bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Die müllsortierende Gesellschaft

Die müllsortierende Gesellschaft

.

Die müllsortierende Gesellschaft

Ihre Sprache lassen sie verkommen.

Ihre Jugend lassen sie verkommen.

Ihre Kultur lassen sie verkommen.

Ihre Sitten lassen sie verkommen.

Ihr Land lassen sie verkommen.

Ihr Volk lassen sie verkommen.

Ihre ungeborenen Kinder

schmeißen sie in den Abfall.

Nur ihren Müll sortieren sie fein säuberlich.

(Aufkleber an einer Bushaltestelle in München)

.

03.08.05

.


12 Kommentare

  1. Wir sollten vielleicht so etwas wie SeelenMÜLLtonnen aufstellen, überall an jeder Haltestelle.
    Oder aber mit jedem Stück oder Sack Müll einen Aspekt des Seelenmülls mit entsorgen oder wiederaufbereiten lassen.

    Idee kommt mir grad so spontan in den Sinn….

    Gefällt 1 Person

  2. jens Knoblich sagt:

    Hallo Thom,
    leider kann ich aus Zeitgründen nicht immer alles lesen. Die müllsortierende Gesellschaft wirkt auf den ersten Blick sehr hoffnungslos.
    Doch gibt es sehr viele gute Kräfte in unserer Gesellschaft, die wie Felsen in der Brandung wirken.
    Für meinen Teil glaube ich an das Gute und Schöne in jedem Wesen.
    Wir alle sind dazu aufgerufen, gute Werte anzustreben und als glaubwürdige Vorbilder dieses Wissen, in die Gemeinschaft zu tragen.
    Mangelndes Bewußtseinund Unwissenheit , sind der Ausdruck des Mangels in jeglicher Form.
    Zeigen wir den Menschen positive Wege um in ihre Verantwortung zu gelangen, so wird das Gute und Schöne mehr an Gewicht gewinnen.
    Es sind die Muster unserer Gedanken, denen wir mehr Aufmerksamkeit schenken sollten.
    Frau Dr. Kübler Ross, die Sterbeforscherin, schreibt,“daß wir uns am Ende des Lebens für jeden unserer Gedanken und jede Tat zu verantworten hätten.“
    Ihre Aussage ist für viele ohne Bedeutung, da sie materiel nur auf dieses Erdendasein fixiert sind.
    Fast jeder Mensch handelt zu 70-80 % aus seinem Inneren Bewußtsein heraus und kennt gute und schlechte Gefühle über Situationen und zu Menschen. Das würde ich Bewusstsein nennen, mit dem man neu beginnen kann.
    Es gilt jetzt nur, diese höhere Ebene dauerhaft anzustreben, so wird sich bei vielen so manche hoffnungslose Situartion zum Besseren verändern.
    Bei Deiner Arbeit wünsche ich Dir und allen, diese Vorbildfunktion, die Du bisher in so vielen Schreiben gezeigt hast.
    Bedenkt man, daß das ohne Lohn geschieht, so gibt es mehr Gründe dafür, wie dagegen.

    Herzlichst
    Jens Knoblich
    Geistheiler

    Gefällt mir

  3. martin sagt:

    Dieser Text sollte mit Flugblättern über die Republik ausgeschüttet werden

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    00:11

    Lieber Jens,

    danke deiner ebenso freundlicher wie aufbauender Worte.

    ***Frau Dr. Kübler Ross, die Sterbeforscherin, schreibt,“daß wir uns am Ende des Lebens für jeden unserer Gedanken und jede Tat zu verantworten hätten.“***

    Der klug – kritische Kommentar dessen, der den Text kreiert hat, er zieht nur runter, wer sich runterziehen lassen will. Für mich ist er zusätzlicher Ansporn, und ich hoffe wohl, dass dies bei Vielen so sei.

    Haha, aber hollahoh, so isses. Und nicht anders.

    Gefällt mir

  5. palina sagt:

    bei dem Spruch fallen mir auf Anhieb mehrere Leute in meiner Umgebung ein. Pflege aber keinen Kontakt zu diesen Menschen.

    Seit wir eine Bio-Tonne haben ist eine wahre Hysterie ausgebrochen.

    Geniesse aber auch noch andere Menschen, die sich für die Gesellschaft einsetzen. Für die Natur und für Kinder.

    Ich wohne in einer Kleinstadt, da kennt man sich noch. Kann mir aber gut vorstellen, dass es in einer Großstadt sehr viel schwieriger ist.
    Das prägt bestimmt, wenn man im täglichen Kampf auf sich alleine gestellt ist.

    Das Hamsterrad in dem viele stecken, lässt kaum noch Platz für andere Dinge.

    Viele von euch wissen, dass ich bei einer SOLAWI arbeite. Heute haben wir bei uns auf dem Feld einen Hasen gesehen. Die gibt es noch ganz selten in der Landschaft. Er fühlt sich sehr wohl bei uns. Was für eine Freude. Da sieht man was sich entwickelt, wenn man Bio Landbau betreibt.

    Gefällt mir

  6. peterharting sagt:

    Dazu gehört noch:

    Ihren Wald lassen sie verrotten.
    Ihr Wild lassen sie verrotten.

    (Im Nordschwarzwald, wo ich wohne, gibt es dafür einen „Nationalpark“ (für welche Nation wohl?). Darin leben noch Auerhähne und die Kücken ihrer Hennen. Sie werden bald ausgerottet sein, denn dort leben auch Füchse, die in einem „Nationalpark“ (für welche Nation wohl?) nicht bejagt werden dürfen.

    Gefällt mir

  7. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  8. haluise sagt:

    diese aufzählung kommt bei mir ohne beWERTUNG an, wodurch dem lesenden eine enorme DRINGLICHKEIT unter die haut fährt.
    Der müll ist äusserlich und materiell und kommt ohne SEELE aus.

    Man kann nun darüber nachdenken und/oder in diese totenSTILLE hineinfühlen …

    empfinde ICH die LUISE

    Gefällt mir

  9. Liebe Haluise,

    vor Jahren habe ich drei Seminare bei einem Australier mitgemacht, mit dem wir tagtäglich ein bis zwei innere Reisen getätigt haben.
    Eine Reise hatte das Thema Kühlschrank und Gefrierschank zu inspizieren und schauen, was da vor sich hingammelte.
    Auch eine Wohnungsinspektion oder Haus, wer ein Haus hatte…..war mit dabei. Da ging es dann darum zu schauen wo wir lange nicht saubergemacht hatten, oder die Keller und Dachböden, die voller AltLasten waren, zu entrümpeln.

    Unser Haus, der Schmutz in unserem Haus, der Müll……alles Spiegelbilder im Aussen für unser Innen.
    Somit Verbindung zu unserer Seele auch wenn er selbst keine Seele beinhaltet.

    Liebs Grüssle von MariettaLucia

    Gefällt 1 Person

  10. haluise sagt:

    mariettalucia
    05/08/2017 um 01:17
    — sag ICH besser:: kommt ohne aktive SEELENtätigkeit aus = toTenSTILLE oder auch zubetonniert >> innen wie aussen, wie DU sagst,.
    hoi … von LUISE

    Gefällt mir

  11. ziegenlippe sagt:

    Super Text, ganz oben, werde ihn ausgiebigst überall verteilen, da fallen mir doch direkt meine WhatsApp Gruppen
    auf dem Schmier – Telefon ein. Das gibt ein fröhliches Wachwerden für einige.
    Hah, so was Schlichtes und so zum Nachdenken anregendes, dank dafür.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: