bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WISSENSCHAFT / TECHNIK / TECHNOLOGIEN / FORSCHUNG » Chemtrails » Erderwärmung / Pariser Abkommen / Trump steigt aus / Mini anal Yse

Erderwärmung / Pariser Abkommen / Trump steigt aus / Mini anal Yse

Dass menschengemachtes oder von Kühen gefurztes CO2 Ursache für eine angeblich stattfindende Erderwärmung Ursache sei, bezweifle ich vom Schreibtisch aus auf Grund dessen, was ich an Informationen darüber reingezogen habe die letzten 10 Jahre.

Die Absicht hinter der verbreiteten Schauermähr mit verzweifelt im Meer paddelnden Eisbären und überflutetem Norddeutschland und viel grösserer Gegenden ist zweierlei:

Mensch soll Schiss haben. Menschen, welche die Hosen voll haben, sind leicht zu führen. Man sagt ihnen gnädig, wo die Toilette mit Klosomat ist, und sie werden eben dort hin rennen. Und Pinke einwerfen, um in den Genuss zu kommen, dass ihr Anu. warm gespült wird.

Die Klimaerwärmung erfordert selbstverständlich dramatische Massnahmen, angefangen von zusätzlicher Isolation von Warmwasserleitungen (schweineteuer, habe ich in meiner Berlin- Endzeit noch prognostiziert bekommen) bis hin zu weltweitem Versprühen von giftigen Partikeln in der Luft. Ja, Chemtrails meine ich. Die sind lustig, denn sie betreffen alles: Den Boden. Die Pflanzen. Die Tiere. Und die speziellen Tiere „Mensch“.

Nun hat also Trompetli gesagt, dass er da nicht mehr mitmachen wolle. Das verstehe ich nur halb.

Hälfte eins.

Wenn der Trompetli der ist, für den ich ihn erst gehalten habe, dann ist es logisch. Dann weiss er, dass das CO2 Zeug ein Schwindel ist, und dass dieser schädliche Schwindel in die Versenkung gehört.

Hälfte zwei.

Wenn er der ist, für den fast alle meiner Freunde ihn halten, dann verstehe ich nichts.

Ich gehe davon aus, dass die CO2 Lüge auch für die US Wirtschaft Gold wäre. Wenn Trompetli ausschliesslich das Funzen der US Wirtschaft im Auge hätte, dann müsste er fleissig sagen, dass der „Kampf gegen den CO2 Ausfurz“ vehement geführt werden müsse, denn…die tragenden US Firmen noch sind die, welche schöne Waffen bauen, doch blöd wäre ein Präsident, der weitere Möglichkeiten des Wachstums von Wirtschaft nicht auch fördern würde.  Warum also nicht „die Erde erwärmt sich, weil du zu viel Kerosen verpuffst und weil zu viele Kühe furzen, und darum müssen wir isolieren und CO2 Abgaben eintreiben und wenn du fliegst, dann bezahle CO2-Abgabe“?

.

Ich schreibe meine Gedanken klein mit „anal Yse“, weil ich nur weiss, was ich weiss, und das dürfte nicht 1/1000 sein dessen, was ich wissen müsste, um eine Analyse zu schreiben.

Könnte es sein, das Trompetli doch der ist, für den er sich im Wahlkampf gegeben hat? Ich habe diese Hoffnung trotz seines Irrsinnswaffendeals mit lieben Arabern und seiner Posaunerei gegen den Iran nicht aufgegeben.

.

Weiterführende Ueberlegungen bei Jürgen Elsässer. 

.

thom ram, 03.06.05 Neues Zeitalter.

.

.


20 Kommentare

  1. Besucherin sagt:

    Das Abkommen von Paris habe ich gestern gelesen, da steht überhaupt nix drin ausser unverbindlichem Blahblah. Obama hatte einen Vertrag mit China geschlossen, der den Chinesen bis 2030 weitere Steigerungen erlaubt, selber würde man reduzieren, und ab 2020 jährl. 100 Mrd. für „Klima“an Entwicklungsländer zahlen. Man hätte so die Abwanderung der Industrie ins billigere Ausland quasi noch subventioniert.

    In der EU wurde am Anfang mit den Emissionszertifikaten im großen Stil abgezockt, die Firmen bekamen sie großteils gratis zugeteilt, haben aber den Kunden den „letzten Preis“ im Handel für alle Zertifikate in Rechnung gestellt – da sind Milliarden hängen geblieben (windfall profit), abgesehen von Steuerbetrug, Diebstahl und sonstigen Gaunereien.
    Mit der Brexit Entscheidung sind diese Zertifikate abgestürzt, wenn die Briten austreten und ihre Anteile auf den Markt werfen, ist die EU – „Klimapolitik“ noch toter als eh schon.
    Dann hat der Himmel den Trump geschickt, und jetzt muss nur noch einer die Spülung betätigen.

    Gefällt mir

  2. thom ram sagt:

    Besucherin 23:49

    Yepp.

    Und ich habe was zu berichtigen. Obama hat dem Abkommen nur per Exekutive Order zugestimmt, der US Kongress hat das Abkommen nie ratifiziert.
    Dass Trump etwas „gekündigt habe“, ist also nur halb richtig. Was er getan hat, soviel ich jetzt weiss: Er hat die Exekutive Order nicht verlängert.

    Gefällt mir

  3. Besucherin sagt:

    Und schon kommen die Ersten aus den Löchern

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/unterstuetzung-fuer-trump-konservative-cdu-politiker-greifen-merkels-klimapolitik-an-15045998.html

    und eigentlich wird die Erde eh grüner durch erhöhtes CO2

    https://www.nature.com/articles/srep20716

    Jetzt brauchts nur ein paar mehr solcher Studien und wir vergessen den Blödsinn wieder.

    Gefällt mir

  4. thom ram sagt:

    Besucherin

    Dein Link führt unter anderem auf:

    So seien „die mit dem Schmelzen des polaren Meereises verbundenen Chancen (eisfreie Nordpassage, neue Fischfangmöglichkeiten, Rohstoffabbau) vermutlich sogar größer als mögliche negative ökologische Effekte“. Der Weltklimarat IPCC habe sich zu einer Art „Weltrettungszirkus“ entwickelt. Auf dessen Modellrechnungen seien aber die „zunehmend aggressiveren politischen Zielsetzungen, insbesondere die CO2-Reduktionsziele aufgebaut“.

    Da klapp ich nur zusammen. Eisfreie Nordpassage. Rohstoffabbau. Neuer Fischfang. Aggressivere politische Zielsetzungen. CO2 Reduktions-Ziele.

    Einfach nur der komplette Kasperliblödsinn. Wie ein Haufen Scheise, in dem man vielleicht ein Brot vermutet. Es lohnt nicht, die Scheise fingerhutweise abzutragen. Da ist kein Brot drin.

    Gefällt mir

  5. Besucherin sagt:

    Dazu noch was:

    „Ich habe diese Hoffnung trotz seines Irrsinnswaffendeals mit lieben Arabern und seiner Posaunerei gegen den Iran nicht aufgegeben.“

    Ob dieser deal gar so toll war? Oder wollten die Saudis statt US$ – Ware? Die Chinesen wollen für das Saudi – Öl mit Yuan zahlen, der Iran handelt das Öl nicht mehr in US$ – BÖSE! Trump kann sichs mit den Ölländern nicht verscherzen, und es scharren ja auch genug andere mit den Hufen.

    Dass diese ach so frommen Strenggläubigen alle verzinstes Schuldgeld annehmen, ist irgendwie schon ein Treppenwitz. Das diskutiere ich gern mit diesen Leuten, wieso da die Religiösen so mucksmäuschen sind, wenn sie Beihilfe zur US$ – Verschuldung der Restwelt leisten, weil eigentlich wär das ja haram und absolutes no-go.
    Luschtig, wie ihnen dazu nix einfällt.

    Gefällt 1 Person

  6. luckyhans sagt:

    zu Be-in um 02:41
    Liebe Besucherin,
    der „Irrsinnswaffendeal“ ist für Donny eine Überlebensfrage – er hat momentan im Lande nur noch die Wehrtechnik als starke Industrie – das sind die letzten gutbezahlten Arbeitsplätze in Nordamerika.
    Genauso wie für Putzi der Industrie-Erhalt per Waffenexporte (noch) eine Überlebensfrage ist.

    Und warum sollen immer wir EUropäer die Ami-Waffen bezahlen?
    Schlecht ist, daß alle Waffen irgendwann auch mal zum Töten benutzt werden, vor allem von solchen Wendehälsen wie den „strengen Muslimen“ (Wahhabiten) – aktuell nach wie vor im Jemen.
    Und früher oder später kehren sich die eigenen Waffen gegen die eigenen Leute – das ist den Russen schon paarmal in Syrien passiert, wo die Ami-TOWs die russischen Panzer der Assad-Armee nicht „knacken“ konnten, wohl aber die sowj. RPG-7 und -29.
    Und in der Ukraine geht ähnliches vor sich – slawischer Brudermord mit den „eigenen“ Waffen – nun, die Ursachen und Akteure sind bekannt. Alles so fern und doch so nah, und sehr traurig stimmend.

    Uns bleibt nichts weiter übrig als: unser Leben selbst verändern, da wo wir es tun können.
    Und das sollten wir uns nicht entgehen lassen. 😉

    Gefällt 1 Person

  7. Texmex sagt:

    @ Besucherin
    DT sprich die VSA brauchen weder die Saudis noch andere Oellieferanten dort in der Region,
    Mittels Fracking und den noch reichlich sprudelnden Quellen der Pemex und ggf aus Venezuela, wo sie gerade mal Demokretie bereitstellen, sind sie eigentlich bestens versorgt.
    Das Getoese im Mittleren Osten wird von hakennasigen Oberamis veranstaltet. Solche Hakennasen wie der von Sunimex, den der vollgeschissene Hosenanzug fuer die Oelversorgung der BRvD-GmbH fuer unverzichtbar erklaert hat.

    Gefällt 1 Person

  8. Rafreider Heinz sagt:

    Es sind die gleichen Kräfte die den Schwindel der Klimakatastrophe verbreiteten welche 2003 – 2006 die Preise von Öl und anderen Rohstoffen in die Höhe trieben. Es war ein gewisser Sandor der in den 70er Jahren „financal futures“ erfand. Futures sind verkaufte Illusionen auf Papier! In den USA entwickelte sich wie in Europa ein schwunghafter Handel mit CO2-Emissionsrechten wobei die Chicago Climate Exchange im Mittelpunkt steht. Die Idee ist, dass ein Markt für den Kauf und Verkauf von Emissions-Gutschriften oder -rechte entsteht, wenn Regierungen eine Senkung der C02-Emissionen verfügen.
    Dann kam noch Al Gore, hielt Vorträge, schrieb das Buch „an incovenient truth“. Manipulierte Schulklassen mit dieser Giftklima-Lüge. Dabei hat er
    finanzielle Interessen, dem grossen Aktieneigner der CCX, dem Goldman Sachs, das 2004 auch Gores eigenen Londoner Hedgefonds „Generation Investment Management“ gründete. CCX ist auf vielfältige Weise mit der Intercontinental Exchange (ICE) in London verbunden.
    Nun steht bereits der grösste Kriminelle, Jamie Dimon, CEO JPM bereit, um Milliarden mit CO2 in welcher Papierform auch immer auszuhecken und
    alle zu betrügen, am Schluss wie immer den Steuerzahler für die Verbrechen zahlen zu lassen. Zuvor wird noch mit Staats-Gebühren abgezockt.
    Daher glaube ich nicht, dass Trump mit dieser Kündigung etwas bewirkt, schon gar nicht, wenn es erst 2020 in Kraft käme.
    Geld, Gier, Morden ist das Motto der sogenannten „Auserwählten“. Aber auch Parasiten auf Parasiten sterben einmal.

    Gefällt 2 Personen

  9. thom ram sagt:

    Heinz 20:08

    Schön ergänzt die Rede des DoniTrampi nach seiner Heimkehr das, was du auffächerst. Er spricht null nix über das Klima, bezüglich Pariser Abkommen. Er spricht lediglich davon, dass die US dort im Vergleich zu anderen Staaten ungerecht viele grüne Scheine einwerfen müssten.

    Sie ist lesenswert, seine Rede, er spricht ziemlich Tacheles. Lesenswert nicht deswegen, weil sie Weisheit vermitteln könnte, haha, doch sie zeigt, in welcher Richtung er fährt.

    https://www.eike-klima-energie.eu/2017/06/05/die-vollstaendige-rede-von-praesident-trump-bzgl-des-ausstiegs-aus-paris/

    Gefällt 2 Personen

  10. Luckyhans sagt:

    Man könnte dazu neigen, sich die richtigen Informationen recht einfach zu beschaffen: indem man die „offiziellen“ Meldungen der Lügen-Mädchen nur in ihr Gegenteil verkehrt. Wäre recht einfach, ist aber nur bedingt tauglich. Ein wenig mehr Sorgfalt muß schon aufgewendet werden.

    Wenn also hier in der Oase der Globalisten „BRvD“ alle tröten, daß das Pariser Abkommen was Gutes sein und Donny böse, weil er da raus wolle, dann frage man erstmal: will er das wirklich? und: was ist in dem Pariser Abkommen denn vorgesehen?

    Wer bei Putzis Auftritt in Sankt Petersburg vorgestern gut zugehört hat, der weiß, daß dieses Abkommen nur einen Rahmen vorgibt, in dem die Teilnehmer dann jeder per Selbstverpflichtung seine Ziele bekanntgibt. Und daß die VSA dieses Abkommen noch nicht ratifiziert haben – genauso wie Rußland.
    Und dann lese man vielleicht selbst mal das Abkommen und bilde sich eine eigene Meinung…

    Gefällt mir

  11. Texmex sagt:

    @Lh
    DT kann rec hnen, feilschen und bei Bauabnahme reklamieren und einen Nachlass erpressen, hat er alles 1a drauf. Und nur so laeppern sich die Muelljarden zusammen, hier 2, bei dem DrecksGlobalFund 100, in Saudistan 340, geht doch.
    Der vollgeschissene Hosenanzug darf das natuerlich nicht, kann es auch nicht.
    DT macht das schon ric htig, jede Muelljarde, die in den dreckigen Kanaelen fehlt, ist eine gute Muelljarde.

    Gefällt 1 Person

  12. luckyhans sagt:

    zu Texmex um 04:05
    Man kann durchaus geteilter Meinung sein, was die notwendigen Voraussetzungen dafür betrifft, in diesem jetzigen Wirtschaftssystem richtig geldreich zu werden.
    Meine Meinung dazu lege ich gerade ausführlich in der überarbeiteten Artikelserie zur bürgerlichen Ökonomie dar.

    Aber wie auch immer: es ist keine Kunst, sich von anderen Kräften (Globuli-sten) jahrelang an der Show-Spitze halten zu lassen – denn nicht zufällig sind ALLE potentiellen Konkurrenten in der eigenen Partei stets „rechtzeitig“ „gescheitert“ worden, und genauso wurden die „Wahlen“ soweit manipuliert, daß immer nur EIN Ergebnis herauskommen konnte.
    Es erfordert dagegen den ganzen Mann, sich offen gegen dieses Geschmeiß – samt ihrer Schreiberlinge und Sprechpuppen – zu stellen (auch wenn man vielleicht „nur“ die eigenen Landes- und Geschäftsinteressen im Auge hat dabei)…
    Insofern hat Donny als Mensch durchaus meine Sympathie, auch wenn diese dem Politiker-Darsteller und dem Geschäftsmann DT gegenüber stark begrenzt ist.

    Gefällt mir

  13. steffomix sagt:

    Das CO2 steigt an wegen der massiv abgeholzten Wälder und dem massiven verbrennen fossiler Brennstoffe. Die Temperatur steigt etwas an wegen der abgeholzten Wälder, welche durch die starke Wasserverdunstung einen stark kühlenden Effekt hatten (wie das Schwitzen beim Menschen).

    CO2 kann mehr Wärmeenergie aufnehmen als Sauetstoff, weil es mehr „Masse“ hat. Die Erde wird durch CO2 also nicht wärmer, sondern speichert mehr Wärme, die sich entsprechend langsamer über die Winde austauscht. Die Erde wird auch dadurch nicht wärmer, sondern die Wärme verteilt sich gleichmäßiger. An den Polen wird es dadurch wärmer und am Äquator kälter, die Sommer werden kühler und die Winter milder, also alles gleichmäßiger eben, um nicht zu sagen langweiliger (gähn).

    Also chillt ruhig ab und genießt die Show des Klimawandels.

    Gefällt 1 Person

  14. luckyhans sagt:

    zu st-ix um 03:42
    „Also chillt ruhig ab und genießt die Show“ –
    ja richtig, laßt nur immer weiter die Wälder abholzen, ist ja nur Holz… nein, der Schauberger Viktor, das war doch nur ein Förster, der hatte keine Ahnung vom Wald und seiner Rolle in der Natur… der Wald als Wasserspeicher und Wasserspender? Nie gehört… wie das Wasser auf die Berge kommt, um aus den Quellen zu fließen? Keine Ahnung… Ja, ich weiß schon, daß die Gesamt-Regenmenge minus Verdunstung auch nicht annähernd die ungeheuren Wassermengen zusammenbringt, die ständig mit allen Flüssen der Kontinente in das Meer fließen, rund ums Jahr… Aber irgendwie hat die Natur das bisher ja auch hingekriegt… Gut, die ganze Welt war mal fast komplett mit Wald bedeckt, aber das war bevor wir hier „zivilisiert“ wurden…
    Ach ja, und Erdöl und Erdgas können nur fossiler Herkunft sein, geht ja gar nicht anders… oh je.

    Gefällt mir

  15. webmax sagt:

    Uff ! fertig ! https://www.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fpbs.twimg.com%2Fmedia%2FDJ45TsHUEAAIaWJ.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Ftwitter.com%2FPDChina%2Fstatus%2F909227245289406464&docid=JeR_9i89d4EDrM&tbnid=IBJMYpbtjWh29M%3A&vet=10ahUKEwjWt8rjoLnXAhUL_KQKHbxRAmsQMwgsKAUwBQ..i&w=950&h=673&itg=1&client=firefox-b&bih=647&biw=1350&q=youtube%3A%20shijiazhai%20highway&ved=0ahUKEwjWt8rjoLnXAhUL_KQKHbxRAmsQMwgsKAUwBQ&iact=mrc&uact=8

    Gefällt mir

  16. thom ram sagt:

    webmax

    ***China – finde leider nichts über diesen aufstrebenden Giganten im Blog – warum? Das sind die neuen Herrscher…***

    Auch meine Sicht auf den Kosmos ist die Sicht eines Frosches unten im Brunnen.
    So du meine und der Leser Sicht erweitern kannst…nur zu.

    Als Anfang tolle Strassen zu zeigen, na ja, wob das mit menschlicher Weiterentwickelung im Zusammenhange stehe, erschliesst sich mir nicht.

    Dass China Gigant bezüglich Menschenanzahl ist, ist hier jedem bekannt. Welcher Art China aufstrebt, das allerdings ist von Bedeutung. Nochmal die Strassen. So das Aufstreben bessere Strassen und Autos und wohl Konsumelektronik bedeuten, dann würde ich diese von dir prognostizierte neue Herrschaft dankend ablehnen.

    Gefällt mir

  17. webmax sagt:

    thom ram
    12/11/2017 um 23:43

    Danke für deine Antwort.. Als Frosch betrachtet, betrachte ich mich allerdings seit Jahren a u f dem Brunnenrand sitzend 🙂 In Kenntnis der Gefahr wohlweislich: Man sieht – und wird gesehen…
    Mein bewundernder Blick auf das, was ich menschliche Großtat und gewaltige Ingenieurleistung nenne, im Großen wie im Molekularbereich, stimmt mich oft optimistisch. Ich verkenne aber andererseits nicht die Hirnrissigkeit, (Macht-)Gier und üble Umgangsweise mit der eigenen Spezies. Die Frage ist doch, welche Seite der Medaille wird überwiegen in Zukunft? Das ist ja auch Thema hier.´ oder? vielleicht löst ja die Natur das Rätsel (Nach uns die Sintflut).
    Frage: Könnte ein Land wie China seine Mensche ernähren, allein durch antike Landwirtschaft? Ich bezweifle das.

    Gefällt mir

  18. thom ram sagt:

    webmax

    Frosch unten im Brunnen an Frosch oben aufm Rand sitzend…

    neulich wagte ich eine Ueberschlagsrechnung, nahm vermutlich fruchtbare Landflächen und offizielle Bevölkerung der Mutter Erde und kam zum Schluss, dass auch mit Spaten und Hacke für alle Brot da sei, nicht zu reden davon, wenn grösserflächig und mit Hilfe von Maschinen ge be wirt schaft et wird.

    Gefällt mir

  19. webmax sagt:

    Unter Zuhilfenahme von Insekten und anderen Einschränkungen und Veränderungen sei dies möglich, glaubt man auch hier:
    https://www.welt.de/vermischtes/article146083490/Wie-sollen-neun-Milliarden-Menschen-satt-werden.html
    Ja – mit größeren Veränderungen hier:
    http://www.haz.de/Sonntag/Top-Thema/Der-Speiseplan
    Aber hier macht man sich sorgen:
    http://www.zukunftsentwicklungen.de/welt.html

    Gruß! webmax

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: