bumi bahagia / Glückliche Erde

Startseite » WELT / GEGENWART » Deutschland » Diktatur "BRD" » Lustige poli Tick / Dein Bankguthaben zur Rettung von Beliebig

Lustige poli Tick / Dein Bankguthaben zur Rettung von Beliebig

Man muss vom Wahnsinn umzingelt zu sein, wenn man einer Bank heute mehr Geld anvertraut, als für Giralverkehr fast unumgänglich notwendig ist. Dafür gibt es zwei Gründe.

Keiner weiss, ob am nächsten Montag Banken öffnen und Automaten spucken. Na ja, ein paar Ledersesselwärmer in ihren Schlössern, am schönen Kaminfeuer, die wissen es schon, denn vorderhand noch haben sie es in der Hand, die Welt über das Geld zu lenken. Nebenei; Sie haben es exakt so lange in der Hand, als file file liebe Menschen unterhalb der Machtpyramidenspitze tun, was die Sesselwärmer anzuordnen belieben.

Der zweite Grund wird nachfolgend schön beschrieben. Es gibt die tolle Absicht, Sparguthaben zum Stopfen von so allerlei Verlustgeschäften gewisser Dritter beizuziehen. Du hast schön brav deine 300’000, 30’000, 3000 oder 300 erspart, und schwuppdich, sagt dir der freundliche Beamte hinter dem Tresen, dass dein Geld leider und bedauerlicherweise  nicht mehr verfügbar sei.

Dass Herr Schräuble an dieser Schraube dreht, ist seinem Namen immanent. Er ist einer von denen, da ich mal ins Hirni schlüpfen können möchte, um dessen Gedankengänge und Vorstellungen nachvollziehen zu können. Was treibt einen Mann, Menschen in diesem Stile berauben zu wollen. Ist das ein Mann, ein Mensch?

Nota bene. Ich hätte Verständnis, würden Schräubles und co. in einer Einzimmerwohnung wohnen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren, würden sie die Beschneidung der Reicheren zugunsten Aermerer selber vorleben.

Dass eine Umverteilung der Güter stattfinden muss, steht für mich fest. Es geht im Neuen Zeitalter nicht an, dass einer verhungert, indes der andere einen Kaufvertrag für die neue Jacht unterschreibt. Doch wissen wir ja, wie es läuft. Die Griechenlandfallschirmgelder landeten über wundersame Wege in Westbanken, der griechische Bauer, und Friseur konnte allenfalls den Lufthauch des rumfliegenden Geldes spüren, indem er in der Zeitung las, dass die EU Griechenland nun rette. Und ich erdreiste mich zu fragen, ob es sinnvolle Umverteilung sei, wenn Deutschland Israel schöne U Boote schenkt, indes Notleidende in Aleppo keine deutsche (auch keine schweizer- und österreicher-) Fahne auftauchen sehen.

.

Zum Artikel in Epoch Times nun. Zwei Auszüge:

Schäuble gab vor einem Jahr deutsche Sparguthaben zur Euro-Sicherung frei – in unauffälligem FAZ-Artikel.

Das Thema kocht gerade hoch: Die EU-Banken können seit Anfang 2016 geschätzte 2.000 Milliarden Euro deutsches Sparer-Vermögen als Sicherheit betrachten. Damals hatte Bundesfinanzminister Schäuble mitgeteilt, dass die gemeinsame europäische Einlagensicherung kommt. Der Artikel hatte für die Banken die juristische Gültigkeit eines offiziellen Schreibens des für sie weisungsbefugten Finanzministers. „Die deutschen Sparer wurden, ohne gefragt zu werden und sogar ohne es überhaupt zu wissen, zu den neuen Banken-Rettern.“
(…….)

Schäubles Ausführungen dazu sind nebulöser Politiker-Sprech: Für den Laien klingen sie oberflächlich vernünftig, Fachleute können daraus aber zwischen den Zeilen lesen, dass der Finanzminister hiermit die deutschen Spareinlagen zur Absicherung der Euro-Risiken freigegeben hat, denn er ist als Finanzminister weisungsbefugt. Die DWN vermutet, dass Banker nun feiern und den historisch bedeutsamen Artikel ausschneiden und einrahmen werden.

(…….)

Zum ganzen Artikel.

.

thom ram, 30.01.0005 NZ, Neues Zeitalter, da Menschen das Notwendige gerne nehmen und ihre Fähigkeiten freudig in den Dienst der Allgemeinheit stellen, sodass allgemeiner Wohlstand herrscht.

.

.


8 Kommentare

  1. Vollidiot sagt:

    Der damalige Anschlag auf Schäuble hat aus ihm einen willfährigen Handlanger gemacht.
    Leute – geht wählen – ihn zum Beispiel.
    Er, und andere haben lange Messer, denn es warten viele Kälber.
    Rauschhafte Zustände.
    Wie leicht kann aus Wehrhaftigkeit auch etwas rauschhaftes entstehen.
    Die Hugenotten haben es erlebt, Bürger in Usti, Ruanda, Bosnien, nur ein paar kleinere Beispiele.
    Da sind 2 Bio Kleckerkram. Papier.
    Noch nicht mal als Arschpapier zu gebrauchen.
    Das Schlimme sind nicht 2 Bio. – der moralische Bankrott ist das Schlimme.
    Darum – Leute – wählt.
    Egal ob Fabianisten oder „Christen“ – wer wählt – schafft an.
    Und trägt Verantwortung – durch Abgabe der eigenen Verantwortung.
    Genau das ist „Wählen“ im demokratischen Kontext.
    Das liebt die freiheitliche Demokratie.
    Wenn nicht wird sie wehrhaft.
    Darum: der heutige BRDler liebt seine demokratischen Reflexe.
    Er pfeift sein Liedchen im Wald der Mobilfunkantennen.
    Elektromagnetismus wirds scho richten.

    Gefällt mir

  2. Peter Christian Vogl sagt:

    Keine Angst, der neue Rot-Kanzler wird das alles richten, damit Merkelland noch schneller abbrennt.

    Gefällt mir

  3. Vollidiot sagt:

    PC Vogl

    Wer spricht von Angst?
    Ich bin dafür alle Scheinchen, die über den Rand der Realwirtschaft fallen, abzufackeln.
    Wer sie festhalten will kriegt Brandblasen.
    (Da brannten Merkels Höschen an, potztausend, wie sie lief………………..).
    Die feige Fabianistengäng unter Euroschulz kammer eh net ernschtnähmen.

    Lieber hier als als im Karmaloka – Brandblasen.
    Wer hier auf Erden lernt hat mehr vom Läben.
    Wollemer denne helfe?
    Odder sollense dort bittere Tränscher kraine?

    Gefällt mir

  4. ich weiß gar nicht, was Ihr habt….

    wir gehören…als verfügbarer Besitz…der Firma beerdee, spätestens seit unserem 7. Lebensjahr.
    Alles was wir haben gehört der Firma.
    Und warum soll dann der Buchhalter damit nicht handeln können?
    Das ist röm. Recht.
    Und wir wollen doch Recht…….

    Solange wir uns im Haben bewegen, sind wir Nichts oder bewußtseinsarme Zuarbeiter.

    Das wußte schon der alte rätselhafte Schäiksbier mit seinem Ham Let : Sein oder Nichte oder so……..
    Nach dem Motto:
    Gibt es ein Sein ohne Sparbuch??

    Gefällt mir

  5. Usul sagt:

    Jeep, brav sparen und dann kommt bankROTT!

    Gefällt mir

  6. Usul sagt:

    Oder einfach mal einer RICHTIGEN Arbeit nachgehen!
    So ein ganzes Jahr vielleicht. Und dann langt es doch auch erstmal etwas für Brot und Wurst!
    Muss ja nicht von Feinkost Käfer sein.

    http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/volkswagen-christine-hohmann-dennhardt-bekommt-mehr-als-zwoelf-millionen-euro-von-vw-a-1132391.html

    Gefällt mir

  7. Richard d. Ä. sagt:

    INNERE SICHERHEIT UND BANKKONTEN

    Eine der Hauptaufgaben des Staates ist, neben der sonstigen Sorge um die Einhaltung des Rechts, die Sorge um die Sicherheit der Bürger.

    Immer wieder berichten die Medien über Wohnungseinbrüche oder über entsprechende Schelmenstücke mit älteren Menschen, denen Gangster an der Wohnungstür ihr Bares abluchsen, und Michel wundert sich, warum der Staat so wenig unternimmt, diese schlimme Situation zu verbessern.

    In Bayern, das sonst immer stolz auf seine im Verhältnis zu anderen Bundesländern bessere Bilanz bei der Verbrechensbekämpfung war, berichteten die Medien kürzlich über einen Anstieg der Wohnungseinbruch-Kriminalität von gut 10%.

    Letzte Tage ist mir erstmals bewußt aufgefallen, daß ein entsprechender Bericht über eine Beraubung eines 82-Jährigen durch „Handwerker an der Wohnungstür“ mit dem Hinweis abschloß, der Mann hätte sein Geld besser bei einer Bank aufbewahren sollen:

    LASCHE VERBRECHENSBEKÄMPFUNG ZUR BESEITIGUNG DES „SPARENS IM STRUMPF“ (vor der Bargeld-Abschaffung)???

    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande.“
    Augustinus von Hippo (354-430): De civitate dei, IV, 4, 1.

    Gefällt mir

  8. haluise sagt:

    Hat dies auf haluise rebloggt.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

In diesem Themenkreis am höchsten bewertet

%d Bloggern gefällt das: