bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » AUTOREN » ADMIN THOM RAM » Intellos

Intellos

.

Thom Ram, 31.07.07


12 Kommentare

  1. webmax sagt:

    Leider zutreffend!

    Gefällt 1 Person

  2. enoon sagt:

    Chapeau!

    Gefällt 1 Person

  3. stine113blog sagt:

    Hat dies auf Die Eulenfrau rebloggt.

    Liken

  4. arnomakari sagt:

    Bilder sagen mehr als 1000 Worte

    Gefällt 2 Personen

  5. wahrheitssucher777 sagt:

    Haben sich doof studiert, die geistige Leere mit AA gefüllt. Wer nicht denken kann, der glaubt den Quatsch vom Märchenonkel. Es ist gut für das Ego und schlecht für die jenseitigen Welten. Heute las ich, das Lichtwesen unendlich existieren würden, so ein Quatsch, nur das Göttlich-Wesenlose ist unendlich, so wie auch die absolute Wahrheit Göttlich-Wesenlos ist, alles andere kann sich dem Unendlichen nur unendlich annähern. Die ‚Idee‘ ist nicht wesenhaft. Der ‚Satan‘ lässt viele ihre Seele verkaufen, dennoch kann man aus der materiellen Welt nichts mitnehmen. Ein dickes Konto und
    0 Erleuchtung wird ein kurzes Leben und finstere jenseitige Welten zur Folge haben. Mein Mitgefühl an alle Widergöttlichen…

    Liken

  6. Passt…..leider.

    Gefällt 1 Person

  7. Gottfried Feder sagt:

    Die Bestandsaufnahme sollte doch beendet sein.

    Liken

  8. Vollidiot sagt:

    Ich habe in späteren Jahren noch den Weg zu einer Uni gesucht.
    Das was z.Tl. angeboten wurde war durchaus Elitewissen und verborgengehaltenes Wissen.
    Das Entscheidende bei der Sache ist:
    wer macht was mit diesem Wissen – ich habe den Eindruck, daß von allen jungen Studis dies nicht erkannt wurde.
    Es wurde gehört und abgelegt oder gleich versenkt.
    Ich hingegen macht meine Ohren weit auf und wußte mit den Dingen etwas anzufangen.
    Ich möchte es keinesfalls missen. ging es doch um Manipulation, Konditionierung, Krieg, Frieden und seelische Abartigkeiten und , ja, Kriminalität bestimmter Güte.
    Es ist wie immer, was macht das Individuum mit seinen Gaben……………………………..

    Gefällt 3 Personen

  9. eckehardnyk sagt:

    Vorlesungen beendete ich als Student fast immer mit einer unmittelbar danach folgenden Aufzeichnung. In der Nachlese Jahrzehnte später wunderte ich mich oft über die Qualität der Vorträge und die mangelnde Präsenz in meinem Gedächtnis.
    Interessant zu lesen ist auch in Dichtung und Wahrheit, wie „der Alte“ sich als Studierenden verhielt (er benutzte vornehmlich diesen Ausdruck, aber nicht um den noch nicht vorhandenen Femunisten zu gefallen.)
    Wissen über Gegenwart und Natur wurden ihm zum „Gleichnis“ (siehe Ende Faust 2). Das Ganze zeige sich im Einzelnen, dafür steht auch der jüngste „Vorfall“ in der Heimatstadt eben dieses Alten.

    Liken

  10. Mujo sagt:

    @Volli

    „Es ist wie immer, was macht das Individuum mit seinen Gaben……………………………..“

    Da bin ich bei dir, man kann aber nicht von der Hand weisen das vieles mit Falschen Erkenntnissen und Idealen Vollgestopft ist.
    Gerald Hüther sagte einmal das höchstens 30 % von den erlernten behalten wird. Wobei ich Glaube das es noch geschönt ist.
    Also stellt sich die frage mir was stimmt da nicht warum Schule/Uni wa ich ich ja an-und fürsich für gut halte so ein schlechtes
    Nachhaltiges Zeugnis hat !!
    Glücklich wenn jemand wie du die Spreu von Sinn-und Unsinn trennen kannst, nur wer kann das schon. Die wenigsten !

    Liken

  11. Vollidiot sagt:

    Mujo

    Als ich in die Schule kam konnte ich Lesen, Schreiben, Rechnen.
    Was folgte waren Jahre der Plage, jeden Tag sitzen und Zeit verbraten.
    4 Jahre Öde und die durchschlagende Erkenntnis, daß Schule im Wesentlichen Scheiße ist.
    Diese Erkenntnis ließ mich nicht mehr los und so lernte ich im Laufe der Zeit das zu tun was der Zielerreichung diente im Spannungsfeld der Note 4.
    Was wesentlich und für die Dauer bestimmt war, das habe ich mir ohne Schwierigkeiten merken gelernt.
    Dieses Wesentliche war und ist aber weniger als 30%.
    Ich denke max. 20%.

    Liken

  12. Mujo sagt:

    @Volli

    Und diese 20 % sind ja nicht wie die Teile eines Kuchen die man mal Locker Abschneiden kann, sondern sind Krümmelhaft Versteckt im ganzen.
    Da scheitern viele und machen Dicht bis es endlich vorbei ist.
    Oder Schlucken alles wie ne Mülltonne und sind schön brav Abgerichtet und machen Männchen wenn Herrchen sein stöckl schmeißt um Schwanzwedelnd in zurückbringend aufs neue Erwartungsvoll loslaufen können. Und wehe man findet das stöckl nicht dann bricht die Welt zusammen.
    Das ist nicht Schule, sondern Dressieren was da läuft.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: