bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » BUMI BAHAGIA / GLÜCKLICHE ERDE / POSITIV DER ZUKUNFT ZUGEWANDT » Zum Wochenende eine gravitante Sammlung

Zum Wochenende eine gravitante Sammlung

…oder hätte es heissen sollen „eine Gravi – Tante – Sammlung“ ?

🙂

Kommentator Gravitant ist einer unserer Spezialfälle. Er hängt gelegentlich Ansichten und Weisheiten ein, oft ohne vordergründig erkennbaren Zusammenhang zum Gesprächsverlauf. So gut wie nie bekommt er darauf eine ausgesprochene Antwort. Der Grund ist einfach: Auf eine Wahrheit pflastert ein kluger Mensch keinen eigenen Senf drauf, und hier bewegen sich kluge Menschen. Wer sich dabei nicht angesprochen fühlen sollte, ist selber schuld, haha.

.

Schon lange hatte ich das im Sinn: Mal eine geballte Ladung „Gravitant“.

🙂

Und jetzt ist mir  danach, umso mehr, als ich grad mal wieder müde bin, auf böses Weltgeschehen zu schauen.

Lebensfreude dir, lieber Leser! Und Dank an Gravi!

thom ram, 18.02.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Wissenden klar ist, dass Wissen nicht Weisheit bedeutet.

.

.

Gravitant – Einwürfe im Jahre 0002 = 2014

.

Man soll das Feuer in seiner Seele nie ausgehen lassen,
sondern es schüren.

.

.

Der Mensch, nämlich Gott in Seinem einzelnen,
einzigartigen Wesen, wird Christus genannt.
Alle sind der Gesalbte. Alle sind der Erwachte.
Alle sind der Erlöser. Alle sind der Herr.
Alle sind der Christus.
Ein höchst bemerkenswertes Verständnis.

.

.

Es ist die Zeit anzunehmen, was das Leben gebietet in vollem Umfang.
Es ist eine Zeit der Veränderung,der Erneuerung,
der neuen Werte, die aus der Liebe sind.
Die Ära der Falschheit ist beendet und das neue Fraktal der Wahrhaftigkeit nimmt den Raum ein.

.

.

Mögen alle Heerscharen uns und der Erde helfen,
alle Portale zu öffnen
und die innere Erde wieder zu finden.

.

.

Was Gott geschaffen hatte, mußte auf Anhieb und für alle
Zeiten vollkommenen sein und war damit unveränderbar!
Der Kosmos lebt allein durch seine
permanente Dynamik, deren Ursache in der ständigen
Veränderung der Beziehung der kosmischen Körper zueinander liegt.

.

.

Die Macht des Auges der Habgier ist zu Ende.
Die neue Weltordnung wird lauten:
Alles gehört allen!

.

.

Der Vater und ich sind eins.
Erinnere dich an ICH BIN.
Erinnere dich.
So sei es.
Vom Herrn – und Gott meines Seins aus auf den Vater in mir,
auf ewig zu dieser Stunde.
Ich bin Ich bin Ich bin, denn Vater, das Wissen,  das lebt,
die Manifestation,

es wird vollbracht zum Ruhme Gottes,
dem Vater im Innern.
So sei es.

.

.

Möge die Magie meine Geschicke im Einklang mit der schöpferischen Urkraft lenken.
Möge sich meine Magie in Weisheit mit der allumfassenden Liebe verbinden,
zum Wachsen und Wohle aller Geschöpfe,
nach bestem Wissen und Gewissen,
in klarer Absicht
und mit rechtem Sinn.

.

.

Ich grüße euch,ihr Kräfte des Ostens,der aufgehenden Sonne!
Ich grüße euch,ihr Kräfte des Südens,der Mittagssonne!
Ich grüße euch,ihr Kräfte des Westens,der untergehenden Sonne!
Ich grüße euch,ihr Kräfte des Nordens,der Mitternachtssonne!
Ihr wohlwollenden All-Mächte und Kräfte,
ihr seid mein Schutz und Segen!
.

.

Veränderung ist eine Zeit, in der Begrenzungen weggerissen werden.

.

.

Gott erschuf in Liebe den Menschen und hoffte dabei,
daß der Mensch ihn wiederlieben würde.
Und wie kann diese Liebe am besten erwidert werden?
Indem man das Leben liebt!
Sollte man da auch da nicht alle Geschöpfe lieben?
Prost und Mahlzeit.

.

.

Grosser Geist
Bin nicht mehr taub
Kann dich wieder hören
Die vierflügelige Libelle
flüstert mir zu
Wir sind Brüder
Ich hör deine Stimme
im Wind, in den Bäumen…
Ich laufe durch das hohe Gras
nicht mehr alleingelassen
mit Mutter Erde wieder vereint
Ich zog sie an mich
und hörte die Ameisen reden
die nie den alten Weg vergaßen…
Ich bringe die heiligen Steine

.

.

Wer an mich glaubt,

von des Leibe werden Ströme von lebendigem Wasser fließen.

.

.

Unbegrenzt zu werden bedeutet, sich zu verändern,
und nicht alle wollen sich verändern.
Es erfordert Mut, das zu sein, was du bist,
doch ist es einmal erblickt, bedeutet es Freude;
und es ist einfacher ein Gott zu sein,
als keiner zu sein.

.

.

.

 


19 Kommentare

  1. Wundervoll dies alles so zusammenverfasst lesen zu dürfen.
    Danke dem Gravitant für seine schönen Einbringungen.
    Und danke Thom für’s geballte Reinsetzen.

    Veränderungen sind eine Zeit, in der Beggrenzungen weggerissen werden.

    Dieser Satz hat mich in seiner Einfachheit sehr beeindruckt.

    Und an diesem Thema bin ich schon länger dran, meine Bitte geht auch oft in diese Richtung….

    Mögen alle Heerscharen uns und der Erde helfen,
    alle Portale zu öffnen
    und die innere Erde wieder zu finden.

    Für euch Beide ein dickes Dankes ❤ ❤

    Gefällt mir

  2. Renate Schönig sagt:

    Auch von MIR ein herzliches DANKE an Gravitant und Ram 🙂

    http://www.allesistenergie.net/portaltag-am-17-02-2017-die-dunkelmaechte-verlieren-immer-mehr-die-kontrolle-gewaltige-aufstiegschancen/

    Auszug:

    „Seit ungefähr nun einem Jahr berichte ich über den Portaltag Kalender und dessen angekündigten Portaltage.

    Dieser Kalender ist dabei ein „Relikt“ der Mayas und deutet auf Tage hin, an denen uns eine gewaltige kosmische Strahlung erreicht, Tage, an denen die planetare Schwingungsfrequenz besonders hoch ist. Es sind Tage im kosmischen Zyklus, an denen wir Menschen optimale Bedingungen haben, um unser eigenes geistiges/seelisches Potenzial entfalten zu können. An diesen Tagen können wir daher verstärkt nach innen blicken und uns mit unseren eigenen seelischen Wunden, geistigen Traumata und anderem karmischen Ballast auseinandersetzen.

    Dies geschieht dabei häufig auch unterbewusst, ohne das wir dies vielleicht sogar möchten, denn aufgrund der hohen Schwingungsfrequenzen, passt sich unsere eigene Schwingungsfrequenz automatisch an die des Planeten an, was zwingenderweise mit der Aufarbeitung/Auflösung/Transformation eigener Probleme einhergeht, denn diese Problem mindern ja letztlich wiederum unsere eigene Schwingungsfrequenz.
    Die Angleichung unserer Schwingungsfrequenz

    Aufgrund dieser energetischen Anpassung, die erstens völlig automatisch geschieht, zweitens unumgänglich ist und uns Menschen drittens in einer höhere Bewusstseinsstufe transportiert, wird immer weniger Raum für Gedanken, Handlungen und Emotionen geboten, die im Kern eine niedrige Schwingungsfrequenz aufweisen. Lügen, Egoismus, Neid, Eifersucht, Hass, Gier und beispielsweise Wut, sind dabei alles Empfindungen, die auf niedrigen Frequenzen basieren. Jahrtausende lang wurde diesen Empfindungen und Gedanken, die auf solchen niedrigen Frequenzen basierten, sehr viel Raum geboten, doch das ist seit dem neu beginnenden Wassermannzeitalter, das am 21. Dezember 2016 begann, verändert sich dieser Umstand nach und nach.

    Der Planet erhöht kontinuierlich seine Schwingungsfrequenz, wird feinfühliger (Unser Planet ist ein Lebewesen, ein komplexer Organismus, der ein Bewusstseins besitzt) und „zwingt“ uns Menschen nun dazu, verstärkt einen inneren Wandel zu initiieren, zum Wohle des Planeten, der Natur, der Tierwelt und vor allem auch der menschlichen Zivilisation.

    Aufgrund dieses Umstandes, werden wir Menschen immer wieder nun dazu aufgefordert, mehr Raum/Platz für Gedanken und Handlungen zu schaffen, die auf höheren Schwingungsfrequenzen basieren. Liebe, Harmonie, Empathie, Frieden, Nächstenliebe und andere positive Eigenschaften kristallisieren sich daher immer mehr aus unserem eigenen Bewusstseinszustand heraus bzw. sind eine Folge der drastischen Erweiterung unseres eigenen Bewusstseinszustandes.

    Der kollektive Bewusstseinszustand erreicht gegenwärtig immer wieder neue Stufen..!!“

    MEHR unter dem link 🙂

    Gefällt mir

  3. Michleiden sagt:

    Mit bestimmten Sprüchen, Sätzen werden Denkweisen, der Verstand so torpediert – daß er aussetzt. Dann kommt die Intuition zum Vorschein. Das Universum ist größtenteils weiblich.
    🙂

    Gefällt mir

  4. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

  5. Habe nach vier fünf Weisheiten schnell aufgehört zu lesen.
    Soviel konsumieren und auch noch verdauen……..
    Bin Bulemie gefährdet 🙂 🙂 🙂

    ***Der Mensch, nämlich Gott in Seinem einzelnen,
    einzigartigen Wesen, wird Christus genannt.
    Alle sind der Gesalbte. Alle sind der Erwachte.
    Alle sind der Erlöser. Alle sind der Herr.
    Alle sind der Christus.
    Ein höchst bemerkenswertes Verständnis.***

    Merkwürdig.
    Immer dachte ich, dass der Mensch im Prinzip ein freies Wesen sei
    und………
    bestimmte Qualitäten, die er will, e n t s c h e i d e n könne,
    ja sogar müsse, wegen der „Freiheit“……

    Oder habe ich nur zu entscheiden, dass ich „mein sowieso unumstößliches Sein“ (s.o.)
    ins Bewußtsein heben kann/darf/will/soll/muss……………….
    Rätsel….

    Gefällt mir

  6. Gravitant sagt:

    Danke an alle.
    Es gibt magische Momente im Leben.
    Neulich hatte ich die Intuition verliebt zu sein.
    Dieses Gefühl hatte ich leider nur alleine,
    vertraue daher nicht mehr meiner eigenen Intuition.

    Gefällt mir

  7. Michleiden sagt:

    @ Gravitant

    Ja, das ist eben die Frage wer oder was dir da etwas geflüstert hat.
    Der Verstand ist gerne verliebt.
    Intuition ist eher ein Phänomen.
    Magisch ist alles, da alles beeinflußbar ist, beweglich ist.

    Gefällt mir

  8. Lieber Gravitant,
    ich glaube dass da schon eine beiderseitige Verliebtheit war, oder sagen wir mal so, eine beiderseitige Nähe und Stimmigkeit spürbar war. Ein guter Sanyassin Freund sagte mir mal, dass Ver-liebtheit keine Liebe sei, sondern nur ein ver-rückt sein von der Liebe….also eher eine Entfernung von Liebe. Die Silbe „ver“ bedeute immer eine Umkehrung ins Gegenteil.
    Ob das so stimmt weiss ich nicht, machte für mich jedoch Sinn.

    Verliebtheit ist ein Strohfeuer, welches schnell verpufft.
    Es macht uns ganz schnell irre, lässt uns die Welt in himmlischen Farben sehen, aber ver-ändert die reale Wahrnehmung. Natürlich haben die körpereigenen Endorphine und Pheromone eine Mitbeteiligung daran.

    Und auch wenn die Verliebtheit nicht in Liebe übergegangen ist, so hat man doch eienn wertvollen Menschen getroffen, mit dem man einige Zeit in der gleichen Ebene sich befunden hat.
    Vielleicht ist es auch ein Freund geworden, der still im Hintergrund bei uns ist.

    Mit einem lieben Gruss
    von Mariettalucia

    Gefällt mir

  9. thom ram sagt:

    Petra 00:59

    Lach. Nicht Absicht war es, dich zu überfüttern. 🙂

    Gefällt mir

  10. Volver sagt:

    „Die Macht des Auges der Habgier ist zu Ende.
    Die neue Weltordnung wird lauten:
    Alles gehört allen!“

    Diese neue Weltordnung sind sie ja gerade dabei zum Abschluß zu bringen, und ihr werdet euch noch wundern, was dies dann für den einzelnen bedeutet. Da werden dann z.B. plötzlich fremde Leute in eurem Haus oder in eurer Wohnung auftauchen und alles von dem ihr meint es gehöre doch euch, wozu selbstverständlich auch eurer Bett, euer Fahrrad und eure Kaffeetasse gehören, für sich beanspruchen. So geht nämlich alles gehört allen.

    Der einzig richtige Weg, der eingeschlagen werden müßte um der Welt (arab. Olam) Frieden (russ. Mir) zu geben, lautet: Alles gehört keinem!

    Johannes 16:15 Alles, was der Vater hat, ist mein; darum habe ich gesagt, daß er es von dem Meinigen nehmen und euch verkündigen wird.
    Johannes 17:10 Und alles, was mein ist, das ist dein, und was dein ist, das ist mein; und ich bin in ihnen verherrlicht.
    Johannes 14:20 An jenem Tage werdet ihr erkennen, daß ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch.

    Nur verstanden habt ihr es leider bis heute nicht, setzt daher in Bezug auf eure Zukunft in die Absichten des Teufels und folgt seinen Vorstellungen zu einer Neuen Weltordnung.

    Gefällt mir

  11. Michleiden sagt:

    @ ML, ich hab das von Gravitant eher als Metapher verstanden 😉
    Verstand/Emotionen via Gefühl.

    @ Volver

    All es wird zuerst auf geistiger Ebene erschaffen. Also wirst DU es so sehen wollen.

    Gefällt mir

  12. @milchleiden
    auch als Metapher kann man die Zusammenhänge definieren, find ich 😉

    Gefällt mir

  13. thom ram sagt:

    Volver 17:57

    Ich bitte dich, jeweilen anzugeben, wen du meinst, wenn du die zweite Person Mehrzahl benutzest. So ich richtig erinnere, ist es das zweitemal, dass ich diese Bitte äussere.

    Kein einziger Leser kann mit solcher Pauschalisierung etwas anfangen, denn er kann nicht wissen, ob er gemeint ist oder nicht…..es sei denn, du meinst mit „ihr“ die restlichen 7’000’000’000 Menschen ausser dir.

    Gefällt mir

  14. Michleiden sagt:

    @ ML

    UI, definieren.
    Intuition ist nicht definierbar. Es ist ein Phänomen, nicht erklärbar.
    Die physische Welt ist definierbar, die geistige erschafft.
    So sieht jeder selber 🙂

    Gefällt mir

  15. @Milchleiden
    Nun, ich kann Intuition fühlen aber auch definieren, für mich……ich kann fühlen und dahinter schauen.
    Wenn das für Dich nicht geht, dann isses in Ordnung so.
    Es ist für mich auch kein Phänomen, sondern eine Fähigkeit die ich durch lange Jahre der Meditation erworben habe. Ich habe nicht danach gesucht, es ist mir so zugefallen……

    Für mich gehört Beides zusammen, wenn ich es trenne falle ich wiederum aus der Einheit heraus.

    Aber wie schon gesagt, das ist meine Art, die für mich stimmig ist.
    Jedem das Seine.

    Was den Kommentar zum Gravitant angeht, habe ich die Worte vielleicht angewandt, welches alle anderen Möglichkeiten einbezieht, die als Erklärung dafür dienen könnten.
    Nicht mehr und nicht weniger.

    Gefällt mir

  16. ALTRUIST sagt:

    Volver

    Nur verstanden habt ihr es leider bis heute nicht, setzt daher in Bezug auf eure Zukunft in die Absichten des Teufels und folgt seinen Vorstellungen zu einer Neuen Weltordnung.

    Missioneren bringt nichts , schaust Du hier

    Seraphin Botschaft 170: WO NUR LIEBE IST, GIBT ES KEINE TRENNUNG

    Seraphin durch Rosie, 6. Februar 2014

    Es gibt keine Trennung zwischen euch, Geliebte Kinder, die ihr auf den großzügigen Feldern eurer Mutter Erde lebt

    Gefällt mir

  17. ALTRUIST sagt:

    Das sing ich zum Neunten, wenn Seenot mich drängt,
    mein Schiff vor den Fluten zu schützen —.
    Dem Sturm biet ich Stille, wie steil auch die See,
    Und ich wiege die Wogen — in Schlummer.

    Die Seelen-Achse IS-IS

    Gefällt mir

  18. ATT2 sagt:

    nix wie heisses BlaBla von Gravitant.
    Heisse Luft produzieren, ja das können sie alle.

    Gefällt mir

  19. Gravitant sagt:

    @AT
    Durch Kompression kann die Luft wärmer wirken.
    Wenn die Umgebung der heißen Luft nicht isoliert ist,
    können die Blasen entweichen und zum Wohle aller dieselbe Temperatur annehmen.

    @Altruist
    Hört sich für mich stimmig an.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: