bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Autark werden » Netzwerk Familienlandsitz-Siedlung – Rundbrief April 2017

Netzwerk Familienlandsitz-Siedlung – Rundbrief April 2017

Wir hatten hier vor kurzem ausführlich auf alternative Lebensweisen hingewiesen – eine davon waren die Familien-Landsitz-Siedlungen – nachfolgend wie üblich deren Rundbrief  für April.
Übrigens verspricht der russische Präsidentschaftsbewerber Grigorij Jawlinskij, mit einem riesigen staatlichen Programm diese Bewegungen zu fördern – zumindest hat er im Wahlprogramm entsprechende Forderungen; auch wenn es wenig wahrscheinlich ist, daß er gewählt wird (und noch weniger wahrscheinlich, daß er diese Losungen dann auch in die Tat umsetzen würde): es zeigt auf jeden Fall, wie wichtig diese alternativem Lebensweisen schon heute geworden sind!
Luckyhans, 4. April 2017
—————————–

Seid gegrüßt liebe Rundbrief-Leser,
der Frühling steht im wahrsten Sinne des Wortes vor der Tür und viele von euch wühlen sicherlich schon wieder mit Freude im Garten. Die Samen möchten in die Erde. In Band 1, Seite 74 beschreibt Anastasia, auf welche Weise du dein Saatgut in eine perfekt auf dich abgestimmte Medizin verwandeln kannst. In diesem Rundbrief kannst du es noch einmal nachlesen.

Falls du noch keinen Garten dein Eigen nennst, möchten wir dich dazu ermutigen, einfach mit dem zu beginnen, was dir zur Verfügung steht – deine Terrasse, der Balkon, ein paar Blumentöpfe auf der Fensterbank oder auch nur mit einem Spaziergang im Freien. Richte dort dein Augenmerk auf das erwachende Leben, welches sich nun im Frühling wieder Bahn bricht, und lade diese faszinierende Kraft der immer wieder kehrenden Auferstehung ein, auch in deinem Leben positiv zu wirken!

In diesem Rundbrief findest Du heute vieles zum Thema „Austausch“.

Zitat von Anastasia: „Der heilende Samen“
Termine, neue Leser-Treffen
Termin für das Anastasia-Festival
Austausch für Anastasia-Leser
Bericht von Yella über das Mittwochscafe in Ungarn, Terra Animan
Gastbeitrag, Lyrisches
Viel Freude beim Lesen wünschen

Cornelia und Yella
…………………………………………………………..

Der heilende Samen: (Anastasia, Band 1, Seite 74)

„Jeder von euch gesäte Samen enthält eine riesige Fülle von kosmischen Informationen, weitaus mehr, als irgendetwas Menschengemachtes. So weiß der Samen bis auf die Millisekunde genau, wann er zum Leben erwachen und wann er aufkeimen soll, welche Säfte er dem Boden zu entnehmen hat und wie er die Strahlung der Himmelskörper – Sonne, Mond und Sterne – nutzen kann. Auch weiß er, zu welcher Art von Pflanze er heranwachsen soll und was für Früchte er hervorzubringen hat. Diese Früchte sind für die Ernährung des Menschen bestimmt. Sie sind wesentlich besser dazu in der Lage, die Erkrankungen des menschlichen Organismus zu bekämpfen, als jede menschengemachte Arznei, die Künftigen eingeschlossen.
Aber dazu sollte der Samen um die Verfassung des Menschen wissen, um im Prozess des Heranreifens die Früchte mit der erforderlichen Zusammensetzung der Stoffe zu versehen. Der Same sollte also die Krankheiten eines bestimmten Menschen, auch schon vor ihrem Ausbruch, kennen, um sie erfolgreich behandeln zu können.“
………………………………………………………………….

Termine:
02.04.2017 Film: Slavnoje im Kino, Leipzig
14.04.2017 – 16.04.2017 Leben am Quellenwald
23.04.2017 Anastasia-Leser-Treffen bei Konstanz
14.05.2017 – 15.05.2017 Inspirations-Tage am Quellenwald
20.05.2017 Kennenlerntag: Siedlungsidee „Lebensreich“
21.05.2017 Besuchertag Lebensgarten Erdweg
………………………………………………………………….

Hallo ihr Landsitzbewohner, -anwärter und Interessierte an der Anastasia-Bewegung

Auch 2017 wollen wir mit Euch ein strahlendes Fest für die Landsitzbewegung begehen. Vom 7. bis 10. September laden wir euch nach Beichlingen (Thüringen) zum 4. deutschlandweiten Anastasía-Festival ein. Bitte reserviert euch schon jetzt das Wochenende in euren Kalendern.

Dieses Jahr wird das Festival von Thea Baum und Julius Kubisch organisiert. In Kürze erhaltet ihr mehr Informationen zu Preisen und Inhalten unter (www.anastasia-festival.de). Wenn ihr Ideen und Beiträge habt, könnt ihr euch schon jetzt unter (info@anastasiafestival.de) melden.

Bis September!

Euer Orgateam
………………………………………………………….

Austausch für Anastasia-Leser

Auf unseren Veranstaltungen (Familienlandsitz am Quellenwald) spüren wir immer wieder, wie wichtig für unsere Gäste der Austausch unter Gleichgesinnten ist. Viele Menschen können die Erfahrungen, die sie mit den Büchern gemacht haben, nur selten im näheren Umfeld besprechen. Umso erleichternder ist es dann Menschen zu begegnen, die von den Büchern ebenso berührt sind.

Neben dem Besuch von Anastasia-Leser-Treffen und anderen Veranstaltungen, die wir auf dieser Seite ankündigen, ist die Seite www.band9.de ist eine gute Möglichkeit, mit Menschen aus der Umgebung in Kontakt zu kommen. Aktuelle Termine findet man dort. Wer ein Anastasia-Leser-Treffen veranstalten möchte, kann es bekanntgeben oder nach Treffen aus der Umgebung suchen.

Man kann auch auf einer Karte nach Menschen in der Umgebung suchen und sie direkt anschreiben. Für die Nutzung der Plattform fällt ein Jahresbeitrag an. Dieser dient der Weiterentwicklung dieser Austauschmöglichkeit.
…………………………………………………………..

Bericht von Yella vom Familienlandsitz „Eibenheim“ in der Siedlung „Terra Animan“in Ungarn

„Die Mittwochs-Cafés“

Aus dem Wunsch heraus mehr Gemeinschaft zu leben ist die Idee des Mittwochs-Cafés entstanden. In jedem Monat widmen wir uns einem ausgewählten Thema, welches für uns von Interesse ist: Einmal im Monat – an einem Mittwochnachmittag – treffen wir uns zu einem offenen Austausch zu einem jeweils wechselnden vorgegebenen Thema. Bei einem gemütlichen Beisammensein wollen wir gemeinsam neue Sichtweisen erarbeiten, Erfahrungen austauschen und uns in das Wissen einfühlen, welches für Gemeinschaften wichtig ist, die auf der Basis eines Raumes der Liebe eine freudvolle Lebensweise wieder aufleben lassen wollen.
Die Idee der Familienlandsitzsiedlung wächst aus den bekannten, langsam zu eng werdenden Gesellschaftmodellen heraus. Das Wissen der alten Völker, das Wissen unserer Vorfahren über eine natürliche unabhängige aber mit dem Lebendigen verbundene Lebensweise sind in uns nicht mehr sehr präsent. Das wollen wir ändern. Indem wir uns mit den Themen auseinandersetzen, laden wir das für eine gesunde Gesellschaft notwendige Wissen wieder zu uns ein und lassen das in uns schlummernde Wissen wieder an die Oberfläche steigen.

Mittwochscafé vom 08. März 2017 – was haben wir gemacht?
Im Rahmen des Mittwoch-Kaffees trafen wir uns am 8. März zum Thema Gemeinschaft und hilfreiche Strukturen für die neue Zeit.
Kurzfristig haben sich drei auswärtige Familien zu diesem Austausch angemeldet, so dass wir dank der lieben und flexiblen Unterstützung unserer Bürgermeisterin die Amtsstuben Räumlichkeit nutzen durften.
Nach einem bewusst gewählten strukturlosen Einstieg tasteten wir uns gemeinsam an das Thema heran. Verschiedene Begriffe, die bei manchen Menschen oft auch negativ vorbelastet sind haben wir anhand eines Schwingungsbildes (Mandala) genauer betrachtet.
Wörter wie Regeln, Gesetzmäßigkeiten, Struktur, Rahmenbedingungen, aber auch Schönheit, Liebe, Ganzheit lassen sich in einem solchen Bild erkennen.
Wir durften erfahren, dass oftmals individuelle Empfindungen, die mit bestimmten Begrifflichkeiten verbunden sind Kommunikation erschweren, oder sogar verunmöglichen können.
Unterschiedliche Fragen in diesem Zusammenhang haben wir uns gestellt, wo uns auch die Wasserkristall-Bilder von Masaru Emoto geholfen haben; Wann bin ich als Mensch gesund, heil, vollständig, ganz? Aber auch, wann sind wir als Gemeinschaft gesund, heil, vollständig, ganz?
Ich als vollständige Einheit in der nächstgrößeren Einheit, die einander bedingen und miteinander in Verbindung stehen.
Meinungen verschiedenster Ebenen wechselten einander ab und es zeigte uns auf, dass wir bei diesem Thema bloß an der Oberfläche von etwas ganz Besonderem kratzten, worin mit Sicherheit ein Teil der Lösung in der Erfreiung unserer Menschheit steckt – nämlich im Heil- und Ganzwerden dieser.
Gerade auch in den Schwingungsbilder finden wir dazu große Inspiration.
Und um es in den Worten Anastasias auszudrücken, der Sinn des Lebens und der Schöpfung liegt im gemeinsamen Erschaffen und sich daran gemeinsam zu Erfreuen.
Wie finden wir wieder zurück zu echter und authentischer Gemeinschaft, wo die Freude am gemeinsamen Teilhaben im Zentrum steht?
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern!
…………………………………………………………

Gastbeitrag/Lyrisches von Lesern des Rundbriefes

Dieses Zeilen schrieben Werner und Karin in das Gästebuch vom Familienlandsitz am Quellenwald.
Vielen herzlichen Dank!

Aus Österreich kamen wir
zur Inspiration nach hier
auf dem Familienlandsitz von Andreas und Cornelia
zu einem Wochenende mit Sonnenschein und Gloria

Es war ein schöner Austausch mit Nehmen und Geben
und durften zusammen mit Anderen viel erleben
wir werden für Anastasia’s Ideen
weiterhin viele Samen säen

So dass viele Paradiese wie dieses hier entstehen
und die Menschen gemeinsam neue Wege begehen
Wenn Himmel, Erde und Menschen sich wieder vereinen
wird das goldene Zeitalter erscheinen

für uns alle zum Segen auf all’ unseren Wegen
– – – – –

www.Familienlandsitz-Siedlung.de
Kontakt@Familienlandsitz-Siedlung.de


3 Kommentare

  1. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  2. Querulant sagt:

    Der Link (www.anastasia-festival.de) funzt leider nicht.

    Vlt. die Klammern weglassen?

    Gefällt mir

  3. luckyhans sagt:

    zu Qu-t um 20:33
    Tut mir leid, gestern ging’s noch. Hab nochmal die ganze Anastasia-Landsitz-Seite durchgeforstet und auch den Rundbrief nochmal geprüft – finde keine andere Adresse. Der Link steht auch so im Rundbrief, und gestern beim Artikel-Einstellen kam da noch was. Bei konkretem Interesse bitte die Landsitz-Gemeinschaft direkt anschreiben.
    Und danke für den Hinweis.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: