi2014h sagt:

    Ja hier wird es zunehmend gehässiger. In der Bäckerei, wo ich bis anhin unmaskiert mein Brötchen abholte, will die Verkäuferin mich nun ohne Maske nicht mehr bedienen. – Sei neue Weisung vom Chef – werde Zeugnis vorlegen.
    Ich hab die Schnauze voll und flieg nächste Woche nach Cancun (Mexico), wo es noch etwas legerer ist; ich habe Bekannte, die sind schon dort.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: