bumi bahagia / Glückliche Erde

Was wir alles gemeinsam haben ….

Heute ist der letzte Tag vor ‚Heiligabend‘. Morgen, am 24. wird von Christen weltweit die Niederkunft Christi gefeiert. Ob es wirklich an diesem Tag, an jenem Ort stattgefunden hat, weiss niemand, aber das ist auch egal. Wichtig wäre(!), dass es als ein Fest der LIEBE gefeiert würde – nicht der tolle Abend mit feinem, üppigen Essen und den vielen Geschenken. Ist es nicht so, dass der Wert dieser Geschenke bei Unzähligen im Grunde ins ‚Nichts‘ befördert wird, durch den dahinter stehenden Gedanken, dass man an diesem Abend etwas schenkt/schenken soll/muss? Geschenke spontan gemacht, das Jahr über, aus ganzem Herzen und mit der Idee, dem Beschenkten eine Freude machen zu wollen, sind massiv wertvoller – da dürften wir uns einig sein.

Vor über drei (3) Jahren hat der dänische TV-Sender T2 ein Experiment der speziellen Art gemacht „da sind wir – da sind die“. Menschen die ‚etwas‘ gemeinsam haben, sind in Gruppen zusammen gestellt = in Schubladen gesteckt worden, also Leute wie z.B. Vielverdiener, zu denen wir vertrauen haben, die wir eher meiden, usw.. Zu guter Letzt ist eine rechte Menge unterschiedlichster Leute jeglichen Alters in ihren ‚Boxen‘ gewesen. Und dann hat der Moderator darauf hingewiesen, dass er nun persönliche Fragen stellen werde und um möglichst ehrliche Antwort bitte. Die erste Frage „wer ist in der Schule Klassenclown gewesen“ hat sicherlich vorhandene Spannungen gelöst und die ‚Klassenclowns‘ aus allen Gruppierungen konnten mit einem Lächeln im Gesicht nach vorne treten. „Wer ist Stiefvater oder –mutter?“ ist schon ein wenig ‚tiefer‘ gegangen, konnte jedoch sicher noch gut vertreten werden. „Wer ist ….“

… wie es weitergeht, seht Ihr hier (Fund auf telegram-Kanal ‚Fabijenna‘):

Und als Abschluss wird die berechtigte Frage in den Raum gestellt „Muss uns tatsächlich ein Fernsehsender erklären, wie Gesellschaft funktioniert?“ Beim Gedanken an die aktuelle Zeit meine ich, wir hätten dies dringend nötig …

… und wenn wir morgen Abend wirklich das Fest der Liebe zelebrieren würden, dann gäbe es all die im Film aufgezeigten Gruppierungen nicht! Denkt daran, wir alle haben Teile von einigen dieser Gruppierungen in uns.

Herzliche Grüsse und beste Wünsche für ein frohes Weihnachtsfest

Euer etwas nachdenklich gewordener Rechtobler, am 23.12.08NZR (alt 2Q2Q)


11 Kommentare

  1. palina sagt:

    sehr interessant was hier gezeigt wird.
    Die meisten Menschen passen sich der Masse an.
    Durch Erziehung, Schule usw.
    Darauf ist ja das ganze System ausgerichtet.

    Dann gibt es wiederum Menschen, die dem ganzen nicht so wohl gesonnen sind.
    Stellen Fragen um Fragen.

    Weil sie merken, dass da etwas nicht stimmt.

    Die Menschen werden als Individium geboren.
    Das wird ihnen durch die Frühkindliche Betreuung, Kinderkrippen, abtrainert.

    Weiter geht es mit den Impfungen.
    Die verhindern, dass eine Verbindung zur geistigen Welt bestehen bleibt.

    Das alleine ist das Ziel von Impfungen.

    Das Spirituelle und das Individuelle soll ausgelöscht werden.

    Wir leben in einer Zeit, die man als Materialistisch bezeichnen kann.
    Der Mensch wird betrachtet als Maschine.
    Deswegen gbit es auch das Augenmerk auf Organspenden.

    Seele und Geist existieren für die „Oberen“ nicht mehr.

    Nur haben sie vergessen, dass noch kosmische Kräfte wirken und auf die Menschen Einfluss haben.

    Wünsche dir schöne Tage und ein frohes Fest Rechtobler.

    Gefällt 3 Personen

  2. Texmex sagt:

    Da ich zeitzonenmässig wohl ganz „hinten“ bin, jetzt schon von meiner Seite allen, von @Thomram bis @webmax ( x,y und z fällt mir jetzt keiner ein) ein schönes Weihnachten, besinnliche Tage, allein – aber wohl viel besser im Kreise von Familie, Freunden, Bekannten oder noch Unbekannten.
    Ich selbst werde im Kreise meiner Großfamilie feiern, dass die Schwarte kracht!!! Ohne Masken und Mindestabstand, mit vielen Umarmungen und Küssen, so wie sich das bei den Latinos gehört.
    Wäre ja noch schöner, wenn wir uns von dem Dreckspack die Feiertage versauen liessen. Keine Chance!!!

    Gefällt 5 Personen

  3. Aufgewachter sagt:

    „Raffgierig dämonial-inspirierte irrsinnig Wahnwitzige verwandeln gerade unsere von Gott gemachte schöne Erde in einen Schrott-Planeten. Wir sind auf einem Schlachtfeld und unser Bewußtsein ist das Objekt um das gekämpft wird. Die negativen Mächte oder Dunkelmächte versuchen unser Bewußtsein zu verdunkeln und die positiven Mächte versuchen unser Bewußtsein aufzuhellen. Wollen wir in einer Höllenwelt oder in einer paradiesischen Welt leben?“

    Die Impfunlustigen / Impf-Verarsche / So täuschen Politiker ihre Impfung vor / Video (2 Min)
    http://finanzcrash.com/forum/read.php?1,187162,187162#msg-187162

    Gefällt 3 Personen

  4. petravonhaldem sagt:

    Weihen wir die Tage und Nächte dieser herausgehobenen Zeit, die hineinschimmert in das Kommende, besser : Werdende neue Jahr……

    Weihen wir das Oben und Unten, das Rechts und Links, das Vorne und Hinten.

    Weihen wir Raum und Zeit.
    Mit Freude.

    Innerer Freude und Miteinanderfreude.

    Werfen wir die Sorglosigkeit der reinen Freude ins Gefüge!

    In diesem Sinne:
    ich freue mich, dass es Euch/Uns alle hier gibt. Prosit!

    Gefällt 5 Personen

  5. Mujo sagt:

    Schließe mich petravonhaldem voll und ganz an.

    Gefällt 1 Person

  6. mkarazzipuzz sagt:

    @ Mujo
    24/12/2020 um 22:52
    Ja auch Dich schließe ich in meine Umarmung ein, die mir heute meine Schwiegertochter bei meiner Enkelin übel nahm. Ich bin schuldig!
    krazzi

    Gefällt mir

  7. Thom Ram sagt:

    Krazzi, 2021 werden Schwiegertöchter mit den Realitäten konfrontiert werden.

    Bleibe im Vertrauen, lieber Alter.

    Gefällt mir

  8. rechtobler sagt:

    @ mkarazzipuzz 25.12.20/07:22

    Nein mein Lieber – Widerspruch. Nicht Du hast Dich schuldig gemacht, Deine ’schwierige Tochter‘ hat sich schuldig gemacht, indem sie Dir die Umarmung Deiner Enkelin übel genommen hat. Unser aller Schöpfer sei ihrer armen Seele gnädig.

    Frohe Weihnachten Euch allen und auf eine bessere Zukunft. Es kann NUR besser werden.

    Gefällt 1 Person

  9. Mujo sagt:

    @Krazzi 7:22

    Das einzige was zählt ist es tat dir und deiner Enkelin gut. Mütter kommen darüber hinweg, sie sorgen sich immer selbst wenn es nicht Nötig ist 😉

    Gefällt mir

  10. Hilke sagt:

    Krazzi,
    wir erlebten etwas Ähnliches: Ein ileber Freund will an Weihnachten nicht kommen, weil….. sein Schwager gesagt hat „wenn du zu uns kommst an WEIHNACHTEN, darfst du aber vorher nicht zu denen -also uns- gehen, ist Bedingung“. Er kennt uns gar nicht dieser Sch…wager, als einziges er weiß, daß hier umarmt wird.
    Ich war ganz schön geknickt, aber dann nahm ich es so hin, soll er wegbleiben. Ich hätte… (hätte hätte Fahrradkette…) diesem heini abgesagt, wenn er meiner einer wär!

    Allen eine frohe Zeit, all das macht uns nur stärker und die „Fronten“ klarer!

    Gefällt mir

  11. Vollidiot sagt:

    Ja, ja, schuldig sind wir alle mitenand.
    Protestler laß ich mal außen vor.
    Wir sind schuldig, ganz einfach, weil wir nicht rein guet sind.
    Wer ist das???
    Ich kenne keinen solcheninnen.
    Diese Art der Schuld läßt die Schangse des Nachdenkens und Änderns.
    Mehr sollte Schuld erst mal net sei.
    Schuld ist Aufforderung sich zu ändern – dem Guten sich zuzuneigen.
    Da weiß ich doch, daß ich gerne schuldich bin.
    Gibts eine bessere Schuld?
    Ich kenne keine solche.
    Sie reißt aus der Bekwemlichkeit.
    Macht nicht depressiv.
    Positief die Welt gestalten.
    Und schon sinkt der Pegel der Schuld.
    Schuld ist individuell – wie das Individuum.
    Alles was kollektifisiert ischt von Übel.
    Kirchenschuld, Holofolgeschuld – alles isch Käse.
    Jeder möge sich entschulden, jeden Tag es bizzeli – gibt es bessere Aussichten.
    Das ischt Krischtentum.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: