bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Schweiz » TV CH / Eines Komplettindoktrinierten Spitzenleistung

TV CH / Eines Komplettindoktrinierten Spitzenleistung

Es ist eigentlich Platzverschwendung auf bb. Aber vielleicht mal ein Trostpflaster für unsere grossen Nachbarn OE und DE.

Daniele Ganser bleibt wie immer unbestechlich bei belegten Fakten, wie immer ist wäre hochinteressant, was er zu sagen hat hätte, liesse der Komplettindoktrinierte ihn denn mal ausreden.

Da der Komplettindoktrinierte nicht zu toppen unfähig agiert, dabei seine ebenfalls nicht zu toppende Dummheit zelebriert, schwenkt mein Fokus vom eigentlichen Thema rüber auf die Schätzungsfrage: „Wieviele Komplettindoktrinierte werden benötigt, damit Komplettindoktrinierter bei den Chorknaben zum Vorsänger avanciert?“

Wenn du also als Deutscher oder Oesterreicher meinst, deine Länder bieten weltweit unfähigste Moderatoren, so wirst du tief getröstet werden durch das Affentheater in der sogenannten ARENA.

thom ram, 26.02.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen merken, was sie können und was sie nicht können.

.

.

.
Hier ist der Direktlink zur Redaktion:
https://www.srf.ch/sendungen/schawinski/kontakt-schawinski
.
.
Wenn ich schon dran bin:
Herr Schawinsi ist auch sone Glanznummer. Ich sah ihn mal in einem Interview mit Thema Koran / Talmud. Er wollte recht haben in seiner Meinung über diese Schriften, offensichtlich ohne sie auch nur ansatzweise gelesen zu haben. Peinlich.
.
.
 


43 Kommentare

  1. Notwende sagt:

    Von wegen Platzverschwendung!
    Man kann eigentlich die Chuzpe der Medien beinahe schon bewundern, wie elegant-dreist man sich als „ausgewogen“ zu präsentieren vermag, und zugleich aud den Lügen beharrt.

    Gefällt mir

  2. Bettina sagt:

    Ich bin voll auf der Seite von Daniele Ganser!
    Die haben zwar versucht, ihn in die Ecke zu drängen, haben es aber nicht geschafft.

    Der kleine Junge, dieser mit dem Anzügle, der sollte sich so was von schämen.

    Gefällt mir

  3. ALTRUIST sagt:

    Die Scheiterhaufen des Vatikans , die Gleichschaltungslager der linken Rothschildisten und die mediale Entauptung der Wahrheissuchenden heute – die Methoden haben sich geaendert .

    Der Kern ist aber immer das gleiche – Vernichtung von Geist wider dem Strom . .

    Attacke auf Daniele Ganser: Auch das SRF beherrscht die miesen Tricks der Propaganda

    https://propagandaschau.wordpress.com/2017/02/26/attacke-auf-daniele-ganser-auch-das-srf-beherrscht-die-miesen-tricks-der-propaganda/

    Gefällt 1 Person

  4. palina sagt:

    Nachdem ich die Sendung gesehen hatte ging sofort eine Email von mir an die Redaktion. Höflich aber bestimmt.
    Ganser wird langsam für gewisse Herrschaften unbequem. Die Klicks zu seinen Vorträgen liegen deutlich über 500.000.

    Gefällt 2 Personen

  5. palina sagt:

    Füge hier den Link ein, bei dem seine Meinung zur Sendung mit Ganser mitteilen kann.
    https://www.srf.ch/sendungen/schawinski/kontakt-schawinski

    Gefällt mir

  6. palina sagt:

    unbedingt ansehen, wenn das Thema mit den Medien interessiert.
    MEDIEN ANALYSE zur SRF Sendung „Einstein“ 1-2017 • Ich breche eine Lanze für Dr. Daniele Ganser
    Ja, ja ich weiss, es sind über drei Stunden UND, aufgrund eines „Unfalls“ ist die Tonqualität zeitweise LEIDER sehr bescheiden, aber es ist sehr sehens- und bedenkenswert! Sorry, es ist nicht anders machbar, wenn man ein gewaltiges „Lügengebäude“ einreissen muss, das braucht seine Zeit und auch hier hätte ich noch etliches mehr sagen können.

    Aber worum geht es: Das schweizer Fernsehen hat in seiner Sendereihe „Einstein“ Dr. Daniele Ganser auf’s Korn genommen und mit ihm als „pars pro toto“ quasi, das Thema „Verschwörungstheorien“ angeblich analysiert (https://www.youtube.com/watch?v=F5UCS…), was natürlich nicht gut gehen konnte. Diese Beitrag ist EXEMPLARISCH, er folgt dem üblichen Narrativ, mit dem man versucht eine Art „Hexenjagd“ auf kritische Geister „zu veranstalten“. Das Dr. Daniele Ganser hier mit auftaucht und quasi zum „Ketzer“ gebrandmarkt wird, konnte ich so nicht stehen lassen. Im „Krieg“ um das Thema „Fake News“ wird so langsam schweres Geschütz vom „Mainstream“ aufgefahren. Doch die Schüsse daraus in dieser Sendung erscheinen nur auf den ersten Blick wie Volltreffer, erlaubt mir sie für Euch ALLE als Rohrkrepierer zu enttarnen.

    Wir haben den „Info War“ nicht begonnen, aber wir sind nun mitten im Gefecht, um die vielbeschworene Wahrheit. Doch die forensischen FAKTEN sind auf unserer Seite, also werden wir uns dieser Hexenjagd mit aller ENTSCHIEDENHEIT entgegenstellen. Und für jeden guten und kritischen Geist und Mitstreiter, den man Seitens des „Mainstreams“, ins Visier nimmt, werde ich eine Lanze brechen …

    … und HIER UND HEUTE breche ich eine Lanze für DR: DANIELE GANSER und damit AUCH für alle kritischen Geister, Wissenschaftler, Truther und auch die sogenannten „VERSCHWÖRUNGSTHEORETIKER“, zu denen ich mich mit trotzigem Stolz selbst zähle …

    Gefällt mir

  7. Und natürlich hab ich fast nix vom „wahren Hoch-Deutsch“ verstanden, aber die Stimmung schon erfasst 🙂
    Danke fürs Platzverschwenden!

    Und hier nun wird für Daniele Ganser eine Lanze gebrochen:

    Das Ganze ist prima, nur wer hat schon über 3 Stunden Zeit und Muße…………
    (ich mache einfach Feierabend und stricke Socken dabei, ja, sowas gibts noch, nennt sich Muße)

    Bei 3Std. und so etwa 20 Minuten geht es ins „Heilsame“ ………“sei wachsam“ wieder mal hören…..

    Gefällt 1 Person

  8. petravonhaldem sagt:

    palina, sehe ich eben erst…doppelt gemoppelt hält besser..hahaha 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  9. palina sagt:

    habe das nicht doppelt gemoppelt reingestellt.
    Och, ich nehme mit schon mal 3 Stunden Zeit um einiges zu hinterfragen. Lese auch gerne Bücher, die noch mehr Zeit in Anspruch nehmen. Information kostet eben Zeit. Die nehme ich mir sehr gerne. Ist alles eine Frage des Standpunktes.

    Gefällt mir

  10. viktor sagt:

    Danke für den Link – ich gab meine Meinung kund: pro Ganser gegen Wortverdrehungen, wes Brot ich ess des Lied ich sing!

    Gefällt 1 Person

  11. Petra von Haldem sagt:

    palina
    27/02/2017 um 05:55

    Nein.. DU nicht, aber ich habe gedoppelt… 🙂 🙂 🙂

    Gefällt mir

  12. chaukeedaar sagt:

    @Altruist: Sehr altruistisch, danke dir 😀

    Gefällt mir

  13. thom ram sagt:

    Palina

    Danke für den Direktlink zur Redaktion. Ich hänge ihn oben rinn.

    Gefällt mir

  14. palina sagt:

    @Petra von Haldem
    upps, hatte es zu spät gesehen. Da war die Antwort schon raus.
    Hatte auch an den Dr. Ganser geschrieben und ihn wacker gelobt. Ich bekam eine freundliche, persönlich gefärbte Antwort von ihm.

    Gefällt 1 Person

  15. thom ram sagt:

    Mein Brief an Daniele Ganser:

    Lieber Daniele,
    bitte erlaube, dass ich Altknacker (68) dich duze.

    I ha di gseh bim Projer und Schlawinski, und einisch meh simmer alli Hoor z’Bärg gschtande. So vil Ignoranz, so kompletti Indoktriniertheit, paart de no mit fachlecher Inkompetänz, i chönnt i so Momänt uusraschte.

    I has nid chönne loo, i ha i bumibahagia.com de Stab über die Affetheaterveranstalter broche.
    Nid wichtig zum aaluege, aber vollschtändigkeitshalber de Link:
    https://bumibahagia.com/2017/02/26/tv-ch-eines-komplettindoktrinierten-spitzenleistung/

    Und de no – vili Vorträäg vo dir hani scho agluegt und ghört. Du machsch es uusgezeichnet, Daniele. I ha e Saufröid a dine Schpiiks, und i bi dankbar, dass es di git und dass du so Fantastisches leischtisch.

    Ah, wett dir no säge: S eerschti mol wo i di ghört ha, as isch gsi bim Ken. Ha, das isch denn e Wohlluscht: E bescht informierte Interwiuuer wo us em Gschprächspartner s Beschti wott usechutzele.

    🙂

    Ich wünsche dir und den deinen Gottes Segen.

    thom ram

    Gefällt 2 Personen

  16. ALTRUIST sagt:

    keine Neuigkeit. Auch zwei von drei Schweizern misstrauen den Medien. Das SRF ist das alpen­ländische Pendant zu ARD und ZDF: zwangsfinanziert und fest in der Hand eines Mainstreams, der Widerspruch gegen transatlantische Dogmen nicht duldet.

    Attacke auf Daniele Ganser: Auch das SRF beherrscht die miesen Tricks der Propaganda.

    https://propagandaschau.wordpress.com/2017/02/26/attacke-auf-daniele-ganser-auch-das-srf-beherrscht-die-miesen-tricks-der-propaganda/

    thom ram
    27/02/2017 um 16:09

    palina
    27/02/2017 um 15:52

    Toll finde ich die persoenliche Kontaktaufnahme zu Ganser .

    Gefällt mir

  17. thom ram sagt:

    Palina 15:52

    Ich bitte um Einsicht und Verständnis:

    Eine privat an dich gerichtete Mail von einer so exponiertem Menschen wie Daniele Ganser es ist, gehört ohne Rückfrage an ihn auf keinen Fall in die Oeffentlichkeit.
    Ich habe seine, von dir 15:52 eingesetzte Antwort gelöscht.

    Gefällt mir

  18. palina sagt:

    @thom ram
    das ist vollkommen in Ordnung. Hätte ich auch mal drüber nachdenken können.

    Gefällt mir

  19. chaukeedaar sagt:

    Diesen Kommentar auf der Propagandashow kann ich euch nicht vorenthalten (tränenwegwisch):

    Die runde Stunde sagte: 27. Februar 2017 um 11:40
    „Arena, das Clown & Comedy Format des Schweizer Fernsehen, läuft seit Gründung der Eidgenossenschaft im Jahre 1291 ununterbrochen und freut sich stets wachsender Beliebtheit.

    ‚Krumps Trieb’, die aktuelle Ausgabe des Dauerbrenners, soll von über 17 Milliarden Schweizerinnen und Schweizern geschaut worden sein, wie das Eidgenössische Statistische Amt mitteilt, darunter 12 Verschwörungstheoretiker.

    Klarer Abräumer des Abends war Daniele Ganser in der Rolle des Ketzers, der, so das Eidgenössische Amt für Soziale Trends & Prognostik, bald Wilhelm Tell als Schweizer National-Heiliger ablösen könnte. Das wäre ein Ding!

    Die restlichen Rollen waren leider durchwegs fatale Fehlbesetzungen, allen voran Jonas Projer, der immer wieder zu vergessen schien, dass er den Moderator spielen sollte und nicht einen grossmäuligen, aber ahnungslosen Pfadfinder.

    Kurz: Auch diese Arena war wieder ein Riesenspass für gross und klein, aber ein Fragezeichen bleicht: Wozu genau wurde Roger Schawinski in die Runde eingeladen? Als Pausen-Clown? Als Mossad-Spitzel? Als Quoten-Kandidat der hierzulande arg unterdrückten LGBT-Kaste?

    Hoffentlich wird das Rätsel in der nächsten Arena gelöst. Bis dann, Freunde!“

    https://propagandaschau.wordpress.com/2017/02/26/attacke-auf-daniele-ganser-auch-das-srf-beherrscht-die-miesen-tricks-der-propaganda/?replytocom=113305#comment-113305

    Gefällt mir

  20. Rafreider Heinz sagt:

    Jedes Mal schmerzt es mich diesen Medien-Huren 460 CHF Billag-Gebühren zu zahlen. Das SRF wird von
    denen bezahlt, die die Wahrheiten verleugnen. Was ich als echten Journalismus bezeichnen würde, dass sie
    einem Ereignis wie z.B. 911 nachgehen würden. Geschieht aber nicht, da die Geldgeber dies verbieten!
    Die Geschichte der letzten 200 Jahre ist eine Lüge auf die sich die Mehrheit der Historiker geeinigt haben.
    Ich habe dem Rektor der UNI Basel schon einen geharnischten Brief geschrieben, als er Daniele Ganser
    verweigerte einen Vortrag über 911 zu halten. Die UNI Zürich hat ihn vor die Wahl gestellt entweder das Thema
    911 zu lassen oder er könne gehen. Er hat sich richtig entschieden.
    Auch ich ziehe es vor, gegen den Strom zu schwimmen zurück zur Quelle, anstatt in der Kloake im Delta zu
    verenden.
    Eines Tages schwemmt das Meer alle Lügen an den Strand.

    Gefällt 2 Personen

  21. chaukeedaar sagt:

    @Heinz: Huren Schmerzen, das geht mir auch so. Wenn im echten Leben nicht Nahestende von meinem Verhalten abhängig wären, würde ich sehr, sehr gerne Billag NICHT zahlen und dem System so richtig Stachel ins Fleisch setzen, mit Gerichtsfällen, Büchern und allem Pipapo, wie das z.B. ein Norbert Häring macht. Unter anderem Billag. Ich persönlich hab eh nichts zu verlieren, aber ich respektiere, dass mein Kampf (noch) nicht der meines Umfeldes ist.

    Gefällt mir

  22. Esprit1961 sagt:

    Für mich eine neue Erkenntnis, das wohl in der Schweiz genauso agiert wird wie in Deutschland,ich habe hohen Respekt vor Daniele Ganser ,der mit seiner hohen Kompetenz sich diesem ekelhaftem Mainsteam ausgesetzt hat ,sehr mutig .

    Gefällt 1 Person

  23. palina sagt:

    wer den Beitrag von Mainz TV gesehen hat, kann sich bestimmt noch an den Namen Michael Butter erinnern. Ausgewiesen als Professor für amerikanisch Kulturgeschichte.
    Habe den jetzt mal recherchiert.

    Er ist an der Uni in Tübingen.
    Das ist die Uni, die sich von Rainer Rotfuß verabschiedet hat, nachdem er Dr. Ganser unter heftigen Protest von Seiten der Uni eingeladen hat.

    Claus Kleber, der Tageschausprecher, Mitglied bei der Atlantikbrücke, hat da Vorlesungen gehalten, zu dem Thema „Medien-Kompetenz.“

    Und wen überrascht das noch. Der Michael Butter ist auch an der selben Uni tätig. Klingelts???
    https://www.uni-tuebingen.de/fakultaeten/philosophische-fakultaet/fachbereiche/neuphilologie/englisches-seminar/abteilungen/amerikanistik/faculty-staff-office-hours/prof-dr-michael-butter.html

    Gefällt mir

  24. thom ram sagt:

    Esprit1961

    Willkommen auf bb, Esprit.

    Den Schweizern ist von den (noch) Mächtigen eine anderer Rolle zugedacht als den Deutschen.

    Die Indoktrination jedoch ist Dieselbe, auch die verlogene Geschichtsschreibung über DE 33-45 wird sorgsam gepflegt – weniger intensiv als in DE, aber erlesen genau.

    Gefällt mir

  25. Danke fürs einstellen, sehr guter Mann!
    Eigentlich wäre der Daniele ja der Ideale für die DeutscheMitte 😀

    Gefällt mir

  26. palina sagt:

    @Hannes für Frieden
    dann hätte er keine Zeit mehr für seine Forschung und um seine Bücher zu schreiben. Seine Vorträge würden auch gaaaaaaaaaaaanz viele vermissen.
    Der Ganser hat seinen Platz im Leben gefunden.

    Gefällt 1 Person

  27. thom ram sagt:

    HannesfF

    So wie du es schreibst, bin ich gemeint:

    *Danke fürs einstellen, sehr guter Mann!*

    Darum sage ich öffentlich, dass du mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht mich, sondern Daniele Ganser gemeint hast.

    LoL

    Ich hätte einen besseren Vorschlag übrig: Wie wäre es mit Kaiser von China?

    Und wieder ernsthaft (Unken werden krunken): Es wird nicht allzulange dauern, da werden fähige Menschen wie Ganser in leitenden Positionen sein.
    Nicht allzulange?
    Ich schätze, es wird längstens 10 Jahre brauchen bis dahin, denn die Entwickelungen, deren Speeds sich exponentiell beschleunigen, sind schon heute rasend schnell.

    Gefällt 1 Person

  28. lgbspm sagt:

    Ein Beitrag über diesen Sendung und Dr. Gansers Reaktion darauf ist hier erschienen: https://www.kla.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=8831&id=10040&autoplay=true

    Gefällt 1 Person

  29. lgbspm sagt:

    Mein Feedback an den oben genannten Link (Schawinski): Durch einen Hinweis im Web konnte ich Ihre Arena-Sendung mit Dr. Daniele Ganser gesehen und bin entsetzt. Bisher hielt ich die Schweiz immer noch für offener. Aber machen Sie ruhig so weiter, stimmen sie ein in das große Konzert der Verhindernwollenden. Inzwischen treibt ihr es so auf die Spitze, dass es dem Dümmsten auffällt, und schaufelt so euer eigenes Medien-Grab, wo solche Allüren hingehören. Mit freundlichen Grüßen Lygia Simetzberger, Gründerin der Stegersbacher Nachhaltigkeitsakademie und des ersten Museums für Zivilcourage weltweit

    Gefällt 1 Person

  30. @Palina

    Einerseits stimme ich zu, aber anderseits gibts keine festen Plätze im Leben. Leben ist Wandel und ich bin gespannt wo er sich noch hinbewegen wird.

    @Thom

    Da bin ich mir gänzlich sicher, beide seit ihr „sehr gute Männer“ 😉
    Und der exponentiellen Beschleunigung stimme ich natürlich völlig zu.
    Wir sehen ja grade durch dieses „bekämpfen von Herrn Ganser“ einen beschleunigten Glaubensverlust der Schweizer Mainstreammedien. Es läuft 🙂

    Gefällt mir

  31. thom ram sagt:

    Igbspm

    Willkommen auf bb!
    Danke für deinen Hinweis!

    Gefällt mir

  32. chaukeedaar sagt:

    @thom: Ich gehe sogar soweit, zu hoffen, dass irgend wann mal alle Menschen so fähig sein werden, dass sie gar keine leitenden Leiter mehr brauchen & akzeptieren, auf jeden Fall nicht im über-lokalen Bereich 😉 Respektive, wenn jeder sich selber führen würde, wäre es auch nicht so schlimm, wenn der eine oder die andere gewisse Unfähigkeiten an den Tag legt… Es ist ja gerade die Pyramide, die Böses potentiert in einer unnatürlichen Weise.

    Gefällt 1 Person

  33. thom ram sagt:

    Chaukee

    Ich war Frühzwanziger und sagte zu meinen 42 Primarschülern:

    Stellt euch mal Folgendes vor. In unserer Gemeinde macht einfach jeder das, was gemacht werden muss, damit es allen gut geht. Die Strassenlampe ist kapott. Der in der Nähe Wohnende holt mit seinem Nachbarn zusammen die Leiter und setzt eine neue Funzel ein.
    Und so weiter und so fort.

    Du siehst, was du sagst, stand mir schon als Jungspund als Ideal vor Augen.

    Ich habe dreimal gezögert, bevor ich oben „führende Position“ oder so einsetzte, denn dein und mein Ideal leuchtet mir auch heute als Leitstern.

    Aber, Junge, schön aufm Boden der Bbraksis bleiben.

    Nehmen wir die Bierbraurei, nein, anderes Speibiel, die Fahrradfabbrigg.
    Belegschaft: 200 Nasen.
    Müssen nun alle 200 Nasen mitbestimmen, welche Komputer, welche Software, welche Höflichkeitsformen benutzt werden sollen, um Abrechnung und Korrespondenz zu führen?
    Es wird ein Führungsgremium dafür geben müssen, oder muss wirklich der Topschweisser da mitreden?
    Und so weiter, wir können uns das für Design und Materialwahl und Schalttechnik und Bereifung breiter ausmalen.
    Und der ganze Betrieb braucht laufend Entscheidungen. Wieviele Stückzahlen? Welches Modell pushen? Zusammenarbeiten mit welchen Firmen? Müssen alle 200 über alles Bescheid wissen so, dass sie kompetent mitreden können?

    Es braucht Gremien, es braucht, je grösser Betriebe und Gemeinschaften sind, eine pyramidale Struktur.
    Damit sie die göttliche Kreation blühen statt welken lässt, müssen die Besten oben sein. Je höher oben, desto umfassender humanistisch gebildet und gefestigt muss einer sein.
    Es muss gewährleistet sein, dass die weiter unten denen weiter oben vertrauen können. Und von oben nach unten das Gleiche.

    Ich habe es skizziert in https://bumibahagia.com/2017/02/14/parlamente-heute-morgen/

    Gefällt 1 Person

  34. @thom

    Da werd ich dir mal gemütlich bei nem Moringatee ausführlich mit Anja erzählen, wie das bei mir in der Disko war mit den 30-60 Angestellten. Am Anfang hatten war ne ganz logische Entscheidung: „Lass uns ne Familie draus machen“ sonst wirste in der Branche ja sowieso nur beschissen…von den sog. Arbeitnehmern“

    Wir habens gut geschafft, weitesgehend keine Pyramidenstruktur aufkommen zu lassen und trotzdem haben notwendige Ansagen auch geklappt. Unser Team haben wir zu 90% aus dem Umfeld der anderen rekrutiert und wer nicht gearbeitet hat, war privat zum feiern da 😉
    Das hat auch unglaublich gut getan, meinen Job als Geschäftsführer zu machen, im Wissen, das das Team/die Familie hinter mir steht. Selbst wenn ich mal nen Abend vor die Tür kotze…

    Leider war das nicht kompatibel mit meinem Lebenswandel/Aufwachen 2014, daher liegt das vertrauen noch sozusagen „auf Eis“ bzw ist nicht mehr existent. Ist ja noch nicht ganz sicher ob ich Irre bin oder vielleicht was anderes, wir werden sehen. Wenigstens versuchen sie den Laden auch ohne mich am laufen zu halten: http://www.till-dawn.com

    Gefällt mir

  35. thom ram sagt:

    Hannes fF

    Irre bist du ganz sicher, wirst in jeder Klabbse bestätigt bekommen. Hauptsymptome: Halluzinieren, Grössenwahnsinn, Sendungsbesessenheit, Realitätsverweigerung.

    Wieder ernst…du hast dich es bitzeli verplappert? Du warst Geschäfts…was? Geschäftsführer. Also irgendwiewowas scheinst du geführt zu haben, also doch es bitzeli pürami dal?

    Es geht um Entscheidungsträger. Es ist unmöglich, dass auch ein kleines Völklein wie par exemple die Schweiz es so macht wie es ideal wäre: Alle reden so lange miteinander an der Vollversammlung, bis alle damit einverstanden sind, dass das Tram in Zürich nicht mehr blau sondern rot gestrichen daherquiitschen solle. Und nicht alle 4 Millionen Stimmberechtigten reden miteinander bis Einstimmigkeit herrscht: Autobahn Zürich – Bern vier- oder achtspurig. Und jetzt treten wir der EU statt inoffiziell offiziell bei. Und die Armee wird abgeschafft.
    Lass mal 4 Millionen miteinander beraten.
    Wie soll das gehen, mein Jutester?

    Gefällt 1 Person

  36. […] Dr. Daniele Ganser, durch seine brillanten Vorträge weithin bekannter Schweizer Historiker und Friedensforscher, wurde am 25. Februar 2017 unter der Zusage von Fairness in eine Talkshow „Arena“ des Schweizer Fernsehsenders SRF gelockt. Die Gespräche fanden in Schwyzerdütsch statt, lassen sich aber bei etwas Vertrautheit mit dieser Sprache auch von Nichtschweizern verstehen. Der bekannte Weblog „Bumibahagia“ wies mit der Schlagzeile „Eines Komplettindoktrinierten Spitzenleistung“ auf diese Sendung hin: https://bumibahagia.com/2017/02/26/tv-ch-eines-komplettindoktrinierten-spitzenleistung/ […]

    Gefällt mir

  37. @Thom

    die Liste der Hauptsymthome lässt sich durchaus noch erweitern 😀

    Zu deiner Frage ohne viel drumherum geblubber:

    Alle aufwecken, dann kennt jeder seinen weg und seinen Platz. Und weder Autobahn noch sonstiges sind von nöten wenn man mittels des Geistes reist, ebenso ist ein Staat unnötig. Es reicht die kleine Lebensgemeinschaft und die Globale bzw direkt vorgegriffen die Intergalaktische. Und Natur verschandeln brauchts dann ebenso wenig, wie die sorge das jemand anderen Schaden würde. Denn sind sie erst mal wach, wissen sie das sie sich selbst schaden würden und da gibts nicht viele Deppen im Universum die so selbstzerstörerisch sind 😉

    Gefällt 1 Person

  38. PS und wer weiter schlafen mag, samt krieg und kinderficken kriegt nen neues örtchen zum Erfahrung sammeln, wie immer. Ist nen Selbsterfahrendes Standartprozedere und macht immer wieder Spaß 😀

    Gefällt 1 Person

  39. thom ram sagt:

    HfF 20:00

    Schön gesagt. Aus ein äh ein bisschen höherer Warte aus betrachtet, voll stimmig.

    19:58

    Den weiteren Symptomen gehen wir dann privatiter nach, haha.
    Bezüglich Autobahnen…na, ich bin heute um eine Aas Pfahl Tier te Strasse grad noch dankbar. Bin nicht so gut per Zweirad im Urwald.

    Gefällt 1 Person

  40. @Thom

    Für den Urwald empfehle ich:

    (Obs das GIF hier anzeigt?)

    Freu mich auf die private Fortführung des Austausches 😉

    Gefällt mir

  41. Gernot sagt:

    Daniele Ganser ist ja vor allem so verhasst wegen seiner Aufdeckung der Manipulationen und Ungereimtheiten rund um die ‚Aufklärung‘ des Verbrechens am 11. September 2001: http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=416137 und zudem, weil er über Gladio, den tiefen Staat und die Verstrickungen der Geheimdienste in andere Anschläge geforscht und publiziert hat. Dass man ihn da überhaupt nooch in Sendungen auftreten lässt, die eine gewisse Verbreitung erfahren, grenzt fast schon an ein Wunder.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: