bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » Die Stoßstange war gestern – die Memme heute

Die Stoßstange war gestern – die Memme heute

(Ludwig der Träumer) Ein Freund hatte gestern einen kleinen Unfall. Die Straße vor seinem Haus war wie jeden Freitag abend durch Gottesfürchtende wieder zugeparkt, die eine frühere Diskothek für ihre Leibesübungen entweihten. Diese Anstalt öffentlichen Ärgernis‘ liegt in unmittelbarer Nähe seines liebevoll gepflegten Häuschen, das früher Bahnwärtern ein sicheres Einkommen gewährleistete und noch Familiengründungen nicht zum Kamikaze-Akt wie heute werden ließ. Ich schweife schon fast wieder vom Thema ab.

Mit Wehmut denke ich an meine jungen Jahre  zurück, in der ich zwei Mark zusammenkratze um samstagabends in dieser Diskothek auf UFO-Jagd zu gehen. Pfui Ludwig – das nennt man eine Frau fürs Leben kennenlernen, die einem sogar noch Kinder schenkt. Es waren herrliche und auch zum Glück nur kurzfristige Zeiten zwischen Sturm und Drang zwischen seelischen Hoch und Abgrundtief, die der Pubertätszeit in nichts nachstanden. Mein Ziel war trotz dieser Zwiespälte nie in Frage gestellt. Du machst was aus deinem Leben! Was ich daraus gemacht habe, frage ich mich heute noch.

Die selbst auf dem Land verstädterten Diskotheken waren der Anfang vom Ende der traditionellen Volksfeste mit ihren Balztänzen. Übrig geblieben ist davon kaum was. Im Gegenteil, die Volksfeste und -tänze sind inzwischen als N#zi-Aufmärsche  gebrandmarkt. Ich erspare mir die Verlinkung zu den Statements der verirrten Linksgrünen  dazu – diese arme Würstchen, die vermutlich nie Nestwärme erfuhren.

Die Einfahrt in sein Grundstück war durch einen pigmentierten Rotzlöffel frisierten BMW so behindert, daß mein Freund mehrmals rangieren mußte um hineinzukommen. Dabei stieß er mit seinem fast neuen Auto nur leicht mit seiner hinteren linken Stoßstange Blechverkleidung an die Gartenmauer.

Der Schaden, den der Gutachter für die Vollkaskoversicherung schätze haut jeden Klardenkenden aus den Socken. Hätte ich das Gutachten nicht persönlich gesehen; ich würde es nicht glauben. ~11.000 €. Der Gutachter hatte das Auto sogar noch als fahrtauglich ohne Reparatur eingestuft. In zwei Meter Abstand ist kaum ein Schaden erkennbar, außer daß die Abdeckung der Rücklichter fehlt. Foto folgt noch.

Als es noch Stoßstangen gab wie bei meinen alten Volvos, hätte diese ohne Blessiere kostenlos den Aufprall mit einem kaum sichtbaren Kratzer aufgefangen.

Wie kann man so bewährte geniale Erfindungen nur aufgeben?

Die Stoßstange die so manche Blessiere aushält und so keinen monetären Mehrwert für sündhaft teure Ersatzteile und Reparaturbetriebe generiert, war für trickreiche Kaufleute ein Dorn im Auge. Die Stoßstange muß weg beschlossen sie. Designer denen vernünftige Technik nicht nur fremd sondern auch egal war schafften Abhilfe mit Blech- oder Plastikkappen die auch noch ‚hübscher‘ aussahen. Neues Design, sei es auch noch so nutzlos oder kontraproduktiv, verkauft sich eh besser. Nicht zu vergessen die Versicherungswirtschaft, die um so besser lebt, je teurer die Schadensbeseitigung wird. Nur ein scheinbarer Widerspruch? Nee – je mehr ich Angst vor teuren Schäden habe, desto mehr bin ich bereit für „Versicherungen“ zu zahlen.

Betrachte ich die Gadgets in den neuen Autos, so wird mir übel. Abgesehen von der Gleichschaltung des Einheitsdesigns, das auf das niedrigste Niveau (ist keine Hautcreme) der Käufer schließen läßt, die sich als Individualisten bauchpinseln lassen, wenn sie zwischen drei Lackfarben und Polstern entscheiden können, frönen sie sich in Sicherheit mit der idiotischen Elektronik, die Fahrsicherheit vortäuscht. Der heutige Volvo ist eine Blamage für die Ingenieurkunst und Benutzerfreundlichkeit und -sicherheit. Er sieht aus wie ein Skoda, Mercedes und alle anderen Marken. Die Ingenieure, Designer und Künstler müßten einen Aufstand machen und jede Mitarbeit verweigern. Was machen die – Konformismus. Armselige Würstchen.

Riesige Tatschscin Konsolen neben dem Lenkrad mit Internet-Zugang sind eingebaut, die volle Konzentration erfordern – selbst während einer Raserei mit 250 km/Std oder auf der Spielstraße um das Radio einzuschalten. Sei es auch nur eine Sekunde der Ablenkung – sie ist oft tödlich. Das Handy am Ohr wird hart bestraft mit Punkten in Flensburg, das augenblickliche Rumfingern auf dem smarten Bildschirm neben dem Lenkrad nicht. Eine tolle Regulierung zu unserem Schutz  durch die Regierung.

Gut, Abstandswarner sind ohnehin in. Kurvenassistenten sollen den Flug ins Nirwana verzögern. Smart vernetzte Vorwärts- und Rückfahrkameras sind bei den heutigen Sehschlitzen von Nöten und ersetzen die gute Sicht großer Fensterscheiben früherer Autos.

Die Notfall App ist natürlich auch nur zu unserem Nutzen.

https://www.adac.de/rund-ums-fahrzeug/unfall-schaden-panne/unfall/ecall/

Es hat selbstverständlich keiner die Absicht, ein Bewegungsprofil zu erstellen. Warum dann Prämienvorteile von der Autoversicherung, wenn sie mein Fahrverhalten nachverfolgen kann?

Früher war ich als Autofahrer auf mich gestellt. Es war einzig und allein meiner Fahrkunst und Aufmerksamkeit geschuldet sicher zu fahren und Unfälle zu vermeiden. Was heute? Bin ich zur Memme verkommen, die nur noch mit digitalen Fahrassistenten sich sicher bewegen kann? Für mich ist das ausschließlich eine Sache der monetären Sicherung der Profiteure. Ich lasse mich durch die Faszination für das „Neue“ zum Zombie dieser Idioten machen.

Kommen wir zur Seelen-Stoßstange, die heute fast vollständig wie im gleichgeschalteten Design der neuen Autos verbannt ist.

War meine Generation noch mit allerlei seelischen Stoßstangen und Eigenverantwortung und der persönlichen direkten Verteidigung behaftet, so wird heute diese hauptsächlich durch Idioten ersetzt, die mir suggerieren daß ich einen Assistenten durch die Fahrt meines Lebens brauche und daraus Kapital schlagen. Der sog. Nanni-Staat führt uns durch die Aufgabe der Selbstverantwortung schnurstracks in die Versklavung. Kaum einer kapiert das. Noch weniger die linksgrün Verirrten, die noch mehr Kontrolle und Gesetze fordern. Diese merken nicht wie sie ihre eigene Grube bauen in die sie bald hineinfallen. Wenn alles Leben geordnet verordnet und überwacht ist hat es seinen Sinn verloren. Wir haben dann ein Zombieleben wie es Thomas Morus in seinem Roman Utopia beschreibt. Lieber tot als da ankommen.

Der geringste Unfall oder Angriff auf unseren Gemütszustand wird nicht nur medial sondern juristisch und monetär ausgeschlachtet. Es hat sich eine Kaste entwickelt die die Hoheit über unsere Empfindlichkeit beansprucht. Sie beginnt bereits bei der Geburt. Hausgeburten werden als risikoreich besser in die Krankenhäuser delegiert. Kinderkrankheiten die uns früher einen positiven Entwicklungsschub gönnten, wird durch Impfungen verhindert.
In der Schule ist der Lehrer nur noch ein Volltrottel zur Aufbewahrungspflicht und Indoktrination der Kinder für die neue Weltordnung verkommen, während die Helikoptereltern sich streng dem Nanny-Staat unterwerfen – und inzwischen der Maskenpflicht. Sie verbergen damit nur ihre Feigheit, Gesicht zu zeigen meint meine Katze Miauu Meeh.
In der universitären Forschung und im Berufsleben gibt es keine Innovation mehr. Die Gleichschaltung der Lehre zeigt sich auch im Äußeren, besonders im „individuellen Design“ der Neuen Normalität.

https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2019/09/28/welt-im-wandel-die-grosse-transformation/

Der geringste Konflikt mit dem Nachbarn wird gerichtlich ausgetragen. Dafür hat man ja seinen Rechtsanwalt, dank Advodcard und Rechtsschutzversicherung. Miteinander reden war einmal und könnte die Memme in Depression stürzen, wenn sie nicht recht behält. Außerdem ist man wer wenn man sich vertreten läßt. Machen doch die Pro-miese auch so – lassen ihre Anwälte sprechen.

Ein schräger Blick reicht heute schon für eine Beleidigungsklage. Ein Kompliment an die Schöne mit kurzem Blick auf die Figur wird als sexuelle Belästigung bewertet. Man denke nur an die meetoo’s, diese Promischlampen, die sich als Schrulle nach vierzig Jahren der sexuellen Belästigung ihres Arbeitgebers erinnern und immer noch traumatisiert sind. Es braucht heute keine Beweise mehr. Es genügt eine mainstream- und linksgrünkonforme Behauptung und der Alte hat alle. Was sind das nur für Weiber heute?

Zahnarzt – ach ja, — „Verschlafen sie ihre Zahnbehandlung“ höre ich der Werbung. Ein bißchen am Zahn rumkratzen nur noch unter Vollnarkose. Apropos Vollnarkose:

Ich habe den Eindruck, das Hirn der meisten Menschen steht bereits unter Vollnarkose mit gleichzeitigen psychodelischem Aufheller um als dumpfbackige Arbeitsviecher den kommenden Neofaschismus lieb zu heißen. Eine Droge die die Mehrheit gerne frißt, ist die erhoffte >>Lockerung der „Corona-Maßnahmen“. Wenn diese Droge nicht mehr wirkt, werden sie mit dem nächsten lock down (2.Welle) auf Entzug gesetzt. Daß diese zu noch mehr Abhängigkeit der psychodelischen Aufheller führt und in immer kürzeren Abständen eine neue Dosis anfordert, merken sie nicht mehr.

Für mich ist das eine Erklärung warum die breite Masse zunehmend die derzeitige Regierung wiederwählen will – ihre Drogen-Dealer.

Die seelische Stoßstange nannte man früher dickes Fell. Das wurde den Menschen besonders seit der ersten „industriellen Revolution“ oder bereits mit der Aufklärung seit ~ 1700 n. Ch. scheibchenweise ausggetrieben. Das war die Zeit als man begann, dem Menschen die Seele auszutreiben.

Heute ist es soweit. https://ludwigdertraeumer.wordpress.com/2020/06/05/die-finale-ausrottung-der-seele/


8 Kommentare

  1. palina sagt:

    das hast du aber schön geschrieben. Von der Stoss-Stange bis in die anderen unglaublichen Veränderungen.

    Die Autos sind heute so gebaut, dass es sich die Menschen nicht mehr leisten können eins zu kaufen, weil die Reparaturen derart teuer sind.
    Das Geld für die Anschaffung mag da sein. Aber die Folgekosten sind nicht mehr erschwinglich.
    Sagte ich schon vor Jahren.

    Ist sehr schwierig klar denkende Menschen zu treffen.
    Habe zum Glück noch einige in meiner Umgebung.

    Und jetzt maschieren wir im Schweins-Galopp in den Faschismus oder die Diktatur.
    Die Demokratie ist schon längst begraben.
    Nächstes Jahr dürfen sie wieder ein kleines Kreuzchen machen und werden den wählen, der sie bisher betrogen und belogen hat. Nur weil die mit ihren schönen Sprüchen von den Wahlplaktaten lächeln. Und diese Werbeagentur haben die Wähler von ihren Steuergeldern bezahlt.

    Im Moment wird auch für kostenlose Krone Test Werbung gemacht. Bezahlt auch der Steuerzahler.
    Wie sagte Dr. Wodarg:“Im Moment verdienen die an den Tests.“

    Gefällt 1 Person

  2. Drusius sagt:

    palina
    Wer das Geld aus dem Nichts schöpft, den interessiert das Verdienen nur am Rande.

    Liken

  3. Mujo sagt:

    Ja herrlich lustig und doch so war.

    Das ist der übergangsschritt zum Autonomen fahren.

    Oder anders gesagt, man nimmt uns die Selbstverantwortung das wir gute Autofahrer sind.

    In Zukunft wird man einen PC Kurs zuerst machen müssen bevor man sich ein Auto kauft.
    Damit man nicht bei Falscher Programmierung die Kiste gegen einen Baum fährt wo doch die Einfahrt zum Grundstück sein sollte.
    Aber nicht so schlimm,die Blackbox wird zukünftig alles aufzeichen und übernimmt dann gegebenfalls die Kosten für die Beerdigung wenn man nicht selbst Schuld daran ist. Für die ängstlichen ist es doch irgendwie tröstlich auch da Versichert zu sein. Lol*

    Gefällt 1 Person

  4. Wolkenfürst sagt:

    Ja, wunderbar geschrieben.
    Am meisten tun mir die Kinder leid,die von gleichgeschalteten Eltern ohne Rückgrat mit Maske zur Schule geschickt werden.
    Die Kinder werden traumatisiert,.Das sind faschistoide Methoden,was hier abläuft. Ich denke mal ,nicht mehr lange.

    Liken

  5. Vollidiot sagt:

    LdT

    In meinem Beruf sage ich oft in größeren Kreisen: Die Ingenieure haben ihre Kompetenz an die Juristen abgegeben.
    Jeder hat nur noch die Hosen voll.
    Es könnte ja ein Jurist kommen und schon haste ne Klage am Hals.
    Die Normen werden immer „wissenschaftlicher“, oder kränker eben, weil die Fehlerminimierung vor Klagen schützen könnte.
    Könnte, und darum wird Aufwand betrieben, der ein irres Geld kostet und diejenigen, die noch aus gesunden Zeiten kommen, nur den Kopf schütteln läßt. Auch daran erkennt man, daß vieles auf die Spitze getrieben wird, Analyse, Anal yse.
    Synthese aber, die dem Leben dient, ist nicht mehr gefragt.
    Die Verirrungen in Kleingeist und Kretinismus grassieren und ersticken.
    Symbolisch mögen solche Leute an die herrschenden Zustände erinnern: Kennt ihr den Sack auf den man draufhaut und immer den Richtigen trifft?
    Warum also einzelne Namen nennen.

    Liken

  6. rechtobler sagt:

    Uiiih, da hat der Ludwig aber gar feste in die Tasten gegriffen. 🙂 Es ist definitiv – wo er recht hat, da hat er recht. Ich kann ihm zu diesem Beitrag nur gratulieren und würde jede Zeile unterschrieben. Genauso ist es.

    Liken

  7. Skeptiker sagt:

    Der hier sieht ja aus, als ob er mit einer Heinz Tomato Ketchup Flasche kollabiert ist.

    Für mein Empfinden sind die Bilder vom Maskenbildner gemacht.

    Gefunden hier.
    https://www.n-tv.de/mediathek/bilderserien/panorama/Eine-Stadt-liegt-in-Schutt-und-Asche-article21952940.html

    ==========

    Weil das Thema ist ja

    MITTWOCH, 05. AUGUST 2020
    Anschlag oder Unfall in Beirut?
    Trump widerspricht libanesischer Regierung

    https://www.n-tv.de/panorama/Trump-widerspricht-libanesischer-Regierung-article21952693.html

    Gruß Skeptiker

    Liken

  8. Löwenzahn sagt:

    Hahaha, Ludwig… köstlich

    Wie kann man so bewährte geniale Erfindungen nur aufgeben?
    Geschäftsmodell: Obsoleszenz unter der Prämisse der Nichtbeachtung der Rohstoff-Herkunft sowie erbringen von Dienstleistungen von deren Verarbeitung im Drittland und „umweltfreundlichem Arbeitsplatz“ der organisierenden Verwaltung hier in der EU mit Ziel der Gewinnoptimierung durch Konzerne, deren Franchising dann die kostenvoranschlägige Reparatur kleineren Handwerker-Betrieben überläßt.
    So ist dann auch der Neukauf manchmal günstiger. 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: